Sind 600-ccm-Sportmotorräder schnell

Sind 600-ccm-Sportmotorräder schnell

Das richtige Bike für Dich

Von minimalistischen Bobbern bis hin zu voll ausgestatteten Tourern können wir Dir helfen, das richtige Bike für Dich zu finden.

Die neuesten Motorradjacken, Oberteile, Helme und mehr für Herren und Frauen

Kürzlich angesehene Motorräder

Bis zu drei Motorräder vergleichen

Zwei Motorräder vergleichen

    Kontakt Bestellung nachverfolgen Versand und Zustellung Retouren und Umtausch Häufig gestellte Fragen Konformitätserklärung Angebote
    Finanzierungsrechner Finanzierung Kreditkarte
    Authorised Service Bedienungsanleitung Wartungspläne Software Updates H-D Connect
    Versicherungsservices Garantieservices Pannenhilfe
    Nutzungsbedingungen Verkaufsbedingungen Datenschutz Richtlinien für Cookies Cookie-Einstellungen verwalten Deine Sicherheit ist uns wichtig! Impressum

©2023 H-D oder seine Tochtergesellschaften. HARLEY-DAVIDSON, HARLEY, H-D und das Bar & Shield-Logo gehören zu den Markenzeichen von H-D USA, LLC. Alle übrigen Produkte und Firmennamen sind Warenzeichen und/oder eingetragene Warenzeichen ihrer jeweiligen Eigentümer.

©2023 H-D oder seine Tochtergesellschaften. HARLEY-DAVIDSON, HARLEY, H-D und das Bar & Shield-Logo gehören zu den Markenzeichen von H-D USA, LLC. Alle übrigen Produkte und Firmennamen sind Warenzeichen und/oder eingetragene Warenzeichen ihrer jeweiligen Eigentümer.

Der angegebene Preis ist eine unverbindliche Preisempfehlung in € ab Werk inkl. 19% MwSt. zzgl. Transport – und Aufbaupauschale: 560€ für Sport, Cruiser, Grand American Touring, Adventure Touring und LiveWire, 1260€ für Trike. Zusätzlich ergibt sich ein Sonderzuschlag iHv. 275€ zzgl. MwSt. resultierend aus gestiegenen Rohstoff – und Logistikkosten für alle 2023 Modelle. Der Gesamtpreis enthält 4 Jahre Garantie: 2 Jahre Herstellergarantie und 2 Jahre Anschlussgarantie.

(Die Garantie wird von dem in der Garantievereinbarung genannten und unterzeichnenden Vertragshändler gewährt und von der CG Car-Garantie Versicherungs-AG versichert. Sie unterliegt den jeweils gültigen Garantiebedingungen.)

Den verbindlichen Endpreis inklusive aller Nebenkosten erhältst Du bei Deinem Harley-Davidson® Vertragshändler.

Die Reichweitenschätzungen erfolgen gemäß WMTC 134/2014 Anlage VII Anhang 3.3 und basieren auf der erwarteten Leistung einer voll aufgeladenen Batterie unter bestimmten Betriebsbedingungen. Die tatsächliche Reichweite wird von Fahrgewohnheiten, Wetterbedingungen und der Ausstattung abhängig sein. Die angegebene Reichweite gilt bei eingestellter maximaler Leistung und minimaler Regeneration.

Allgemeine Geschäftsbedingungen.
Das Angebot gilt für Deutschland und Österreich. Berechtigte Modelle sind Nightster ™ Modelle, die bis zum 30. September 2023 gekauft wurden, solange der Vorrat reicht. Der Gutschein ist nicht übertragbar und kann nur bei teilnehmenden Harley-Davidson Vertragshändlern für offizielles Harley-Davidson Zubehör eingelöst werden. Der Gutschein ist bis zum 30. September 2023 gültig. Dieser Gutschein ist nicht erstattungsfähig und kann nicht in Bargeld umgetauscht werden. Ein nicht genutztes Guthaben wird nicht erstattet. Das Angebot kann sich je nach Verfügbarkeit der Teile ändern und kann nicht in Verbindung mit anderen Angeboten genutzt werden. Das Angebot kann jederzeit zurückgezogen werden. Es gelten die örtlichen Geschäftsbedingungen.
Weitere Informationen zu den Geschäftsbedingungen und zu dieser Aktion erhältst du bei deinem H-D Vertragshändler

Das Angebot gilt für Deutschland und Österreich. Berechtigte Modelle sind MY22 oder ältere Pan America™, Sportster™ S oder Nightster™ Modelle sowie MY23 Sportster™ S oder Nightster™, die zwischen dem 1. Juni und 30. September 2023 gekauft wurden, solange der Vorrat reicht. Der Gutschein ist nicht übertragbar und kann nur bei teilnehmenden Harley-Davidson Vertragshändlern für offizielles Harley-Davidson Zubehör und Bekleidung eingelöst werden. Der Gutschein ist bis zum 30. September 2023 gültig. Dieser Gutschein ist nicht erstattungsfähig und kann nicht in Bargeld umgetauscht werden. Ein nicht genutztes Guthaben wird nicht erstattet. Das Angebot kann sich je nach Verfügbarkeit der Teile ändern und kann nicht in Verbindung mit anderen Angeboten genutzt werden. Das Angebot kann jederzeit zurückgezogen werden. Es gelten die örtlichen Geschäftsbedingungen.

Das Angebot gilt für Deutschland und Österreich und ist bis zum 30.09.2023 gültig. Der Bonus in Höhe von bis zu 2.400 € wird nur gewährt bei einer Inzahlungnahme eines Motorrads in Verbindung mit einem Kauf eines der folgenden Modelle: MY23 Touring Modell sowie MY23 Modelle der Sport Glide, Street Bob oder Softail Standard. Ausgeschlossen sind Icon, Enthusiast, CVO und Anniversary Modelle aus MY23. Der Bonus kann nur bei einer Inzahlungnahme eines Motorrads gewährt werden und wird beim Kauf des neuen Motorrads angerechnet. Der Bonus von bis zu 2.400 € ist nicht übertragbar und kann nur bei teilnehmenden Harley-Davidson Vertragshändlern eingelöst werden. Ebenso ist der Bonus nicht erstattungsfähig und kann nicht in Bargeld umgetauscht bzw. ausgezahlt werden. Das Angebot kann sich je nach Verfügbarkeit der Teile ändern und kann nicht in Verbindung mit anderen Angeboten genutzt werden. Das Angebot kann jederzeit zurückgezogen werden. Es gelten die örtlichen Geschäftsbedingungen.

Https://www. harley-davidson. com/de/de/motorcycles/index. html

Schnellste 600er ccm Motorrad 🙂

Sind 600-ccm-Sportmotorräder schnell

Okay ich rate mal ins blaue rein und denke dass du dir eines davon kaufen willst, und vmtl musst du auch noch gedrosselt fahren sonst hättest du gleich nach ner 1000er oder einer noch größeren gefragt. Also als Info: Wenn du gedrosselt fährst wirst du höchstens mal bergab an den 200 kratzen, max vll 210. Offen weiß ich nicht welche die Schnellste ist, meine 6er Ninja von 2001 geht knapp 280. Lässt sich aber ganz einfach ergoogeln

Https://www. gutefrage. net/frage/schnellste-600er-ccm-motorrad-

Geschwisterrivalität unter Motorrädern – 600 oder 1000 cc?

Größer ist immer besser! Wirklich? Jedenfalls ist es eine weit verbreitete Ansicht. Doch gilt das auch für den Hubraum eines Motorrads? Es gibt viele Typen von Bikes, doch 2 Rivalen erregen die meiste Aufmerksamkeit: das 600cc und das 1000cc. Es wird viel darüber diskutiert, welche Klasse die bessere ist, aber was macht ein 600er bzw. ein 1000er Motorrad aus?

Die Frage: 600 oder 1000cc?

600cc

Vor allem, wenn Motorradfahren Neuland für Dich ist, wird man Dir empfohlen haben eine Maschine mit 600cc oder weniger zuzulegen und das ist grundsätzlich auch ein sehr guter Rat. Der größte Vorteil von 600cc Motorrädern gegenüber ihrem größeren Pendant mit 1000cc ist die bessere Kontrollierbarkeit auf Seiten des Fahrers. Das heißt, die Leistung kommt etwas langsamer auf die Straße und wenn Du aus Versehen zu stürmisch Gas gibst, hebt nicht gleich das Vorderrad ab. Das ist vor allem wichtig, wenn man erst seit kurzem fährt und noch lernt mit der Beschleunigung umzugehen.

Sind 600-ccm-Sportmotorräder schnell

Der zweite große Vorteil eines 600cc Motorrads ist, dass es für gewöhnlich deutlich leichter und damit flinker und gelenkiger ist. Im Durchschnitt wiegen Räder mit 600cc um die 170 kg, während ihre großen Brüder mit 1000cc meist ungefähr 200 kg auf die Waage bringen. Auf wenn 30 kg jetzt nicht nach viel klingen, haben sie einen enormen Effekt auf Steuerbarkeit und Beschleunigung.

Drittens sollte man nicht vernachlässigen, dass auch ein Motorrad mit 600ccm sehr schnell ist. Wenn Du nicht die ganz großen Geschwindigkeiten jenseits der 200 km/h suchst, reicht es vollkommen aus. Im alltäglichen Verkehr wirst Du wahrscheinlich selbst die Grenzen der 600ccm Maschine selten ausreizen. Hier ein Blick darauf.

1000cc

Die 1000cc Klasse ist das größere Gegenstück zur 600cc. Während die kleineren Motorräder agiler sind und ein besseres Handling haben, setzen die großen Modelle auf rohe Kraft und beispiellose Leistung. Ein 1000cc-Bike ist ein Biest und verlangt Respekt wenn man es fährt. Die meisten dieser Maschinen haben zwischen 160 und 200 PS, das heißt (in Kombination mit ihrem geringen Gewicht), dass Du mit so einem Rad so ziemlich jedes Auto im Staub stehen lässt. Es gab sogar bereits Rennen zwischen einem 1000cc Motorrad und einem Tornado Kampfjet.

Werde ein Bikinger!

Melde Dich hier an, um Teil der Bikinger Community zu werden.

Sind 600-ccm-Sportmotorräder schnell

Wo liegen nun also die Vorteile für Dich als Fahrer? Der größte und offensichtlichste Pluspunkt ist natürlich die sofort verfügbare Leistung. Wenn Du im 6. Gang auf der Autobahn fährst und beschleunigen musst (um zum Beispiel aus einer Gefahrensituation zu entkommen), dann reicht ein kleiner Dreh am Gas und Du bist über alle Berge. Nur eine viertel Drehung lässt 200 schnelle Pferde frei, was aber auch schnell zum Problem werden kann, wenn man nicht genau auf Drehgriff achtet.

Ein weiterer Vorteil eines 1000cc Motorrads merkst Du, wenn Du einfach nur langsam durch die Stadt fährst. Du musst deutlich seltener schalten, einige leistungsstarke Maschinen können im ersten Gang bis auf 120 km/h kommen. Die Gänge sind für erfahrenere Fahrer ausgelegt, um schneller zu werden, wenn es darauf ankommt.

Fazit

Sind 600-ccm-Sportmotorräder schnell

Welche Klasse die bessere ist hängt absolut vom Fahrer ab. Einerseits ist der Lernprozess mit einem kleineren, fehlertoleranteren Motorrad deutlich einfacher. Mit einer 1000cc Maschine anzufangen, ist wie in einem 600 PS Lamborghini Auto fahren zu lernen – schwierig, aber nicht unmöglich. Andererseits reicht für die meisten alltäglichen Fahrten von der Innenstadt bis zur Autobahn ein 600cc völlig aus.

Aber „ausreichen“ ist nicht unbedingt gleich Spaß haben. Wenn Du genug Erfahrung hast und das Motorrad mit dem gebührenden Respekt vor seiner unglaublichen Leistung hast, kann eine 1000cc Maschine genau der richtige kraftvolle Begleiter sein, der Dich auch in Extremsituationen nicht im Stich lässt.

Https://www. bikinger. com/geschwisterrivalitaet-unter-motorraedern-600-oder-1000-cc/

Sind 600-ccm-Sportmotorräder schnell

Um fortzufahren muss dein Browser Cookies unterstützen und JavaScript aktiviert sein.
To continue your browser has to accept cookies and has to have JavaScript enabled.

Bei Problemen wende Dich bitte an:
In case of problems please contact:

Phone: 030 81097-601
Mail: service@team. mobile. de

Sollte grundsätzliches Interesse am Bezug von MOTOR-TALK Daten bestehen, wende Dich bitte an:
If you are primarily interested in purchasing data from MOTOR-TALK, please contact:

Mobile. de GmbH
Albert-Einstein-Ring 26 | 14532 Kleinmachnow | Germany

Phone: 030 81097-601
Mail: service@team. mobile. de

Geschäftsführer: Ajay Bhatia
HRB‑Nr.: 18517 P, Amtsgericht Potsdam
Sitz der Gesellschaft: Kleinmachnow
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer nach § 27 a Umsatzsteuergesetz: DE203779911

Https://www. motor-talk. de/forum/supersportler-600ccm-aber-welchen-t1831791.html

Gebrauchte Motorräder 600 ccm Motorräder bei AutoScout24 finden

Nachdem Traditionshersteller wie NSU oder Norton in den 1930er Jahren Hochleistungsmaschinen wie die NSU 600 SS und die Norton 16H bekannt gemacht hatten, wurden Motorräder der 600 ccm Hubraumklasse in den 1950er Jahren als Gespann mit Seitenwagen populär. Der deutsche Zweiradproduzent Zündapp baute mit der Zündapp KS 601 bis Ende der 1960er Jahre ein für Seitenwagen ausgelegtes Motorrad mit knapp 600 ccm Hubraum, dessen luftgekühlter Boxermotor auf bis zu 25 kW (34 PS) zugreifen konnte und eine Spitzengeschwindigkeit von gut 140 km/h erlaubte. Auch die Bayerischen Motorenwerke präsentierten in der 600 ccm Klasse mit den Baureihen BMW R 67 und BMW R 68 gespanntaugliche Hochleistungsmotorräder. Gut erhaltene Exemplare der 600 ccm Hubraumklasse mit und ohne Beiwagen sind heute als Oldtimer gesucht.

Motorräder der 600 ccm Klasse gelten als klassische Touring-Einstiegsmodelle

Ab den 1960er Jahren verschwanden die Beiwagen fast aus dem Straßenbild und die Motorräder der 600 ccm Klasse entwickelten sich zunehmend zu Reisemotorrädern, wie sie die Bayern etwa mit der BMW R 60/5 oder dem Nachfolger BMW R60/6 zeigten. Ihr Fahrverhalten und die möglichen Geschwindigkeiten von über 150 km/h ließen die 600 ccm Bikes zu klassischen Einstiegsmodellen werden, da sie die Vorteile eines relativ leichten Streetbikes mit denen einer auch für längere Strecken tauglichen Reisemaschine verbinden konnten. Voraussetzung zum Führen eines Motorrads der Hubraumgröße von 600 ccm ist der Führerschein der Klasse A, für den ein Mindestalter von 18 Jahren sowie eine zweijährige Beschränkung auf Bikes mit maximal 25 kW Leistung gilt. Der Direkteinstieg in die Klasse der 600 ccm Motorräder ist erst ab 25 Jahren möglich.

Touring-Motorräder und Sportler der Hubraumklasse von 600 ccm

Die Tradition der Tourer und Sport Tourer setzten später auch die japanischen Hersteller fort. Der Konstrukteur Kawasaki bot ab dem Baujahr 1990 die Kawasaki ZZR 600 mit bis zu 72 kW (98 PS) im Segment der Motorräder mit 600 ccm an. Ein Racing-Modell in dieser Hubraumstärke hatte der Hersteller Suzuki mit der GSX-R600 im Programm, die über 92 kW (125 PS) verfügte und als Einstiegsmodell der Racing-Maschinen der Marke konzipiert war. Als klassischen Tourer hatte der Produzent die Suzuki GSR 600A im Programm. Yamaha war mit der Baureihe XJ6 in der Klasse der Motorräder mit einem Hubraum von 600 ccm vertreten und bot dort sowohl Naked Bikes als auch Versionen mit Verkleidung und Leistungswerten von bis zu 57 kW (78 PS) an. Der britische Hersteller Triumph bot als Einstiegsmodell in die Klasse seiner Supersportler die Triumph Daytona zeitweise mit einem Hubraum von 600 ccm an.

Https://www. autoscout24.at/moto/motorraeder-600-ccm/

Motorrad Steuer – Kfz Steuer Rechner für Motorräder

Hubraum in ccm * Hubraum
Der Hubraum gibt das Hubvolumen des Motors an. Ein großer Hubraum bedeutet oft auch einen hohen Kraftstoffverbrauch. Angaben zum Hubraum Ihres Motorrads finden Sie in der Zulassungsbescheinigung Teil I, Feld P.1.

Anmeldezeitraum Saisonkennzeichen
Fahrzeuge können auch nur für einige Monate angemeldet werden. Der Zeitraum ist frei wählbar zwischen 2 und 11 Monaten. Eine solche Saisonzulassung wird durch zwei Ziffern angegeben, die rechts im Nummernschild eingeprägt sind. In diesem Zeitraum ist das Fahrzeug im Straßenverkehr zugelassen.

Sie haben weniger als 125 ccm eingegeben und sind somit von der Kraftfahrzeugsteuer befreit.

Die Kfz-Steuer für dieses Fahrzeug beträgt:

    In 5 Minuten bequem wechseln Tarife mit Teil-und Vollkasko Sonderkündigungsrecht nutzen

Die KFZ Steuer für Motorräder ist lediglich abhängig vom jeweiligen Hubraum (cm³ / ccm). Die Berechnung übernimmt unser KFZ Steuer Rechner für Motorräder für Sie. Mit der Live-Berechnung erhalten Sie die Höhe der zu erwartenden Steuer für Ihr Motorrad sofort und ohne Aufwand.

Motorradfahren wird in Deutschland vergleichsweise gering besteuert. Die Besteuerungsgrundlagen unterscheiden sich ein wenig von denen bei Autos. Für einige Zweiräder entfallen die Steuern ganz. Zudem können Motorradfahrer mit einem Saisonkennzeichen Steuern und Versicherung sparen.

Informationen und Vergleiche zu Motorradversicherungen finden sie auf unserer Seite https://www. motorradversicherung-vergleich. de/

Kategorien der Motorradsteuer

Grundsätzlich sind die Zweiräder in die beiden Kategorien Leichtkrafträder und Krafträder einzuordnen. Sie unterscheiden sich steuerlich.

Info: Der § 2 der FZV (Fahrzeug-Zulassungsverordnung) definiert Leichtkrafträder als Krafträder, deren Nennleistung maximal 11 kW und deren Hubraum – falls der Antrieb ein Verbrennungsmotor ist – über 50 cm³, jedoch maximal 125 cm³, groß ist.

Zunächst schauen wir uns die Motorrad Kfz-Steuer für leistungsstarke Krafträder an, danach die für die Leichtkrafträder. Die Einordnung eines Zweirads ist im Fahrzeugschein – der Zulassungsbescheinigung Teil I – ersichtlich. Dort wird der Hubraum unter P.1 in cm³ angegeben. Die Nennleistung in kW steht unter P.2. Der Schadstoffausstoß wird im Gegensatz zur Steuer für Pkws nicht herangezogen.

Wenn der Hubraum über 125 cm³ liegt, kostet die Steuer 1,84 € /Jahr pro angefangene 25 cm³ Hubraum. Berechnet wird die Steuer so:

    Hubraum in cm³ : 25 x 1,84 € = Jahressteuer

Gängige Steuersätze für einzelne Hubraumgrößen sind:

Hubraum in cm³ Steuer pro Jahr
200 cm³ 14,72 €
500 cm³ 36,80 €
650 cm³ 47,84 €
1000 cm³ 73,60 €
1300 cm³ 95,68 €

Diese Kfz-Steuersätze für Motorräder existieren in Deutschland schon seit 1955.

Eine individuelle Berechnung ist außerdem ganz einfach mit unserem Motorradsteuer Rechner möglich. Mit wenigen Klicks müssen lediglich der Hubraum sowie der Anmeldezeitraum angegeben werden. Dann wird Ihnen umgehend angezeigt, wie viel Steuer Sie für Ihr Motorrad bezahlen müssen.

Das steuerfreie Motorrad

Leicht – und Kleinkrafträder sind steuerbefreit, allerdings gibt es eine Ausnahme für die Motorräder mit einem Hubraum genau auf dem Grenzwert von 125 cm³. Grundsätzlich bestimmt der § 3 Kraftfahrzeugsteuergesetz die Steuerfreiheit für Fahrzeuge, die vom Zulassungsverfahren ausgenommen sind. Laut § 3 Abs. 2 FZV sind das unter anderem auch Leichtkrafträder. Dazu zählen Motorräder mit einem Hubraum von maximal 125 cm³ und Kleinkrafträder, die bauartbedingt maximal 45 km/h schnell werden.

Info: Auch zulassungsfreie Leichtkrafträder müssen laut § 4 FZV ein Kennzeichen tragen und damit bei der Zulassungsbehörde angemeldet sowie versichert werden. Wenn nun ein Leichtkraftrad genau 125 cm³ Hubraum mitbringt, wird für die Entscheidung über eine Besteuerung die Nennleistung herangezogen. Liegt diese über 11 kW, wird eine Steuer von 9,20 € fällig.

Vorteil des Saisonkennzeichens

Das Saisonkennzeichen spart Steuern und Versicherungsbeiträge. Da die meisten Motorradfahrer das Bike in der kalten und feuchten Jahreszeit ohnehin in der Garage lassen, lohnt sich das Saisonkennzeichen auf jeden Fall.

Ein Saisonkennzeichen kann grundsätzlich zwischen einem und 11 vollen Monaten gewählt werden, jedoch haben sich unter den Kraftradfahrern die sechs Monate von April bis September relativ fest etabliert.

Zu berechnen ist die Steuer, indem der jährliche Steuersatz durch 12 geteilt und das Ergebnis mit der Zahl der zugelassenen Monate multipliziert werden. Eine Maschine mit einem 650 cm³ Hubraum würde im kompletten Jahr 47,84 € an Steuern kosten, also monatlich 3,99 € . Für sechs Monate werden demnach 23,92 € fällig, für neun Monate wären es 35,89 € .

Auch Saisonkennzeichen können schnell und unkompliziert von unserem Motorrad-Steuer-Rechner erfasst werden.

Zulassung mit Oldtimer-Kennzeichen

Auch Motorräder können Oldtimer sein. Die teuren Liebhaberstücke werden einheitlich besteuert. Für die Zulassung als Oldtimer mit H-Kennzeichen muss die Erstzulassung 30 Jahre her sein, das Fahrzeug muss zudem seinen ursprünglichen Zustand aufweisen, eventuelle Anbauten müssen zeitüblich sein. Nur dann erhält das Motorrad den Status als kraftfahrtechnisches Kulturgut, also ist ein anerkannter Oldtimer. Die pauschal berechnete Steuer für Oldtimer-Motorräder beträgt 46,02 € pro Jahr, unabhängig vom Hubraum.

Der Status wird bei jeder Hauptuntersuchung neu überprüft. Die Pflege eines Oldtimers ist dementsprechend aufwendig. Steuerlich greift die Vergünstigung erst bei einem Hubraum über 625 cm³.

Https://kfz-steuer. wiki/de/motorrad-steuer-rechner/

Volksentscheid auf Motochecker!

Gefragt und gefürchtet, das unbestechliche Motochecker Ranking!
Keine Marketing-Wuchteln, keine Kontrolle durch die Hersteller, keine angefütterten Influencer – nur die Stimme des Volkes zählt. Motochecker Rankings entstehen nach einem simplen Reinheitsgebot. Zutaten? Eure Interaktionen – und sonst nix!

24/7 von der am schnellsten wachsenden Motorrad-Community des Planeten gepflegte Datensätze und das Ungefilterte Feedback der User sind äußerst wertvoll – und deshalb entsprechend gefragt. Beim Konsumenten, aber auch bei den Entscheidern der Branche! Der Neuheiten-Tsunami der EICMA und die Web-Infoflut im direkten Windschatten der Messe sind über uns alle hinweg geschwappt. Doch was schlägt ein und was floppt? Bei welchen Modellen zwingt das Interesse die Server in die Knie? Die Motochecker Community bildet mit ihren Aktivitäten alle Trends ab. Aktuell, exakt und unverzerrt.

Https://www. motochecker. de/neuheiten/Motorr%C3%A4der/2022/Ranking

DER SOUND DES VIERZYLINDERS

Drehe den Motor hoch und spüre, wie die CB650R zum Leben erwacht. Schließe die Augen und genieße den markanten Sound des Vierzylinder-Reihenmotors, der aus den Auspuffkrümmern und dem kompakten Schalldämpfer erklingt. Die Straße gehört dir. (Mit Kopfhörern erlebst du das volle Klangerlebnis).

WENIGER IST MEHR

Weniger Schnickschnack, mehr Motorrad.

Das schlanke, optimierte Design der CB650R passt zu deinem urbanen Lifestyle. Die ultrakompakte, kraftvolle Maschine kommt im minimalistischen Retrostil der CB1000R Neo Sports Café. Sie überzeugt durch geschwungene Linien und markantes Design. Die neu gestaltete Seitenverkleidung und die elegante Nummernschildhalterung hinten betonen den dynamischen Stil. Bei der CB650R ist weniger einfach mehr.

ÜBERRAGENDE QUALITÄT

Entwickelt für den täglichen Einsatz – und pures Fahrvergnügen.

Der DOHC-Vierzylinder-Reihenmotor mit 16 Ventilen ist für den täglichen Einsatz konzipiert. Das Getriebe mit geringen Gangabständen sorgt für eine gleichmäßige Kraftentfaltung und damit für eine faszinierende Beschleunigung – das Adrenalin wird durch den aufregenden Sound im hohen Drehzahlbereich noch gesteigert. Bereit für eine neue Leidenschaft? Eine Anti-Hopping-Kupplung unterstützt beim Hochschalten und harten Schaltvorgängen in niedrigere Gänge. Die Honda-Drehmomentkontrolle (HSTC) gewährleistet die perfekte Traktion des Hinterrads. Es ist ein technisches Meisterwerk. Freue dich auf dieses Motorrad.

Https://www. honda. de/motorcycles/range/street/cb650r-neo-sports-cafe/overview. html

TVS: Streetfighter-Kopie der BMW G310R

Sind 600-ccm-Sportmotorräder schnell

Der indische Hersteller baut bekanntlich für BMW die Einsteiger-Modelle mit 310 ccm und unter dem Namen TVS Apache RR310 ein Sportmotorrad. Nun kommt bei TVS ein Streetfighter hinzu.

Den indischen Hersteller TVS wurde hierzulande allenfalls bekannter durch die Übernahme von Norton im April 2020. Dennoch leben in Europa etliche Motorrad-Entusiasten mit Motorrädern von TVS ihre Leidenschaft – wenngleich auf dem Tank das BMW-Logo prangt.

Kürzlich feierten TVS und BMW das zehnjährige Bestehen ihrer Partnerschaft. Im Rahmen dieser Partnerschaft mit BMW baut TVS seit 2015 die BMW-Modellreihe mit 310 ccm: Für Europa den Roadster G310R und die Leichtgewichts-Reise-Enduro G310GS. Für die asiatischen Märkte gibt es seit 2018 zusätzlich die supersportliche G310RR, abgeleitet von der TVS Apache RR310. 140.000 Motorräder wurden bislang abgesetzt.

Nun geht es den umgekehrten Weg: In Indien kündigt TVS mit Teaser-Videos eine unverkleidete Version auf Basis der Apache RR310 an – oder eher auf Basis der BMW G310R? Jedenfalls wird das Motorrad entweder im Slide oder auf dem Hinterrad fahrend gezeigt, und als der Fahrer mit hoch erhobenem Vorderrad in eine auf 15 mph (24 km/h) Zone einfährt, ist unsereins angenehm berührt.

Bis auf ein aggressiver gestaltetes Design mit Stummelheck und andere Gussräder scheint die technische Basis der BMW G310R unverändert übernommen. Wie im Falle der TVS Apache RR310 dürfte auch die Roadster-Version nicht in Europa angeboten werden.

Https://www. speedweek. com/katalog/news/212628/TVS-Streetfighter-Kopie-der-BMW-G310R. html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert