Sicherheit Immer mehr Diebstähle: Die Polizei registriert jetzt kostenlos Bielefelder Fahrräder

Die Kripo hofft, den Dieben durch Kennzeichen das Leben schwer zu machen. Es gibt vier Termine. Die Kripo sucht außerdem Opfer.

Bielefeld. Die steigende Zahl der Fahrraddiebstähle in Bielefeld lässt die Sicherheitsbehörden nicht los. Deshalb will die Polizei zusammen mit dem Sozial – und Kriminalpräventiven Rat Bielefeld (SKPR) reagieren: Alle Bielefelder sind nun dazu eingeladen, ihr Fahrrad kostenlos registrieren zu lassen. Ein registriertes Fahrrad ist schwieriger weiterzuverkaufen und für die Polizei schneller zu identifizieren.

Wie kann ich sicherstellen, dass mein Fahrrad auch ohne Fahrradschloss nicht gestohlen wird

Es war ein schlimmer Sommer. Dreimal wurde ich zum Opfer. Beim letzten Mal hatte ein Unbekannter sein Fahrrad mit einem dicken Bügelschloss an einen öffentlichen Fahrradständer gekettet – und an mein ebenfalls dort angeschlossenes Rad, ein dunkelblaues Modell mit Rostflecken. Nun hatte ich zwar nach einem langen Tag endlich Feierabend, kam aber nicht weg.

Also das übliche Programm: laut fluchen, zur U-Bahn-Haltestelle hechten, ein Ticket kaufen, wieder fluchen, mit 20 Minuten Verspätung zu Hause ankommen. Um dann zu realisieren: Am nächsten Morgen muss ich mangels Fahrrad 20 Minuten früher los und wieder eine Fahrkarte kaufen. Kann man denn nichts gegen unaufmerksame Fahrradschloss-Döspaddel unternehmen? Man kann.

Im Grunde ist alles ganz einfach: „In diesem Fall darf man das fremde Schloss knacken“, sagt Roland Huhn vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC). „Die Lösung heißt Besitzwehr, und man darf dafür sogar Gewalt anwenden.“

Sowie einen „Anspruch wegen Besitzstörung“ ; in Paragraph 862 steht: „Wird der Besitzer durch verbotene Eigenmacht im Besitz gestört, so kann er von dem Störer die Beseitigung der Störung verlangen.“ Dabei greift einer der seltenen Fälle legaler Selbstjustiz, die sogenannte Selbsthilfe.

Das heißt: Wer das Fortbewegungsmittel eines anderen von der Fortbewegung abhält, muss mit den Konsequenzen leben – in diesem Fall mit einem aufgebrochenen Schloss. „Der Besitzer darf sich verbotener Eigenmacht mit Gewalt erwehren“, heißt es im BGB. „Wird eine bewegliche Sache dem Besitzer mittels verbotener Eigenmacht weggenommen“, dürfe man sie dem Täter „mit Gewalt wieder abnehmen“.

Nun haben leider die wenigsten Berufspendler ständig Trennschleifer oder Säge in der Handtasche. ADFC-Rechtsreferent Huhn sagt: „Es ist kein Hexenwerk, so ein Schloss aufzubrechen, aber für ein Bügelschloss reicht ja nicht mal ein Bolzenschneider.“

Das passende Gerät habe unter anderem die Feuerwehr parat, so Huhn, doch die dürfe nur helfen, wenn die öffentliche Sicherheit gefährdet sei. Er rät daher, einen Handwerker zu Rate zu ziehen. Die Rechnung müsse dann der Eigentümer des anderen Rades zahlen.

Bleibt das Problem, dass öffentliches Hantieren mit Schneidegeräten häufig Misstrauen erweckt. Karina Sadowsky, Pressesprecherin der Hamburger Polizei, rät deshalb davon ab, auf eigene Faust das Rad aus der Umklammerung des fremden Schlosses zu befreien. „Da könnten Sie in Nöte geraten, wenn das ein Schutzmann sieht“, sagt sie. „Sie müssen plausibel machen, dass es Ihr Fahrrad ist, das Sie gerade befreien wollen.“

Einen Schlüssel fürs eigene Schloss vorzulegen, reicht demnach im Zweifel nicht aus: „Man könnte ja auch denken, Sie hätten das Schloss nachträglich angebracht“, so Sadowsky. „Das wäre ja ein Supertrick.“ Laut ADFC-Referent Huhn sollte der Schlüssel fürs eigene Schloss aus juristischer Sicht zwar als Eigentumsnachweis ausreichen – aber was nützt das, wenn der herbeigeeilte Polizist anderer Meinung ist?

Polizeisprecherin Sadowsky rät daher: nach Hause fahren, Fahrrad-Kaufvertrag holen, Polizei rufen, Fahrradschloss unter behördlicher Aufsicht knacken. Womit wir – mal abgesehen vom immensen Zeitaufwand – wieder bei der Frage wären, wie ein Radfahrer ohne Rad nach Hause kommt.

Wer das Schloss nicht knacken will, kann auch mit dem öffentlichen Nahverkehr heimfahren oder sich ein Taxi nehmen. Die Kosten muss der Bügelschloss-Bösewicht nachträglich übernehmen.

Fraglich ist allerdings, wie man diese Forderung eintreiben soll: Wer mit dem Taxi heimfährt, wird am nächsten Tag vermutlich das Rad des Unbekannten nicht wiederfinden, geschweige denn den Übeltäter.

Eine mögliche Lösung dieses Problems: auch das fremde Rad anschließen und einen Zettel mit der eigenen Telefonnummer sowie einem Tauschangebot hinterlassen – Geld gegen Fahrrad. Leider ist das aber verboten, wie Referent Huhn sagt: „Das wäre Vergeltung oder Rache – und auf jeden Fall kein geeignetes Mittel.“

Was aber erlaubt ist: das fremde Fahrrad anketten oder mit nach Hause nehmen, nachdem man das Schloss ordnungsgemäß geknackt hat; denn das ungesicherte Rad muss gegen Diebstahl geschützt sein. So fungiert es quasi als Pfand, bis der oder die Eigentümerin die Unkosten beglichen hat. Auch dafür hat das Bürgerliche Gesetzbuch eine eigene Regel, das sogenannte Zurückbehaltungsrecht. Bezogen auf Autos hat der Bundesgerichtshof diese rabiate Methode schon 2009 für rechtens erklärt.

Wer will, kann seine Rechte also durchsetzen – unter Einsatz von Geld und Zeit. Weniger nervenaufreibend ist es aber vermutlich, am Fahrrad des unbekannten Übeltäters einfach einen Zettel zu hinterlassen: „Danke fürs Anketten“, könnte darauf stehen, „aber ich habe schon ein Schloss.“

Wie kann ich sicherstellen, dass mein Fahrrad auch ohne Fahrradschloss nicht gestohlen wird

Du liebst Dein Fahrrad oder E-Bike über alles und bist jeden Tag damit unterwegs? Mit den e-Mobility Versicherungen von hepster ist Dein eigenes und geliehenes Bike immer perfekt geschützt und schnelle Hilfe bei Panne oder Unfall garantiert.

Egal ob Handy, Kamera, Laptop oder Action Cam, sie haben eines gemeinsam: Sie können leicht runterfallen und schnell gestohlen werden. Mit der hepster Versicherung für elektronische Geräte bist Du gegen beides und noch viel mehr abgesichert.

Du liebst Dein Haustier über alles und willst ihm die bestmögliche Versorgung bieten? Dann hole Dir jetzt die neuen hepster Tierversicherungen und sichere Deine Katze oder Deinen Hund rundum ab, sodass Du bei unerwarteten Tierarztkosten ganz entspannt bleiben kannst.

Du bist sportlich unterwegs, im Sommer auf dem Wasser und im Winter auf der Piste? Dann sichere Dich und Deine Sportgeräte gegen große und kleine Gefahren ab, mit flexiblen Tarifen im Monats – oder Jahresabo.

Egal ob Unfall, Krankheit oder Panne, bei einem Kurztrip oder Deiner ersten großen Weltreise, mit hepster hast Du alle Versicherungen im Gepäck, die Du für Deine Reise brauchst.

Egal, ob Ehrenamt, Babysitten, Schlüsselverlust oder ein anderes Missgeschick – wir sichern Dich finanziell und online gegen kleine und große Risiken ab.

Sind Sie bereit, Ihre Kaufbarrieren zu senken, indem Sie Ihren Kunden beim Kauf ein Gefühl von Sicherheit geben? Mit maßgeschneiderten Versicherungen als Ihr neues Service-Plus warten auf Sie flexible Lösungen für Ihr Geschäftsmodell, direkte Mehrwerte für Ihre Kunden und eine einfache Integration am Point of Sale & im Online-Shop.

VOLLE TRANSPARENZ

Wir zeigen Dir auf einen Blick, welche Leistungen in Deiner Fahrradversicherung enthalten und welche Schadenfälle ausgeschlossen sind. Dein Schutz endet beim situativen Schutz automatisch und sonst durch Deine Vertragskündigung bis spätestens 3 Tage vor Ablauf der Laufzeit.

SCHNELLER SUPPORT

Ob Fragen zu Deiner Fahrradversicherung, die Abwicklung eines Schadenfalles oder bei Fahrraddiebstahl, unser Kundensupport ist 24/7 per E-Mail, über unser Kontaktformular oder via Telefon für Dich erreichbar.

100 % MOBILITÄT

Egal, ob Buchung, Support oder Schadenmeldung – bei uns läuft alles online, unabhängig von Zeit und Raum. Über Dein hepster-Kundenkonto hast Du auf Deinem Handy, Tablet oder Laptop auch unterwegs immer die volle Kontrolle über Deine Fahrradversicherung.

GARANTIERTE SICHERHEIT

Auf uns kannst Du Dich verlassen. Wir kooperieren ausschließlich mit etablierten, namhaften Risikoträgern zusammen und arbeiten unter der Aufsicht der BaFin. Mit Getsafe als Risikoträger und Partner ist Dein Schutz durch die Fahrradversicherung zu 100 % garantiert.

Warum brauche ich eine Fahrradversicherung?

Ob über Stock und Stein, Dutzende Kilometer mit Vollspeed oder einfach entspannt morgens zur Arbeit. Wo auch immer es Dich mit Deinem Fahrrad hinzieht, die intensive Nutzung macht es sehr anfällig für Diebstahl oder Schäden jeglicher Art. Ob beim Transport zur nächsten Fahrradtour oder bei vollem Einsatz im geplanten Radurlaub durch die Alpen – die Gefahr ist hoch, dass Dein Fahrrad beschädigt wird oder abhanden kommt. Eine professionelle Reparatur oder ein neues Fahrrad können schnell sehr teuer werden. Um dieses finanzielle Risiko zu vermeiden, deckt daher eine gute Fahrradversicherung für Dich Sturz – und Unfallschäden, Transportschäden, Vandalismus, Abhandenkommen, sowie Schäden durch Dritte, Diebstahl, Raub und vieles mehr ab. hepster bietet Dir den vollen Rundum-Schutz für Dein Fahrrad und übernimmt die Kosten für die Reparatur oder den Ersatz für ein gleichwertiges neuwertiges Fahrrad gleicher Art und Güte nach dem Prinzip der Neuwertentschädigung.

Welche Schäden sind bei hepster versichert?

Die Fahrradversicherung von hepster ist flexibel an Deinen individuellen Lifestyle anpassbar und bietet Dir dabei einen umfassenden und sehr günstigen Versicherungsschutz für Dein Fahrrad, Cargobike oder Lastenrad. Du entscheidest, ob Du Dein Fahrrad nur gegen Beschädigung und Zerstörung, inklusive Verschleiß, rundum gegen Beschädigung, Zerstörung und Verschleiß sowie Diebstahl oder nur gegen Diebstahl absichern möchtest. So übernimmt zum Beispiel der Fahrraddiebstahlschutz Deiner Hausratversicherung lediglich den Schaden bei Diebstahl, so dass der hepster Fahrradschutz gegen Beschädigung und Verschleiß die perfekte Ergänzung zu Deiner Hausratversicherung ist. Je nach Auswahl Deines Tarifes ist Dein Fahrrad weltweit gegen Sturz – und Unfallschäden, Schäden während des Transports, Schäden durch Vandalismus – sowohl bei der Nutzung durch Dritte als auch durch Eigenverschuldung und vieles mehr abgesichert. Der Schutz greift auch für Dein (loses) Fahrradzubehör und für die Fahrrad-Funktion wichtigen Teile. Wenn Du Dich für den Schutz gegen Diebstahl entschieden hast, ist Dein Fahrrad rund um die Uhr gegen jede Art von Fahrraddiebstahl und Raub versichert. Ergänzend zu unseren Versicherungsleistungen bieten wir E-Bike Versicherungen, Schutzbriefe für Fahrräder und E-Bikes und Versicherungen für Deinen Fahrradanhänger an.

Welche Vorteile bietet die Fahrradversicherung von hepster?

Bei hepster kannst Du ganz einfach in nur wenigen Klicks Dein Fahrrad, Cargobike oder Lastenrad online versichern, auf Wunsch flexibel schon ab 7 Tagen Laufzeit. Dabei bestimmst Du selbst den Umfang Deiner Versicherung und entscheidest, ob Du Dein Rad gegen Beschädigung, Verschleiß und Diebstahl, nur gegen Diebstahl oder nur gegen Beschädigung und Verschleiß, absichern möchtest. So oder so ist Dein Fahrrad bei hepster weltweit umfassend gegen Schäden während der Nutzung oder des Transports abgesichert.

Fahrradversicherung für private & berufliche Nutzung

Außerdem kannst Du mit hepster auch beruflich genutzte Fahrräder absichern, so ist Dein Rad nicht nur im Alltag, sondern auch auf dem Weg zur Arbeit oder auf dem Betriebsgelände im Beruf bestens geschützt. Eine Hausratversicherung inkl. Fahrraddiebstahlschutz übernimmt lediglich den Schaden bei Diebstahl. Im Gegensatz dazu sind die Leistungen einer Fahrradversicherung viel umfassender. Bei hepster sind außerdem geliehene Fahrräder genauso versichert wie Dein eigenes. Im Schadensfall sorgen wir für direkte Hilfe und eine schnelle Entschädigungszahlung, nachdem Du den Schaden oder den Verlust Deines Fahrrads ganz einfach online gemeldet hast.

Fahrradversicherung mit flexiblen Laufzeiten

Im Jahresvertrag verlängert sich Dein Versicherungsschutz von Jahr zu Jahr ganz einfach automatisch, so dass Du Dir sicher sein kannst, dass Dein Fahrrad jederzeit perfekt abgesichert ist. Im Monatsabo verlängert sich Dein Versicherungsschutz von Monat zu Monat automatisch. Solltest Du Deinen Versicherungsschutz nicht mehr benötigen, kannst Du Deine Versicherung jederzeit mit einer Frist von drei Werktagen zum Ablauf der laufenden Versicherungsperiode kündigen (beim Monatsabo gilt eine Mindestvertragslaufzeit von 3 Monaten).

Gestohlenes Fahrrad wieder gefunden

Eine – natürlich fiktive-Person X findet das eigene Fahrrad in der Nachbarschaft wieder und stellt fest, dass jemand es in Abwesenheit von Person X mit einem neuen Fahrradschloss versehen hat. Das eigene alte Schloss lag in der Nähe und wurde offenbar erst kurz vorher entfernt. Außerdem wurden von unbekannter Person an dem Fahrrad mehrere Dinge verändert, u.a. wurde es zu einem Eingangrad ohne die alte Gangschaltung umfunktioniert, Korb entfernt etc. X vermutet, dass das Ganze durch ein Missverständnis entstand, da in der Wohngegend oft alte, reparaturbedürftige Fahrräder gefunden werden und keinen Besitzer zu haben scheinen. X ist nahezu 100% sicher, dass der „neue Besitzer“ ein Nachbar/in sein muss. Nun stellt sich X zwei Fragen: 1. wenn sich der „neue Besitzer“ nicht findet, begeht X eine Straftat, wenn er das neue Schloss aufbricht?

2.Hat X ein Recht auf die Wiederherstellung, also zum alten Zustand mit Handbremse etc. ? Wie kann X dies durchsetzen? (Appelle an die Anwohner sich zu melden um sich außergerichtlich zu einigen blieben erfolglos)

Diebstahlschutz für dein Rad

Fahrräder sind ein wertvoller Besitz. Wird ein Rad gestohlen, kostet das Zeit und Geld und schränkt außerdem deine Bewegungsfreiheit ein. Halte dich an unsere Tipps zur Sicherung deines Rads, damit du dir keine Sorgen machen musst, wenn du es abgesperrt zurücklässt.

Warum sichere Abstellplätze wichtig sind

Wird ein Rad gestohlen, verursacht dies viel Ärger und Kosten. Für manche Menschen ist das sogar der Grund, sich erst gar kein Rad zu kaufen.

Bei einer Analyse der Gründe, die gegen den Kauf eines E-Bikes sprechen, sah sich SHIMANO die Ergebnisse des in elf europäischen Ländern erhobenen Internationalen Stimmungsbilds 2020 an. Unter den Befragten gaben 16 % an, dass eine fehlende sichere Abstellmöglichkeit sie vom Kauf eines E-Bikes abhielt. Weitere 12 % nannten als Grund die fehlende Möglichkeit zur sicheren Aufbewahrung ihres E-Bikes zu Hause.

Wenn man allerdings qualitativ hochwertige Schlösser verwendet und sich ein bisschen Gedanken über den Abstellort macht, lässt sich das Risiko, dass ein Rad gestohlen wird, deutlich minimieren.

Wann musst du dein Rad abschließen?

Wenn du dir um die Sicherheit deines Rads Gedanken machst, gilt es zunächst zu klären, wann und wo du dein Rad absperren musst.

Wenn du dich nie von deinem Rad trennst, außer wenn du es zu Hause abstellst, musst du dir nur um die Sicherheit in deinem Haus oder in der Garage Gedanken machen. Aber wenn du unterwegs gerne eine Pause in einem Café einlegst, oder mit deinem Rad viel in der Stadt unterwegs bist, brauchst du ein vielseitiges und leichtes Schloss, das du unbedingt immer bei dir haben solltest.

Verschiedene Arten von Schlössern und ihre Anwendung

Fahrradschlösser gibt es in allen Formen, Größen, Gewichten und unterschiedlichen Schutzklassen. Wo du eines brauchst und ob du es immer dabeihaben solltest, spielt für deine Entscheidung eine große Rolle.

Ein Schloss ist immer nur so sicher wie der Punkt, an dem du es befestigst, also brauchst du etwas Solides und Zuverlässiges. In deiner Garage oder im Schuppen empfiehlt sich ein Erdanker, der Ring aus gehärtetem Stahl lässt sich an einer Wand befestigen oder sogar am Boden zementieren, sodass er nicht herausgerissen werden kann. Schlösser mit einem langen Kabel lassen sich in Schlaufen durch die Räder, den Rahmen und den Anker führen, bevor du sie mit einem Vorhänge – oder Bügelschloss sicherst.

Wenn du mit dem Rad unterwegs bist, ob in der Stadt oder auf einer Tour, eignet sich ein tragbares Schloss am besten. Ein Bügelschloss ist wie ein D geformt, sein stabiler U-Rahmen wird im Bügel mit einem Schlüssel oder manchmal auch mit Zuhaltungsschloss gesichert. Aufgrund seiner Stabilität besitzt es keine Schwachpunkte und dank seiner Form kann es nicht verdreht oder durchtrennt werden, nachdem du es am Rad angebracht und abgesperrt hast.

Einige Urban-Bikes sind mit einem integrierten Radschloss versehen, das ein Drehen der Räder verhindert, wenn du es absperrst. Dadurch werden diese Räder für den Dieb nutzlos, da er nicht einfach aufsteigen und davonradeln kann. Eine hervorragende Lösung für Räder, die für den Einkauf in der Stadt konzipiert sind, da du dieses Schloss nie zu Hause vergessen kannst!

Wo solltest du dein Rad anschließen?

Unterwegs und vor allem in der Stadt spielt der Ort, an dem du dein Rad abstellst, durchaus eine Rolle für die Sicherheit deines Rads. Such dir etwas Solides, Festes und Unbewegliches, an das du dein Rad anhängen kannst, sonst könnte ein entschlossener Dieb auf die Idee kommen, nicht dein Schloss, sondern das Teil, an dem du es befestigt hast zu durchtrennen.

Halte Ausschau nach einem gut beleuchteten Ort, an dem viele Menschen vorbei kommen. So kann ein Dieb nicht unbemerkt arbeiten und läuft Gefahr, von einer Überwachungskamera erfasst zu werden. Falls möglich solltest du dein Rad dort abstellen, wo du es sehen kannst, wenn du beispielsweise in einem Café sitzt.

Wenn du dein Rad bei der Arbeit abstellen musst, kannst du deinen Arbeitgeber bitten, einen sicheren Abstellplatz für Räder zu schaffen. Wenn Mitarbeiter mit dem Rad zur Arbeit kommen, hat das Vorteile – weniger Krankheitstage und produktivere Mitarbeiter – also hätte er viele gute Gründe, deiner Bitte nachzukommen!

Falls jemand in der Nähe des Orts arbeitet, an dem du dein Rad abstellst, oder falls es auf dem Parkplatz einen Wachmann gibt, kann es sich lohnen, kurz „Hallo“ zu sagen – unter Umständen fällt es diesen Personen auf, sollte jemand anderes sich an deinem Rad zu schaffen machen oder damit wegfahren.

Platzierung von Schlössern

Dein Rad korrekt abzusperren, ist genauso wichtig, wie der von dir gewählte Schlosstyp. Dein Ziel muss sein, es einem Dieb möglichst schwer zu machen, mit deinem Rad davonzufahren oder Teile deines Rads zu entwenden.

Führe das Schloss durch den Fahrradrahmen und durch die Räder. Platziere es so, dass nicht viel Platz bleibt, um ein Werkzeug einzuführen oder das Schloss zu verdrehen. Falls dein Rad über Schnellspanner an den Laufrädern verfügt, musst du sicherstellen, dass beide Räder fest im Rahmen sitzen.

Falls du dein Rad öfter abgesperrt und unbeaufsichtigt abstellen musst, solltest du darüber nachdenken, die Schnellspanner an den Laufrädern und der Sattelstütze durch Inbusschrauben auszutauschen, deren Entfernung wesentlich mehr Zeit kostet.

Lass nichts am Rad und nimm Kleinigkeiten wie Lichter, Fahrradcomputer oder Taschen immer mit.

Diebe suchen immer nach einer einfachen und schnellen Gelegenheit, aber wenn du dir ein paar Gedanken machst und ein vernünftiges Schloss verwendest, lohnt sich für einen möglichen Dieb der Aufwand nicht mehr! Du kannst zusätzlich eine eigene Fahrradversicherung abschließen, um dir weniger Sorgen machen zu müssen.

Bitte deinen SHIMANO Händler vor Ort, dir ein vernünftiges Fahrradschloss zu empfehlen.

Fahrrad gestohlen ohne Registrierung?

Hallo, meine Frage ist, was ist wenn ich ein Fahrrad kaufe, und ich es nicht registrieren lasse weil ich zb kein Kaufvertrag gemacht habe und es mir geklaut wird dann könnte es der Dieb ja verkaufen und sagen Rahmennummer ist nicht gestohlen gemeldet von daher würde er in dem moment ja nicht als verdächtig gelten.. Muss ich beweisen können, das ich das Fahrrad wirklich gekauft habe um es registrieren zu lassen?

1 Antwort

Woher soll der Dieb wissen ob du dein Rad nicht doch registriert hast?

Ein Rad zu kaufen ohne Kaufvertrag ist nie gut. Im Falle einer Kontrolle, ( habe gehört, kommen ja jetzt öfter vor), wobei sich rausgestellt, dass dein Rad geklaut ist, musst du beweisen das nicht du der Dieb bist. Zudem kannst du an Diebesgut kein Eigentum erlangen. Im schlimmsten Fall bist du nicht nur das Rad sondern auch das Geld los, da du ja nicht beweisen kannst das du es gekauft hast.

Selbst bei eBay Verkäufen kann man bei der Polizei nachfragen ob das Rad als gestohlen gemeldet ist.

Hier ein paar Tipps die dich vor Betrug und Hehlerei schützen sollen.

3. Auf eine Probefahrt bestehen und mit dem Rad bei einer Polizei Wache Vorfahren oder anrufen. Bitte nicht für solche Zwecke die 110 wählen. Die Rufnummer der Örtlichen Behörde findet man im Internet. Und Nummer überprüfen lassen.

Trotz sehr guter Dienste wird die SmartX App in den Ruhestand geschickt. Sie muss Platz machen für eine neue Generation. Wir haben an der Technik gefeilt, die Bedienung benutzerfreundlicher gestaltet und von unseren Kunden gewünschte Features integriert. Die App ist zudem offen für zukünftige Funktionen. Wechsle mit deinen SmartX Schlössern in die ABUS One App und profitiere von den neuesten Entwicklungen.

Auf dieser Seite erfährst du mehr zur neuen App und wie einfach der Umzug von der SmartX App zur ABUS One App für dich funktioniert.

    sicher dank verschlüsselter Bluetooth®-Verbindung: secured by ABUS SmartX technology intuitiv in der Bedienung und mit aufgeräumtem Design offen für weitere Produkte und Entwicklungen
    verwalte mehrere smarte Geräte von ABUS in einer App teile den Zugriff auf deine ABUS Schlösser und behalte den Überblick verbinde die App mit deiner Smartwatch (welche Geräte aktuell unterstützt werden, findest du in den FAQ) öffne und schließe deine ABUS Schlösser mit der Keyless-Funktion ohne Schlüssel oder Smartphone in der Hand genieße das Gefühl bewährter Sicherheit im neuen und modernen Gewand
    secured by ABUS SmartX technology neues Design Smartwatch-Kompatibilität Live-Status von Schlössern mit geteiltem Zugriff ready for the future

Halte deine ABUS Keycard bereit

Diese individuelle Karte weist dich als alleinigen Eigentümer des ABUS Schlosses aus. Der QR-Code auf der Keycard wird für die Registrierung deiner smarten Produkte dringend in der ABUS One App benötigt.

Der Wechsel von der SmartX App zu ABUS One ist vor allem eines: möglichst bequem. Denn die Einstellungen bereits eingerichteter Schlösser kannst du über einen Datentransfer automatisch in die neue App übernehmen.

Sollte dir in der SmartX App kein Hinweis zum automatischen Umzug deiner Daten in die neue ABUS One App angezeigt werden, installiere diese bitte direkt über den App – oder Play Store.

Lade die ABUS One App aus dem App Store für iOS™ oder dem Play Store für Android™ herunter und installiere sie Öffne nun deine SmartX App und klicke auf die Nachricht “SmartX App wird zu ABUS One” – zu finden auf der App-Startseite oder in den Schloss-Einstellungen Mit dem Button “Datentransfer starten” wird der Export der Daten vorbereitet Folge den Anweisungen auf deinem Smartphone

Halte deine Keycard bereit. Mit ihr bestätigst du, Besitzer des Schlosses zu sein. Sie ist notwendig für die Anmeldung deines Schlosses in der ABUS One App.

Auf Android™-Smartphones sollten nach fertigem Datentransfer die Schlösser automatisch in der SmartX App entkoppelt sein. Auf einem iOS™-Smartphone ist hierfür der manuelle Wechsel zurück in die SmartX App notwendig.

Sollte der automatische Datentransfer nicht funktionieren, kannst du das Schloss in der ABUS One App mit dem QR-Code der Keycard hinzufügen. Beachte: Solltest du dein Schloss über diesen Weg hinzufügen, werden deine Konfigurationen aus der SmartX App nicht übernommen.

    Die SmartX App wird technisch nicht weiter gepflegt werden Du kannst alle deine Schlösser und zukünftige ABUS Produkte in eine App holen Verbinde deine App einfach mit einer Vielzahl von smarten Geräten profitiere von der Weiterentwicklung und zukünftig integrierbaren Produkten
    modernes Design technisch auf neuestem Stand Kopplung mit Smartwatches möglich Offen für neue Entwicklungen und Produkte
    Alle Funktionen der bisherigen SmartX App bewährte SmartX-Technologie mit sicherer Bluetooth ® – Verbindung

Davon ist abzuraten, da wir langfristig den Support und die Arbeit an der SmartX App einstellen werden.

Die Sicherheit der ABUS One App beruht einerseits auf der Zwei-Faktor-Authentifizierung bei der Anmeldung in der App und darüber hinaus auf der bewährten SmartX-Technologie der smarten ABUS Schlösser. Alle Daten werden verschlüsselt über eine sichere Bluetooth ® – Verbindung übertragen.

Und folge den Anweisungen auf deinem Smartphone. Tipp: Halte die Keycard bereit. Du brauchst den QR-Code zum Anmelden des Schlosses. Bei Erstnutzung der App musst du dich vorher mit deinen persönlichen Daten registrieren. Auch hier brauchst du initial die Keycard deines ABUS One Produktes.

Bisher funktioniert die App in Kombination mit iOS™-Smartwatches und Geräten des Herstellers Samsung mit aktuellem Betriebssystem.

Neben der Keycard erhöht die Registrierung mit einhergehender Zwei-Faktor-Authentifizierung die Sicherheit der App.

Solltest du deine Keycard nicht mehr finden, wende dich bitte an unseren Kundendienst; per E-Mail an mobile@abus. de oder telefonisch unter +49 23 35 634 1270.

Hast du noch Fragen zur ABUS One App selbst, dann hilft dir unser Kundenservice gerne weiter.

Kostenübernahme:

✓ bei Diebstahl, Beschädigung und Verschleiß – auch für den E-Bike-Akku ✓ bei Vandalismus, Unfall – und Sturzschäden ✓ Gepäck und Zubehör bis 1.000 €

    100% Erstattung bis 6 Monate nach Kauf des Rades Bis zu 75% Erstattung ab 6 Monate nach Kauf des Rades Ohne Selbstbeteiligung Tchibo Vorteil: 100 Tage Geld-zurück-Garantie* Nur für kurze Zeit: 15 € Tchibo Gutschein** Nur 79,20 € Jahresbeitrag
    Beispiel: Kaufpreis 2.500 €, Rad jünger als 6 Monate

Kostenübernahme + Schutzbrief:

✓ bei Diebstahl, Beschädigung und Verschleiß –auch für den E-Bike-Akku ✓ bei Vandalismus, Unfall – und Sturzschäden ✓ Gepäck und Zubehör bis 1.000 €

    100% Erstattung bis 6 Monate nach Kauf des Rades Bis zu 75% Erstattung ab 6 Monate nach Kauf des Rades Ohne Selbstbeteiligung Tchibo Vorteil: 100 Tage Geld-zurück-Garantie* Nur für kurze Zeit: 15 € Tchibo Gutschein** Nur 88,80 € Jahresbeitrag
    Beispiel: Kaufpreis 2.500 €, Rad jünger als 6 Monate
    Weltweiter Versicherungsschutz: Zuhause und auf Reisen zu jeder Uhrzeit Umfassender Diebstahlschutz: inkl. Zubehör – und Gepäckdiebstahl, je nach Tarif Zeit – oder Neuwerterstattung bis zu 10.000 € Reparaturschutz: u. a. bei Vandalismus, Unfall – und Sturzschäden, Material – und Produktionsfehlern, Elektronikschäden Akkuverschleiß: für E-Bikes und Pedelecs Schutzbrief europaweit: inkl. Pannenhilfe, Abschleppdienst, 24/7 Hotline, Bergung bis 2.000 €, Leihfahrrad bis 7 Tage, Weiter – oder Rückfahrt zum Wohnsitz oder Zielort bis 500 €

Sechs gute Gründe

Darum ist es sinnvoll eine Fahrradversicherung abzuschließen, auch wenn Sie schon eine Hausratversicherung haben:

    In der Hausratversicherung ist das Fahrrad in der Regel Nur gegen Einbruchdiebstahl aus einer Wohnung, einem Haus oder einer Garage versichert. Nur gegen einen Mehrbetrag können Sie diesen Schutz dort erweitern. Weltweiter Schutz rund um die Uhr: Mit der Fahrradversicherung ist Ihr Rad optimal gegen Diebstahl und Beschädigung ohne Nachtzeitklausel und örtlicher Begrenzung geschützt. Für hochwertige Fahrräder, Pedelecs und E-Bikes empfiehlt sich eine zusätzliche Versicherung zur Hausratversicherung, denn wenn das Rad weg ist, erstattet die Fahrradversicherung den Neuwert (für Fahrräder bis 6 Monate nach Neukauf) – ohne Abzüge und ohne Selbstbeteiligung. Unterwegs, auf Reisen oder beim Transport: Die Fahrradversicherung schützt Sie und Ihr Rad überall, egal wo Sie sich befinden. Der Fahrradschutzbrief hilft Ihnen, wenn Sie eine Panne mit dem Fahrrad oder E-Bike haben – von der Reparatur bis zu den Unterkunftskosten. Bestimmte Assistance-Leistungen (Weiter – oder Rückfahrt, Leihrad, Übernachtungskosten, Fahrrad-Rücktransport, Fahrrad-Verschrottung und Notfall-Bargeld) gelten auch infolge eines Fahrraddiebstahls. Bei Hausratversicherungen liegt der mögliche Erstattungsbetrag für Diebstähle oft bei 1 % der Gesamtversicherungssumme. D. h., dass der gesamte Wert Ihres Rads höchstwahrscheinlich nicht versichert ist und Sie im Schadenfall Nicht die volle Entschädigung bekommen. Die Hausratversicherung bietet keinen Reparaturschutz und keine Entschädigung bei Verschleißschäden sowie keinen Schutzbrief (oder Assistance) bei Pannen oder Notfällen an – die Fahrradversicherung schützt Sie und Ihr Rad auch in diesen Fällen.

Für wen eignet sich die Fahrrad – oder E-Bike-Versicherung?

Die Fahrrad – oder E-Bike-Versicherung eignet sich für jeden, der mit dem Fahrrad, E-Bike oder Pedelec unterwegs ist. Egal, ob Sie Vielfahrer sind oder Sie sich gerade ein neues Rad gekauft haben, das sie absichern möchten. Gerade für kostenintensive Fahrräder oder E-Bikes empfehlen wir eine umfassende Absicherung gegen Diebstahl, Beschädigung und Verschleiß. Außerdem bieten wir Ihnen europaweit eine 24/7 Notfallhilfe an, z. B. bei einer Panne.

Wie alt darf mein Fahrrad oder E-Bike sein?

Schließen Sie die Versicherung bis 6 Monate nach Kauf des Fahrrads oder E-Bikes ab, erstattet die BD24 Ihnen bei einem Totalschaden oder Diebstahl den Neuwert Ihres Fahrrads oder E-Bikes (maximale Absicherung 10.000€ Versicherungssumme). Schließen Sie die Versicherung später ab, erstattet die BD24 Ihnen abhängig vom Alter Ihres Rades oder E-Bikes (bis max. 42 Monate nach Neukauf) bis zu 75 % der vereinbarten Versicherungssumme.

Welche Fahrräder – oder E-Bikes werden nicht versichert?

    Gebraucht gekaufte Räder Von Privatpersonen erworbene Räder Räder, die Älter sind Als 42 Monate Carbonräder, vollverkleidete Räder, Velomobile und Dirtbikes Eigenbauten und Umbauten (Räder, mit umgebauten Teilen im Gesamtwert von mehr als 20% des Kaufpreises) gewerblich genutzte Räder zahlungspflichtige Räder (Räder von Sharing-Anbietern) Räder, die nicht bei einem offiziellen Fachhändler erworben wurden zulassungs – und versicherungspflichtige Räder

Bitte beachten Sie, dass auch die Teilnahme an Sportveranstaltungen einschließlich der dazugehörigen Trainings – und Übungsfahrten nicht versichert ist.

Welches Fahrradschloss muss verwendet werden, damit die Versicherung greift?

Stellen Sie Ihr Rad unterwegs ab, muss es mit einem Schloss mit einem Mindestpreis von 29 € an einen festen Gegenstand angeschlossen werden. Beträgt der Kaufpreis bzw. Versicherungswert Ihres Fahrrads über 1.000 €, muss der Mindestpreis Ihres Schlosses bei 49 € liegen. Alternativ genügt auch eine Zertifizierung Ihres Schlosses nach ADFC oder Vds.

Ich fahre in den Urlaub und nehme mein Rad mit. Ist es versichert?

Ja, die Fahrradversicherung schützt Ihr Rad oder E-Bike nicht nur Zuhause, sondern auch auf Reisen. Dabei ist es weltweit zu jeder Uhrzeit an jedem Ort versichert. Die Leistungen des Schutzbriefs gelten nur innerhalb Europas.

Wie reagiere ich richtig, wenn mein Rad gestohlen wurde?

Bitte melden Sie Ihr Fahrrad oder E-Bike zuerst bei der Polizei als gestohlen. Weisen Sie hierfür einen Eigentumsnachweis, die Rahmennummer, Größe und Codierung des Fahrrads oder E-Bikes vor. Falls vorhanden, hilft der Polizei auch die Auskunft über besondere Merkmale und ggf. ein Foto des Fahrrads. Nach der Anzeige melden Sie den Schaden bei der BD24 Berlin Direktversicherung. Reichen Sie dafür bitte einen Beleg ein, der bestätigt, dass Sie Eigentümer des Rads oder E-Bikes sind. Außerdem benötigen wir den Händlerkaufbeleg des Fahrrads oder eine Quittung.

Bei einem Diebstahl oder einer Beschädigung melden Sie den Schaden bei der BD24 Berlin Direktversicherung. Diese können Sie schnell und unkompliziert per Online-Schadenformular informieren.

Bei einer Panne unterwegs oder im Notfall können Sie sich an die Hotline mit der Nummer: 0346 465 465 wenden. Die BD24 wird Ihnen mit unseren Assistance-Leistungen zur Seite stehen und z. B. bei der Suche nach einer Fahrradfachwerkstatt vor Ort helfen oder Abschleppdienst, Pannenhilfe oder ein Ersatz-Fahrrad schicken.

Diese Dokumente werden in jedem Fall benötigt: ✓ Kaufbeleg des Fahrrads mit Rahmennummer ✓ Kaufbeleg/e für das Schloss und weiteres Zubehör ✓ Reparaturkostenrechnung/en im Falle einer Beschädigung ✓ Polizeiliche Anzeige bei Diebstahl oder Unfall. ✓ Kaufbeleg des neuerworbenen Rades (bei einer Ersatzbeschaffung, sofern das gestohlene Rad nicht älter als 6 Monate war)

E-Bike-Versicherung – sinnvoll

E-Bikes und Pedelecs liegen voll im Trend. Willst auch du auf den Trend aufsteigen, ist eine E-Bike-Versicherung sinnvoll, die deine Investition absichert.

Du hast bereits ein Fahrrad mit elektrischem Zusatzantrieb oder planst, ein solches anzuschaffen? Dann liegst du voll im Trend, denn E-Bikes und Pedelecs erfreuen sich großer Beliebtheit. An Anschaffungskosten werden je nach Modell schnell mehr als 2.000 Euro fällig. Angesichts dieses Werts stellt sich natürlich auch die Frage nach einer Absicherung des teuren Rads gegen Beschädigung oder Diebstahl – also ganz konkret: ob sich eine spezielle E-Bike-Versicherung lohnt.

E-Bike-Versicherung ja oder nein? Diese Aspekte solltest du beachten Springt die Hausrat­versicherung ein? Wonach richtet sich der Preis einer E-Bike-Versicherung? Achtung: E-Bike ist nicht gleich E-Bike! Ist eine E-Bike-Akku-Versicherung sinnvoll?

E-Bike-Versicherung ja oder nein?

Schon allein aufgrund der hohen Anschaffungskosten ist eine E-Bike-Versicherung ratsam. Darüber hinaus hängt die Entscheidung vom persönlichen Risiko und natürlich vom Geldbeutel ab. Wohnst du in einem Gebiet, in dem Fahrräder, E-Bikes und Co. häufig gestohlen werden? Dann ist deine Investition natürlich in größerer Gefahr als anderswo. Allerdings musst du an Standorten mit erhöhtem Diebstahlrisiko auch mit höheren Versicherungsbeiträgen rechnen. In jedem Fall solltest du die Anbieter und Angebote im Vorfeld sorgfältig vergleichen. Die CLARK-Experten helfen dir gern dabei.

Diese Aspekte solltest du beachten

Wenn du überlegst, ob eine Versicherung für dein E-Bike sinnvoll ist oder nur unnötige Zusatzkosten bedeutet, stehen vor allem folgende Fragen im Mittelpunkt, die du zunächst klären solltest:

    Wie teuer war das E-Bike? Könntest du dir bei Verlust locker ein neues E-Bike leisten? Ist dir ein Diebstahlschutz sowie ein Schutz bei Beschädigung und vor den dadurch entstehenden, potenziell hohen Reparaturkosten wichtig? Würden eine Reparatur oder der Neukauf eines E-Bikes deine Finanzen (zu) stark belasten? Bist du auf dein E-Bike angewiesen? Zum Beispiel für den täglichen Arbeitsweg?

Alles in einer App

Versicherungen abschließen, verwalten, anpassen und kündigen: Alles innerhalb weniger Sekunden per App.

Der beste Tarif

Unser Algorithmus vergleicht tausende Tarife von über 180 Anbietern, um den einen zu finden, der ideal zu dir passt.

Hilfe per App

Du brauchst uns? Wir sind da! Per Chat – und auch persönlich. Unser Team nimmt sich gerne Zeit für deine Anliegen und Fragen.

Springt die Hausrat­versicherung ein?

    Ist dein E-Bike in der Hausrat­versicherung mitversichert? Wenn nicht: Kannst du deine Hausrat­versicherung um einen entsprechenden Schutz erweitern? Reicht der E-Bike-Versicherungsschutz deiner Hausrat­versicherung aus? Bist du bereit, deine Hausrat­versicherung notfalls zu wechseln?

Wenn der Schutz deiner Hausrat­versicherung ausreicht, lohnt sich eine spezielle E-Bike-Versicherung für dich nicht. Allerdings solltest du sicherstellen, dass der Schutz überall dort gilt, wo du ihn brauchst, und nicht nur in der Wohnung oder im Fahrradkeller. Es sei denn, dieses Maß an Schutz genügt dir.

Du setzt auf reine Muskelkraft beim Radfahren? Dann lohnt sich vielleicht eine Fahrrad­versicherung für dich. Die CLARK-Experten beraten dich auch diesbezüglich gern!

Wonach richtet sich der Preis einer E-Bike-Versicherung?

Vor allem folgende Aspekte wirken sich auf die Kosten einer E-Bike-Versicherung aus:

    der Preis des E-Bikes dein Wohnort und damit das Risiko für einen Diebstahl das Alter des E-Bikes

Gut zu wissen

Wenn du einen Schaden bei der Versicherung meldest und den Neuwert deines E-Bikes erstattet haben willst, musst du die Rechnung mit einreichen, um den Wert zu belegen. Bewahre diese also nach dem Kauf gut auf. Am besten heftest du sie zusammen mit der Versicherungspolice ab.

Achtung: E-Bike ist nicht gleich E-Bike!

Die Begriffe Pedelec und E-Bike werden häufig synonym verwendet, denn beides sind Fahrräder mit Elektromotor. Die Unterschiede liegen jedoch in wichtigen Details: Beim Pedelec lässt sich der E-Motor auch per Drehgriff zuschalten. Zudem gilt für normale Pedelecs eine Leistungsbegrenzung des Motors auf 250 Watt sowie eine Höchstgeschwindigkeit von 25 Stundenkilometern (km/h). Rechtlich sind diese Varianten dem Fahrrad gleichgestellt.

Daneben gibt es sogenannte „S-Pedelecs“ (Speed-Pedelecs), die als Kleinkrafträder gelten, weil sie bis zu 45 km/h schnell fahren können und stärkere Motoren haben. Derartige Modelle brauchen ein Versicherungskennzeichen und eine Betriebserlaubnis. Außerdem brauchst du einen Mofa-Führerschein für Pedelecs mit einer Motor – bzw. Akkuleistung zwischen 250 und 500 Watt und musst mindestens 15 Jahre alt sein, wenn du derartige Modelle führen willst. Für die Versicherung gelten ebenfalls andere Bestimmungen. Zusammenfassend lässt sich sagen:

    Wenn du für ein Pedelec eine herkömmliche E-Bike-Versicherung-abschließen willst, darf es nicht schneller als 25 km/h fahren und der Motor darf höchstens 250 Watt leisten. Angesichts der Anschaffungspreise solltest du dies auf jeden Fall in Erwägung ziehen, denn eine E-Bike-Versicherung ist durchaus sinnvoll. Stärker motorisierte Modelle musst du als Mofa anmelden. Dafür gilt ein anderer Versicherungsschutz. Für solche S-Pedelecs brauchst du eine entsprechende Haftpflicht­versicherung, bevor du damit am Straßenverkehr teilnimmst. Eine solche Haftpflicht­versicherung kannst du üblicherweise gleich um einen Diebstahlschutz erweitern.

Ist eine E-Bike-Akku-Versicherung sinnvoll?

Der Akku ist das Herzstück eines E-Bikes und für Diebe ein begehrtes Gut. Die Kosten für einen neuen Akku schlagen schnell mit 500 Euro zu Buche. Zudem besteht die Möglichkeit, dass dieses wichtige und teure Bauteil bei Unfällen, durch Umwelteinflüsse oder durch Vandalismus Schaden nimmt. Deshalb ist eine E-Bike-Versicherung, die den Akku einschließt, überaus sinnvoll. Achte also bei der Wahl deiner Versicherung auf eine entsprechende Leistung.

Damit der Akku länger hält, solltest du stets darauf achten, dass er richtig angebracht ist. Außerdem solltest du ihn weder hohen Temperaturen und direkter Sonneneinstrahlung im Sommer noch Frost im Winter aussetzen.

Achte beim Abschluss deiner E-Bike-Versicherung auch darauf, ob dein Versicherer ein bestimmtes Fahrradschloss vorschreibt. In unserem Ratgeber erfährst du mehr darüber, welche Bedingungen ein Fahrradschloss für eine E-Bike-Versicherung erfüllen muss.

Erhalte jetzt dein Angebot!

Du bist neugierig auf deinen Tarif? Wir beraten dich gerne und vollkommen unverbindlich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert