Wofür werden Cruiser-Fahrräder verwendet

Die Inspiration dazu? Entdecken wir in neuen Horizonten. Und hinter der nächsten Ecke. Und unsere Attitüde? Kalifornisch entspannt, natürlich. Nur unsere Bikes nehmen wir wirklich ernst: Wie sie fahren. Wie sie aussehen. Wie du aussiehst, wenn du sie fährst. Genau das macht für uns die Electra Experience aus: Spaß trifft Style trifft Qualität. Ganz individuell.

Aus alt mach neu. Und was neu ist, ist hipp. 2021 haben unsere Cruiser Go! E-Bikes unsere klassischen Beachcruiser völlig neu interpretiert. Der unverkennbare Stil und die patentierte Flat Foot Technology wurden mit moderner Technik aufgefrischt: Innovation und Style vereint. Darüber hinaus haben wir die Bikes der Electra Artist Series um das von Japan inspirierte Shibori Go! sowie das wunderschöne Bali Go! erweitert.

Hergestellt aus recyceltem Meeresplastik, ist der Plasket™ eine ebenso praktische, wie spaßige und natürlich nachhaltige Neuheit in unserem Korbsortiment. Und er unterstreicht unser Engagement, supercoole Produkte herzustellen und gleichzeitig die Umwelt zu schützen.

Inmitten der Pandemie fanden die Menschen Trost im Freien und entdeckten ihre Liebe zum Fahrradfahren neu. Dies führte zu einer beispiellosen Nachfrage und Fahrräder waren überall ausverkauft.

Unsere Bikes waren schon immer ein Ausdruck der Persönlichkeit unserer Kunden und im Jahr 2020 haben wir uns dank der Erweiterung unserer Zubehörpalette noch stärker auf die Personalisierung konzentriert. Von Taschen über Körbe bis hin zu Boxen für Haustiere ist für jeden etwas dabei. Aufgrund der wachsenden Beliebtheit von E-Bikes hat Electra zudem die E-ssentials-Produktreihe eingeführt. Diese umfasst spezielles, für E-Bikes zugelassenes Zubehör, das jedes Bike individueller, funktionaler und sicherer macht.

2019 präsentierten wir das Townie Go! 7D, mit dem wir eine völlig neue Gruppe an E-Bikern begeistern könnten. Mit seinem hohen Komfort, dem tollen Fahrgefühl und dem erschwinglichen Preis setzte es die Menschen unter Strom.

Wir entwickeln uns weiter. Wir bringen neuen Innovationen. Vergessen dabei aber niemals unseren Style. Das Ace of Spades Go! war das erste E-Bike der Electra Artist Series und beeindruckte mit seiner Kombination aus Technologie und Lebensgefühl.

Wir wollten schon immer Fahrräder bauen, die den Menschen ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Und mit E-Bikes wird das Grinsen noch breiter. Da es sich immer weiter rumspricht, wie viel Spaß sie verbreiten, haben wir unsere Go!-Kollektion überarbeitet und die Modellpalette um die Großstadtdschungel-tauglichen E-Bikes Townie Commute Go! und Loft Go! erweitert. Jedes Modell begeistert mit dem legendären Bosch E-Bike-System, ohne den besonderen Komfort und Style von Electra zu verwässern.

Im ständigen Bemühen, die hochwertigsten Fahrräder auf den Markt zu bringen, hat Electra das Townie Go! dank der Partnerschaft mit Bosch überarbeitet. Der 250 W starke Elektromotor der Performance-Reihe war die Idealbesetzung: Leistung, Style und Komfort vereint.

Wir wussten zwar, dass das Townie viele Fans hat, aber so viele haben wir uns nicht zu träumen gewagt. Laut Sports and Leisure Trends* der NPD Group war die Frauenversion des Electra Townie® 7D im Jahr 2014 das meistverkaufte Fahrrad in den USA über den Independent Bike Dealer-Kanal. Beeindruckend, oder?

Ab in die Stadt! Seit 2014 ist das Loft™ unsere sportliche Pendlerrakete mit verlässlichen Alltagstugenden. Minimalistisch, funktional und phänomenal stadtkompatibel schlängelt es sich mit dir durch jeden Montagsstau. Und macht dabei richtig Laune auf die Woche.

Unser erstes E-Bike war so intuitiv und spaßig, wie man es von Electra erwarten würde: Einfach aufsitzen und Go! Vollautomatische Unterstützung mit jedem Tritt – genau nach den Bedürfnissen stilbewusster E-Biker. Superhelden-Power auf zwei Rädern. Aufsitzen – Antreten – Go! Ein Grund, warum es viele Auszeichnungen absahnte.

2010 wurde #8136828 unsere neue Glückszahl. Zugegeben nicht ganz einfach zu merken, steht sie für unser Patent auf die Townie-Rahmengeometrie: Wie nannten sie damals und sie sorgt bis heute für eine aufrechte, entspannte Sitzhaltung und eine optimale Tretbewegung. Außerdem kannst du beide Füße jederzeit problemlos auf den Boden stellen, ohne aus dem Sattel zu müssen. Ziemlich gute Idee, oder? Fanden auch viele Trittbrettfahrer und Plagiatoren. Aber dank des Patents wurde unser unvergleichliches Fahrgefühl auch endlich rechtlich unnachahmlich.

Und noch mehr Neues rollte in die Stores: Unser Vintage-Renner Ticino. Inspiriert von der namensgebenden italienisch-schweizerischen Radregion, funkelte der chrombehangene Diamantrahmen der Modern-Retro-Welle entgegen.

2009 wagten wir den Sprung über den großen Teich: Aus unserem Büro und Flagship-Store in Hamburg verbreiten wir seit über 10 Jahren kalifornische Sonne in ganz Europa.

Mit dem Amsterdam ® machten wir das klassische Hollandrad fit für das neue Jahrtausend. Die federleichte Kombination aus Alltagstauglichkeit, Komfort und Style wurde zum Kult-Klassiker für Pendler/innen und Sammler auf der ganzen Welt. Kein Wunder, durften am Design doch Größen wie Alexander Girard, Madonna und La Fonda Del Sol Hand anlegen.

2005 kehrten wir mit der ersten Fashion Cruiser-Kollektion unsere Künstlerseele nach außen: Inspiriert von Kunst, Mode und Musik, machen aufwendige Lackierungen, Decals und Custom-Sättel, – Griffe und – Klingeln diese Räder zu kleinen Kunstwerken. Kein Wunder also, dass Modelle wie Daisy, Gypsy, Karma oder Blanc et Noir fast augenblicklich zu Sammlerstücken avancierten.

Zeitgleich machten unsere Swing und Hellbetty Tandems erstmals die Straßen unsicher. Oder eher: Sicherer! Denn die doppelt integrierte Flat Foot Technology ® macht den Auf – und Abstieg auch zu zweit zum Kinderspiel! So kommt man mit einem Cruiser-Tandem gleich doppelt gut an!

Anfang der 2000er waren aufregende Jahre für Men’s Cruiser. Die Rockabilly-Electras Straight 8 und Rat Fink rockten die Straße mit extravaganten Rahmen, fetten Doppelbrückengabeln, 3 Zoll breiten Fatti-O Reifen und allerlei Anleihen aus der Hot-Rod – und Motorrad-Szene. Mit Ed Roths „Rat Fink“-Charakter verdienten wir uns echte Street Credibility. Und schafften das Fundament für die spätere Attitude Cruiser-Kollektion.

2003 stellten wir die Branche auf dem Kopf. Denn mit dem Townie ® , unserem revolutionärsten Modell überhaupt, bescherten wir der Radwelt eine ganz neue Sparte: Die Komfort-Kategorie. Den Fuß im Sitzen flach und bequem auf den Boden stellen? Für die meisten Hersteller damals undenkbar. Das Townie beseitigte eine der größten Hemmschwellen des Radfahrens: Die Angst vor Balance – und Kontrollverlust.

Und das ist über die Jahre immer wieder ein bisschen komfortabler geworden. Seinem lässigen Ursprung ist es dabei stets treugeblieben. Genau wie seine Fans. Denn es ist seit Jahren das meistverkaufte Rad seiner Kategorie in den USA.* Eine lebende Legende.

2001 schrumpften wir unsere Cruiser zu Kids-Bikes mit Coolness-Faktor. Und designten sie mit der gleichen Liebe und Sorgfalt, die ihren großen Geschwistern zuteil wird. Alles, um die besten Kindheitserinnerungen aller Zeiten zu schaffen!

Von Hawaiis Stränden ging es zurück auf die Straßen Kaliforniens. Dort erblickten das von Hot Rod-Legende Lyle Fisk handbemalte The Swing und unser »Retrobomber« The Flying Sue das Licht der Welt. Ihre Rahmenschilder brachten eine ganz neue Retro-Welle ins Rollen. Und wurden Leinwand für viele verrückte Design-Ideen danach.

Unser Pilotprojekt flog direkt einen Inseltraum an: Der 1995er Electra DeLuxe Hawaii Cruiser. Klassische Zweifarblackierung und Rahmenform plus moderne Komponenten und zeitgemäßes Fahrgefühl. Im Laufe der Zeit wurde das Bike mit dem auffälligen Design immer wieder weiterentwickelt und blieb mehr als 20 Jahre ein Dauerbrenner. Mahalo, Hawaii!

Wer Electra auf den Grund gehen will, muss eigentlich erst einmal surfen lernen. Denn die Strandkultur im beschaulichen Surferort Leucadia war es, die die deutschen Bike-Pioniere Benno Baenziger und Jeano Erforth inspirierte, eine neue Kunstform auf Rädern zu entwickeln. Unter der Sonne Kaliforniens erweckten sie den amerikanischen Cruiser zu neuem Leben. Während die anderen an sportlichen Hochleistungs-Mountainbikes schraubten, erfanden sie den Spaß am Radfahren. Das kam an. Und wie! Auch heute, über 25 Jahre später, folgt Electra dieser Philosophie.

Inzwischen hat sich einiges verändert. Der Anspruch an Kreativität, Design, Innovation und Detailverliebtheit begleitet uns aber bis heute. Und inspiriert uns, weiter die komfortabelsten und stylischsten Lifestyle-Bikes zu kreieren. Bikes, die jeden Tag besonders machen.

Marktgröße, Marktanteil und Branchenanalyse für Cruiser-Bikes, nach Hubraum (weniger als 500 cm³, 501 cm³ bis 1000 cm³, mehr als 1000 cm³), nach Preisspanne (niedrig, mittel, hoch), (nach Preisspanne (niedrig, Mid., High.)) und regionale Prognose 2023-2030

Cruiser-Fahrräder sind Luxusfahrräder, die von der jungen Generation wegen ihres ästhetischen Aussehens bevorzugt werden. Diese Fahrräder sind so gestaltet, dass die Füße des Fahrers nach vorne gestellt sind und der Fahrer leicht hinter dem Fahrrad sitzt. Cruiser-Bikes sind mit leistungsstärkeren Motoren als üblich mit vergleichsweise mehr PS, stärkerer Federung und stärkeren Bremsen ausgestattet. Cruiser-Bikes sind mit fortschrittlicher Technologie wie Navigation, Infotainment, Technologien und mehreren autonomen Technologien ausgestattet. Merkmale wie erhöhte Sicherheit und der wachsende Trend zur Personalisierung von Fahrrädern sind einige der wichtigsten Markttreiber.

Der erhöhte Komfort und das luxuriöse Gefühl mit technologischen Fortschritten sind einige der Hauptfaktoren, die das Wachstum des Marktes vorantreiben. Außerdem wird erwartet, dass verstärkte Initiativen großer Marktteilnehmer zur Verbesserung des Designs und der Kraftstoffeffizienz der Cruiser-Motorräder das Marktwachstum ankurbeln werden. Das hohe Unfallrisiko und die erhöhten Anfangsinvestitionskosten sind jedoch einige der Hauptfaktoren, die das Wachstum des Marktes behindern.

The increased comfort and luxury feel with advancements in technology are some of the major factors driving the growth of the market.

The high risk of accidents and increased initial investment cost are some of the major factors hampering the growth of the market

Marktsegmentierung:

Der globale Markt für Cruiser-Bikes ist nach Motorleistung, Preis, Anwendung und Geografie segmentiert. Basierend auf der Motorleistung wird der Markt weiter unterteilt in weniger als 500 cc, 500-1000 cc und mehr als 1000 cc. Unter diesen 500-1000-cm³-Segmenten wird voraussichtlich im Jahr 2020 der größte Marktanteil entfallen, und es wird erwartet, dass es seine Dominanz über den Prognosezeitraum hinweg fortsetzen wird. Da die meisten Cruiser-Motorräder der mittleren Preisklasse mit 500-1000-ccm-Motoren ausgestattet sind und eine bessere Kraftstoffeffizienz bieten, wird erwartet, dass der Markt im Prognosezeitraum erheblich wachsen wird.

Basierend auf dem Preis wird der Markt in niedrig, mittel und hoch unterteilt. Das mittlere Segment hatte den größten Marktanteil und wird voraussichtlich im Prognosezeitraum mit einer konstanten CAGR den Markt dominieren. Das gestiegene verfügbare Einkommen und die Nachfrage nach technisch fortschrittlichen Fahrzeugen sind einige der Hauptfaktoren, die das Wachstum des Marktes antreiben. Außerdem verfügen die Fahrzeuge der mittleren Preisklasse über ein verbessertes Design und eine verbesserte Kraftstoffeffizienz.

Je nach Anwendung ist der Markt in tägliches Pendeln und Reisen unterteilt. Das tägliche Pendlersegment machte im Jahr 2020 den größten Marktanteil aus und wird voraussichtlich im Prognosezeitraum mit einer schnellen CAGR den Markt dominieren. Cruiser-Fahrzeuge sind luxuriösere Arten von Motorrädern, sie werden bequemer verwendet, aber sie sind nicht sparsam im Kraftstoffverbrauch, daher werden Cruiser-Motorräder eher für tägliche Pendelaktivitäten als für Touren verwendet.

Schlüsselakteure:

Zu den Hauptakteuren, die auf dem globalen Markt für Cruiser-Motorräder tätig sind, gehören unter anderem Harley Davidson, BMW AG, Honda Motor Company, Hero MotoCorp, Suzuki Motor Company, Piaggio, Triumph Motorcycle, Yamaha, Suzuki Motor Company und Zero Motorcycle.

    Neue Fortschritte auf dem Cruiser-Markt.
    Anzahl der Produkte, Schlüsselländer, 2020
    Neue Produkteinführungen, Hauptakteure

Regionale Analyse:

Geografisch ist der Markt in den asiatisch-pazifischen Raum, Europa, Nordamerika und den Rest der Welt unterteilt. Der asiatisch-pazifische Raum hielt 2020 den größten Marktanteil und wird voraussichtlich in den kommenden Jahren den Markt mit der höchsten CAGR dominieren. Einige der wichtigsten Faktoren wie die Expansion der Automobilindustrie in der Region und die gestiegene Nachfrage nach luxuriösen Motorrädern werden voraussichtlich das Wachstum des Marktes vorantreiben. Außerdem gilt China aufgrund der Präsenz wichtiger Marktteilnehmer als das umsatzstärkste Land in der Region.

Nordamerika ist schätzungsweise die zweitgrößte Region für den Markt und wird voraussichtlich in den kommenden Jahren stetig wachsen. Der erhöhte Komfort und die Steigerung des Pro-Kopf-Einkommens der Kunden in der Region werden voraussichtlich das Marktwachstum vorantreiben. Es wird erwartet, dass Europa einen beträchtlichen Marktanteil ausmachen wird, und es wird erwartet, dass es im Prognosezeitraum schnell wächst. Faktoren wie der Umfang der Modifikationen bei den Cruiser-Bikes und verbesserte Designs und die Einführung fortschrittlicher Technologien werden voraussichtlich das Marktwachstum vorantreiben.

Are Beach Cruisers The Best Bikes?

Beach cruisers are not necessarily the „best“ bikes, as the best bike depends on a person’s specific needs and preferences. However, beach cruisers are popular for several reasons:

Comfort: Beach cruisers are designed with comfort in mind, with wide, plush seats and upright handlebars that allow riders to sit in a relaxed position. This makes them ideal for leisurely rides on flat terrain.

Style: Beach cruisers have a classic, retro look that appeals to many people, and they come in a wide range of colors and designs.

Simplicity: Beach cruisers are often single-speed or have a few gears, making them easy to maintain and less likely to break down. This also gives them a simple, minimalist look that many people find appealing.

Versatility: While beach cruisers are most commonly used for leisurely rides, they can also be used for a variety of other activities, such as shopping or running errands.

In summary, beach cruisers are a great choice for people who prioritize comfort, style, simplicity, and versatility in a bike. However, for more demanding riding, such as off-road or hilly terrain, a different type of bike may be a better choice.

Style and substance – A history of the beach cruiser.

The iconic beach cruiser bike is the embodiment of carefree cycling. For many, owning one is not just a necessity but a way of life. The beach cruiser has both an interesting and extensive history that can be credited as the inspiration behind modern BMX and mountain bikes. Always improving, the beach cruiser has evolved over time from simple to sleek.

The Classic Beach cruiser was born out of ingenuity in post Depression USA. During this period in The U. S. adult bicycle sales saw a sharp decline as they were seen as a luxury and fragile product intended for sports and recreation. Bicycle manufacturers began targeting the resilient youth market with simpler and more robust bikes with balloon tyres being adopted following trends in Germany and France. These new wave bicycles were heavily influenced by the period motorcycles and the popular Streamline Modern style of Art Deco.

In 1933, Schwinn launched the B10E „Motorbike“ which is credited as being the original American cruiser. The bicycle borrowed heavily from motorcycle designs from the period but carried no motor. In 1934 The B10E was restyled as the „Aero Cycle“ with a faux gas tank and battery powered headlamp. As other manufacturers including Monark and Huffy began to follow similar design aspects the classic beach cruiser aesthetic was born. The classic beach cruiser is distinguished by balloon tyres, swept back handlebars, an upright riding position, large comfortable saddle, simple coaster brake and accentuated curves along the frame.

In the 1930’s these bikes where generally referred to as „motobikes“. The term „cruiser“ was adopted in the 1940’s from a popular range of bikes from the Mead Cycle Co. named after ships; Chaser, Clipper, Cutter and Cruiser. The Cruiser being the most popular.

Sales of cruiser style bicycles jumped in the post war period as their comfort and practicality became valued amongst casual cyclists. Larger adult-orientated versions became available and the 1950s saw the heyday of the cruiser bicycle. The bikes stability and ability to carry heavy loads made them popular with bicycle couriers, paperboys and book ladened students.

By the late 50’s and early 60’s sales began to decline due to the popularity of imported bikes from Germany, France and the UK. These lighter, nimbler bikes featured three-speed gearing, taller wheels, narrower tires and greater hill-climbing ability. Practicality and style gave way to demand and U. S. manufacturers began producing their own versions of the „Euro Racer“. Spurred on by the popularity of The Tour de France, derailleur-equipped „sport bikes“ inspired by the European racing bicycles soon dominated the adult market. A new wave of consumer interest in recreational cycling was forming and the classic cruiser, for all its merits, was being left behind.

The cruiser also ceded shares in the youth market to muscle and chopper bikes featuring banana seats, oversized ’suicide‘ shift levers, and ape-hanger bars inspired by the new trends in motorcycle choppers. In turn, these bikes would gave birth to the modern BMX bike.

While largely forgotten by the 1970s, the cruiser remained popular for utility and recreational use along coastal towns. It was during this time that the beach aspect became associated with cruisers they soon earned the title of „beach cruisers“. The term „beach cruiser“ started in 1976 at Recycled Cycles in Newport Beach, California when Larry McNeely coined the phrase and used it as their trademark for the production of the modern Beach Cruiser. Secondhand cruisers found new life on America’s coastlines as a practical and economical form of transportation for beach bums and surfers. The beach cruisers ability to carry loads was not limited to newspapers and surf board racks soon appeared.

As recreational cycling became more and more popular, thrill seekers looked for more exciting ways to push themselves and their bikes. Enthusiasts took to the mountains. The off-road terrain and the steep declines helped riders attain high speeds as they bounced and slammed over rocks and mud. Such harsh treatment caused regular road bikes to crumble, so „mountain bikers“ searched for a more durable and affordable alternative. They soon discovered that old robust beach cruisers could endure tremendous punishment and were available at relatively low costs. The balloon tires provided some comfort as they cushioned the impact of the challenging terrain. As the sport of mountain biking developed old beach cruisers were finding a new purpose. Their frames were stripped down and new components were added and the modern mountain bike was born.

Driven on by pop culture and tourism a new found popularity in beach cruisers began to emerge in the 1980’s and 90’s. The comfortable ride, cheap maintenance and lower prices compared to specialised road and mountain bikes appealed to those who needed a bike for casual purposes. As tourism became more accessible to the masses the laid back beach life appeal of the bike found a new audience and the beach cruiser began finding its way back into cities on a global scale with considerable popularity in Germany, France and The Netherlands. The beach cruisers ease of use, stability and robust design has made it the stalwart of coastal resort rentals and these design traits can be seen in the new wave of bike sharing systems in cities around the world.

I first encountered a beach cruiser in 2014 on the Indonesian Island of Gili Trawangan. Its style, comfort and the laid back lifestyle it embodied captivated me. Not long after ordering one for myself I began tinkering with it to improve its performance on Dublins challenging streets. In 2018, out of a passion for beach cruisers, I founded Rossa Cycles. Our company’s design philosophy is to bring modern styling and components to the venerable beach cruiser.

Mit Biciclásica können Sie jetzt Ihr Cruiser-Bike in Spanien kaufen

Auch Küstenliebhaber brauchen ein Fahrrad, aber nicht irgendein Modell. Sie brauchen ein Fahrrad, mit dem sie und ruhig in unterschiedlichem Gelände können, auch mit einem Surfbrett in der Hand.

Es scheint unmöglich zu sein, ist es aber nicht, das haben uns zumindest die Erfahrung und die Zeit gezeigt. Für alle ist und zurück zu

Sand, Wind, Feuchtigkeit und Sonne erfordern ein Fahrzeug, das sich für Fahrten in einem Gelände eignet, das weniger angenehm ist als eine Stadtstraße. Bereits im 20. Jahrhundert fuhren kalifornische Radfahrer auf zwei Rädern im Surf-Stil.

Sie ritten mit einer Hand und trugen ihre Bretter mit der anderen. Straßen. Wenn Sie zu den Meeresliebhabern gehören, die ein für ihre tägliche Pilgerfahrt suchen, werden Sie bei Biciclásica fündig.

Das perfekte Fahrrad für Ihr Strandleben

Wie Sie wissen, sind Fahrräder das beste Fahrzeug, um sich in jeder Umgebung frei zu bewegen. Sie oder schädigen die Umwelt, in der sie unterwegs sind. Sie sind leicht zu parken und zu verstauen. Und im Vergleich dazu sind sie 100 Mal günstiger als ein Auto.

Sie wissen aber auch, dass jedes Fahrrad seine eigenen Funktionen hat. Das Gewicht, die Schaltung, die Struktur des Rahmens, alles ändert sich je nach Modell und Verwendungszweck ab dem Zeitpunkt der Herstellung.

Wenn Sie am Strand entlang radeln wollen, nützt Ihnen ein leichtes Fahrrad mit schmalen Reifen nichts. In diesem Fall sind Sie auf der

Sie sind der goldene Traum eines jeden Outdoor-Fans. Sie ermöglichen ein leichtes Manövrieren und sorgen für eine, ohne dass Sie die Arme ausstrecken müssen. .

Volare – Black Cruiser Fahrrad, 12 Zoll

Das Volare Black Cruiser Kinderfahrrad überzeugt nicht nur durch sie kecke Optik, sondern vor allem durch Qualität und nützliche Details. Sonstige Sicherheitsmerkmale: – großer Kettenkasten – Sicherheitsgriffe – Stützräder – Sicherheits Pedale mit Reflektoren – Klingel. Es ist ein treuer Begleiter bei jedem deiner abenteuerlichen Erlebnisse, eignet sich aber auch ebenso gut für die alltägliche Fahrt zur Schule. Die eingebauten Stabilisatoren halten das Bike in aufrechter Position und gleichen kleine Schwenkmanöver locker aus. Wer einmal zuviel Speed aufgenommen hat, kann mit der kinderfreundlichen vorderen Handbremse, oder aber mit der sicheren Rücktrittbremse hinten das Tempo drosseln. Die Speichenräder mit ihren Stahlfelgen sehen dabei noch richtig cool aus und machen dich zu dem lässigsten Biker der Stadt. Die notwendige Federung wird durch die breiten 12″ Reifen schonend gewährleistest. Einmal ausprobiert, wirst du das Volare Black Cruiser Fahrrad nie wieder hergeben wollen. Ein glänzender Auftritt bei der nächsten Wettfahrt mit deinen Freunden oder dem Fahrradausflug mit deiner Familie ist garantiert! Der Rahmen ist geschwungen, optimal um den Strand entlang zu fahren, sich umzusehen und ansehen zu lassen.

Sicherheitshinweis: „Achtung: Mit Schutzausrüstung zu benutzen. Nicht im Straßenverkehr zu verwenden. Benutzung unter Aufsicht von Erwachsenen.“

Wann werdet ihr den Cowboy Cruiser voraussichtlich liefern?

Wir geben Ihnen immer eine voraussichtliche Lieferzeit für Ihr Fahrrad an, die Sie bei Ihrer Bestellung sehen.

Bitte beachten Sie jedoch, dass es sich hierbei nur um eine handelt und dass verschiedene Faktoren den Liefertermin beeinflussen können.

Wir empfehlen Ihnen, Ihre Bestätigungsseite regelmäßig zu überprüfen, um die aktuellsten Informationen zu erhalten. Sie können auf Ihre Bestätigungsseite zugreifen, indem Sie sich in Ihr persönliches Portal einloggen, das Sie unter folgendem Link finden: https://shorturl. at/cHT37.

Was ist der Unterschied zwischen Cowboy Classic, Cowboy Cruiser und Cowboy Cruiser ST?

Um einen vollständigen Vergleich der Fahrradmodelle zu sehen, können Sie direkt auf unsere Website gehen, indem Sie auf diesen Link klicken.

Kann ich mein aktuelles Fahrradmodell gegen einen Cowboy Cruiser eintauschen?

Es ist möglich, Ihr aktuelles Fahrrad gegen das neue Cruiser-Modell einzutauschen. Wenn Sie lieber ein Cowboy Cruiser Fahrrad haben möchten, müssen Sie Ihr aktuelles Fahrrad zurückgeben und das neue Fahrrad über die Website bestellen. Bitte beachten Sie die Richtlinien für die Rückgabe Ihres Fahrrads, die Sie hier finden können.

Warum haben Sie den Namen geändert?

Wir möchten es unseren Kunden so einfach wie möglich machen, sich für ein Modell zu entscheiden, das ihren persönlichen Bedürfnissen entspricht. Vielleicht wünschen Sie sich ein sportlicheres Fahrgefühl, oder Sie legen Wert auf Komfort? Sie werden immer das richtige Modell für sich finden.

Bekomme ich bei allen Modellen einen vormontierten Ständer?

Ja, bei allen Cowboy Classic, Cowboy Cruiser und Cowboy Cruiser ST Fahrrädern ist ein vormontierter Ständer im Preis enthalten. Alle Fahrräder können gegen einen Aufpreis von 49 € an der Kasse mit einem Gepäckträger vormontiert werden.

Was ist der Preis für den neuen Cowboy Cruiser?

Cowboy Cruiser, Cowboy Classic und Cowboy Cruiser ST mit vormontiertem Ständer: 3290€

Cowboy Cruiser, Cowboy Classic und Cowboy Cruiser ST mit Ständer und Gepäckträger: 3339€

Wie lauten die Namen der Cowboy-Räder?

Wir haben kürzlich die Namen unserer Cowboy-Bikes geändert. Die Cowboy 4-Räder wurden in Cowboy Classic umbenannt, und die Cowboy 4ST-Räder wurden in Cowboy Cruiser ST umbenannt. Wenn Sie ein Cowboy 4 besaßen, wurde es in Cowboy Classic umbenannt. Wenn Sie ein Cowboy 4ST besaßen, wurde es in Cowboy Cruiser ST umbenannt.

Behalten Cowboy 1, 2 und 3 ihren Namen?

Ja, Cowboy 1, Cowboy 2 und Cowboy 3 bleiben gleich. Nur der neue Cowboy 4 und der Cowboy 4ST wurden in Cowboy Classic bzw. Cowboy Cruiser ST umbenannt.

Kann ich den Lenker an meinem Cowboy Classic ändern?

Es ist möglich, den Lenker Ihres Cowboy-Bikes generell zu ändern. Die technische Konstruktion ist bei jedem Modell anders, und sie sind nicht miteinander kompatibel.

Warum steht auf meinem Fahrradkarton Cowboy 4 / Cowboy 4ST und nicht Cowboy Classic / Cowboy Cruiser ST?

Wir haben vor kurzem die Namen unserer neuesten Modelle, Cowboy 4 und Cowboy 4ST, in Cowboy Classic bzw. Cowboy Cruiser ST geändert. Es ist möglich, dass die Etiketten auf den Kartons noch die alten Namen verwenden, aber Sie haben definitiv das Cowboy-Bike erhalten, das Sie bestellt haben ? .

Kann ich das Cowboy Cruiser Fahrrad vor dem Kauf Probe fahren?

Sie können das Cowboy – Bike in unseren Brand Stores in, und testen. Klicken Sie hier, um Ihre Probefahrt zu planen, und kommen Sie in unserem Geschäft vorbei.

In anderen Städten empfehlen wir Ihnen, eine Probefahrt auf dem zu buchen: Es bietet genau die gleiche Fahrposition wie der Cruiser mit nur unmerklichen Unterschieden. Bei einer Probefahrt mit dem können Sie überprüfen, ob der Cruiser passen würde. Die Wahl ist nur eine Frage der persönlichen Vorliebe für das Design.

Die – Position unterscheidet sich deutlich von der des. Unser Testfahrer kann Ihnen jedoch auch dabei helfen, die Cruiser-Fahrposition zu simulieren, indem er Ihr Fahrrad ruhig hält.

Schließlich planen wir, unsere 10 größten Städte in einigen Wochen mit – Testrädern auszustatten, um Testfahrten zu Hause zu ermöglichen. Wir planen nicht, andere Städte damit auszustatten, da der ein nahezu identisches Testfahrterlebnis bietet.

Gibt es einen Unterschied zwischen Cowboy 4 und Cowboy Classic bzw. zwischen Cowboy 4ST und Cowboy Cruiser ST?

Nein, Cowboy Classic ist der neue Name des Cowboy 4. Cowboy Cruiser ST ist der neue Name des Cowboy 4ST. Nur der Cowboy Cruiser ist ein ganz neues Fahrradmodell.

In welchen Farben ist der Cowboy Cruiser erhältlich?

Der Cowboy Cruiser ist derzeit in den Farben Sand, Schwarz, Feige, Ton und Lavendel erhältlich.

Beachcruiser

Beachcruiser sind sehr bequeme Fahrräder, die meist sehr cool designt sind und optisch hervorragend zu Herren Röhrenjeans passen. Diese speziellen Fahrräder existieren seit Anfang der 1940er Jahre und sind zu einem Kultobjekt geworden. Beachcruiser eignen sich hervorragend um entspannt entlang der Strandpromenade, mit einer Herren Bermuda und einem Herren Achselshirt gekleidet, zu fahren. Beachcruiser haben meist eine geschwungene Rahmenform und sind in vielen verschiedenen Ausführungen und Designs erhältlich. Diese Fahrräder überzeugen durch eine sehr entspannte Sitzposition und meistens sehr großen, breiten Reifen. Mit einem Beachcruiser werden Sie garantiert auffallen, wenn Sie an einem sonnigen Sommertag mit diesem Fahrrad unterwegs sind. Das Fahren mit diesem Rad ist meist anstrengender als mit normalen Fahrrädern, weswegen Sie Ihre Fitness, mit ein paar Übungen auf dem Heimtrainer, trainieren sollten. Beachcruiser haben Ihren Ursprung in Amerika und werden meist auf den individuellen Geschmack abgestimmt. Diese Fahrräder stechen positiv aus der Masse heraus. Besonders gute Fahrräder finden Sie bei Marken, wie Prophete, Mifa, Electra, Texo oder Neuzer.

    Inspiration Impressum Datenschutzerklärung Datenschutzeinstellungen anpassen

¹ Angesagt: Bei den vorgestellten Produkten handelt es sich um sorgfältig ausgewählte Empfehlungen, die unserer Meinung nach viel Potenzial haben, echte Favoriten für unsere Nutzer:innen zu werden. Sie gehören nicht nur zu den beliebtesten in ihrer Kategorie, sondern erfüllen auch eine Reihe von Qualitätskriterien, die von unserem Team aufgestellt und regelmäßig überprüft werden. Im Gegenzug honorieren unsere Partner diese Leistung mit einer höheren Vergütung.

Fahrrad online kaufen beim Radhaus

Wir sind ein Unternehmen im Großraum Berlin und gehören zu den größten Fahrrad – und E-Bikehändlern in Deutschland. Egal, welche Art von Rädern Sie suchen: bei uns sind Sie richtig. Wir bieten Ihnen hochwertige Räder, wie beispielsweise Bulls Bikes, KTM Fahrräder oder Flyer Pedelecs u. v.m. in unseren 8 Filialen oder in unserem Onlineshop. Jeder, der ein Fahrrad oder E-Bike kaufen möchte, ist bei uns goldrichtig. Ebenfalls führen wir eine große Auswahl an Ersatzteilen der namhaften Markenhersteller. Mit bereits acht Filialen sind wir im Großraum Berlin vertreten und kennen genau die hiesigen Ansprüche und Vorlieben und richten unser Angebot punktgenau darauf aus.

Schauen Sie doch mal vorbei und finden Sie Ihr ganz persönliches Fahrrad oder E-Bike. Am besten Sie kommen mit der ganzen Familie und testen gleich vor Ort, ob es für die Kleinen noch ein Kinderfahrrad 12 Zoll oder schon das Kinderfahrrad 20 Zoll sein soll. Stöbern Sie in unserem Zubehör unbedingt auch nach dem passenden Fahrradhelm für Ihre Kinder. Sicherheit geht vor! Benötigen Sie Hilfe bei der Reparatur? Wir bieten einen ausgezeichneten Reparaturservice in unseren Montagewerkstätten, den wir durch regelmäßige Fortbildung unserer Mitarbeiter sicherstellen.

Sie brauchen kein Puky Kinderfahrrad in Berlin oder Potsdam, sondern ein Elektro Bike in Wilhelmshaven oder ein Citybike in Hamburg? Unser Fahrrad – Onlineshop erreicht alle und bietet eine optimale Produktauswahl zu wettbewerbsfähigen Preisen. Fahrräder jeder Couleur, Zubehör und vieles mehr – bequem und übersichtlich in unserem Fahrrad-Onlineshop oder vor Ort, in einer unserer Filialen in und rund um Berlin. Wenn es ums Fahrrad kaufen geht, sind Sie bei uns immer richtig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert