Städte mit den meisten kultureinrichtungen in deutschland 2019

Im Jahr 2019 war Berlin die Stadt mit den meisten Kultureinrichtungen in Deutschland – 810 kulturelle Einrichtungen. Der größte Teil waren Galerien.
Hamburg landete auf dem zweiten Rang mit insgesamt 290 Kultureinrichtungen. In der Hansestadt wurden 96 Theater und Opern, 81 Museen, 61 Galerien und 52 Bibliotheken gezählt. München belegte mit 252 Kultureinrichtungen den dritten Rang.

Ranking der zehn Städte mit den meisten kulturellen Einrichtungen in Deutschland im Jahr 2019

MerkmalTheater, OpernMuseenGalerienBibliotheken
Berlin 174 223 284 129
Hamburg 96 81 61 52
München 72 66 62 52
Köln 49 50 36 32
Frankfurt 46 50 29 29
Stuttgart 41 47 19 34
Dresden 36 42 23 25
Leipzig 38 44 19 24
Düsseldorf 27 27 37 19
Hannover 35 15 16 27

Details zur Statistik

Google Weitere Quellenangaben anzeigen Veröffentlichungsangaben anzeigen Ask Statista Research nutzen

Einwohnerzahl der Großstädte in Deutschland 2021

Größte Städte in Europa 2022

+

Kriminalität, Recht & Justiz

Städte in Deutschland mit den meisten Straftaten pro 100.000 Einwohner 2022

Regionaldaten zur Gesellschaft

Landkreise mit den meisten Straftaten pro 100.000 Einwohner 2021

Städte mit den meisten kultureinrichtungen in deutschland 2019

Bitte erstellen Sie einen Nutzer-Account um Statistiken als Favorit markieren zu können. Anschließend können Sie über den Stern in der Kopfzeile ihre favorisierten Statistiken aufrufen.

Städte mit den meisten kultureinrichtungen in deutschland 2019

Derzeit nutzen Sie einen geteilten Account. Um individuelle Funktionen nutzen zu können (z. B. Statistiken als Favoriten zu markieren oder Statistik-Benachrichtigungen festzulegen), loggen Sie sich bitte über Ihren persönlichen Account ein. Wenn Sie ein Administrator sind, authentifizieren Sie sich bitte, indem Sie sich erneut einloggen.

Https://de. statista. com/statistik/daten/studie/1233776/umfrage/staedte-mit-den-meisten-kultureinrichtungen/

Eine Umfrage zum Fahrraddiebstahl in Europa

Rund 90 % der Radfahrer, die Opfer eines Fahrraddiebstahls wurden, hatten ihr Rad abgeschlossen. Es wird ein Sicherheitssystem der nächsten Stufe benötigt.

Das Unternehmen Nextscape Inc., das AlterLock auf den Markt gebracht hat, hat eine Umfrage über Fahrraddiebstähle in Großbritannien, den Niederlanden und Deutschland durchgeführt.
Gegenstand der Untersuchung waren insgesamt 1500 Radfahrer in diesen drei Ländern.
Die Forschungsergebnisse lieferten nützliche Erkenntnisse über die Umstände des Fahrraddiebstahls in den europäischen Ländern.

Städte mit den meisten kultureinrichtungen in deutschland 2019

Überblick über die Umfrage

    Thema: Radfahrer, die mindestens einmal pro Woche ein Rennrad fahren. Zeitraum: Feb. 2021 Methode: Online-Fragebogen Anzahl der gültigen Antworten: 1500

Profil des Befragten:

    Geschlecht – Männlich: 823, weiblich: 677 Alter – 10-19 Jahre alt: 84, 20-29 Jahre alt: 350, 30-39 Jahre alt: 365, 40-49 Jahre alt: 264, 50-59 Jahre alt: 230, über 60 Jahre alt: 207 Erfahrung im Radfahren – Weniger als 1 Jahr: 225, 1-3 Jahre: 225, 3-5 Jahre: 210, 5 Jahre: 895 Häufigkeit des Reitens – 1 oder 2 Mal pro Woche: 399, mehr als 3 Mal pro Woche: 623, täglich: 478

Ergebnisse der Umfrage

Haben Sie Angst vor Fahrraddiebstahl?

Städte mit den meisten kultureinrichtungen in deutschland 2019

Etwa 80 % der Befragten gaben an, Angst vor Fahrraddiebstahl zu haben. Etwa 20 % der Befragten gaben an, dass ihre Fahrten dem Training oder Rennen dienen. Diejenigen, die geantwortet haben, dass sie überhaupt nicht ängstlich sind, könnten also in eine solche Fahrt einbezogen werden. Wir hoffen, dass jeder Radfahrer seine Fahrt ohne solche Ängste genießen kann.

Welche Vorkehrungen treffen Sie normalerweise, um Fahrraddiebstähle zu verhindern?

Städte mit den meisten kultureinrichtungen in deutschland 2019

Diese Umfrage wurde von Rennradfahrern durchgeführt. Daher sind Vorsichtsmaßnahmen wie die Verwendung von leichten Schlössern wie Kabelschlössern oder die Aufbewahrung des Fahrrads in einem geschlossenen Raum üblicher als die Verwendung anderer schwerer Schlösser.

Erfahrung mit Fahrraddiebstählen

Wurden Sie jemals Opfer eines Fahrraddiebstahls, auch von Fahrradteilen?

Städte mit den meisten kultureinrichtungen in deutschland 2019

Mehr als die Hälfte der Radfahrer hat in ihrem Leben schon einmal einen Fahrraddiebstahl erlebt. Eine Analyse der Daten nach Ländern zeigt, dass 47 % der Radfahrer im Vereinigten Königreich, 64 % in den Niederlanden und 65 % in Deutschland schon einmal Opfer eines Fahrraddiebstahls wurden. Im Vergleich zu vor über 4 Jahren ist die Zahl um 130 % gestiegen. In diesen Daten sind die Personen nicht enthalten, die nach einem Diebstahl aufgehört haben, Fahrrad zu fahren. Würden diese Personen berücksichtigt, gäbe es vielleicht mehr, die einen Fahrraddiebstahl erlebt haben.

Was wurde gestohlen?

Städte mit den meisten kultureinrichtungen in deutschland 2019

Rund 70 % haben schon einmal ein Fahrrad gestohlen. Auch beim Zubehör muss man vorsichtig sein.

Wo sind Sie auf den Diebstahl gestoßen?

Städte mit den meisten kultureinrichtungen in deutschland 2019

Wie lange waren Sie von Ihrem Fahrrad getrennt?

Städte mit den meisten kultureinrichtungen in deutschland 2019

Die meisten Fälle ereigneten sich im Freien. Aber 26 % wurden innerhalb ihres Grundstücks bestohlen. Es ist besser, Fahrräder so abzuschließen, wie man es beim Parken in der Öffentlichkeit tun würde. In den Fällen, die länger als 5 Minuten dauern, steigt die Zahl drastisch an.

War Ihr Fahrrad abgeschlossen?

Städte mit den meisten kultureinrichtungen in deutschland 2019

Dies ist der interessanteste Punkt. Rund 90 % der Radfahrer, die Opfer eines Fahrraddiebstahls wurden, hatten ihr Rad abgeschlossen. Seit kurzem gibt es einige Hochsicherheitsschlösser auf dem Markt. Aber die meisten Schlösser sind für Diebe mit handelsüblichem Werkzeug leicht zu knacken, selbst wenn das Fahrrad mit mehreren Schlössern versehen ist. Wir sind der Meinung, dass Lösungen für den Fahrradschutz auf der nächsten Ebene erforderlich sind.

Haben Sie den Vorfall bei der Polizei gemeldet?

Städte mit den meisten kultureinrichtungen in deutschland 2019

Haben Sie Informationen angefordert? (Bitte wählen Sie alles aus, was zutrifft.)

Städte mit den meisten kultureinrichtungen in deutschland 2019

Haben Sie das Fahrrad oder Teile davon gefunden?

Städte mit den meisten kultureinrichtungen in deutschland 2019

Über 73 % konnten ihre Fahrräder nicht finden. Aber etwa 30 % haben ihr Fahrrad gefunden. Die Anzeige des Diebstahls bei der Polizei und das Ersuchen um Informationen über SNS und Internet scheinen bei der Suche nach Fahrrädern zu funktionieren.

Bitte schildern Sie uns die Umstände, unter denen Sie Ihr Fahrrad gefunden haben.

Städte mit den meisten kultureinrichtungen in deutschland 2019

In dieser Umfrage konnten wir den Prozentsatz der Radfahrer ermitteln, die Opfer eines Diebstahls geworden waren, sowie die Umstände des Diebstahls und die anschließenden Maßnahmen.
Wir hoffen, dass diese Informationen den Radfahrern helfen, besser zu verstehen, wie sie Diebstähle verhindern können und was zu tun ist, wenn sie Opfer eines Diebstahls werden.
AlterLock wird weiterhin Informationen über die Verhinderung von Fahrraddiebstählen zur Verfügung stellen und sich dafür einsetzen, die Zahl der Opfer von Fahrraddiebstählen durch seine Produkte und Dienstleistungen zu verringern.

Https://alterlock. net/de/a-survey-on-bike-theft-in-europe

In welcher Stadt im Vereinigten Königreich gibt es die meisten Fahrraddiebstähle

Städte mit den meisten kultureinrichtungen in deutschland 2019

Das sind die gefährlichsten Großstädte Deutschlands

Wo wurden im vergangenen Jahr die meisten Straftaten gemeldet? Welche Stadt trägt also den unrühmlichen Titel als „Crime City“ in Deutschland? Darüber gibt die Polizeiliche Kriminalstatistik für das Jahr 2022 Aufschluss. Am Mittwoch (31. Mai 2023) veröffentlichte das Bundeskriminalamt auf seiner Webseite die Daten auf Stadtebene. Wir stellen Ihnen die 22 gefährlichsten Städte mit mehr als 100.000 Einwohnern vor.

Städte mit den meisten kultureinrichtungen in deutschland 2019

Insgesamt wurden im Jahr 2022 in Deutschland 5,62 Millionen Straftaten registriert. Das zeigt die Polizeiliche Kriminalstatistik, die Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD) Ende März 2023 in Berlin vorgestellt hat. Damit gab es erstmals nach dem Ende der Corona-Pandemie einen Anstieg – um 11,5 Prozent gegenüber 2021. Selbst im Vergleich mit dem Jahr 2019, dem letzten Jahr ohne Corona-Einschränkungen, lag die Fallzahl um 3,5 Prozent höher.

Etwa ein Drittel der Straftaten entfiel auf Diebstahlsdelikte. Laut der Statistik gab es in dem Bereich einen Anstieg um 20 Prozent auf 1,78 Millionen Fälle. Insgesamt liegt das Niveau jedoch unter dem Jahr 2019 (1,82 Millionen). Der Wohnungseinbruchdiebstahl nahm um 21,5 Prozent auf 65.908 Fälle zu, obwohl viele Menschen weiterhin im Homeoffice arbeiten. Trotz des Anstiegs waren es 2019 aber deutlich mehr Fälle (87.145). Auch Kfz-Diebstahl und Fahrraddiebstahl lagen unter dem Niveau von 2019. Einen Zuwachs gab es außerdem bei den Fallzahlen bei Taschendiebstahl und Ladendiebstahl.

Https://rp-online. de/panorama/deutschland/verbrechen-in-deutschland-die-22-gefaehrlichsten-grossstaedte_aid-91759743

SOS-Tipps bei Fahrraddiebstahl

Es gibt Hartgesottene, die sich das ganze Jahr lang auf dem Fahrrad fortbewegen. Die anderen steigen erst in den Sommermonaten auf den Drahtesel um. Aus Bequemlichkeit wird das Rad immer öfter irgendwo draußen stehengelassen und halbherzig angekettet, anstatt es im Keller oder der Garage zu parken. Kein Wunder, dass Fahrraddiebstahl in den Sommermonaten Juni und Juli Hochsaison erlebt. Rund ein Viertel aller Diebstähle ereignen sich in dieser Zeit. Der blanke Horror für jeden Radler: Das Fortbewegungsmittel ist weg!

2015 wurden insgesamt 335.174 gestohlene Räder registriert. Diebstahl-Hochburg ist die deutsche Fahrradstadt Münster, dicht gefolgt von Cottbus, Magdeburg und Leipzig. Die Großstädte Berlin, Hamburg, Köln und München führen die Statistik zwar nicht an, haben aber ebenfalls eine hohe Diebstahlrate. In Berlin werden täglich durchschnittlich 88 Räder gestohlen. Das sind jene, die der Polizei gemeldet wurden, die Dunkelziffer ist um einiges höher. Der durch Fahrraddiebstahl verursachte Schaden beträgt ca. 160 Millionen Euro. Die Aufklärungsrate ist dagegen gering: Nur 10 Prozent der Fälle werden aufgeklärt, in den Großstädten sogar nur knapp 4 Prozent. Dass die Taten sich nicht aufklären lassen, liegt an der Spurenlage und den kaum vorhandenen Beweisen. Allein deswegen lohnt es sich, eine gute Fahrradversicherung abzuschließen. Wenn das Rad nicht wiederauffindbar ist, wird man zumindest für den Verlust entschädigt.

Städte mit den meisten kultureinrichtungen in deutschland 2019

Das Fahrrad ist mit einem festen Schloss angeschlossen ©Ryan McGuir

Gut abschließen um Fahrraddiebstahl vorzubeugen

Ein Dieb will nicht auffallen und seinen Job schnell erledigen. Ihn abzuschrecken ist also gar nicht so schwer, wenn man ein paar einfache Regeln beachtet:

    Das Rad sollte immer gut an einen festen, unbeweglichen Gegenstand, zum Beispiel einen Laternenmast oder einen Fahrradbügel angeschlossen sein. Andernfalls kann der Dieb es trotz des besten Schlosses einfach wegtragen. Außerdem sollte man sein Bike an belebten und gut einsehbaren Orten abstellen, damit der potentielle Dieb ständig Zeugen um sich hat. Natürlich ist ein gutes Schloss die halbe Miete, um dem Dieb den Spaß zu verderben. Wer dem Dieb die Tour richtig vermasseln will, hat gleich zwei Schlösser unterschiedlichen Typs. Ob Bügel-, Ketten – oder Faltschloss, ein gutes Fahrradschloss sollte nicht zu günstig sein, sondern 5-10 Prozent des Fahrrad-Neupreises kosten. Ein widerspenstiges Schloss zeichnet sich durch seine Größe und das Material aus. Idealerweise ist es groß genug, um sowohl den Rahmen als auch das Hinterrad zu umschließen. Dickes und stabiles Material wird die Aufbruch-Dauer erhöhen und den Dieb abschrecken. Individualisierte Fahrräder gefallen Straftätern nicht, da es sich leichter wiederfinden lässt. Dazu eignet sich die sogenannte „Fein-Nummer“ (Friedberger Eigentümer-Identifikations-Nummer). Die Codierungsnummer wird entweder ins Bike eingraviert oder aufgeklebt, lässt sich nicht mehr entfernen und ermöglicht die eindeutige Zuordnung zwischen Fahrrad und Besitzer. Wer kreativ ist, kann sein Rad individuell gestalten und mit Blumen oder Stickern verzieren, um es in der Menge sofort wieder zu erkennen.

Richtig handeln, wenn es dich erwischt

Auch wenn der Diebstahl selten aufgeklärt wird, musst du innerhalb von 48 Stunden den Diebstahl deines Fahrrads bei der Polizei melden. Nicht, weil du zu den wenigen Fällen gehören könntest, bei dem der Dieb samt Fahrrad gefasst wird, sondern weil du die Diebstahlanzeige deiner Versicherung vorlegen musst um Schadensersatzansprüche stellen zu können. Bei der Polizei muss nachgewiesen werden, dass man der rechtmäßige Besitzer des Rades ist. Das geht über eine Codierungsnummer sowie die Rahmennummer am Rad, die im Fahrradpass notiert werden. Die Identifikation des Rades wird so erleichtert, sollte es doch wiedergefunden werden.

Reicht eine Hausratversicherung?

Die Hausratversicherung bietet an sich keinen Versicherungsschutz bei Fahrraddiebstahl, es sei denn das Rad wurde aus einem geschlossenen Raum gestohlen. Das passiert selten. Deshalb kann man die Hausratversicherung zusätzlich um eine Fahrradklausel ergänzen. Diese umfasst auch den Fahrraddiebstahl an öffentlichen Orten, sofern das Bike mit einem guten Schloss abgeschlossen und an einen festen Gegenstand, wie beispielsweise eine Laterne, angeschlossen war. War das Rad nachweisbar schlecht oder gar nicht abgeschlossen, besteht kein Versicherungsanspruch. In den anderen Fällen sollte der Schaden innerhalb von drei bis vier Wochen bearbeitet und erstattet werden.

Städte mit den meisten kultureinrichtungen in deutschland 2019

Am Fahrradparkplatz das Bike in die Mitte stellen und das Schloß unzugänglich verstecken © Héctor Martínez

Das bringt dir eine Fahrradversicherung

Nicht für jedes Fahrrad lohnt sich eine Fahrradversicherung. Gebrauchte Räder sind über die Hausratversicherung gut abgedeckt. Für teure Rennräder, Mountainbikes oder Pedelecs ist eine spezielle Fahrradversicherung sinnvoll, denn die Versicherungssumme aus der Hausratversicherung deckt nicht die gesamten Kosten eines gestohlenen Bikes. Auch wer sein Fahrrad auf Reisen mitnimmt, braucht eine gute Fahrradversicherung. Der Fahrrad-Schutzbrief Plus schützt dein Fahrrad gegen Abhandenkommen, zum Beispiel in Folge eines Diebstahls – sogar europaweit. Weiterhin besteht Schutz gegen Vandalismus oder Diebstahl von Teilen, die fest mit dem Rad verbunden waren. Bei einer Beschädigung des Zweirads werden die Kosten der notwendigen Reparatur ersetzt und im Falle eines Diebstahls die Ausgaben für die Anschaffung eines Ersatzrads – ohne Zahlung einer Selbstbeteiligung.

Wenn du unsere Tipps zum Ab – und Anschließen deines Rades befolgst, ist der Fahrradspaß garantiert. Und mit einer Versicherung mit Diebstahlschutz sicherst du dich für den Notfall ab. Bei der hohen Anzahl von gestohlenen Rädern ist das gar keine schlechte Idee.

Städte mit den meisten kultureinrichtungen in deutschland 2019

Mit einer Fahrradversicherung kann man sorgenlos durch die Stadt radeln © David Marcu

Https://www. schutzklick. de/sos-tipps-bei-fahrraddiebstahl/

Die Top 10 Studentenstädte Deutschlands

Nach dem Abi bei den Eltern ausziehen und endlich selbstständig und unabhängig in einer tollen Studentenstadt leben. Das ist der Traum vieler junger Abiturienten. Aber was macht eigentlich eine coole Studentenstadt aus? Wenn wir ganz rational wären, würden wir sagen: Die Lage und Größe der Stadt und der akademische Ruf der Hochschule. Ganz so nüchtern sollte man an die Sache aber nicht rangehen, denn das Studentenleben wird noch von vielen anderen Faktoren beeinflusst. Die Lebensqualität, Mietpreise, Sport – und Freizeitangebote, das Nachtleben und die Angebote der Universität sollten bei der Wahl des Studienortes eine wichtige Rolle spielen.

Ob es die große Metropole sein soll oder doch lieber die idyllische Kleinstadt, muss jeder selbst entscheiden. Um dich auf der Suche nach der richtigen Studentenstadt zu unterstützen, haben wir ein Ranking der Top 10 Studentenstädte Deutschlands aufgestellt.

Hamburg – die Metropole an der Alster

Hamburg ist mit 1,8 Millionen Einwohnern die zweitgrößte Stadt in Deutschland. Die Hansestadt, die berühmt ist für ihren großen Hafen und die Reeperbahn, zieht natürlich auch viele Studenten an. Die Universität mit ihrer Mischung aus modernen Unigebäuden und 70er Jahre Komplexen ist genauso abwechslungsreich wie das Nachtleben. In szenigen Bars, schicken Clubs oder auf der Reeperbahn trifft man auf viele Studenten. Obwohl ein WG Zimmer in Hamburg gerne mal 400 € kosten kann, sind an den verschiedenen Hochschulen zur Zeit knapp 100.000 Studenten eingeschrieben. Viel Wasser und Grünflächen prägen das Stadtbild Hamburgs und tragen zur hohen Lebensqualität bei. Da ist es keine Seltenheit, wenn die Hamburger auf Platt sagen: „Hamborg is de schönste Stadt op de Welt.“.

Du interessierst dich für ein Bachelorstudium?

Auf den BACHELOR AND MORE Messen stellen zahlreiche Hochschulen ihre Studiengänge vor.
Informiere dich jetzt auf www. bachelormessen. de

Anzeige

Fahrradstadt Münster

Mit knapp 300.000 Einwohnern ist Münster zwar keine Metropole, trägt dafür aber den 2004 verliehenen Titel „lebenswerteste Stadt der Welt“. Während die schöne und historische Altstadt zum Stadtbummel einlädt, kann man am Aasee entspannen, grillen oder joggen. Viele der 50.000 Studenten Münsters verbringen ihre Freizeit in den Cafés und Kneipen der Altstadt oder im Hansaviertel. Da Münster recht übersichtlich ist, kann man alles mit der „Leeze“, wie die Münsteraner das Fahrrad nennen, erreichen. Münster hat nicht nur den höchsten Radverkehrsanteil in Deutschland, sondern auch die meisten Fahrraddiebstähle. Wenn du also planst, in Münster zu studieren, brauchst du nicht nur ein Fahrrad, sondern auch ein gutes Schloss.

Berlin – arm aber sexy

Die Hauptstadt Berlin ist die Stadt mit den meisten eingeschriebenen Studenten in Deutschland. Rund 175.000 Studenten haben sich für einen Studiengang an einer der vielen staatlichen und privaten Universitäten und Hochschulen entschieden. Unsere Hauptstadt ist in jeder Hinsicht vielfältig: Egal ob es um die vielen verschiedenen Studiengänge, die Kulturvielfalt oder die Möglichkeiten an Freizeitbeschäftigungen geht. Die Mietpreise in Berlin steigen zwar, liegen aber unter dem Niveau von Hamburg oder München. Besonders angesagt sind die Stadtteile Kreuzberg, Prenzlauer Berg und Friedrichshain. Günstiger wohnen kannst du in Neukölln und Wedding. In „Arm aber sexy“ steckt tatsächlich ein bisschen Wahrheit: Auch mit einem knappen Budget lässt sich ein Studium in Berlin verwirklichen.

Dortmund – Studieren im Ruhrpott

Eigentlich ist die größte Stadt im Ruhrgebiet ja eher für Fußball und Industrie bekannt, doch auch für Studenten hat Dortmund einiges zu bieten. Rund 50.000 Studierende sind an einer der sechs staatlichen und privaten Hochschulen eingeschrieben. Ein großer Vorteil des Studiums in Dortmund sind die relativ niedrigen Mieten und der vergleichsweise entspannte Wohnungsmarkt. Für genügend Freizeitangebote ist in Dortmund auch gesorgt: Es gibt Studentenabende, an denen besonders günstig gefeiert werden kann, kostenlose Theatervorstellungen für Studenten und für Sportinteressierte den gut ausgestatteten Hochschulsport oder auch den Signal Iduna Park, in dem der Bundesligist Fußball spielt.

Dresden – Studieren im Elbflorenz

Wegen seiner Kunstsammlungen und der Architektur erhielt Dresden seinen Spitznamen – und das nicht zu unrecht. Zahlreiche Museen, die Semperoper und die Frauenkirche machen Dresden zur Barockstadt. Unter die Einwohner mischen sich 40.000 Studenten, die das breite Fächerangebot der Dresdener Hochschulen in Anspruch nehmen. Neben der Kunst bietet Dresden eine ausgeprägte Kneipenkultur. In Kombination mit Events wie dem jährlichen Stadtfest „Bunte Republik Neustadt“ oder „Filmnächte am Elbufer“ bietet Dresden ein vielfältiges und bezahlbares Nachtleben. Ein weiterer Pluspunkt für Dresden: Studenten finden unkompliziert günstige WG-Zimmer oder Appartements, häufig sogar Altbauten.

Heidelberg – Studentenstadt mit Tradition

Heidelberg liegt in Baden-Württemberg und ist die Heimat von mehr als 150.000 Einwohnern. Da rund ein Viertel der Einwohner eingeschriebene Studenten an den Heidelberger Hochschulen sind, ist die Stadt bekannt für ihr studentisches Flair. Außerdem ist die renommierte Universität Heidelberg die älteste in Deutschland. Die Stadt liegt in einer der wärmsten Regionen Deutschlands, hat eine historische Altstadt und ein Schloss und zieht somit unzählige Touristen aus aller Welt an. Wer an einer traditionsreichen Exzellenzuniversität in toller Umgebung studieren will und auf das Großstadtleben verzichten kann, ist in Heidelberg richtig.

Studentenstadt München

Deutschlands drittgrößte Stadt zeichnet sich durch eine Vielfalt und hohe Anzahl an Universitäten und (künstlerischen) Hochschulen aus. Nach der Vorlesung im Englischen Garten entspannen oder ein Bier im Biergarten genießen – das gehört für viele Münchener Studenten dazu. Das Angebot an Sport – und Freizeitmöglichkeiten ist wie in anderen Großstädten sehr gut. Der einzige Nachteil: München ist teuer. Die Mieten sind im deutschen Vergleich die höchsten und auch das Nachtleben ist hier vergleichsweise teuer. Zum Glück gibt es in München viele gut bezahlte Nebenjobs. Und wer beim Oktoberfest oder dem Ruderwettkampf der Münchener Universitäten dabei ist, ist sich sicher: es lohnt sich!

Aachen – Studieren am Länderdreieck

Nahe der niederländischen und belgischen Grenze studieren in Aachen mehr als 43.000 junge Menschen. Die RWTH Aachen ist eine der bekanntesten und traditionsreichsten technischen Universitäten Europas. Die Stadt Karls des Großen ist heutzutage stark von den 15% Studenten der Stadt geprägt. Es gibt ein kostenloses Hochschulradio und unzählige sportliche Aktivitäten und Events. Das Nachtleben spielt sich hauptsächlich in der „Ponte“ ab, dem Viertel rund um die Pontstraße. Insgesamt ist Aachen ist zwar keine riesige Metropole, hat für Studenten aber viel zu bieten.

Stuttgart – Studieren auf schwäbisch

Die charmante Hauptstadt Baden-Württembergs hat zwei Universitäten und mehrere Hochschulen. Für Studenten in Stuttgart bietet sich ein abwechslungsreiches Programm: Ausgehmöglichkeiten, Wandern durch die Weinhänge oder shoppen auf der Königsstraße. Außerdem ist Stuttgart bekannt für mehrere Automobilhersteller, bei denen man gute Nebenjobs oder Werkstudententätigkeiten ergattern kann. Für viele Stuttgarter Studenten ist das auch nötig, denn die Mieten sind relativ hoch und die Nachfrage steigt, denn die Unis im ‚Schwabenländle‘ sind beliebt.

Düsseldorf – Das München des Westens?

Düsseldorf hat weitaus mehr zu bieten als die Luxus-Shoppingmeile Kö. In der 600.000 Einwohner Stadt gibt es die einzige japanische Gemeinde Deutschlands und die „längste Theke der Welt“. Allein in Düsseldorfs Altstadt kannst du in 260 verschiedenen urigen Kneipen und Brauhäusern ein Altbier trinken. Aber Achtung! Wer im Brauhaus sein leeres Glas nicht mit dem Bierdeckel bedeckt, dem wird ohne Nachfrage das nächste serviert. Die Mietkosten in Düsseldorf sind zwar recht hoch, aber stark abhängig vom Stadtteil. Zahlreiche Sportevents, Konzerte, Messen und der Karneval machen das Studentenleben in Düsseldorf zu einem Highlight. Und wenn es mal etwas entspannter zugehen soll, dann ist das Rheinufer die richtige Adresse.

Https://www. bachelor-and-more. de/magazin/studienwahl/die-top-10-studentenstaedte-deutschlands/

Wer die Katalysatoren-Mafia ist – und warum sie Deutschland zum Ziel hat

Katalysatoren-Diebstähle Die Kat-Mafia nimmt sich Deutschland vor

Städte mit den meisten kultureinrichtungen in deutschland 2019

Städte mit den meisten kultureinrichtungen in deutschland 2019

Weil in Katalysatoren wertvolle Edelmetalle verbaut werden, sind sie ein beliebtes Diebesgut. Die Raubzüge sind bandenmäßig organisiert – doch in Deutschland gibt es bislang kaum Gegenmaßnahmen

Die Profis brauchen für den Diebstahl nur wenige Sekunden. Sie nutzen einen kleinen Wagenheber, um an das Zielfahrzeug zu rangieren und es hochzustemmen, dazu einen Kettenrohrschneider, mit dem sie den Katalysator aus dem Unterboden des Autos sägen. Die kleine und vergleichsweise simple Operation ist ein enorm lukratives kriminelles Geschäft, das sich langsam auch in Deutschland verbreitet. Hinter dem Diebstahl von Katalysatoren stecken in der Regel international organisierte Banden.

Allein die Straßenwacht des ADAC wurde im vergangenen Jahr mehr als 1000-mal wegen geklauter Katalysatoren gerufen, der Verband geht aber von einer wesentlichen höheren Dunkelziffer an Fällen aus. Allein in Nordrhein-Westfalen gab es laut dem dortigen Landeskriminalamt im Jahr 2022 Diebstähle im mittleren vierstelligen Bereich. Und die Zahlen steigen: Die Einsätze des ADAC haben sich innerhalb der vergangenen beiden Jahre mehr als verdoppelt.

Hohe Rohstoffpreise motivieren Diebe

Die Diebe wollen an die seltenen Edelmetalle in den Katalysatoren, für die sich selbst bei kleinen Mengen hohe Preise erzielen lassen. Mehrere hundert Euro für einen Katalysator sind auf dem europäischen Schwarzmarkt durchaus realistisch, in den USA sogar über 1000 Dollar.

Katalysatoren sind Abgasreiniger, die sich zwischen Motor und Auspuff befinden. Sie wandeln das für Mensch und Umwelt giftige Kohlenmonoxid in weniger gefährliches Kohlendioxid um. Im Partikelfilter des Katalysators, einem wabenförmigen Keramikteil, verbergen sich wertvolle Rohstoffe wie Rhodium, Platin und Palladium.

Den Höchststand erreichten die Preise für diese sogenannten PGM-Metalle (Platin Group Metals) vor etwa zwei Jahren. Seitdem ist die Kurve abgeflacht, liegt aber immer noch bei um die 1000 Dollar je Unze. „Eine Parallele der Diebstähle zur Preisentwicklung kann man nicht ziehen“, schränkt Julian Köhle vom Verband International Platinum Group Metals (IPA) ein. „Aber die Preise von PGMs sind weiterhin hoch genug, um Diebe zu motivieren.“

Für den Anstieg der Fallzahlen macht Köhle eine Professionalisierung in der Szene verantwortlich: „Über die letzten Jahre hat sich eine Art Systematik entwickelt, die vorher nicht da war.“ Das bedeute, „dass zum Beispiel mehr Leute wissen, dass ein Katalysator wertvoll sein kann und wo ein Abnehmer zu finden ist“.

Aufstieg der Kat-Mafia

Hinter den Abnehmern des Diebesguts werden vor allem kleinere Schrotthändler und Verwerter vermutet, aber auch spezialisierte Käufer im Internet. Von dort aus kann das Diebesgut dann über Recycling-Unternehmen seinen Weg in den legalen Kreislauf finden. Wenn die Katalysatoren erstmal auseinandergebaut und die Rohstoffe eingeschmolzen sind, lässt sich ihre Herkunft ohnehin kaum noch nachvollziehen. Das wiederum stellt Industrieunternehmen vor Probleme: Wer die betroffenen Rohstoffe verarbeitet, kann sich nicht unbedingt sicher sein, ob am Anfang der Lieferkette möglicherweise illegale Deals standen.

Nicht nur Privatpersonen, auch Autohändler beklagen Schäden in Millionenhöhe. In anderen Ländern haben die Diebstähle bereits enorme Dimensionen angenommen: In England und Wales wurden zwischen 2017 und 2021 über 50.000 Autokatalysatoren gestohlen, teilweise war fast jeder dritte Schadensfall an Kraftfahrzeugen ein Kat-Diebstahl. Hybrid-Modelle sind bei den Dieben besonders beliebt, da die dort verbauten Metalle noch wertvoller sind.

Städte mit den meisten kultureinrichtungen in deutschland 2019

Banken bald in der Pflicht? Rekord bei Sprengung von Geldautomaten: Politik erwägt Gesetz

2022 wurden so viele Geldautomaten gesprengt wie noch nie. Die Politik könnte Banken jetzt zu Schutzmaßnahmen verpflichten. Doch was können Banken tun? Und warum werden nicht mehr Sprengungen verhindert?

In Südafrika wurden vergangenes Jahr mehrmals ganze Lkw mit Ladungen im Wert von über 4 Mio. Euro entführt. Auch Mitgliedsunternehmen der IPA haben auf diese Weise Schäden in Millionenhöhe erlitten, berichtet Köhle.

In den USA deckten Behörden einen Verbrecherring auf, der sogar hunderte Millionen verdient hat. Über ein Mittlerunternehmen verkaufte der Ring tausende aus Autos und Lastwagen gestohlene Katalysatoren an eine Metallraffinerie weiter – für 545 Mio. US-Dollar. „Kat-Mafia“ gilt für diese Gruppen bereits als etablierte Bezeichnung.

Keine offizielle Statistik für Deutschland

Anders als in Deutschland sind die Ermittler in diesen Ländern aber auch stärker für das Problem sensibilisiert. In England werden Schrottplätze streng kontrolliert, den Händlern wird es schwer gemacht, Diebesgut anzukaufen. Die US-Strafverfolgungsbehörden operieren nach einem einheitlichen Ansatz und tauschen sich über mehrere Bundesstaaten hinweg täglich aus.

Davon kann in Deutschland keine Rede sein – hier fehlen sogar ganz grundlegende Informationen: Der Diebstahl von Autokatalysatoren wird nicht einmal gesondert erfasst, sondern fällt für Ermittler und Versicherer unter „Teile-Diebstahl“. „Das Thema steht nicht weit oben auf der Agenda“, kritisiert Köhle. „Behörden und Versicherungen sollten gemeinsam an einem Strang ziehen.“

Bisher gibt die Polizei in Deutschland vor allem Rat zur Prävention – so solle das Auto besser in der Garage als in abgelegenen Straßen geparkt werden, dazu wird der Einbau von Alarmsystemen mit Sensoren empfohlen. Übrigens: Dass der Katalysator aus dem eigenen Auto entwendet wurde, lässt sich am deutlich lauteren Motorgeräusch feststellen. Am öffentlichen Straßenverkehr darf man dann nicht mehr teilnehmen.

Eine gute Nachricht gibt es: Neuwagenbesitzer müssen sich weniger fürchten. Weil sie leichter zugänglich sind, suchen sich die Diebe vor allem ältere Fahrzeuge mit Benzinmotor aus. Bei neueren Modellen ist der Katalysator enger am Motor verbaut, weshalb der Ausbau länger dauert und das Entdeckungsrisiko größer wäre.

Die Rohstoffe gar aus einer E-Auto-Batterie zu entfernen, dürfte noch deutlich aufwendiger sein. Beim ADAC glaubt man auch deshalb, das Phänomen sei eine „momentane Erscheinung“. Der IPA-Verband hingegen hält ein wachsendes Ausmaß für möglich – „wenn man dem keinen Riegel vorschiebt“.

Https://www. capital. de/wirtschaft-politik/wer-die-katalysatoren-mafia-ist—und-warum-sie-deutschland-zum-ziel-hat-33142724.html

In welcher Stadt im Vereinigten Königreich gibt es die meisten Fahrraddiebstähle

Städte mit den meisten kultureinrichtungen in deutschland 2019

Die Töchter von Esther Walton aus Babelsberg sind seit März 2019 britische Staatsbürgerinnen.

Die Exil-Potsdamer André Keil und Esther Walton leben in Großbritannien, das heute aus der EU austritt – sie wollen trotzdem in ihrer neuen Heimat bleiben.

Potsdam/Liverpool/Bath. Wie sehr kann ein Potsdamer zum Briten werden? Vielleicht ist ein großer Schritt getan, wenn er nach Liverpool zieht – am besten in die Nähe der von den Beatles weltberühmt gemachten Straße Penny Lane.

Mehr aus Potsdam

Erstmals seit vielen Jahren wird in Potsdam ein Hochhaus gebaut. Die Wohnungsgenossenschaft „Karl Marx“ will damit bezahlbaren Wohnraum für Familien schaffen, auch wenn die Baukosten gestiegen sind.

Beim Volleyball-Bundesligisten SC Potsdam herrscht der Verdacht des Steuer – und Sozialversicherungsbetrugs. Das hat für den Vizemeister Folgen im Lizenzierungsverfahren. Der Verein sendet eine klare Botschaft.

Fritz Brudel verhalf dem Obstgarten der Kolonie Alexandrowka zu alter Blüte

Der Werderaner Obstbaukundler Fritz Brudel verhalf den Obstgärten der Kolonie Alexandrowka in Potsdam im Rückgriff auf Peter Joseph Lenné und in jahrelanger wissenschaftlicher Arbeit zu historischem Sortenreichtum. Nun ist er im Alter von 89 Jahren gestorben. Ein Nachruf.

Potsdam: Hälfte von Unfällen mit Kindern passiert auf dem Schulweg

60 Prozent der Unfälle, an denen Kinder beteiligt sind, werden von ihnen selbst verursacht und die Hälfte passiert auf dem Schulweg. Kontrollen und Betreuung durch die Polizei sollen helfen.

Krampnitz-Tram: Grundstücke kosten mehr als fünf Millionen Euro

Für den Bau der Straßenbahn in Potsdams Norden muss die Stadt Grundstücke kaufen. Jetzt gibt es erstmals eine Aufstellung, was in den verschiedenen Ausbaustufen von Nedlitz über Neu Fahrland bis nach Fahrland dafür bezahlt werden muss.

Https://www. maz-online. de/lokales/potsdam/potsdamer-erleben-den-brexit-und-wollen-bleiben-ZDUYT44NKIUFFG7ZNHP6D47HXI. html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert