Radtouren in Schweden Empfehlungen

Auch das Trinkwasser in Flaschen ist viel teurer als in Deutschland. An den Zapfstellen am Eingang von Supermärkten können Sie jedoch oft kostenlos Leitungswasser auffüllen, das in Schweden zum Trinken geeignet ist. In vielen In den kleineren Städten gibt es keine Einkaufsmöglichkeiten, aber es gibt fast immer einen Friedhof, wo man auch immer öffentliche Wasserhähne findet.

Sie haben auch die Möglichkeit, sich an Bord ein paar Stunden auszuruhen, so dass Sie gleich nach der Ankunft Ihre erste Radtour starten können. Empfehlenswert ist auch eine Übernachtungstour, so dass Sie bei Ihrer Ankunft in Schweden einen ganzen Tag für die nächste Tour zur Verfügung haben.

Das ganze Land ist eigentlich ideal für Radfahrer, und insgesamt sind die meisten Menschen sehr freundlich und offen gegenüber Radfahrern. Im Süden sind die Straßen etwas stärker befahren, und es ist ratsam, die Hauptverkehrsstraßen mit dem Fahrrad zu meiden. Auf der Strecke Oslo-Stockholm können Sie auf fast jeder Straße nach Norden fahren. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um eine Autobahn, eine Nebenstraße oder einen unbefestigten Schotterweg handelt.

63 km. Eine Verkürzung auf 41 km ist möglich, wenn man die Halbinsel Onsala auslässt.

Radtouren in Schweden Empfehlungen

Wenn Sie die schwedischen Verkehrszeichen kennenlernen wollen, finden Sie in der deutschen Wikipedia eine Bildtabelle mit der entsprechenden Bedeutung. Die meisten Verkehrsschilder sind jedoch selbsterklärend und denen in Deutschland sehr ähnlich.

Ø km/Tag
50

Kopenhagen – Helsingborg – Malmö

Es gibt die folgenden Kategorien von Fahrradrouten:
a) „Sverigeleden“ – die nationale „Schwedische Route“.
b) „Regionala lede“ – regionale Radwege, die meist asphaltiert und autofrei sind. Einige von ihnen verlaufen entlang ehemaliger Bahnlinien.
c) „Lokala cykelturistleder“ – lokale Radrouten.
Lokale Radrouten sind schwarz, nationale Radrouten grün und regionale Radrouten blau gekennzeichnet.

Ø km/Tag
40

Der größte Fahrradpark in Südschweden befindet sich in Isaberg in Småland. Mehr als 20 Strecken, Pumptrack, technische Strecken und alles andere, was sich ein Mountainbiker beim Radfahren in Schweden wünschen kann.

Fahrräder können in SJ-Zügen nur transportiert werden, wenn sie zerlegt und als Gepäck transportiert werden (d. h. Räder und Lenker werden abmontiert und in einer Gepäcktasche verstaut). Die meisten Autos haben einen Platz für großes Gepäck. Die Beförderung von Fahrrädern in Nahverkehrszügen und Privatzügen kann unterschiedlich geregelt sein.
Fahrräder können manchmal nach vorheriger Absprache in Busse verladen werden.

Schweden hat einen neuen Superradweg: den 640 Kilometer langen Vänerleden rund um den gleichnamigen See. Er ist nicht wild, aber eine Mischung aus allem, was die Mitteleuropäer an Skandinavien lieben.

https://www. geo. de/reisen/reiseziele/radfahren-in-schweden–640-km-top-radweg-vaenerleden-33468744.html

Drei Wege – viele Möglichkeiten

Wenn Sie nicht jeden Tag einen Koffer packen möchten, empfehlen wir Ihnen die Star Bike Tour Stockholm. Von Ihrem Hotel aus brechen Sie jeden Tag zu einer neuen, spannenden Erkundungstour mit dem Fahrrad auf. Gut ausgeschilderte Fahrradrouten führen Sie zu den vielen die Stockholm zu bieten hat. Dazu gehören das Schloss der königlichen Familie, das Astrid-Lindgren-Museum und das Vasa-Museum. und viele mehr.

Übernachtung: Helsingborg

444 km rund um den drittgrößten See Schwedens, in der Nähe von Stockholm – eine sehr gut ausgeschilderte Route, die zu 90 % auf asphaltierten Straßen verläuft, aber dennoch recht anspruchsvoll ist.

Radtouren in Schweden Empfehlungen

Schwedens Sonneninsel können Sie auf einer Radtour um Gotland erkunden. Die schlichte Schönheit, der Frieden und die Ruhe der größten schwedischen Insel werden Sie inspirieren. Kahle Strände, fruchtbare Wiesen und hohe Kalksteinsäulen erwarten Sie, und nicht zu vergessen – die Blaue Lagune.

Haben Sie eine Lieblingsradtour, eine Rennradstrecke oder eine MTB-Tour, die Sie gerne mit einem größeren Publikum teilen möchten? Dann melden Sie sich einfach bei uns an.

Schweden lässt sich grob in die folgenden Regionen einteilen:
– „Norrland“ im Norden, mit großen Nadelwäldern und Tundra, verschiedenen Nationalparks, Bergen über 2000 m.
– Darunter liegt das mittelschwedische Tiefland „Svaeland“ (Värmland, Södermanland. ), einschließlich Schären und Inseln.
– Daran schließt sich das südschwedische Gebirge an, ein Mittelgebirge mit Gipfeln von etwa 400 m Höhe.
– Ganz im Süden liegt das Tiefland der Halbinsel Götaland. Hier gibt es ausgedehnte landwirtschaftliche Flächen und Waldgebiete mit sowohl flachen als auch hügeligen Profilen.

63 km. Eine Verkürzung auf 41 km ist möglich, wenn man die Halbinsel Onsala auslässt.

Einchecken in das zentral gelegene Hotel. Hoffentlich haben Sie Zeit, diese schöne mittelalterliche Stadt an der Küste zu besuchen.

Von Ängelholm aus führt der Kattegattleden weiter an der Küste entlang, bevor sich der Weg gabelt und über die Halbinsel ins Herz von Bjäre führt. Der Anstieg ist anfangs sanft, wird aber bald steiler. Sie betreten nun eine moderne landwirtschaftliche Umgebung und erreichen allmählich die typische kleinbäuerliche Landschaft von Bjärehalvön, die seit prähistorischen Zeiten von der Viehzucht geprägt ist. Nach einer spannenden Überquerung des Bergrückens endet die Route in der Unterhaltungsmetropole Båstad. Wenige Kilometer nach Båstad nehmen Sie und Ihr Fahrrad den Zug nach Halmstad. Insgesamt 60 km (41 km, wenn Sie die kürzere Route über die Halbinsel Bjäre nehmen).

Diese Route führt Sie vom Zentrum Stockholms nach Nynäshamn, wo die Fähren nach Gotland ablegen – durch die spannende und historisch sehr interessante Landschaft von Södertörn. Sie wollen nicht die ganzen 89 km im Sattel sitzen? Kein Problem – steigen Sie einfach außerhalb der Hauptverkehrszeit mit dem Fahrrad in den Nahverkehrszug! Klicken Sie hier für Fahrpläne und weitere Informationen.

Radtouren in Schweden Empfehlungen

Stockholm – Mariefred – Trosa – Stockholm

Oh ja, denken Sie, während Sie über die runden Felseninseln und den weiten See blicken: Das sollte schwedisch sein.

Dieser Teil des Kattegattleden bietet eine schöne Küstenwanderung mit atemberaubender Aussicht auf den Öresund und das dänische Seeland. Sie beginnen in Helsingborg, vorbei am Schloss Sofiero, dessen atemberaubende Gärten 2010 zu den schönsten Europas gewählt wurden. Die Route führt weiter nach Höganäs und hinaus in die schöne Felsenlandschaft der Halbinsel Kullahalvön. Ganz am Ende von Kullahalvön befindet sich das Naturschutzgebiet Kullaberg. Wenn Sie Zeit für einen Abstecher vom Wanderweg haben, lohnt sich ein Besuch. Wenn Sie weiterwandern, kommen Sie bald nach Höganäs, wo Hofläden und leckeres Essen ein Markenzeichen sind. Hier finden Sie auch die besten Weinberge von Skåne. Wenn das Wetter es zulässt, können Sie unterwegs anhalten und ein Picknick machen.

Vor Ort. Skandinavien-Kai können Sie bequem die Fähre besteigen. Folgen Sie dem Weg zum Self-Check-in-Kiosk im Hafen, wo Sie Ihren Buchungscode scannen und Ihre Bordkarte erhalten. Schilder weisen Ihnen dann den Weg zur Anlegestelle. Auf dem Platz vor der Anlegestelle können Sie in aller Ruhe auf das Einsteigen warten und den Blick auf die Schiffe genießen.

Radtouren in Schweden Empfehlungen
Sowohl in Schweden als auch an der Küste gibt es Seen
Finnland im Besonderen viele.

Ein Jahr zuvor bin ich zur gleichen Jahreszeit durch Finnland geradelt. Beide Länder bieten ziemlich ähnliche Bedingungen für das Radfahren in Bezug auf Klima, Landschaft und Infrastruktur.

Wir kommen an einem See im Steinbruch vorbei, einige Stand-up-Paddler gleiten auf dem klaren türkisfarbenen Wasser. In den letzten Jahren wurden hier neue Grillplätze angelegt, Toiletten installiert und der Fußweg am Ufer ausgebaut. Der Campingplatz ist voll. Hinter dem See strampelt Johan wieder energisch bergauf.

Radtouren in Schweden Empfehlungen

Der Sydostleden führt von Simrishamn in Skåne über Karlshamn in Blekinge nach Växjö in Småland. Der Sydkustleden kann über einen Radweg bis Helsingborg verlängert werden. In Helsingborg geht der Sydkustleden in den Kattegattleden über. Alle drei Langstreckenradwege in Südschweden bieten viele Möglichkeiten zum Radfahren.

Egal, ob Sie ein begeisterter Heimradler oder nur ein „Sonntagsradler“ sind, eine Radtour durch Schweden ist immer zu empfehlen. Sie sind schnell genug unterwegs, um die ganze Bandbreite der schwedischen Bilderbuchlandschaft zu genießen. Und doch langsam genug, um die kleinen Überraschungen am Wegesrand nicht zu verpassen.

Preis für Erwachsene + Fahrrad, ca. 10-20 EUR. Die Züge fahren regelmäßig. Fahrräder je nach Verfügbarkeit von Platz im Zug.

Der Radfernweg ist gut ausgeschildert, verläuft auf verkehrsarmen Straßen, auf gut ausgebauten Radwegen und teilweise auch auf Radschnellwegen. Der Kattegattleden ist ein guter Einstieg in das Radfahren in Schweden.

Das Fahrrad ist genau das richtige Verkehrsmittel, um die schwedische Sommeratmosphäre zu erleben. Die Schweden würden unsere Radtouren als „lagom“ bezeichnen, genau der richtige Urlaub, um alle Gesichter Schwedens kennen zu lernen. Immer entlang der Küste, immer „mysig“ und komfortabel mit sorgfältig ausgewählten Unterkünften am Zielort. Neben den herrlichen Radwegen Schwedens laden traumhafte Sandstrände zum Verweilen ein. Die wohl bekannteste Tour, der 370 km lange Kattegatweg, bietet vom Sattel aus Ausblicke auf Schwedens fantastische Küstenlandschaft. Aber auch der südliche Teil der „schwedischen Riviera“ mit seiner pastellfarbenen Vegetation und den kilometerlangen Stränden lädt dazu ein, die Zeit zu vergessen und dem Trubel zu entfliehen. Oder wie wäre es mit einem Blick in eine vergangene Zeit, mit königlichen Schlössern, die einen märchenhaften Eindruck auf Ihrer Sternentour vermitteln!

Radfahren in Schweden: 640 km des Vänerleden-Radwegs

Wenn Sie besonders schnell reisen wollen und Ihre Reiseroute entsprechend planen, sollten Sie berücksichtigen, dass einige Fahrten durch Fährverbindungen unterbrochen werden, und entsprechende Wartezeiten einplanen. Der Fährverkehr ist in der Regel kostenlos.

Wenn Sie die gesamte Strecke zwischen Ängelholm und Halmstad ohne Zug zurücklegen möchten, beträgt die Gesamtstrecke 94 km, oder 76 km, wenn Sie die Halbinsel Bjäre auslassen.

Meine Tipps und Ratschläge zum Radfahren in Finnland finden Sie hier.

Sie haben auch die Möglichkeit, sich an Bord ein paar Stunden auszuruhen, so dass Sie gleich nach der Ankunft Ihre erste Radtour starten können. Empfehlenswert ist auch eine Übernachtungstour, so dass Sie bei Ihrer Ankunft in Schweden einen ganzen Tag für die nächste Tour zur Verfügung haben.

Auf den schwedischen Autobahnen gibt es in der Regel keine Stoppspuren, auf denen Sie getrennt vom Motorradverkehr fahren können. Die Autobahnen bieten jedoch eine willkommene Abwechslung zur eher anstrengenden schwedischen Hügellandschaft mit ihren stetigen Steigungen und Gefällen.

Das grüne Värmland verfügt über weitere attraktive Radwege, wie die 210 km lange „Klarälvsbanan“. Auch der Radweg entlang des ehemaligen Treidelpfades des Göta-Kanals ist sehr beliebt.

Hier ist eine Liste der Ausrüstung und der Dinge, die ich auf meiner Reise nach Schweden mitgenommen habe und von denen ich Ihnen die meisten empfehlen kann. Im Grunde unterscheidet sich die Ausrüstung, die Sie in Schweden benötigen, nicht wesentlich von der, die Sie in Deutschland zur gleichen Jahreszeit mitnehmen würden. Es könnte nur etwas kühler sein, als man es in Deutschland erwarten würde.

https://www. rad-reise-service. de/radtouren1/tour/radfahren-in-schweden-beliebte-radwege-radrouten. html

Der einladende Charme der kleinen Fischerdörfer entlang der Routen fehlt keineswegs, und Kenner kommen hier ebenso auf ihre Kosten wie in pulsierenden Metropolen wie Malmö, Göteborg oder sogar Kopenhagen. Fragen Sie nach einem Kanelbullar in einem der unzähligen schönen Cafés und gönnen Sie sich eine fika, eine kleine Pause zur Stärkung, denn das ist es so viel auf Schwedens Radtouren zu entdecken.

Radtouren in Schweden Empfehlungen

Kattegattleden (Nationaler Radweg Nr. 1) – 370 km Küstenradweg von Helsingborg nach Göteborg, weitgehend autofrei und asphaltiert, oft direkt an der Küste. Er ist durchgehend ausgeschildert (Kattegattleden-Logo mit 1) und verfügt über eine sehr gut ausgebaute Radinfrastruktur. Die Route lautet Helsingborg – Höganäs – Ängelholm – Båstad (auf der Halbinsel Bjäre) – Laholm – Halmstad – Falkenberg – Varberg – Kungsbacka und schließlich nach Göteborg. Eine Online-Karte mit dem Streckenverlauf finden Sie unter www. kattegattleden. se/de/mobilemap/.

Abschnitte

Ihre Tour entlang des Kattegattleden endet nach dem Frühstück. Sie sind noch nicht startklar? Lassen Sie es uns wissen und wir helfen Ihnen gerne, weitere Tage zu buchen!

Radeln Sie einmal rund um Göteborg auf dem 142 km langen, gut ausgeschilderten Radweg entlang des einzigartigen Schärengartens. Oder machen Sie einen Abstecher in die Stadt selbst – es lohnt sich.

In Südschweden lässt es sich hervorragend auf dem Kattegattleden von Helsingborg nach Göteborg radeln. Dieser Fernradweg ist 370 km lang und führt an der Küste entlang. Da die Hauptwindrichtungen im Sommer West und Süd sind, empfiehlt es sich, diese Route von Süden nach Norden zu fahren. Der nördliche Teil des Kattegattleden ist Teil des Nordseeküstenradwegs.

Mit 44 offiziellen Fahrradrouten ist Schweden für den Radsport hervorragend erschlossen. Wenn Sie das Land auf den Spuren von Astrid Lindgren erkunden wollen, empfehle ich zum Beispiel den Astrid-Lindgren-Radweg, der über 200 Kilometer lang ist und von Jönköping am Vätternsee über Vimmerby nach Västervik an der Ostsee führt. Zur Navigation verwende ich die App Oruxmaps für Android mit dem Thema Elevate, die alle Radwege und Routen farblich hervorhebt.

Das so genannte Jedermannsrecht erlaubt es Privatpersonen, in Schweden eine Nacht lang ohne Zustimmung des Grundstückseigentümers zu zelten, sofern der Platz nicht auf landwirtschaftlichen Flächen oder in der Nähe eines Wohnhauses oder einer Ferienwohnung liegt. Gruppen mit vier oder mehr Zelten brauchen immer die Erlaubnis des Grundstückseigentümers, um zu zelten. Wenn Sie in Sichtweite eines Hauses zelten oder länger als eine Nacht auf einem Campingplatz bleiben wollen, brauchen Sie ebenfalls die Erlaubnis des Grundstückseigentümers.

Die Strecke kann um 50 km verkürzt werden, wenn Sie von Varberg nach Åsa radeln und von Åsa aus den Zug nach Kungsbacka nehmen.

Übernachtung: Kungsbacka

Nach Båstad führt die Route an einem der längsten Sandstrände Schwedens entlang und biegt dann ins Landesinnere zu den Naturschutzgebieten Gullbränna und Tönnersa ab. Kurz darauf erreichen Sie Halmstad, und die Route führt Sie durch das Stadtzentrum.

Ø km/Tag
55

Übernachtung: Ängelholm

Radfahren in Schweden ist sehr angenehm. Ob Sie nun eine lange Radtour unternehmen oder einsame Wege durch endlose Wälder suchen, Schweden bietet Radfahrern eine unglaubliche Auswahl. Hier finden Sie alle Informationen über interessante Routen, Übernachtungsmöglichkeiten und kleine Tipps und Tricks, die Sie beim Radfahren in Schweden beachten sollten.

Kehrtwende „Keine Zukunft für das Auto in der Stadt“ – ein Fahrradprofessor über den Kampf um das Stadtzentrum

Schären-Hopping: auf dem Schären-Radweg. Schärenlandschaft an der Südostküste. Das Inselhüpfen wird durch Fährverbindungen ermöglicht. Die markierte Radroute umfasst rund 560 km entlang der Küste und weitere 470 km auf den Inseln.
Die Region Örebro (Bergslagen, Tiveden, Nord-Vättern) hat ebenfalls viel für den Radtourismus zu bieten. viel Sie bietet. Auf rund 100 ausgewiesenen Radwegen können Sie die Gegend nach Herzenslust erkunden.

Ein schöner Abstecher vom offiziellen Kattegattleden ist der Radweg Fjärås Bräcka, der für seine 100 stehenden Steine auf dem Li-Friedhof bekannt ist. Die Route führt auf kleinen Straßen durch Felder und Weiden nach Kungsbacka. Diese Route ist nicht ausgeschildert, so dass Sie auf der Karte nachsehen oder dem gpx-Trail folgen müssen.

In Nationalparks und anderen Schutzgebieten können die Rechte von Personen eingeschränkt und sogar saisonale Zugangsverbote verhängt werden. Hier hat die Natur absoluten Vorrang. An den Haupteingängen zu diesen Gebieten befinden sich in der Regel Schilder und Informationstafeln.
(Dieser Absatz basiert auf dem Artikel Jedermannsrecht – Schweden, der auf dem Outdoor-Wiki erscheint und unter der Creative Commons CC by-sa 2.0 Lizenz lizenziert ist. Eine Liste der Autoren ist auf der Outdoor-Wiki-Seite verfügbar)

Ø km/Tag
50

Die vielen oben erwähnten offiziellen Radrouten bieten einen hervorragenden Ausgangspunkt für die Routenplanung.

Die Westküste ist bei Urlaubern sehr beliebt. Rechnen Sie mit starkem Autoverkehr, besonders in der Hochsaison. Außerdem sind die Unterkünfte rar und müssen im Voraus gebucht werden.

Die vielen oben erwähnten offiziellen Radrouten bieten einen hervorragenden Ausgangspunkt für die Routenplanung.

Radtouren in Schweden Empfehlungen

Schweden ist ein Land, das viele Möglichkeiten zum Radfahren bietet: Es gibt viele interessante Langstrecken-Radwege, aber auch spannende Kurzstrecken und Stadtrouten. Dieser Führer enthält Empfehlungen für Radwanderkarten, Unterkünfte, Routenplanung und Sehenswürdigkeiten. Empfehlungen für Veranstalter von individuellen und geführten Radtouren. Radtouren in Schweden – Natur und Kultur erleben.

Das so genannte Jedermannsrecht erlaubt es Privatpersonen, in Schweden eine Nacht lang ohne Zustimmung des Grundstückseigentümers zu zelten, sofern der Platz nicht auf landwirtschaftlichen Flächen oder in der Nähe eines Wohnhauses oder einer Ferienwohnung liegt. Gruppen mit vier oder mehr Zelten brauchen immer die Erlaubnis des Grundstückseigentümers, um zu zelten. Wenn Sie in Sichtweite eines Hauses zelten oder länger als eine Nacht auf einem Campingplatz bleiben wollen, brauchen Sie ebenfalls die Erlaubnis des Grundstückseigentümers.

Ein schöner Abstecher vom offiziellen Kattegattleden ist der Radweg Fjärås Bräcka, der für seine 100 stehenden Steine auf dem Li-Friedhof bekannt ist. Die Route führt auf kleinen Straßen durch Felder und Weiden nach Kungsbacka. Diese Route ist nicht ausgeschildert, so dass Sie auf der Karte nachsehen oder dem gpx-Trail folgen müssen.

Erkunden Sie den einzigartigen Schärengarten entlang der südlichen Ostküste Schwedens auf einer abwechslungsreichen und sehr individuellen Tour mit dem Fahrrad und der Fähre. Insgesamt gibt es 565 Kilometer Radwege entlang der Küste und weitere 467 Kilometer auf den Inseln – alle sehr gut ausgeschildert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert