Mit den Nahverkehrszügen unterwegs

Mit dem Niedersachsen-Ticket reisen Sie sicher, klimafreundlich und günstig mit bis zu vier Mitfahrern. Mit allen Nahverkehrszügen (RE, RB, S und RS) in Niedersachsen, Bremen, Hamburg und bis nach Hengelo (NL). Mit jedem Niedersachsen-Ticket fahren Kinder unter 6 Jahren und bis zu drei Kinder zwischen 6 und 14 Jahren kostenfrei mit.

Für Ihre Reiseplanung

Und wird als Ausnahme für Fahrten im IC zwischen Bremen Hbf – Norddeich Mole/Emden Außenhafen anerkannt. Ihr Niedersachsen-Ticket können Sie als Online-Ticket mit dem und direkt im kaufen. Für den Kauf von Handy-Tickets gibt es die kostenfreie.

Jetzt Ticket kaufen

Kaufen Sie hier das Niedersachsen-Ticket für 1, 2, 3, 4 oder 5 Personen. Ebenfalls sind hier Niedersachsen-Tickets plus Ostharz/plus Groningen und Fahrradtageskarten des Niedersachsentarifs als Online-Ticket erhältlich.

Das Online-Ticket kann nach dem Kauf als Handy-Ticket in die geladen werden.

Als alleinige Ausnahme werden diese Tickets im IC zwischen Bremen Hbf – Norddeich Mole/Emden Außenhafen anerkannt

Hier gilt Ihr Niedersachsen-Ticket

Das Niedersachsen-Ticket gilt zusätzlich im Fernverkehr (IC/EC) nur zwischen Bremen Hbf und Norddeich Mole/Emden Außenhafen.

Das Niedersachsen-Ticket gilt in den Bussen, Straßen – und U-Bahnen, aber nicht entlang der Strecken der „plus“-Angebote, in Nordrhein-Westfalen und in Hengelo (NL).

Einfache Regel für die Kindermitnahme

Mit einem Niedersachsen-Ticket fahren maximal fünf zahlende Fahrgäste. . Alle Kinder bis 6 Jahre sind ohnehin kostenfrei dabei. Bei der Kindermitnahme ist es unerheblich, ob es sich um eigene oder fremde Kinder handelt.

Fahren mehr als drei Kinder im Alter zwischen 6 und 14 Jahre mit, sind drei Kinder kostenfrei und die anderen Kinder werden als zahlende Fahrgäste berücksichtigt. Jugendliche ab 15 Jahre reisen ebenfalls als zahlende Fahrgäste. Neben dem Ticketinhaber können bis zu vier zahlende Fahrgäste mitfahren, die alle namentlich einzutragen sind.

    in allen Nahverkehrszügen (2. Klasse), Bussen, Straßen – und U-Bahnen in Niedersachsen, Bremen und Hamburg ab 9 Uhr von Montag bis Freitag, ab 0 Uhr am Samstag, Sonntag, an Feiertagen in Niedersachsen und in den niedersächsischen Sommerferien, am 24.12. und 31.12. jeweils bis 3 Uhr des Folgetages sowie in den Zügen, die im Fahrplan als „Nachtzug“ gekennzeichnet sind. Starten diese Nachtzüge nach 3 Uhr, gilt das Niedersachsen-Ticket des Vortages.

Fahrschein mit Namen

Das Niedersachsen-Ticket ist nicht übertragbar. Bitte vermerken Sie die Namen aller Reisenden gut leserlich in Druckbuchstaben auf dem Ticket. Hunde sind mit der Bezeichnung „Hund” einzutragen.

Bei der Fahrkartenkontrolle ist auf Aufforderung die Identität der Reisenden durch einen gültigen amtlichen Lichtbildausweis nachzuweisen.

Bitte einsteigen

Mit dem Niedersachsen-Ticket können Sie alle in Niedersachsen, Bremen und Hamburg in der 2. Wagenklasse nutzen. Das Niedersachsen-Ticket gilt zusätzlich im Fernverkehr Fahrten in anderen Zügen des Fernverkehrs (IC/ICE) sind NICHT GESTATTET!

Bello kommt mit

Sie können mit Ihrem Hund als weiteren zahlenden Mitfahrer reisen. Auf dem Ticket wird bei den Namen der Mitreisenden „Hund“ eingetragen. In den Verkehrsverbünden können andere Regelungen gelten. Bitte informieren Sie sich dazu vor Fahrtantritt bei den jeweiligen Unternehmen.

Fahrradmitnahme

    Für die Nahverkehrszüge in Niedersachsen, Bremen und Hamburg und bis Hengelo (NL) brauchen Sie pro Rad eine Fahrradtageskarte Niedersachsentarif für 5,50 €. In den Verkehrsverbünden können andere Regeln gelten. Falträder werden kostenfrei in den Abstellflächen für Gepäck transportiert (bei ausreichenden Platzkapazitäten).
    Zusätzlich zur Fahrradtageskarte Niedersachsentarif ist die Buchung eines kostenpflichtigen Stellplatzes im IC-Fahrradabteil notwendig. Das ist nur im DB-Reisezentrum oder in einer DB-Verkaufsstelle möglich.

Ihr Niedersachsen-Ticket ist außerdem für Fahrten in Bussen, Straßen – und U-Bahnen in Niedersachsen (außer mit dem „Tidebus“), in Bremen und Hamburg gültig. In ist die Weiterfahrt mit dem Niedersachsen-Ticket im Bus. Hier sind separate Fahrkarten zu erwerben.

Ticket bequem kaufen

    als Handy-Ticket mit der FahrPlaner-App (kostenfreier Download in den App Stores) als Online-Ticket im Ticketshop (Link am Ende dieser Seite) an den ­Fahrkartenautomaten der Eisenbahnunternehmen und der üstra in den Servicestellen der Eisenbahnunternehmen in vielen Bussen.

Das Online-Ticket kann nach dem Kauf als Handy-Ticket in die geladen werden.

Ticketpreis

Wie viele Personen fahren mit? Möchten Sie Kinder mitnehmen? Hier sind die häufigsten Zusammenstellungen für die Preisermittlung zusammengefasst.

Sie sind… Sie benötigen ein Ticket für… Sie zahlen…
1 Person 25,00 €
2 Personen 31,00 €
3 Personen 36,00 €
4 Personen 41,00 €
5 Personen 46,00 €

Kindermitnahme

Mit einem Niedersachsen-Ticket können zusätzlich zu den maximal fünf zahlenden Fahrgästen noch bis zu drei Kinder im Alter zwischen 6 und 14 Jahren unentgeltlich mitfahren. Alle Kinder unter 6 Jahren sind ohnehin kostenfrei dabei. Jugendliche ab 15 Jahren reisen als zahlende Fahrgäste mit und sind namentlich auf dem Ticket einzutragen.

*Hunde, die laut Beförderungsbedingungen nicht kostenfrei transportiert werden können, benötigen eine Fahrkarte und können als weitere Mitfahrer mitgenommen werden. Auf dem Niedersachsen-Ticket wird als Name „Hund“ eingetragen.

Bitte beachten Sie die möglichen unterschiedlichen Regelungen für die Hundemitnahme, die bei den Verbünden gelten.

Fahrradtageskarte Nahverkehr

Sie sind Verbund – oder bundeslandübergreifend unterwegs: Kaufen Sie Ihr Fahrradtagesticket bequem online, am Automaten oder im DB Reisezentrum.

    Einen Tag lang in ganz Deutschland gültig (bis 3 Uhr des nächsten Tages). Nur 6 Euro pro Rad und Tag. Eine Stellplatzreservierung gibt es im Nahverkehr nicht. Gültig in allen Zügen des Nahverkehrs (RE, RB und S-Bahnen). Verbund – oder bundeslandübergreifend gültig.

Welche Fahrräder darf ich mitnehmen?

    Ein handelsübliches, einsitziges Fahrrad mit zwei Rädern. Das Fahrrad muss in die vorhandenen Fahrradständer gestellt werden. Die Fahrradständer haben in der Regel eine Breite für Reifen von 40 bis 60 mm. Ein Fahrrad mit Tretunterstützung durch Elektromotor bis 25 km/h (sog. „Pedelec“, bis 250 Watt Motorleistung). Weitere Informationen finden Sie unter „Was muss ich bei der Mitnahme meines Pedelecs beachten?“ Ein Fatbike, wenn dieses in die Fahrradhalterung (in der Regel eine Breite für Reifen von 40 bis 60 mm) passt. Lassen Sie ggf. die Luft aus dem Reifen ab. Denken Sie dabei an das Equipment für das spätere Wiederaufpumpen. Ein zusammengeklapptes Faltrad oder Kinderräder mit einem Raddurchmesser bis 16 Zoll können im Zug wie Gepäck untergebracht werden. Hierfür stehen z. B. Gepäckregale und Mehrzweckbereiche zur Verfügung. Ein Tandem, Liegerad oder Dreirad kann nur in Zügen mit größerer Stellplatzkapazität mitgenommen werden. Informieren Sie sich hierfür bitte im DB Reisezentrum, in der DB Agentur oder unter der Service-Rufnummer 030 2970.

Alle nicht genannten Modelle sind von der Mitnahme ausgeschlossen. Auch Fahrräder, die aufgrund ihrer Maße oder Bauweise nicht sicher verstaut werden können oder in Durchgänge und Fluchtwege hineinragen, sind ausgeschlossen.

Darf ich Fahrradanhänger mit in den Zug nehmen?

Zusammengeklappte (Kinder – oder Lasten-)Fahrradanhänger können im Zug wie Gepäck mitgenommen werden. Hierfür stehen z. B. Gepäckregale und Mehrzweckbereiche zur Verfügung.

Was sollte ich am Tag der Reise beachten, wenn ich ein Fahrrad mit in den Zug nehmen möchte?

Wir empfehlen am Reisetag, Ihre Reiseverbindung auf bahn. de oder im DB Navigator noch einmal auf mögliche Änderungen zu überprüfen. Planen Sie genügend Zeit zur Orientierung am Bahnhof und am Abfahrtsgleis ein. Da Sie Ihr Fahrrad in Bahnhöfen generell nur schieben dürfen, kann es zur Hauptreisezeit vorkommen, dass Sie sich nur langsam fortbewegen können. Wir bitten dies auch bei Umstiegen zu berücksichtigen.

Beachten Sie, dass sich an den Fahrradstellplätzen kein Mechanismus befindet, um Ihr Fahrrad zu sichern. Sollten Sie Ihr Fahrrad während der Fahrt sichern wollen, bitten wir Sie, Ihr eigenes Schloss zu verwenden.

Wenn Sie für Ihre Reise Züge des Nahverkehrs nutzen, beachten Sie bitte die regionalen Regelungen, weil beispielsweise nicht alle Verkehrsverbünde zu allen Uhrzeiten die Fahrradmitnahme erlauben.

Wie finde ich schnell zu meinem Fahrradstellplatz im Zug?

Fahrradstellplätze befinden sich immer in der 2. Klasse und können auf mehrere Wagen im Zug verteilt sein. Die Wagen – bzw. Stellplatznummer finden Sie in Ihren Reservierungsunterlagen.

Nutzen Sie auch die digitale Wagenreihung. Diese zeigt Ihnen im Vorfeld an, in welchem Gleisabschnitt die Waggons halten werden, in die Sie Ihr Fahrrad stellen dürfen.

Die Fahrradwagen sind außen und innen mit Fahrrad-Symbolen gekennzeichnet. Nehmen Sie bitte die Gepäckstücke rechtzeitig vor Einfahrt des Zuges von Ihrem Fahrrad ab, um schneller ein – und ausladen zu können. Seitengänge, Einstiegsbereiche und ggf. die Tür zum Lokführerstand muss zugänglich bleiben. Wir möchten darauf hinweisen, dass das Zugpersonal beim Ein – und Ausladen nicht helfen kann.

Ob ein stufenfreier Zugang zum Start – und Zielbahnhof möglich ist, finden Sie in der Fahrplanauskunft auf bahn. de oder im DB Navigator unter „Bahnhofsinformationen“. Auch die App „DB Bahnhof Live“ hilft bei der Planung der Reise. Hier stehen Ihnen Informationen über Barrierefreiheit, Aufzüge und Fahrradstellplätze zur Verfügung.

Nachdem Sie Ihr Fahrrad an Ihrem Fahrradstellplatz sicher abgestellt haben, können Sie auf einem freien oder Ihrem reservierten Sitzplatz im Fahrradwagen Platz nehmen. So sitzen Sie unmittelbar in der Nähe Ihres Fahrrads.

Falls Sie eine Fahrkarte der 1. Klasse besitzen, befinden sich Ihre reservierten Sitzplätze nicht in der Nähe Ihres gebuchten Fahrradstellplatzes. Beachten Sie bitte, dass Sie möglicherweise mehr Zeit zum Ausladen Ihres Fahrrades einplanen müssen. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an das Zugpersonal.

Brauche ich ein Ticket, wenn ich mein Fahrrad in Nahverkehrszügen mitnehmen will?

Ja, meist brauchen Sie dazu eine. Beachten Sie bitte, dass Preise und Regelungen in den einzelnen Bundesländern und Verkehrsverbünden unterschiedlich sind. In einigen Verkehrsverbünden gibt es, um die im Berufsverkehr gefüllten Züge nicht zusätzlich zu belasten.

In einigen Bundesländern ist die Fahrradmitnahme in Nahverkehrszügen zu bestimmten Zeiten und auf bestimmten Strecken sogar möglich.

Kann ich für mein Fahrrad im Nahverkehr einen Stellplatz reservieren?

Nein, wir bieten keine Stellplatzreservierungen für Fahrräder im Nahverkehr an. Bitte beachten Sie dazu auch unsere Hinweise zum Thema Mitnahmegarantie.

Habe ich für mein Fahrrad eine Mitnahmegarantie im Nahverkehr?

Aus Sicherheitsgründen gibt es in den Nahverkehrszügen nur eine begrenzte Möglichkeit, die Fahrräder unserer Reisenden mitzunehmen. Wir bitten Sie daher um Verständnis, dass wir Ihnen die Mitnahme Ihres Fahrrads im Nahverkehr nicht garantieren können.

Insbesondere an den Wochenenden sowie allgemein in den Sommermonaten kann es auf stark befahrenen sowie touristischen Strecken zu voll besetzten Zügen kommen. Wir empfehlen Ihnen daher, sich vor Ihrer Reise auch stets zu Alternativrouten zu informieren oder ggf. auf andere Tage auszuweichen.

Bitte informieren Sie sich auch rechtzeitig vor Antritt Ihrer Reise zu möglichen Sperrzeiten für die Fahrradmitnahme im jeweiligen Verkehrsverbund.

Kann ich meine Fahrradkarte für den Nahverkehr zusammen mit meiner Fahrkarte buchen?

Bitte kaufen Sie Ihre Fahrkarte (für Sie als Person) für den Nahverkehr separat zur Fahrkarte für Ihr Fahrrad. Aktuell sind dafür zwei getrennte Buchungen nötig. Eine Kombination der beiden Tickets in einer Buchung ist noch nicht möglich.

Bahn & Bike in Baden-Württemberg

Die Nahverkehrszüge der Deutschen Bahn sowie die S-Bahnen bringen Radfahrer schnell und sicher zu den schönsten Radtouren in Baden-Württemberg.

Das Fahrradsymbol in den Einstiegsbereichen weist den Weg zu den Abstellplätzen für Fahrräder.

    Werktags ab 9 Uhr kostenfreie Radmitnahme Wochenende & Feiertage ganztägig kostenfreie Radmitnahme Mo.–Fr. zwischen 6 Uhr und 9 Uhr Fahrradticket nötig Achtung: Kinderwagen oder Rollstühle haben Vorrang Gruppen wird eine Anmeldung empfohlen

Ausnahmen von der Regel

Die Übersichtskarte „Fahrradmitnahme im Nahverkehr Baden-Württemberg“ gibt einen guten Überblick über die Strecken mit „Standardregelung“ und Ausnahmen.

Tickets & Tarife für Radausflüge in Baden-Württemberg

Für Radausflüge in Baden-Württemberg empfehlen sich vorallem das MetropolTicket Stuttgart sowie das Baden-Württemberg Ticket. Mit diesen Tickets sind Gruppen bis 5 Personen inklusive Fahrrad besonders günstig unterwegs.

MetropolTicket Stuttgart

Für 21 € einen Tag unterwegs – bis zu für 4 Mitfahrer reisen für jeweils nur 7 € mit.

Für die Radmitnahme gültig Mo. – Fr. ab 9 Uhr sowie Sa., So. & Feiertags ohne zeitliche Einschränkung.

Baden-Württemberg-Ticket

Für 24 € einen Tag unterwegs – bis zu für 4 Mitfahrer reisen für jeweils nur 7 € mit.

Für die Radmitnahme gültig Mo. – Fr. ab 9 Uhr sowie Sa., So. & Feiertags ohne zeitliche Einschränkung.

Radzüge & Freizeitbusse

Auf einigen Strecken sind spezielle Rad – und Freizeitbusse oder Sonderzüge als „Radexpress“ unterwegs. Hier geht’s zu den Angeboten inklusive Fahrplänen.

Tipps, wie Sie in der Bahn entspannt Ihr Fahrrad mitnehmen

Ihre nächste Radtour beginnt mit einer Bahn-Anreise? Dann freuen wir uns, dass Sie mit uns klimafreundlich unterwegs sind. Fahrrad und Bahn passen nämlich sehr gut zusammen. Damit Ihr Ausflug auch entspannt wird, geben wir Ihnen hier ein paar Tipps zur Fahrradmitnahme im Nahverkehr.

1. Planen Sie Ihre Verbindungen

Fahren Sie möglichst nicht zur Hauptverkehrszeit, denn morgens zwischen 6 und 9 Uhr, sowie nachmittags zwischen 16 und 19 Uhr sind die Züge und S-Bahnen oft voll.

2. Vergessen Sie das Fahrradticket nicht

Sie benötigen für Ihr Fahrrad eine Fahrkarte. Wenn Sie den ganzen Tag unterwegs sind, empfehlen wir Ihnen die. Mit ihr können Sie den ganzen Tag das Fahrrad in den Zügen des Eisenbahn-Regionalverkehrs in Berlin-Brandenburg (IRE, RE, RB und S-Bahnen) mitnehmen. Beachten Sie bitte, dass die Fahrradtageskarte nur in den Zügen der Deutschen Bahn AG sowie ausgewählter Eisenbahnverkehrsunternehmen gilt und in den Straßenbahnen, U-Bahnen und Bussen im VBB nicht anerkannt wird.

    Einzelfahrausweis Fahrrad für eine Fahrt im VBB-Gesamtnetz: 3,80 Euro 24-Stunden-Karte Fahrrad für beliebig viele Fahrten im VBB-Gesamtnetz: 6,00 Euro Monatskarte Fahrrad für beliebig viele Fahrten im Geltungszeitraum; 25,00 Euro

Darüber hinaus gelten die VBB-Fahrradtickets für die Tarifbereiche Berlin sowie für die kreisfreien Städte. Die VBB-Fahrradausweise Fahrrad für das VBB-Gesamtnetz gelten in den Nahverkehrszügen bis ins polnische Szczecin.

3. Steigen Sie in die gekennzeichneten Wagen ein

Ein großes Fahrradsymbol am Zug weist Ihnen den Weg zu den Mehrzweckabteilen.

4. Nehmen Sie bitte Rücksicht

Achten Sie beim Ein – und Ausstieg auf die anderen Reisenden und lassen Sie Rollstuhlfahrern und Reisenden mit Kinderwagen bitte den Vorrang. Haben Sie auch Verständnis dafür, dass wir Ihre Fahrradmitnahme nicht garantieren können.

5. Nutzen Sie die Möglichkeit ein Fahrrad am Bahnhof zu leihen

An immer mehr Bahnhöfen können Sie sich ein Fahrrad leihen und sparen sich damit alle Fragen rund um die Fahrradmitnahme im Zug.

Auf der Website des Verkehrsverbunds Berlin-Brandenburg finden Sie alle Informationen für Ihren Ausflug mit dem Fahrrad in Bahn & Bus auf einen Blick.

Wie viel kostet ein Fahrradticket in einem Nahverkehrszug

Der SPNV-Qualitätsmonitor NRW zeigt das Qualitätsniveau im Schienenpersonennahverkehr in NRW für zurückliegende Zeiträume.

Gesamtwert Q2/2023

    Impressum Datenschutz Cookie-Einstellungen Pressebereich

Mobil. nrw ist eine Gemeinschaftskampagne des Ministeriums für Umwelt, Naturschutz und Verkehr NRW sowie der Verkehrsunternehmen, Zweckverbände, Verkehrsverbünde und -​gemeinschaften in Nordrhein-​Westfalen.

Passende Tickets für Fahrten mit Bus und Bahn im WestfalenTarif

Sie wollen Ihr bestehendes Ticket erweitern? Dann ist immer ein sogenanntes Zusatzticket des WestfalenTarifs notwendig. Damit können beispielsweise das Fahrrad mit auf Reisen genommen, der bestehende Geltungsbereich erweitert oder die Nutzung zur 1. Klasse dazu gebucht werden. ​​​​​​​

Ticketart

Tickettyp

Fahrtenanzahl

Geltungsdauer

Übertragbarkeit

Personenmitnahme

Verkauf

Besonderheiten TeutoOWL

Zusatzticket
Zusatzticket zur Erweiterung eines bestehenden Zeittickets (ausgenommen UrlauberTickets)
• Umstiege sowie Fahrtunterbrechungen erlaubt
• Rück – und Rundfahrten erlaubt
Alle Preisstufen bis Preisstufe 3 (T, M, S, H): 2 Stunden
Nicht übertragbar
Wenn das Zeitticket zum Zeitpunkt der Fahrt eine Personenmitnahme erlaubt, wird pro mitgenommener Person und Fahrt ebenfalls ein AnschlussTicket benötigt
Im Bus, an Ticketautomaten, in Vorverkaufsstellen und Kundenzentren, im Internet
Das AnschlussTicket ist in den Kreisen Minden-Lübbecke und Herford nicht als Kurzstrecke (KMH) erhältlich.
Ticketart

Tickettyp

Fahrtenanzahl

Geltungsdauer

Übertragbarkeit

Personenmitnahme

Verkauf

Zusatzticket
Zusatzticket zur Erweiterung eines bestehenden Zeittickets (ausgenommen UrlauberTickets)
Gilt für beliebig viele Fahrten im gesamten WestfalenTarif-Raum (Netz Westfalen)
Gilt 6 Stunden
Nicht übertragbar
Wenn das Zeitticket zum Zeitpunkt der Fahrt eine Personenmitnahme erlaubt, wird pro mitgenommener Person ein FahrWeiterTicket Westfalen benötigt.
Im Bus, an Ticketautomaten, in Vorverkaufsstellen und Kundenzentren, im Internet sowie per App
Ticketart

Tickettyp

Fahrtenanzahl

Geltungsdauer

Übertragbarkeit

Personenmitnahme

Fahrradmitnahme

1. Klasse-Nutzung

AnschlussTickets & FahrWeiterTicket Westfalen

Verkauf

Zusatzticket
Zusatzticket für Zeit – und Gruppentickets zur Nutzung des Nachtbusses
1 Fahrt
Preisstufe 1H = 90 Minuten
Preisstufe 2H = 90 Minuten
Preisstufen 3H und 4H = 120 Minuten
Preisstufen 5H und 6H = 180 Minuten
Nicht übertragbar
Nicht inbegriffen
Nicht möglich
Nicht möglich
Nicht kombinierbar
Im Bus
Ticketart

Tickettyp

Fahrtenanzahl

Übertragbarkeit

Personenmitnahme

Fahrradmitnahme

1. Klasse-Nutzung

AnschlussTickets & FahrWeiterTicket Westfalen

Verkauf

Sonstiges

Zusatzticket
Zusatzticket zur Nutzung der Nachtbusse der VKU, RLG und WB
Einfache Fahrt oder Hin – und Rückfahrt
Nicht übertragbar
Nicht inbegriffen
FahrradTicket notwendig
Nicht möglich
Nicht kombinierbar
Im Bus der VKU, RLG oder WB
Im Übergang auch zu Tickets des VRR-Tarifs und des NRW-Tarifs.

Allgemeine Regelungen

Kinder unter 7 Jahren, die noch keine Schule besuchen, fahren kostenlos mit. Sie müssen in Begleitung einer Person mit gültigem Ticket sein.

IC / EC, ICE, Nachtbus/NachtExpress, Schnellbusse mit Tickets der Preisstufen K sowie teilweise 0 und 1; für Taxibusse bzw. AST gelten die jeweiligen Bestimmungen

In Papierform erworbene Tickets können auf allen Relationen verwendet werden, die mit der aufgedruckten Preisstufe übereinstimmen. Online oder über das Handy gekaufte Tickets sind relationsgebunden und gelten nur auf der eingetragenen Strecke.

Klappräder und E-Tretroller werden kostenlos befördert. Für die Mitnahme von Fahrrädern gelten die Bedingungen des jeweiligen Tickets. Generell gilt: max. ein Fahrrad pro Person.

Fahrradmitnahme

Grundsätzlich ist die Fahrradmitnahme möglich, allerdings müssen räumliche Einschränkungen in den Fahrzeugen beachtet werden: Aus Sicherheits – oder Kapazitätsgründen kann eine Fahrradmitnahme jederzeit und ohne Vorankündigung abgelehnt werden. Fahrgäste und Kinderwägen haben Vorrang vor Fahrrädern! Bitte nehmen Sie Rücksicht auf andere Mitreisende! Bitte beachten Sie auch, dass bei den unterschiedlichen Verbundpartner:innen für die Mitnahme von Fahrrädern teilweise eigene Bestimmungen gelten. Den Anweisungen der Mitarbeiter:innen der Verkehrsunternehmen ist in jedem Fall Folge zu leisten.

In den Niederflur-Linienbussen (OBUS und Albus) im Stadtverkehr Salzburg ist die Mitnahme von Fahrrädern montags – freitags von 09:00 Uhr bis Betriebsende sowie an Samstagen, Sonn – und Feiertagen ganztägig gratis.

Bei allen anderen Verkehrsunternehmen ist die Mitnahme des Fahrrades kostenpflichtig. Die Preise für die Fahrradmitnahme sind Haustarife der jeweiligen Verkehrsunternehmen und obliegen dem jeweiligen Verbundpartner:innen.

Für KlimaTicket Österreich und Salzburg (CLASSIC, CLASSIC PLUS, U26, SPEZIAL, SENIOR | EDELWEISS und SEMESTER)-Inhaber:innen ist die Fahrradmitnahme im Bundesland Salzburg vorwiegend kostenlos.

Die kostenlose Mitnahme von Fahrrädern gilt jeweils für den Jahreskartenbesitzer:in Klimaticket Österreich und Salzburg (in den Varianten CLASSIC, CLASSIC PLUS, U26, SPEZIAL, SENIOR | EDELWEISS und SEMESTER). Achtung! Ausgenommen sind die Fernverkehrszüge der ÖBB und der Westbahn. Begleitpersonen (am Wochenende) oder die im Familienpass eingetragenen Kinder sind von dieser Regelung ausgenommen.

In den Nahverkehrszügen der ÖBB (S-Bahnen, Regionalzüge, REX) im Bundesland Salzburg gilt eine gratis Fahrradmitnahme für Jahreskartenkund:innen nach Maßgabe des zur Verfügung stehenden Platzes. Bitte beachten Sie, dass es zu den Stoßzeiten im Pendlerverkehr zu Engpässen kommen kann, bei denen die Fahrgäste ohne Fahrrad bevorzugt werden müssen.

Gratis Fahrradmitnahme in den städtischen Bussen – Einstieg im Obus bei der hintersten Türe, im Albus bei der mittleren Türe:

    Montag bis Freitag von 09:00 Uhr bis Betriebsschluss – die Fahrradmitnahme während der Stoßzeiten im Pendlerfrühverkehr ist nicht gestattet. An Samstagen, Sonn – und Feiertagen ist die Fahrradmitnahme ganztägig möglich.

In Regionalbussen ist die Fahrradmitnahme nur in Ausnahmesituationen möglich – der/die Lenker:in entscheidet – die Mitnahme ist in der Regel kostenlos, wenn der Fahrgast sein Fahrrad selbst im Gepäckraum verstaut.

Fahrräder können in den Zügen der Salzburger und Pinzgauer Lokalbahn kostenlos mitgenommen werden.

Öffentliche Verkehrsmittel – wie man sich in Nordseeland fortbewegt

Wie reise ich mit Bahn, Bus und Fahrrad in Nordseeland? Die Infrastruktur in Nordseeland funktioniert gut. Sie können sowohl mit den Nahverkehrszügen, der S-Bahn, der Metro und den Regionalbussen fahren als auch mit dem Fahrrad auf einer der vielen ausgeschilderten Fahrradrouten.

Zug – und Busverbindungen

In Nordseeland kann man sich gut mit Bussen und Zügen fortbewegen. Von Hillerød aus fährt die Regionalbahn nach Elsinore, Gilleleje, Tisvildeleje, Frederiksværk und Hundested. Es gibt in der gesamten Region auch zahlreiche Busse.

Wenn Sie aus Kopenhagen kommen und nach Nordseeland fahren möchten, können Sie sowohl den Öresundzug nach Elsinore als auch die S-Bahn nach Hillerød benutzen. Weitere Informationen finden Sie in der Fahrplanauskunft.

Die Mitnahme von Fahrrädern in der S-Bahn und den Nahverkehrszügen ist kostenlos, für die Öresundbahn und die Busse müssen Sie jedoch ein extra Fahrradticket kaufen. Fahrkartenkontrolleure und Busfahrer entscheiden, ob im Zug/Bus noch Platz ist.

Vor Ort kann es Einschränkungen bezüglich der Zeiten geben, in denen Fahrräder in Zügen und Bussen nicht erwünscht sind; erkundigen Sie sich vor dem Einsteigen in Ihr Verkehrsmittel. Diese Zeiten fallen in der Regel in die Hauptverkehrszeiten.

Wie man Tickets kauft

Sie können zwischen vier verschiedenen Fahrkartenarten wählen, je nachdem, was Sie für Ihre Reise benötigen. Hier erhalten Sie einen Überblick über die verfügbaren Optionen. Die DOT-App ist ein einfacher und schneller Weg, um Ihre Fahrkarten zu kaufen. Hier können Sie sowohl Einzelfahrkarten als auch City-Pass-Tickets kaufen. An den Fahrkartenautomaten der S-Bahnhöfe können Sie ebenfalls Fahrkarten kaufen sowie an den Fahrkartenautomaten, die sich in den Nahverkehrszügen und in allen 7-Eleven-Verkaufsstellen befinden.

City Pass

Wählen Sie den City Pass, wenn Sie einfach und flexibel in einem bestimmten Gebiet von 24 Stunden bis zu 5 Tagen reisen möchten.

Single Ticket

Wenn Sie nur einmal mit öffentlichen Verkehrsmitteln fahren müssen, ist ein Einzelfahrschein ausreichend.

Travel Card

Mit einer Travel Card reisen Sie zu einem viel günstigeren Preis. Sie müssen sich keine rlei Gedanken über Zonen, Preise oder Rabatte machen.

Copenhagen Card

Mit der C openhagen Card können Sie Ihren Transport mit mehreren kulturellen Angeboten kombinieren.

Verkehrsinformationen, Preise und Regeln

Unter „Öffentliche Verkehrsmittel“ finden Sie Transportmöglichkeiten, Preise, Buslinien und allgemeine Informationen zu Ihrer Reise.

Zum und vom Flughafen Kopenhagen

Die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel zum und vom Flughafen ist einfach und bequem. Lesen Sie hier mehr darüber, wie Sie am besten vorgehen sollten.

Fahrplanauskunft

Wie komme ich am schnellsten von A nach B mit U-Bahn, Bus und Zug? Wir empfehlen die Nutzung von Rejseplanen (Fahrplanauskunft), wenn Sie Hilfe bei der Planung Ihrer Reise benötigen.

Flugverbindungen

Wenn Sie nach Nordseeland fliegen wollen, geht das über den Flughafen Kopenhagen, von dem aus es inländische und internationale Flugverbindungen gibt. Auf cph. dk können Sie sich über An – und Abflüge, Park – und Transportmöglichkeiten und andere Annehmlichkeiten informieren, die den Flughafen Kopenhagen zu Ihrem Tor nach Nordseeland machen.

Fährverbindungen

Sie können Nordseeland mit Fähren von Helsingborg in Schweden nach Helsingör erreichen. Aber es gibt auch regionale Fähren in Nordseeland. Die Rørvig-Fähre fährt von Rørvig nach Hundested und verbindet Nordseeland und die dänische Riviera mit Odsherred. Sie können auch die kleine Sommerfähre Columbus benutzen, die von Kulhuse (Hornsherred) nach Sølager (Hundested) fährt. Siehe die Liste der Fähren. Alle Fähren können Fahrräder befördern, aber es können zusätzliche Gebühren anfallen.

Zugverbindungen

In Nordseeland kommen Sie mit Bussen und Zügen gut voran. Von Hillerød aus fährt der Zug nach Helsingør, Gilleleje, Tisvildeleje, Frederiksværk und Hundested.

Die Metro

In Kopenhagen fährt die Metro. Diese hat zwei Linien, und zwei weitere sind in Planung.

Nordseeland wird von Dantaxi bedient, das Sie unter Tel. +4548484848 oder online buchen. Fast alle Taxis können Fahrräder transportieren.

Fährverbindungen in Nordseeland

Genießen Sie eine schöne Überfahrt mit den Fähren zwischen Dänemark und Schweden sowie mit den kleinen regionalen Fähren in Nordseeland.

Fahrrad im VOR

Was gibt es Schöneres, als mit dem Fahrrad die Natur zu genießen oder Dörfer zu erkunden? Mit dem Bike unterwegs zu sein ist nicht nur gesund, sondern auch umweltfreundlich.

In Wien, Niederösterreich und dem Burgenland gibt es zahlreiche lohnende Radwege. Mit dem VOR AnachB Routenplaner und der VOR AnachB App können Sie bedenkenlos auch längere Strecken planen, da Sie Fahrrad und Öffis kombinieren können. Und Bike+Ride-Anlagen bieten für kleine Pausen zwischendurch auch kostenlose Abstellplätze an den Bahnhöfen.

Fahrradmitnahme im Regionalbus

Die Mitnahme eines Rades im Bus ist nur in speziellen Radtrampern (oder Bussen mit Fahrradanhänger) gegen einen Aufpreis von € 2,- bzw. € 1,- (für Räder von Personen unter 15 Jahren) möglich.

Es können nur Fahrräder ohne Aufbauten und ohne (Kinder-) Anhänger transportiert werden. Kindersitze sowie Gepäck müssen für den Transport abmontiert werden. E-Bikes können ebenfalls transportiert werden. Zusammengeklappte Falträder und Scooter dürfen in allen öffentlichen Verkehrsmitteln mitgenommen werden.

Folgende Radtramper sind 2023 in Wien, Niederösterreich und dem Burgenland unterwegs

Aufgrund eines SEV auf der Rudolfsbahn (R58) von 1.7.2023 bis 3.9.2023 verkehrt der erste Kurs ab und der letzte Kurs bis Amstetten Bahnhof

Fahrradmitnahme im Zug

In den mit einem Fahrradsymbol gekennzeichneten Nahverkehrszügen der ÖBB (S-Bahn, Regionalzug, Regional-Express) ist eine Fahrradmitnahme ohne Reservierung und bei entsprechender Platzverfügbarkeit möglich. Es wird ein spezielles ÖBB-Radticket benötigt. Zusätzlich werden auch Wochen – oder Monatskarten angeboten.

Jahreskarten Bonus

Mit Ihrer Jahreskarte für die Kernzone Wien oder Ihrem VOR KlimaTicket MetropolRegion bzw. KlimaTicket Österreich können Sie Ihr Fahrrad auch in den Zügen der ÖBB innerhalb Wiens Montag bis Freitag (werktags) zwischen 9-15 Uhr und ab 18:30 Uhr kostenlos mittransportieren. Samstag, Sonn – und Feiertag ist die Fahrradmitnahme ganztägig möglich.

    Für die Fahrradmitnahme im Fernverkehr ist aufgrund der begrenzten Stellplatzanzahl eine kostenpflichtige Reservierung erforderlich. Nähere Infos erhalten Sie auf der Website der ÖBB. In Zügen der Raaberbahn werden alle ÖBB-Radtickets anerkannt. Auf der Mariazellerbahn ist die Fahrradmitnahme bei Platzverfügbarkeit mit der NÖVOG-Fahrradkarte möglich. In Zügen der Wiener Lokalbahnen (WLB) ist eine Fahrradmitnahme nicht möglich. Für Informationen zur Fahrradmitnahme auf Privatbahnen wenden Sie sich bitte an das jeweilige Unternehmen.

Fahrradmitnahme in der U-Bahn

Auf allen Strecken der Wiener U-Bahn können Sie Ihr Fahrrad gratis und zu folgenden Zeiten mitnehmen:

In Straßenbahnen und Bussen der Wiener Linien dürfen aus Platzgründen ausschließlich zusammengeklappte Fahrräder befördert werden. Weitere Infos finden Sie auf der Website der Wiener Linien.

WienMobil Rad

Mit WienMobil Rad – dem Bikesharing-Angebot der Wiener Linien – sind Sie jetzt noch flexibler und nachhaltiger unterwegs. Mit 3000 Fahrrädern und über 240 Stationen im ganzen Stadtgebiet. Die einmalige Anmeldung erfolgt über die Webseite oder die nextbike-App. Die Kosten richten sich nach Dauer der Entlehnung. Weitere Infos: www. wienmobilrad. at.

Nextbike

Erkunden Sie die Ostregion mit den Fahrrädern von nextbike. Diese stehen an vielen Standorten in Niederösterreich und dem Burgenland für Sie zum Ausleihen bereit. Die Rückgabe ist an jedem beliebigen nextbike-Standort möglich.

Alle Leihradstationen sind im VOR AnachB Routenplaner sowie der VOR AnachB App integriert und können so bei Ihrer Anfrage als Start – oder Zielpunkt ausgewählt werden. Die Anmeldung erfolgt über die Webseite, die App oder telefonisch. Weitere Informationen: www. nextbike. at.

Für Besitzer:innen einer VOR Jahreskarte ist nach den ersten 30 Freiminuten auch die 2. halbe Stunde jeder nextbike-Fahrt in NÖ und dem Burgenland gratis.

    Europaplatz 3/3
    1150 Wien 0800 22 23 24 kundenservice[at]vor. at
    Folge uns auf Facebook Abonniere uns auf Youtube
    VOR Widgets Fahrgastrechte Beförderungsbedingungen Häufige Fragen (FAQ) Downloads
    Ticket Übersicht Verkaufsstellen Preisarchiv Ticket kaufen Tarifbestimmungen
RECHTLICHE HINWEISE UND MEHR
    Cookie Einstellungen Barrierefreiheitserklärung Datenschutz Nutzungsbedingungen AGB Impressum

Bitte laden Sie im Anschluss die neueste Version der AnachB App herunter.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unserer Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Des Weiteren findet eine Verarbeitung und Verwendung der Cookies durch Drittanbieter in den USA statt. Es liegt kein Beschluss der Europäischen Kommission und keine Bescheinigung vom EuGH vor, dass es in den USA ein angemessenes Datenschutzniveau gibt. Darüber hinaus wird von den USA keine Sicherheit für den Schutz personenbezogener Daten garantiert. Daher besteht die Möglichkeit, dass personenbezogene Daten zu Kontroll – und Überwachungszwecken durch Behörden herangezogen werden. Gegen diesen Datenzugriff gibt es keine wirksamen rechtlichen Mittel.

Cookie Einstellungen

Hier können Sie die Cookie Einstellungen, die auf dieser Domain verwendet werden, einsehen bzw. ändern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert