Warum gibt es in den Niederlanden keinen Fahrradhelm

Warum gibt es in den Niederlanden keinen Fahrradhelm

Das Karten – und Informationsmaterial für die landesweiten Radtouren gibt es bei den örtlichen Fremdenverkehrsbüros, den VVV-Büros. Leider nur auf niederländisch, aber die Karten sind natürlich trotzdem verständlich.

Warum gibt es in den Niederlanden keinen Fahrradhelm

Wirst du im Ausland einmal versehentlich ohne Helm angehalten, solltest du nicht in Panik verfallen. Reagierst du verständnisvoll und vernünftig, kommst du im besten Fall nur mit einer Verwarnung davon. Wissentlich riskieren solltest du das allerdings nicht.

https://www. br. de/radio/bayern1/fahrradhelm-warum-100.html

Ein Fahrradunfall ohne Helm kann zu schweren oder sogar tödlichen Kopfverletzungen führen. Ohne Helm gibt es keine zusätzliche Schutzschicht, die den Aufprall bei einem Sturz oder Zusammenstoß mindern könnte. Deshalb ist es ratsam, beim Radfahren immer einen Helm zu tragen , auch wenn es in Deutschland keine gesetzliche Helmpflicht gibt.

Auch für dieses System gibt es einen Film mit anschaulichen Erklärungen.

Hallo!
Eine Anmerkung zum Vergleich Holland / Deutschland –
Ich wohne direkt an der holländischen Grenze und fahre überwiegend auf der holländischen Seite.
Der Grund – Holland ist uns MEILENWEIT voraus, was die Infrastruktur, bzw. den Ausbau der Fahrradwege betrifft.
Aber die Feststellung, dass in Holland 90% der Radfahrer einen Helm tragen und nur 15% in Deutschland, ist schlicht weg falsch!
Es ist eher umgekehrt – zumindest in der Region Niederrhein.
Man erkennt tatsächlich beim Radfahren in Holland, wer aus Deutschland oder Holland kommt – in Holland werden Radfahrer ( mit Helm ) aus Deutschland immer noch belächelt ( DEUTSCHE Sicherheit und Gründlichkeit ).

In einigen anderen europäischen Ländern herrscht eine offizielle Helmpflicht : Malta und Finnland schreiben Radfahrern jeden Alters vor, einen Helm zu benutzen. In Spanien und der Slowakei ist das außerhalb geschlossener Ortschaften für alle Pflicht.

Storing and/or retrieving information on a device

Es sollte zur Gewohnheit werden, den Helm zu tragen – auch beim Fahrradfahren.
Der Helm ist dein Lebensretter und eine wertvolle Investition für dich. Was heißt Investition.. Ein Fahrradhelm liegt ungefähr bei 69 Euro für Erwachsene und bei 45 Euro für Kinder, das kann man mal ausgeben, oder? Auch wenn du selbst ein sicherer Radler bist, bist du im Straßenverkehr nicht alleine. Ein Autofahrer kann dich übersehen und dir die Vorfahrt nehmen oder die Autotür öffnen, um aus dem Fahrzeug zu steigen, gerade dann, wenn du daher kommst. Du hast keine Knautschzone, also fahr mit Hirn und schütz deinen Kopf.
Nicht nur deinen Kopf, sondern auch den der Kinder. Mir ist aufgefallen, dass das Tragen eines Helmes bei Kindern schon fast zur Selbstverständlichkeit geworden ist. Egal ob die Kinder im Anhänger oder im Fahrradsitz sitzen oder schon eigenständig mit dem Lernlaufrad oder Fahrrad unterwegs sind – die Eltern achten darauf, dass ein Helm getragen wird. Und die Eltern? Sei eine Vorbild-Funktion und fahr nicht „oben ohne“.
In Holland beispielsweise ist es ähnlich wie bei uns in Deutschland: Es besteht keine Helmpflicht. Der Unterschied aber: In Holland tragen circa 90% einen Radhelm – bei uns sind es nur 15%. Das nenn ich mal gelungen bei den Nachbarn. Ich bin auch nicht für die Helmpflicht, weil ich befürchte, dass viele das Fahrrad stehen lassen würden und doch mit dem Auto fahren. Aber das Beispiel an Holland beweist: Es geht auch ohne Pflicht, Gesetz und Strafe. Die Leute tragen freiwillig einen Helm bei jeder Fahrradtour.

Für Grundschulkinder selbstverständlich: Beim Radfahren wird ein Helm getragen.

Warum gibt es in den Niederlanden keinen Fahrradhelm

zeit. de Pur – read ad-free

https://de. statista. com/infografik/17523/darum-tragen-die-deutschen-keinen-fahrradhelm/

In Estland, Litauen, Österreich, Tschechien, Kroatien, Schweden, Slowenien, Island und auch der Slowakei müssen Kinder und Jugendliche grundsätzlich einen Fahrradhelm tragen. Bis zu welchem Alter diese Helmpflicht gilt, variiert von Land zu Land. In Tschechien fallen beispielsweise Jugendliche bis 18 darunter, in Österreich nur Kinder bis zwölf.

Warum gibt es in den Niederlanden keinen Fahrradhelm

Ich musste damals den Entschluss meiner ältesten Tochter nach vielen Kämpfen hinnehmen. Welche Alternative hätte ich auch gehabt? Hätte ich ihr mit dem Auto hinterherfahren und kontrollieren sollen, ob der Helm jeden Tag auf dem Kopf sitzt? Hätte ich ihr das Radfahren zur Schule verbieten sollen (zumal unsere Bahn – und Busverbindung zur Schule unterirdisch schlecht ist). In den Niederlanden, dem Land der Radfahrer, existiert ebenfalls keine Helmpflicht. Doch Fahrradstädte wie Münster und Amsterdam besitzen sehr gute, ausgebaute und sichere Fahrradwege, die uns in unserer Gegend definitiv fehlen! Der Fahrradweg meiner Töchter zur Schule gleicht einem Abenteuer-Parcours. Die Wege sind teilweise so aufgerissen, dass man bei Benutzung des Radweges ein Schütteltrauma zurückbehält und daher lieber auf den Gehweg oder die viel zu stark befahrene Straße ausweicht. In der dunklen Jahreszeit, wenn es regnet oder nebelig ist, habe ich immer ein bisschen Bauchschmerzen, wenn meine Töchter morgens mit dem Rad zur Schule fahren, ob mit oder ohne Helm. Daher habe ich die Räder der Mädchen so gut es geht aufgerüstet und Laras funzeliges Hollandradlicht gegen eine helle LED-Lampe austauschen lassen, reflektierende Speichenclips an den Rädern angebracht und Maya eine neonfarbene Blume für den Lenker gekauft (die findet sie zum Glück sehr hübsch). Eine Warnweste oder andere reflektierende Kleidung und Accessoires wollen beide Mädchen nicht tragen. Mit Maya konnte ich mich zumindest darauf einigen, dass sie im Winter morgens den Schultornister auf ihren Gepäckträger mit einer Sicherheitsweste umwickelt.

Warum gibt es in den Niederlanden keinen Fahrradhelm

Already subscribed to Pur? Login here.

Mein Mann wunderte sich, warum sie überhaupt mit uns diskutierte, war er doch selber in seiner Jugendzeit einer dieser Heimlich-Helmabnehmer. Aber meine Große wollte den Krieg fair gewinnen und ihrem Gegner beim Sieg mutig in die Augen schauen und nicht wie die Trojaner feige durch die Hintertür einfallen. Also legte sie uns ein paar Tage später eine Tabelle vor. In der linken Spalte hatte sie die Namen aller Klassenkameraden notiert, die ohne Fahrradhelm zur Schule kamen. Es waren zwanzig Schüler. Auf der Helmträger-Seite standen vier Namen. Von den vier Helmträgern, merkte sie an, würden drei ihren Helm zumindest auf den Nachhauseweg an den Lenker hängen. Nur sie wäre eine „echte“ Helmträgerin. Und überhaupt, ohne Helm, könnte sie im Winter wenigstens eine Mütze tragen. Ich bat meinen Mann, morgens einen kleinen Umweg zur Arbeit zu machen und an der Schule vorbeizuschauen, damit wir unsere eigene Statistik anfertigen konnten. Die präsentierte er mir abends mit ernstem Gesicht: „Ich würde sagen, 80% der Fünf – und Sechstklässler tragen Helm, etwa ab der sieben Klasse sind es nur noch 10%, ab der achten Klasse vielleicht noch 5%.“

Warum gibt es in den Niederlanden keinen Fahrradhelm

Auch für dieses System gibt es einen Film mit anschaulichen Erklärungen.

Laut einer aktuellen Umfrage von Statista in Zusammenarbeit mit YouGov müsste der Slogan allerdings eher heißen „Ist unbequem. Aber rettet mein Leben“. Denn der Hauptgrund der radfahrenden Befragten für den Helmverzicht ist der mangelnde Tragekomfort (44 Prozent). Weitere 37 Prozent geben an, sich auch ohne Helm sicher zu fühlen. 30 Prozent sagen, sie schwitzen unter einem Helm zu sehr. Dass die Helme nicht gut aussehen geben als Grund 23 Prozent der Befragten an (Rang 5). Ein deutlicher Altersunterschied beim Ranking der Gründe ist dabei nicht auszumachen.

Bei uns in Deutschland gibt es auch für Kinder keine Helmpflicht. Weil uns das Wohl der Kleinen am Herzen liegt haben wir uns in einem eigenen Blog-Beitrag intensiv mit dem Fahrradhelm fürs Kind beschäftigt. Welche gibt es? Wie sitzt der Helm richtig?

Warum gibt es in den Niederlanden keinen Fahrradhelm

Warum gibt es in den Niederlanden keinen Fahrradhelm

Die Küstenroute zum Beispiel verläuft entlang der ganzen niederländischen Nordseeküste und ist insgesamt 570 km lang. Oder ihr nehmt die Maas – en Vestingroute , die LF 12, auf der ihr an der Maas entlang 235 km von Nijmegen bis Maassluis radeln könnt. Und natürlich der Klassiker in den Niederlanden, die Zuiderzeeroute . Eine Kombination der Routen LF 21, 22 und 23 führt über rund 400 km rund um das IJsselmeer. Es geht durch wunderschöne Naturgebiete wie die Weerribben, durch malerische Dörfer und auch durch Amsterdam.
Weitere Radtour-Tipps findet ihr weiter unten auf dieser Seite.

Warum gibt es in den Niederlanden keinen Fahrradhelm

https://www. nach-holland. de/index. php? option=com_content&view=article&id=119&Itemid=538

Visit zeit. de as usual with advertising and tracking. With your consent, we and our partners store and process cookies and other technologies on your device as well as personal data in order to improve and finance our web offering.

Wer gerne eine mehrtägige Radtour in Holland unternehmen möchte, aber lieber ohne großes Gepäck unterwegs ist, sollte sich unsere Radreisen anschauen. Damit radelt ihr ganz individuell und in eigenem Tempo, aber euer Gepäck wird euch jeden Tag zu einem für euch bereits gebuchten Hotel gebracht. Angenehmer Komfort und dennoch individuelles Radeln.

Abgesehen davon, dass jeder Kopf geschützt werden muss, für Kinder ist es besonders wichtig, einen Helm zu tragen, denn ein Sturz kann auch im späteren Leben Folgen haben:

Die Gesetze zur Fahrradhelmpflicht sind von Land zu Land unterschiedlich. Hier sind einige Beispiele der Gesetze in verschiedenen Ländern:

Es sollte zur Gewohnheit werden, den Helm zu tragen – auch beim Fahrradfahren.
Der Helm ist dein Lebensretter und eine wertvolle Investition für dich. Was heißt Investition.. Ein Fahrradhelm liegt ungefähr bei 69 Euro für Erwachsene und bei 45 Euro für Kinder, das kann man mal ausgeben, oder? Auch wenn du selbst ein sicherer Radler bist, bist du im Straßenverkehr nicht alleine. Ein Autofahrer kann dich übersehen und dir die Vorfahrt nehmen oder die Autotür öffnen, um aus dem Fahrzeug zu steigen, gerade dann, wenn du daher kommst. Du hast keine Knautschzone, also fahr mit Hirn und schütz deinen Kopf.
Nicht nur deinen Kopf, sondern auch den der Kinder. Mir ist aufgefallen, dass das Tragen eines Helmes bei Kindern schon fast zur Selbstverständlichkeit geworden ist. Egal ob die Kinder im Anhänger oder im Fahrradsitz sitzen oder schon eigenständig mit dem Lernlaufrad oder Fahrrad unterwegs sind – die Eltern achten darauf, dass ein Helm getragen wird. Und die Eltern? Sei eine Vorbild-Funktion und fahr nicht „oben ohne“.
In Holland beispielsweise ist es ähnlich wie bei uns in Deutschland: Es besteht keine Helmpflicht. Der Unterschied aber: In Holland tragen circa 90% einen Radhelm – bei uns sind es nur 15%. Das nenn ich mal gelungen bei den Nachbarn. Ich bin auch nicht für die Helmpflicht, weil ich befürchte, dass viele das Fahrrad stehen lassen würden und doch mit dem Auto fahren. Aber das Beispiel an Holland beweist: Es geht auch ohne Pflicht, Gesetz und Strafe. Die Leute tragen freiwillig einen Helm bei jeder Fahrradtour.

Mein Mann wunderte sich, warum sie überhaupt mit uns diskutierte, war er doch selber in seiner Jugendzeit einer dieser Heimlich-Helmabnehmer. Aber meine Große wollte den Krieg fair gewinnen und ihrem Gegner beim Sieg mutig in die Augen schauen und nicht wie die Trojaner feige durch die Hintertür einfallen. Also legte sie uns ein paar Tage später eine Tabelle vor. In der linken Spalte hatte sie die Namen aller Klassenkameraden notiert, die ohne Fahrradhelm zur Schule kamen. Es waren zwanzig Schüler. Auf der Helmträger-Seite standen vier Namen. Von den vier Helmträgern, merkte sie an, würden drei ihren Helm zumindest auf den Nachhauseweg an den Lenker hängen. Nur sie wäre eine „echte“ Helmträgerin. Und überhaupt, ohne Helm, könnte sie im Winter wenigstens eine Mütze tragen. Ich bat meinen Mann, morgens einen kleinen Umweg zur Arbeit zu machen und an der Schule vorbeizuschauen, damit wir unsere eigene Statistik anfertigen konnten. Die präsentierte er mir abends mit ernstem Gesicht: „Ich würde sagen, 80% der Fünf – und Sechstklässler tragen Helm, etwa ab der sieben Klasse sind es nur noch 10%, ab der achten Klasse vielleicht noch 5%.“

Zusätzlich gibt es auf Nach-Holland. de auch einige Tipps und Empfehlungen für:

To consent to the use of zeit. de with ads please activate javascript in your browser.

Wie lange hält mein Fahrradhelm?

Das könnte dich auch interessieren:

Für kürzere Radtouren gibt es ein zweites System, das mit durchnummerierten Knotenpunkten arbeitet. Wegweiser entlang der Radwege leiten euch über schöne und meist ruhige Wege von Knotenpunkt zu Knotenpunkt. So könnt ihr euch vorher eine Route zusammenstellen und einfach den Nummern folgen. Dieses regionale System ist an das landesweite LF-Netz angeschlossen, dadurch bestehen unzählige Möglichkeiten für die verschiedensten Tourlängen.

Die Haltbarkeit eines Fahrradhelm ist nicht unendlich. Selbes Spiel ist auch bei Motorrad – oder Reithelm. Es kommt darauf an, wie oft der Fahrradhelm benutzt wird. Dennoch kann man sagen, dass ein durchschnittlicher Fahrradhelm nach 3-5 Jahren ausgewechselt werden sollte. Fällt der Helm aus der Hand und zu Boden, oder hatte man einen Sturz, empfehlen wir unbedingt gleich einen Neukauf eines Helmes, denn: Durch den Aufprall können Haarrisse entstehen, die du nicht gleich siehst. Diese Risse beeinträchtigen den Schutz, wenn es zum nochmaligen Sturz kommt.

Warum gibt es in den Niederlanden keinen Fahrradhelm

Please visit the Privacy Policy and the Privacy Center for further details. Your consent can be revoked at any time via the Privacy Settings link at the bottom of each page.

Es sollte zur Gewohnheit werden, den Helm zu tragen – auch beim Fahrradfahren.
Der Helm ist dein Lebensretter und eine wertvolle Investition für dich. Was heißt Investition.. Ein Fahrradhelm liegt ungefähr bei 69 Euro für Erwachsene und bei 45 Euro für Kinder, das kann man mal ausgeben, oder? Auch wenn du selbst ein sicherer Radler bist, bist du im Straßenverkehr nicht alleine. Ein Autofahrer kann dich übersehen und dir die Vorfahrt nehmen oder die Autotür öffnen, um aus dem Fahrzeug zu steigen, gerade dann, wenn du daher kommst. Du hast keine Knautschzone, also fahr mit Hirn und schütz deinen Kopf.
Nicht nur deinen Kopf, sondern auch den der Kinder. Mir ist aufgefallen, dass das Tragen eines Helmes bei Kindern schon fast zur Selbstverständlichkeit geworden ist. Egal ob die Kinder im Anhänger oder im Fahrradsitz sitzen oder schon eigenständig mit dem Lernlaufrad oder Fahrrad unterwegs sind – die Eltern achten darauf, dass ein Helm getragen wird. Und die Eltern? Sei eine Vorbild-Funktion und fahr nicht „oben ohne“.
In Holland beispielsweise ist es ähnlich wie bei uns in Deutschland: Es besteht keine Helmpflicht. Der Unterschied aber: In Holland tragen circa 90% einen Radhelm – bei uns sind es nur 15%. Das nenn ich mal gelungen bei den Nachbarn. Ich bin auch nicht für die Helmpflicht, weil ich befürchte, dass viele das Fahrrad stehen lassen würden und doch mit dem Auto fahren. Aber das Beispiel an Holland beweist: Es geht auch ohne Pflicht, Gesetz und Strafe. Die Leute tragen freiwillig einen Helm bei jeder Fahrradtour.

https://blogs. faz. net/schlaflos/2019/12/03/keiner-aus-meiner-klasse-traegt-noch-einen-fahrradhelm-2680/

In der Diskussion um die Sicherheit von Radfahrern steht immer wieder die Frage nach einer Helmpflicht im Mittelpunkt. In diesem Artikel werden die Argumente für und gegen eine Fahrradhelmpflicht umfassend beleuchtet und analysiert. Dabei werden sowohl rechtliche Aspekte als auch soziale und gesundheitliche Auswirkungen berücksichtigt, um einen objektiven Überblick über dieses umstrittene Thema zu geben.

In Dänemark trägt etwa jeder dritte Radler Helm. Bei den stilbewussten Dänen ist die Kopfbedeckung nicht nur Schutz, sondern oft auch Designobjekt. Pflicht sind Fahrradhelme im Straßenverkehr zwar nicht. Gerade in der (Fahrrad-)Hauptstadt Kopenhagen, wo das Radfahren zum Lebensgefühl gehört, sind sich viele der Gefahren aber bewusst und tragen freiwillig Helm. 2012 starben etwa zwei Dutzend Radfahrer.

Warum gibt es in den Niederlanden keinen Fahrradhelm

In China – dem Reich der Fahrradfahrer – sind wenige Helme im Straßenverkehr zu sehen. Schon die Helmpflicht für Motorradfahrer wird je nach Region kaum eingehalten. Besonders in Südchina fahren oft ganze Familien – Vater, Mutter und ein, zwei kleine Kinder – ohne jeden Schutz auf dem Moped. Dass sich auch Fahrradfahrer mit einem Helm schützen sollten, wird nicht einmal diskutiert – höchstens in modernen Internetforen für Radsportler oder Outdoorfans. Insofern ist Helmpflicht für gewöhnliche Fahrradfahrer kein Thema, obwohl es mit der Einführung der schnellen Elektrobikes, die heute millionenfach auf Chinas Straßen fahren, noch einmal an Dringlichkeit gewonnen hat.

Warum gibt es in den Niederlanden keinen Fahrradhelm

Die Zahl der Fahrradfahrer, die freiwillig einen Helm tragen, steigt stetig. Im Jahr 2010 trugen im Schnitt nur knapp ein Zehntel der Radfahrer einen, 2015 waren es immerhin 17 Prozent. 2021 waren es 21 Prozent. Aber das ist noch nicht genug.

Wer muss Helm tragen? Streit­punkt Fahr­rad­helm: In welchen Ländern herrscht Helmpflicht?

In den Niederlanden radelt fast jeder ohne Kopfschutz. Aber immer mehr Eltern setzen ihren Kindern einen Helm auf, auch wenn er als uncool gilt: Nach einer Studie des Niederländischen Radlerverbandes würden 60 Prozent aller Radfahrer ihr „Fiets“ stehen lassen, wenn es eine Helmpflicht gäbe. Dieselbe Studie zeigt auch, dass die Zahl der Unfälle zunehmen würde. Sowohl bei Autofahrern als auch behelmten Radfahrern könne dann eine Scheinsicherheit entstehen. Man fährt oder radelt dann riskanter. Die Niederlande gelten weltweit als das sicherste Land für Radfahrer. Das liegt zum einen an der großen Zahl der Radler und zum anderen an der guten Infrastruktur. Der Radverkehr wird – soweit es geht – getrennt vom Autoverkehr.

https://de. statista. com/infografik/17523/darum-tragen-die-deutschen-keinen-fahrradhelm/

Ads and content can be personalised based on a profile. More data can be added to better personalise ads and content. Ad and content performance can be measured. Insights about audiences who saw the ads and content can be derived. Data can be used to build or improve user experience, systems and software.

Es ist wohl eher umgekehrt. In Deutschland tragen mittlerweile fast 90% einen Fahrradhelm. In den Niederlanden kaum einer. Die, die einen tragen sind meist Urlauber aus Deutschland

In Deutschland gibt es keine Pflicht für Radfahrer, einen Fahrradhelm zu tragen. Doch wie sieht es im Ausland aus? In den unterschiedlichen Ländern herrschen unterschiedliche Gesetze in Bezug auf die Helmpflicht. Damit es auf Reisen nicht zu Ärger mit der Polizei kommt, solltest du dich vor der Radtour im Ausland über die jeweiligen Bestimmungen informieren.

Warum gibt es in den Niederlanden keinen Fahrradhelm

In Deutschland sieht der Gesetzgeber nach wie vor keine Helmpflicht vor. Trotzdem ist es aus Sicherheitsgründen unbedingt ratsam, immer einen Fahrradhelm zu tragen. Studien und Erhebungen zeigen ganz klar: Ein Fahrradhelm verringert die Anzahl an Kopfverletzungen für Radfahrer deutlich. Gerade Hirnverletzungen nach schweren Unfällen werden durch Fahrradhelme reduziert. Daher empfiehlt unter anderem auch der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) das Tragen eines Helms.

Wie das System des Radwegenetzes in Holland funktioniert, wird in diesem kurzen Film anschaulich erklärt. Schaut ihn euch an!

Personalised ads and content, ad and content measurement, audience insights and product development

Warum gibt es in den Niederlanden keinen Fahrradhelm

https://blogs. faz. net/schlaflos/2019/12/03/keiner-aus-meiner-klasse-traegt-noch-einen-fahrradhelm-2680/

Holland ist Fahrradland! Es gibt kaum ein anderes Land auf der Welt mit so einem gut ausgebauten und umfangreichen Radwegenetz als die Niederlande. Da Holland dazu auch noch sehr flach ist, ist das Radfahren auch für Ungeübte kein Problem. Und es macht Spaß! Während eurem Urlaub in Holland solltet ihr auf alle Fälle auch eine Radtour unternehmen und z. B. durch die schöne Polderlandschaft radeln.

In Deutschland gibt es keine Pflicht für Radfahrer, einen Fahrradhelm zu tragen. Doch wie sieht es im Ausland aus? In den unterschiedlichen Ländern herrschen unterschiedliche Gesetze in Bezug auf die Helmpflicht. Damit es auf Reisen nicht zu Ärger mit der Polizei kommt, solltest du dich vor der Radtour im Ausland über die jeweiligen Bestimmungen informieren.

In den Niederlanden radelt fast jeder ohne Kopfschutz. Aber immer mehr Eltern setzen ihren Kindern einen Helm auf, auch wenn er als uncool gilt: Nach einer Studie des Niederländischen Radlerverbandes würden 60 Prozent aller Radfahrer ihr „Fiets“ stehen lassen, wenn es eine Helmpflicht gäbe. Dieselbe Studie zeigt auch, dass die Zahl der Unfälle zunehmen würde. Sowohl bei Autofahrern als auch behelmten Radfahrern könne dann eine Scheinsicherheit entstehen. Man fährt oder radelt dann riskanter. Die Niederlande gelten weltweit als das sicherste Land für Radfahrer. Das liegt zum einen an der großen Zahl der Radler und zum anderen an der guten Infrastruktur. Der Radverkehr wird – soweit es geht – getrennt vom Autoverkehr.

Warum gibt es in den Niederlanden keinen Fahrradhelm

Warum gibt es in den Niederlanden keinen Fahrradhelm

Weitere Blog-Artikel, die dich interessieren

https://blogs. faz. net/schlaflos/2019/12/03/keiner-aus-meiner-klasse-traegt-noch-einen-fahrradhelm-2680/

Ohne Helm aber lasse ich Maya noch nicht zur Schule fahren – in der dunklen Jahreszeit schon einmal gar nicht. „Es ist wegen des Eulenmotivs, nicht wahr? Der ist dir inzwischen zu kindisch?!“, forsche ich nun bei ihr nach. Sie zuckt die Schultern. „Weißt du was“, sage ich großzügig. „Also, wenn dein Eulenhelm sowieso nicht mehr richtig sitzt, fahren wir in den Fahrradladen und du suchst dir einen dieser flachen, angesagten Helme aus.“ Natürlich sitzt ihr Helm noch tadellos, aber ich weiß, dass ich hier nur mit Taktik weiterkomme, und ich bin gerne bereit, für ihre Sicherheit zu zahlen. Und so fällt Mayas Wahl ein paar Tage später auf eine Nussschale: neue Kollektion, Stars & Stripes, Sonderedition mit Aufpreis. Ich habe sie an der Angel! „Der ist ganz schön teuer“, wiederhole ich die nächsten Tage immer wieder mit ernstem Gesicht. „Aber hübsch ist er wirklich. Nun musst du mir versprechen, ihn auch wirklich immer zu tragen. Sonst macht so ein teurer Helm ja überhaupt keinen Sinn.“ Sie nickt und ich bin froh, ein bisschen Zeitaufschub zu bekommen. Zeitaufschub, bis es draußen wieder heller wird oder eine gesetzliche Helmpflicht für Kinder eingeführt wird oder die Stadt es endlich auf die Kette bekommt, die Fahrradwege zu sanieren und ordentlich auszubauen oder die Kampagne des Bundesministeriums es doch schafft, dem Fahrradhelm ein besseres Image zu verpassen oder… am besten alles zusammen.

Maya packt ihr Schulbrot in den Tornister, schlüpft in ihre Jacke und greift zum Fahrradhelm. Leicht angewidert setzt sie ihn auf den Kopf, um ihn keine drei Sekunden später wieder aggressiv runter zu reißen. „Der blöde Helm sitzt nicht richtig. Der ist doch doof, der macht meine Frisur kaputt. Ich kann keinen hohen Zopf tragen.“ Ich schaue mir den Helm genau an. „Alles super“, sage ich. „Sitzt wie eh und je.“ Meine Alarmglocken klingeln! Maya ist gerade einmal zwölf Jahre alt geworden. Ihre Schwester Lara verkündete erst gegen Ende der siebten Klasse eines Morgens: „Ich setze keinen Helm mehr auf!“ Ich ging damals sofort in die Offensive: „Du trägst Helm und basta!“ Ich hatte schon klein beigegeben, als sie keine zusätzlichen Reflektoren an ihrer Kleidung tragen wollte, aber beim Helm wollte ich eisern bleiben. Lara wurde wütend. So wütend, wie ich sie selten gesehen hatte. „Ich bin ein Nerd! Keiner in meiner Klasse trägt noch einen Fahrradhelm!“, schrie sie mit puterrotem Gesicht. „Das ist mir egal!“, schrie ich zurück.

Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie

Eine aktuelle Kampagne des Verkehrsministeriums wirbt für das Tragen von Fahrradhelmen und wird von vielen Seiten heftig kritisiert. Die Bilder sind in Zusammenarbeit mit der Pro7-Sendung „Germany’s Next Topmodel“ entstanden und zeigen Fahrradhelm tragende Frauen und Männer in Unterwäsche im Bett. Slogan: „Looks like shit. But saves my live“, also etwa „Sieht scheiße aus. Rettet aber mein Leben“.

Es gibt mehrere Argumente, die für eine Helmpflicht sprechen, wie z. B.

Wirst du im Ausland einmal versehentlich ohne Helm angehalten, solltest du nicht in Panik verfallen. Reagierst du verständnisvoll und vernünftig, kommst du im besten Fall nur mit einer Verwarnung davon. Wissentlich riskieren solltest du das allerdings nicht.

Hallo!
Eine Anmerkung zum Vergleich Holland / Deutschland –
Ich wohne direkt an der holländischen Grenze und fahre überwiegend auf der holländischen Seite.
Der Grund – Holland ist uns MEILENWEIT voraus, was die Infrastruktur, bzw. den Ausbau der Fahrradwege betrifft.
Aber die Feststellung, dass in Holland 90% der Radfahrer einen Helm tragen und nur 15% in Deutschland, ist schlicht weg falsch!
Es ist eher umgekehrt – zumindest in der Region Niederrhein.
Man erkennt tatsächlich beim Radfahren in Holland, wer aus Deutschland oder Holland kommt – in Holland werden Radfahrer ( mit Helm ) aus Deutschland immer noch belächelt ( DEUTSCHE Sicherheit und Gründlichkeit ).

In Italien , vor allem in den süditalienischen Städten, ist Radfahren wegen der fehlenden Radwege und des chaotischen Verkehrs generell weniger üblich. Auch deshalb sind verhältnismäßig viele der wenigen Radfahrer mit Helm unterwegs. Über die Einführung einer Pflicht wird nicht diskutiert. Laut den neuesten Zahlen des Statistikamtes Itsat sind in Italien im Jahr 2012 insgesamt 289 Radfahrer im Straßenverkehr ums Leben gekommen.

https://blogs. faz. net/schlaflos/2019/12/03/keiner-aus-meiner-klasse-traegt-noch-einen-fahrradhelm-2680/

Warum gibt es in den Niederlanden keinen Fahrradhelm

Already subscribed to Pur? Login here.

Ein Fahrradunfall ohne Helm kann zu schweren oder sogar tödlichen Kopfverletzungen führen. Ohne Helm gibt es keine zusätzliche Schutzschicht, die den Aufprall bei einem Sturz oder Zusammenstoß mindern könnte. Deshalb ist es ratsam, beim Radfahren immer einen Helm zu tragen , auch wenn es in Deutschland keine gesetzliche Helmpflicht gibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert