Handzeichen: so kommuniziert ihr beim fa

Ausgedehnte Rad-Ausflüge mit der Familie, mit Freunden zusammen Sport machen oder das gemeinsame Training auf dem Rennrad: In der Gruppe macht das Fahren mit dem Fahrrad manchmal mehr Spaß. Damit es nicht zu Missverständnissen und du mit deinen Begleitern sicher ans Ziel kommst, müsst ihr euch ohne Worte verstehen.

Wir zeigen dir, welche Handzeichen du kennen solltest und was sie bedeuten. So bist du beim (Rennrad-)Fahren in der Gruppe für alle Eventualitäten gewappnet und kannst Missstimmung beim nächsten Familienausflug vorbeugen.

In der Gruppe unterwegs

Seit der Nouvelle der Straßenverkehrsordnung im Frühjahr 2020 dürfen Radfahrer grundsätzlich zu zweit nebeneinander fahren, wenn sie andere Verkehrsteilnehmende nicht behindern.

Ab 16 Radfahrern darf eure Gruppe gemäß § 27 StVO Absatz 1 einen geschlossenen Verband bilden. In einem solchen dürft ihr auch nebeneinander fahren, es gelten aber zudem noch ein paar besondere Reglungen für euch. So seid ihr zum Beispiel von der Radwegebenutzungspflicht ausgenommen.

Doch egal, ob ihr zu viert oder zu sechzehnt unterwegs seid: Wenn du und deine Mitfahrer sich an die folgenden Hinweise halten und die bekannten Handzeichen nutzen, macht das die Fahrt sicherer.

Ein Gruppenmitglied muss die Kolonne führen und hat dafür zu sorgen, dass sich die Gruppe an die allgemeinen Verkehrsregeln und Sonderregelungen hält. Außerdem weist er die anderen Teilnehmer auf die nächsten Schritte, aber auch auf Hindernisse auf der Fahrbahn, unerwartete oder gefährliche Situationen hin. Die Kommunikation innerhalb der Gruppe erfolgt durch Handzeichen.

Die wichtigsten Handzeichen für Radfahrer

Damit ihr auf eurer Strecke gemeinsam gut vorankommt und die Tour reibungslos verläuft, solltet ihr auf dem Fahrrad Handzeichen nutzen, um euch zu verständigen und den nächsten Schritt klar zu kommunizieren.

Abbiegen

Dieses Zeichen sollte jeder Radfahrer kennen: Um die anderen Verkehrsteilnehmer auf einen Abbiegevorgang hinzuweisen, streckst du deinen Arm in die entsprechende Richtung aus – und zwar immer ein gutes Stück vor der Kurve oder dem Überholen, damit sich die anderen Verkehrsteilnehmer und insbesondere Autofahrer in Ruhe auf deine Aktion vorbereiten können.

Langsamer werden

Bewegt der Anführer seine Hand parallel zum Boden auf – und abwärts, soll die Gruppe langsamer werden. So kann er die anderen Fahrer auf eine Pause oder einen Stopp an der Ampel vorbereiten oder die Geschwindigkeit reduzieren, wenn es die Situation erfordert.

Anhalten

Hält der Fahrer vor dir die Hand nach oben, kündigt er einen Stopp an. Dann solltest du deine Geschwindigkeit verringern, sanft bremsen und langsam anhalten. Gib das Zeichen nach hinten weiter und weise die damit auch die folgenden Gruppenmitglieder auf deinen Bremsvorgang hin.

Hindernis am Straßenrand, ausweichen

Schwenkt dein Vordermann mit der ganzen Hand hinter den Rücken, befindet sich ein Hindernis am Straßenrand, das umfahren werden muss. Prinzipiell erfolgt der Schwenk immer mit der Hand, auf deren Seite sich das Hindernis befindet. Der Fahrer vor dir wird meist die rechte Hand hinter den Rücken schwenken, um dich zum Beispiel auf ein parkendes Auto hinzuweisen.

Hindernis auf der Fahrbahn

Zeigt dein Vordermann mit einem Finger zum Boden, befindet sich ein Hindernis oder ein Schlagloch auf der Fahrbahn. Hält er seine flache Hand parallel zum Boden, nähert ihr euch einem flächigen Hindernis. Dann solltest du den Boden im Blick behalten und ausweichbereit sein.

In Einer – oder Zweierreihe wechseln

Zeigt der Gruppenleiter mit einem Finger nach oben, kündigt er den Wechsel in eine Einerreihe an. Fährst du in einer Einserreihe und er hält Zwei Finger in die Luft, wechselt deine Gruppe wiederum in eine Zweierreihe. Deine Aufgabe ist es, dich einzuordnen und das Signal an die anderen Fahrer weiterzugeben.

Führung wechseln

Dieses Zeichen ist vor allem beim Rennradfahren wichtig, denn durch das „Kreiseln“ bist du nur eine Zeit lang vorn, im Wind, und kannst dich dann zurückfallen lassen und dich im Windschatten ausruhen. So sind höhere Tempi möglich.

Das Zeichen für „Führung wechseln“ bringt aber auch bei gemütlichen Fahrten mit Freunden etwas Abwechslung ins Spiel. Zeigt die Nummer Eins mit einem Finger in die Luft und macht dabei Kreisbewegungen, geht er aus der Führung. Dann fährt er zur Seite, lässt sich nach hinten fallen und reiht sich hinten in der Schlange ein. Der oder die Fahrer an der zweiten Position übernehmen die Führung.

Der richtige Abstand

Beim Fahren in der Gruppe solltest du mindestens Eine Radlänge Abstand zum Vordermann halten. Fahrt ihr jeweils zu zweit nebeneinander, musst du unbedingt auch auf einen angemessenen Abstand zu deinem Nebenmann achten. Gleichzeitig solltest du den Abstand zu den anderen Rädern nicht zu groß werden lassen. Sonst zieht sich die Gruppe unnötig in die Länge, was anderen Verkehrsteilnehmern wie Autos das Überholen schwer macht.

So kriegt ihr gemeinsam die Kurve

Bei der Fahrt in eine Kurve müssen alle Fahrer ihre Gewählte Linie halten und ihr Tempo entsprechend anpassen. Damit sich die Schlange nicht ewig auseinanderzieht, sollten die Vorderen nicht trödeln, nach der Kurve aber auch nicht zu schnell antreten, da die Hinteren bremsen müssen, um die Biegung zu nehmen und sonst nicht nachkommen oder wie wild in die Pedale treten müssen, um den Anschluss nicht zu verpassen.

Tipp: Ist deine Gruppe als Geschlossener Verband unterwegs, müsst ihr beim Abbiegen an der Ampel darauf achten, dass der Verband geschlossen bleibt. Fahren die Ersten bei Grün los und die Ampel springt auf Rot, müssen die restlichen Radler folgen.

Regeln für die Fahrrad-Gruppe: Was gibt es sonst zu beachten?

Mit diesen abschließenden Tipps bist du für gemeinsame Touren auf dem Rennrad, das Training in der Gruppe oder Ausflüge mit mehreren Leuten bestens gewappnet.

Https://www. bikes. de/magazin/service/verkehr/handzeichen-fuer-radfahrer-gruppe

Taubheitsgefühle

Taubheitsgefühle im Ringfinger und kleinen Finger werden durch einen zu hohen Druck auf der Handaußenseite verursacht. Taubheitsgefühle in Zeige-, Mittelfinger und Daumen, lassen auf eine Belastung des Karpaltunnels schließen. Entlastung bieten die SQlab Griffe mit weit außen platziertem Flügel.

URSACHEN für Taubheitsgefühle

Handzeichen: so kommuniziert ihr beim fa

Handzeichen: so kommuniziert ihr beim fa

Handzeichen: so kommuniziert ihr beim fa

Druck an der Handaußenseite

Ursache – zu hoher Druck an der Handaußenseite

Taubheitsgefühle in Ring – und kleinem Finger

Handzeichen: so kommuniziert ihr beim fa

SQlab Lösung

Entlastung des Ulnarnervs durch SQlab Entlastungsflügel

Handzeichen: so kommuniziert ihr beim fa

Taubheitsgefühle im Ringfinger und kleinem Finger werden durch einen zu hohen Druck auf der Handaußenseite verursacht. Druckmessungen ergeben, dass der Maximaldruck meist an der Außenseite der Handfläche auftritt. An dieser Stelle verläuft der Ulnarnerv, der für die Sensibilität des Ringfingers und des kleinen Fingers verantwortlich ist.

Um den Druck auf die Handaußenseite zu reduzieren haben wir bei SQlab die Auflagefläche so groß wie möglich gemacht. Hierbei wurde der Griff oben abgeflacht und soweit nach vorne und hinten gezogen, dass je nach Einsatzbereich die Fläche maximal groß ist.

Seitlich überstrecktes Handgelenk

Ursache – seitlich überstrecktes Handgelenk

Taubheitsgefühle in Zeige-, Mittelfinger oder Daumen

Handzeichen: so kommuniziert ihr beim fa

SQlab Lösung

Lenker mit mehr Backsweep für einen natürlichen Übergang vom Unterarm zur Hand

Handzeichen: so kommuniziert ihr beim fa

Die Ursache für Taubheitsgefühle im Zeige-, Mittelfinger oder Daumen ist ein seitliches, überstrecktes Handgelenk, welches den Karpaltunnel einengen kann. Ähnlich wie ein geknickter Gartenschlauch, durch den kein Wasser mehr fließt, kann die Nerveninformation nicht mehr durch den eingeengten Karpaltunnel transportiert werden. Dieser „Knick“ wird meist hervorgerufen durch einen zu geraden Lenker, mit zu wenig Biegung nach hinten (Backsweep). Sportmediziner empfehlen eine stärkere Biegung des Lenkers nach hinten, um einen geraden Übergang vom Unterarm zur Hand zu erreichen.

Durch den sogenannten „Backsweep“, wird das Handgelenk weniger überstreckt, der Karpaltunnel wird nicht mehr eingeengt und somit wird die Versorgung der Hand verbessert. Die Gefahr von eingeschlafenen und tauben Fingern wird hierdurch minimiert.

16° Backsweep

Für eine gestreckte Sitzposition auf dem Hardtail oder Racefully

    Optimal für Marathons und lange MTB Touren
    Der 16° Backsweep sorgt bei gestreckter Sitzposition für einen geraden Übergang vom Unterarm zur Hand
    Der Upsweep bestimmt die Ellenbogenposition für eine aktive Fahrweise Drei verschiedene Höhen sorgen für eine individuelle Abstimmung der Sitzposition Auch als Carbon Variante erhältlich

12° Backsweep

Für eine aufrechtere Sitzposition auf dem All Mountain und Enduro

    Spielt dem aktiven Gravity Biker perfekt in die Hände Der 12° Backsweep sorgt bei kurzem Reach und eher aufrechte Sitzposition für einen geraden Übergang vom Unterarm zur Hand und schützt das Handgelenk vor den extremen Belastungen beim Downhill Der 4° Upsweep bestimmt die Ellenbogenposition für die aktive Fahrweise Drei verschiedene Höhen sorgen für eine individuelle Abstimmung der Sitzposition Auch als Carbon Variante erhältlich

Druck auf dem Karpaltunnelausgang

Ursache – hoher Druck auf dem Karpaltunnelausgang

Taubheitsgefühle in Zeige-, Mittelfinger oder Daumen

Handzeichen: so kommuniziert ihr beim fa

SQlab Lösung

Entlastung des Karpaltunnelausangs durch weit außen platzierter Entlastungsflügel

Handzeichen: so kommuniziert ihr beim fa

Die Ursache ist ein zu hoher Druck auf dem Karpaltunnelausgang, oft hervorgerufen durch Entlastungsflügel, die den Ulnarnerv entlasten, aber unter ungünstigen Umständen den Medianusnerv belasten. Die Entlastung des Karpaltunnels insbesondere des Karpaltunnelausgangs ist bei ergonomischen Griffen nicht selbstverständlich. Genau auf diese Stelle haben wir viel Wert gelegt.

Der Entlastungflügel muss soweit außen wie möglich platziert sein, um den Karpaltunnelausgang weitgehend frei zu halten und den Druck zu reduzieren. Bereits leichter, aber ständig wiederkehrender Druck über einen langen Zeitraum, kann zu Problemen wie z. B. dem Karpaltunnelsyndrom führen. Zusätzlich verbessert die weit außenliegende Platzierung des Entlastungsflügels die Griffsicherheit, insbesonderes beim Abstützen nach vorne.

Https://www. sq-lab. com/ergonomie/sqlab-kontaktstellen/hand/taubheitsgefuehle/

Bußgeldkatalog: Das Handy auf dem Fahrrad

Die Tabelle beschreibt Bußgelder des Bußgeldkatalogs Fahrrad 2023, die entstehen, wenn Sie das Handy auf dem Fahrrad nutzen oder extrem laute Musik hören.

TatbestandBußgeld
Das Handy auf dem Fahrrad benutzt 55 EUR
So laut Musik gehört, dass Umgebung nicht mehr wahrnehmbar war und Fahrradfahrer eine Behinderung darstellte 15 EUR

Bußgeldrechner für Handy auf dem Fahrrad

Das Handy auf dem Fahrrad ist tabu!

Handzeichen: so kommuniziert ihr beim fa

Mit dem Handy auf dem Fahrrad droht ein Bußgeld.

Handys am Ohr im Straßenverkehr sind generell nicht erlaubt, da sie das Unfallrisiko erhöhen und die Verkehrssicherheit gefährden. Trotz allem gehen viele Radfahrer während des Fahrens ans Handy. Sie sind zum einen Abgelenkt und haben zum anderen Nicht ausreichend Kontrolle über ihr Rad.

Es ist verboten, das Handy auf dem Fahrrad zu nutzen. Musik hören beim Fahrradfahren ist hingegen erlaubt. Nutzen Sie das Handy zum Telefonieren, Fotografieren oder Nachrichten verschicken, begehen Sie einen Verkehrsverstoß. Mit Kopfhörern ist das Telefonieren während des Radfahrens erlaubt – vorausgesetzt, Sie hören die Geräusche des Straßenverkehrs. Es gibt verschiedene Headset-Modelle, die die gleichzeitige Benutzung von Handy und Fahrrad gewährleisten.

Werden Sie auf dem Fahrrad mit dem Handy in der Hand erwischt, droht ein Bußgeld von 55 Euro. Diese Regelung ist in der Straßenverkehrsordnung (StVO) § 23 Abs 2 Satz 1 Nr. 22 definiert.

Nutzen Sie Smartphones auf dem Fahrrad, indem Sie sie in einer Halterung am Lenker befestigen. So können Sie das Smartphone als Navigationsgerät verwenden und bequem Informationen während des Fahrens abrufen.

Der Tatbestand der Handynutzung auf dem Fahrrad beinhaltet Alle Situationen, in denen Sie Ihr Handy in der Hand halten. Wollen Sie telefonieren, müssen Sie Vom Fahrrad steigen.

Video: Was ist ein Handyverstoß?

Handzeichen: so kommuniziert ihr beim fa

Wann liegt ein Handyverstoß vor? Erfahren Sie es in diesem Video.

Musik hören beim Radfahren

Handzeichen: so kommuniziert ihr beim fa

Das Telefonieren auf dem Fahrrad ist nur mit einem Headset erlaubt.

Viele Radfahrer mögen es, auf dem Fahrrad Musik zu hören. Umfragen zufolge hört fast jeder zweite bis zum Alter von 34 Jahren regelmäßig Musik beim Radfahren.

Hören Sie auf dem Fahrrad laute Musik, die Sie im Straßenverkehr einschränkt, droht ein Bußgeld von 15 Euro. Radfahrer dürfen die Musik nicht so laut aufdrehen, dass sie Warnsignale wie das Martinshorn nicht mehr hören können.

Sie sollten auch in der Lage sein, das Geräusch der Klingel zu hören, damit andere Radfahrer Sie überholen können. Es wird generell empfohlen, auf das Musikhören auf dem Fahrrad zu verzichten – auch wenn es gesetzlich eigentlich erlaubt ist.

Bei einem Unfall gilt grundsätzlich: Fahrradfahrer, die Schuld tragen und Musik gehört haben, können ihre Ansprüche auf Schadensersatz und Schmerzensgeld verlieren.

Betrunken Radfahren und das Handy am Ohr

Was passiert, wenn Sie gleichzeitig gegen mehrere Vergehen verstoßen? In diesem Fall wird von einer Tateinheit gesprochen. Bei einer Tateinheit wird in der Regel der Schwerwiegendere Tatbestand geahndet. Der Radfahrer muss also in dem Beispiel nur das Bußgeld für Alkohol auf dem Fahrrad zahlen. Die endgültige Entscheidung darüber liegt jedoch im Ermessen des jeweiligen Polizisten.

FAQ: Handy beim Radfahren

Nein, die StVO verbietet das. Das Handy ist genau wie im Auto während der Fahrt nicht zu bedienen.

Ein Handyverstoß auf dem Fahrrad wird mit 55 Euro Geldbuße geahndet. Punkte in Flensburg fallen nicht an.

Ja, Musikhören ist dann erlaubt, wenn dies nicht dazu führt, dass Sie das Verkehrsgeschehen nicht mehr wahrnehmen. Bei einer Behinderung werden 15 Euro Verwarnungsgeld fällig.

Https://www. bussgeld-info. de/bussgeldkatalog-handy-fahrrad/

Tipps: Fahren mit einem Lastenfahrrad Holland

Handzeichen: so kommuniziert ihr beim fa

Mit einem Lastenfahrrad Holland zu fahren ist nicht sonderlich schwer, erfordert aber eine gewisse Umstellung gegenüber einem normalen Fahrrad. Wir haben verschiedene Tipps gesammelt und Videos zusammengestellt, mit denen das Lastenradfahren zum Kinderspiel wird. Mache die erste Tour ohne Kinder, um mit dem Lastenrad vertraut zu werden. Los geht’s

Tipps: dreirädriges Lastenrad fahren

Den größten Unterschied zum normalen Fahrrad oder zum zweirädrigen Lastenfahrrad merkt man in den Kurven. Beim Dreirad Lastenrad kann man sich nicht so in die Kurve legen wie bei einem normalen Fahrrad. Des Weiteren muss man den größeren Wendekreis beachten und rechtzeitig in die Kurve einlenken. Wir haben alle Tipps zum Kurvenfahren für dich zusammengefasst.

Kurvenfahren mit einem dreirädrigen Lastenfahrrad Holland

    In einer Kurve bewegst du den Lenker in die Richtung der Kurve, bleibst aber relativ gerade sitzen Auf einer schrägen Fahrbahn ist es für dich leichter, wenn du deinen Oberkörper zur höheren Seite hin lehnst, auch Unebenheiten gleichst du mit dem Oberkörper aus Nimm die Kurven großzügig, denn der Wendekreis ist um einiges größer, als du es von anderen Fahrrädern gewohnt bist Nicht zu schnell in die Kurven fahren. Somit behältst du immer die Kontrolle über das dreirädrige Lastenfahrrad Versuche, so vorausschauend wie möglich zu fahren, damit du dich auf die nächste Situation einstellen kannst In sehr engen Kurven nimmst du die äußere Hand vom Lenker (behältst sie aber bremsbereit in der Nähe der Bremsen), damit dein Körper gerade bleibt und du nicht schief in der Kurve hängst

Tipps: 2-rädriges Lastenrad Holland fahren

Mit einem 2-rädrigen Lastenfahrrad Holland kann man relativ einfach fahren. Die Lenkbewegung und das Kurvenfahren ist vergleichbar mit einem normalen Fahrrad, nur das Vorderrad ist weiter von dir entfernt. Beim Radfahren immer voraussschauend fahren und nicht auf das Vorderrad gucken. Wie bei einem normalen Rad hat man ab einer bestimmten Grundgeschwindigkeit mehr Gleichgewicht. Das zweirädrige Lastenrad hat einen stabilen Zweibeinständer, so dass das Rad auch mit Zuladung oder Kindern sicher stehen kann.

So verwendet man den Zweibeinständer bei einem Zweirad

Stell dich links vom Lenker neben das Lastenfahrrad Zieh an den Bremsen, damit du bequem deinen linken Fuß auf das obere Ende des Ständers setzen kannst Achte darauf, dass beide „Beine“ des Ständers den Boden berühren Drehe den Lenker nach rechts, um zu verhindern, dass der linke Handgriff gegen deinen Bauch stößt Dann lässt du die Handbremsen los und ziehst den Lenker zu dir hin Das Babboe Lastenfahrrad steht nun fest auf dem Ständer, so dass Kinder sicher ein – und aussteigen können Um das Zweirad wieder vom Ständer zu lösen, den Lenker mit beiden Händen festhalten und das Babboe Lastenfahrrad kräftig nach vorne drücken, so dass der Ständer hochklappt

Tipps: Babboe Carve Lastenradfahren

Trotz der zwei Vorderräder fährt sich das Babboe Carve wie ein klassisches Zweirad. Dank der einzigartigen Neigetechnik kombiniert das Babboe Carve die Stabilität eines Dreirads mit der Wendigkeit eines Zweirads. Die Transportbox bewegt sich in den Kurven mit. Im allgemeinen erfordert die Neigetechnik etwas Übung.

Hier ein paar Tipps, um die Neigetechnik optimal zu nutzen

    So wie bei anderen Fahrrädern gilt auch hier: Mit etwas Tempo lässt sich das Gleichgewicht besser halten Den Blick nach vorne richten: Richte deinen Blick nicht nach unten, auf die Transportbox oder die Vorderräder – sonst leidet das Gleichgewicht Mitgehen: Lehne dich beim Lenken in die Kurve. Das Lastenfahrrad und deinen Körper in Kurven aufrecht zu halten ist nicht nur anstrengend, sondern richtig unbequem Anders als beim Dreirad lenkt man beim Carve mit dem Körpergewicht, indem man sich in die Kurven legt Gegensteuern: Bei großen Kurven zunächst gegenlenken. Wie bei einem normalen Fahrrad neigt sich dein Körper von allein zur richtigen Seite des Lastenfahrrades Hast du den Dreh nicht gleich raus, gönne dir die Zeit. Denn nicht Jeder beherrscht das Carven gleich vom ersten Moment an. Dabei gilt wie bei jedem anderen Fahrrad: Wenn man es einmal kann, verlernt man es nicht mehr

Allgemeine Tipps für Fahrten mit einem Lastenfahrrad

Mache dich mit den Eigenheiten des Lastenfahrrades vertraut, am besten bei einer Probefahrt an einem ruhigen Ort. Übung macht den Meister. Das gilt auch beim Lastenfahrrad.

Wenden

Beim Wenden immer auf ausreichend Platz achten. Der Wendekreis eines Lastenfahrrads ist viel größer als der eines normalen Fahrrads. Ein dreirädriges Lastfahrrad um 180 Grad wenden? Erst absteigen. Eine Hand hält den Lenker, die andere hebt den Gepäckträger nach oben und wendet zugleich das Fahrrad. Das Dreirad wird nur über die beiden Vorderräder gedreht. Da der Schwerpunkt auf der Transportbox liegt, kann der Gepäckträger mühelos angehoben werden.

Bodenschwellen überqueren

Bodenschwellen langsam und gerade überqueren, nicht schräg lenken. So bleibt das Lastenfahrrad im Gleichgewicht.

Aufsteigen und fahren

Babboe Lastenfahrräder sind so konzipiert, dass Kinder leicht und bequem selbständig ein – und aussteigen können. Die Zweiräder haben „Mauslöcher“, die Dreiräder Trittflächen außen an der Transportbox.

Ein Dreirad verfügt über eine Feststellbremse, so dass das Lastenrad nicht wegrollen kann – besonders hilfreich beim Auf – und Absteigen und wenn Kinder ein – und aussteigen.

Sicher fahren

    Achte darauf, dass das Lastenfahrrad auch bei Dunkelheit gut sichtbar ist, beispielsweise mithilfe von Transportbox-Aufklebern oder reflektierenden Aufklebern Kinder dürfen während der Fahrt im Lastenfahrrad nicht stehen – benutze die bereits montierten Anschnallgurte Achte darauf, dass deine Kinder nicht aus der Transportbox herausgreifen, damit es nicht zu Zusammenstößen mit Pfeilern etc. am Straßenrand kommt Kontrolliere, dass deine Kinder von der Transportbox aus nicht in die Speichen greifen können Denk daran, dass dein Kind eine niedrige Sitzposition hat, deshalb an Ampeln nicht in der Nähe des Auspuffs der wartenden Fahrzeuge halten Ein Lastenfahrrad ist nicht dafür geeignet, um im Stehen zu fahren, dass kann zu Stürzen führen

Bremsen

Ein Lastenfahrrad wiegt mehr als ein normales Fahrrad und erfordert deshalb einen höheren Kraftaufwand beim Bremsen

Steigungen nehmen

Lastenfahrräder sind schwerer als gewöhnliche Fahrräder. Das bedeutet, dass man bei Steigungen stärker in die Pedale treten und bei Abfahrten stärker bremsen muss.

Gewicht

    Die Transportbox nicht überladen, die maximale Zulandung liegt zwischen 80 und 100 Kilo – ein Lastenrad mit Zuladung lässt sich in der Regel stabiler fahren als ein nicht beladenes Lastenrad. Sorge dafür, dass die Kinder angeschnallt sind und nicht hin und her rutschen, evtl. Gepäck in der Transportbox gut sichern, somit kannst du selbst besser das Gleichgewicht halten. Nehme beim Schieben eines elektrischen Dreirads die Schiebehilfe (Walk-Assist) zu Hilfe. Dadurch rollt das Lastenfahrrad in Schrittgeschwindigkeit mit dir mit.

Breite

    Lastenfahrräder sind breiter als andere Fahrräder. Dies bitte bei engen Durchfahrten berücksichtigen. Die Breite kann lässt sich aber gut überblicken. Der Abstand vom Fahrer zum Vorderrad bzw. den Vorderrädern ist beim Lastenrad größer als bei anderen Fahrrädern. Beachte diesen Aspekt bitte im Straßenverkehr.

Deutsche Verkehrswacht

Gemeinsam mit der Deutschen Verkehrswacht hat Babboe eine Sicherheitsbroschüre herausgegeben, diese steht zum kostenlosen Download zur Verfügung.

Lastenfahrrad Holland Probefahren

Beachtest du unsere Fahrtipps hast du das Fahren eines Lastenfahrrads wahrscheinlich schnell im Griff. Möchtest du ein Lastenfahrrad vor dem Kauf ausprobieren? Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wo du eine Probefahrt mit einem Babboe Lastenrad machen kannst.

Https://www. babboe. de/blog/tipps-fahren-mit-einem-lastenfahrrad-holland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert