Was sind die Vorteile des Radfahrens

Was sind die Vorteile des Radfahrens

https://www. runtastic. com/blog/de/vorteile-fahrradfahren/

Das könnte Sie auch interessieren: Vogue Model Diaries: Andreja Pejić

Konkret in Zahlen gesprochen: Pro Kilometer sparen Sie 140 Gramm CO2-Emissionen ein, wenn Sie vom Auto aufs Bike umsatteln. Das lohnt sich besonders auf Kurzstrecken. 40 Prozent aller Autofahrten sind kürzer als fünf Kilometer. Gerade auf diesen Strecken stoßen Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor jedoch viele Schadstoffe aus, weil der Motor kalt ist und deshalb besonders viel Kraftstoff verbraucht.

Hier findest du jede Menge Ideen und Inspirationen, die das Radfahren noch schöner machen!

Konkret in Zahlen gesprochen: Pro Kilometer sparen Sie 140 Gramm CO2-Emissionen ein, wenn Sie vom Auto aufs Bike umsatteln. Das lohnt sich besonders auf Kurzstrecken. 40 Prozent aller Autofahrten sind kürzer als fünf Kilometer. Gerade auf diesen Strecken stoßen Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor jedoch viele Schadstoffe aus, weil der Motor kalt ist und deshalb besonders viel Kraftstoff verbraucht.

Zögere nicht länger, sondern schwinge dich gleich heute in den Sattel!

Angesichts solch verheerender Zahlen, schwindender Rohstoffe und steigender Umweltbelastung drängt sich das Fahrrad als umweltfreundliche Alternative nahezu auf – aber kann es das Auto wirklich komplett ersetzen? Wie viel CO2 spart es ein, wenn du aufs Bike umsteigst? Welche weiteren persönlichen Vorteile bringt es, Fahrrad statt Auto zu fahren? Eignet sich ein Rad für Pendler zur Arbeit? Auf diese Fragen versucht Tretwerk eine Antwort zu geben.

https://woom. com/de_AT/gesundheit/vorteile-radfahren

Bewegung ist immer positiv und Treten ist eine der vollständigsten und für jeden geeignet. Die Vorteile des Fahrradfahrens sind im ganzen Körper spürbar und immer mehr Menschen steigen auf ein Fahrrad. Steigen nie wieder ab!

Wussten Sie, dass fast 80% der über 50-Jährigen unter Knieschmerzen leiden? Fahrradfahren schützt das Kniegelenk , indem es die unterstützenden Muskeln stärkt und den Knorpel nicht verschleißt, da die Bewegung beim Treten seine Ernährung begünstigt und außerdem der größte Teil des Körpergewichts auf den Sitz fällt, wodurch der Aufprall auf das Knie vermieden wird.

Auch Stars im Fahrrad-Fieber

Was sind die Vorteile des Radfahrens

Durch Radfahren halten wir Gleichgewicht und Koordination aufrecht und stimulieren die Gehirnbereiche, die für Konzentration und Aufmerksamkeit verantwortlich sind.

Fördert auf natürliche Weise das Kollagen

„Viele von euch werden jetzt wahrscheinlich sagen: 30 Minuten, das ist ja gar nichts! Das stimmt aber so nicht. Denn per Definition beginnt Ausdauertraining bereits nach 20 Minuten, und mit 30 Minuten hast du bei deinem ersten Training bereits mehr als notwendig trainiert”, so der Race-Across-America-Teilnehmer. „Nach der ersten Ausfahrt mit dem Rad solltest du das Gefühl haben, es wäre locker noch mehr möglich gewesen. Das wiederum hat den Effekt, dass du dich bereits jetzt auf die nächste Fahrt freust!”

Auf dem Rad trainierst du deine Ausdauer, gleichzeitig regst du den Stoffwechsel an. Neben Schwimmen ist Biken die wohl schonendste Sportart für den Bewegungsapparat: Das Fahrrad trägt dein Körpergewicht und entlastet die Gelenke. Daher ist Radeln besonders für übergewichtige Menschen ideal. Hat jemand etwa mit Knieschmerzen zu kämpfen, hilft Radfahren, das Problem zu lindern: Durch den runden und gleichmäßigen Bewegungsablauf wird die Beinmuskulatur am Knie schonend gestärkt. Weil man durch Fahrradfahren auch abnehmen kann, ist der positive Effekt für den Bewegungsapparat doppelt so hoch.

Wenn es einer der Vorteile des Radfahrens ist, in Form zu sein, ist der Geist nicht weit dahinter. Durch die Stimulierung der Durchblutung erhöht es den Blut – und Sauerstofffluss zum Gehirn , verbessert die Wirksamkeit von Neuronen und fördert die Kreativität.

Der Artikel erhebt nicht den Anspruch auf Vollständigkeit und bedeutet auch inhaltlich keine Rechtsberatung, die Tretwerk nicht leisten darf und kann. Für versehentliche Fehler übernimmt Tretwerk keine Haftung. Deine Anregungen und Kommentare sind jedoch höchst willkommen. Mail oder Anruf genügt, für unsere Kunden haben wir immer ein offenes Ohr.

Was sind die Vorteile des Radfahrens

Was sind die Vorteile des Radfahrens

Fahrradfahren bietet auch Vorteile, um Stress zu bewältigen und die eigene Psyche zu stärken. Denn regelmäßige Radtouren machen glücklich! Durch die gleichmäßige, zyklische Bewegung schüttet ihr Körper bereits nach 30 Minuten auf dem Rad ausreichend Endorphine (Glückshormone) aus. Wie Forschende der Universität Tübingen herausgefunden haben, beugt Radeln sogar Depressionen vor: Radfahrende sind oft entspannter und leiden seltener an psychischen Erkrankungen als Menschen, die keinen Sport machen.

Wir beschreiben die wichtigsten Vorteile des Radfahrens (wenn Sie sie einmal kennen, werden Sie nicht mehr anders herumkommen wollen).

Der Artikel erhebt nicht den Anspruch auf Vollständigkeit und bedeutet auch inhaltlich keine Rechtsberatung, die Tretwerk nicht leisten darf und kann. Für versehentliche Fehler übernimmt Tretwerk keine Haftung. Deine Anregungen und Kommentare sind jedoch höchst willkommen. Mail oder Anruf genügt, für unsere Kunden haben wir immer ein offenes Ohr.

Durch Radfahren halten wir Gleichgewicht und Koordination aufrecht und stimulieren die Gehirnbereiche, die für Konzentration und Aufmerksamkeit verantwortlich sind.

Erst vor Kurzem veröffentlichte die EU, dass der Straßenverkehr für nahezu 31 Prozent des gesamten CO2-Ausstoßes verantwortlich zeichnet. Gerade in den Städten gibt es kaum noch frische Luft und Menschen mit einem schwachen Herz-Kreislaufsystem sind an Leib und Gesundheit durch die hohe Schadstoffbelastung und Lärm besonders gefährdet.

Radfahren ist ein Wundermittel gegen zahlreiche Wohlstandskrankheiten wie Rückenschmerzen, Herz-Kreislauf-Probleme und Diabetes .
Kinder, die regelmäßig in die Pedale treten, stärken nicht nur ihre Beine, sondern auch ihr Herz. Moderates Training hält den Herzmuskel funktionstüchtig und gesund. Zudem stärkt Bewegung die Blutgefäße und regt den Blutkreislauf an: Das Herz schafft es, mit reduzierter Herzfrequenz mehr Blut pro Herzschlag in den Körper zu transportieren.
Radfahren ist auch ein wirksames Mittel, um den Blutzucker senken: damit reduziert sich das Risiko im jugendlichen Alter an einer Typ-2-Diabetes zu erkranken.

Studien beweisen: Fahrradfahren ist gesund für Körper und Geist. Vogue deckt auf, welche Vorteile Sie dadurch gewinnen können!

Wer hat es nicht schon beobachtet, dass Fahrradfahren oder Reisen mit der Bahn ein ganz anderes Wahrnehmungsgefühl für die Natur vermittelt. Als Radfahrer entdeckst mit dem Rad Dinge in der Natur, die sonst ungesehen vorüberzögen, bist an der frischen Luft und bleibst in Bewegung – ganz wichtig für die Gesundheit.

Schon gewusst? Um ein Kilo abzunehmen, müssen Sie im Schnitt zehn bis elf Stunden Fahrrad fahren. Starten Sie mit 30 bis 60 Minuten täglich – dann sind sie bestenfalls bereits nach einer Woche die ersten Pfunde los.

Wenn du Rad fährst, fühlst du dich entspannt und konzentriert, du kannst die Strecke genießen. Auf dem Fahrrad bist du nicht so gestresst und genervt wie die Autofahrer, die jeden Tag im dichten Verkehr oder Stau stehen. Fährst du mit dem Rad, bist du zu 100 % Herr über deine Fahrtzeit, es ist nicht mehr unklar, wann du bei der Arbeit ankommst oder zu einer Verabredung erscheinst.

Zu den Liebhabern und Unterstützer des Radfahrens gehört das Model Karlie Kloss, das leidenschaftlich gern im Freien trainiert und erst kürzlich in Washington auf einem roten Stadtfahrrad gesichtet wurde, während sie in sportlicher Bekleidung die Parklandschaft erkundete. Auch Social-Media-Influencerin Negin Mirsalehi, Gründerin von Gisou, posierte für Instagram mit weißem Fahrrad in Miami Beach.

https://m. fitforfun. de/sport/fahrrad/gesundheit-der-benefit-des-bikens-aid-7432.html

Bewegung ist immer positiv und Treten ist eine der vollständigsten und für jeden geeignet. Die Vorteile des Fahrradfahrens sind im ganzen Körper spürbar und immer mehr Menschen steigen auf ein Fahrrad. Steigen nie wieder ab!

Wir beschreiben die wichtigsten Vorteile des Radfahrens (wenn Sie sie einmal kennen, werden Sie nicht mehr anders herumkommen wollen).

Wer sein Fahrrad als Fortbewegungsmittel nutzt, profitiert gleichzeitig von einem effektiven Ausdauertraining. Radfahren schont nicht nur die Gelenke, sondern kommt auch Ihrer Muskulatur zugute. Was dabei vor allem trainiert wird? Nahezu alle wichtigen Muskeln: Denn neben Beinen, Po und Rücken stärken Sie auf dem Sattel auch Arme, Schultern und Nacken.

https://siliciumg5.com/blog/de/vorteile-fahrrad-korperliche-zustand-gesundheit/

4. Hilft, das richtige Gewicht zu halten

Was sind die Vorteile des Radfahrens

Radfahren kann mehr als nur das Klima schützen. Durch Förderung von Bewegung, die Vermeidung von Feinstaub – und Abgas-Emissionen sowie von Lärmbelastung und die Freihaltung von Grünflächen, wirkt sich Radfahren positiv auf die Gesundheit der Menschen aus. Wöchentlich bis zu zwei Stunden länger bewegungsaktiv sind Menschen, die mit dem Fahrrad anstatt mit dem Pkw zur Arbeit pendeln. Das Risiko vorzeitiger Sterblichkeit sinkt für Radfahrende im Vergleich zu Nicht-Radfahrenden um 30 Prozent. Das bringt auch volkswirtschaftlichen Nutzen. Alleine das Mehr an Bewegung durch regelmäßige Fahrradnutzung, führt zu einer Senkung der Gesundheitskosten um bis zu 1.300 Euro pro Person und Jahr. Hinzu kommen vermiedene Gesundheitskosten durch geringere Abgas – und Lärmbelastung, eine im Vergleich zur Auto-Infrastruktur kostengünstige Fahrrad-Infrastruktur, positive Beschäftigungseffekte im Fahrradsektor und Einnahmen durch verstärkten Fahrrad-Tourismus, die vor allem den ländlichen Raum stärken. Die wirtschaftlichen Kosten, die durch die menschgemachte Erderwärmung entstehen, liegen in Österreich schon heute bei zirka 2,3 Milliarden Euro pro Jahr und müssen von der Bevölkerung getragen werden. Viele Konsequenzen, die sich aus der Nutzung fossiler Brenn – und Treibstoffe ergeben, sind zudem weder abschätz – noch monetär bewertbar, etwa der Verlust der Artenvielfalt.

Kein anderes Verkehrsmittel hat eine so gute Umweltbilanz wie das Fahrrad.

Einer der besten Vorteile des Radfahrens ist es, aktiv zu bleiben und das Herz zu stärken. Wir aktivieren den Kreislauf, machen die Blutgefäße flexibler und bringen unseren Ruhepuls zum Sinken.

Was sind die Vorteile des Radfahrens

Schon gewusst? Um ein Kilo abzunehmen, müssen Sie im Schnitt zehn bis elf Stunden Fahrrad fahren. Starten Sie mit 30 bis 60 Minuten täglich – dann sind sie bestenfalls bereits nach einer Woche die ersten Pfunde los.

Was sind die Vorteile des Radfahrens

Alleine, mit der Familie, Freunden oder Kollegen? Worauf wartest du noch?

Kinder, die regelmäßig Rad fahren, haben ein leistungsfähigeres Immunsystem . Das liegt daran, dass der Körper bei körperlicher Aktivität nicht nur mehr, sondern auch leistungsstärkere weiße Blutkörperchen sowie andere wichtige Substanzen im Blut bildet. So bezwingt das Immunsystem Viren und anderen Krankheitserreger.

Wollen Sie Ihre Vitalität weiter steigern? Die G7 Activ+-Kapseln mit organischem Silizium, Magnesium und Vitamin C pflegen und stärken Knochen – und Gelenkgewebe, sodass Sie nichts mehr aufhalten kann.

Fährt man in der Stadt mit dem Fahrrad zur Arbeit, startet man gut in den Tag und ist bereits morgens in Topform. Du kommst ausgeschlafen und wach an und tust gleichzeitig etwas für deinen Geist, deine Konzentrationsfähigkeit und dein Denkvermögen.

Hier findest du jede Menge Ideen und Inspirationen, die das Radfahren noch schöner machen!

Was sind die Vorteile des Radfahrens

1. Radfahren senkt das Risiko für Diabetes oder Bluthochdruck.

Erst vor Kurzem veröffentlichte die EU, dass der Straßenverkehr für nahezu 31 Prozent des gesamten CO2-Ausstoßes verantwortlich zeichnet. Gerade in den Städten gibt es kaum noch frische Luft und Menschen mit einem schwachen Herz-Kreislaufsystem sind an Leib und Gesundheit durch die hohe Schadstoffbelastung und Lärm besonders gefährdet.

Außerdem sparen Sie mit dem Fahrrad Zeit. Denn vor allem in dicht befahrenen Städten können Sie mit dem Fahrrad Staus trotzen und sind schneller unterwegs als mit dem Auto. Praktischer Nebeneffekt: Die lästige Suche nach einem freien Parkplatz entfällt. Außerdem sparen Sie Kosten für Benzin.

Stecken Sie sich zudem realistische Ziele und lassen Sie es entspannt angehen. Schalten Sie lieber einen Gang runter und legen kleine Pausen ein, wenn nötig. Auch sollten Sie das Fahrrad lieber schieben, wenn die Strecke zu anstrengend wird und Muskeln sowie Gelenke schmerzen. Schon nach kurzer Zeit werden Sie die Fortschritte merken – und können die Intensität erhöhen.

Radfahren gilt als Lieblingssport der Deutschen: Bis zu sieben Stunden sitzen 72 Prozent der Menschen in Deutschland pro Woche im Sattel, 13 Millionen sind täglich mit dem Fahrrad unterwegs.

https://m. fitforfun. de/sport/fahrrad/gesundheit-der-benefit-des-bikens-aid-7432.html

Fast 60 Millionen Autos sind nach Verlautbarung des Bundesumweltministeriums bundesweit in Deutschland zugelassen und täglich werden es mehr. Eine erschreckende Entwicklung, was Klimaschutz und Umwelt betrifft.

Wer sein Fahrrad als Fortbewegungsmittel nutzt, profitiert gleichzeitig von einem effektiven Ausdauertraining. Radfahren schont nicht nur die Gelenke, sondern kommt auch Ihrer Muskulatur zugute. Was dabei vor allem trainiert wird? Nahezu alle wichtigen Muskeln: Denn neben Beinen, Po und Rücken stärken Sie auf dem Sattel auch Arme, Schultern und Nacken.

Millionen Euro aus Mitteln der nationalen Klimaschutzinitiative für die Verbesserung der vom BMU gesteckten Ziele zum Klimaschutz wurden für geförderte investive Maßnahmen bereitgestellt. Diese Projekte umfassen Vorhaben wie den Ausbau von Radwegen im Rahmen der kommunalen Selbstverwaltung und stellen damit einen positiven Ausblick in die Zukunft des modernen Radverkehrs von morgen dar.

Zum Glück haben die Kommunen erkannt, dass Fahrten mit dem eigenen Auto auf kurzen Strecken zum Arbeitsweg nicht gerade dazu angetan sind, die Nachhaltigkeit im Klimaschutz zu verbessern. Auch die bekannten Fahrrad-Clubs weisen immer wieder darauf hin, dass sinnvoller Umweltschutz nur durch Wahrnehmung des öffentlichen Nahverkehrs als schnellstes Verkehrsmittel oder durch Fahrten mit dem eigenen Fahrrad zu bewerkstelligen ist.

Zögere nicht länger, sondern schwinge dich gleich heute in den Sattel!

Verstärkung für Knochen und gelenke

Wissen Sie, wie man Fahrrad fährt? Es ist nie zu spät um zu lernen. In diesem Artikel erzählen wir Ihnen alle Vorteile des Radfahrens , eine einfache und unterhaltsame Art, Körper und Geist zu pflegen und gleichzeitig unsere Reisen zu nutzen. Lesen Sie weiter und entdecken Sie, warum wir Sie ermutigen, nicht aus dem Sattel zu steigen!

Fängst du mit dem Radfahren an, versuch in der ersten Woche zweimal 30 Minuten zu fahren. Dehn die Einheiten dann auf dreimal 30 Minuten aus. In der dritten Woche kannst du die einzelnen Ausfahrten um jeweils fünf bis zehn Minuten steigern. Erst später solltest du längere Ausfahrten in Angriff nehmen. Und denk dabei immer an folgende Regel: Nicht die Strecke tötet, sondern die Intensität.

Je nach Alter und Körpergewicht sowie je nach Schwierigkeitsgrad der Strecke variiert der Kalorienverbrauch beim Radfahren. Das folgende Beispiel kann jedoch als Richtwert dienen: Bist du eine Stunde mit ca. 20 km/h unterwegs, kannst du bis zu 450 kcal verbrennen.

Wenn es einer der Vorteile des Radfahrens ist, in Form zu sein, ist der Geist nicht weit dahinter. Durch die Stimulierung der Durchblutung erhöht es den Blut – und Sauerstofffluss zum Gehirn , verbessert die Wirksamkeit von Neuronen und fördert die Kreativität.

Zögere nicht länger, sondern schwinge dich gleich heute in den Sattel!

Das Ergebnis ist, dass wir uns körperlich und geistig viel besser fühlen und aussehen, und unser Selbstwertgefühl steigt.

Das können wir natürlich nur bestätigen. 🙂 Neben den vielen positiven Effekten auf die physische Gesundheit deines Kindes tut Radfahren tatsächlich auch der Psyche gut. Bei einem Radausflug im Grünen sammeln Kinder viele schöne Eindrücke und nehmen die Umgebung intensiv wahr: Der Duft der Natur im Wechsel der Jahreszeiten, der kühlende Fahrtwind oder die wärmende Sonne auf der Haut bewirken, dass Glückshormone ausgeschüttet werden. Das schafft ein angenehmes Körpergefühl und gute Laune.

https://www. runtastic. com/blog/de/vorteile-fahrradfahren/

Studien beweisen: Fahrradfahren ist gesund für Körper und Geist. Vogue deckt auf, welche Vorteile Sie dadurch gewinnen können!

Konkret in Zahlen gesprochen: Pro Kilometer sparen Sie 140 Gramm CO2-Emissionen ein, wenn Sie vom Auto aufs Bike umsatteln. Das lohnt sich besonders auf Kurzstrecken. 40 Prozent aller Autofahrten sind kürzer als fünf Kilometer. Gerade auf diesen Strecken stoßen Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor jedoch viele Schadstoffe aus, weil der Motor kalt ist und deshalb besonders viel Kraftstoff verbraucht.

Was sind die Vorteile des Radfahrens

5. Radfahren fördert den Muskelaufbau

Was sind die Vorteile des Radfahrens

Sie straffen auch die Muskeln des Gesäßes und des unteren Rückens , mit denen Sie Ihren Rücken pflegen und stärken .

Wenn Sie ein paar Kilos verlieren möchten, lohnt es sich ebenfalls, unter die Radfahrenden zu gehen. Pro Stunde verbrennen Sie zwischen 400 und 1.000 Kalorien – abhängig von Intensität und Körpergewicht. Abnehmen mit Fahrradfahren funktioniert vor allem deshalb so gut, weil Sie Ihren Stoffwechsel und Kreislauf ordentlich in Schwung bringen.

Einfach in den Sattel schwingen und raus in die Welt! Egal ob im Wald, durch den Park oder in die Schule, das Fahrrad ermöglicht deinem Kind schon früh, größere Distanzen als zu Fuß zurückzulegen. Mobil zu sein, bedeutet viele neue Abenteuer, aber auch ein riesiges Stück Selbstständigkeit und persönliche Freiheit .
Intensive gemeinsame Erfahrungen sind wichtig für die soziale und emotionale Entwicklung von Kindern. Gerade im Sport werden Emotionen durch kleine Momente ausgelöst: die ersten erfolgreichen Tretversuche oder der Ärger über einen kleinen Sturz. Zudem bringt Sport Menschen zusammen – diese Erkenntnis ist nicht neu und gilt für jedes Alter. Gemeinsam mit dem Rad durch Pfützen zu sausen oder über eine kleine Rampe zu hüpfen, sind magische Momente in der Kindheit. Und genau diese kleinen Erlebnisse sind es, die Familien zusammenschweißen und Freundschaften auszeichnen.

Radfahren kann mehr als nur das Klima schützen. Durch Förderung von Bewegung, die Vermeidung von Feinstaub – und Abgas-Emissionen sowie von Lärmbelastung und die Freihaltung von Grünflächen, wirkt sich Radfahren positiv auf die Gesundheit der Menschen aus. Wöchentlich bis zu zwei Stunden länger bewegungsaktiv sind Menschen, die mit dem Fahrrad anstatt mit dem Pkw zur Arbeit pendeln. Das Risiko vorzeitiger Sterblichkeit sinkt für Radfahrende im Vergleich zu Nicht-Radfahrenden um 30 Prozent. Das bringt auch volkswirtschaftlichen Nutzen. Alleine das Mehr an Bewegung durch regelmäßige Fahrradnutzung, führt zu einer Senkung der Gesundheitskosten um bis zu 1.300 Euro pro Person und Jahr. Hinzu kommen vermiedene Gesundheitskosten durch geringere Abgas – und Lärmbelastung, eine im Vergleich zur Auto-Infrastruktur kostengünstige Fahrrad-Infrastruktur, positive Beschäftigungseffekte im Fahrradsektor und Einnahmen durch verstärkten Fahrrad-Tourismus, die vor allem den ländlichen Raum stärken. Die wirtschaftlichen Kosten, die durch die menschgemachte Erderwärmung entstehen, liegen in Österreich schon heute bei zirka 2,3 Milliarden Euro pro Jahr und müssen von der Bevölkerung getragen werden. Viele Konsequenzen, die sich aus der Nutzung fossiler Brenn – und Treibstoffe ergeben, sind zudem weder abschätz – noch monetär bewertbar, etwa der Verlust der Artenvielfalt.

Was sind die Vorteile des Radfahrens

Der Artikel erhebt nicht den Anspruch auf Vollständigkeit und bedeutet auch inhaltlich keine Rechtsberatung, die Tretwerk nicht leisten darf und kann. Für versehentliche Fehler übernimmt Tretwerk keine Haftung. Deine Anregungen und Kommentare sind jedoch höchst willkommen. Mail oder Anruf genügt, für unsere Kunden haben wir immer ein offenes Ohr.

Was sind die Vorteile des Radfahrens

Tretwerk hat die passenden Fahrräder im Store und liefert dir das Wunschfahrrad frei Haus – bequemer gehts nimmer.

Bewegung ist immer positiv und Treten ist eine der vollständigsten und für jeden geeignet. Die Vorteile des Fahrradfahrens sind im ganzen Körper spürbar und immer mehr Menschen steigen auf ein Fahrrad. Steigen nie wieder ab!

Was sind die Vorteile des Radfahrens

Wir sprechen in diesem Text alle Geschlechter gleichermaßen an, haben im Sinne eines besseren Leseflusses das generische Maskulinum jedoch nicht erweitert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert