Irland entdecken | mit dem bus von dublin nach ballina & easy

Hallo, ich bin Lucy aus mystaddublin. nl† Auf meinem Blog schreibe ich über die schönen Orte in Dublin & Irland† Als ich vor ein paar Jahren mit dem Blog anfing, wusste ich nicht, wie sehr ich mich mit diesem schönen Land verbinden würde. In einer neuen SerieIrland entdecken‚, Ich schreibe Wereldreizigers. nl über Orte in Irland, die ich kürzlich besucht habe. Ballina & Easy sind die ersten Ziele in der Reihe.

Mit dem Bus durch das Herz Irlands

Vor dem Lockdown bin ich mit dem Bus von Dublin in die Stadt gefahren Zuhause in der Grafschaft Mayo. Eine Fahrt von mehr als vier Stunden führte mich durch das Herz Irlands, der Stopp in den Dörfern entlang des Weges gab mir einen schönen Einblick in diesen mittleren Teil des landwirtschaftlichen Irlands. Obwohl hier normalerweise jeder das Auto nimmt, um von A nach B zu kommen, hat Irland hervorragende Busverbindungen von Dublin in die Ecken des Landes. Es macht Ihnen nichts aus, etwas länger unterwegs zu sein. ich nahm Bus 22 (Schnellstraße) vom Busbahnhof im Zentrum von Von Dublin nach Ballina in Nordwestirland (Mayo). Was ich für eine lange, langweilige Reise hielt, entpuppte sich als schöne Reise durch gemütliche Dörfer und entlang von Feldern.

Irland entdecken | mit dem bus von dublin nach ballina & easy Irland entdecken | mit dem bus von dublin nach ballina & easy Irland entdecken | mit dem bus von dublin nach ballina & easy Irland entdecken | mit dem bus von dublin nach ballina & easy

Zuhause

Ballina ist so süß! Ich ging vom Busbahnhof zu den Einkaufsstraßen und landete in den angenehmen Menschenmengen am Samstagnachmittag. Der Verkehr war stark, und auf der Straße lief ich zwischen hauptsächlich Familien und Teenagern.

Nach einer Tasse Kaffee bin ich zum Fluss gelaufen, denn das ist das Prunkstück der „Lachshauptstadt“. Der breite Moy River versorgt hier viele mit Brot. Schön, dieser schnell fließende Fluss, mit dem Dom St. Muredach an der Seite.

Irland entdecken | mit dem bus von dublin nach ballina & easy

Als ich weiterging, kam ich an zwei Fischern vorbei und kam zu dem Punkt, wo der Moy auf den kleineren Fluss Brosna trifft. Man sieht deutlich, dass hier den Flüssen Raum gegeben wird, denn sonst wären Überschwemmungen verheerend.

Irland entdecken | mit dem bus von dublin nach ballina & easy

Ich bog nach links in die Riverslade ein und sah grüne Rasenflächen, die teilweise überflutet waren. Ich wagte mich über die Mauer und lief, bis sie durchnässt wurde, denn bei der Sonne war es ein schöner Anblick und ich wollte es an einem Picknicktisch genießen. Danach ging ich zurück und folgte der Downshill Road entlang der Brosna. Keine offenen Rasenflächen, aber durch Gehölz konnte ich den Hochwasserschutz sehen.

Jack Charlton

Als ich von meiner Reise zu Ballina in Dublin erzählte, erwähnte jemand sofort den Fußballhelden Jack Charlton. Aufgrund seiner Leistungen für die Fußballnationalmannschaft wurde „Big Jack“ – trotz seiner englischen Nationalität – zum irischen Helden erhoben. Das erste Mal in Ballina kam er zum Fischen und kaufte dann hier mit seiner Frau ein Haus. Weil er einen herzlichen Kontakt zu den Bewohnern von Ballina hatte und immer für ein Gespräch vorbeikam, nahmen die Bewohner Jack in ihr Herz und zollten ihm nach seinem Tod im Juli dieses Jahres ihre Aufwartung.

Irland entdecken | mit dem bus von dublin nach ballina & easy

Am Sonntag wollte ich den Ausflug nach Ballycastle und Downpatrick Head machen, wo die besondere, freistehende Felsformation zu finden ist. Aber sonntags fährt dieser Bus nicht, und dann merkt man, dass ein Auto viel mehr Möglichkeiten bietet. Keine Sorge, ich wollte auch die Stadt Easkey besuchen und zum Glück fuhr der Bus am Sonntag.

Einfach

Easkey liegt am Atlantischen Ozean in der benachbarten Grafschaft Sligo. In Easkey ist die Zeit etwas stehen geblieben, die meisten leben hier auf einer Farm. Neben den Kühen und Kälbern lernte ich den Dorfesel kennen. Ich weiß nicht, was er von mir dachte, aber ich mochte ihn sehr. Das Dorf hat eine Erbe Zentrum, ein paar Kneipen und kleine Läden. Man sitzt gemütlich am Fluss entlang. Nach einem 1207-minütigen Spaziergang kam ich zum Easky Pier und O’Dowd Castle. Es ist die Ruine der Burg, die XNUMX von den O’Dowd-Clan-Chiefs erbaut wurde.

Irland entdecken | mit dem bus von dublin nach ballina & easy Irland entdecken | mit dem bus von dublin nach ballina & easy Irland entdecken | mit dem bus von dublin nach ballina & easy

Der Aufstand von 1798

Laut einem Bewohner, mit dem ich sprach, war das beredteste Stück Geschichte die Rebellion von 1798, bei der es den Iren unter der Führung von Theobold Wolfe Tone gelang, französische Soldaten gegen die Briten auf ihre Seite zu ziehen. Drei Schiffe mit insgesamt tausend Soldaten kamen dafür in Ballina an. Nach anfänglichen Erfolgen mussten sich die irisch-französischen Truppen den Briten ergeben. Die Franzosen behielten ihre Kopfbedeckung an der Spitze ihrer Schwerter, um sich zu ergeben, und sie wurden zu Kriegsgefangenen gemacht. Den Iren wurde dieser Status nicht verliehen, und die meisten wurden auf der Stelle getötet.

Wild Atlantischer Weg

Ballina, Ballycastle und Easkey liegen am Wild Atlantic Way. Diese Route führt entlang der gesamten Westküste Irlands und hat fünfzehn Sehenswürdigkeiten, sogenannte „Signature Points“. Obwohl Sie in Irland mit dem Bus weit kommen können, benötigen Sie für die schönen Orte entlang der Küste ein Auto. Oder ein Fahrrad.

Irland entdecken | mit dem bus von dublin nach ballina & easy

Nützliche Informationen

Meine Rückfahrkarte von Dublin nach Ballina kostet 31 Euro, und die Rückfahrt ist innerhalb eines Monats gültig. Eine Einzelfahrt kostet 22 Euro. Eine einfache Fahrt dauerte ohne Verzögerung 4.15 Minuten.

Weltreisende

Wereldreizigers. nl bedeutet „Weltreisende“ auf Niederländisch. Lassen Sie sich inspirieren, steigen Sie ein!

Https://www. wereldreizigers. nl/de/Europa/Irland/ballina-easkey-busfahrt-dublin/

Autofahren in Irland: Was im Verkehr zu beachten ist

Die Verkehrsregeln von Irland schreiben das Fahren auf der linken Spur vor.

Die Promillegrenze liegt regulär bei 0,5. Für Fahranfänger gilt ein reduzierter Wert.

Sowohl für Autobahnen, Tunnel als auch Brücken können Maut-Gebühren anfallen.

Straßenverkehr in Irland: Zu Besuch auf der Grünen Insel

Irland entdecken | mit dem bus von dublin nach ballina & easy

Worauf sollten Urlauber achten, wenn sie in Irland am Verkehr teilnehmen wollen?

Mit seinen Malerischen Küstenstraßen und Klippen zieht die Republik Irland jedes Jahr zahlreiche Urlauber an. Dabei erscheint die Landschaft der Grünen Insel so magisch und mystisch, dass selbst Hollywood diese zum Beispiel in den Verfilmungen von Harry Potter und Game of Thrones als Kulissen nutzt.

Möchten Sie die Insel an sich oder die berühmten Drehorte erkunden, sind Sie dabei besonders flexibel, wenn Sie dafür einen Mietwagen nutzen. Um dabei aber mögliche Bußgelder zu vermeiden, sind in Irland im Verkehr ein paar Besonderheiten zu beachten.

Welche Tempolimits die Verkehrsregeln vorsehen und mit wie viel Promille Sie in Irland noch am Straßenverkehr teilnehmen dürfen, erfahren Sie im nachfolgenden Ratgeber.

Elementare Verkehrsregeln in Irland

Irland entdecken | mit dem bus von dublin nach ballina & easy

Die Verkehrsregeln von Irland sollen für mehr Verkehrssicherheit sorgen.

Möchten Sie in Irland am Verkehr teilnehmen, sollten Sie sich bereits im Vorfeld auf den Linksverkehr einstellen. Diese Tatsache sollten Sie sich insbesondere Nach jeder Rast ins Bewusstsein rufen, denn wer beim Fahren in Irland am Rechtsverkehr festhält, riskiert schwere Unfälle.

Zu den grundlegenden Informationen zum Verkehr in Irland gehören auch die allgemeinen Tempolimits. Diese gelten grundsätzlich immer dann, wenn Keine Verkehrszeichen in Irland eine andere Höchstgeschwindigkeit vorschreiben. Für Pkw gilt innerhalb geschlossener Ortschaften Tempo 50. Außerhalb geschlossener Ortschaften können die Vorgaben je nach Beschilderung Zwischen 60 und 80 km/h variieren.

Befahren Sie mit Ihrem Kfz in Irland die Schnellstraße, sollten Sie auch dort unbedingt auf die Beschilderung achten. Zwar gilt grundsätzlich ein Tempolimit von 100 km/h, allerdings kann sich dieses durchaus auf bis zu 60 km/h reduzieren. Besonders schnell ist in Irland der Verkehr auf den Autobahnen – hier sind in der Regel 120 km/h zulässig.

Die Herstellung Alkoholischer Getränke hat auf der Grünen Insel eine lange Tradition. Da verwundert es nicht, dass die Biersorte Guinness gemeinhin als Nationalgetränk von Irland gilt. Im Verkehr sollten sich Autofahrer allerdings beim Konsum zurückhalten, weil anderenfalls Sanktionen wegen Alkohol am Steuer drohen können. In Irland liegt die Promillegrenze bei 0,5 bzw. für Fahranfänger bei 0,2 Promille.

Für Bürger der Europäischen Union ist ein Internationaler Führerschein in Irland Unnötig. Der Führerschein aus dem Heimatland reicht aufgrund verschiedener Abkommen zwischen den Mitgliedsstaaten der EU als Nachweis der Fahrerlaubnis aus.

Maut in Irland: Wann beim Mietwagen zusätzliche Kosten anfallen

Irland entdecken | mit dem bus von dublin nach ballina & easy

Wann fallen Mautgebühren in Irland an?

Auf der Grünen Insel ist die Nutzung der meisten Autobahnen gebührenpflichtig. Gleiches gilt für einige Brücken und Tunnel. Daher müssen Sie in Irland entsprechende Mautgebühren entrichten, wenn Sie diese Streckenabschnitte befahren wollen. Nehmen Sie, ohne die Maut zu bezahlen, in Irland am Verkehr teil, droht ein Bußgeld.

Dabei ist es in den meisten Fällen möglich, die Mautgebühren in Irland in Bar zu bezahlen. Wie hoch diese ausfallen, hängt dabei vom jeweiligen Fahrzeug ab. Allerdings werden sowohl Gespanne – also Pkw mit Anhänger – als auch Wohnmobile (unabhängig vom zulässigen Gesamtgewicht) wie Pkw bemautet.

Bußgelder in Irland: Wer Verkehrsregeln missachtet, muss mit Sanktionen rechnen

Begehen Sie eine Geschwindigkeitsüberschreitung in Irland oder verstoßen Sie gegen andere Vorschriften für die Verkehrsteilnahme, kann dies nach der Heimreise einen Bußgeldbescheid aus dem Ausland nach sich ziehen. Denn grundsätzlich ist ab einem Grenzwert von 70 Euro die Vollstreckung über die Landesgrenzen hinweg innerhalb der EU möglich.

Haben Sie sich in Irland im Verkehr nichts zuschulden kommen lassen – ist der Bußgeldbescheid also ungerechtfertigt – können Sie gegen diesen grundsätzlich Einspruch einlegen. Dabei kann es sinnvoll sein, sich durch einen Anwalt für Verkehrsrecht vertreten zu lassen.

Https://www. bussgeldkatalog. de/irland/

In Irland den Verkehr mit dem Auto meistern

Irland entdecken | mit dem bus von dublin nach ballina & easy

Wer in Irland Verstöße im Verkehr begeht, muss mit Bußgeldern rechnen.

Reisen nach Irland faszinieren viele Urlauber, lockt die Insel doch mit Naturbelassenen Landschaften, alten architektonischen Sehenswürdigkeiten und vielleicht sogar mit einem Topf voll Gold am Ende des Regenbogens.

Wer mit dem Auto fahren und die interessante Landschaft erkunden will, muss jedoch Die Verkehrsregeln in Irland beachten.

Dabei können verschiedene Fragen aufkommen: Gilt in Irland Rechtsverkehr? Welche generellen Regeln bestimmen den Verkehr? Sind in Irland bei Verstößen hohe Bußgelder, wie auch im umliegenden Ausland, zu befürchten? Sind Mautgebühren zu bezahlen? Antworten auf diese Fragen sowie weitere Infos zu Irland und dem Verkehr auf der grünen Insel erhalten Sie im Folgenden.

Weitere Infos zu den Verkehrsregeln in Irland

FAQ: Verkehrsregeln in Irland

Die geltenden Verkehrsregeln in Irland unterscheiden sich nicht wesentlich von den deutschen. Verstöße werden gemäß dem irischen Bußgeldkatalog mit Bußgeldern und/oder Fahrverboten geahndet.

In Irland bestimmt die Schwere des Verstoßes die Höhe der Sanktion. Die Bußgeldtabelle bietet hier einen Überblick zu möglichen Bußgeldern in Irland.

In Irland liegt die Promillegrenze bei 0,5 und unterscheidet sich nicht von der in Deutschland gültigen.

Generelles zum Straßenverkehr in Irland

In vielerlei Hinsicht gestaltet sich in Irland der Verkehr nicht anders, als es beispielsweise in Deutschland der Fall ist. Sind Sie also auf Reisen auf irischem Gebiet, müssen Sie Auf die Geschwindigkeitsbegrenzungen achten, die mitunter 30, 50, 60, 80, 100 und 120 km/h betragen. Verkehrszeichen in Irland nutzen jedoch die Einteilung „Meilen pro Stunde“ (miles per hour im Englischen, kurz: mph). Die folgende Tabelle hilft Ihnen bei der Umrechnung.

Km/hmph (un­ge­fähr)
30 19
50 31
60 37
80 50
100 62
120 75

Irland entdecken | mit dem bus von dublin nach ballina & easy

Maut ist in Irland auch im Mietwagen zu zahlen. Hier gilt keine Ausnahme.

Sind Sie in Irland im Verkehr unterwegs, ist es auch nicht gern gesehen, wenn Sie dabei Alkoholisiert am Steuer sitzen.

Dabei ist es zudem entscheidend, ob Sie sich als Fahranfänger noch in der Probezeit befinden oder diese schon erfolgreich abgeschlossen haben. In Irland erlauben die Verkehrsregeln Neulingen nicht mehr als 0,2 Promille. Fahren Sie jedoch schon länger mit dem Auto, liegt die Promillegrenze bei 0,5.

Bußgelder in puncto Alkohol am Steuer beginnen im irischen Verkehr Bei 200 Euro. Trotz diesem im internationalen Vergleich eher niedrig erscheinenden Wert, sollten Autofahrer am besten Völlig die Finger vom Alkohol lassen. Wiederholungstaten und Unfälle führen nämlich schnell zu drastischeren Sanktionen. Es kann sogar dazu kommen, dass Fahrern in Irland temporär der Führerschein aberkannt wird und Sie Dort dann erst einmal nicht mehr fahren dürfen.

Touristen mit Kfz in Irland sollten im Verkehr zudem auf die folgenden Dinge achten, wenn sie einen Bußgeldbescheid vermeiden wollen:

    Beim Parken in irischen Städten ist oft eine Parkscheibe zu benutzen. Bei Ankunft sollten sich Besucher stets darüber informieren, welche Scheine oder Parkscheiben anerkannt werden. Eine Tagfahrpflicht ist in Irland im Verkehr nicht vorgeschrieben. Es wird von zuständigen Behörden jedoch empfohlen, auch tagsüber stets das Abblendlicht einzuschalten. Anders als in Deutschland herrscht in Irland kein Rechtsverkehr. Wie beim britischen Nachbarn ist dort Alles linksgerichtet. Wer also in Irland nicht im Straßenverkehr untergehen will, sollte sich darauf vorbereiten.

Mautgebühren in Irland

Wie auch in vielen anderen europäischen Ländern sind auf bestimmten Straßenabschnitten in Irland Mautgebühren für Pkw und andere Kfz zu entrichten. Freigestellt davon sind Militärfahrzeuge, Ambulanzwagen, Feuerwehr – und Polizeifahrzeuge – jedoch keine Mietwagen.

Vor allem Abschnitte und Autobahnen rund um Dublin und andere irische Städte fordern die Entrichtung von Mautgebühren. Oft kann und muss bei einer zuständigen Zahlstelle In Bar bezahlt werden. Es besteht jedoch auch die Möglichkeit, elektronisch über das EToll-System zu zahlen. Wird in Irland im Verkehr trotz Forderung keine Maut entrichtet, kann dies Sanktionen nach sich ziehen.

Https://www. bussgeldrechner. org/irland-verkehr. html

E-Scooter-Gesetz in Irland

Irland entdecken | mit dem bus von dublin nach ballina & easy

Wir können den Roller legal auf irischen Straßen und öffentlichen Plätzen fahren!

Elektroroller werden in der EU immer beliebter. Als umweltfreundliche, kostengünstige Alternative zu Autos oder öffentlichen Verkehrsmitteln im Nahverkehr haben E-Scooter aufgrund ihrer zahlreichen Vorteile viele Fans und Enthusiasten angezogen.

Die Verbrauchernachfrage nach E-Scootern für Freizeit – und Pendlerzwecke nimmt weiter zu, aber die Gesetze zu E-Scootern sind in den EU-Ländern derzeit nicht immer klar und variabel. Aber hier haben wir aufregende Neuigkeiten für irische E-Scooter-Fans.

Am 19. Oktober 2021 hatte die irische Regierung das Road Traffic and Roads Bill 2021 (das „RTR-Gesetz“) veröffentlicht, das zum ersten Mal Gesetze für die Verwendung von E-Scootern und E-Bikes auf irischen Straßen und öffentlichen Plätzen.

Gemäß dem Road Traffic and Roads Bill 2021 wird eine neue Klasse von Powered Personal Transporters (PPTs) geschaffen, und der Minister wird in der Lage sein, die Nutzung dieser Fahrzeuge an öffentlichen Orten im Rahmen der bestehenden Regulierungsbefugnisse vorzusehen.

Weitere Regeln für Elektroroller und Elektrofahrräder werden in den folgenden Monaten detaillierter festgelegt.

Die Regeln des irischen Straßenverkehrs

Hier enthüllen wir die wichtigsten Fakten zu den Regeln des irischen Straßenverkehrs.

Geschwindigkeitsbegrenzungen (6 km/h-25 km/h, 20 km/h auf bestimmten Straßen)

Die Gesetzgebung legt fest, dass Geschwindigkeitsbegrenzungen auf nicht weniger als sechs Kilometer pro Stunde (km/h) und nicht mehr als 25 km/h festgelegt werden, aber die Städte erhalten die Befugnis, eine niedrigere Geschwindigkeitsbegrenzung von 20 km/h für E-Scooter festzulegen auf bestimmten Straßen oder Straßenteilen.

Wo Sie mit Ihrem E-Scooter fahren können

Sie dürfen mit Ihrem E-Scooter nicht auf Autobahnen und Buslinien fahren, aber Sie dürfen damit auf Radwegen und Privatgrundstücken fahren.

Scooter in Privatbesitz können zugelassen werden

Obwohl der Prozess noch nicht abgeschlossen ist, soll ein Sprecher des irischen Verkehrsministeriums gesagt haben, dass neue Vorschriften für „sowohl private als auch gemietete E-Scooter“ gelten werden, was auf die Verwendung hinweist von privaten E-Scootern auf Straßen wird erlaubt.

Benötigen Sie einen Führerschein für einen Elektroroller

Es gibt kein spezifisches Gesetz, das sie abdeckt. Sie gelten als mechanisch angetriebene Fahrzeuge, was bedeutet, dass Benutzer, wenn sie an öffentlichen Orten verwendet werden, eine Lizenz und eine Versicherung besitzen müssen.

Altersgrenze (16+)

Es ist illegal, einen Elektroroller an Personen unter 16 Jahren zu liefern; Sie müssen mindestens 16 Jahre alt sein, um einen E-Scooter legal zu fahren.

Andere wichtige Regeln

Es ist auch eine Straftat, ein Mobiltelefon oder ein Unterhaltungsgerät zu benutzen, während man damit fährt. Außerdem ist es für jeden auf einem E-Scooter strafbar, sich an einem anderen Fahrzeug festzuhalten, das in Bewegung ist, oder sich an einer Person oder einem Gegenstand auf, in oder an einem solchen Fahrzeug festzuhalten.

Https://windgoo. co/de/blogs/news/e-scooter-law-in-ireland

Irland (Republik): Mobilität vor Ort

Aer Lingus (EI) verbindet Dublin mit Donegal und Kerry. Nach Shannon fliegt Aer Lingus via London; nach Cork via London oder Manchester.

Die Aer Arann Islands (RE) fliegt von Connemara Regional Airport (NNR) (27 km von Galway) zu den Arann-Inseln Inis Mór, Inis Meáin und Inis Óirr.

Straßenverkehr

Ein gutes Straßennetz aus Autobahnen, Bundes – und Regionalstraßen erschließt alle Landesteile.

Der Dubliner Autobahnring (M50) umgeht auf 40 Kilometern die irische Hauptstadt halbkreisförmig. Es besteht eine Nord-Süd-Autobahnverbindung (M1/M50/M11) von Dundalk nahe der nordirischen Grenze an Dublin vorbei bis Bray etwa 10 Kilometer südlich der Hauptstadt. Außerdem ist Dublin über Autobahnen mit Galway (M4), Limerick (M7), Cork (M7/M8) und Waterford (M7/M9) verbunden.

Maut: Autobahnen, die Bundesstraßen N6, N8 und N25 in Teilstücken, die East und die West Link Brücken in Dublin sowie der Dublin Port und der Limerick Tunnel sind mautpflichtig. Die Maut kann, außer für die Autobahn M50, bar bezahlt werden und kostet jeweils nur wenige Euro. Weitere Informationen sind vom Transport Infrastructure Ireland erhältlich.

Tankstellen: In größeren Orten gibt es ausreichend Tankstellen. In ländlichen Gegenden haben Tankstellen mitunter an Sonntagen ganz und an den anderen Wochentagen bereits ab 18 Uhr geschlossen. Es empfiehlt sich daher rechtzeitig zu tanken. Kreditkarten werden nicht überall akzeptiert.

Links – / Rechtsverkehr

Straßenqualität

Nationalstraßen sind gut ausgebaut. Bundesstraßen sind zumeist recht gut befahrbar. Schnellstraßen sind zweispurig. Es gibt allerdings auch Straßen mit mangelhaftem Belag und Schlaglöchern. Die irische Regierung zeigt jedoch ein großes Interesse daran, das Straßennetz zu erweitern und zu verbessern. Es wird viel gebaut.

Straßenklassifizierung

Autobahnen sind mit einem M in weißer Schrift auf blauem Hintergrund, Bundesstraßen sind mit einem N auf grünem Hintergrund gekennzeichnet; Entfernungsangaben in Kilometern.

Autoverleih

Zahlreiche Autoverleiher stehen in Flug – und Seehäfen zur Verfügung sowie Vermittlung über Hotels. Alle großen internationalen Mietwagenfirmen sind vertreten.

Mindestalter: 21 bzw. 25 Jahre; unter 25 und über 70 Jahren wird oft eine Zusatzgebühr berechnet. Höchstalter: 75 Jahre.

Taxis stehen in allen Städten zur Verfügung. Es besteht ein einheitliches Tarifsystem. Taxis sind in der Regel mit Taxameter ausgestattet. Man sollte sich immer vergewissern, dass dieser während der Fahrt eingeschaltet ist.

Fahrrad

Fahrräder können u. a. bei Rent-a-Bike und Raleigh Rent-a-Bike gemietet werden.

Reisebus

Die Busse der staatlichen Busgesellschaft Bus Eíreann verkehren zwischen allen größeren Städten und Ortschaften außerhalb Dublins. Das Busnetz ist sehr gut ausgebaut. Busse fahren in regelmäßigen Abständen. Die Expressway-Überlandbusse ergänzen das Streckennetz der Bahn. Der Dubliner Busbahnhof liegt in der Store Street. Bus Eírann erteilt detaillierte Auskünfte über sein Treuepunkte-Programm BÉClub.

Fernbus:
Zahlreiche Firmen bieten Rundreisen mit Reiseleitung an. Strecken und Dauer der Rundfahrten sind unterschiedlich. Ganz – und halbtägige Stadtrundfahrten werden in zahlreichen Städten durchgeführt (Mai – Oktober).

Bestimmungen

Verkehrsbestimmungen:
– Linksverkehr;
– Gurtanlegepflicht;
– Kinder unter 12 Jahren dürfen nur auf dem Rücksitz mitfahren;
– Promillegrenze: 0,5 ‰.

– Helmpflicht für Motorradfahrer, auch für die Beifahrer.

– Handynutzung ist während des Fahrens verboten.

Geschwindigkeitsbegrenzungen:
– innerhalb geschlossener Ortschaften: 50 km/h;
– offene einspurige Straßen, die keine Bundsstraßen sind: 80 km/h;
– Bundesstraßen: 100 km/h;
– Autobahnen: 120 km/h.

Pannendienste

Der ADAC-Auslands-Notruf bietet ADAC-Mitgliedern und Inhabern eines ADAC-Auslandskranken‑ und ‑unfallschutzes umfangreiche Hilfeleistungen bei Fahrzeugpannen, Verkehrsunfällen, Verlusten von Dokumenten und Geld bis hin zu medizinischen Notfällen. Die Notrufnummer ist rund um die Uhr erreichbar; bei Fahrzeugschäden / Pannen: Tel. +49 (0)89 22 22 22, bei Erkrankungen / Verletzungen: +49 (0)89 76 76 76.

Der ADAC-Partnerclub in Dublin ist im Fall einer Panne erreichbar unter Tel. +353 (0)1 649 7460.

Unterlagen

Ein ausländischer nationaler Führerschein ist in Irland uneingeschränkt und unbefristet gültig, wenn er in einem EU-Land oder in einem Mitgliedstaat des Europäischen Wirtschaftsraums ausgestellt wurde. Nationale Führerscheine aus allen anderen Ländern sind befristet gültig und bedürfen eines Internationalen Führerscheins als Zusatzdokument, wenn sie nicht in lateinischer Schrift ausgestellt sind. Irland erkennt Internationale Führerscheine aus Ländern an, die das Wiener Straßenverkehrsübereinkommen von 1968 oder das Genfer Straßenverkehrsübereinkommen von 1949 unterzeichnet und ratifiziert haben. Hinweis: Ausländische vorläufige Führerscheine werden nicht anerkannt.

EU-Staatsbürger müssen ihre Fahrzeugpapiere mitführen; ist das Fahrzeug nicht Eigentum des Fahrers, muss eine Benutzungsvollmacht vorgelegt werden. Das jeweilige Nationalitätskennzeichen muss am Wagen angebracht sein.

Für Staatsangehörige der EU – und EFTA-Länder gilt als Versicherungsnachweis das Autokennzeichen. Dennoch wird EU – und EFTA-Bürgern empfohlen, die internationale Versicherungskarte für den Kraftverkehr mitzunehmen, um bei eventuellen Schadensfällen in den Genuss des vollen Versicherungsschutzes zu kommen. Ansonsten gilt der gesetzlich vorgeschriebene minimale Haftpflicht-Versicherungsschutz. Außerdem kann die internationale Versicherungskarte für den Kraftverkehr die Unfallaufnahme erleichtern.

In der Stadt unterwegs

Das Nahverkehrssystem in Dublin besteht aus Bussen, Stadtbahnen und der Luas Light Rail Lines-Straßenbahn, deren 2 Linien die Umgebung mit dem Innenstadtbereich Dublins verbinden. Sie verkehren im 4- bis 15-Minuten-Takt Mo-Fr zwischen 05.30-00.30 Uhr, Sa zwischen 06.30-00.30 Uhr und So von 07.00-23.30 Uhr.

Der schnelle Vorortzug (DART) verkehrt zwischen Bahnhöfen entlang der Küste von Howth im Norden über Malahide bis Bray und Greystones im Süden von Dublin.

Rambler Tickets sind an 5 oder 30 Tagen in allen Linienbussen Dublins gültig. Weitere Informationen zu diesem und anderen Tickets sind online von Dublin Bus erhältlich.

Das Streckennetz der irischen Staatsbahn Iarnród Eíreann (Irish Rail) bietet Zugverbindungen in alle Landesteile. Es ist kammartig aufgebaut und verbindet Dublin mit den größeren Städten im Westen und Südwesten. Andere Strecken verlaufen entlang der Ostküste und verbinden den Norden mit dem Süden. Schnellzüge verbinden die größeren Städte. Teilweise Speisewagen oder Erfrischungen. Begrenzte Verbindungen in einige Orte.

Es gibt ermäßigte Tarife für Kinder und Studenten. Weitere Informationen von Iarnród Eíreann.

Rail-Pass

Reisen auf dem Wasser

Es gibt regelmäßige Fährverbindungen zu den Inseln der Westküste. Weitere Einzelheiten vor Ort.

Https://www. derreisefuehrer. com/guides/europa/irland-republik/getting-around/

Irland: Die fünf schönsten Aktivitäten auf der Grünen Insel

Outdoor Die fünf schönsten Aktivitäten im Südwesten Irlands

Irland entdecken | mit dem bus von dublin nach ballina & easy

Sattgrüne Wälder, schroffe Bergflanken und tiefblaue Seen – das alles zeichnet die zerschlissene Südwestküste Irlands aus. Für Aktivurlauber ist die Grafschaft Kerry ein Paradies. Mit diesen fünf Outdoor-Aktivitäten lässt es sich am besten erkunden

Inhaltsverzeichnis

    Mit dem Fahrrad durch den Gap of Dunloe Wandern in den MacGillycuddy’s Reeks Surfen am Inch Beach Kajakfahren am Caragh Lake Spazieren oder Reiten am Rossbeigh Beach

Im Nordwesten Europas ragt die irische Insel wie ein moosgrüner Stein aus dem Wasser. Die Natur ist allgegenwärtig. Saftige Felder ziehen sich wie Patchwork-Decken über die Hügel, Schafe und Kühe weiden unter jahrhundertealten Baumriesen und halbhohe Natursteinmauern umrahmen schlichte Cottages.

Während im Inland weite Täler und Hochebenen das Panorama prägen, wird die Landschaft im Südwesten des Landes durch die imposanten Anhöhen der MacGillycuddy’s Reeks unterbrochen. Über 19 Kilometer erstreckt sich der Gebirgszug über die Halbinsel Iveragh. Ringsum haben das wechselhafte Klima und der tosende Atlantik über Jahrtausende hinweg, dramatische Schluchten, tiefblaue Seen und einsame Buchten geschaffen. Hollywoodklassiker wie Star Wars nutzten diese weltentrückte Landschaft bereits als Drehkulisse. Für Urlauber hingegen bietet die wild-romantische Szenerie das ganze Jahr über Anreiz zum Wandern, Fahrradfahren oder Surfen.

Mit dem Fahrrad durch den Gap of Dunloe

Bei trockenem Wetter lohnt sich eine ausgiebige Fahrradtour durch die saftig grünen Hochebenen Irlands. Eine der beliebtesten Routen für Fahrradfahrer führt durch die eindrucksvolle Dunloe-Schlucht. Eine kurvenreiche Landstraße passiert auf der elf Kilometer langen Strecke gleich fünf Bergseen, zahlreiche Schafweiden und letztlich die „Wishing Bridge“. Der Legende nach, soll die alte Steinbrücke lang ersehnte Wünsche erfüllen können. Doch selbst wenn dem nicht so sein sollte, dient die Flussüberführung als wunderschönes Fotomotiv.

In den Sommermonaten kann es auf dem schmalen Gebirgspass allerdings etwas voller werden. Wer Touristengruppen vermeiden will, sollte eine Route um den Caragh Lake planen. Hier genießt man die mit Azaleen bewachsenen Landstraßen fast für sich alleine. Die Fahrradstrecken sind anstrengend und bei den Anhöhen kommt man schnell ins Schwitzen, aber die Aussicht auf die Berg – und Seelandschaft ist jede Mühe wert. Wer dem Weg nach Glencar folgt, erreicht nach kurzer Zeit die Brücke Blackstones. Im Schatten alter Baumriesen findet man hier einen perfekten Ort zum Verweilen.

Fahrräder lassen sich bei Killorglin General Cycles für rund 18 Euro pro Tag mieten. Die Auswahl reicht von Mountainbikes über Rennräder bis zu E-Bikes.

Irland entdecken | mit dem bus von dublin nach ballina & easy

Wandern in den MacGillycuddy’s Reeks

Wie ein kolossales Denkmal ragt der Carrantuohill in den wolkenverhangenen Himmel. Er ist das Herzstück der MacGillycuddy’s Reeks, mit einer Höhe von 1039 Metern der höchste Berg des Landes und für die meisten Urlauber das Haupreiseziel in Kerry.

Für Wanderer gibt es sechs bevorzugte Routen zum Gipfel des Bergriesen. Der beliebteste und auch direkteste Weg führt über die „Devils Ladder“ – eine 300 Meter steile Teufelsschlucht, die Wanderer auf allen vieren zum Gipfelkreuz bringt. Wer neben dem Carrantuohill auch die zweit – und dritthöchsten Gipfel Irlands erklimmen will, wählt die szenische Route des „Stumpa an tSaimh Ridge“. Der Wanderweg führt durch dramatische Felsschluchten und über steil abfallende Bergkämme, weshalb Schwindelfreiheit und ausreichend Wandererfahrung Grundvoraussetzung sind.

Obwohl die beeindruckende Kulisse der MacGillycuddy’s Reeks viele Urlauber dazu veranlasst große Mühen auf sich zu nehmen, sollten ungeübte Wanderer das Bergmassiv nicht alleine besteigen, sondern auf einen erfahrenen Bergführer zurückgreifen. Ein Großteil der Reeks befindet sich im Privatbesitz und verfügt über nur wenig Beschilderung. Außerhalb der Hauptsaison kann es vorkommen, dass man sich auf den unbefestigten Wanderwegen alleine wiederfindet.

Das Team von Kerry Climbing bietet zu jeder Jahreszeit geführte Wanderungen oder Kletterkurse in allen Schwierigkeitsgraden an.

Surfen am Inch Beach

Fast fünf Kilometer weit erstreckt sich der Inch Beach entlang der irischen Landzunge in der Bucht von Castlemaine. Begrünte Dünen säumen das Hinterland, die Reeks thronen am Horizont und die Atlantikwellen rollen hier in symmetrischen Reihen an den weißen Sandstrand. Mit wenigen Besuchern, flachem Wasser und regelmäßigem Wellengang bietet der Inch Beach die besten Voraussetzungen zum Surfen. Anfänger probieren ihr Glück im hüfttiefen Wasser, während Profis in der Nähe schroffer Klippen die besten Wellen jagen.

Die Szenerie wird neben vereinzelten Cafés und Wohnwagen vor allem von zwei bunten Containern unterbrochen, die unmittelbar auf dem Sand platziert wurden. Hier haben Tom und Tim vor einigen Jahren ihre Kingdom Waves Surfschule eröffnet. „Die Atmosphäre ist ungezwungen und die Landschaft dazu einfach traumhaft schön“, schwärmt Tim, der an diesem Strand mit sieben Jahren seine erste Welle geritten ist. Heute bietet er an diesem Strand auch Surfkurse für Kinder an.

Obwohl das Wetter auf dem nordischen Inselstaat nicht den besten Ruf genießt, macht für viele Urlauber vor allem die Kombination aus guten Wellen und eindrucksvoller Landschaft den gewissen Reiz aus. Für eine Auswahl an Surfboards und extradicken Neoprenanzügen ist bei Tom und Tim gesorgt – so bleibt man von der Kälte des Ozeans auch während der Wintermonate verschont.

Irland entdecken | mit dem bus von dublin nach ballina & easy

Carrantuohill Die Deutsche, die auf einen Hügel stieg und als Irin herunterkam

Der Südwesten Irlands ist die Heimat der schroffen Reeks und des höchsten Bergs des Landes. Unsere Autorin hat den Carrantuohill bestiegen. Noch mehr als von Wetter und Aussicht, wurde sie dabei von sich selbst überrascht

Kajakfahren am Caragh Lake

Eingebettet zwischen den gewaltigen Bergflanken der Reeks und den Buchenwäldern des Killarney National Parks, liegt der Caragh See. Mit seinem seichten Gewässer und abgelegenen Buchten bietet der tiefblaue Bergsee fernab der schroffen Atlantikküste einen geeigneten Ort für Wassersportler. Während in den Sommermonaten Segelboote ihre Runden ziehen und sich die Picknickstellen am Ufer des Caragh Lake füllen, genießt man in den Frühlings – und Herbsttagen Einsamkeit und Ruhe – insbesondere mit dem Kanu oder Kajak. Wer in den Morgenstunden hinauspaddelt, hat gute Chancen, Seeadler zu beobachten. Im Frühjahr besiedeln zudem Königslachse die Gewässer. Nach dem Fang wird der Lachs noch am gleichen Tag in den angrenzenden Restaurants serviert.

Das Cappanalea Outdoor Activity Centre vermietet Kayaks, Kanus und auch Stand-Up-Paddle-Boards. Viele der Buchten am Caragh Lake sind windstill, was es Urlaubern ermöglicht, auch bei schlechterem Wetter noch aufs Wasser hinaus zu paddeln.

Irland entdecken | mit dem bus von dublin nach ballina & easy

Kilometerweit ziehen sich die Ausläufer des Rossbeigh Beach entlang der Küste und laden zu ausgedehnten Touren zu Fuß oder zu Ross ein

Spazieren oder Reiten am Rossbeigh Beach

Der rund elf Kilometer lange Rossbeigh Beach gehört mit seinem puderweißen Sand und dem seichten tiefblauen Meerwasser zu einem der schönsten Strände Südirlands. Durch die gewaltigen Klippen der Reeks bleibt die Bucht größtenteils windgeschützt und lockt in der Sommersaison viele Urlauber an, die sich nach einer Abkühlung sehnen. In der Nebensaison hingegen teilt man sich den weitläufigen Strand, fast ausschließlich mit Reitern und ihren Pferden, die gelegentlich im Galopp durch die Gischt preschen. Wer den Strand zu Fuß erkundet und der Landzunge fast bis zum Ende folgt, hat die Chance das Schiffswrack der „Sunbeam“ zu besichtigen. Seit 1903 ragen bei Niedrigwasser die hölzernen Überreste des Schoners wie Rippenknochen aus dem Sand hervor.

Das Rossbeigh Beach Trekking Centre bietet unterschiedliche Reittouren an, die unter anderem auch den „Geheimstrand“ von Rossbeigh besichtigen – eine Bucht auf der Rückseite der Landzunge, die sich nur während der Flut mit Wasser füllt.

Https://www. geo. de/reisen/reiseziele/19840-rtkl-outdoor-die-fuenf-schoensten-aktivitaeten-im-suedwesten-irlands

Durch Heide und Moor ans Meer: Connemara mit dem Fahrrad

Irland entdecken | mit dem bus von dublin nach ballina & easy

Im Westen von Irland liegt Connemara, ein Land voller Moore und Berge, die mich an die schottischen Highlands erinnern, mit einsam in der Landschaft rumstehenden Leprechaun-Häusern und Feenbäumen mit Opfergaben dran, mit Irlands einzigem Fjord, mit Regenbögen und weißen Stränden und dem Geruch von Torffeuern in der kühlen Herbstluft und im wunderbar rauchigen Connemara Whiskey.

Durch Heide und Moor und von den Bergen zum Meer kommt man hier erstaunlich schnell – und besonders gut geht das mit dem Rad!

Seit ich seinerzeit schon mein Teenie-Zimmer mit Connemara-Bildern vollkleisterte, habe ich es mir dort immer sehr wildromantisch vorgestellt und wusste, dass ich da unbedingt einmal hin möchte. So kam es also, dass ich an diesem kühlen regnerischen Oktobermorgen an einer verlassenen Landstraße aus dem Van stieg und – jawohl, auf ein Fahrrad.

Irland entdecken | mit dem bus von dublin nach ballina & easy

Wer mich kennt, weiß, dass Fahrrad fahren bei mir normalerweise so aussieht: Mit einem alten klapprigen Rad mit drei Gängen cruise ich von A nach B. Soll heißen: in maximal 10 Minuten von Shop zu Shop und dann nachhause. Oder zur U-Bahn. Und manchmal nutze ich es auf Reisen und kundschafte damit alte Tempelanlagen aus oder so (aber eben mehr aus praktischen Gründen). Und jetzt wurde es auch noch geklaut.

Doch gerade auf Reisen erscheint mir Fahrradfahren immer mehr als geeigneter Weg, eine Landschaft zu erleben: langsamer, unmittelbarer und mehr ‘mitten drin’ als beim geliebten Roadtrip im Auto, aber trotzdem viel schneller als zu Fuß, so dass man viel mehr sehen und in sich einsaugen kann. Deshalb musste ich das im Vorfeld des “Adventure Travel World Summits” in Irland auch unbedingt mal ausprobieren.

Los ging es mitten im Nirgendwo in Connemara, zwischen Hügeln und Heide und Moor im Hinterland des Killary Fjord (aber erst, nachdem wir im Auto den ersten eiskalten, strömenden Regenschauer erfolgreich aussitzen konnten). Wir lassen uns die Fahrräder quasi mitten hinein in die schönste Landschaft liefern und starten von dort aus auf eine ca. 20-25 km lange Fahrradtour.

Irland entdecken | mit dem bus von dublin nach ballina & easy

Irland entdecken | mit dem bus von dublin nach ballina & easy

Irland entdecken | mit dem bus von dublin nach ballina & easy

Zum Glück klart das Wetter nach dem ersten krassen Schauer schnell wieder auf und innerhalb von Minuten scheint auf einmal wieder die Sonne (das Gute am Inselwetter!). Außer unserer kleinen Gruppe ist so gut wie niemand auf den Sträßchen unterwegs. Entgegen meiner Befürchtungen ist die Strecke angenehm zu fahren, geht meist ziemlich eben voran, ab und zu kleine Steigungen und sanftes Auf und Ab, dank der Trekking-Räder ist das aber alles kein großes Problem.

Wir starten in den Bergen und fahren durch Heide und Moor in Richtung Meer, vorbei an Schafen und am Ufer eines Sees (Lough) entlang. Kleine Siedlungen, diese einsamen Cottages, die immer so postkartenperfekt in der rauen irischen Landschaft herumstehen.

Dann taucht zu unserer Linken Wasser auf – es ist die Mündung des Killary Harbour, des einzigen Fjords in Irland, der immerhin 15 km lang ist. Ab jetzt fahren wir in Küstennähe weiter, den Blick aufs Meer gerichtet, an das die grünen Weiden direkt heranreichen und ab und zu in weiße Strände übergehen.

Irland entdecken | mit dem bus von dublin nach ballina & easy

Irland entdecken | mit dem bus von dublin nach ballina & easyIrland entdecken | mit dem bus von dublin nach ballina & easy

Irland entdecken | mit dem bus von dublin nach ballina & easy

Irland entdecken | mit dem bus von dublin nach ballina & easy

Tolle Ausblicke aufs Meer, leckere irische Muscheln zum Lunch und Kurioses wie die ‘Rock Sheep’ – unsere Crew ist definitiv zufrieden (hier im Bild: Andro aus Kroatien und unser Guide Sean).

Dann der nächste Regenschauer – der musste ja kommen. Dummerweise hab ich nur meine Regenhose vergessen und auch keine Handschuhe, doch mittlerweile bin ich voll drin und nicht gewillt, die Tour abzubrechen. Stattdessen denke ich mir einfach was soll’s – wenn ich ganz kalt und nass werde, trinke ich anschließend im Pub einfach einen heißen Whiskey. (Oder zwei.)

Und wie so oft auf dieser Reise kommt nach kurzer Zeit auch schon wieder die Sonne raus und wir laufen im schönsten Herbst-Sonnenschein in Letterfrack ein. Connemara – was für ein Vergnügen!

Den Whiskey trinke ich anschließend trotzdem.

Irland entdecken | mit dem bus von dublin nach ballina & easy

Irland entdecken | mit dem bus von dublin nach ballina & easy

Irland entdecken | mit dem bus von dublin nach ballina & easy

Irland entdecken | mit dem bus von dublin nach ballina & easy

Vielen Dank an Mór Active Tours und Failté Ireland für die Einladung! Alle Ansichten sind meine eigenen.

Https://www. blackdotswhitespots. com/connemara-fahrrad-tour/

Darf man in Irland mit dem Fahrrad auf einer Schnellstraße fahren

Irland entdecken | mit dem bus von dublin nach ballina & easy

Irland entdecken | mit dem bus von dublin nach ballina & easy

Irland entdecken | mit dem bus von dublin nach ballina & easy

Irland entdecken | mit dem bus von dublin nach ballina & easy

Über Radelmädchen

Irland entdecken | mit dem bus von dublin nach ballina & easy

Das Radelmädchen ist eine waschechte Berlinerin. Neugierig, frech, etwas ironisch, ein wenig unentschlossen, häufig lachend und auch mal ernst.
Sie befindet sich bevorzugt in Begleitung ihrer großen Liebe, dem Fahrrad – ob auf Reisen, in der heimischen Flora und Fauna oder in Gedanken.

Https://radelmaedchen. de/tipps-zur-routenplanung/

Finden Sie Ihren Campingplatz

Irland entdecken | mit dem bus von dublin nach ballina & easy Irland entdecken | mit dem bus von dublin nach ballina & easy

Cong Camping, Caravan & Glamping Park ist ein kleiner, ländlicher Campingplatz, der eineinhalb Kilometer vom historischen Dorf Cong in der Region Connemara entfernt liegt. Seine.

Urlaubsthemen: Irland

Irland: Camping auf der grünen Insel

Im grünsten Teil Europas birgt Irland ein großes Angebot an Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten. Von einem Campingplatz in Irland aus haben Sie alle Möglichkeiten, die schöne Landschaft zu genießen. Auch die Städte der Insel sind einen Besuch wert.

Irland zählt geographisch gesehen zu den Britischen Inseln. Die Insel ist politisch zweigeteilt: Der größte Teil der Insel formt zusammen die Republik Irland, die Provinz Nordirland gehört zum Vereinigten Königreich.

Grüne Traumlandschaft

Die grüne Insel trägt ihren Beinamen zurecht. Die schroffe Schönheit der irischen Natur ist atemberaubend. An den Küsten der Insel verändert sich die Landschaft ständig: von dramatischen Klippen bis hin zu langen Sandstränden, Buchten und grünen Hügeln. „Ein Fremder ist nur ein Freund, den man noch nicht kennt“ lautet ein bekanntes Sprichwort der Iren. Die Offenheit der Einwohner zeigt sich besonders bei der jährlichen St. Patrick’s Day – Parade, die fröhlich und ausgelassen ganz in Grün gefeiert wird.

Aber Irland hat mehr zu bieten als nur Natur! Aus Stein gebaute Bauerndörfer, von Felswänden gesäumte Wiesen oder mythische und geheimnisvolle Orte, die an die legendäre keltische Kultur erinnern, warten nur darauf, entdeckt zu werden.

Wandern an der Küste

Wer im Campingurlaub gern wandert, ist in Irland genau richtig. Auf dem 2.500 Kilometer langen Wild Atlantic Way lässt sich die gesamte Vielfalt der irischen Küstenlandschaft erkunden. Besuchen Sie zum Beispiel die „Cliffs of Moher“, bekannt aus dem Film „Harry Potter und der Halbblutprinz“. An den Stränden kann man hervorragend surfen, tauchen oder Wasserski und Kanu fahren.

Irische Traditionen: Dublin, Guiness und Whiskey

Die Städte der Insel spiegeln die irischen Traditionen und Geschichten wider. Vor allem die Hauptstadt Dublin gilt als kulturelles Zentrum – perfekt für einen Städtetrip im Campingurlaub. In der St. Patrick’s Cathedral, der größten Kirche Irlands, befinden sich zahlreiche beeindruckende Monumente. Im Trinity College ist eines der ältesten Bücher der Welt ausgestellt, das „Book of Kells“. Und das irische Bier Guinness schmeckt fast noch besser, wenn man es abends gemütlich in einem der traditionellen Pubs trinkt.

Typisch irisch: das wohl berühmteste Getränk Irlands, der Whisky, hat im Land eine lange Tradition. In einer Whisky-Distillerie sehen Sie selbst, wie die verschiedenen Sortenhergestellt werden. Sie mögen lieber warme Getränke? Für Kaffeeliebhaber empfiehlt sich der „Irish Coffee“, Kaffee mit irischem Whisky und Sahne.

Campingurlaub und Campingplätze in Irland

Irland hat ein gemäßigtes Klima mit kühleren Sommern und milden Wintern. Campingurlaub auf der Insel ist daher ganzjährig möglich. Die Durchschnittstemperatur im wärmsten Monat August liegt bei 14 bis 16 Grad. Campingplätze sind beinahe überall zu finden: sowohl an der Küste als auch im Landesinneren.

3 Highlights für den Campingurlaub

    Skellig Michael:
    Die kleine Insel Skellig Michael im County Kerry wurde nicht umsonst von der UNESCO als Weltkulturerbe ausgezeichnet. Auf ihrer Spitze befindet sich ein sehenswertes mittelalterliches Kloster. Zudem ist die Insel Heimat größerer Gruppen Papageientaucher. Von Portmagee aus können Sie eine Tour zur Skellig Michael unternehmen. Wilde Tiere beobachten:
    In Irland gibt es nicht nur Schafe: Entlang der Küste tummeln sich diverse Meeresbewohner. Im kleinen Fischerort Carrigaholt im County Clare können Sie beispielsweise bei einer Bootstour Delfine und Kegelrobben beobachten. :
    Dublins wohl bekanntestes Stadtviertel ist reich an kulturellen Sehenswürdigkeiten und traditionellen irischen Pubs. Bummeln Sie durch die Gässchen entlang der Geschäfte, Restaurants und Kunstgalerien.

Wichtige Informationen für Ihre Fahrt nach Irland

Es gibt nur bleifreies Benzin mit der Oktanzahl 95 (Regular/Premium Unleaded) und kein Super Plus 98. Diesel ist gut und LPG nur in begrenztem Umfang verfügbar. Der Europa-Anschluss (acme) wird zum Tanken von Flüssiggas verwendet. Tankstellen sind von 7.30 Uhr bis 20.00 Uhr geöffnet, in größeren Städten und entlang der Autobahnen in der Regel Tag und Nacht. Achten Sie darauf, dass Sie auf der Autobahn genügend Kraftstoff im Tank haben, da die Tankstellen oft weit auseinander liegen.
Wenn Ihr Auto einen LPG-Tank hat, dürfen Sie nicht mit diesem durch den Kanaltunnel fahren. Für eingebaute Gasbehälter in Wohnmobilen oder Wohnwagen gelten besondere Anforderungen. Tragbare Gasbehälter sind erlaubt, müssen aber gemeldet werden. Weitere Informationen: eurotunnel. com.

Das Netz der Ladepunkte ist noch nicht vollständig. Bitte vorher gut planen.

Informationen über Abfahrtszeiten, Abfahrten und Tarife finden Sie bei Reedereien wie brittanyferries. com, irishferries. com, poferries. com und stenaline. com. Die Tarife variieren je nach Saison und Abfahrtszeit. Es ist ratsam, frühzeitig zu buchen.
Erkundigen Sie sich beim Betreiber, ob Gasflaschen mit an Bord genommen werden können. Es ist verboten, Kraftstoff in einem Reservetank auf dem Boot mitzuführen.

Linksverkehr. Bei schlechter Sicht, in der Dunkelheit und in Tunneln ist das Tagfahrlicht Pflicht. An gleichwertigen Kreuzungen hat der Verkehr von rechts Vorfahrt. Achtung: An einer T-Kreuzung hat der Verkehr auf der Hauptstraße Vorrang. Der Verkehr im Kreisel (von rechts kommend!) hat Vorfahrt vor dem herannahenden Verkehr, sofern nicht anders angegeben.
Sie dürfen hinter dem Steuer kein Telefon in der Hand halten, auch nicht, wenn Sie stillstehen (Freisprechen ist erlaubt). Kinder, die kleiner als 1,50 Meter sind und weniger als 36 Kilo wiegen, müssen in einem Kindersitz sitzen. Winterreifen sind nicht vorgeschrieben.

Straßen und Verkehr

Hauptstraßen (gekennzeichnet durch den Buchstaben „N“) und Nebenstraßen („R“) haben im Allgemeinen einen guten Straßenbelag, sind aber schmaler als unsere Straßen. Auf dem Land gibt es viele schmale, von Hecken oder Mauern gesäumte Straßen mit speziellen Ausweichstellen alle paar Kilometer. Sie müssen die Touristenroute Ring of Kerry mit ihren engen Straßen gegen den Uhrzeigersinn fahren. Bitte beachten Sie, dass Entfernungen auf Schildern oft in Meilen angegeben sind: 1 Meile = etwa 1,6 Kilometer.

Wenn Sie ein Auto mit Linkslenkung fahren, müssen Sie die Scheinwerfer Ihres Autos anpassen oder teilweise abdecken (z. B. mit Scheinwerferaufklebern von visitbritainshop. com), um den Gegenverkehr nicht zu blenden.
In eine Kreuzung mit gelben Diagonalstreifen (‘box junction’) darf man nur einfahren, wenn Sie ohne zu halten passieren können. Rauchen im Auto ist im Beisein eines Kindes unter 18 Jahren verboten.
Unter anderem ist das Parken entlang einer gelben Linie verboten.
In Irland gibt es Bahnübergänge mit einer Schranke, die Sie selbst öffnen und schließen müssen (beachten Sie die Anweisungen und passen Sie gut auf).

Es wird empfohlen, ein Warndreieck, mindestens zwei Sicherheitswesten, einen Erste-Hilfe-Kasten, einen Feuerlöscher, eine Taschenlampe und Ersatzlampen mitzuführen.

Reisemobil und Caravan

Ein Wohnmobil oder ein Pkw-Wohnwagen-Gespann darf bis zu 4,65 m hoch, 2,55 m breit und 18,75 m lang sein (der Wohnwagen selbst darf bis zu 12 m lang sein).

Fahrradhelm ist nicht vorgeschrieben.

Auf mehreren Brücken und Straßen muss man Maut bezahlen. Auf den meisten Mautstraßen können Sie bar bezahlen. Auf der M50 rund um Dublin können Sie die Maut nur elektronisch bezahlen (Kameras registrieren Ihr Nummernschild). Sie müssen die M50-Maut an einer Tankstelle (Payzone) oder online unter eflow. ie bis 20 Uhr des folgenden Tages bezahlen. Weitere Informationen: tii. ie, payzone. ie

Panne und Unfall

Es wird empfohlen das Warndreieck in ausreichendem Abstand hinter dem Auto aufzustellen. Allen Passagieren wird empfohlen eine Sicherheitsweste zu tragen. Stellen Sie kein Warndreieck auf einer Autobahn auf. Rufen Sie im Falle einer Panne die Notrufnummer Ihres Pannendienstes an. Alternativ können Sie auch den irischen Pannendienst (AA Ireland) unter der Nummer +353 1 649 7460 anrufen. Alternativ können Sie auf Autobahnen über eine orangefarbene Notrufsäule Pannenhilfe anfordern. Es ist verboten, Ihr Fahrzeug auf dem Standstreifen zu reparieren.

Die meisten Campingplätze sind auf dem Land und in Küstengebieten. Die meisten sind klein, einfach und relativ günstig. Irische Campingplätze haben häufig gut gepflegte Rasenflächen und verfügen oft auch über befestigte Stellflächen für Wohnwagen und Wohnmobile. Freies Campen außerhalb von Campingplätzen ist in Irland generell verboten und nur mit Genehmigung des Grundbesitzers erlaubt.

Https://www. eurocampings. de/irland/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert