Roadtrip Anchorage nach New York

Diskutiere im Forum im Bereich Unterwegs; Hallo, beruflich gibt es bei mir eine Veränderung und aller Voraussicht nach wird diese in 12 oder 18 Monaten zu Ende sein. Daher plane ich im.

Hallo, beruflich gibt es bei mir eine Veränderung und aller Voraussicht nach wird diese in 12 oder 18 Monaten zu Ende sein. Daher plane ich im Anschluss eine kleine Auszeit von 2-4 Monaten. Neben einer Traumreise von Deutschland über die Mongolei bis nach Nepal träume ich auch von eine Rundreise in Südamerika (Argentinien, Chile und ggf. Peru). Da ich vermutlich alleine unterwegs sein werde, wollte ich dann doch etwas „kleiner“ anfangen und von der Westküste der Vereinigten Staaten an die Ostküste fahren. Daraus wurde dann irgendwie Alaska – New York, weil ich unbedingt auch Kanada kennenlernen will.

Ich bin noch ganz am Anfang meiner Planungen und bevor ich eine grobe Route ausarbeite, sammle ich noch Sehenswürdigkeiten, Straßen, die ich gefahren sein sollte, Fotomöglichkeiten, Wanderrouten.. POI eben. Daraus ergibt sich dann irgendwann die grobe Route, die ich dann vor Ort von Tag zu Tag anpassen werde.

    Würde den Trip mit eigenem Motorrad (R1200 GSA LC) bevorzugen, da mieten auf den ersten Blick teurer ist. Zur temp. Einfuhr habe ich jetzt von „kein Problem“ bis „unmöglich“ alles gefunden. Kann mir da jemand helfen? Ich schätze etwa 15.000 km, was etwas über meiner normalen Jahresfahrleistung liegt. Ich bin auch schon über 11h gefahren, ich habe also keine Probleme mit > 500km/Tag, wenn es sein muss. Übernachtung preiswert mit Zelt oder Motel oder sowas ohne tageleang im Voraus reserviert zu haben Eine geführte Tour möchte ich eigentlich nicht, da teuer und zu unflexibel.
    Alaska: Moose Pass, Chena Hot Springs Road Alaska: Anchorage nach Homer. Jemand meinte, das solle ich schon machen, wenn ich in der Gegend bin.. Dalton Highway(?) ca. 7 Tage extra, Wetterabhängig, aber ggf. lohnt ein Stück? Denali National Park Banff National Park SD: Black Hills mit Custer State Park/Wind Cave national Park, Badlands, Mount Rushmore, Needles Highway WY: Yellowstone NP, Devils Tower Niagara Falls

Jetzt klaffen darin noch große Lücken und die würde ich gerne schließen. Habt ihr Tipps für mich? Gerne würde ich solange wie möglich in Kanada bleiben, aber letztendlich geben u. A. die POI die Route vor. Endlose Highways möchte ich genauso vermeiden wie harte Enduroaktion. Schotter oder sowas ist aber kein Problem, die schönere Route bekommt den Zuschlag

Mir stellt sich auch die Frage nach einem guten Zeitraum für die Reise. Juli-Oktober scheint mir fast ein wenig zu Eng – im Oktober stelle ich mir Alaska eher ungemütlich vor.. Sollte sich der Job länger hinziehen, müsste ich es auf 2023 verlegen.

Bis dahin kann noch viel passieren und sich viel ändern, aber da sich erst recht kurzfristig entscheidet, wie lange ich den Job tatsächlich machen kann, wollte ich das gröbste bereits geplant und organisiert haben, damit ich mich voll auf den Rest konzentrieren kann.

Auto Transport per Schiff: Von den USA nach Deutschland

Viele Deutsche träumen davon, sich einen echten US Oldtimer oder ein ähnliches Unikat nach Hause zu holen. Doch wie kommt das Sammlerstück schlussendlich nach Deutschland? In der Regel geschieht das auf dem Seeweg. Professionelle Hilfe durch einen spezialisierten US Car Importeur kann dabei äußerst wertvoll sein, schließlich ist das Verschiffen von Autos mit einigen Formalitäten verbunden, die ein Laie nur schwer durchschaut. Hier kommt SCL Rotterdam ins Spie. Sobald Sie den Ankauf Ihres US Fahrzeugs abgewickelt und dieses zum Transport bereit steht, sind wir für Sie da. Wir wickeln auf Wunsch den gesamten Auto Transport per Schiff für Sie ab: vom Verkäufer bis zur Haustür.

Beim Verkäufer abholen lassen?

Innerhalb der Vereinigten Staaten können wir Ihr Fahrzeug in der Regel innerhalb von 2 bis 5 Tagen beim Verkäufer abholen und zum Hafen Ihrer Wahl transportieren lassen.

Tipp: Geben Sie uns rechtzeitig Bescheid, wenn Ihr Fahrzeug nicht fährt oder noch nicht einmal rollt. So vermeiden Sie unerwartete Kosten.

Möchten Sie das Auto lieber selbst am Hafen abliefern? Das ist auch kein Problem. Bei Ankunft in der Lagerhalle wird immer ein vollständiger Bericht angefertigt, in dem eventuelle Bemerkungen enthalten sind. Nach der Inspektion wird Ihr Fahrzeug sorgfältig und sicher untergebracht.

Laden des Fahrzeugs

Sobald wir die Fahrzeugpapiere erhalten haben und die Zolldokumente in Ordnung sind, wird das Fahrzeug so schnell wie möglich für den Auto Transport verladen. Dann kümmern wir uns um den eigentlichen Export. Dazu verladen wir Ihr Auto zum Verschiffen professionell in einen Container und befestigen es ordnungsgemäß und sicher. Abhängig von dem Paket, für das Sie sich entschieden haben, wird Ihr Auto alleine oder zusammen mit anderen Fahrzeugen in einen Container geladen oder auf ein Schiff gefahren, das speziell für den Transport von Autos bestimmt ist; beim sogenannten RoRo-Transport.

Auto Transport per Schiff: Diese Häfen sind möglich

SCL Rotterdam verschifft tausende Auto aus den Vereinigten Staaten / Kanada nach Europa und umgekehrt. Zur Zeit arbeiten wir hauptsächlich in den folgenden Häfen:

    Chicago (USA) Houston(USA) Miami(USA) New York(USA) Los Angeles(USA) Savannah(USA) Oakland(USA) Montreal (Kanada) Toronto (Kanada) Rotterdam (Niederlande) Antwerpen (Belgien) Bremerhaven (Deutschland)

Möchten Sie von einem anderen Hafen aus oder zu einem anderen Hafen verschiffen? Kontaktieren Sie uns, um sich über die verschiedenen Möglichkeiten zu informieren.

SCL Rotterdam bietet unterschiedliche Optionen für den Auto Transport per Schiff. Soll es so preiswert oder so schnell wie möglich gehen oder ist Sicherheit der wichtigste Faktor? Egal was Sie wünschen, wir haben das richtige Paket für Sie:

Economic Class

Mit diesem Paket wird Ihr Fahrzeug auf Basis eines Zusammenschlusses verschifft. Das Auto oder Motorrad wird zusammen mit anderen Fahrzeugen in einem Container verschifft. Die gesamte Ladung wird befestigt und vor den Rädern werden Keile angebracht. Der Verschiffer bestimmt, wie und mit wie vielen Autos der Container verladen wird.

Business Class

Mit diesem Paket erfolgt der Auto Transport per Schiff mit maximal drei Autos pro Containerwird Ihr Fahrzeug mit maximal zwei weiteren Autos im Container verschifft. Ihr Auto steht auf dem Containerboden und es wird kein weiteres Auto über Ihr eigenes Fahrzeug geladen. So können Sie bei der Business Class beeinflussen, wie Ihr Auto geladen. Diese Art der Verschiffung ist sicherer als die Economic Variante.

Royal Class

Dieses Paket entspricht der Business Class, jedoch mit einem Unterschied: Es werden nie mehr als 2 Autos pro Container verschifft. Dies ist vor allem für neue oder sehr teure Autos attraktiv. Die Fahrzeuge werden nämlich immer auf den Containerboden geladen und dort gesichert, ohne dass ein Auto darüber geladen wird. Das macht diese Methode besonders sicher.

Special Class

Liegt Ihnen Ihr exklusiver Ankauf besonders am Herzen? Dann können Sie sich dafür entscheiden, Ihr Auto einzeln in einem Container zu verschiffen. Sobald Ihr Auto im Lagerhaus angekommen ist, wird speziell für Ihre Verschiffung ein kleiner Container (20ft) gebucht. Ihr Fahrzeug wird so schnell wie möglich verladen, um mit dem nächstfolgenden Schiff nach Rotterdam (oder in einen anderen Hafen Ihrer Wahl) verschifft zu werden.

Roll on-Roll off

Bei Ro-Ro (Roll on, roll off) Verschiffungen wird Ihr Auto mit einem Schiff verschifft, das speziell für den Transport von Fahrzeugen bestimmt ist. Ro-Ro Verschiffungen sind nur von und zu bestimmten Häfen möglich. Diese Transportmöglichkeit ist ausgezeichnet für Fahrzeuge geeignet, die zu groß sind, um mit einem Container veschifft zu werden, wie z. B. Camper und Wohnmobile. Kontaktieren Sie uns gerne, um nähere Informationen zu den verschiedenen Möglichkeiten zu erhalten.

Abhängig vom Abfahrtshafen dauert der Auto Transport per Schiff von den USA in die Niederlande (und bei Bedarf weiter bis nach Deutschland)14 bis 34 Tage.

Transportversicherung

Für den Auto Transport per Schiff lohnt es sich, eine Transportversicherung abzuschließen. So sind Sie im Schadensfall garantiert auf der sicheren Seite. Bei SCL Rotterdam haben Sie die Wahl zwischen verschiedenen Versicherungen:

All-Risk Versicherung

Alle Schäden, die während des Transports durch Brand, Diebstahl oder aus welchen Gründen auch immer entstehen, sind versichert. Dazu gehören auch Kratzer, Beulen und andere Schäden.

Total-Loss Versicherung

Nur Total Loss Schäden, die während des Transports entstanden sind, sind versichert. Dies ist z. B. der Fall, wenn der Container, in dem Ihr Fahrzeug sich befindet, von Bord fällt oder anderweitig so stark beschädigt worden ist, dass das Auto von einem Schadensexperten zum Totalschaden erklärt wird. Eventuelle Schäden durch den Transport wie Kratzer und Beulenwerden von dieser Versicherung nicht abgedeckt.

Ein Prinzip, das so alt ist, wie die Schiffahrt selbst. Laut dieser Regel werden Extrakosten, die dadurch entstehen im Notfall das Schiff und die Ladung (teilweise) zu retten, auf Basis der Werts der Ladung verhältnismäßig auf die Verschiffer augeteilt. Dies gilt auch, wenn an Ihrer eigenen Ladung kein Schaden entstanden ist. Sie sind als Kunde stets selbst der Verschiffer daher im Fall einer Havarie-grosse haftbar, es sei denn, Sie haben eine Transportversicherung abgeschlossen.

Löschen des AutosAuto Transport per Schiff: Das passiert nach Ankunft in den Niederlanden

Sobald das Schiff angekommen und der Ladungsumschlag erfolgt ist, sorgt SCL Rotterdam dafür, dass der Container mit einem LKW zu unserem Lagerhaus transportiert wird. Ab hier übernimmt unser professionelles Cargo Team und holt die Autos vorsichtig aus dem Container. Sobald Ihr Fahrzeug sicher entladen wurde, wird wieder ein Inspektionsbericht mit dazugehörigen Fotos angefertigt. Ihr Auto wird danach sicher in einem unserer Lagerhäuser untergebracht.

Auto Transport per Schiff mit SCL Rotterdam: Immer auf der sicheren Seite

SCL Rotterdam ist Ihr zuverlässiger Partner für den Auto Transport per Schiff von Übersee. Wir unterstützen Sie mit unseren Full-Service Paketen beim Import und Export von Fahrzeugen weltweit. Kontaktieren Sie uns gerne, wenn Sie Unterstützung bei der Verschiffung Ihres Autos benötigen. Einer unserer kompetenten und freundlichen Mitarbeiter wird Sie umfassend zu den verschiedenen Möglichkeiten beraten und all Ihre Fragen klären. Wir freuen uns, von Ihnen zu hören!

Wie viel kostet es, ein Motorrad von New York nach Kalifornien zu transportieren

Möchten Sie ein Fahrzeug aus Amerika importieren, zum Beispiel weil Sie dort ein Auto oder Motorrad gekauft haben? Dann kümmern wir uns um alles. Wir importieren jede Woche Autos aus den USA, sowohl klassische als auch moderne Autos. Und genau deshalb können wir Ihnen besonders wettbewerbsfähige Preise anbieten.

Es gibt wöchentliche Abfahrten von verschiedenen Häfen in den USA wie New York, Los Angeles, Houston, Oakland, Savannah und Miami. Die Überfahrt von New York zum Hafen von Rotterdam und Antwerpen dauert ungefähr 12 Tage und von Kalifornien ungefähr 30 Tage. Der Import Ihres Fahrzeugs per Containertransport aus den USA in den Hafen von Rotterdam oder Antwerpen ist eine der günstigsten und sichersten Transportmöglichkeiten nach Europa.

Beim Import eines Fahrzeugs zahlen Sie neben den Transportkosten auch Einfuhrzölle und Mehrwertsteuer. Diese sind je nach Importland und Fahrzeug unterschiedlich. Wir übernehmen diesen Vorgang vollständig für Sie, damit Sie sich nicht um den Transport und die Zollabfertigung des Fahrzeugs kümmern müssen.

Der Import von Oldtimern mit FreightHammer nach Europa ist sehr attraktiv, da wir Lager in den Niederlanden und in Belgien haben. Bei Oldtimern, die älter als 30 Jahre sind, zahlen Sie 9 % Mehrwertsteuer in den Niederlanden und nur 6 % in Belgien ohne zusätzliche Kosten. Möchten Sie die Kosten für den Import Ihres Fahrzeugs erfahren? Fordern Sie dann ein Angebot an, damit wir Ihnen eine Preisangabe zusenden können.

Möchten Sie Ihr Auto schnell erhalten? Dann können wir Ihr Fahrzeug auch per Luftfracht zu sehr günstigen Preisen aus Amerika importieren. Luftfracht ist teuer, aber viel schneller als Containerfracht. Manchmal ist es wünschenswert, sehr wertvolle Autos per Luftfracht zu transportieren. Lesen Sie mehr über Luftfracht und fordern Sie ein Angebot an.

Mit dem Auto unterwegs in USA und Kanada

Gut zu wissen: Die Mitnahme des eigenen Fahrzeugs in die USA und/oder nach Kanada lohnt sich in den meisten Fällen nur dann, wenn man mindestens bleiben will.

Verschiffung

Setzen Sie sich unbedingt rechtzeitig mit einer in Verbindung. Entsprechende Kontakte finden Sie beispielsweise über das Internet. Da die Kosten für die Verschiffung erheblich differieren, empfiehlt es sich, mehrere Angebote einzuholen.

Erkundigen Sie sich immer nach dem Preis inklusive aller Hafen-, Stand – und sonstiger Nebenkosten, da diese einen erheblichen Teil der gesamten Verschiffungskosten ausmachen. Vergessen Sie auch nicht den Abschluss einer, welche in der Regel über den Spediteur erhältlich ist. Außerdem sollten Sie einkalkulieren, dass Ihr Fahrzeug an die Ostküste zehn bis 14 Tage und an die Westküste ca. vier Wochen unterwegs sein wird.

Die Erledigung der überlassen Sie am besten dem Spediteur. Bitte beachten Sie auch, dass die Sicherheitskontrollen in den US-Häfen drastisch verschärft wurden. In den USA ist neben den Zollpapieren (HS-7 Declaration Form) auch eine für die vorübergehende zollfreie Einfuhr des Fahrzeugs durch die United States Environmental Protection Agency (EPA)* notwendig. Deshalb sollten Sie alle Details der Verschiffung und zur temporären Einfuhr des Fahrzeuges unbedingt mit dem Spediteur abklären. Zur Abwicklung der Formalitäten im Hafen müssen in der Regel folgende Dokumente vorgelegt werden: – gültiger deutscher Reisepass – Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein) – evtl. Internationaler Fahrzeugschein – die Frachtpapiere

Zulassung

Die reguläre deutsche Zulassung muss bestehen bleiben. Temporäre Kennzeichen sind in keinem Fall ratsam, weil sie bei der Einreise zu großen Problemen führen können. Zusätzlich zur sollte der Internationale Zulassungsschein mitgeführt werden, der vom Straßenverkehrsamt (Kfz-Zulassungsstelle) in Deutschland ausgestellt werden kann. Generell sind die Grenzformalitäten unkomplizierter, wenn das Fahrzeug auf den Reisenden selbst zugelassen ist. Falls der Fahrzeughalter nicht an der Reise teilnimmt, sollte er dem oder den Reisenden eine sog. Benutzervollmacht aushändigen. Für ADAC Mitglieder wird die Vollmacht in jeder ADAC Geschäftsstelle ausgestellt und bestätigt.

Versicherung

Die Versicherung für Ihr Fahrzeug darf werden, da sonst auch die Zulassung enden würde. Sie kann aber unter Umständen ruhend weitergeführt werden. Fragen Sie bei Ihrem deutschen Kfz-Versicherer nach, ob Ihr Versicherungsvertrag bestehen bleiben kann, ohne dass Sie für die Zeit außerhalb Europas Versicherungsprämie zahlen müssen. Bitte beachten Sie, dass derartige Regelungen meist nur für langjährige Kunden und nur auf Kulanz der Versicherungsgesellschaft gewährt werden. Im Regelfall kann die Prämienerstattung erst nach der Reise gegen Vorlage der entsprechenden Reisebestätigungen erfolgen.

Die! Es muss also in jedem Fall eine Kfz-Haftpflichtversicherung (third party liability) bei einem amerikanischen Versicherungsunternehmen vor Ort abgeschlossen werden. Alle Personen, die das mitgebrachte Fahrzeug voraussichtlich fahren werden, müssen in der Versicherungspolice benannt sein. Für die Höhe der Prämie ist das Alter des jüngsten Fahrers maßgebend. Fahrer unter 25 Jahren bekommen entweder gar keine Versicherung oder nur gegen Zahlung eines hohen Prämienaufschlages. Fahrer über 65 sollten ein Gesundheitsattest vorlegen können.

Die Mindestdeckungssummen sind sehr niedrig, es empfiehlt sich daher zusätzlich eine (additional liability) abzuschließen. Auch Teil – und Vollkaskodeckung (comprehensive insurance) ist möglich, aber sehr teuer.

Aufenthaltsdauer

Reisende ohne dauerhaften Wohnsitz in den USA dürfen ihr Fahrzeug vorübergehend für einführen. Technische Änderungen am Fahrzeug sind für einen befristeten Aufenthalt bis zu einem Jahr im Regelfall nicht erforderlich.

Die US-Zollbehörde stellt für die ein „Temporary Import Permit“ aus, mit dem man sich unwiderruflich zur Wiederausfuhr des Fahrzeuges verpflichtet. Ein vorübergehend zollfrei eingeführtes Fahrzeug darf nicht in den USA verkauft oder anderweitig zurückgelassen werden. Auch bei einem Totalschaden muss das nächste Zollamt informiert werden, damit bei der Ausreise die entsprechenden Papiere über den erledigten Zollvorgang vorgelegt werden können. Bedenken Sie, dass Sie die USA dürfen! Nur in nachweisbaren Notfällen erteilt der US-Zoll eine Ausnahmegenehmigung zur Ausreise ohne Fahrzeug oder zur Verlängerung der maximalen Aufenthaltsdauer.

Kanada

Die für die USA gemachten Angaben können weitgehend auch für Kanada übernommen werden. Touristen dürfen ihr Fahrzeug einführen. Dabei kann die Hinterlegung einer Kaution erforderlich sein.

Wer Kanada zwischenzeitlich ohne Fahrzeug verlassen möchte, muss die kanadische informieren und klären, ob das Fahrzeug in einem Zolllager (customs storage) abgestellt werden darf.

Personen, die befristet in Kanada arbeiten oder studieren, dürfen ihr Fahrzeug bzw. bis zum Abschluss des Studiums zollfrei und ohne technische Änderungen dorthin mitnehmen. Vom kanadischen Zoll wird in diesem Fall das Permit „E29B“ ausgestellt. Das Fahrzeug muss beim Motor Vehicle Licensing Bureau am kanadischen Wohn-/Studienort zugelassen und die Straßensteuer (road tax) entrichtet werden.

Bezüglich der sollten Sie sich möglichst schon im Voraus kundig machen, denn die deutsche Kfz-Versicherung ist in Kanada nicht gültig. Weitere Informationen zur Einreise in Kanada erhalten Sie auf der Internetseite der kanadischen Zollbehörde*.

Persönliche Reisedokumente & weitere Informationen

Informationen zu den persönlichen Reisedokumenten, zum Führerschein, zu den Verkehrsbestimmungen oder Tempolimits erhalten Sie hier.

* Durch Anklicken der Links werden Sie auf externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalte der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

„Deutscher Forrest Gump“: Dieser Mann fährt 3,5 Wochen mit dem Rad von New York nach Los Angeles und rennt die Strecke in 100 Tagen zurück

(Archivbild) Der Extremsportler Jonas Deichmann aus Deutschland rennt mit einer kleineren Gruppe in Mexiko. picture alliance/dpa | Isaac Guzman

Jonas Deichmann lebt ab heute seinen ganz persönlichen amerikanischen Traum: Er fährt mit dem Rad von der Ost – an die Westküste und rennt die gesamte Strecke in 100 Tagen zurück.

Deichmann ist von Haus aus Radfahrer und hat mehrere Rekorde für die Durchquerung von Kontinenten aufgestellt.

Seine Erfolge könnt ihr unter anderem in der Dokumentation „Das Limit bin nur ich“ oder in seinem gleichnamigen Buch verfolgen.

Wenn Jonas Deichmann am Mittwoch, dem 28. Juni von der Brooklyn Bridge in New York losrollt, führt sein Weg nicht nur nach Manhattan. Durch die Häuserschluchten hindurch geht es mit dem Fahrrad, raus aus der Metropole, rüber nach New Jersey, Pennsylvania, den mittleren Westen, später kommen die Rocky Mountains und hinter der Wüste schließlich Los Angeles und der Pazifik. Wenn er dort nach 3,5 Wochen angekommen ist, stellt der „Deutsche Forrest Gump“ sein Fahrrad ab – und läuft den ganzen Weg wieder zurück.

„Ich werde in den nächsten vier Monaten mehr erleben als die meisten Leute in zehn Jahren“

Einmal durch die Vereinigten Staaten – das ist Deichmanns amerikanischer Traum. Aber nicht auf der Route 66 und nicht mit Auto oder Motorrad, sondern mit reiner Muskel– und Willenskraft. „Ich fahre, bis es dunkel wird, und dann lege ich mich irgendwo in mein Zelt an den Straßenrand, mache dann vielleicht ein Lagerfeuer“, erzählt der 36 Jahre alte Extremsportler, der schon mehrere Kontinente mit dem Rad durchquert hat. Die Vorfreude sei riesig: „Ich werde in den nächsten vier Monaten mehr erleben als die meisten Leute in zehn Jahren“, schwärmt er.

Deichmann ist von Haus aus Radfahrer und stellte mehrere Rekorde für die Durchquerung von Kontinenten auf: im Guinnessbuch der Rekorde steht er für die schnellste Fahrt von Portugal bis nach Wladiwostok in Russland. 64 Tage brauchte er für die eigenen Angaben zufolge 16 000 Kilometer lange Strecke. Danach folgten Touren von Alaska bis nach Patagonien und vom Nordkap in Norwegen bis zum Kap der Guten Hoffnung in Südafrika. Die Doku über Deichmann mit dem Titel „Das Limit bin nur ich“ läuft in Deutschland bei Netflix.

Der deutsche Extremsportler Jonas Deichmann präsentiert am Odeonsplatz, im Ziel seines Triathlon um die Welt, sein Buch. Die letzte Etappe von Portugal nach München fuhr er mit dem Fahrrad. Er startete am 26. September 2020 in München, wo er seine Reise nun auch beendet hat. picture alliance/dpa | Felix Hörhager

Eine logistische Herausforderung

Größere Aufmerksamkeit bekam Deichmann schließlich mit seinem „Triathlon um die Welt“, bei dem er radelnd, laufend und schwimmend die 120-fache Distanz des Ironmans in einer Tour um die Erde zurücklegte. Deichmanns Abenteuer durch die USA wird dabei wesentlich kürzer – die Logistik wird für den alleine Reisenden dabei aber trotzdem eine Herausforderung. Jedes Gramm weniger zählt. Deswegen sägte er in der Vergangenheit schon den Stiel seiner Zahnbürste ab. Deichmanns Zelt wiegt weniger als ein Kilo.

„Das amerikanische Breakfast mit Pancakes und Würstchen und Spiegeleiern – perfekt“

Auf dem Fahrrad transportiert der Sportler und Buchautor sein Gepäck noch in mehreren angebrachten Taschen. Auf der etwa hunderttägigen Laufstrecke wird er dann einen Anhänger hinter sich herziehen. Ausgewogene Athletennahrung wirds aber nicht immer geben, dafür hat Deichmann zu viel Lust auf das Essen in US-Diners: „Das amerikanische Breakfast mit Pancakes und Würstchen und Spiegeleiern – perfekt. Dann noch ein paar Snickers hinterher und ich bin happy.“

Dass er kein Team dabei hat, nennt Deichmann einen „gewaltigen Unterschied“. Doch das sei Teil des Abenteuers bei der doppelten US-Durchquerung, bei der er Anfang November wieder in New York ankommen will: „Besonders spannend wird’s, wenn etwas schiefgeht.“

Auf diese Weise komme er auch viel eher in Kontakt mit Menschen – und Gemeinschaft ist Deichmann besonders wichtig: Als er 2021 durch Mexiko lief, schlossen sich ihm immer mehr Hobbysportlerinnen und Hobbysportler sowie Medien an. Bald wurde der Mann mit dem langen Bart und der roten „Bubba Gump“-Cap nur der „Deutsche Forrest Gump“ genannt – in Anlehnung an die Episode des gleichnamigen Films mit Tom Hanks, in dem Gump mit einem ziellosen Lauf durch die USA eine nationale Jogging-Bewegung auslöste.

„Das ist einfach geil“

Auch bei seiner jetzigen Tour würde Deichmann sich über Begleitung freuen, ob im Monument Valley in Arizona, dem Death Valley in Kalifornien, den Rocky Mountains oder im Indian Summer Pennsylvanias. „Ich nehme extrem viel Energie aus den besonderen Momenten. Wenn ich durchs Monument Valley beim Sonnenuntergang laufe, dann ist es scheißegal, ob ich gerade 50 Kilometer gelaufen bin. Das ist einfach geil.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert