Was ist die maximale Reichweite für ein E-Bike

Beim Akku kommt es vor allem auf die Kapazität an, also die Anzahl der Wattstunden (Wh). Grundsätzlich gilt: Je höher die Kapazität, desto länger kann das E-Bike fahren. Die meisten Hersteller geben neben der Batteriekapazität auch eine ungefähre Reichweiten-Angabe für ihre Pedelecs an. Aber Achtung: Dieser Wert stellt nur eine Richtlinie dar. Schliesslich können insbesondere das Streckenprofil und deine Fahrweise die Reichweite schnell schrumpfen lassen. Und noch ein weiterer Aspekt ist beim Akku zu beachten: Der Zustand und das Alter des Energiespeichers wirken sich ebenfalls auf deine Reichweite aus. Mit den Jahren und mit vielen Ladezyklen im Rücken sinkt die Kapazität des Akkus und damit auch dein Aktionsradius.

Wenn es eine Frage unter E-Bikerinnen und E-Bikern gibt, die mit grossem Abstand am meisten gestellt wird, dann ist es die nach der Reichweite. Überraschend ist das freilich nicht. Denn die Reichweite entscheidet darüber, wie weit du mit deinem E-Bike kommst und damit auch darüber, wo das Limit deiner E-Bike Touren liegt.

. viele Fragen offen. Etwa, ob es sich hierbei um das fertige Display handelt. (Quelle: Delfast) [Auf einer Seite anzeigen | Als Story anzeigen]

Ein gleichmäßiger Asphaltbelag auf ebener Straße besitzt einen kleineren Rollwiderstand als ein ruppiger Trail mit kleinen Kurven und Anstiegen im Gelände. Weiter steigern eine aufrechte Sitzposition sowie weite Kleidung den Luftwiderstand und damit den Energieverbrauch.

E-Bikes mit SHIMANO STEPS Motor haben drei Modi:

https://survivalmesserguide. de/e-bike-groesste-reichweite/

Befolge diese Tipps und du kannst mit einem Giant E-Bike weiter fahren und die maximale Reichweite genießen.

Was ist die maximale Reichweite für ein E-Bike

Ebenfalls wird die Reichweite vom Gewicht des E-Bikes beeinflusst. Dabei geht es aber nicht nur um das Gewicht des jeweiligen Pedelecs selbst, sondern auch um das Gewicht der Zuladung und um das Gewicht der Fahrerin bzw. des Fahrers. Die Regel ist klar: Je mehr Gewicht der Motor anschieben muss, desto geringer fällt auch die Reichweite aus.

Mit dem Future Shock-System erhältst du eine ultraleichte Federung, die im Vergleich zu Fahrrädern mit sperrigen, schwereren Federgabeln das harte Fahrgefühl auf rauen Straßen und im Gelände um fast 40% reduziert.

https://www. specialized. com/de/de/turbo-vado-sl

Um die Akku-Lebensdauer zu maximieren und die Reichweite deines E-Bikes zu erhöhen, befolge diese Tipps:

Hier können Sie die E-TUBE PROJECT Cyclist Cyclist Cyclist Cyclist Cyclist App herunterladen:

2. Die Tretunterstützung

Die Reichweite ist ein wichtiger Aspekt beim E-Bike-Kauf. Essenziell hierbei: die Akku-Kapazität. Denn je mehr Sie davon haben, desto weiter trägt Sie Ihr Pedelec. Jedoch geht mit der Reichweite oft auch der Preis des Zweirads nach oben – und das in erheblichem Maße.

Ein gleichmäßiger Asphaltbelag auf ebener Straße besitzt einen kleineren Rollwiderstand als ein ruppiger Trail mit kleinen Kurven und Anstiegen im Gelände. Weiter steigern eine aufrechte Sitzposition sowie weite Kleidung den Luftwiderstand und damit den Energieverbrauch.

Unter Laborbedingungen festgestellte Werte und Leistungskurven fallen anders aus, als wie bei einem Radler, der durch die Natur fährt. Jeder Mensch tritt anders in die Pedale:

Ein Beispiel: Sollten Sie nur noch wenig Akkuladung haben (ein Balken) und wollen noch mit Unterstützung des Motors nach Hause kommen, können Sie über die E-TUBE PROJECT Cyclist Cyclist Cyclist Cyclist Cyclist App die Leistung ihres Motors reduzieren.

Nun nochmals im Detail: Bei niedriger Trittfrequenz des E-Bike-Fahrers und schweren Gängen muss der Motor mehr Leistung hinzusteuern. Somit steigt bei niedrigen Trittfrequenzen, vor allem am Berg, der Akkuverbrauch extrem an.

Kurzum: Das wirkliche Leben hält einige Widrigkeiten bereit, die die Hersteller bei den Akku-Leistungstests gerne „vergessen“. Sie als Käufer aber sollten die alltäglichen Verhältnisse bei der Wahl des Akkus nicht außer Acht lassen:

Es empfiehlt sich, die Trittfrequenz immer im Blick zu behalten, denn bei SHIMANO STEPS E-Bikes gilt die Faustregel: „Schwere Gänge und niedrige Trittfrequenz erhöhen den Akkuverbrauch.“

Der Rechner benötigt außerdem entsprechende Angaben zum verbauten Motor sowie des Akkus. Er möchte des Weiteren über die entsprechende Schaltung Auskunft erhalten.

Zur Streckenbeschaffenheit gehören in gewisser Weise auch die äusseren Umstände. Hierzu zählt unter anderem das Wetter. Bei Gegenwind und Regen musst du stärker treten – dementsprechend benötigt auch der Motor mehr Strom. Und auch der Untergrund hat einen Einfluss. Dabei gilt: Ein höherer Rollwiderstand wirkt sich negativ auf die Reichweite aus. Auf Schotter verbraucht dein Motor beispielsweise mehr Energie als auf einer neu asphaltierten Strasse.

Wer mit einem aktuellen E-Mountainbike oder einem ganz gewöhnlichen Pedelec oder E-Bike unterwegs ist, erreicht selten mehr als 100 Kilometer, bevor der Akku streikt. Dann fällt das Treten doppelt schwer. Das Delfast-eBike verspricht nun eine Reichweite von 380 Kilometern! Die Mischung aus Motorrad und Elektro-Mountainbike wirft aber auch ein paar Fragen auf.

Was ist die maximale Reichweite für ein E-Bike

Was ist die maximale Reichweite für ein E-Bike

Was ist die maximale Reichweite für ein E-Bike

Befolge diese Tipps und du kannst mit einem Giant E-Bike weiter fahren und die maximale Reichweite genießen.

Kickstarter-Projekte sind oft mit einer gewissen Vorsicht zu genießen. Wir haben uns selbst schon an vielversprechenden Projekten beteiligt, die es nie in die Realität schafften. Vor diesem Hintergrund sind wir ein wenig skeptisch, was wir vom Delfast e-bike halten sollen. Obwohl die Geschichte, welche die Macher im Video erzählen, durchaus vielversprechend klingt.

Was ist die maximale Reichweite für ein E-Bike

Falls der Hersteller andere Werte als Watt pro Stunde (Wh) angibt, können Sie diese leicht errechnen, indem Sie Amperestunden mit der Voltstärke multiplizieren.

Variierende Trittfrequenz und Trittleistung unterscheiden sich bei jedem Fahrer individuell, sodass ein Reichweitentest mit einer Maschine im Labor keine anwendbare Grundlage darstellt, ob sich dieses oder jenes E-Bike besser eignet.

Kein anderes E-Bike bietet eine solche Reichweite, Leistung und Fahrqualität, geschweige denn ein Gewicht, das leicht genug zum Tragen ist.

Ein wichtiger Faktor ist die Streckenbeschaffenheit. Wie deutlich dieser Einfluss sein kann, zeigt sich anhand der Betrachtung einer komplett flachen Strecke und einem sehr bergigen Profil. Aller Wahrscheinlichkeit wirst du bei der bergigen Strecke viel öfter auf die Unterstützung deines E-Antriebs zurückgreifen. Das kostet nicht nur Energie, sondern dementsprechend auch Reichweiten-Kilometer.

Kurzum: Das wirkliche Leben hält einige Widrigkeiten bereit, die die Hersteller bei den Akku-Leistungstests gerne „vergessen“. Sie als Käufer aber sollten die alltäglichen Verhältnisse bei der Wahl des Akkus nicht außer Acht lassen:

Ebenfalls wird die Reichweite vom Gewicht des E-Bikes beeinflusst. Dabei geht es aber nicht nur um das Gewicht des jeweiligen Pedelecs selbst, sondern auch um das Gewicht der Zuladung und um das Gewicht der Fahrerin bzw. des Fahrers. Die Regel ist klar: Je mehr Gewicht der Motor anschieben muss, desto geringer fällt auch die Reichweite aus.

Vergesse bitte nicht, dass sich auch das E-Bike wie ein normales Fahrrad verwenden lässt, der Akku dich also nicht bremst, wenn er mal leer ist. In diesem Fall fährst du einfach wieder ausschließlich mit deiner Muskelkraft.

– Wetterbedingungen (Temperatur und Wind)
– Terrain (Steigung und Straßenbeschaffenheit)
– Zustand deiner Komponenten (z. B. der Reifendruck)
– Fahrstil (z. B. Beschleunigung, Trittfrequenz und Verwendung der Gänge)
– Gesamtgewicht (Fahrer und Gewicht)
– Lade – und Entlade-Zyklen

Was ist die maximale Reichweite für ein E-Bike

Was ist die maximale Reichweite für ein E-Bike

https://lifestylebike. shimano. com/ch-de/stories/zehn-tipps-fur-mehr-reichweite-auf-dem-e-bike

Was ist die maximale Reichweite für ein E-Bike

Der Rechner benötigt außerdem entsprechende Angaben zum verbauten Motor sowie des Akkus. Er möchte des Weiteren über die entsprechende Schaltung Auskunft erhalten.

. es handelt sich um ein E-Bike und nicht um ein Pedelec. Knopf drücken genügt also. Interessant ist nicht nur die Reichweite, sondern auch. (Quelle: Delfast) [Auf einer Seite anzeigen | Als Story anzeigen]

IT’S YOU, ONLY FASTER

E-Bikes gehören zu den beliebtesten Arten von Fahrrädern und erreichen beeindruckende Verkaufszahlen. Ein wichtiger Aspekt bei der Entscheidung für ein E-Bike ist die Reichweite. Wie sind die Herstellerangaben zu interpretieren und wie lässt sich die Fahrstrecke realistisch überschlagen? In diesem Artikel beantworten wir deine Fragen.

Delfast ist ein ukrainisches Unternehmen, das sich auf die schnelle Auslieferung von online bestellten Waren spezialisiert hat. Die angestellten Fahrrad-Kuriere nutzen dazu seit einiger Zeit selbst gebaute E-Bikes. Nun hat man beschlossen, diese zu kommerzialisieren und will per Crowdfunding, über Kickstarter, die notwendigen finanziellen Mittel einsammeln. Zuvor wird es den Hybrid aus Enduro und E-Bike auf der Interbike International Expo in Las Vegas zu sehen geben.

Beim Akku kommt es vor allem auf die Kapazität an, also die Anzahl der Wattstunden (Wh). Grundsätzlich gilt: Je höher die Kapazität, desto länger kann das E-Bike fahren. Die meisten Hersteller geben neben der Batteriekapazität auch eine ungefähre Reichweiten-Angabe für ihre Pedelecs an. Aber Achtung: Dieser Wert stellt nur eine Richtlinie dar. Schliesslich können insbesondere das Streckenprofil und deine Fahrweise die Reichweite schnell schrumpfen lassen. Und noch ein weiterer Aspekt ist beim Akku zu beachten: Der Zustand und das Alter des Energiespeichers wirken sich ebenfalls auf deine Reichweite aus. Mit den Jahren und mit vielen Ladezyklen im Rücken sinkt die Kapazität des Akkus und damit auch dein Aktionsradius.

Leistungsstarke Akkus müssen übrigens nicht unbedingt besonders groß und schwer sein. Unternehmen wie beispielsweise Bosch und Shimano bieten bereits seit geraumer Zeit Akkus mit besonders hoher Energiedichte an, die sich durch eine hohe Reichweite und ein geringes Gewicht deutlich unter drei Kilogramm auszeichnen.

Was ist die maximale Reichweite für ein E-Bike

Planen Sie weite Touren durch die Natur, lohnt sich eventuell der Kauf eines zweiten Akkus, damit Sie die Strecke zwischen den E-Bike Ladestationen gut überbrücken können.

Wenn man auf der Ebene oder bergab fährt, kann man aber in den meisten Fällen getrost auf den Eco-Modus schalten oder sogar die Unterstützung komplett ausschalten. Der Eco-Modus ist von SHIMANO auf die maximale Reichweite hin optimiert.

Was ist die maximale Reichweite für ein E-Bike

Radtyp, Geländebeschaffenheit, Windbedingungen und Anfahrhäufigkeit zählen ebenso zu den entscheidenden Faktoren, die die Reichweite beeinflussen. Du siehst also, da kommt eine ganze Menge zusammen.

Radtyp, Geländebeschaffenheit, Windbedingungen und Anfahrhäufigkeit zählen ebenso zu den entscheidenden Faktoren, die die Reichweite beeinflussen. Du siehst also, da kommt eine ganze Menge zusammen.

Wichtig ist auch, bei allen Vorteilen mit den Unterstützungsstufen die Gangschaltung nicht zu vernachlässigen, wie oben bereits erwähnt! Ich frage mich beim E-Biken am Berg immer, ob ich diesen auch ohne Motor im aktuellen Gang bezwingen würde.

Kurzum: Das wirkliche Leben hält einige Widrigkeiten bereit, die die Hersteller bei den Akku-Leistungstests gerne „vergessen“. Sie als Käufer aber sollten die alltäglichen Verhältnisse bei der Wahl des Akkus nicht außer Acht lassen:

Der Riesen-Akku sitzt schwerpunktgünstig im Rahmen und soll nach Herstellerangaben 3.000 Ladezyklen überstehen. Zusätzliche Energie soll durch Rekuperation gewonnen werden. Erwartet hier aber nicht allzu viel. Praktischer Nebeneffekt des Riesen-Akkus: Ihr könnt über zwei USB-Ports eure Smartphones oder Tablet-PCs laden.

E-Bikes gehören zu den beliebtesten Arten von Fahrrädern und erreichen beeindruckende Verkaufszahlen. Ein wichtiger Aspekt bei der Entscheidung für ein E-Bike ist die Reichweite. Wie sind die Herstellerangaben zu interpretieren und wie lässt sich die Fahrstrecke realistisch überschlagen? In diesem Artikel beantworten wir deine Fragen.

Mit etwas Geschick und ein paar Tipps in der Hinterhand kann man durchaus einige extra Kilometer herausholen.

Die Antwort fällt etwas länger aus, da manche Faktoren beim realen Fahren die Akkukapazität ganz anders fordern, als ein Labortest.

Übrigens: Schätzen ist gut, aber Kontrolle ist besser. Genau aus diesem Grund bietet FIT die praktische Geo-Range-Funktion an, die du mit der FIT E-Bike Control App nutzen kannst: Die Software zeigt dir grafisch auf der Landkarte an, wie weit dich dein E-Bike mit den verschiedenen Unterstützungsstufen und mit der verbleibenden Akkukapazität bringt. Die App ist sowohl im App Store als auch im Google Play Store erhältlich. Achtung: Die Geo-Range-Funktion liefert nur einen Anhaltspunkt. Externe Einflüsse wie Steigung, Wetter oder das Terrain werden hier nicht eingerechnet. Dennoch wird dir das Abschätzen deines Aktionsradius mit der Geo-Range-Funktion deutlich leichter fallen.

Der vom Hersteller empfohlene Reifendruck (Minimum und Maximum, z. B. 2-4 Bar) steht meist auf den Reifen selbst. Regelmäßig aufpumpen ist also wichtig, um möglichst Akku sparend unterwegs zu sein.

Preis und Verfügbarkeit

Mit etwas Geschick und ein paar Tipps in der Hinterhand kann man durchaus einige extra Kilometer herausholen.

Die erste: Wie soll die hohe Reichweite zustande kommen? Delfast setzt auf 48-Volt-Technik und einen riesigen Akku mit einer Kapazität von 3.072 Wattstunden. Zum Vergleich: der Akku im bis zu 100 km/h schnellen Neematic FR/1 bietet 2.200 Wattstunden, bei handelsüblichen E-Bikes vom Shop nebenan sind es eher zwischen 300 und 1.000 Wattstunden.

Die Reichweite hängt unter anderem von der Akkukapazität ab. Zwei Akku-Generationen früher lag der Höchstwert bei 500 Wh, heute fassen die Energiespeicher 600 bis 750 Wh.

Was ist die maximale Reichweite für ein E-Bike

Radtyp, Geländebeschaffenheit, Windbedingungen und Anfahrhäufigkeit zählen ebenso zu den entscheidenden Faktoren, die die Reichweite beeinflussen. Du siehst also, da kommt eine ganze Menge zusammen.

Der Lithium-Ionen-Akku gehört bei Pedelecs genauso wie bei Elektroautos mit zu den teuersten Bestandsteilen. Entdecken Sie besonders preiswerte E-Bikes, sollten Sie vorsichtig sein. Nicht selten werden Sie nur einen sehr kleinen Akku mit recht geringer Reichweite sowie einen vergleichsweise schwachen Motor vorfinden. Letztendlich ist das E-Bike dann nicht mehr ganz so preiswert, wie es zunächst scheinen mag.

Was ist die maximale Reichweite für ein E-Bike

Eco → Normal → Hoch

Falls der Hersteller andere Werte als Watt pro Stunde (Wh) angibt, können Sie diese leicht errechnen, indem Sie Amperestunden mit der Voltstärke multiplizieren.

Mit der Zeit hat man die Infos von Trittfrequenz und Motorunterstützungsbalken intuitiv im Blick und muss gar nicht mehr darüber nachdenken.

. Delfast. Die ukrainische Firma plant, mit dem Bike auf Kickstarter um Unterstützer zu buhlen. Die Kampagne soll Ende September an den Start gehen. Ihr könnt, müsst aber nicht selbst treten, denn. (Quelle: Delfast) [Auf einer Seite anzeigen | Als Story anzeigen]

Zur Streckenbeschaffenheit gehören in gewisser Weise auch die äusseren Umstände. Hierzu zählt unter anderem das Wetter. Bei Gegenwind und Regen musst du stärker treten – dementsprechend benötigt auch der Motor mehr Strom. Und auch der Untergrund hat einen Einfluss. Dabei gilt: Ein höherer Rollwiderstand wirkt sich negativ auf die Reichweite aus. Auf Schotter verbraucht dein Motor beispielsweise mehr Energie als auf einer neu asphaltierten Strasse.

Wie beim Auto gilt auch beim E-Bike fahren: Vorausschauend fahren spart Akkuladung/Sprit. Ständiges Beschleunigen, Bremsen und erneutes Beschleunigen erhöht den Energieverbrauch und wirkt sich negativ auf die Reichweite aus. Dasselbe gilt natürlich auch für die Strecke die gefahren wird. Höhenmeter, Wind und Untergrund sind weitere Faktoren, die einen Einfluss auf die Reichweite haben.

Wie beim Auto gilt auch beim E-Bike fahren: Vorausschauend fahren spart Akkuladung/Sprit. Ständiges Beschleunigen, Bremsen und erneutes Beschleunigen erhöht den Energieverbrauch und wirkt sich negativ auf die Reichweite aus. Dasselbe gilt natürlich auch für die Strecke die gefahren wird. Höhenmeter, Wind und Untergrund sind weitere Faktoren, die einen Einfluss auf die Reichweite haben.

Der zweite Faktor ist der E-Bike Motor. So verbraucht ein kräftigerer Motor in den meisten Fällen mehr Energie. Das kommt besonders zum Tragen, wenn du viele Kilometer mit der höchsten Unterstützungsstufe zurücklegst und damit den Antrieb über lange Zeit an seinem Limit bewegst.

FISCHER Proline EVO ETH 1607, 28 Zoll, 140 km Reichweite
ANSEHEN

Mit der Zeit hat man die Infos von Trittfrequenz und Motorunterstützungsbalken intuitiv im Blick und muss gar nicht mehr darüber nachdenken.

Der Riesen-Akku sitzt schwerpunktgünstig im Rahmen und soll nach Herstellerangaben 3.000 Ladezyklen überstehen. Zusätzliche Energie soll durch Rekuperation gewonnen werden. Erwartet hier aber nicht allzu viel. Praktischer Nebeneffekt des Riesen-Akkus: Ihr könnt über zwei USB-Ports eure Smartphones oder Tablet-PCs laden.

Es bleiben viele Fragen zum Delfast-eBike vorerst offen, die bereits in Fachforen heftig diskutiert werden. Etwa die Frage nach den verbauten Komponenten. Wer liefert Schaltung, Bremsen, Federgabeln? Und auch der Preis klingt fast schon marktschreierisch günstig. Knapp 3.000 US-Dollar (2.520 Euro) will man frühen Kickstarter-Unterstützern abnehmen, die einen Preisnachlass von 60 Prozent einstreichen. Zudem sind weitere Versionen, wie eine teurere Sport – und eine günstigere Light-Version geplant. Die Kickstarter-Kampagne soll am 20. September starten, dann erhoffen wir uns weitere Infos.

Wie du die Reichweite deines E-Bikes erhöhst

Die Antwort fällt etwas länger aus, da manche Faktoren beim realen Fahren die Akkukapazität ganz anders fordern, als ein Labortest.

https://fit-ebike. com/ueber-uns/blog/e-bike-reichweite/

Was ist die maximale Reichweite für ein E-Bike

Wichtig ist auch, bei allen Vorteilen mit den Unterstützungsstufen die Gangschaltung nicht zu vernachlässigen, wie oben bereits erwähnt! Ich frage mich beim E-Biken am Berg immer, ob ich diesen auch ohne Motor im aktuellen Gang bezwingen würde.

Der Riesen-Akku sitzt schwerpunktgünstig im Rahmen und soll nach Herstellerangaben 3.000 Ladezyklen überstehen. Zusätzliche Energie soll durch Rekuperation gewonnen werden. Erwartet hier aber nicht allzu viel. Praktischer Nebeneffekt des Riesen-Akkus: Ihr könnt über zwei USB-Ports eure Smartphones oder Tablet-PCs laden.

https://www. netzwelt. de/e-bike/162321-380-kilometer-reichweite-delfast-e-bike-tesla-kommen. html

Was ist die maximale Reichweite für ein E-Bike

Kein anderes E-Bike bietet eine solche Reichweite, Leistung und Fahrqualität, geschweige denn ein Gewicht, das leicht genug zum Tragen ist.

Was ist die maximale Reichweite für ein E-Bike

Ein wichtiger Faktor ist die Streckenbeschaffenheit. Wie deutlich dieser Einfluss sein kann, zeigt sich anhand der Betrachtung einer komplett flachen Strecke und einem sehr bergigen Profil. Aller Wahrscheinlichkeit wirst du bei der bergigen Strecke viel öfter auf die Unterstützung deines E-Antriebs zurückgreifen. Das kostet nicht nur Energie, sondern dementsprechend auch Reichweiten-Kilometer.

Dabei gilt von links nach rechts: Zunehmende Leistung und Drehmoment und somit zunehmender Akkuverbrauch.

Wer mit einem aktuellen E-Mountainbike oder einem ganz gewöhnlichen Pedelec oder E-Bike unterwegs ist, erreicht selten mehr als 100 Kilometer, bevor der Akku streikt. Dann fällt das Treten doppelt schwer. Das Delfast-eBike verspricht nun eine Reichweite von 380 Kilometern! Die Mischung aus Motorrad und Elektro-Mountainbike wirft aber auch ein paar Fragen auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert