Kann man auf der Promenade von Atlantic City mit einem Elektrofahrrad fahren

Städtereise New York City

Wo gibt’s den besten Blick auf die Skyline? Welches Theaterstück, welche Bars sind gerade angesagt? Wo geht es an den Strand? Wir haben die besten Tipps und Angebote für Ihre Städtereise nach New York.

    Hotels Pauschal & Last Minute Flug Wohnmobile Mietwagen

Unsere Empfehlungen in New York

Direkt am Empire State Building

New York ist eine Stadt der Superlative, die ihre Besucher mit riesigen Wolkenkratzern, renommierten Museen und authentischen Vierteln begeistert. Im Folgenden finden Sie jede Menge Geheimtipps für Ihren Urlaub in New York City.

Egal, wie oft man New York besucht, in der Stadt gibt es immer Neues zu entdecken: ein spannender Flohmarkt für Vintage-Fans und Foodies in Brooklyn, eine Geheim-Bar im Prohibitionsstil oder schräge Theaterstücke rund um den Broadway. Und traditionsreiche Big Apple-Ikonen wie die Eisbahn am Rockefeller Center, der Times Square und Miss Liberty sind ohnehin immer ein Erlebnis. Ein Urlaub in New York lädt dazu ein, sich durch die Straßenschluchten treiben zu lassen, leckeren Cheesecake im Central Park zu probieren und den Blick über die atemberaubende und weltberühmte Skyline schweifen zu lassen.

New York City ist mit über 8,5 Millionen Einwohnern die größte Stadt der USA. Im Zentrum liegt Manhattan, einer der fünf Bezirke von New York, östlich davon Brooklyn | Nolita @GettyImages | Brooklyn Bridge @GettyImages

Entdecken Sie New York

New York ist zu jeder Jahreszeit eine Reise wert. Als beste Reisezeit gelten jedoch die Frühjahrs – und Herbstmonate. So sind die Temperaturen von April bis Juni sowie im September und Oktober meist sehr angenehm, um die Millionenmetropole zu erkunden. In den Hochsommermonaten kann es hingegen sehr heiß werden. Einen besonderen Reiz hat die Stadt, die niemals schläft auch in der Weihnachtszeit, wenn die Straßen festlich geschmückt werden. Vor dem Rockefeller Center können Sie dann den höchsten Weihnachtsbaum des Landes bestaunen und an Silvester verwandelt sich der Times Square in eine legendäre Partymeile, wenn Hunderttausende zusammen ins neue Jahr feiern.

Empire State Building, Times Square & Co. gehören zum New-York-Programm. Diese Höhepunkte sollten Sie auf Reisen jedoch ebenso auf der Agenda haben:

    1. Der High Line Park auf einer alten Hochbahntrasse ist die neue Naturoase von New York City. Am Ende wartet das großartige Whitney MuseuM mit amerikanischer Kunst. 2. Machen Sie auf Ihrer New-York-Städtereise einen Abstecher nach Brooklyn und entdecken Sie an den Ständen des Fort Greene Flea die Angebote an Kunsthandwerk und coolen Designerstücken. 3. Entdecken Sie die kulinarische Vielfalt von New York und buchen Sie eine Food-Tour durch die alten Einwandererviertel wie Nolita (North of Little Italy). 4. Besuchen Sie im trendigen Stadtteil Williamsburg den McCarren Park mit seiner Eislaufbahn im Winter und den vielen Wasserspielen und Bademöglichkeiten im Sommer-Urlaub. 5. Steuern Sie um den Times Square auf New-York-Städtereisen eine der Rooftop-Bars an für einen traumhaften Blick über Manhattan.

Restaurant in Chinatown, Manhattan | Buchen Sie eine Food-Tour durch die Chinatown von New York | Moderne Kunst im Solomon R. Guggenheim Museum

Nolita & Chinatown Food Tour

Die geführten „Foods of New York“-Walking-Touren zählen zu den angesagtesten in Manhattan. Tauchen Sie ein in die vielfältige Kultur der Stadt und streifen Sie in Ihrem Urlaub in New York durch die Straßen von Manhattans alten Einwanderervierteln Greenwich Village oder Nolita (North of Little Italy). Kosten Sie authentische Pizza, besuchen Sie zwielichtige Kneipen, in denen die Cosa Nostra einst Geschäfte machte. Oder entdecken Sie auf der Tour „Gourmet-Chinatown“ die besten Restaurants für chinesische und malaysische Küche.

New-York-Städtereise: Auf nach Liberty Island

Man kann zwar auch mit der Fähre nach Staten Island fahren und dabei die berühmteste Sehenswürdigkeit der Stadt bestaunen, die Freiheitsstatue. Die aufregendere Alternative: Segeln Sie zu Miss Liberty. Der feine Segelboot-Oldtimer Tara sticht ab Pier 25 im Stadtteil Tribeca in See. Auf den Sunset-Touren gleiten Sie auf Ihrer New-York-Städtereise an der Skyline entlang, die abends in goldenem Licht glitzert. Und während von den Ausflugsschiffen Frank Sinatras „New York, New York“ herüberweht, lauschen Sie an Bord dem Rauschen der Wellen. Romantik pur in Ihrem Urlaub in New York.

Große und kleine Museen

New York ist bekannt für seine grandiosen Museen: Das Guggenheim oder das MoMa (Museum of Modern Art) ziehen jährlich Millionen Besucher an. Wer auf seiner Reise in die größte Stadt der USA das kleinste Museum vom Big Apple erkunden will, steuert das Mmuseumm an. Die Ausstellung versteckt sich in Cortlandt Alley in Lower Manhattan in einem alten Lastenfahrstuhl und widmet sich mittels „Objektjournalismus“ der Gegenwartskultur. Zu den Exponaten zählen kurioses Donald-Trump-Merchandise oder fiktive Münzen des Islamischen Staates – Erklärungen gibt’s per Handy über die Museums-Hotline.

ADAC Mitgliedervorteil: Sie können sich über das Angebot TourMail vor Ihrem Kurzurlaub über Wetter, aktuelle Nachrichten etc. kostenlos per E-Mail informieren. Mehr Informationen erhalten Sie in Ihrem ADAC Reisebüro vor Ort.

Genießen Sie auf Reisen nach New York City den Panoramablick über den Central Park | Freiheitsstatue New York City ©GettyImages | Top of the Rocks ©GettyImages

Hippe Flohmärkte auf New-York-Städtereisen

Coole Vintage-Mode, Kunsthandwerk, Designerstücke – wer auf Städtetrips gern auf Flohmärkten stöbert, findet auf den beliebten Brooklyn Fleas ausgefallene Angebote – die perfekte Alternative zu Sohos Einkaufswahn. An den Ständen am Fort Greene Flea (176 Lafayette Ave.) und dem DUMBO Flea (Manhattan Bridge Archway Plaza) geht auch die urbane Subkultur von New York auf Schnäppchenjagd. Im Winter gibt’s zudem eine überdachte Variante samt Food-Ständen im One Hanson Place. Nach der Shoppingtour lassen Sie sich ein frisch Gezapftes in der hippen Bierhalle Berg’n (1000 Dean Street) schmecken.

Filmreife Ausblicke auf Manhattan

Eine New-York-Städtereise, ohne das leuchtende Lichtermeer der Stadt von oben zu bestaunen? Undenkbar. Die perfekten Adressen hierfür sind die unzähligen Rooftop-Bars auf den Dächern der Wolkenkratzer, in denen man am Abend bei einem gepflegten Cocktail die Blicke über die Skyline schweifen lässt. Unsere Hotspots für Ihren Kurzurlaub: 1. Das 230 Fifth mit Aussicht auf das Empire State Building (230 Fifth Ave.). 2. The Press Lounge nahe dem Times Square in Hell’s Kitchen mit tollem Blick über Manhattan und den Hudson River (653 11th Ave., West 48th Street).

Einer der beliebtesten Aussichtspunkte vieler New-York-Reisender ist zudem das Top of The Rock auf dem Rockefeller Center. Die Plattform ist nicht so überlaufen wie das Empire State Building und bietet einen spektakulären Blick auf die Wolkenkratzer der Metropole. Fantastische Skyline-Fotos können Sie ebenso von der Brooklyn Bridge machen, die die Stadtteile Manhattan und Brooklyn verbindet. Nicht nur am Tage, auch bei Nacht ist ein Spaziergang über die fast 2km lange Hängebrücke ein absolutes Highlight in einem Urlaub in New York. Es sind dann deutlich weniger Besucher unterwegs und Sie können den Ausblick auf die glitzernde Skyline in vollen Zügen genießen.

Https://www. adacreisen. de/ratgeber/usa/staedtereise-new-york

6 Lieblingsorte an der Lübecker Bucht

Knarrende Seebrücken ragen weit in die Ostsee hinein, am weißen Beach stehen gemütliche Strandkörbe zum Chillen bereit. Später dann ein Drink im Reetdachcafé, während draußen die Sonne über dem Meer untergeht – all das ist die Lübecker Bucht und noch viel mehr. Ihr Herzstück reicht vom Hafenort Travemünde über das mondäne Seebad Timmendorfer Strand bis hin zum bunten Urlauberort Grömitz, und auch die ein Stück landeinwärts gelegene, namengebende Hansestadt Lübeck verdient unbedingt einen Besuch. Hier sechs Highlights dieser Region.

Lübeck

Die „Königin der Hanse“ ist mit knapp 220.000 Einwohnern neben Kiel eine der schönsten Städte Schleswig-Holsteins. Die mittelalterliche Altstadt mit zahlreichen Kulturdenkmälern ist seit 1987 Teil des UNESCO-Welterbes.

Travemünde

Dieser knapp 14.000 Einwohner große Stadtteil der Hansestadt Lübeck liegt direkt an der Mündung der Trave in die Lübecker Bucht. Zu den schönsten Sehenswürdigkeiten gehören der Leuchtturm und die lange Strandpromenade.

Timmendorfer Strand/Niendorf

Das 9000-Einwohner-Städtchen Timmendorfer Strand samt seinem Vorort Niendorf liegt 15 Kilometer nördlich von Lübeck direkt an der Ostseeküste. Es gilt mit etwa 1.500.000 Übernachtungen pro Jahr als eines der mondänsten Ostseebäder mit großem touristischen Angebot.

Scharbeutz

Scharbeutz (rund 11.000 Einwohner) ist ein beliebtes Strandbad und staatlich anerkanntes Heilbad. Die lange Seebrücke, die neue Scharbeutzer „Dünenmeile“ (Shopping – und Gastro-Areal) und die große Ostseetherme zählen zu den Highlights für Urlauber.

Neustadt in Holstein

Die 1244 gegründete Hafenstadt mit ihren 15.000 Einwohnern ist ein beliebtes Ziel für Erholungs – und Kultururlauber. Die ruhigen Vororte Pelzerhaken und Rettin ziehen vor allem Wassersportler an.

Grömitz

Dieser rund 7000 Einwohner große Ort ist eines der ältesten Seebäder an der Ostsee. Ein feiner Sandstrand, die maritime Erlebnispromenade und der Yachthafen sorgen für ordentliches Ostseeflair.

Kann man auf der Promenade von Atlantic City mit einem Elektrofahrrad fahren

Für Details auf
Pins klicken

Lübeck: Stadt voller Geschichte

Das Holstentor bewacht die Einfahrt zur Altstadt von Lübeck, rechts daneben stehen alte Speicherhäuser © Joachim Negwer

Die Hansestadt Lübeck, die den Namen unserer wohl schönsten Ostseebucht prägt, liegt mit ihren knapp 220.000 Einwohnern rund 20 Kilometer von der Küste entfernt – per Linienboot (und natürlich Auto, Bus oder Zug) könnt ihr direkt aus der City den Fluss Trave hinunter bis zum Hafenort Travemünde mit seinen Sandstränden fahren. Vor dem Badevergnügen solltet ihr aber unbedingt einen Bummel durch Lübeck machen, es gibt so viel zu sehen.

Das Wahrzeichen der Hansestadt etwa: Einst zierte das mächtige Holstentor den 50-Mark-Schein, heute ist es „nur“ noch ein schönes Museum am Eingang zur Altstadt. In den historischen Gassen könnt ihr wunderbar flanieren. Dicht beieinander liegen historische Bauten wie das alte Rathaus mit opulenter Fassade oder St. Marien, drittgrößte Kirche der Republik. Ein paar Ecken weiter zischen Kaffeemaschinen, duftet es süß aus Niedereggers Café: Lübeck ist weltberühmt für sein Marzipan, und Niederegger ist der wichtigste Hersteller mit großem Laden und kleinem Marzipanmuseum direkt am Rathaus.

Der besondere Tipp für Lübeck:

Gut und in maritimer Atmosphäre essen könnt ihr zum Beispiel in der historischen Gaststätte Schiffergesellschaft, einem der schönsten Giebelhäuser aus alter Hansezeit mit riesigen Kronleuchtern unter der hohen Balkendecke – heute wie einst sitzt der Gast dort in langen hölzernen Bankreihen, die auch „Gelage“ genannt werden. Mehr dazu findet ihr hier.

Hotelempfehlungen für Lübeck

Travemünde: Die Schöne am Wasser

Travemünde hat einen besonders breiten Beach mit vielen Strandkörben © pure-life-pictures – stock. adobe. com

Ein riesiges Schiff schiebt sich langsam die Trave hinunter in Richtung offene See, die Aufbauten überragen die Häuserfront von Travemünde um Längen. Der am Kai vertäute Viermaster „Passat“ wiegt sanft in der Dünung, die Autofähre zur vorgelagerten Priwall-Halbinsel bringt sich schleunigst in Sicherheit. Auf der Promenade des kleinen Hafenorts herrscht zu jeder Jahreszeit buntes Treiben, von Bänken und Cafés schauen Urlauber entspannt dem Auslaufen des Skandinaviendampfers zu. Fahnen knattern im Wind, Sprachen aus aller Welt mischen sich mit Möwengeschrei, von irgendwo her ertönt Akkordeonmusik. Zur offenen Seeseite hin erstreckt sich ein langer, breiter Sandstrand: Ostsee-Feeling vom Feinsten.

Travemünde wirkt urban und ist doch zugleich ein behagliches Seebad, der zu Lübeck gehörende Hafenort gilt daher vielen als reizvollster Fleck an der Lübecker Bucht. Sein 1539 erbauter, gut 30 Meter hoher Ziegelsteinleuchtturm tat hier an der Travemündung bis 1972 brav seinen Dienst; dann wurde er vom neu errichteten Maritim Hotel direkt nebenan förmlich in den Schatten gestellt, von dessen Dach in rund 115 Meter Höhe nun Deutschlands höchstgelegenes Leuchtfeuer blitzt – dort kann man im Café „Über den Wolken“ bei toller Aussicht auch Kaffee trinken.

Der besondere Tipp für Travemünde:

Travemündes alter Leuchtturm bietet immer noch einen schönen Blick über die Promenade und über den Fluss hinüber zur Priwall-Seite, wo gerade ein neuer Wohn – und Freizeitkomplex entsteht. Außerdem beherbergt er ein kleines maritimes Museum. Mehr Infos gibt’s hier.

Https://www. holidaycheck. de/away/ostsee-6-highlights-der-lubecker-bucht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert