Erdüberlastungstag eine welt ist nicht genug

Seit heute sind alle nachwachsenden Ressourcen für 2023 verbraucht, die Menschen leben ökologisch auf Pump. Am Erdüberlastungstag warnen Experten vor dem anhaltenden Raubbau. Doch es gibt auch positive Entwicklungen.

„Wir leben klar über unsere Verhältnisse.“ sagt Niklas Höhne, der auf dem Dach eines Gebäudes am Flughafen Köln/Bonn steht. Um ihn herum: Ein Solarfeld bestehend aus mehreren hundert Solarpanelen. „Davon brauchen wir mehr, viel mehr“, betont er.

Weltweiter Erdüberlastungstag dokumentiert den übermäßigen Ressourcenverbrauch

Heute ist Erdüberlastungstag. Der Tag im Jahr, an dem wir als Weltbevölkerung so viele natürliche Ressourcen verbraucht haben, wie maximal innerhalb eines Jahres nachwachsen können. Ab jetzt leben wir sozusagen auf Pump. Denn mit dem Verbrauch, den wir als Menschheit haben, bräuchten wir im Jahr gut 1,75 Welten. Es werden mehr Bäume abgeholzt, als dass sie nachwachsen können, mehr CO2 in die Luft gepumpt, als Meere und Wälder aufnehmen können – fünf Monate vor Ablauf des Jahres. Dabei könnten wir anders.

Eine positive Entwicklung: In ganz Europa wird immer mehr Strom mit Hilfe der Sonne produziert. Zwischen Mai und August 2022 wurden in der EU 99,4 Terawattstunden Solarstrom erzeugt – so viel wie noch nie. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum bedeutete das ein Plus von 22 Terawattstunden oder 28 Prozent. Zu diesem Ergebnis kam im vergangenen Sommer eine Analyse der Denkfabrik Ember Climate. Trotzdem fordern Klimawissenschaftler wie Höhne weitere Maßnahmen.

Erdüberlastungstag am 2. August Weltbevölkerung hat Ressourcen für 2023 verbraucht

Deutschland trägt vor allem mit hohen CO2-Emissionen dazu bei. mehr

„Solaranlagen auf jedes Dach“

„Wir müssten Solaranlagen eigentlich auf jedes Dach bauen. Da bieten sich eben große Industriehallen wie am Kölner Flughafen an.“ Denn die Basis für allen Erfolg in Sachen Klimawandelbekämpfung, sagt Höhne, sei der Ausbau der erneuerbaren Energien: „Strom aus Wind und Sonne sind das Rückgrat der Energiewende. Wir müssen drei Mal so schnell Solarenergie ausbauen, wie wir das dieses Jahr tun und wir müssten sogar fünf Mal so schnell die Windenergie ausbauen, wie wir das tun.“

Außerdem weist er darauf hin, dass auch jeder kleine Haushalt in Deutschland sein eigenes kleinens Balkonkraftwerk aufbauen kann. „Eine eigene Anlage direkt an den Balkon montiert. Den Stecker in die Steckdose stecken und schon produziert man seinen eigenen Strom.“ Selbst wenn das nur ein kleiner Part sei.

„Wir haben bisher den Wendepunkt nicht geschafft“, Stefan Küper, Umweltorganisation Germanwatch, zum Erdüberlastungstag

Weitere Probleme: Verschmutzung und Verschwendung. Denn es treiben Unmengen an Plastikmüll durch unsere Ozeane. Geschätzte 79 Prozent des Plastiks, das seit 1950 produziert wurde, befindet sich auf Mülldeponien oder in unseren Gewässern. Nicht abbaubares Plastik, das sich zu winzigem Mikroplastik zersetzt. Auch beim Thema Abgase passiere zu wenig. Dies alles begünstigt eine Klimaveränderung.

Umweltschutz Was bedeutet der Erdüberlastungstag?

Die Menschheit lebt über ihre Verhältnisse – und die Deutschen sind besonders verschwenderisch. mehr

Wo die Hälfte mit dem Rad zur Arbeit fährt

Wie wichtig ein Umdenken ist, zeige auch der bisherige Sommer, meint Helge Gößling, Klimaphysiker am Alfred Wegener Institut in Bremerhaven: „Auch wenn wir in den vergangenen Wochen zum Beispiel mildere Temperaturen in Norddeutschland hatten, können die nicht darüber hinwegtäuschen.“ Er forscht seit 15 Jahren in Sachen Klimaentwicklung. „Der Juli, das ist jetzt schon klar, das war der heißeste Monat, den wir seit Jahrhunderten, wenn nicht seit Jahrtausenden hatten.“ Die Hitzewellen in Südeuropa mit Rekordtemperaturen, genauso in den USA haben dies unmissverständlich klar gemacht.

Universität Maine Forscher messen im Nordatlantik Rekordtemperatur

Die Durchschnittstemperatur des Nordatlantiks lag laut Climate Reanalyzer am 29. Juli bei 25,0 Grad. mehr

„Die Handlungsverantwortung liegt wirklich bei allen, es sind sowohl Konzerne als auch die Politik als auch die einzelnen Menschen“, sagt Gößling. „Alles auf einmal muss passieren.“ Auch in Sachen Mobilität könne ein Umdenken wichtig sein. Positive Beispiele sind hier Städte wie Kopenhagen oder auch Amsterdam, in denen schon seit langer Zeit eine Restrukturierung des Verkehrs stattfindet. Gut die Hälfte fahren hier mit dem Fahrrad zur Arbeit. Im Stadtzentrum gibt es mehr Fahrräder als Autos.

„Wir sehen international sehr viele gute Beispiele, wo insbesondere der Radverkehr sehr, sehr stark zugenommen hat, indem man das Radfahren attraktiver gemacht hat. Man sieht, mit Mut und Gestaltungswillen kann man die Stadt fahrradfreundlicher machen“, sagt Manfred Fischedick, Präsident am Wuppertal Institut für Klima, Umwelt und Energie.

Weltorganisation für Meteorologie UN rechnen mit extremer Wärmephase

In den kommenden Jahren wird es nach Einschätzung der Weltorganisation für Meteorologie wahrscheinlich so warm wie nie zuvor. mehr

Luftverkehrsplanung umstrukturieren

Aber nicht nur auf dem Boden, im ÖPNV, im Stadt – oder Bahnverkehr auch im Flugverkehr könnten neue Ideen Klimaschutz nach vorne bringen. Insa Thiele-Eich, Klimaforscherin an der Universität Bonn, steht auf der Besucherterrasse des Kölner Flughafens. Sie schaut auf die landenden und startenden Flieger, die viele Menschen in den Urlaub bringen. Sie appelliert für eine Umstrukturierung des Flugplans: „Wir haben in Europa bis zu 30 verschiedene Lufträume. Das sorgt dafür, dass wir gelegentlich ordentliche Umwege fliegen müssen, die eigentlich so nicht nötig sind.“ Dabei entstünden unnötige Emissionen.

Es gebe bereits Initiativen für einen einheitlichen Luftraum über Europa, etwa das Projekt „Single European Skies“. So könnten Emissionen in Höhe von zehn Prozent eingespart werden, rechnet Thiele-Eich vor.

Außerdem könnten meteorologische Daten besser und effizienter in die Flugplanung eingebaut werden. „Schon jetzt ist es so, dass bei der Flugbahn das Wetter eine Rolle spielt, insbesondere beim Wind“, erklärt sie. „Wenn wir gegen den Wind fliegen, haben wir einen hohen Widerstand und deshalb auch einen höheren Treibstoffverbrauch. Es ist aber auch so, dass auch hier bis zu zehn Prozent der Emissionen eingespart werden könnten, wenn man noch bessere Wetterbeobachtungsdaten in diese Planungen einfließen lassen würde.“ Es sind solche Ideen, die einen essentiellen Beitrag leisten könnten. Neben dem Appell an jeden, unnötige Flüge zu überdenken.

Https://www. tagesschau. de/wissen/klima/erdueberlastungstag-124.html

Schnell abnehmen mit E-Bike fahren: Wie geht das?

Abnehmen mit E-Bike fahren – dies ist trotz des elektronischen Antriebs möglich, denn schließlich fährt ein E-Bike nicht von selbst. Jedoch fällt der Kalorienverbrauch hier niedriger aus als beim regulären Fahrradfahren. Nachfolgend wird erläutert, wie viele Kalorien beim Fahren mit dem E-Bike verbraucht werden und welcher Trainingsplan sich zum Abnehmen mit dem E-Bike eignet.

Etwas mehr als 23 Stunden Training sind auf dem E-Bike erforderlich, um 1 kg Körperfett zu verbringen. Wer mehrmals pro Woche mit dem E-Bike fährt, kann dieses Ziel aber schon innerhalb von einem Monat erreichen. Für den Kalorienverbrauch spielen natürlich auch die Geschwindigkeit sowie die Art des Terrains eine wichtige Rolle.

Kalorienverbrauch von E-Bike fahren:

15 Minuten E-Bike fahren verbrennt 75 Kalorien, entspricht ~ 10g Körperfett
30 Minuten E-Bike fahren verbrennt 150 Kalorien, entspricht ~ 21g Körperfett
45 Minuten E-Bike fahren verbrennt 225 Kalorien, entspricht ~ 31g Körperfett
60 Minuten E-Bike fahren verbrennt 300 Kalorien, entspricht ~ 43g Körperfett

Um durch E-Bike fahren 1kg Körperfett abzunehmen, muss man ca. 1.395 Minuten trainieren.

Hinweis: Es handelt sich um Durchschnittswerte. Der Kalorienverbrauch ist auch abhängig von Körpergewicht und Intensität des Trainings. Wer hart trainiert, verbrennt auch mehr Kalorien als jemand, der gemütlich vor sich hin trainiert.

Erdüberlastungstag eine welt ist nicht genug

Abnehmen mit E-Bike fahren – Der optimale Trainingsplan

Da man sich sehr gut an einem Trainingsplan orientieren kann, kann mit diesem beim Fahren mit dem E-Bike deutlich schneller abgenommen werden. Schließlich wird das Training ohne einen strikten Plan schnell vergessen. Genau aus diesem Grund befindet sich in den nächsten Absätzen ein kostenloser Trainingsplan für das E-Bike.

Wichtig: E-Bike fahren hilft dabei Kalorien zu verbrennen. Ob man letztlich abnimmt oder nicht, hängt davon ab, dass man weniger Kalorien zu sich nimmt, als man verbrennt.

E-Bike fahren Trainingsplan für Gewichtsverlust – Monat 1

Wer als Anfänger mit dem E-Bike fahren beginnt, sollte zunächst auf ebenen Strecken fahren. 1 Stunde pro bei einer mittleren Geschwindigkeit von bis zu 20 km/h sind hier ausreichend.

Montag: 1 Stunde E-Bike fahren bei mittlerer Geschwindigkeit, ebenes Gelände

Dienstag: 1 Stunde E-Bike fahren bei mittlerer Geschwindigkeit, ebenes Gelände

Mittwoch: Pause

Donnerstag: 1 Stunde E-Bike fahren bei mittlerer Geschwindigkeit, ebenes Gelände

Freitag: 1 Stunde E-Bike fahren bei mittlerer Geschwindigkeit, ebenes Gelände

Samstag: Pause

Sonntag: 1 Stunde E-Bike fahren bei mittlerer Geschwindigkeit, ebenes Gelände

E-Bike fahren Trainingsplan für Gewichtsverlust – Monat 2

Im zweiten Monat kann die Trainingsdauer erhöht werden. Außerdem können leicht-hügelige Strecken zum Fahren ausgewählt werden. Eine kurze Pause wird ebenfalls zwischendurch eingelegt.

Montag: 2 Stunden E-Bike fahren bei mittlerer Geschwindigkeit, leicht-hügeliges Gelände, 1 kurze Pause

Dienstag: 2 Stunden E-Bike fahren bei mittlerer Geschwindigkeit, leicht-hügeliges Gelände, 1 kurze Pause

Mittwoch: Pause

Donnerstag: 2 Stunden E-Bike fahren bei mittlerer Geschwindigkeit, leicht-hügeliges Gelände, 1 kurze Pause

Freitag: 2 Stunden E-Bike fahren bei mittlerer Geschwindigkeit, leicht-hügeliges Gelände, 1 kurze Pause

Samstag: Pause

Sonntag: 2 Stunden E-Bike fahren bei mittlerer Geschwindigkeit, leicht-hügeliges Gelände, 1 kurze Pause

Erdüberlastungstag eine welt ist nicht genug

E-Bike fahren Trainingsplan für Gewichtsverlust – Monat 3

Im dritten Monat hat sich der Körper an das Fahren mit dem E-Bike gewöhnt. Jetzt kann die Geschwindigkeit – und damit die Intensität erhöht werden. Außerdem dürfen die Fahren auf hügeligen Strecken stattfinden.

Montag: 2 Stunden E-Bike fahren bei höherer Geschwindigkeit, hügeliges Gelände, 1 kurze Pause

Dienstag: 2 Stunden E-Bike fahren bei höherer Geschwindigkeit, hügeliges Gelände, 1 kurze Pause

Mittwoch: Pause

Donnerstag: 2 Stunden E-Bike fahren bei höherer Geschwindigkeit, hügeliges Gelände, 1 kurze Pause

Freitag: 2 Stunden E-Bike fahren bei höherer Geschwindigkeit, hügeliges Gelände, 1 kurze Pause

Samstag: Pause

Sonntag: 2 Stunden E-Bike fahren bei höherer Geschwindigkeit, hügeliges Gelände, 1 kurze Pause

Wie hoch ist der Kalorienverbrauch bei 20 km E-Bike fahren?

Bei einer mittleren Geschwindigkeit werden rund 400 Kalorien verbraucht. Nach rund 1,5 Monaten kann daher schon 1 kg Körperfett verbrannt werden.

Erdüberlastungstag eine welt ist nicht genug

Was passiert, wenn man jeden Tag 30 km E-Bike fährt?

Wer 30 km pro Tag auf dem E-Bike zurücklegt verbraucht rund 600 Kalorien. Innerhalb von 4 Wochen können somit fast 2,5 kg Körperfett verbrannt werden.

Ist E-Bike fahren ein Sport?

Auch, wenn sich in einem E-Bike ein kleiner Elektromotor befindet, gehört das Training mit diesem definitiv zu den Sportarten. Gerade auf hügeligen Strecken und bei höheren Geschwindigkeiten wird der Körper gefordert.

Was bringt jeden Tag 1 Stunde E-Bike fahren?

Jeden Tag 1 Stunde E-Bike zu fahren, sorgt langfristigen für einen effektiven Gewichtsverlust. Mehr als 1 kg pro Monat kann dadurch abgenommen werden.

Https://www. online-fitness-coaching. com/schnell-abnehmen-mit-e-bike-fahren/

Gesund bleiben: 10000 Schritte am Tag Wie tägliche Bewegung Deine Gesundheit verbessert

Erdüberlastungstag eine welt ist nicht genug

Nicht über sieben Brücken musst Du gehn, sondern 10.000 Schritte am Tag – zumindest, wenn es nach zahlreichen Gesundheitsexperten und der Weltgesundheitsorganisation (WHO) geht. 10.000 Schritte am Tag, so lautet die Empfehlung, wenn man langfristig seine Gesundheit fördern, seine Leistungsfähigkeit im Alltag verbessern und verschiedensten chronischen Krankheiten vorbeugen möchte.

Tatsächlich kommen wir aber durchschnittlich, je nach beruflicher Tätigkeit und verfügbarer Freizeit, nur auf 1.500 – 5.000 Schritte täglich, und das ist deutlich zu wenig. Dabei ist es eigentlich ganz leicht, sich täglich mehr und regelmäßig zu bewegen. Man muss nur wissen, wie.

Unser Alltag ist (zu) bequem

Erdüberlastungstag eine welt ist nicht genug

Wenn Du die Wahl hast: Nimm‘ die Treppe!

Rolltreppen, mindestens ein Auto in der Garage mit automatischem Garagentor, die elektrische Zahnbürste, die Fernbedienung, Brotschneidemaschine und maschinell gemahlener Kaffee statt Omas Kaffeemühle: Uns werden leider so viele Möglichkeiten geboten, in jeder erdenklichen Form bewegungsfaul zu sein.

Der Versuch, uns den Alltag durch technische Neuerungen zu erleichtern, geht leider auf Kosten unserer Aktivität. Und einen natürlichen Bewegungsdrang haben leider nur Kinder. Wer täglich mit dem Auto zur Arbeit fährt, mehrere Stunden am Schreibtisch sitzt, nach Feierabend den Einkauf mit dem Auto erledigt und es sich dann auf dem Sofa gemütlich macht, kann so nicht annähernd auf 10.000 Schritte kommen.

Dabei hat regelmäßige Bewegung so viele gesundheitliche Vorteile:

    Bewegung sorgt für eine bessere Durchblutung der Organe Sie regt den Stoffwechsel an Sie stärkt das Immunsystem Sie erhöht die Kalorienbilanz Sie beugt chronischen Krankheiten wie Diabetes, Herzinfarkt, Schlaganfall und Übergewicht vor.

Auf ausreichend Bewegung im Alltag sollten auch diejenigen achten, die bereits 2-3 Mal pro Woche Sport machen. Die Einstellung, schon regelmäßig Sport zu treiben und sich damit genug zu bewegen, reicht nicht immer aus: Eine schwedische Studie kam zu dem Ergebnis, dass regelmäßiger Sport weit weniger effektiv ist, wenn man die übrigen 23 Stunden des Tages überwiegend sitzend verbringt und die Muskulatur zu einem großen Teil ungenutzt bleibt.

Das Geheimnis: viele kleine Alltagsbewegungen

Vielleicht ist das Bewusstsein für die Wichtigkeit von Alltagsbewegungen deshalb so gering, weil der Weg zum Bäcker nicht als Sport wahrgenommen werden. „Zu Fuß zum Bäcker? Ach nö, ich mache nachher ja schon eine halbe Stunde Hanteltraining, das bringt doch viel mehr.“

Um Ausreden sind wir auch nicht verlegen: „Es sieht nach Regen aus“, oder: „Meine Frau will nicht so lange auf die Brötchen warten.“ Dabei ist es so wichtig, sich regelmäßig zu bewegen – in welcher Form auch immer. Täglich eine halbe Stunde zu joggen oder am Fitnessgerät zu trainieren, ist für viele zeitlich aber nicht machbar.

Der Trick liegt darin, die Bewegung in den Alltag zu integrieren und sie zu einer Selbstverständlichkeit werden zu lassen. Kleine Bewegungen im Alltag können individuell gestaltet werden und sind in jeder Trainingsintensität möglich.

Einfache Strategien, die Dir im Alltag zu mehr Bewegung verhelfen

Erdüberlastungstag eine welt ist nicht genug

Zählt Deine Schritte: ein Fitness Tracker

Erdüberlastungstag eine welt ist nicht genug

Der höhenverstellbare Aufsatz verwandelt Deinen Schreibtisch in einen Stehplatz.

Es müssen nicht 10.000 Schritte am Tag sein

Mal unter uns: Wohl kaum einer schafft täglich dieses Pensum. Aber es ist ein hilfreicher Maßstab, um das eigene Aktivitätsniveau zu bewerten. Dass man sich überhaupt mehr bewegt als vorher, ist schon mal der richtige Weg. Unsere Einstellung sollte sein, lieber einen Schritt mehr als bloß keinen zu viel zu gehen.

Für völlig Untrainierte, deren Alltag bisher kaum Bewegung zugelassen hat, können 10.000 Schritte am Tag auch zu viel sein. Dann sollte man lieber mit 4.000-5.000 Schritten starten und sich langsam steigern.

Passionierte Jogger hingegen erreichen diese Schrittzahl vielleicht schon allein mit ihren 2-3 Laufeinheiten pro Woche. Wichtig ist also, sich an seinem Fitness – und Gesundheitszustand zu orientieren und auf seinen Körper zu hören.

Alternativ zur Schrittangabe kann man sich an die Empfehlung von 30 Minuten Bewegung pro Werktag halten. Dieses Pensum kann auch auf 3 x 10 Minuten aufgeteilt werden.

Erdüberlastungstag eine welt ist nicht genug

10.000 Schritte am Tag muss man nicht zwingend gehen – man kann auch radfahren, schwimmen oder tanzen.

Der Effekt von 10.000 Schritten lässt sich natürlich auch anders erreichen – zum Beispiel mit diesen Sportarten:

    Eine Stunde langsames Fahrradfahren entspricht ca. 7.500 Schritten. Eine Stunde langsames Tanzen entspricht ca. 6.000 Schritten. Eine Stunde Joggen entspricht ca. 12.500 Schritten. Eine Stunde langsames Schwimmen entspricht ca. 11.000 Schritten.

10.000 Schritte am Tag: Alles fing an mit einem Schrittzähler

Woher kommt eigentlich die Empfehlung mit den 10.000 Schritten? Gibt es da Studien oder gar mathematische Formeln zu? Nein, es ist viel einfacher: Es handelt sich dabei um eine Marketing-Kampagne aus dem Jahr 1964, als ein japanischer Hersteller im Rahmen der Olympischen Spiele in Tokio einen Schrittzähler herausbrachte und damit einen kleinen Fitnessboom auslöste.

Der Schrittzähler hieß „Der 10.000-Schritt-Zähler“. Eine große, runde Zahl, die einfach gut klingt – fanden auch Gesundheitsorganisationen und berufen sich seitdem gerne auf diesen Wert. Es steckt ja auch ein positiver Gedanke dahinter: Regelmäßige Bewegung tut dem Körper einfach gut, und mit 10.000 Schritten haben wir ein konkretes Ziel vor Augen.

Https://www. sport-tiedje. de/blog/2017/08/gesund-bleiben-10000-schritte-am-tag

Wie oft Sport in der Woche? So trainieren Sie wirklich effektiv

Für ein gesundes Leben braucht der Körper ausreichend Sport und Training. Doch wie oft Sport in der Woche ist wirklich sinnvoll?

Erdüberlastungstag eine welt ist nicht genug

Wie oft Sport in der Woche: Wie viel ist gesund?

Sport ist wichtig für ein aktives und gesundes Leben. Ob Ausdauertraining oder kräftigendes Training zum Muskelaufbau, Bewegung ist gesundheitsfördernd. Wie oft man Sport in der Woche machen muss, ist allerdings umstritten und hängt von mehreren Faktoren ab. Wie so oft gibt es viele Mythen rund ums Trainieren. Jeden Tag Sport zu machen kann durchaus hinderlich sein, da die Muskeln Zeit für Regeneration benötigen.

Im Jahr 2018 veröffentlichte die Weltgesundheitsorganisation WHO erschreckende Zahlen. Rund 1,4 Milliarden Menschen weltweit bewegen sich zu wenig und setzen ihre Gesundheit damit aufs Spiel. Zu wenig Sport sei ein Risikofaktor für Krankheiten wie Krebs, Diabetes oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen, so der WHO-Bericht. Doch wie oft muss man trainieren, damit man dem entgegenwirken kann, ohne sich körperlich zu überfordern?

Wie oft man trainieren muss, hängt vom Alter ab

Wie oft Sport in der Woche auf dem Tagesplan stehen sollte, unterscheidet sich je nach Altersgruppe. Die Wissenschaft unterteilt dabei in drei Altersgruppen:

Wie viel Sport am Tag ist für Kinder und jugendliche zu empfehlen? In der Altersgruppe zwischen fünf und 17 Jahren gelten mindestens 60 Minuten Sport am Tag als Mindestwert. Empfohlen werden doppelt so viele. Aktivitäten können moderate Intensität wie beim Radfahren oder intensive Belastung wie beim Schulsport haben. Durch die Bewegung entwickeln sich die Knochen, und der Muskelaufbau wird unterstützt. Außerdem arbeitet der Stoffwechsel aktiv, und das Risiko von Angst – und Depressionserkrankungen sinkt massiv.

Erdüberlastungstag eine welt ist nicht genug

Erwachsene zwischen 18 und 64 Jahren sollten als absolutes Minimum 150 Minuten Sport in der Woche machen. Als moderate Aktivitäten gelten Wandern, Laufen, Schwimmen und Radfahren. Aber auch Hausarbeiten wie Staubsaugen und Fensterputzen können eine gute Bewegung sein. Für eine höhere Intensität im Training kann man joggen oder einen Teamsport ausüben. Auch das Fitnessstudio ist eine Option für den Muskelaufbau. Als Faustregel gilt: Pro Woche sollte man mindestens zwei große Muskelgruppen trainieren. Dann verbessern sich Herz und Lunge und die Muskelkraft nimmt zu, während sich das Risiko, an einer Depression zu erkranken, reduziert.

Wie oft Sport in der Woche für Erwachsene über 65 Jahren wichtig ist? Gesunden Menschen empfiehlt die WHO ebenfalls mindestens 150 Minuten moderates Training oder 75 Minuten intensiven Sport pro Woche. Die besten Aktivitäten in der Altersgruppe sind Wandern, Radfahren oder Vereinssport. Aber auch im Fitnessstudio können ältere Menschen beim Workout ihre Knochengesundheit verbessern. Außerdem werden Herz, Lunge und Muskeln gestärkt. Regelmäßige Bewegung senkt das Depressions – und Demenzrisiko. Personen mit körperlichen Einschränkungen müssen nicht jeden Tag Sport machen, sollten sich aber an mindestens drei Tagen in der Woche bewegen.

Es ist nie zu spät für Sport!

Anfängerfreundliche Sportarten wie Nordic Walking, Radfahren oder Schwimmen fallen den meisten Menschen leicht. Auch Yoga oder Pilates können helfen, sich fit zu halten und abzunehmen. Wie oft man dafür in der Woche Sport machen muss, ist dabei personenabhängig. Um Körpergewicht zu reduzieren, setzen viele Menschen auf HIIT-Work-outs. Die vergleichsweise kurzen Einheiten kombinieren Ausdauer – und Kraftübungen. Da durch das Ganzkörpertraining viele Muskelgruppen beansprucht werden, werden auch viele Kalorien verbrannt.

Wie oft in der Woche Sport machen für den Muskelaufbau?

Doch wie oft sollte man Sport in der Woche machen, wenn man Muskeln aufbauen möchte? Experten raten, dass Anfänger mit drei bis vier Work-outs in der Woche starten. Man sollte den Sportplan am Alltag ausrichten und beobachten, wie oft man es in der Woche nach der Arbeit noch zum Sport schafft. So kann man sein Sportprogramm über die Woche verteilen. Wichtig dabei ist, dass man auf den eigenen Körper hört und ihn nicht überlastet.

Wer seinem Körper zu viel zumutet, riskiert Verletzungen und stagniert schnell in seiner Leistungsentwicklung. Eine gute Ernährung und ausreichend Schlaf sind für den Erfolg beim Training elementar. Bei Erschöpfung oder Muskelkater sollte man zur Regeneration einen Tag Pause einlegen oder einen Sport mit geringerer Belastungsintensität absolvieren.

Https://www. vogue. de/beauty/artikel/wie-oft-sport-in-der-woche-effektiv-trainieren

Strahlender Ab­schluss: Begeisterte Rad­fahrer genießen „CityRadeln“ in der Sonne

Graz – Beim „CityRadeln“ begrüßte die Sonne die 550 begeisterten Radfahrer auf der 19 km langen Strecke. Die fröhlich-sportliche Atmosphäre wurde durch die Anwesenheit der Radprofis Christoph Strasser und Edi Fuchs verstärkt.

Erdüberlastungstag eine welt ist nicht genug

Insgesamt haben in diesem Jahr 2.070 Radlern an den vier unterschiedlichen Touren teilgenommen. Bernhard Krenn und Tourleiter Jacob Zurl führten die Gruppen souverän durch die Strecken, begleitet von Guides von KLS, hurtigflink, HRC Jaritzberg und Radsport Janger. Auch die Medienpartner Antenne Steiermark, Woche Steiermark, Bicycle und Verkehrsplanung trugen zum Erfolg der Veranstaltung bei.

Diejenigen, die nicht genug vom gemeinsamen Radfahren bekommen können, können sich freuen: Die 12. Tour de Graz findet am 22. September 2023, dem ‚Europaweiten Autofreien Tag‘, ab 17 Uhr am Mariahilferplatz statt.

Https://www.5min. at/202308700171/strahlender-abschluss-begeisterte-radfahrer-geniessen-cityradeln-in-der-sonne/

Die besten Sport – und Fitnessaktivitäten für Senioren

Erdüberlastungstag eine welt ist nicht genug

Egal in welchem Alter, regelmäßiger Sport ist nicht nur wichtig. Im Alter fit zu bleiben ist sogar lebensverlängernd. Je älter Sie werden, um so wichtiger ist tägliche Bewegung.

Studien zeigen, dass viele Erwachsene über 65 Jahre etwa 10 Stunden pro Tag sitzend oder liegend verbringen. Die Folge: ernsthafte Gesundheitsprobleme. Die Muskeln gewöhnen sich das Arbeiten ab. Selbst im Alltag fallen uns den Bewegungsmangel die Bewegungen immer schwerer, die Muskeln schmerzen beim Treppensteigen, beim Spazierengehen. Wer sich nicht ausreichend bewegt, braucht lange, um wieder in diese Bewegung hineinzufinden. Außerdem steigt das Risiko für Herz-Kreislauf-Probleme, Diabetes nimmt zu und Demenz ebenfalls. Der alte Körper beginnt zu schmerzen. Und wer nur noch auf der Couch sitzt, vereinsamt.

WEITERE ARTIKEL

So reisen Sie als Senior sicher und bequem

6 Gründe, warum Gruppenreisen für Seniorinnen und Senioren von Vorteil sind

Abhilfe schafft also nur regelmäßig Bewegung. Ältere Menschen sollten an mindestens 3 Tagen pro Woche an ihrer Kraft, Balance und Flexibilität arbeiten, also etwas Yoga oder Krafttraining mit Hanteln. Während der restlichen Woche sollten Sie mindestens 150 Minuten mäßig intensive Aktivität ausüben. 150 Minuten – das ist also täglich eine halbe Stunde. Das ist zu schaffen. Und am Wochenende kann man sich frei nehmen.

Wir haben sieben Sportarten ausgewählt, die für ältere Menschen empfehlenswert sind:

Gehen

Gehen ist bei weitem die einfachste Form von Bewegung und Sport, deswegen beginnen wir damit. Sie können Einen Spaziergang leicht in ihr tägliches Leben integrieren. Ein Spaziergang bringt das Blut in Ihrem Körper in Bewegung, ohne Ihr Herz-Kreislauf-System zu sehr zu belasten. Mit einem täglichen, 30-minütigen Spaziergang senken sie Ihr Schlaganfallrisiko.

Spazierengehen befreit auch den Geist und hebt nachgewiesen die Stimmung, vor allem wenn Sie dafür in die Natur gehen. Zum Beispiel bei einem Spaziergang im Wald. Und spazieren gehen kann man auch sehr gut zu zweit oder in einer Gruppe.

Wenn Sie gerade anfangen: Einfach gehen, da können Sie nichts falsch machen. Wenn Sie dann schon länger dabei sind, steigern Sie das Tempo, bis Sie ein wenig ins Schwitzen kommen. Dann wird aus einem einfachen Spaziergang ein Sport.

Nordic Walking

Die Intensivere Form des Spaziergangs ist das Nordic Walking. Durch den Einsatz der Stöcke wird gleich der ganze Körper trainiert, außerdem kann man damit sehr viel schneller gehen und sich mehr auspowern.

Nordic Walking kann Ihnen helfen, bis zu 46 % mehr Kalorien zu verbrennen als normales Gehen und verbessert auch Ihre Haltung und Ihren Gang.

Auch hier, wie beim normalen Gehen, gibt es im ganzen Land Gruppen, die Instruktoren zur Verfügung haben, um Ihnen bei der richtigen Technik zu helfen, so dass Sie nicht mehr alleine sein müssen.

Schwimmen

Schwimmen ist für den Körper ein umfassendes Training. Es stärkt die Muskel – als auch die Herz-Kreislauf-Fitness. Durch den Wasserwiderstand verbrennen sie während einer halben Stunde Schwimmen einer Schwimmsession viele Kalorien und bauen gleichzeitig Muskelmasse auf.

Schwimmen ist außerdem sehr sanft zu den Gelenken und daher ist eine ideale körperliche Aktivität für Menschen mit Arthrose und anderen Gelenksproblemen, weil Stöße wie beim Joggen oder schnellen gehen gar nicht vorkommen.

Wenn Sie sich einem Schwimmclub für Senioren anschließen, kommt auch die soziale Komponente zum Tragen. Sie lernen Menschen kennen, die mit ihnen die Bahnen ziehen und anschließend noch einen Kaffee trinken.

    ✅ GELENKSCHONEND: Die leichten Trekkingstöcke aus 100% Aluminium beugen Verletzungen vor weil sie die Stöße abfangen. ✅ GELENKSCHONEND: Die leichten Trekkingstöcke aus 100% Aluminium beugen Verletzungen vor weil sie die Stöße abfangen. ✅ EINFACH EINSTELLBAR: Die Wanderstöcke Teleskop lassen sich durch das Quick-Lock System aus Aluminium stufenlos auf jede.

Bei Amazon ansehen* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten Letzte Aktualisierung am 28.08.2023 Zwischenzeitliche Änderungen / Nichtverfügbarkeit möglich (siehe Footer)

    NORDIC WALKING STÖCKE VON MSPORTS – Die Nordic Walking Stöcke von Msports sind leicht, stabil und vibrationsarm. Diese. QUALITÄT – Die Nordic Walking Stöcke von Msports sind sehr hochwertig verarbeitet. Hergestellt aus HOCHWERTIGEM Aluminium. NORDIC WALKING VORTEILE – Vergrößerung der Kapazität der Atemhilfsmuskulatur | Verbesserung der Bewegungssteuerung | Bei.

Bei Amazon ansehen* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten Letzte Aktualisierung am 28.08.2023 Zwischenzeitliche Änderungen / Nichtverfügbarkeit möglich (siehe Footer)

    ▶ Sicheres Anti-Shock System – schützt die Gliedmaßen und Gelenke vor der ungünstigen Wirkung der Vibrationen. ▶ Ergonomische Grife mit regulierbaren Armband sorgen für hohen Komfort der Nutzung ▶ Breite Einstellungsmöglichkeiten ▶ Einstellbare Länge von 65 bis zu 135 Centimeter

Bei Amazon ansehen* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten Letzte Aktualisierung am 28.08.2023 Zwischenzeitliche Änderungen / Nichtverfügbarkeit möglich (siehe Footer)

    ✔ HÖHENVERSTELLBAR – Durch das manuelle Verstellen der Länge lässt sich der Stock von mehreren Personen nutzen und. ✔ ERGONOMISCH – Die ergonomisch geformten Griffe sind rutschfest und beugen eine Überbelastung der Handgelenke vor. Die. ✔ ERGONOMISCH – Die ergonomisch geformten Griffe sind rutschfest und beugen eine Überbelastung der Handgelenke vor. Die.

Bei Amazon ansehen* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten Letzte Aktualisierung am 28.08.2023 Zwischenzeitliche Änderungen / Nichtverfügbarkeit möglich (siehe Footer)

    Jetzt zugreifen! Unser Hilltop 3-er Set ist nahtlos, schnelltrocknend, atmungsaktiv und hat einen hohen Tragekomfort Ideal fürs: Nordic Walking, Yoga, Wandern, Laufen / Joggen, Radfahren, Angeln, Fitness, Motorradfahren, Klettern, Sport &. Tuchgröße: ca. Höhe: 50 cm, ca. Breite: 25cm Kopfumfang: 53 – 62 cm (normale Standard Erwachsenen-Größe, für Kinder ab.

Bei Amazon ansehen* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten Letzte Aktualisierung am 28.08.2023 Zwischenzeitliche Änderungen / Nichtverfügbarkeit möglich (siehe Footer)

Radfahren

Eine Radtour ist eine großartige Möglichkeit, in Form zu bleiben und gleichzeitig das Risiko chronischer Krankheiten zu reduzieren. Es ist auch eine großartige Form des Transports zum Einkaufen oder zur Arbeit.

Radfahren verbrennt mehr Kalorien als Joggen und belastet zudem die Gelenke weniger, insbesondere die Knie. Das Radfahren trainiert den gesamten Körper und kann Ihnen helfen, Gewicht zu verlieren. Außerdem sind Sie dabei an der frischen Luft.

Neben den gesundheitlichen Vorteilen sparen Sie durch das Radfahren auch Geld. Sie können mit dem Fahrrad fahren, anstatt Benzin in Ihrem Auto zu verbrauchen oder für einen Bus oder ein Taxi zu zahlen. Und ein Fahrrad können sich die meisten Menschen leisten: Ein paar Hundert Euro Anschaffungskosten und die Wartung ist, außer hin und wieder ein platter Reifen, so gut wie nicht nötig.

Hanteltraining

Muskeltraining ist wichtiger, als man früher geglaubt hat. Das liegt daran, dass Muskeln rund um die Uhr Arbeiten und Zucker und Fett verbrennen. Menschen mit Diabetes oder Bluthochdruck sollten auf jeden Fall Muskeltraining machen.

Etwa drei Mal die Woche in ein Fitnessstudio oder zuhause mit dem eigenen Körpergewicht sind ideal. Das Fitnessstudio hat den Vorteil, dass man mit Gleichgesinnten trainieren kann. Immer mehr Fitnessstudios bieten außerdem Programme speziell für Senioren an.

Wer lieber zuhause trainiert, kann sich für solche Fälle auch ein Heim-Rudergerät anschaffen. Auch das hält fit und trainiert die Muskeln.

Squash

Squash wird in der Halle gespielt und ist daher für die kalte Jahreszeit ideal. Der gesamte Körper wird dabei trainiert. Sie verbrennen durchschnittlich 500 Kalorien in einer halben Stunde Spielzeit.

Da es sich um ein Spiel für zwei oder vier Spieler handelt, ist Squash auch ein soziales Spiel, das Sie mit Freunden spielen können. Wenn Ihr örtliches Fitnessstudio oder Freizeitzentrum einen Platz hat, könnte Squash eine gute Möglichkeit sein, neue Menschen kennenzulernen, die ein gemeinsames Interesse haben.

Nicht umsonst hat VW sein meist verkauftes Auto nach diesem Sport benannt. Golf erfreut sich ungeheurer Beliebtheit und ist sehr gesund. Eine kürzlich durchgeführte Studie ergab, dass Golfer durchschnittlich 721 Kalorien verbrennen, wenn Sie auf und ab über den Golfplatz laufen und ihre Schlägertasche hinter sich herziehen. Durch die Koordination beim Schlagen, die für das Spiel nötig ist, bleibt das Gehirn, die Augen, die Schlagkraft intakt.

Fazit

Aus Erfahrung lässt sich eine Sache sagen: Wenn Sie lange keinen Sport mehr gemacht und sich nicht bewegt haben, wird Ihnen auch ein halbstündiger Spaziergang am Anfang schwer fallen. Vor allem am nächsten Tag wird Ihnen alles weh tun. Lassen sie sich dadurch nicht entmutigen. Der Körper muss sich an die Bewegung wieder gewöhnen. Sie werden etwa drei Wochen brauchen, bis sie wieder gehen können wie früher. Bleiben Sie dran.

Https://graue-stars. de/die-besten-sport-und-fitnessaktivitaeten-fuer-senioren/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert