Radtouren in Österreich

Radtouren in Österreich

Wenn Sie Ihren Urlaub in einer der österreichischen Großstädte verbringen wollen, ist das beste Verkehrsmittel das Fahrrad. Ob Klagenfurt, Salzburg, Graz oder Wien, in jeder Stadt wurde in den letzten Jahren das Radwegenetz ausgebaut. Hier und da gibt es noch Nachholbedarf und Lücken zu schließen. Auch hier lohnt es sich, einen ortskundigen Radführer zu engagieren, der Sie stressfrei durch die Stadt und zu den bekannten und weniger bekannten Sehenswürdigkeiten führt. Wer nicht mit dem eigenen Rad nach Wien reist, kann sich an 121 Stationen in der Stadt ein Vienna City Bike zu einem günstigen Preis ausleihen. Insgesamt gibt es in der österreichischen Hauptstadt mehr als 1.300 Kilometer Radwege für Kultur – und Freizeitradler. Eine der bekanntesten urbanen Radrouten Österreichs ist die Ring-Sightseeing-Tour rund um die Wiener Altstadt. Ausgehend vom Franz-Josefs-Kai kann man entlang der berühmten Wiener Ringstraße zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten Wiens radeln, darunter die Oper und die Wiener Hofburg. Von der Ring-Sightseeing-Tour zweigen mehrere beschilderte Radwege in Richtung Hauptbahnhof und Westbahnhof ab. Vom Stadtzentrum aus kann man auf dem Radweg Grünes Wien zu einer der letzten Auenlandschaften Europas, der Lobauh, oder in die andere Richtung zur Donauinsel und dem Donauradweg radeln. Es gibt also unzählige Möglichkeiten, das Land von den Ferienhäusern in Österreich aus zu genießen.

Das Besondere an den auf dieser Website vorgestellten österreichischen Top-Radwegen ist, dass sie ein nahezu geschlossenes, zusammenhängendes Netz bilden: insgesamt rund 1000 Kilometer Premium-Radwege.

Der Donauradweg ist wahrscheinlich der bekannteste Radweg in Europa. Der zweitgrößte Fluss Europas beginnt im Schwarzwald in Deutschland und fließt durch zehn Länder, bevor er ins Schwarze Meer mündet. Der schönste Abschnitt der Donau liegt, sagen wir mal, in Österreich. Der stolze Fluss betritt über Passau österreichisches Gebiet, schlängelt sich durch Oberösterreich, Niederösterreich und Wien, bevor er Österreich über Bratislava wieder verlässt. Der überwiegend flache Verlauf der Donau macht den Donauradweg zur perfekten Einsteiger-Radtour. Die interessanten Städte und die zauberhaften, wechselnden Landschaften sprechen fast jeden Radbegeisterten an. Ob Sie den klassischen Donauradweg Passau-Wien, Salzburg-Wien oder die sportliche Variante des Donauradweges wählen, Sie werden begeistert sein

Radtouren in Österreich

https://www. bikemap. net/de/l/2782113/

Radtouren in Österreich

Atemberaubende Bergpanoramen, reizvolle Seenlandschaften und zahlreiche kulturelle Stationen erwarten Sie auf dem Mozart-Radweg. Die 450 Kilometer lange Strecke verläuft größtenteils auf flachen, präparierten Radwegen, teilweise auch auf asphaltierten Schotter – und Forststraßen. Es gibt nur wenige Streckenabschnitte mit längeren Steigungen, so dass diese Abschnitte für Kinder unter etwa 12 Jahren nicht zu empfehlen sind. Wie auch bei den anderen bereits beschriebenen Radrouten kann der Mozart-Radweg natürlich in die gewünschten Tagesetappen unterteilt werden. Ein Besuch der Mozartstadt Salzburg, die ebenfalls über ein sehr gutes Radwegenetz in der Innenstadt verfügt, sollte unbedingt in das Programm aufgenommen werden. Neben den vielen Stationen, die mit dem Leben von Wolfgang Amadeus Mozart verbunden sind, führt der Mozart-Radweg auch durch das Salzburger Seenland, die alte Saline Bad Reichenhall und den Chiemsee. Er ist also auch ein Radweg, der Länder verbindet.

https://www. eurobike. at/de/reiseziele/radreisen-oesterreich

Radtouren in Österreich

Sternfahrt Neusiedlersee – Podersdorf

Radtouren in Österreich

Das Burgenland, Österreichs östlichstes Bundesland an der ungarischen Grenze, ist ein idealer Ort für Radfahrer im Urlaub in Österreich. In dem selbsternannten Sonnenland gibt es eine Reihe von kulturellen Radrouten. Neben dem Rotwein-Radweg oder dem Kirschblüten-Radweg ist vor allem der Burgenländische Paradiesweg zu empfehlen. Die rund 261 Kilometer lange Route ist durchgehend flach und verbindet drei Naturparks, führt durch zwei Seenlandschaften und zahlreiche Sehenswürdigkeiten. Entlang der seit 2015 kartierten Paradiesstraße gibt es mehrere idyllische Weingüter mit Weinkellern, Winzern und Direktvermarktern. Sie können die Tomatentour von Ihrem Ferienhaus in Österreich aus an mehreren Punkten starten. Ein weiterer Tipp für Gourmets und Kulturliebhaber im Burgenland ist die 65 Kilometer lange Radtour entlang des Neusiedler Sees, bei der Sie die Festspielstädte Mörbisch und St. Margarethen besuchen können.

Von den Hohen Tauern bei Tamsweg führt der zauberhafte Murradweg durch die steirische Thermenregion. Auf einem sehr gut ausgebauten Radweg, auf ehemaligen Wirtschaftswegen und wenig befahrenen Nebenstraßen, kann man durch viele romantische Dörfer entlang der Mur radeln. Vor allem der Abschnitt in Richtung der steirischen Landeshauptstadt Graz ist ein Traum für Radfahrer, die gerne durch Wälder und Naturlandschaften radeln. Zwischen Predlitz und Murau sind allerdings einige Steigungen zu bewältigen. Schon die Fahrt mit der historischen Murtalbahn, der Schmalspurbahn, die direkt zum Startpunkt des Murradweges in Tamsweg führt, ist mit einem eigenen Radanhänger ein Erlebnis für sich. Allerdings können die Fahrräder nicht im Voraus gebucht werden, so dass Sie in der Hochsaison im Sommer möglicherweise auf den nächsten Zug warten müssen. Allerdings gibt es im Murtal genügend Attraktionen und ausgezeichnete gastronomische Einrichtungen, um die Zeit bis zum nächsten Anschluss zu verkürzen. Ein Tipp ist das Holzmuseum in St. Ruprecht und das Schloss Obermurau, wo es einiges zu sehen gibt. Übrigens: Jedes Frühjahr wird von Hobbyradlern die Tour de Mur auf dem Murradweg organisiert, die nach 365 Kilometern in der Thermenstadt Bad Radkersburg, dem südlichsten Punkt der Steiermark, endet.

Von leicht bis anspruchsvoll – beim Radfahren in Österreich finden Sie alle Schwierigkeitsgrade. Ob Mountainbike, Rennrad oder E-Bike, Österreich bietet eine große Auswahl an Radtouren, die es zu erkunden gilt. Hier sind die fünf beliebtesten Radrouten in Österreich:

Auch namhafte Unternehmen (z. B. ÖAMTC, KTM, Löffler, Uvex, Spar, Balisto, die führenden Radsportverbände ARGUS und ADFC (Allgemeiner Deutscher Fahrradclub) sowie der führende Radliteraturverlag Esterbauer mit bikeline) zeigen großes Interesse.

https://mobilitaetsprojekte. vcoe. at/radtouren-oesterreich

Profitieren Sie von unserer langjährigen Erfahrung als Radreiseveranstalter und genießen Sie die Vorteile eines bequemen Hotel-zu-Hotel-Pauschaltransports und eines breiten Netzwerks von Hotels und lokalen Partnern.

Radtouren in Österreich

Pures Radvergnügen: Mit leichtem Gepäck durch das sonnige Kärnten radeln. Erkunden Sie die wunderschöne Landschaft mit dem Rad. Radeln Sie vorbei an kristallklaren blauen und türkisfarbenen Seen, die zum Baden einladen. Genießen Sie dabei die kulinarischen Köstlichkeiten und den Service. Ihr Gepäck wird bei der Ankunft im Hotel auf Sie warten. Kärnten Radtouren macht den Radurlaub in Südösterreich zu einem genussvollen Erlebnis. Erkunden Sie mit uns die schönsten Radrouten entlang des Drauradweges, rund um die Kärntner Seen und auf dem Alpe-Adria-Radweg von Salzburg nach Grado.

In Österreich sind viele Radwege in ihrem Schwierigkeitsgrad so gestaltet, dass sie auch von Kindern und Jugendlichen befahren werden können. Die familienfreundlichen Radwege, die meisten davon sind Flussradwege, haben ein weitgehend flaches Höhenprofil. Wo es Steigungen gibt, sind diese meist moderat. Bei steileren oder längeren Anstiegen gibt es oft die Möglichkeit, diese Abschnitte mit der Bahn oder dem Bus zu überqueren. Für Radtouren über die Pässe gibt es oft einen Shuttle-Service. Dieser Service kann für die Rückfahrt genutzt werden und verbindet die Radwege in den verschiedenen Tälern miteinander. Die Adressen sind in den örtlichen Tourismusbüros erhältlich. Gibt es keinen Shuttleservice, kann es sich lohnen, bei Taxiunternehmen nachzufragen, ob sie einen Kleinbus für den Transport von Fahrrädern, Kindern und Kinderfahrrädern haben. Im Allgemeinen ist die Infrastruktur für Radtouren gut ausgebaut. Dazu gehören gut ausgebaute Rastplätze, eine große Anzahl von Restaurants mit lokalen Spezialitäten und zahlreiche Spielplätze entlang der Radwege. Natürlich sind auch die vielen Naturattraktionen, wie Wasserfälle und Höhlen, ein Genuss für die ganze Familie. So wird Radfahren in Österreich zu einem Erlebnis für Jung und Alt.

Radfahren ist eine ressourceneffiziente Urlaubs – und Freizeitaktivität, die nicht nur für internationale Österreich-Urlauber, sondern auch für die einheimische Bevölkerung hoch attraktiv ist. Mit der österreichweiten Kooperation „Radreisen in Österreich“ leistet Oberösterreich Tourismus gemeinsam mit den beteiligten Bundesländern und der Österreich Werbung einen wesentlichen Beitrag zur Qualitätsoffensive des zukünftigen Radtourismus. Damit die langjährige Erfolgsgeschichte des Radtourismus auch in den kommenden Jahrzehnten nachhaltig fortgeschrieben werden kann, muss jetzt ein intensives Nachdenken über die Zukunft des Radtourismus und eine Qualitätsoffensive gestartet werden. Das grenzüberschreitende Projekt wird Perspektiven und Chancen für ein nachhaltiges Angebot an umweltfreundlicher Mobilität für Radreisende aufzeigen.

Kooperationen zwischen Radtouren in Österreich können Ressourcen im Marketing sparen. Doppelgleisigkeiten entfallen und internationale Märkte können gezielt bearbeitet werden. Die Datenbank mit derzeit mehr als 80.000 Anfragen (ca. 15.000 Anfragen pro Jahr) und die Website www. radtouren. at mit mehr als 800.000 Besuchern und mehr als 200.000 Besuchern pro Jahr sind ein Beweis für den Erfolg der Kooperation. Das bestätigt auch das Interesse am Radfahren.

Wer jedoch Berge und Seen für seinen Radurlaub in Österreich bevorzugt, für den ist der Salzkammergut-Radweg die perfekte Wahl. Start – und Zielpunkt für Radtouren in Österreich ist die Mozartstadt Salzburg. Der Radweg führt zu den Ufern von Wolfgangsee, Mondsee, Attersee und Traunsee.

Kärnten Kärnten ist mit seinem milden Klima und 1.300 Kilometern Radwegen entlang von Flüssen und um Badeseen ein Paradies für Radfahrer. Das südlichste und sonnenreichste Bundesland Österreichs, eingebettet in eine traumhafte Hügel – und Berglandschaft an der Grenze zu Italien und Slowenien, lockt mit einer Fülle von Sehenswürdigkeiten und Attraktionen.

Wer jedoch Berge und Seen für seinen Radurlaub in Österreich bevorzugt, für den ist der Salzkammergut-Radweg die perfekte Wahl. Start – und Zielpunkt für Radtouren in Österreich ist die Mozartstadt Salzburg. Der Radweg führt zu den Ufern von Wolfgangsee, Mondsee, Attersee und Traunsee.

Die Donau begleitet die Tour und führt von Passau bis Wien durch abwechslungsreiche Landschaften.

Selbst der deutsche Fahrradclub ADFC hat dem sehr gut ausgebauten Radweg entlang der Drau eine hervorragende Bewertung gegeben. Das liegt an der hervorragenden Beschilderung, den zahlreichen Radreparaturstationen und spannenden Attraktionen entlang der Strecke sowie an den sogenannten Drauradwegwirten, die sich auf die Verpflegung von Radfahrern spezialisiert haben. Die österreichischen Ferienhäuser entlang des Drauradweges sind ideale Unterkünfte für Radfahrer. Ausgehend von Toblach in Südtirol radelt man sanft bergab nach Villach in Kärnten. Dann beginnt der leicht hügelige Abschnitt durch das schöne Rosental. Zwischendurch lohnt es sich, die Dörfer am Wegesrand und die von Künstlern gestalteten Häuser und Gärten zu besichtigen. Von Weizelsdorf aus fährt stündlich ein Zug nach Klagenfurt, der Landeshauptstadt Kärntens – eine Fahrt von nur 15 Minuten. Von Kärnten aus führt der Drauradweg weiter über die Grenze nach Slowenien, wo er nach insgesamt 366 Kilometern in Maribor endet.

Österreich hat mehrere große Flüsse, von denen die meisten durch andere europäische Länder fließen. Der wohl bekannteste Radweg der Alpenrepublik verläuft entlang der schönen blauen Donau, die bei Donaueschingen in Deutschland beginnt und im Schwarzen Meer endet. Der 988 Kilometer lange Donauradweg ist eine der schönsten und am besten ausgebauten Strecken zwischen Passau und Wien. Hier können Sie die idyllischen Weinberge der Wachau auf beiden Seiten der Donau, die historischen Schlösser und Stifte Melk und Klosterneuburg genießen. In den Häfen von Orten wie Spitz, Dürnstein oder Tulln können Sie mit Hilfe der Rollfähren nach Belieben die Seiten wechseln. Auch die österreichische Hauptstadt Wien mit ihren Prachtbauten aus der Habsburgerzeit liegt direkt an der Radroute. Der Donauradweg ist eine entspannte Fahrt ohne nennenswerte Steigungen, aber mit vielen kulturellen Sehenswürdigkeiten, ideal für Freizeitradler und Familien mit Kindern. Ein Tipp: Fahren Sie die Strecke im Herbst, während der Weinlese. Dann erwarten Sie nicht nur kulinarische Köstlichkeiten, sondern auch weniger Radverkehr.

Frühbucher-Bonus

Radtouren in Österreich

Hallstatt wird oft als einer der schönsten Orte Österreichs – wenn nicht sogar Europas – bezeichnet. Die malerische Stadt überblickt die ruhigen Gewässer des Hallstätter Sees, der von einem Radweg umgeben ist.

Radtouren in Österreich

Radtouren in Österreich

Radurlaub in Österreich für Familien

Von atemberaubenden Panorama-Radwegen bis hin zu spannenden Kultur-Radrouten ist auf Österreichs Radwegen für jeden Radfahrer etwas dabei. Immer mehr Urlauber nehmen ihr Fahrrad mit in den Urlaub und genießen die Urlaub in Österreich um flexibel zu bleiben und seinen Bewegungsradius zu erweitern. Wenn Sie ein Fahrrad benutzen, kann Ihr Ferienhaus gleich außerhalb des touristischen Zentrums liegen, so dass Sie leicht zum Schwimmen, Wandern, Einkaufen und Sightseeing gelangen. Mit Elektrofahrrädern lassen sich Strecken bewältigen, von denen Freizeitradler bisher nur träumen konnten. Selbst die oft hügeligen Radwege sind kein Problem mehr. Mittlerweile gibt es überall Fahrradverleihstationen, vor allem in den Urlaubsorten. Selbst Betreiber von Ferienhäusern stellen ihren Gästen oft kostenlos Fahrräder zur Verfügung. In ganz Österreich gibt es mehrere große Fahrradverleiher, die auf Wunsch die Fahrräder bis an die Haustür liefern. Sie nutzen kein E-Bike, wollen aber trotzdem längere Strecken in Österreich zurücklegen? Dann sollten Sie sich die Zeit nehmen, die Radwege im Voraus zu studieren, denn Österreich ist ein sehr gebirgiges Land und selbst einige der Radwege durch Flusstäler können unvorhergesehene Steigungen aufweisen. Aber keine Sorge, es gibt auch viele angenehm flache Radwege.

Die Alpenrepublik verfügt über ein ausgezeichnetes Netz von Radwegen. Auch die wichtigsten Alpentäler sind gut mit Radwegen erschlossen. Trotz der alpinen Umgebung haben die meisten von ihnen eine moderate Steigung und sind für „normale“ Freizeitradler, Kinder und ältere Menschen geeignet.

http://www. radtouren-atlas. de/radtouren/oesterreich/index. html

ein bisschen von diesem, ein bisschen von jenem und natürlich ein bisschen von dem….Das ist eine sehr gute Beschreibung der österreichischen Küche. Die große kaiserliche und königliche Monarchie hat ihre Spuren hinterlassen – auch in der Küche. Vor allem die Wiener Küche ist eine Mischung aus Einflüssen aus vielen verschiedenen Ländern. Italien, Tschechien, Bayern und natürlich Ungarn haben die österreichische Küche geprägt und sie zu dem gemacht, was sie heute ist. Feuriges Rindergulasch mit Semmelknödel, köstliches Paprikahuhn mit Spaghetti, echte Tiroler Kaspatzn, Schlutzkrapfen, Tafelspitz mit Semmelbrösel und Spinat, Apfelstrudel, Palatschinken, Sachertorte oder Kaiserschmarrn,….. die Liste der österreichischen Spezialitäten ist unendlich lang. Aber eines ist sicher: Die österreichische Küche ist nicht umsonst eine der vielseitigsten und besten in Europa und der Welt. Bilden Sie sich Ihre eigene Meinung! Aber eines können wir Ihnen versprechen – noch nie ist jemand hungrig von einem Österreich-Urlaub nach Hause gekommen.

In Österreich gibt es eine Reihe von Radfernwegen, die sehr gut ausgebaut sind. Der österreichische Abschnitt des Donauradweges zum Beispiel ist einer der beliebtesten Radwege Europas, und das aus gutem Grund. Der Donauradweg von Passau bis Wien ist fast vollständig autofrei, asphaltiert und landschaftlich wunderschön. Fast die gesamte Strecke des Donauradweges erfüllt daher die strengen Kriterien eines Greenways (= besonderer Radweg). Doch das ist nicht alles, was Österreich an Premium-Radwegen zu bieten hat. Der Neusiedlersee-Radweg ist einer der schönsten Seen-Radwege Europas. Er führt durch einen Nationalpark und bietet ein Naturerlebnis der Extraklasse. Neben den Premium-Radrouten entlang von Flüssen und Seen hat Österreich noch weitere, in Europa einzigartige Attraktionen zu bieten, vor allem die landschaftlich reizvollen Radrouten durch die Bergwelt der Alpen auf flachen und leichten Radwegen.

Radtouren in Österreich

Radtouren in Österreich

Frühbucher-Bonus

Prächtige Bergkulissen und glitzernde Seen heißen die Gäste im schönen Salzkammergut willkommen. Wandeln Sie auf den Spuren des Kaisers und radeln Sie durch tausende wunderbare Eindrücke. Die Zehn-Seen-Tour und ihre verschiedenen Varianten begeistern die Menschen seit 30 Jahren. Sie war die erste originale Eurobike-Tour und ist immer noch eine der beliebtesten. Für alle, die nach einer anstrengenden Radetappe nicht die Koffer auspacken wollen, gibt es die wunderbare Erfindung der Sternfahrt: Mit der Salzkammergut Sternfahrt erkunden Sie das Salzkammergut, kehren aber jeden Tag in Ihr komfortables Hotel zurück. So wird das Kofferpacken überflüssig.

Radtouren in Österreich

Salzkammergut

Radwege Österreich – Österreich hat für alle Kategorien von Radfahrern etwas zu bieten

Radtouren in Österreich

In Österreich müssen Kinder unter zwölf Jahren einen Fahrradhelm tragen (es besteht Helmpflicht).

In die Pedale treten, den Wind in den Haaren spüren, die Haut von den Sonnenstrahlen wärmen lassen und den Blick über die Landschaft schweifen lassen – das ist Radfahren in Österreich. Die vielfältigen Ziele eines Radurlaubs warten nur darauf, von Zweiradliebhabern entdeckt zu werden. Ob entspannt im Flachland oder voll in den Bergen – Die Radrouten in Österreich sind vielfältig. So findet hier jeder Radliebhaber eine Route ganz nach Ihrem Geschmack .

Radtouren in Österreich

Der Donauradweg ist der meistbefahrene und beliebteste Radfernweg Österreichs. Ein Radweg der Extraklasse. Der Radfernweg ist zweifellos einer der schönsten Radwege der Welt. Es gibt allerdings mehrere Routenvarianten, von denen meist jeweils nur eine als Spitzenradroute ausgebaut ist. Es lohnt sich daher, eine Radtour auf dem Donauradweg rechtzeitig zu planen. Wer die falsche Route wählt, könnte Highlights verpassen und im Extremfall sogar auf schlecht ausgebauten Radwegen landen.

Radtouren in Österreich

Ein bisschen von diesem, ein bisschen von jenem und natürlich ein bisschen von dem….Das ist eine sehr gute Beschreibung der österreichischen Küche. Die große kaiserliche und königliche Monarchie hat ihre Spuren hinterlassen – auch in der Küche. Vor allem die Wiener Küche ist eine Mischung aus Einflüssen aus vielen verschiedenen Ländern. Italien, Tschechien, Bayern und natürlich Ungarn haben die österreichische Küche geprägt und sie zu dem gemacht, was sie heute ist. Feuriges Rindergulasch mit Semmelknödel, köstliches Paprikahuhn mit Spaghetti, echte Tiroler Kaspatzn, Schlutzkrapfen, Tafelspitz mit Semmelbrösel und Spinat, Apfelstrudel, Palatschinken, Sachertorte oder Kaiserschmarrn,….. die Liste der österreichischen Spezialitäten ist unendlich lang. Aber eines ist sicher: Die österreichische Küche ist nicht umsonst eine der vielseitigsten und besten in Europa und der Welt. Bilden Sie sich Ihre eigene Meinung! Aber eines können wir Ihnen versprechen – noch nie ist jemand hungrig von einem Österreich-Urlaub nach Hause gekommen.

Radtouren in Österreich

Radtouren in Österreich

Die Alpenrepublik verfügt über ein ausgezeichnetes Netz von Radwegen. Auch die wichtigsten Alpentäler sind gut mit Radwegen erschlossen. Trotz der alpinen Umgebung haben die meisten von ihnen eine moderate Steigung und sind für „normale“ Freizeitradler, Kinder und ältere Menschen geeignet.

Von Wien aus radeln Sie in die Wachau und verkosten den berühmten Wein. Auch der Donauradweg führt durch diese schöne Landschaft.

In die Pedale treten, den Wind in den Haaren spüren, die Haut von den Sonnenstrahlen wärmen lassen und den Blick über die Landschaft schweifen lassen – das ist Radfahren in Österreich. Die vielfältigen Ziele eines Radurlaubs warten nur darauf, von Zweiradliebhabern entdeckt zu werden. Ob entspannt im Flachland oder voll in den Bergen – Die Radrouten in Österreich sind vielfältig. So findet hier jeder Radliebhaber eine Route ganz nach Ihrem Geschmack .

Mit den aktuellen Rastereinstellungen wurden keine Kommentare gefunden. Prüfen Sie, ob es Beiträge innerhalb der aktuell gewählten Beitragsart(en) gibt und ob der Meta-Key-Filter nicht zu restriktiv ist.

Radtouren in Österreich

Pures Radvergnügen: Mit leichtem Gepäck durch das sonnige Kärnten radeln. Erkunden Sie die wunderschöne Landschaft mit dem Rad. Radeln Sie vorbei an kristallklaren blauen und türkisfarbenen Seen, die zum Baden einladen. Genießen Sie dabei die kulinarischen Köstlichkeiten und den Service. Ihr Gepäck wird bei der Ankunft im Hotel auf Sie warten. Kärnten Radtouren macht den Radurlaub in Südösterreich zu einem genussvollen Erlebnis. Erkunden Sie mit uns die schönsten Radrouten entlang des Drauradweges, rund um die Kärntner Seen und auf dem Alpe-Adria-Radweg von Salzburg nach Grado.

Radtouren in Österreich

Radfahren an der Drau

Radtouren in Österreich

Radtouren in Österreich

Selbst der deutsche Fahrradclub ADFC hat dem sehr gut ausgebauten Radweg entlang der Drau eine hervorragende Bewertung gegeben. Das liegt an der hervorragenden Beschilderung, den zahlreichen Radreparaturstationen und spannenden Attraktionen entlang der Strecke sowie an den sogenannten Drauradwegwirten, die sich auf die Verpflegung von Radfahrern spezialisiert haben. Die österreichischen Ferienhäuser entlang des Drauradweges sind ideale Unterkünfte für Radfahrer. Ausgehend von Toblach in Südtirol radelt man sanft bergab nach Villach in Kärnten. Dann beginnt der leicht hügelige Abschnitt durch das schöne Rosental. Zwischendurch lohnt es sich, die Dörfer am Wegesrand und die von Künstlern gestalteten Häuser und Gärten zu besichtigen. Von Weizelsdorf aus fährt stündlich ein Zug nach Klagenfurt, der Landeshauptstadt Kärntens – eine Fahrt von nur 15 Minuten. Von Kärnten aus führt der Drauradweg weiter über die Grenze nach Slowenien, wo er nach insgesamt 366 Kilometern in Maribor endet.

Radwege Österreich – Österreich hat für alle Kategorien von Radfahrern etwas zu bieten

Geschmack ist das nächste Stichwort. Ein Radurlaub in Österreich ist eine Frage des Geschmacks. A Kulinarische Genüsse Dem Radfahren in Österreich sind keine Grenzen gesetzt. Von der Website Saisonale Gerichte von den Kitzbüheler Alpen bis zur Weinverkostung Weinverkostung von Verkostungen beim Radeln in der Südsteiermark bis zu regionalen regionalen Köstlichkeiten bei einem Radurlaub am Neusiedlersee – das gastronomische Angebot auf den Radwegen der verschiedenen österreichischen Bundesländer wird alle Feinschmecker begeistern.

Während sich im Winter die Skifahrer auf den Pisten der Tiroler Berge tummeln, ist die Region St. Anton am Arlberg das ganze Jahr über ein Magnet für Radfahrer. Eine der beliebtesten Strecken, auch bei Hobbyfahrern, ist die Silvretta-Arlberrunde, die auf 136 Kilometern durch eine atemberaubende Berglandschaft führt. Sie startet im Aktivpark Schruns und führt in Richtung Silvretta-Hochgebirgsstraße. Hier erwartet Sie die erste Herausforderung, die mit einem atemberaubenden Blick auf den Silvretta-See auf der Silvretta-Bielerhöhe belohnt wird. Weiter geht es durch weitere bekannte Skigebiete Österreichs, wie Galtür und Ischgl, nach St. Anton am Arlberg. Die letzte große Herausforderung erwartet Sie auf den Straßen der Montafoner Berge, die zum Aktivpark Montafon führen. Diese sehr anspruchsvolle Panoramatour führt auf bis zu 2600 Meter und ist daher nichts für ungeübte Radfahrer. Insgesamt werden in der gesamten Arlbergregion rund 20 verschiedene Radtouren angeboten. Erst vor wenigen Jahren hat es sich ein österreichisches Unternehmen zur Aufgabe gemacht, Gruppentouren für Hobbyradler unter Rennbedingungen auf den schönsten Strecken im Alpen-Adria-Raum zu organisieren.

Das Besondere an den auf dieser Website vorgestellten österreichischen Top-Radwegen ist, dass sie ein nahezu geschlossenes, zusammenhängendes Netz bilden: insgesamt rund 1000 Kilometer Premium-Radwege.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert