Welches ist die steilste Motorradroute der Welt

Morgens Rundgang durch die versunkene Tempelstadt von Tikal, der ältesten und bedeutendsten antiken Maya Stadt, mitten im Dschungel des Peten. Hier stehen die höchsten und steilsten Pyramiden, deren Spitzen die 50m hohen Urwaldriesen überragen. Tukane und Papageien fliegen über die Tempelanlagen und das Geschrei der Brüllaffen ist nicht zu überhören. Nach dem Mittagessen Rückfahrt zum Lago Peten Itza und Übernachtung in einer Dschungel Lodge direkt am See.

Nördlich des Annapurna Massivs liegt das verborgene Mustang Tal – ein abgeschiedenes Gebiet voller Mystik und wilden Pässen zwischen Tibet und Nepal. Es bietet die Motorradtour deines Lebens! Pisten, kurvige Bergstraßen, Schluchten und spannende Strecken auf den Weg nach Mustang locken! Mustang ist ein ehemaliges Königreich, das bis 1992 nicht besucht werden durfte, doch nun erwartet dich eine Mustang Motorradtour in Nepal, die sich gewaschen hat. Erkunde ein verstecktes Königreich, erlebe wunderschöne Sonnenuntergänge, zerklüftete Berge und durchfahre die tiefste Schlucht der Welt. Wir werden auf majestätischen Elefanten reiten, die Höhepunkte Nepals erleben und die einheimische Küche kennenlernen.

In Kürze erscheint in dritter Auflage die Motorrad-Faltkarte „Willkommen im Saarland“, die von der Touristik-Abteilung des ADAC Saarland e. V. erstellt wurde. Es werden vier ausgewählte Touren angeboten, die keine Wünsche offen lassen. Die Tagesausflüge führen durch den Warndt/Saargau, durch Saar/Mosel/Hunsrück, durch das Nordsaarland und durch die Saarpfalz/den Bliesgau.

Welches ist die steilste Motorradroute der Welt

Um die vielen Eindrücke der Telemark geniessen zu können, wird auch hier eine weitere Nacht angehängt. Der Gaustatoppen wird von vielen als den schönsten Berg Norwegens bezeichnet. Seine Kegelform ist unverwechselbar und ragt aus der Landschaft heraus.
Übernachtung in Vrådal

https://motorrad-und-touren. ch/2019/07/11/balmberg/

Welches ist die steilste Motorradroute der Welt

Welches ist die steilste Motorradroute der Welt

Das imposante Bergmassiv zwischen dem Vierwaldstättersee, dem Zugersee und dem Lauerzersee ist das wohl bekannteste der Zentralschweiz. Höchster Gipfel ist mit 1.795 m die Rigi-Kulm, ein beliebtes Ausflugsziel. Der Berg wird gerne auch als „Königin der Berge“ bezeichnet, bereits im 18. Jahrhundert war er dank seiner einzigartigen Lage als Ausflugs – und Ferienparadies weithin bekannt. Vor allem das Panorama über den Vierwaldstättersee und die Alpen ist ein Gedicht.

Im Norden des Sees liegt die wunderschöne Stadt Lillehammer. Neben charmanten und historischen Gebäuden gibt es hier auch zahlreiche Museen, unter anderem das Freilichtmuseum Maihaugen und das norewgische Olympiamuseum. Ebenfalls in der landschaftlich schönen Provinz Oppland liegt Dombås, wo Sie übernachten.
Übernachtung in der Region Dombås

Der Balmberg ist von unzähligen weiteren Pässen umgeben, wodurch er bestens in verschiedene Motorradtouren integriert werden kann.

Preise

Hinweis:

Auskünfte erteilt die Abteilung Touristik unter 0681.68 700 17, Informationen auch auf touristik-saar. net

Sein eigentlicher Name „Züricher See“ ist in der Schweiz nicht gebräuchlich, sein Hauptzufluss ist die Linth aus dem Kanton Glarus. Das Seewasser hat geprüfte Trinkwasserqualität, bei schönem Wetter sind die Seepromenaden besonders rund um die Stadt Zürich äußerst beliebte Flaniermeilen und Ziel vieler Ausflüge. Der See selbst beigeistert neben Badegästen vor allem auch Taucher sowie Kapitäne von Segel – und Motorbooten, die sich das Wasser mit den Fährschiffen teilen müssen.

Übernahme der Motorräder und Fahrt über eine sich schlängelnde gebirgige Teerstrasse bis nach „Copan Ruinas“, der größten und eindrucksvollsten Mayastätte von Honduras. Nachmittags Stadtrundgang.

In Günsberg kommst Du rechts zum Weissenstein.
Links geht es zu den Pässen Bättlerchuchi, Burgmätteli, Tiefmatt und Santelhöchi.

★★★★★ : Durch die Welt der Maya (11.02. – 25.02.2023)
Seit gestern sind wir wieder zurück von der Tour „ Welt der Maya“
Nachdem wir innerhalb von eineinhalb Jahren 3 Touren mit Ihnen gemacht haben, bestätigt sich dies beim 4x nochmals.
Hervorragende Organisation Ihrerseits, beste Durchführung durch den Guide Matthias Henkel vor Ort andererseits. Die Motorräder ( Yamaha und Suzuki ) sehr gut vorbereitet. Großes Lob an Matthias, welcher uns an zu wahrscheinlich den besten Orten dieser Tour führte. Die Hotels besser als erwartet – oftmals Wifi – wichtig für Fußballfans. Zumindest für uns wahrnehmbar sichere Länder. ( Unsere Angehörigen hatten im Vorfeld Sorge ). Ein kleiner Nachteil … Durch den fortschreitenden „ Asphaltismus“ war dies nur sehr bedingt eine Endurotour. Ansonsten! Nächste Buchung kommt Muchas Gracias
Ralph Aichinger, Peter Herrig und Thomas Heim

Bilder (1)

Kleine Änderungen der Route behalten wir uns vor.

Übernahme der Motorräder und Fahrt über eine sich schlängelnde gebirgige Teerstrasse bis nach „Copan Ruinas“, der größten und eindrucksvollsten Mayastätte von Honduras. Nachmittags Stadtrundgang.

Die erste Teilstrecke führt durch das Naturschutzgebiet Fokstumyra, welches die Heimat zahlreicher bekannter wie auch seltener Vogelarten ist. Weiter geht es in nordwestliche Richtung durch viele kleine Dörfer nach Trondheim. Die historische Hauptstadt Norwegens wird auch „die Stadt der Wikinger“ genannt.
Übernachtung in Trondheim

Auf wunderschönen Strassen gelangt man nach Vrådal, im Herzen der Telemark. Diese Provinz liegt im Süden Norwegens und ist berühmt für den Telemarkkanal und die atemberaubende Berglandschaft rund um den Gaustatoppen.
Übernachtung in Vrådal

https://www.1000ps. ch/reise/motorrad-tour-details-6-1-2-paesse-tour-1352

Die Grimsel ist der Hauptübergang zwischen den Kantonen Wallis und Bern. Die Strasse ist entsprechend gut ausgebaut und verleitet vor allem auf der Berner Seite zu höheren Geschwindigkeiten. Das weiss auch die Polizei und macht an den Wochenenden gerne mal Radarkontrollen!

Heute wollen wir den Bikern die Bliesgau-Tour zum Saisonstart schmackhaft machen. Die Fahrt durch die hügelige, reizvolle Landschaft im südöstlichen Winkel des Saarlandes, mit gut ausgebauten Straßen und kurvigen Anstiegen, sowie die kulinarischen Angebote entlang der Route, machen die Tagestour zu einem besonderen Erlebnis. Entlang der Strecke gibt es genügend Möglichkeiten zum individuellen Zwischenstopp.

Übernahme der Motorräder und Fahrt über eine sich schlängelnde gebirgige Teerstrasse bis nach „Copan Ruinas“, der größten und eindrucksvollsten Mayastätte von Honduras. Nachmittags Stadtrundgang.

Ein weiterer Tag steht zur Verfügung um die Umgebung von Odda zu erkunden. Besonders sehenswert ist der grösste Nationalpark Norwegens, der Hardangervidda. Aufgrund der Höhe gibt es im gesamten Park keine Bäume, sondern nur Büsche und Sträucher. Aufgrund des arktischen Klimas sind warme Kleider empfehlenswert!
Übernachtung in der Region Odda

Das imposante Bergmassiv zwischen dem Vierwaldstättersee, dem Zugersee und dem Lauerzersee ist das wohl bekannteste der Zentralschweiz. Höchster Gipfel ist mit 1.795 m die Rigi-Kulm, ein beliebtes Ausflugsziel. Der Berg wird gerne auch als „Königin der Berge“ bezeichnet, bereits im 18. Jahrhundert war er dank seiner einzigartigen Lage als Ausflugs – und Ferienparadies weithin bekannt. Vor allem das Panorama über den Vierwaldstättersee und die Alpen ist ein Gedicht.

Welches ist die steilste Motorradroute der Welt

Übernahme der Motorräder und Fahrt über eine sich schlängelnde gebirgige Teerstrasse bis nach „Copan Ruinas“, der größten und eindrucksvollsten Mayastätte von Honduras. Nachmittags Stadtrundgang.

Aus Herrgotts Tränen – so erzählt man – sollen die drei wunderschönen Bergseen entstanden sein, welche die Turracher Höhe zieren: der Turracher See, der Grünsee und der Schwarzsee fügen sich malerisch zwischen Almen und Zirbelwäldern in die Landschaft ein. Der größte von ihnen ist der Turracher See mit 18 Hektar Fläche und bis zu 33m Tiefe. Einen Katzensprung östlich und 200 Höhenmeter aufwärts liegt der Schwarzsee umgeben von weiten Hochmooren, die seine Wasser dunkel färben und ihm den Namen gaben.
Der Dritte im Bunde ist gleichzeitig der Kleinste und lieblichste: Der Grünsee, nur einen halben Hektar groß und bis zu 12 m tief, umgeben von Lärchen und Zirben.

Aus Herrgotts Tränen – so erzählt man – sollen die drei wunderschönen Bergseen entstanden sein, welche die Turracher Höhe zieren: der Turracher See, der Grünsee und der Schwarzsee fügen sich malerisch zwischen Almen und Zirbelwäldern in die Landschaft ein. Der größte von ihnen ist der Turracher See mit 18 Hektar Fläche und bis zu 33m Tiefe. Einen Katzensprung östlich und 200 Höhenmeter aufwärts liegt der Schwarzsee umgeben von weiten Hochmooren, die seine Wasser dunkel färben und ihm den Namen gaben.
Der Dritte im Bunde ist gleichzeitig der Kleinste und lieblichste: Der Grünsee, nur einen halben Hektar groß und bis zu 12 m tief, umgeben von Lärchen und Zirben.

Welches ist die steilste Motorradroute der Welt

Mit uns erleben Sie ein echtes Enduroabenteuer in Mittelamerika. „Durch die Welt der Maya“ – 3 Länder Motorrad Tour durch Belize Honduras und Guatemala – Auf abenteuerlichen Wegen durch die Welt der Mayas – Exotische Kulturen, bunte Indiomärkte, malerische Flüsse und Seen umgeben von bis zu 4000m hohen Vulkanen – Auf den Spuren vergangener Kulturen und eine intensive Begegnung mit der Natur des Landes – Die großen Highlights in der Welt der Mayas auf gebirgigen Schotterpisten mit Bergnebelwäldern – Ein ganzjähriges tropisches Klima – Einheimische die sich extrem freundlich gegenüber Touristen verhalten. All das wartet auf Sie und macht diese Tour zu einem einzigartigen Erlebnis.

Weiter geht die Tour über gut ausgebaute Hauptstrassen in Richtung Brünigpass. Der Brünigpass ist der Übergang von der Zentralschweiz ins Berner Oberland und meistens recht stark befahren. Auf der anderen Seite des Passes gelangt man über Meiringen nach Innertkirchen. Wer Lust hat kann sich unterwegs die sehr sehenswerte Aareschlucht anschauen. Das Motorrad muss dann aber leider draussen bleiben, geht nur zu Fuss.

In Günsberg kommst Du rechts zum Weissenstein.
Links geht es zu den Pässen Bättlerchuchi, Burgmätteli, Tiefmatt und Santelhöchi.

3. Tag Copan – Besichtigungstour

Wir verlassen Belize und kehren zurück nach Guatemala. Ab dem Lago Peten Itza führt eine klebrige Teerstraße Richtung Süden zum Rio Dulce. Bei früher Ankunft können wir noch per Motorboot eine Rundfahrt durch die Mangrovengebiete unternehmen ( optional ) und die nahe gelegenen alte, spanische Festung St. Felipe besuchen.
Übernachtung direkt am Rio Dulce.

Transfer zum Flughafen und Abflug nach Deutschland oder Start Ihres Anschlussaufenthaltes zum Beispiel Verlängerungsprogramm: auf den Bay Islands zum Tauchen und Schnorcheln, wir arrangieren das gerne für Sie.

Seit dem 14. Jahrhundert besaßen die Reichenauer das Recht, ein gewisses Quantum Salz, das aus Hallein stammte, zollfrei ins eigene Tal zu schaffen. Als Entgelt dafür mussten sie den Übergang über die Turracher Höhe Sommers wie Winters offen halten. Doch das so ins Tal gelangte Quantum Salz reichte den Bewohnern vorne und hinten nicht. Deshalb verlegten sie sich zusätzlich auf das Schmuggeln. Und brachten es hierbei immerhin zu überregionaler Berühmtheit, zählten die Reichenauer Schmuggler doch zu den intelligentesten ihrer Zunft. Über streng geheime Pfade schlichen sie vor allem nächtens durch die Nockberge hinein ins Salzburgische, um das wertvolle „Lungauer Salz“ zu „organisieren“. So geschickt waren sie dabei, dass sie trotz vieler Versuche, ihnen das Handwerk zu legen, ihr „Salzprivileg“ bis zum Ende des 18. Jahrhunderts aufrechterhalten konnten und damit dem gesamten Tal einen bescheidenen Wohlstand sicherten.

Morgens Rundgang durch die versunkene Tempelstadt von Tikal, der ältesten und bedeutendsten antiken Maya Stadt, mitten im Dschungel des Peten. Hier stehen die höchsten und steilsten Pyramiden, deren Spitzen die 50m hohen Urwaldriesen überragen. Tukane und Papageien fliegen über die Tempelanlagen und das Geschrei der Brüllaffen ist nicht zu überhören. Nach dem Mittagessen Rückfahrt zum Lago Peten Itza und Übernachtung in einer Dschungel Lodge direkt am See.

Hinweis:

Auf dieser 15-tägigen Motorradtour durch Nepal auf dem Weg nach Mustang starten wir in Kathmandu, Nepals Hauptstadt, die inmitten eines Tals am Fuße des Himalaya-Gebirges gelegen ist. An unserem ersten Fahrtag fahren wir hinauf zum Museumsdorf Bandipur und genießen eine von vielen großartigen Aussichten über Nepal. Danach geht es zum Bengas-See und nach Pokhara, der schönsten Stadt Nepals, wo wir am Seeufer den Flair des Ortes, die Bars und die Live-Musik genießen, bevor wir endgültig in die tiefe Bergwelt des Himalayas fahren. Mustang, Höhepunkt unserer Tour und ein schwer zugängliches Gebiet, wartet mit Herausforderungen und unvergesslichen Aussichten.

Am Morgen kurzer Abstecher zu der nahegelegen Mayastätte El Ceibal, die noch tief im Dschungel versteckt liegt. Nach dem Mittagessen überqueren wir mit der Fähre den Rio de la Passion und gelangen auf einer neu erbauten Teerstraße nach Flores am Lago Peten Itza. Anschließend Weiterfahrt in das Dschungelgebiet des Nationalparks von Tikal. Übernachtung in Tikal

Hinweis:

Eine detaillierte Tourenbeschreibung zu allen vier Routen ist in der ADAC Saarland Motorradkarte zu finden. Wer seine Ausflüge mit einer Übernachtung kombinieren möchte, der findet mittlerweile 16 vom ADAC und der DEHOGA Saar zertifizierte Biker-Hotels.

Sie besichtigen die Maya Ruinen unter fachkundiger Führung (Englisch). Sie sehen die Akropolis, die längste Hieroglyphentreppe aller Mayaorte, die einmaligen Stelen und die gerade freigelegten Ausgrabungen. Nachmittags bleibt noch Zeit für einen kleinen off-road Ausflug zu den heißen Quellen in der Umgebung.

Auf der Südseite verläuft die Strasse meist über offene Felder mit einer freien Sicht auf das Mittelland.
Ab und zu geht die Passstrecke durch ein Waldstück.
Die Südseite hat einen schönen Strassenverlauf mit vielen tollen Kurven.

Nach dem Überqueren des Sogndalfjords geht es in östlicher Richtung nach Øvre Årdal. Von dort aus führt der Tindevegen mit seinen schmalen Serpentinen über die faszinierende Fjordlandschaft. Im südlichen Teil der Strecke befindet sich der berühmte Nærøyfjord. Wegen seiner spektakulären Landschaft gehört der Nærøyfjord seit 2005 zum UNESCO Weltnaturerbe. Über die Stalheimskleiva, die steilste Strasse Norwegens, gelangt man schliesslich nach Vossestrand.
Übernachtung in der Region Vossestrand

Welches ist die steilste Motorradroute der Welt

Tag 13, Vrådal (F)

In Schüpfheim erreicht man wieder das Biospährenreservat Entlebuch. Von hier aus fährt man Richtung Langnau ins schöne, von sanften Hügeln durchzogene Emmental. Die Reise geht der Emme entlang nach Grünen i. Emmental, dort zweigt man ab Richtung Sumiswald. An der Schaukäserei in Affoltern i. Emmental vorbei geht die Route nach Schmidigen-Mühleweg. Dort zweigt die Strasse links ab in Richtung Wynigen. Die Strecke führt über den Kappelen, einen kleinen Passübergang mit einigen schönen Kurven. In Wynigen hat man den Oberaargau und nach 10 weiteren Fahrtminuten den Ausgangspunkt der Reise, Herzogenbuchsee, wieder erreicht.

https://kurvenkoenig. de/motorrad/zentralschweiz/seentour. html

Wie die meisten Passstrassen im Juragebirge ist auch der Bamlberg wunderschön.

Übernahme der Motorräder und Fahrt über eine sich schlängelnde gebirgige Teerstrasse bis nach „Copan Ruinas“, der größten und eindrucksvollsten Mayastätte von Honduras. Nachmittags Stadtrundgang.

Hinweis:

Im Preis inbegriffen:

Auf wunderschönen Strassen gelangt man nach Vrådal, im Herzen der Telemark. Diese Provinz liegt im Süden Norwegens und ist berühmt für den Telemarkkanal und die atemberaubende Berglandschaft rund um den Gaustatoppen.
Übernachtung in Vrådal

Auf wunderschönen Strassen gelangt man nach Vrådal, im Herzen der Telemark. Diese Provinz liegt im Süden Norwegens und ist berühmt für den Telemarkkanal und die atemberaubende Berglandschaft rund um den Gaustatoppen.
Übernachtung in Vrådal

Am Morgen kurzer Abstecher zu der nahegelegen Mayastätte El Ceibal, die noch tief im Dschungel versteckt liegt. Nach dem Mittagessen überqueren wir mit der Fähre den Rio de la Passion und gelangen auf einer neu erbauten Teerstraße nach Flores am Lago Peten Itza. Anschließend Weiterfahrt in das Dschungelgebiet des Nationalparks von Tikal. Übernachtung in Tikal

https://presse. adac. de/regionalclubs/saarland/mit-dem-motorrad-durch-das-saarland. html

Kurz vor Andermatt überquert man übrigens die Schöllenenschlucht mit der sagenumwobenen Teufelsbrücke und dem Suworow – Denkmal. Beides ist einen kurzen Boxenstop wert.
Die Strecke auf die Furka führt durch hochalpine Landschaften und ist sehr sehenswert. Einige Szenen des James Bond Films „Goldfinger“ wurden auf dieser Strasse gedreht. Auf der Passhöhe überquert man die Grenze zum Kanton Wallis und fährt weiter in Richtung Gletsch, wo die Grimselpassstrasse beginnt.

Fahrt durch riesige Bananenplantagen bis zum Grenzfluss „Motagua“ . Nach der Grenzabfertigung geht es weiter auf löchriger Asphaltstraße an die Karibikküste von Honduras. Bei schönem Wetter legen wir in Omoa direkt am Karibischen Meer unsere Mittagspause ein. Gegen Nachmittag erreichen wir San Pedro Sula, dem Ausgangspunkt unserer Endurowanderung. Gemeinsames Abschiedsessen und Übernachtung in San Pedro Sula.

Wir verlassen Belize und kehren zurück nach Guatemala. Ab dem Lago Peten Itza führt eine klebrige Teerstraße Richtung Süden zum Rio Dulce. Bei früher Ankunft können wir noch per Motorboot eine Rundfahrt durch die Mangrovengebiete unternehmen ( optional ) und die nahe gelegenen alte, spanische Festung St. Felipe besuchen.
Übernachtung direkt am Rio Dulce.

Auf der Südseite verläuft die Strasse meist über offene Felder mit einer freien Sicht auf das Mittelland.
Ab und zu geht die Passstrecke durch ein Waldstück.
Die Südseite hat einen schönen Strassenverlauf mit vielen tollen Kurven.

Heute wollen wir den Bikern die Bliesgau-Tour zum Saisonstart schmackhaft machen. Die Fahrt durch die hügelige, reizvolle Landschaft im südöstlichen Winkel des Saarlandes, mit gut ausgebauten Straßen und kurvigen Anstiegen, sowie die kulinarischen Angebote entlang der Route, machen die Tagestour zu einem besonderen Erlebnis. Entlang der Strecke gibt es genügend Möglichkeiten zum individuellen Zwischenstopp.

Seit dem 14. Jahrhundert besaßen die Reichenauer das Recht, ein gewisses Quantum Salz, das aus Hallein stammte, zollfrei ins eigene Tal zu schaffen. Als Entgelt dafür mussten sie den Übergang über die Turracher Höhe Sommers wie Winters offen halten. Doch das so ins Tal gelangte Quantum Salz reichte den Bewohnern vorne und hinten nicht. Deshalb verlegten sie sich zusätzlich auf das Schmuggeln. Und brachten es hierbei immerhin zu überregionaler Berühmtheit, zählten die Reichenauer Schmuggler doch zu den intelligentesten ihrer Zunft. Über streng geheime Pfade schlichen sie vor allem nächtens durch die Nockberge hinein ins Salzburgische, um das wertvolle „Lungauer Salz“ zu „organisieren“. So geschickt waren sie dabei, dass sie trotz vieler Versuche, ihnen das Handwerk zu legen, ihr „Salzprivileg“ bis zum Ende des 18. Jahrhunderts aufrechterhalten konnten und damit dem gesamten Tal einen bescheidenen Wohlstand sicherten.

Vierwaldstättersee –

Morgens Rundgang durch die versunkene Tempelstadt von Tikal, der ältesten und bedeutendsten antiken Maya Stadt, mitten im Dschungel des Peten. Hier stehen die höchsten und steilsten Pyramiden, deren Spitzen die 50m hohen Urwaldriesen überragen. Tukane und Papageien fliegen über die Tempelanlagen und das Geschrei der Brüllaffen ist nicht zu überhören. Nach dem Mittagessen Rückfahrt zum Lago Peten Itza und Übernachtung in einer Dschungel Lodge direkt am See.

Auf anfangs kurvenreicher Teerstraße ins Regenwaldgebiet des Peten. Die Strecke enthält wunderschöne Landschaftsaussichten und ist mit dichtem Dschungel und teilweise steilen Abschnitten gekennzeichnet.
Wir nähern uns dem Regenwaldgebiet des Peten. Luftfeuchtigkeit und Hitze nehmen zu. Auf gut ausgebauter Teerstraße geht es weiter nach Sayaxche. Übernachtung in Sayaxche am Rio de la Passion.

Die Strecke über den Balmberg ist aber, weil er so steil ist und einige Spitzkehren hat, als eher anspruchsvoll zu bezeichnen.

Nutzungsbedingungen
Der Allgemeine Deutsche Automobil-Club e. V. räumt Ihnen unentgeltlich das nicht ausschließliche, zeitlich unbefristete und auf den deutschsprachigen Raum beschränkte Recht ein, das Foto ausschließlich zu redaktionell-journalistischen Zwecken und ausschließlich für Berichterstattung im Zusammenhang mit dem ADAC zu verwenden. Weiter räumt Ihnen der Allgemeine Deutsche Automobil-Club e. V. das Recht ein, das Foto im Rahmen eines Online-Abodienstes Dritten zur Verwendung zu den vorgenannten Zwecken zum Download anzubieten. Das Foto darf in keinem Fall bearbeitet oder sonst umgestaltet werden. Die Veröffentlichung des Fotos darf nur unter Angabe folgenden Quellenhinweises erfolgen, der deutlich sichtbar unmittelbar unter dem Bild anzugeben ist: Quelle: . Im Rahmen eines Abodienstes darf das Foto nur unter der Bedingung der Angabe dieses Quellehinweises zum Download angeboten werden. Jede andere Nutzung des Fotos bedarf der Zustimmung des Allgemeinen Deutschen Automobil-Club e. V.; dies gilt insbesondere für die Archivierung des Fotos, jedwede werbliche Verwendung sowie den Vertrieb auf mobilen Datenträgern (z. B. DVD).

Nutzungsbedingungen
Der Allgemeine Deutsche Automobil-Club e. V. räumt Ihnen unentgeltlich das nicht ausschließliche, zeitlich unbefristete und auf den deutschsprachigen Raum beschränkte Recht ein, das Foto ausschließlich zu redaktionell-journalistischen Zwecken und ausschließlich für Berichterstattung im Zusammenhang mit dem ADAC zu verwenden. Weiter räumt Ihnen der Allgemeine Deutsche Automobil-Club e. V. das Recht ein, das Foto im Rahmen eines Online-Abodienstes Dritten zur Verwendung zu den vorgenannten Zwecken zum Download anzubieten. Das Foto darf in keinem Fall bearbeitet oder sonst umgestaltet werden. Die Veröffentlichung des Fotos darf nur unter Angabe folgenden Quellenhinweises erfolgen, der deutlich sichtbar unmittelbar unter dem Bild anzugeben ist: Quelle: . Im Rahmen eines Abodienstes darf das Foto nur unter der Bedingung der Angabe dieses Quellehinweises zum Download angeboten werden. Jede andere Nutzung des Fotos bedarf der Zustimmung des Allgemeinen Deutschen Automobil-Club e. V.; dies gilt insbesondere für die Archivierung des Fotos, jedwede werbliche Verwendung sowie den Vertrieb auf mobilen Datenträgern (z. B. DVD).

Welches ist die steilste Motorradroute der Welt

Heute wollen wir den Bikern die Bliesgau-Tour zum Saisonstart schmackhaft machen. Die Fahrt durch die hügelige, reizvolle Landschaft im südöstlichen Winkel des Saarlandes, mit gut ausgebauten Straßen und kurvigen Anstiegen, sowie die kulinarischen Angebote entlang der Route, machen die Tagestour zu einem besonderen Erlebnis. Entlang der Strecke gibt es genügend Möglichkeiten zum individuellen Zwischenstopp.

★★★★★ Servus Bernhard,
Deine Empfehlung, mit meinen Bikerfreunden die Maya Tour durch Honduras, Guatemala und Belize zu machen war einfach sensationell. Paul und Mathias, Deine Partner vor Ort und gleichzeitig unsere Begleiter sind so professionell und besorgt, dass uns nicht eine Sekunde der Gedanke kam, in Gefahr zu sein. Schade dass die Warnungen des Auswärtigen Amtes so viele davon abhalten, diese herrliche Gegend mit seinen freundlichen und farbenfrohen Menschen zu besuchen. Wo immer wir auf der Toura hinkamen, wir wurden als Freunde empfangen, denn Paul und Mathias haben in 20 Jahren ein tolles Netzwerk aufgebaut, sie kennen die schönsten Plätze um zu übernachten oder einfach eine Pause einzulegen. Mathias wartet die Bikes mit einer Hingabe, die wir bewunderten und uns top Bikes garantierten. Ich kann allen Liebhabern von Enduro-soft-touren nur raten: Traut Euch die Tour „Durch die Welt der Maya zu“, die wissen, wie man sich dort bewegt um diese herrlichen Länder und ihre großartige Kultur sicher zu genießen. Herzlichen Dank Bernhard, Paul und Mathias für die perfekte Organisation im Namen unserer Bikergruppe, wir hatten so viel Spaß, dass unser Lachen mit dem Lärm der Brüllaffen wetteiferte! Karl Waltle, Bregenz / karl. waltle(at)vol. at
Karl Waltle, Bregenz karl. waltle(at)vol. at

Mit der Fähre geht es ab Oslo nach Kiel und anschliessend steht die individuelle Heimreise bevor. Optional kann man auch in Kopenhagen aussteigen und die Strecke nach Hamburg mit dem Motorrad zurücklegen.
OPTION: Autoreisezug Hamburg – Lörrach

Welches ist die steilste Motorradroute der Welt

Über den Sustenpass gehts zurück in die Innerschweiz. In Wasen angekommen folgen wir dem unteren Teil der Gotthardpassstrasse nach Andermatt und von dort aus weiter in Richtung Furkapass. Die Strecke bis Andermatt gehört zur wichtigen Nord-Süd-Tangente der Schweiz. Der grösste Teil des Verkehrs geht zwar über die Autobahn durch den Gotthardtunnel, auch die Passstrasse kann aber zum Teil stark befahren sein.

Welches ist die steilste Motorradroute der Welt

Fahrt auf einer einsamen Schotter – und Lehmpiste ins Reservat Pine Ridge und Besuch der entlegenen Mayastätte Caracol, der größten Mayastätte überhaupt. Hier ist noch nicht viel ausgegraben, aber die gigantischen Ausmaße der Stadt erschließen sich beim Anblick der größten Maya Pyramide des gesamten Maya Gebietes in Mittelamerika. Rückfahrt gegen Nachmittag und Übernachtung in San Ignacio.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert