Rad fahren am Schönberger Strand

Traumhafte Radwege erwarten Sie am und in der Probstei. Egal ob Sie immer entlang der Küste direkt auf dem Deich mit Meerblick fahren oder durch das abwechslungsreiche Binnenland der Probsteier Natur, das an der Ostseeluft ist ein Erlebnis. Am Schönberger Strand fahren Sie direkt auf dem gut befestigten Deich. Er ist Teil des. Leih-Fahrräder gibt es in Schönberg in ausreichender Zahl. Nachfolgend haben wir einige Vermieter aufgelistet. Weitere Informationen erhalten Sie auch beim Schönberger Tourist-Service. Dort werden auch durch die angeboten. In der Zeit der gibt es Fahrrdtouren zu den verschiedenen in den Probsteier Dörfern. Außerdem finden Sie dort Informationen zu den drei weiteren sehr interessanten Routen (61,3 km), (57,6 km) und (60,3). Entsprechende Flyer und Karten liegen im Tourist-Service aus.

Das Probstei Museum führt in der Sommersaison durch. Unter Anleitung von kundigen Führern werden Sie hier zu den historisch interessantesten Plätzen in der Probstei geführt. Termine und Informationen gibt es direkt beim Probstei Museum unter der Rufnummer (04344) 3174

Für unsere Feriengäste haben wir eine ausführliche Tourbeschreibung inkl. zahlreicher Fotos für die Fahrradstrecke von Hohenfelde über den Schönberger Strand bis nach Laboe erstellt. Eine Beschreibung einer Rundtour durch die Probstei von Schönberg um den Selenter See bis Hohenfelde ist ebenfalls auf dieser Seite zu lesen.

Fahrradvermieter

Dirk Rothöft Wiesenweg 4, 24235 Laboe0 43 43 /70 02 oder 0171/2151780

E-Bike Verleiher

Für E-Biker gibt es in Schönberg die folgende Möglichkeit ein Elektrofahrrad zu leihen:B. SchmidtGeorg-Thorn-Str. 4, 24217 Schönberg0 43 44 /28 10

Schönberg – Heidkate und zurück.

An einem sonnigen Tag im April geht die 23 kilometerlange Fahrt im folgenden (Timelapse) Film von Schönberg nach Stakendorf mit dem Stakendorfer Strand. Dort beginnt im Bereich der Quermole der Deich. Der asphaltierte Deichfuß eignet sich hervorragend für eine Radtour (ohne Steigungen) entlang der Ostsee mit ständigem Blick auf das Wasser und den Strand. Die Fahrt führt im Film weiter über die Ortsteile S, Brasilien und Kalifornien bis nach Heidkate. Auf Höhe der Deichterrassen geht der Weg auf den Spurplattenwegen durch die noch kargen Felder zurück nach Schönberg. Viele Gäste genießen an diesem Tag das schöne Frühlingswetter bei einem Spaziergang. Durch den Bauhof der Gemeinde wurden bereits die Strandkörbe bereit gestellt. In wenigen Tagen werden sie dann auf den Strand getragen, wo sie bis zum Ende der Saison den Badegästen zum Sonnenbaden und als Windschutz dienen.

Radeln im Burgenland

Das Burgenland ist ein Paradies für alle, die gern radeln. Sportliche Routen findet man hier ebenso wie gemütliche Strecken. E-Bikes bieten Unterstützung, wenn reine Muskelkraft nicht mehr ausreicht. Und die Familie wird hier ebenso glücklich wie der ambitionierte Rennradfahrer. Das Burgenland bringt alle auf den richtigen (Rad-)Weg.

300 Sonnentage im Jahr sind für viele schon Argument genug, auch im Urlaub auf das Rad zu steigen. Aber das Burgenland bietet Radfahrern noch vieles mehr. Ein gut ausgebautes Netz an Radwegen, Service – und Verleihstationen sowie spannende Erlebnisse am Wegesrand bieten erfrischende Abwechslung. Rasante Mountainbike-Trails findet man hier ebenso wie familienfreundliche Routen oder Themenwege für Genussradfahrer.

Bei rund 3.300 Kilometer an Radwegen mit durchgehender Beschilderung ist Langeweile fehl am Platz. In jeder Region gibt es außerdem Besonderheiten zu entdecken, die das Raderlebnis so einzigartig machen. Großteils eben und deswegen für Familien besonders interessant verläuft das Radwegenetz rund um den Neusiedler See. In der Rosalia wird man mit spektakulären Ausblicken belohnt. Noch eher unentdeckt sind die Touren durch das Mittelburgenland. Und für E-Biker schon lange kein Geheimtipp mehr ist das Südburgenland mit seiner Paradiesroute.

RADFAHREN MIT KINDERN

In Baden-Württemberg, wo das Fahrrad vor über 200 Jahren erfunden wurde, gibt es auch für Eltern und Kinder viele Möglichkeiten, sich im Urlaub auf den Sattel zu schwingen. Die Orte und Gastgeber der „familien-ferien in Baden-Württemberg“ bieten interessante Touren und außerdem Leihräder und innovative Anhänger an.

Familienradtour vorbei an einem weißen Blütenmeer der blühenden Obstbäume. © Immenstaad Tourismus Fotograf: Christoph Düpper

Radtouren mit Kindern im Schwarzwald

Im Schwarzwald trainieren Mountainbiker und Rennradfahrer für ihre Wettkämpfe. Doch Eltern mit jüngeren Kindern finden im bergigen Terrain auch. Sogar rund um den der zu den familienfreundlichen Regionen in Baden-Württemberg gehört. Radfahrer müssen auf dem rund z. B. nur wenige Höhenmeter überwinden. Der Radweg verläuft zu einem großen Teil auf einer historischen Bahntrasse – mit weiten Kurven, langen Geraden und dem Klausenbach-Viadukt. Er verbindet Titisee-Neustadt mit Bonndorf und bietet unterwegs tolle Aussichten auf die Wutachschlucht und die Gutachbrücke. Mit der finden Eltern mit jüngeren Kindern eine weitere familienfreundliche Strecke, die nicht zu anspruchsvoll ist: Die Radler sind auf rund 9 km auf einer ehemaligen Bahtrasse unterwegs. Der Radweg führt an verschieden Spielplätzen vorbei.

Familienradtour Oberes Wiesental

Dass es im Schwarzwald hoch hinausgeht, können sich Familien zunutze machen: Wo ein Weg bergauf führt, kann man auch bequem bergab radeln. Eine Möglichkeit ist die rund, die reicht. Hier können Familien die Fahrräder einfach mal rollen lassen – und genießen: die schöne Landschaft des Tals und die vielen Bade – und Grillplätzen am Fluss. Vielerorts können Radler auf die Bahn umsteigen und sich ein Stück vorwärts oder zurück in den Ferienort im Schwarzwald bringen lassen.

Dasselbe gilt auch für den gut, der Freudenstadt mit Offenburg verbindet: Der Fluss ist immer nah, die Täler des Schwarzwalds sind beeindruckend und die Ausflügler können unterwegs an vielen Punkten samt ihren Rädern in die S-Bahn steigen. Am Kinzigtal-Radweg liegt auch der. Von hier aus können Familien gemeinsam zu einer weiteren gemütlichen Radtour mit Kindern aufbrechen, einer. Außerdem bietet die Tourist-Information regelmäßig begleitete E-Bike-Touren an, die auch für Familien geeignet sind. Leihräder stehen zur Verfügung.

Radfahren

Nicht nur, dass man auf dem Fahrrad ordentlich Sauerstoff in die Lungen bekommt. Beim Radeln lässt sich die Natur erkunden und die Ausdauer trainieren. Ganz nebenbei. Das Tempo, mit dem Sie auf den verkehrsarmen Straßen und ruhigen Wegen durch Villingen-Schwenningen und Umgebung radeln, bestimmen Sie selbst, genauso wie das Ziel auch.

Sie suchen Karten zu unseren touristischen Radwegen? Oder möchten wissen, wo genau in der Stadt es Fahrradstreifen gibt? Dann schauen Sie doch gerne auf unserem Stadtplan vorbei.

Radparadies Schwarzwald und Alb

Mit dem RADPARADIES bieten die Landkreise Rottweil und Schwarzwald-Baar-Kreis Tourenradlern, Mountainbikern und Rennradfahrern in beiden Landkreisen Fahrradspaß pur. Insgesamt sind 30 attraktive Routen ausgeschildert. Schautafeln und Infosäulen zeigen Wissenswertes, Sehenswürdigkeiten und Einkehrmöglichkeiten. Mehr erfahren?

GESUNDNAH-Route

Seit Kurzem bieten sich in Villingen-Schwenningen neue Möglichkeiten zur Bewegung an der frischen Luft: Die GESUNDNAH-Route – eine Bewegungsstrecke im Zentralbereich der beiden Stadtbezirke. Entstanden ist die GESUNDNAH-Route im Zuge eines kommunalen Gesundheitsförderungsprojektes der AOK – Die Gesundheitskasse Schwarzwald-Baar-Heuberg in Zusammenarbeit mit der Stadt Villingen-Schwenningen.

Mit einer Länge von 8,5 Kilometern eignet sich die Strecke zur Bewegung jeglicher Art: Jogger, Nordic-Walker, Spaziergänger, Radfahrer oder Wanderer kommen hier auf ihre Kosten.

Die zentrale Lage und die Möglichkeit, den Streckenverlauf individuell anzupassen, stellen weitere wichtige Aspekte der Laufstrecke dar. Wem die Strecke zu kurz ist, kann sie durch eine 2,5 Kilometer lange Bonus-Route, die am Wildgehege Natzental vorbeiführt, verlängern. Auch eine Verkürzung ist über einen der vielen angrenzenden Feldwege problemlos möglich.

Ein Highlight der Route ist der Aussichtsturm „Auf der Wanne“, der eine Sicht über die ganze Stadt und den gesamten Schwarzwald-Baar-Kreis bietet. Fünf Übersichtstafeln markieren die Einstiege der Strecke an zentralen Punkten wie zum Beispiel dem Schwarzwald-Baar-Klinikum und dem Jugend – und Kulturzentrum Klosterhof.

Neckartal-Radweg

In Villingen-Schwenningen im Stadtpark Möglingshöhe entspringt aus einer kleinen Quelle der Neckar. Hier beginnt seine 362 km lange Reise durch den Schwarzwald und die Schwäbische Alb bis nach Mannheim. Entlang dieses bedeutenden Flusses führt der Neckartal-Radweg, vorbei an Burgen, Weinbergen, Wiesen und Wäldern. Der prämierte Radweg wurde vom ADFC als Vier-Sterne-ADFC-Qualitätsradroute ausgezeichnet und ist für die ganze Familie geeignet.

Bevor Sie Ihre Radtour starten lohnt sich ein Besuch in Villingen-Schwenningen, denn außer dem Neckarursprung hat die Stadt noch einiges mehr zu bieten. Die schöne Altstadt im Stadtteil Villingen lädt Sie zu einem Stadtrundgang ein. Vorbei an Toren, Türmen, Kirchen und zahlreichen Cafés können Sie zahlreiche Eindrücke sammeln.

Ganz anders präsentiert sich dagegen die einst größte Uhrenstadt der Welt; der Stadtteil Schwenningen. Hier ist die Zeit nicht stehen geblieben. Das Uhrenindustriemuseum zeigt, wie die Uhrenindustrie die Stadt geprägt hat und gibt Einblicke in vergangene Zeiten. Ein wenig außerhalb liegt das Schwenninger Moos. Ein faszinierendes Hochmoor mit einer beeindruckenden Flora und Fauna, aus welchem die Neckarquelle gespeist wird. Ein etwa drei Kilometer langer Rundweg veranschaulicht das Moor mit Erklärungen und macht es für den Besucher erlebbar.

Genießen Sie die Fahrt entlang des Neckars und vorbei an abwechslungsreichen Landschaften von Villingen-Schwenningen nach Mannheim!

Diese Radroute beginnt am Bahnhof im Stadtbezirk Villingen und führt an der historischen Innenstadt vorbei, am Donauzufluss Brigach entlang durch das schöne Kirnachtal nach Unterkirnach. Im weiteren Verlauf fährt man an Oberkirnach und dem Kesselberg vorbei bis zum Stöcklewaldturm, von dessen Aussichtsplattform man einen atemberaubenden Panoramablick hat. Weiter geht es nach Furtwangen und von dort durch das beschauliche Bregtal über Vöhrenbach vorbei am Neuhäusle durch ein wunderschönes Waldgebiet entlang des Wieselsbachs zurück zum Stadtbezirk Villingen.

Schwarzwald-Panorama-Radweg

Nach dem Motto „viel Schwarzwald – möglichst wenige Steigungen“ führt der Panorama-Radweg über die schönsten Höhen auf der Ostseite des Mittelgebirges. Von Pforzheim im Norden bis Waldshut-Tiengen im Süden fahren die Tourenradler auf befestigten Radwegen etwa 280 Kilometer durch Täler und über aussichtsreiche Hochflächen. Auch Villingen-Schwenningen ist als Etappenort gelistet.

Schwarzwald-Quellenland-Route

Die Tour führt vorbei an den schönsten Gewässern der Region Schwarzwald-Baar-Heuberg. Besondere Highlights sind die Neckarquelle im Naturschutzgebiet Schwenninger Moos und die Donauquelle im Donaueschinger Schlosspark. Entlang der Strecke liegen malerische Orte, die sich ideal für eine kurze Eispause oder eine entspannte Sightseeing-Tour anbieten. Mit einer Strecke von etwa 48 Kilometern ist die Quellen-Route auch für Familien und ungeübte Radler gut geeignet.

3-Welten-Radweg

Ein besonderer Tipp ist der 3-Welten-Radweg, der in sechs Etappen durch drei Landschaften und zwei Länder führt. Insgesamt ist die Strecke 302 Kilometer.

Einzigartiges bietet Ihnen unterwegs der Radwegflüsterer: Lassen Sie sich das Besondere eines Ortes im lokalen Dialekt erzählen. Weitere Informationen finden Sie hier.

Villingen-Route

Auf etwa 34 Kilometern führt der Radweg vorbei an den historischen Türmen und Toren Villingens und durch den Schwarzwald. Auch die idyllischen Orte Obereschach, Königsfeld und Peterzell sind Teil der Strecke. Hier gibt es alte Schwarzwaldhöfe und eine beeindruckende Landschaft zu entdecken. Entlang der Schwarzwaldbahnlinie und dem Donauzufluss Brigach schlängelt sich der Weg weiter durch das schöne Groppertal und zurück nach Villingen.

Diese Tour beginnt im Stadtbezirk Villingen am Riettor und führt Richtung Südwesten über den Friedengrund auf dem Radweg zum Stadtbezirk Pfaffenweiler. Danach wird der Stadtbezirk Tannheim, Überauchen und Brigachtal sowie der Stadtbezirk Rietheim angefahren. Dann geht es zurück Richtung Stadtbezirk Villingen, den man von Süden wieder erreicht.

Radfahren auf Föhr

Elf urige Inseldörfer und eine Inselstadt warten auf der grünen Insel Föhr darauf, mit dem Rad oder E-Bike entdeckt zu werden. Über 200 Kilometer ausgewiesene Radwege sowie fünf Themenrouten laden zur Entdeckungsreise quer über die Insel ein.

Beschränkungen des Rad – und Fußverkehrs auf den Deichwegen

Im Norden und Osten der Insel kommt es seit März 2023 zu Einschränkungen für Radfahrer und Fußgänger. Bitte beachten Sie die Sperrungen und nutzen Sie die vorgegebenen Umleitungen.

Mit Klick auf das Kreuz im unteren rechten Bildrand erscheint das Bild in der kompletten Größe. Alternativ können Sie es hier herunterladen.

    abgeschlossene Deichtore und Abzäunungen dürfen NICHT übertreten werden! durchfahrene Tore sind immer wieder zu schließen!

Die Baustellen werden voraussichtlich bis zum 31.08.2023 geräumt sein und die Wege auf beiden Seiten des Deichs dann wieder durchgängig befahrbar sein (Stand 21.08.2023).

Fahrräder leihen

Wer sein eigenes Fahrrad nicht mitnehmen möchte, kann sich bequem vor Ort eins an den Verleihstationen ausleihen, die für jeden Anspruch das richtige Rad haben: vom Mountainbike oder Tandem bis hin zum Hollandrad, Trekkingrad oder Trailergespann für Elternteil und Kind. Wer es ganz entspannt haben möchte, leiht sich ein E-Bike und trotzt so ganz leicht jeder Böe.

In der Liste und auf der Karte werden je Seite maximal zehn Treffer angezeigt. Für eine Gesamtübersicht klicken Sie bitte auf „zur großen Karte“.

    Wo Sie sich aktuell befinden Wie weit das Ziel entfernt ist
    Wo Sie sich aktuell befinden Wie weit das Ziel entfernt ist
Fahrradverleih Deichgraf

Der Fahrradverleih Deichgraf bietet in Hafennähe unter anderem Räder, E-Bikes, Tandems und Tretmobile.

Fahrradverleih Fehr

Der Fahrradverleih Fehr in Wyk auf Föhr bietet Ihnen ein großes Sortiment an Fahrrädern unter anderem auch von Gazelle.

Fahrradverleih Welluuper

Der Fahradverleih Welluuper in Nieblum bietet alles rund ums Rad und durchgehende Öffnungszeiten, kostenlosen Lieferservice sowie schnellen Pannenservice.

Fahrradverleih Paula Hansen

Fahrradverleih Paula Hansen seit 1970 auf der Insel Föhr. Moderne Fahrräder zu günstigen und fairen Preisen. Kostenloser Hol – und Bringservice.

Baerenzung Fahrradverleih & Verkauf

Der Fahrradverleih Baerenzung in Wrixum bietet eine große Auswahl an Fahrrädern, Bring – und Holservice und einen Pannendienst.

Fahrradverleih Nordseewind in Nieblum

Beim Fahrradverleih Nordseewind in Nieblum finden Sie Fahrräder für Groß und Klein, E-Bikes sowie Zubehör. Für Gruppen werden Sondertarife angeboten.

Fahrradverleih Seefahrer

Beim Fahrradverleih Seefahrer findet sich garantiert für jeden der passende fahrbare Untersatz!

Fahrradverleih Föhrrad

Der Fahrradverleih Föhrrad am Wyker Südstrand bietet Ihnen eine große Auswahl von Fahrrädern.

Fahrradverleih Nordseewind in Wrixum

Beim Fahrradverleih Nordseewind in Wrixum bekommen Sie Fahrräder für Groß und Klein.

Fahrradverleih Rückenwind

Fahrradverleih Rückenwind in Wyk auf Föhr bietet verschiedene moderne Fahrräder und E–Bikes sowie Bring-, Hol – und Reparaturservice.

Fahrradverleih Lindemann

Der Fahrradverleih Lindemann in Utersum bietet Ihnen die passenden Fahrräder für einen schönen, erholsamen Urlaub.

Fahrradverleih Schultz

Fahrradverleih Schultz in Wyk auf Föhr bietet Fahrräder in vielen Variationen und Größen sowie verschiedene Spezialräder.

Die schönsten Radtouren auf Föhr!

Auf fünf gut ausgeschilderten Fahrrad-Routen führen wir Sie zu den schönsten Plätzen der Insel. Wer lieber auf eigene Faust die Insel erkunden möchte – jedoch angesichts der vielen Wege glaubt, den Überblick zu verlieren – kann auf das bequeme Fahrrad-GPS zurückgreifen. Die Rad – und Wanderkarte der Insel können Sie in allen Tourist-Informationen auf Föhr käuflich erwerben.

Klaar Kiming

Lassen Sie Ihren Blick schweifen und die Seele mal so richtig baumeln! Viele Ausblicks – und Beobachtungspunkte auf der Radtour Klaar Kiming laden zum Verweilen, Staunen und Erholen ein.

Eilun Tour

Gehen Sie auf große Entdeckungsreise quer durch die Friesische Karibik. Die ausgedehnte Eilun Tour ist die längste Radtour auf der Insel Föhr. Bei dieser interessanten Erkundungstour erfahren Sie.

Kunstweg

Die Tour für Kunst – und Kulturliebhaber! Die 21 Kilometer lange Radtour vom Südosten in den Nordwesten der Insel verbindet kulturelle Highlights mit einem großen Kunstmuseum von internationalem.

Föhrer Zeitzeugen

Wer waren die ersten Föhrer? Beherrschten einst Wikinger die Insel? Welche königlichen Hoheiten verbrachten Ihren Urlaub auf Föhr? Auf dieser Radtour kommen nicht nur Hobbyarchäologen auf ihre.

Schlemmerpartie

Lust auf Genuss? Vom zweiten Frühstück bis zum Picknick, auf dieser Tour ist für jeden Geschmack etwas dabei. Vielfältig, so wie die Insel selbst.

Stempeltour »green onerwai«

Entdecken Sie bei einer freien Tour über die Insel Föhrer Betriebe, die sich der Maxime „Heute nicht auf Kosten von morgen, hier nicht auf Kosten von anderswo“ verpflichtet haben.

Radservicestationen

Zu wenig Luft im Reifen, der Sattel zu niedrig und am Pedal eine lockere Schraube? Auf Föhr finden Sie zahlreiche Radservicestationen für die Erste Hilfe bei Fahrradproblemen.

Bei Problemen mit Leihfahrrädern wenden Sie sich bitte zunächst immer an Ihren Fahrradverleih!

Ausgezeichnetes Raderlebnis

Radfahren gehört auf der Insel Föhr zu den beliebtesten Freizeitbeschäftigungen. Schließlich lädt das grüne, flache Land förmlich dazu ein, auf zwei Rädern erkundet zu werden. Vorbei an urigen Friesenhäusern und alten Windmühlen genießen Sie den Blick auf die wunderschöne Marschlandschaft oder radeln in der Godelniederung und beobachten bei einer Pause die vielen Brut – und Rastvögel.

Strandpromenade & Fußgängerzone

An allen Aufgängen zur Strandpromenade sind die Verkehrszeichen 254 – Verbot für Radfahrer – und 239 – Sonderweg für Fußgänger – angebracht. All diese Maßnahmen halten einige Gäste und Insulaner leider immer noch nicht davon ab, auf der Strandpromenade Fahrrad zu fahren. Oder in der Wyker Fußgängerzone außerhalb der erlaubten Zeiten. Zudem kommt auch noch die Problematik einer Änderung in der Straßenverkehrsordnung hinzu. Einer begleitenden Person ab 16 Jahren ist es nunmehr ausdrücklich erlaubt, das Rad fahrende Kind bis zum 10. Lebensjahr mit dem Rad auf dem Fußweg zu begleiten. Nach der Straßenverkehrsordnung gilt neben der Fußgängerzone auch die Strandpromenade als Fußweg, so dass hier wohl zukünftig damit zu rechnen ist, auch auf der Promenade Rad fahrende Kinder mit einem Elternteil bzw. einer begleitenden Person anzutreffen. Dennoch haben Fußgänger auf einem Fußweg ausdrücklich Vorrang – Radfahrer müssen auf diese Rücksicht nehmen. Sofern es die Personalsituation zulässt, führt die für den fließenden Verkehr (also auch Radfahrer) zuständige Föhrer Polizeistation verstärkt Kontrollen durch.

520 km quer durch die Alpen: St. Moritz – Innsbruck – Passau

Die Alpen vom Fahrrad aus zu erleben. Das wäre was! Aber die Überquerung von Alpenpässen steht diesem Wunsch etwas im Wege. Wie wäre es dann mit dem Innradweg? Er macht es einfach das Erlebnis Alpen vom Fahrrad aus zu genießen. Er folgt dem Fluss von der Quelle zur Mündung – 520 km mit Gefälle. Vom rauen mystischen Alpenpanorama der Schweiz und des Tiroler Oberlandes, durch das breite Tiroler Inntal immer mit den grandiosen Bergen links und rechts im Blick, hinein in das flache, manchmal auch hügelige Alpenvorland Bayerns und Oberösterreichs, um durch eine grandiose Aulandschaft dem Ziel, dem faszinierende Passau, entgegen zu radeln. Dort wo die drei Flüsse Inn, Ilz und Donau zusammenfließen, liegt der krönende Abschluss einer abwechslungsreichen Radreise mit vielen Eindrücken. Zum Entdecken gibt es Vieles und durch die gute Anbindung an regionale Radwegenetze lohnt sich auch der eine oder andere Abstecher.

Kommen Sie doch mit auf eine spannende Reise durch drei Länder mit faszinierender alpiner Landschaft. Lernen Sie unterschiedliche Kulturen, Baustile, Bräuche sowie Traditionen kennen und genießen Sie authentische Küchenspezialitäten. Alles das finden Sie am Innradweg mit jedem Pedaltritt. Bequem radeln Sie mit dem Fluss auf gut ausgeschilderten, Großteils eigenen Radwegen. Eine Radreise mit purem Alpenerlebnis vom jungen sprudelnden Flusslauf zum breiten gemächlichen Strom: Die Leichtigkeit des Flussradelns wird Sie verzaubern!

Teilen Sie mit uns Ihre Erfahrungen am Innradweg

Sie waren auf dem Innradweg unterwegs und hatten ein Erlebnis, das Sie mit uns teilen möchten? Dann sind Sie hier an der richtigen Stelle. Unter dem Motto „Loben erwünscht, Meckern erlaubt“ freuen wir uns auf Ihr Lob für alles, was Ihnen besonders gut gefallen hat. Wir möchten an dieser Stelle aber auch ein offenes Ohr für Ihre Anliegen haben, was wir verbessern können und wo wir noch Entwicklungspotential haben. Am Ende soll schließlich nur eines stehen – ein erholsamer, sportlicher Urlaub, der allen Spaß gemacht hat und von großartigen Erlebnissen geprägt war.

Bestellung Print Broschüren

Kostenfreie Bestellung von Print-Unterlagen zum Innradweg (Nur aus den Ländern Deutschland, Österreich, Schweiz verfübar).

Factbox Innradweg

Start: Maloja/Engadin/Schweiz Ziel: Passau/Bayern/Deutschland Länge: 520 km Höhenunterschied Start-Ziel: -1.503 m Höchster/tiefster Punkt: 1.897 m (kurz nach dem Startpunkt Maloja) /312 m (Ziel Passau) Kurzcharakteristik: Anfangs durchwegs Gefälle aber mit einigen Anstiegen | ab Tirol größtenteils eben | auf Rad – und Uferbegleitwegen oder sekundär Wegenetz | asphaltiert oder befestigte Wege | in Bayern auch Schotterstrecken | mit normalen Trekkingräder gut befahrbar | für Familien über weite Strecken gut geeignet. Schwierigkeitsgrad: einfach bis mittel Beschilderung: Schweiz 65, Tirol und Oberösterreich R3, Bayern Logo Innradweg

Marketinggruppe Innradweg c/o Agentur Weitblick Beratung & Marketing Bahnhofplatz 2/3. Stock, 9020 Klagenfurt am Wörthersee, Österreich anfragen@innradweg. com +43 463 502512

Der Vennbahn-Radweg

Der Vennbahn-Radweg, einer der längsten Bahntrassenradwege Europas, führt durch die drei Länder Deutschland, Belgien, Luxemburg. Von Aachen aus über das Hohe Venn nach Troisvierges mit einer durchschnittlichen Steigung von ca. 2% können Sie auf 125 km Natur, Grenzlandflair, Vennbahn-Geschichten und Historisches erleben.

Der RurUfer-Radweg

Beim Rad fahren auf dem RurUfer-Radweg, zwischen der Quelle im Hohen Venn bei Botrange (Belgien) und der Mündung in die Maas bei Roermond (Niederlande), ist die Rur Ihr ständiger Weggefährte.

Die Radroute führt über Monschau bis Einruhr, am Rursee entlang durch die Rureifel, vorbei an Düren, Jülich und durch die Region Heinsberg.

Bitte informieren Sie sich vor der Fahrt auf dem RurUfer-Radweg über mögliche Sperrungen und Umleitungen unter dem folgenden Link: https://www. rurufer-radweg. de/

Eifel-Höhenroute

Die 230 km lange Eifel-Höhen-Route ist eine abwechslungsreiche und sportlich anspruchsvolle Rundtour. Auf den Höhen offenbaren sich atemberaubende Panoramablicke über eine reizvolle und abwechslungsreiche Landschaft. Der Einstieg in die Eifel-Höhen-Route ist überall individuell möglich.

Mountainbike-Trainingszentrum Kalterherberg

Im neuen Mountainbike-Trainingszentrum, im Schatten des Eifeldoms von Kalterherberg, ist immer was los. Hier kann jeder seinen Spaß haben und gleichzeitig seine Motorik trainieren, um mehr Sicherheit zu gewinnen. Der Trick heißt „Gewichtsverlagerung“; die Pedalen haben Pause. Die Kleinsten starten mit dem Laufrad auf dem Kidstrack. Die Älteren üben auf dem Pumptrack Geschwindigkeitsaufbau oder Balance und Technik in der Skills Area. Für die Profis gibt es Geländebereiche mit Hindernissen und Steilkurven und die „Jumpline“ für die Luftakrobaten. Nicht vergessen: Helm und Protektoren.

Knotenpunktsystem

Entdecken Sie die Städteregion Aachen auf einem über 850 km langen Radroutennetz, das mit einem anwenderfreundlichen Knotenpunktsystem beschildert ist. Der durchgehenden Nummerierung kann man bequem folgen und sich individuelle Routen einfach zusammenstellen.

Elektro-Fahrräder

Das gut ausgebaute und ausgeschilderte Radwegenetz und der Landschaftsmix aus Mittelgebirgslandschaft, Börde, Flusstälern und Seen stellen ideale Voraussetzungen zum Radfahren dar.

Die Mittelgebirgslandschaft der Eifel hat jedoch auch eine Eigenart: Wo es runter geht, geht es auch irgendwann wieder rauf. Und das kostet Kraft und Energie. Mit dem Pedelec, einem Fahrrad mit Tretunterstützung, ergeben sich ganz neue Möglichkeiten. Ungeübte Radfahrer können so die Steigungen der Eifel mit Leichtigkeit überwinden.

Trimobile

Auf den neuen Trimobilen finden bis zu vier Personen Platz. Somit genießen die komfortablen Dreiräder Familien mit Kindern, Menschen mit Behinderungen, Genussradlern aber auch erfahrenen Radfahrern ein herrliches Freizeit – und Urlaubserlebnis. Die Verleihstation bietet Ihnen abwechslungsreiche Tourentipps für Ihre Rundfahrten durch das Monschauer Land. Das modulare Dreirad bietet erstmal zwei voneinander unabhängige Pedalantriebe. Das Trittverhalten und die Schaltung sind unabhängig voneinander. Das Trimobil ist auch mit E-Antrieb erhältlich und nach fachkundiger Einweisung von jedermann zu fahren.

Radservice und Bett & Bike

Viele der Übernachtungsbetriebe sind mit dem Siegel Bett & Bike ausgezeichnet und haben sich somit speziell auf die Bedürfnisse von Radfahrern eingestellt.

Die Radservicestationen bieten auch einen Fahrradverleih an, darunter auch Pedelecs. Einige Radstationen bieten auch einen Radtransfer und Reparaturen an. Nähere Informationen zum Angebot finden Sie auf den Websites der Anbieter.

Die schönsten Radtouren in der Region

Der folgt der Rur durch ihr idyllische Flusstal, die zeigt die Mittelgebirgsregion in all ihren Facetten und auf der ehemaligen Bahntrasse der lässt sich die Eifeler Landschaft ganz bequem erradeln.

Als schöne Tagesausflüge empfehlen sich verschiedene Touren. radelt man gemütlich durch den Nationalpark Eifel oder man wählt die – das Wasser stets im Blick. Auch die einmalige Landschaft des lässt sich auf dem Rad prima erkunden.

Rund um den Rursee

26 km entlang des wunderschönen Rursee-Ufers Eine Radtour rund um den Rursee lohnt sich zu jeder Tageszeit. Den See immer an der Seite, radelt man entlang des abwechslungsreichen Ufers. Dabei kommt man durch den Nationalpark Eifel, fährt über die Staumauer in Schwammenauel, und radelt entlang des Ufers an schroffen Felswänden. Die Orte Woffelsbach und Rurberg laden zum Verweilen ein.

Durch die Eifellandschaft

56,9 km Rundtour Einruhr – Monschau – Kalltalsperre – Steckenborn – Woffelsbach – Rurberg – Einruhr

Kontakt

Sie erreichen uns täglich von April – Oktober in der Zeit von 09:00 – 13:00 und 13:30 – 17:00 Uhr und von November – März in der Zeit von 10:00 – 13:00 und 13:30 – 16:00 Uhr.

Newsletter

Mit dem Eifel-Newsletter erhalten Sie regelmäßig Neuigkeiten zum Wandern und zu Radtouren in der Eifel, zu Urlaubsangeboten und Sehenswürdigkeiten.

Mit dem Rad um den Tollensesee

Etwa 35 Kilometer lang ist der Rundweg um den Tollensesee bei Neubrandenburg. Die Wege sind gut ausgeschildert und befestigt, entlang der Strecke gibt es zahlreiche idyllische Rastplätze.

Der Tollensesee liegt im Südosten Mecklenburg-Vorpommerns, südlich der Innenstadt von Neubrandenburg. Mit gut 18 Quadratkilometern gehört er zu den zehn größten Gewässern des Landes. Malerisch liegt er in einer hügligen Waldlandschaft, meist säumen Bäume und Schilf das Ufer. Wegen der intakten Natur wird der Tollensesee von Wassersportlern, Tauchern und Badelustigen gleichermaßen geschätzt. Radfahrer umrunden das Gewässer am besten auf einem gut 35 Kilometer langen Weg, der auch den See Lieps südlich des Tollensesees erschließt.

Höhepunkte an der Strecke

Fast während der kompletten Tour hat man einen traumhaften Blick über den Tollensesee und die umliegenden Hügel. Kurz nach dem Start in Neubrandenburg thront hoch über dem See der Säulentempel Belvedere und ungefähr nach der Hälfte erreicht man das Dorf Prillwitz mit dem gleichnamigen malerischen Jagdschloss. Dort ist jetzt ein Hotel untergebracht. Kurz vor dem Ziel steht der Aussichtsturm Behmshöhe, von dort kann man einen Blick auf die Strecke werfen, die man gerade hinter sich gebracht hat.

Gut ausgebaute Strecke und schöne Rastplätze

Der Weg ist gut ausgebaut und ausgeschildert, bis auf einen kleinen Abschnitt mit alten Betonplatten ist die Strecke asphaltiert oder führt über befestigte Schotterwege. Sie ist bequem befahrbar und bietet unterwegs viele schöne Rastplätze. Und das Beste: Man muss nicht den gleichen Weg zurückfahren. Wer nicht die ganze Runde radeln möchte, kann mit einem Linienschiff zurückfahren, das an mehreren Stationen hält.

Ganz ohne ist der Tollensesee-Radrundweg nicht, es warten einige saftige Anstiege, aber die kann man auch ganz langsam hochstrampeln. Wer möchte, kann natürlich Vollgas geben, ambitionierte Radler schaffen die Strecke in weniger als eineinhalb Stunden. Wer es lieber gemütlich mag, plant einfach die doppelte Zeit ein. Vorteil: Man sieht viel mehr von der Natur.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert