Welches Motorrad hat die höchste Kilometerleistung

Habe es hier mal in englischer Übersetzung..

Ich schau mal ob ich den Artikel wo finde.

ich brauche neue Pellen bzw. habe diese schon beim Händler bestellt. Er hat mir nur gesagt, dass er Bridgestone bestellt und die beiden Schluppen mitsamt Montage ca. 330€ kosten. Ich finde das schon recht viel. Ist das eine normale Preiskategorie? Ich denke grundsätzlich bei Reifen und vor allem einer ordentlichen Montage sollte nicht gespart werden, weiß aber nicht in welcher Kategorie sonst das Pricing liegt. Ach ja, ich fahre eine Suzuki FX650 Freewind http://www. xf650.com/forum3/index. php? sid=e4a83376639acc9e6065f9b64adeedfe

Hallo zusammen, ich brauche bisschen Hilfe. Ich möchte gerne eine Suzuki Intruder kaufen. Wäre 800 genug oder besser 1400?

Ich bin 160.000 km mit einem BMW K1200 LT gefahren.

Ihr seid sooooooo Fiiiiiiiiies:lol:

Okay, der schwarze Kunststoff ist hier und da etwas verblichen, aber die Distanz einer dreifachen Weltumrundung hat die Diva di Bologna erstaunlich gut weggesteckt. „War ja auch nix Dramatisches“, erinnert sich Wolfgang. Nur ie Tankuhr wollte anfangs nicht – die ging genau verkehrt rum. Je weiter Wolfgang fuhr, desto mehr Sprit befand sich laut Anzeige plötzlich im Tank. Das Instrument wurde auf Garantie getauscht, fertig. Ab dann folgten die üblichen Wartungsarbeiten. Wolfgang ist bekennender Späteinsteiger („Mit 48 hat mich meine Motorrad fahrende Tochter zum Führerschein gebracht“), fährt seitdem aber wie besessen. Vor allem der Alpenraum hat es dem pensionierten Unternehmensberater angetan: „Aber nicht alleine – meine Frau, die dem Motorradbazillus anfangs skeptisch gegenüberstand, hat sich auf der Ducati ST2 pudelwohl gefühlt.“ Weshalb stets zu zweit aufgesattelt und Gas gegeben wurde. Und was jetzt mit der R 1200 R weitergeht – so wie Wolfgang motiviert ist, wird’s wieder sechsstellig.

Welches Motorrad hat die höchste Kilometerleistung

Ich fahre meine F800 GS nun 100.000 km. Ich finde im Forum wenig über ausgetauschte Kupplungen. Halten die ewig oder welche Erfahrungen habt ihr?

Dauerposter.

Sollte grundsätzliches Interesse am Bezug von MOTOR-TALK Daten bestehen, wende Dich bitte an:
If you are primarily interested in purchasing data from MOTOR-TALK, please contact:

Auto ganz einfach zum Bestpreis online verkaufen

Welches Motorrad hat die höchste Kilometerleistung

Das Eintauschojekt war die aktuelle schwarze 2. K16, die ich mit knapp 8’000 km erhielt, und die jetzt 2 Jahre später auf 44’000 km steht – das wären sogar 18’000 km/Jahr!

https://www. gs-forum. eu/threads/hoechste-laufleistung.56960/page-2

Die Suzuki GSX-R Reihe ist nun schon seit Jahren eine Bank in der Supersportriege, auch wenn mittlerweile andere die Führung übernommen haben. Jedenfalls interessiere ich mich für eine GSX-R 750 für die Landstraße und gelegentlich Rennstrecke bis 3500€, allerdings gibt es hier einige Baujahre am Markt. Kann mir jemand sagen, welches das Beste ist? Immer das Neueste oder gibt es auch andere Tipps?

Zu 2) Schon 100’000 km

Aus einem anderen Thema heraus mal so in die Runde

Ich finde deine Frage auch toll im Zusammenhang mit einer V4. Ich kann da auch ein Motorradwechsel in Betracht ziehen, Sorry. Das ist wie 911 Turbo fahren und den Tempomat auf 80 einstellen.

Obwohl der Hannes mittlerweile über einen zertifizierten „Iron-Butt“, also einen Eisenarsch verfügt, hat er seine Honda im Laufe der Jahre für die Langstreckentauglichkit optimiert und unter anderem eine Komfortsitzbank von Sattelfest und ein kreatives Doppel-Topcase-Gepäcksystem im Eigenbau montiert.

Dabei seit 18.04.2008 Beiträge 20.779 Ort Freie Hansestadt Bremen Modell Gisèle Red R 1200 GS TBRed 09/2011

Habe bei meiner V-max schon sämtliche Reifenhersteller ausprobiert. Kann mit ruhigem Gewissen sagen, daß der Michelin Power 2CT sehr gut ist – aber mit dem Michelin ROAD2 am meisten km gemacht habe. Und im Fahrverhalten dem Power 2CT in nicht´s nachsteht – ausser daß man den Road2 bei Kurvenhatz mehr anwärmen muß. Den Road2 würde ich für Dein Bike empfehlen. Gruß hj-austria

Ich fahre die Karre solange sie ohne ganz grosse Baustellen läuft. Fährt jeden Tag billiger.

Welches Motorrad hat die höchste Kilometerleistung

Das Eintauschojekt war die aktuelle schwarze 2. K16, die ich mit knapp 8’000 km erhielt, und die jetzt 2 Jahre später auf 44’000 km steht – das wären sogar 18’000 km/Jahr!

Sollte grundsätzliches Interesse am Bezug von MOTOR-TALK Daten bestehen, wende Dich bitte an:
If you are primarily interested in purchasing data from MOTOR-TALK, please contact:

Welches Motorrad hat die höchste Kilometerleistung

von Bonehunter99 » 10.11.2018, 19:23

Ich Danke euch für eure Zeit

Ich weiß jetzt zwar nicht warum du irgend etwas gewinnen willst, aber egal. Nochmal, ich finde es komisch, so ein Motorrad zu fahren mit dem Fahrstil und lang haltbare Reifen zu suchen.

Hornissenrider

das war so eine geile pelle. schade, das ich den nicht auf meine fac fahren darf – huch-

Ja ich glaub der ist es. Ich habe ihn in der BMW-Mitarbeiterzeitschrift gelesen.. Mittlerweile hat er 600TKm drauf. Nein sogar 750TKm Der Wahnsinn. Schade das ich „No palar Espaniol“ Weiß jemand ob er noch den 1 Motor hat?

Phone: 030 81097-601
Mail: service@team. mobile. de

Stell dir mal vor du würdest unter Beihaltung deines Fahrstiles einen Reifen finden der genauso gute Eigenschaften hat wer der den du immer fährst aber der warum auch immer 1000 km länger hält.
Dich würde das dann nicht interessieren, weil man fährt ja eine „Tuono mit zig PS“.

War früher alles besser? Die Dauerhaltbarkeit von Motorrädern jedenfalls nicht unbedingt. Noch Anfang der 80er-Jahre des letzten Jahrhunderts galt als Faustregel, dass ein Einzylindermotor nach rund 30.000 Kilometern das erste Kolbenübermaß spendiert bekommen sollte, und ein Reihenvierzylinder mit über 50.000 Kilometern galt eigentlich auch schon als stark überholungsbedürftig. Unbeeinflusst davon, dass sich in den letzten drei Jahrzehnten die Werkstoffqualitäten, die Fertigungsmethoden und auch die Schmiermittel stark verbessert haben, hängen immer noch viele Motorradfahrer den alten Vorstellungen an. Ein Motorrad zu verkaufen, dessen Kilometerleistung im höheren fünfstelligen oder gar sechsstelligen Bereich liegt, kann sich als ziemlich zähe Angelegenheit erweisen. Dabei beweisen die MOTORRAD-Dauertests regelmäßig, dass 50.000 Kilometer bei immer mehr Motorrädern unter der Rubrik „gerade eingefahren“ abgelegt werden können.

Welches Motorrad hat die höchste Kilometerleistung

11km in 10Monaten auf dieser Maschine. Anscheinend irgendein Simmerring im Getriebe undicht, wird auf Garantie im Winter gemacht.

Bei Problemen wende Dich bitte an:
In case of problems please contact:

Beste Grüße aus dem Harz
André

Wie das Teil aussieht, war dem wohl komplett egal, aber technisch hat er sie auf Zack gehalten und alle nötigen Wartungsarbeiten erledigt“, berichtet Friedrich. Alle Papiere, TÜV – und Werkstattberichte liegen vor, prima. Das Aussehen jedoch: Katastrophe. Von Salz zerfressene Felgen und angegriffene Krümmer, zerkratzte Metall – und Lackoberflächen, zu müdem Orange verblichene Kunststoffteile, unterm Tankring blüht Rost. Der Händler grinst, als er den Motor startet – läuft rund und seidenweich. „Wenn Interessenten bei einer hier im Laden angebotenen GSX, R1 oder CBR lamentieren, dass 30.000 Kilometer ja ganz schön viel seien, führe ich sie zur Kawasaki Z 1000, zeige den Tachostand und lasse den Motor laufen. Sehen die Kunden dann, was ein sportlicher Japan-Vierer alles wegstecken kann, hören sie meistens auf, weiter zu feilschen“, schmunzelt Friedrich. Aha, angesichts dieser verkaufspsychologischen Nebenwirkung erscheint es nun doch glaubwürdig, dass der Kilometerkönig tatsächlich noch lange im Laden verweilen wird.

11km in 10Monaten auf dieser Maschine. Anscheinend irgendein Simmerring im Getriebe undicht, wird auf Garantie im Winter gemacht.

Ich fahre meine F800 GS nun 100.000 km. Ich finde im Forum wenig über ausgetauschte Kupplungen. Halten die ewig oder welche Erfahrungen habt ihr?

Ich schau mal ob ich den Artikel wo finde.

Aus einem anderen Thema heraus mal so in die Runde

Ja ich glaub der ist es. Ich habe ihn in der BMW-Mitarbeiterzeitschrift gelesen.. Mittlerweile hat er 600TKm drauf. Nein sogar 750TKm Der Wahnsinn. Schade das ich „No palar Espaniol“ Weiß jemand ob er noch den 1 Motor hat?

Gruß aus Marina di Caulonia (Kalabrien).
Jochen

Honda und BMW am öftesten vertreten

Sachs Pony / Lambretta 125 / BMW R27 / Yamaha AS2 125 / Vespa Rally 175 / Yamaha XS 850 / BMW K75S / BMW K1200RS + BMW R100S / BMW K1600GT 2011 / BMW K1600GT 2015
Wahrheit ist selten absolut. Gewöhnlich hängt sie vom Standpunkt des Betrachters ab.

Bis jetzt 36000km. EZ 08/2011. Bis auf ein innen nasses Rücklicht und Blinker, ohne Probleme. Beides wurde im Rahmen der Gewährleistung kostenlos getauscht.

Die lange Lebensdauer seiner Varadero liegt zum Teil an der richtigen und regelmäßigen Pflege, doch dieses Perpetuum Mobile ist weder die sauberste noch die schönste XL1000V da draussen, im Gegenteil. Zahlreiche Stürze, die meisten davon im Zuge seiner Fahrdynamiktests zum Ausloten der physikalischen Grenzen auf einem abgesperrten Gelände absichtlich herbeigeführt, hinterließen auf der Varadero ihrer intensiven Nutzung entsprechend Narben und Falten. Ein Motorrad ist und bleibt ein Gebrauchsobjekt, obwohl uns nicht wundern würde, wenn dieses Motorrad mal im Museum landen würde. So wie der Hannes selbst.

Zur zeit habe ich noch die originalen drauf in orange (hässlich) Was mir wichtig ist das die Schwarzen Blinker an der Karosserie anliegen es müssen auch keine LEDs sein normale Birne geht auch.

Deutlich mehr Beachtung sollte dagegen dem anderen Ende der Laufleistungs-Fahnenstange gewidmet werden – Stichwort Standschäden. Überalterte Reifen, Rost im Tank, defekte ABS-Druckmodulatoren, tote Starterbatterien, korrodierte Steckverbindungen – alles Themen, mit denen Kilometerkönige eher selten zu tun haben. Wer sich in den einschlägigen Verkaufsportalen umschaut (und die Alibi-Kilometerangaben wie 999.999 oder auch 123.456 unberücksichtigt lässt), wird sehr schnell ein Marken – und Modell-Ranking bei den Ü-100 000-Kilometer-Angeboten feststellen können: erster Platz mit Abstand BMW (insbesondere K 100-Modelle), zweiter Platz und auch gut vertreten Honda (Gold Wing, ST 1100), dahinter mit gebührendem Abstand Yamaha, Suzuki, Kawasaki und Harley. Triumph und KTM? Eher nicht so.

von Freddie » 10.11.2018, 19:03

Deutlich mehr Beachtung sollte dagegen dem anderen Ende der Laufleistungs-Fahnenstange gewidmet werden – Stichwort Standschäden. Überalterte Reifen, Rost im Tank, defekte ABS-Druckmodulatoren, tote Starterbatterien, korrodierte Steckverbindungen – alles Themen, mit denen Kilometerkönige eher selten zu tun haben. Wer sich in den einschlägigen Verkaufsportalen umschaut (und die Alibi-Kilometerangaben wie 999.999 oder auch 123.456 unberücksichtigt lässt), wird sehr schnell ein Marken – und Modell-Ranking bei den Ü-100 000-Kilometer-Angeboten feststellen können: erster Platz mit Abstand BMW (insbesondere K 100-Modelle), zweiter Platz und auch gut vertreten Honda (Gold Wing, ST 1100), dahinter mit gebührendem Abstand Yamaha, Suzuki, Kawasaki und Harley. Triumph und KTM? Eher nicht so.

Hallo, habe heute meinen ersten hinterreifen für meine Gsxr bekommen, habe schon im netz geforscht doch nix gefunden über das verhalten in schräglage mit neuen reifen. kann man in der schräglage die ersten km etwas beschleugnigen. ich habe mich nur durch die kurven eher rollen lassen.

das war so eine geile pelle. schade, das ich den nicht auf meine fac fahren darf – huch-

Ansonsten wenig Ölverbrauch, super zuverlässig, nicht wirklich wintertauglich (jedesmal abspritzen. pah. Warum rosten denn die blöden Schrauben so schnell, sollen die doch mal alu oder titan benutzen. mein Auto muss ich ja auch nicht jedesmal waschen. Elendes Eisdielenfahrzeug. ).

Geschäftsführer: Ajay Bhatia
HRB‑Nr.: 18517 P, Amtsgericht Potsdam
Sitz der Gesellschaft: Kleinmachnow
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer nach § 27 a Umsatzsteuergesetz: DE203779911

Also zu 1) Ein neues Motorrad kommt nach 4-15 Jahren, wenn halt der Unterhalt plötzlich teuer wird und mir inzwischen sowieso etwas anderes besser gefallen würde.

Welches Motorrad hat die höchste Kilometerleistung

Eureka

die suzuki gsr750 hat ja bekannt den Kastrierten Motor der Gsxr750 aus 2005 , angenommen die gsr hat jetz durch die Software Optimierung bzw andere statt ihren 108 PS ca 135 PS.. ist dies sehr schädlich? für die laufleistung des Motors`?

gibt’s den denn auch in 190 ?

Welches Motorrad hat die höchste Kilometerleistung

Welches Motorrad hat die höchste Kilometerleistung

Ja, siehe meinen Beitrag weiter oben.

Ich bin 160.000 km mit einem BMW K1200 LT gefahren.

2004 fand ich dann die K1200RS (Ziegelstein) mit 39’000 km, die aussah wie frisch aus dem Schaufenster. 2012 mit 75’000 km liess der Simmerring auf der Kurbelwelle Öl auf die Trockenkupplung durchsickern. Das war der Auslöser, um sie gegen die 1. K16 einzutauschen. Ansonsten war sie eigentlich problemlos gewesen. Mit ihr hatte ich bescheidene 3’000 km im Jahr gemacht.

War früher alles besser? Die Dauerhaltbarkeit von Motorrädern jedenfalls nicht unbedingt. Noch Anfang der 80er-Jahre des letzten Jahrhunderts galt als Faustregel, dass ein Einzylindermotor nach rund 30.000 Kilometern das erste Kolbenübermaß spendiert bekommen sollte, und ein Reihenvierzylinder mit über 50.000 Kilometern galt eigentlich auch schon als stark überholungsbedürftig. Unbeeinflusst davon, dass sich in den letzten drei Jahrzehnten die Werkstoffqualitäten, die Fertigungsmethoden und auch die Schmiermittel stark verbessert haben, hängen immer noch viele Motorradfahrer den alten Vorstellungen an. Ein Motorrad zu verkaufen, dessen Kilometerleistung im höheren fünfstelligen oder gar sechsstelligen Bereich liegt, kann sich als ziemlich zähe Angelegenheit erweisen. Dabei beweisen die MOTORRAD-Dauertests regelmäßig, dass 50.000 Kilometer bei immer mehr Motorrädern unter der Rubrik „gerade eingefahren“ abgelegt werden können.

von Tourenfahrer » 10.11.2018, 18:40

Hallo zusammen ich suche für meine Suzuki GSX 600f Bj 93 front Blinker in schwarz. Ich suche schon seit Tagen finde leider nichts passendes und dachte ich frag mal hier nach.

Wieso 190? Zum geradeaus Fahren ist der perfekt und hat nahezu keinen Verschleiss.

7200km und linker Gabelholm verliert ganz leicht Öl. Werd ich bei der 10.000er ansprechen. Kommt wohl öfter vor.
Gruß Winni

Danke vorab und allzeit gute Fahrt Raphneck

Welches Motorrad hat die höchste Kilometerleistung

Ganz klar, alles Standschäden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Drittanbietern angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Dazu ist ggf. die Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät notwendig. Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert