Fahrrad im VOR

Was gibt es Schöneres, als mit dem Fahrrad die Natur zu genießen oder Dörfer zu erkunden? Mit dem Bike unterwegs zu sein ist nicht nur gesund, sondern auch umweltfreundlich.

In Wien, Niederösterreich und dem Burgenland gibt es zahlreiche lohnende Radwege. Mit dem VOR AnachB Routenplaner und der VOR AnachB App können Sie bedenkenlos auch längere Strecken planen, da Sie Fahrrad und Öffis kombinieren können. Und Bike+Ride-Anlagen bieten für kleine Pausen zwischendurch auch kostenlose Abstellplätze an den Bahnhöfen.

Fahrradmitnahme im Regionalbus

Die Mitnahme eines Rades im Bus ist nur in speziellen Radtrampern (oder Bussen mit Fahrradanhänger) gegen einen Aufpreis von € 2,- bzw. € 1,- (für Räder von Personen unter 15 Jahren) möglich.

Es können nur Fahrräder ohne Aufbauten und ohne (Kinder-) Anhänger transportiert werden. Kindersitze sowie Gepäck müssen für den Transport abmontiert werden. E-Bikes können ebenfalls transportiert werden. Zusammengeklappte Falträder und Scooter dürfen in allen öffentlichen Verkehrsmitteln mitgenommen werden.

Folgende Radtramper sind 2023 in Wien, Niederösterreich und dem Burgenland unterwegs

Aufgrund eines SEV auf der Rudolfsbahn (R58) von 1.7.2023 bis 3.9.2023 verkehrt der erste Kurs ab und der letzte Kurs bis Amstetten Bahnhof

Fahrradmitnahme im Zug

In den mit einem Fahrradsymbol gekennzeichneten Nahverkehrszügen der ÖBB (S-Bahn, Regionalzug, Regional-Express) ist eine Fahrradmitnahme ohne Reservierung und bei entsprechender Platzverfügbarkeit möglich. Es wird ein spezielles ÖBB-Radticket benötigt. Zusätzlich werden auch Wochen – oder Monatskarten angeboten.

Jahreskarten Bonus

Mit Ihrer Jahreskarte für die Kernzone Wien oder Ihrem VOR KlimaTicket MetropolRegion bzw. KlimaTicket Österreich können Sie Ihr Fahrrad auch in den Zügen der ÖBB innerhalb Wiens Montag bis Freitag (werktags) zwischen 9-15 Uhr und ab 18:30 Uhr kostenlos mittransportieren. Samstag, Sonn – und Feiertag ist die Fahrradmitnahme ganztägig möglich.

    Für die Fahrradmitnahme im Fernverkehr ist aufgrund der begrenzten Stellplatzanzahl eine kostenpflichtige Reservierung erforderlich. Nähere Infos erhalten Sie auf der Website der ÖBB. In Zügen der Raaberbahn werden alle ÖBB-Radtickets anerkannt. Auf der Mariazellerbahn ist die Fahrradmitnahme bei Platzverfügbarkeit mit der NÖVOG-Fahrradkarte möglich. In Zügen der Wiener Lokalbahnen (WLB) ist eine Fahrradmitnahme nicht möglich. Für Informationen zur Fahrradmitnahme auf Privatbahnen wenden Sie sich bitte an das jeweilige Unternehmen.

Fahrradmitnahme in der U-Bahn

Auf allen Strecken der Wiener U-Bahn können Sie Ihr Fahrrad gratis und zu folgenden Zeiten mitnehmen:

In Straßenbahnen und Bussen der Wiener Linien dürfen aus Platzgründen ausschließlich zusammengeklappte Fahrräder befördert werden. Weitere Infos finden Sie auf der Website der Wiener Linien.

WienMobil Rad

Mit WienMobil Rad – dem Bikesharing-Angebot der Wiener Linien – sind Sie jetzt noch flexibler und nachhaltiger unterwegs. Mit 3000 Fahrrädern und über 240 Stationen im ganzen Stadtgebiet. Die einmalige Anmeldung erfolgt über die Webseite oder die nextbike-App. Die Kosten richten sich nach Dauer der Entlehnung. Weitere Infos: www. wienmobilrad. at.

Nextbike

Erkunden Sie die Ostregion mit den Fahrrädern von nextbike. Diese stehen an vielen Standorten in Niederösterreich und dem Burgenland für Sie zum Ausleihen bereit. Die Rückgabe ist an jedem beliebigen nextbike-Standort möglich.

Alle Leihradstationen sind im VOR AnachB Routenplaner sowie der VOR AnachB App integriert und können so bei Ihrer Anfrage als Start – oder Zielpunkt ausgewählt werden. Die Anmeldung erfolgt über die Webseite, die App oder telefonisch. Weitere Informationen: www. nextbike. at.

Für Besitzer:innen einer VOR Jahreskarte ist nach den ersten 30 Freiminuten auch die 2. halbe Stunde jeder nextbike-Fahrt in NÖ und dem Burgenland gratis.

    Europaplatz 3/3
    1150 Wien 0800 22 23 24 kundenservice[at]vor. at
    Folge uns auf Facebook Abonniere uns auf Youtube
    VOR Widgets Fahrgastrechte Beförderungsbedingungen Häufige Fragen (FAQ) Downloads
    Ticket Übersicht Verkaufsstellen Preisarchiv Ticket kaufen Tarifbestimmungen
RECHTLICHE HINWEISE UND MEHR
    Cookie Einstellungen Barrierefreiheitserklärung Datenschutz Nutzungsbedingungen AGB Impressum

Bitte laden Sie im Anschluss die neueste Version der AnachB App herunter.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unserer Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Des Weiteren findet eine Verarbeitung und Verwendung der Cookies durch Drittanbieter in den USA statt. Es liegt kein Beschluss der Europäischen Kommission und keine Bescheinigung vom EuGH vor, dass es in den USA ein angemessenes Datenschutzniveau gibt. Darüber hinaus wird von den USA keine Sicherheit für den Schutz personenbezogener Daten garantiert. Daher besteht die Möglichkeit, dass personenbezogene Daten zu Kontroll – und Überwachungszwecken durch Behörden herangezogen werden. Gegen diesen Datenzugriff gibt es keine wirksamen rechtlichen Mittel.

Cookie Einstellungen

Hier können Sie die Cookie Einstellungen, die auf dieser Domain verwendet werden, einsehen bzw. ändern.

Wie kann ich mein Fahrrad durch Europa transportieren?

Manchmal kann es nervig sein, mit dem Fahrrad unterwegs zu sein, ohne es zu fahren, aber es ist es garantiert wert! auf der ganzen Welt akzeptieren Fahrräder meistens als Gepäckstück. Checke vorher die Gepäcksbestimmungen des Transportmittels, schlimmstenfalls kostet es es extra.

Was empfehlenswert ist, ist das Rad gut – besonders das Schaltwerk am Hinterrad. In manchen Fällen musst du was abmontieren, z. B. die Reifen, dass es im Gepäckfach Platz hat. Schau, dass du dafür das richtige Werkzeug dabei hast! Ein guter Tipp ist, das Fahrrad in einem zu verpacken, welchen zu normalerweise gratis in einem Fahrradgeschäft bekommst (einfach hingehen und fragen). Es gibt auch spezielle, diese sind aber recht teuer und du kannst dir recht einfach selbst welche aus alten Planen (oder was auch immer du findest) basteln.

Grundsätzlich gilt in Europa häufig die Regel in schnellen Zügen, dass man vorher reservieren muss und manchmal sogar, dass das Rad in einer Tasche verpackt sein muss, aber meistens lassen sie eine/n einfach so das Rad mitnehmen. Die Website der Deutschen Bahn liefert gute Informationen für das Mitbringen von Fahrrädern in ganz Europa, die kannst du also beim Planen zu Rate ziehen, wobei es natürlich immer lokal abweichen kann, also lieber nochmal bei der jeweiligen Bahngesellschaft nachfragen. Wenn es keinen Zug gibt, der Fahrräder mitnimmt, gibt es immer noch die Möglichkeit, . 🙂 Oft zählt auch ein Fahrrad offiziell nicht mehr als Fahrrad, wenn man beide Räder abmontiert. Das Bahnsystem ist nicht in allen Teilen Europas so gut ausgebaut, manchmal ist es einfacher und/oder billiger und/oder schneller per Bus. Du musst dann mit dem/der jeweiligen BusfahrerIn sprechen, manchmal wird eine Gebühr verlangt, die aber stets verhandelbar ist. Manche Busgesellschaften bieten auch offiziell eine Fahrradmitnahme an. Auf CheckMyBus kann man europaweit Busverbindungen suchen.

Und dann gibt es dann noch die Möglichkeit per anzureisen: Manche TeilnehmerInnen hatten die letzten Jahre Erfolg und Freude damit!

Fahrradtransport nach und durch Frankreich

Ganz gleich ob Sie Ihr Fahrrad im Zug, Auto, Flugzeug oder Bus nach Frankreich mitnehmen möchten, wir haben einige praktische und nützliche Tipps für eine einfache und stressfreie Anreise für Sie.

Mit dem Auto

Sie können mit dem Auto bis zum Startpunkt Ihrer Radtour fahren und es dort bis zu Ihrem Aufenthaltsende stehen lassen. Einige Städten und Dörfern stellen Parkplätze zur Verfügung (gratis oder kostenpflichtig). Nähere Informationen erhalten Sie bei den örtlichen Tourismusinformationen. Sollten Sie vor Ihrer Radtour in einer Unterkunft vor Ort wohnen, fragen Sie die Besitzer, ob Sie Ihr Auto vor Ort stehen lassen können.

Langzeitparkplätze

Auf der Website onepark. fr können Sie freie Parkplätze nach Städten und Aufenthaltsdatum suchen und diese vorreservieren. So steht Ihr Auto während Ihrer Radtour an einem sicheren Ort. Es ist ganz einfach:

Finden Sie den gewünschten Parkplatz anhand Ihrer Suchkriterien (Uhrzeit, Datum, Ort). Reservieren Sie Ihren Parkplatz mit einem Klick. Fertig: Ihr Parkplatz ist vorreserviert und erwartet Sie!

Nutzen Sie, Ausgangspunkt zurückzukehren, den Zug. (frz. TER) ist die Fahrradmitnahme kostenlos.

Mit dem Zug aus Deutschland oder der Schweiz kommend

Werfen Sie einen Blick auf die Webseite der Deutschen Bahn, um die beste Verbindung zu finden.

Wenn Sie mit Ihrem Fahrrad aus einer süddeutschen Stadt im Zug nach Frankreich reisen möchten, ist der einfachste Weg. Auch Züge aus grenznahen Städten, wie, bieten Fahrradtransport an.

Können Sie Ihr Fahrrad auch im ICE 4 mitnehmen (Reservierungspflicht) und in den renovierten Thalys-Zügen mitnehmen.

Aus der Schweiz kommend: Das Lyria Bahnunternehmen verbindet Genf mit Paris (3 h 10 min), Lausanne mit Paris (3 h 40 min), Zürich mit Paris (4 h 03 min), Basel mit Paris (3 h 03 min) und Neuchâtel mit Paris (3 h 56 min).

Züge mit Schlaf – und Liegewagen

Zwischen Hamburg und Basel verkehren wöchentlich mehrere Autoreisezüge mit Schlaf – und Liegewagenservice.

Fahrradreisen: Tipps für den Radtranspor.

Es muss nicht immer eine Fernreise sein: Warum den Urlaub nicht mal wieder aktiv gestalten und die nächste antreten? Das bringt Spaß und Abwechslung für die ganze Familie, man sieht mehr im Urlaub und tut auch noch etwas für die.

Auf einer Radreise ist man nicht nur flexibler und unabhängiger unterwegs. Schließlich erstparst du dir stickige Busse oder die ewige Parkplatzsuche. Gleichzeitig verkleinerst du deinen.

Reisen mit dem Zug

Das Reisen mit dem Fahrrad bietet sich vor allem mit dem Zug an, wenn du verreisen möchtest. Du kannst dein Fahrrad in allen IC – und EC-Zügen und einigen ICE-Verbindungen mitnehmen. Alles, was du für dafür brauchst, ist eine zusätzliche. Die erhältst du bereits ab acht Euro innerhalb Deutschlands und ab neun Euro bei Reisen ins Ausland.

In ausgewiesenen Zügen in Deutschland und Europa kannst du auch dein Pedelec mitnehmen. Wichtig ist nur, dass ist. Außerdem darfst du den Akku während der Fahrt nicht laden und keinen Ersatzakku dabei haben. Übrigens hast du auch die Möglichkeit, über den DB Gepäckservice das, wenn du die Radtour erst am Urlaubsort beginnen möchtest. Du kannst es ab rund 50 Euro pro Fahrtrichtung bequem von zu Hause abholen und es direkt an deinen Wunschort liefern lassen. Ganz ohne lästiges Übergepäck kannst du gemütlich an dein Ziel reisen, ohne dabei auf dein eigenes Fahrrad verzichten zu müssen.

Für alle, die sich auf der Radtour auch mal eine steife Brise gefallen lassen wollen: Die Ostseeküste lädt mit ihren gut ausgebauten Radwegen zu Radtouren direkt am Strand ein. Hier lohnt beispielsweise eine nach Travemünde in Schleswig-Holstein, um die Steilküste entlang zu radeln.

Mit dem Fahrrad auf die Fähre

Wer mit dem Fahrrad jedoch noch etwas weiter unterwegs sein oder das Meer überqueren möchte, um zum Beispiel auf eine der schönen zu gelangen, kann bequem die Fähre nehmen. Für dein Fahrrad kostet dich die Hin – und Rückfahrt nach Norderney, wo es ebenfalls tolle Radwege gibt, beispielsweise 13,50 Euro (Stand April 2022).

Für die Schifffahrt mit dem Fahrrad nach Wangerooge, inklusive DB-Inselbahn, zahlst du etwa 50 Euro. Eine Rückfahrkarte von Emden auf die Insel Borkum erhältst du für 45 Euro. Dein Fahrrad kannst du für 12,50 Euro mitnehmen.

Fahrradreise mit dem Fernbus

Neben Zug und Fähre kannst du dein Fahrrad auch in einigen Fernbussen als mitnehmen. Dabei gibt es oft viele Vorschriften: Zum Beispiel muss das Fahrrad meistens in einer verstaut werden, die bestimmte Maße einhält. Dann kann es notwendig sein, dass du das Fahrrad auseinanderbauen musst. Wenn du Glück hast, kannst du dein Fahrrad aber auch einfach auf den Gepäckträger spannen.

Beim Fernbusanbieter FlixBus kostet der Transport des Fahrrads als Sondergepäck derzeit neun Euro pro Fahrt. Pedelecs, E-Bikes oder Tandems dürfen bei diesem Anbieter jedoch nicht mitgenommen werden. Auch bei anderen Anbietern solltest du dich vorher erkundigen, welche Vorgaben es gibt und welche Räder du mitnehmen darfst.

Reisen mit dem Flugzeug

Einige Ziele kannst du nicht so einfach mit dem Zug oder dem Bus erreichen. Dann führt kein Weg an einem Flug vorbei. Das eigene Fahrrad dabei zu haben, hat insbesondere für ambitionierte Radsportler einige Vorteile – auch wenn der Transport oft ein paar Nerven kostet.

Es kann zum Beispiel vorkommen, dass einige Fluggesellschaften gar keine Fahrräder transportieren. Dies ist oft bei besonders kleinen Maschinen der Fall. Auf anderen Flügen kannst du aufgeben.

Außerdem solltest du auf die achten, da die Fahrräder häufig in einer Fahrradtasche, einem Fahrradkoffer oder einem speziellen Karton verpackt werden müssen.

Die Kosten können sehr stark variieren, da jede Airline die Preise für das aufgegebene Gepäck anders berechnet. Während einige nur eine Pauschale für das Sperrgepäck ansetzen, zählt bei anderen das zusätzliche Gewicht auf das Freigepäck. Gegebenenfalls musst du das Fahrrad dann als Übergepäck bezahlen – und das kann teuer werden.

Am Zielort musst du schließlich noch zu deiner Unterkunft gelangen, wofür weitere Kosten entstehen können. Das Gegenrechnen lohnt sich: Schau auch, ob du vor Ort gute Räder leihen kannst. Gegebenenfalls ist es ratsamer, mit der Unterkunft direkt ein Bike zu reservieren.

E-Bikes im Flugzeug mitnehmen?

Der Transport von E-Bikes im Flugzeug kann sich als besonders problematisch herausstellen. In Passagierflugzeugen ist das Mitführen der Lithium-Ionen-Akkus untersagt, da sie als Gefahrengut gelten. Einige Fluggesellschaften erlauben jedoch den Transport von E-Bikes ohne Akku.

Am Zielort kannst du dir dann einen Akku ausleihen und die Fahrt kann losgehen. Einfacher und günstiger ist es jedoch meistens, am Urlaubsort ein komplettes E-Bike auszuleihen.

Transport vs. Ausleihe – Was ist besser?

Auch für Reisende mit nicht motorisierten Fahrrädern stellt sich die Frage, ob der Transport im Flugzeug oder auch im Zug wirklich die günstigste und einfachste Alternative ist. Die Entscheidung hängt dabei ganz von deinen persönlichen Vorlieben und Absichten ab, für die du das Fahrrad benötigst – und natürlich von deiner Zahlungsbereitschaft.

Auf das eigene Fahrrad ist Verlass

Das eigene Fahrrad hat im Urlaub den Vorteil, dass es genau für dich hat. Damit ist es auf längeren Touren besonders bequem für dich. Dasselbe gilt übrigens auch für Kleidung und Equipment (Sattel, Schuhe etc.).

Kosten

Im Zug, der Fähre oder dem Fernbus halten sich die Transportkosten oft im Zaum. , welche Variante die günstigere oder attraktivere für dich ist. Gerade an beliebten Fahrrad-Destinationen, wie zum Beispiel Mallorca, gibt es ein riesiges Angebot an professionellen Fahrradverleihen.

Aufwand

Auf einem Flug kann es immer zu kommen, weshalb du dir die Nervosität und das Bangen um dein Gepäck sparen kannst. Gleiches gilt für den.

Vor deiner geplanten Fahrradreise solltest du also am besten deine individuellen Kosten vergleichen, Leihanbieter recherchieren und dort die Preise und die Qualität der angebotenen Räder checken.

Wer haftet beim Transport im Schadensfall?

Wenn du eine Fahrradreise planst, solltest du dich möglichst auch um geeignete Versicherungen bemühen. Nach dem Montrealer Übereinkommen kann dir auf Flügen zumindest ein Betrag von 1.500 Euro erstattet werden, sollte die Airline dein Gepäck beschädigt haben. Da viele Profifahrräder diesen Betrag meist überschreiten, ist eine.

Die Fahrradreiseversicherungen decken meistens Diebstahl, Transport und Unfälle ab. Einige erstatten dir auch die Reparaturkosten in einer nahegelegenen Werkstatt, damit deine Tour so schnell wie möglich weitergehen kann. Mit einer passenden Versicherung bist du für alle Fälle abgesichert und kannst ganz entspannt deine Reise antreten.

Wie du dich auch entscheidest: Eine Fahrradreise wird mit Sicherheit zu einem abenteuerlichen und einzigartigen Erlebnis werden. Einereise mit dem E-Bike, Rennrad oder Mountainbike – der richtige Transportweg lässt sich mit etwas Recherche finden. Aber gute Vorbereitung bringt Vorfreude: Und die ist ja bekanntlich die beste Freude!

Fahrradtransport im Zug

Für Liebhaber des Drahtesels ein Muss: das eigene Rad auch im Urlaub. Wer sein eigenes Fahrrad mit in den Urlaub nach Frankreich nehmen möchte, findet nachfolgend einige Hinweise für den Transport von Fahrrädern in Zügen der französischen und deutschen Bahn.

Kostenloser Transport von demontierten Fahrrädern

Wenn ihr und in einer Hülle (maximal 90x120cm, erhältlich in Sportgeschäften) transportiert wird, reist es wie ein Gepäckstück: Das verpackte Fahrrad gilt dann als Handgepäck und muss deshalb mit einem Namensetikett versehen werden.

Fernverkehrszüge

Die ICEs, TGVs und Thalys-Zügen, die, nehmen keine Fahrräder mit. Eine Reise über Straßburg oder Luxemburg ist hier zu empfehlen. Ab Straßburg gibt es TGV-Verbindungen nach Paris, Rennes, Nantes und Bordeaux, ab Luxembourg nach Paris. Alle grenzüberschreitenden Nahverkehrszüge nehmen Räder mit. Der Transport in den Zügen des ist in einer Schutzhülle, also als Gepäckstück, möglich.

Viele (Karte der Verbindungen mit Fahrrad-Abteil (Externer Link) ) verfügen über ein kleines Fahrradabteil, in dem transportiert werden können. Der Fahrradtransport ist und kostet. Die entsprechende Reservierung erhalten Sie beim Kauf Ihrer Fahrkarte.

Die meisten verfügen ebenfalls über ein separates Fahrradabteil, in dem Fahrräder transportiert werden können (20 Stellplätze pro Zug). Auch in den (Intercité de nuit) gibt es ein großes Fahrradabteil für den Transport von Fahrrädern. Eine und kostet wie beim TGV.

Regionalzüge

In (TER) ist meist ein Fahrradabteil vorhanden, welches Platz für bietet. Die Mitnahme des Fahrrads ist, jedoch nur außerhalb der Stoßzeiten (Mo-Fr vor 6.30 Uhr und zwischen 9.30 und 16.30 Uhr sowie nach 19.30 Uhr) möglich. Die Fahrradplätze sind nicht im Voraus buchbar.

Je nach Region können unterschiedliche Mitnahmeregelungen gelten. Informationen gibt es auf der regionalen TER-Webseite. Auf bestimmten TER-Routen ist die Fahrradmitnahme nicht erlaubt.

In und rund um Paris

Rund um Paris, in der Île-de-France, darf Ihr Fahrrad kostenlos in den (RER in Paris und regionale, mit Buchstaben gekennzeichnete Linien), wenn Sie nicht zu Stoßzeiten (Mo-Fr vor 6.30 und zwischen 9.30 bis 16.30 sowie nach 19.30 Uhr) reisen. In der ist die Mitnahme eines Fahrrads.

Gut zu wissen

In den Zügen sind nur erlaubt. Liegeräder, Dreiräder, Tandems und Fahrradanhänger jeglicher Art dürfen nicht transportiert werden.

Sie wissen nicht, ob der Zug Fahrräder mitnimmt? Schauen Sie auf die Fahrpläne: Alle Züge, die für den Transport Ihres Fahrrads ausgerüstet sind, werden auf den mit einem kleinen gekennzeichnet.

Für die reservierungspflichtigen Züge (Intercité, TGV) sollten Sie Ihren. Das können Sie am Bahnhof, in den SNCF-Verkaufsstellen, bei Bahn-Reisebüros, und neuerdings auch tun. Auf der Seite der SNCF erfährt man, welche Züge fahrradtauglich sind, indem man bei der gewünschten Verbindung auf die Option „NEU! Reisen Sie mit Ihrem Fahrrad“ klickt. Es werden dann nur die Verbindungen angezeigt, für die eine Fahrradmitnahme möglich ist. Der Preis wird automatisch inklusive Fahrradstellplatz errechnet.

Telefonisch kann man sich auch unter folgender Nummer informieren: +33 (0)8 92 35 35 35 (0,34€/min, Mobilfunk abweichend).

Fahrradtransport in deutschen Zügen

Für die Zuganreise ab Deutschland ist zu beachten, dass die ist. In zahlreichen IC – und EC-Zügen können Sie jedoch mit Ihrem Fahrrad reisen. Hierfür benötigen Sie eine Fahrradkarte mit Stellplatzreservierung. Diese kostet 9€ (mit Bahn-Card 6€) und muss spätestens einen Tag vor Reiseantritt erfolgen.

Bei der der Deutschen Bahn kann man das und bekommt nur Züge angezeigt, die für den Transport von Fahrrädern ausgelegt sind.

Fahrradversand innerhalb Europas

Gibt es die Möglichkeit, ein Fahrrad innerhalb Europas zu verschicken? Ich würde gerne mein Rad von den Niederlanden nach Deutschland transportieren lassen.

5 Antworten

Du kannst es etwas demontieren, in einen Karton (gibts im radladen) packen und verschicken. NL – D ist jetzt nicht sehr weit, kannst du das nicht im Zug mitnehmen?

Ob Paketdienste dies als Sperrgut machen würden, musst Du erfragen. Ich glaube aber eher nein. Ansonsten bleibt Dir nur eine Spedition (Frachtführer) übrig.

Versuchs mal mit der Bahn. das machen 2 freundinen von mir auch hin und wieder

Schau mal bei UPS nach. ich habe vor 3 Jahren ein Fahrrad in die Niederlanderversendet. Das hat ca. 80€ gekostet. Wichtig ist, das das Fahrrad zerlegt ist und in einem passenden Karton steckt. Ansonsten solltest du mal hier nachschauen. http://www. mxpaket. de/ Die sind viel günstiger und holen auch bei Dir zu Hause ab. Da die Firma mit fast 3000 Spediteueren zusammen arbeitet ist das Bike in 48 h in Holland.

Ähnliche Fragen

Ich möchte einem Freund im Ausland ein Fahrrad schicken. Er wünscht es sich umbedingt und bei ihm gibt es dieses Rad nicht.

Problematik: Das Fahrrad ist ca. 10.000,00 € Wert. Muss ich mir Gedanken um den Zoll machen? Und wenn ja, was muss ich beachten?

Warum sind Fahrrad/E-Bikes/S-Pedelecs in den Niederlanden populärer als in Deutschland? Wird dadurch viel CO2 eingespart?

Ich möchte ein Fahrrad von Spanien nach Deutschland verschicken. Weiss jemand ob das überhaupt geht?

Ich habe am Montag eine Reitstunde und brauche eine halbe Stunde mit dem Rad dahin.

Bis jetzt habe ich die Stiefel immer nur zum Reiten getragen (aufm Weg zum Stall & beim Fertigmachen des Pferdes habe ich andere Schuhe getragen).

Ich habe zwar eine Stiefeltasche, die ist mit dem Rad aber doof zu transportieren und sonst fällt mir auch nicht ein, wie ich die Stiefel auf einem anderen Weg in den Stall bekommen sollte ^^

Ich möchte eine Jeanshose innerhalb von Deutschland verschicken. Wie viel würde es mich kostet? Die Hose wiegt über 500g. Könnte ich die Hose in einem Maxibrief verschicken?

In den Niederlanden ist es erlaubt zu zweit auf einen Fahrrad zu fahren, egal ob Kind oder Erwachsener. Die Fahrräder sind dafür auch so gebaut das man auf den Gepäckträger mitfahren kann.

Wie sieht es in Deutschland aus? Darf man zu zweit auf einem Fahrrad fahren wenn diese in den Niederlanden gekauft wurde wo die schon so umgebaut sind das man problemlos auf dem Gepäckträger mitfahren kann?

Was kostet es ein fahrrad (knapp 14 kg) innerhalb von Deutschland zu versenden?

Ich möchte mein Fahrrad öfters transportieren um auch in anderen Gegenden zu fahren. Leider ist ein entsprechender Fahrradträger aktuell zu kostenspielig. So hatte ich mir überlegt den Vorderreifen immer abzubauen um so das Fahrrad im Auto transportieren zu können.

Würde das Rad nach häufigem Abbau dennoch halten? Oder würde das ganze mit der Zeit kaputt/ locker werden?

Hallo, ich möchte eine Stoßstange verschicken (innerhalb Deutschland). Bei welcher Versandfirma mache ich das am besten und was kostet es??

Hallo, ich möchte eine Stoßstange verschicken (innerhalb Deutschland). Bei welcher Versandfirma mache ich das am besten und was kostet es?

Gibt es eine Möglichkeit, leere Umzugskartons auf dem Fahrrad zu transportieren, ohne sich erheblichem Ungemach oder sogar Lebensgefahr auszusetzen?

Draufschnallen geht nicht, da zu groß, in einer Hand kann ich höchsten zwei zusammengefaltete Kartons halten, da sonst der mittlere rausrutscht (+ Segeleffekt), sie mit zwei Händen zu halten ist suizidös und mit einem Arm rumfassen kann ich ob zu geringer Armlänge auch nicht. Der nächste Baumarkt ist überdies mehr als 3 Kilometer weit weg – sehr weit um sie zu Fuß zu transportieren.

Wie transportiert man ein Fahrrad in Europa

Die Nachfrage nach E-Bikes ist nach wie vor ungebrochen: Im vergangenen Jahr wurden allein in Deutschland 4,6 Millionen Fahrräder verkauft, wovon fast die Hälfte mit elektrischer Unterstützung ausgestattet war. Wenn du auch im Urlaub aktiv bleiben willst und dein Auto als Transportmittel nutzt, solltest du deine Räder mitnehmen – aber Vorsicht! E-Bikes sind oft schwerer als herkömmliche Fahrräder und es gibt einiges zu beachten, um den sicheren Transport zu gewährleisten. Der Automobil Club Europa (ACE), Europas Mobilitätsbegleiter, gibt dir hierfür wertvolle Tipps.

Pedelecs sind Fahrräder mit elektrischer Unterstützung, obwohl sie oft auch als E-Bikes bezeichnet werden. Wichtig zu wissen ist jedoch, dass zu den E-Bikes auch S-Pedelecs gehören, die Geschwindigkeiten von bis zu 45 km/h erreichen. Diese gelten rechtlich nicht mehr als Fahrräder, sondern als Kraftfahrzeuge. Trotzdem können sie, wie Pedelecs, auf einem transportiert werden, sofern dieser dafür ausgelegt ist. Elektrische Leichtmofas und Kleinkrafträder hingegen müssen auf speziellen Motorradträgern transportiert werden. Bei Reisen ins Ausland sollten unbedingt die jeweiligen Vorschriften geprüft werden.

Heckträger, Kupplungsträger oder Dachträger?

Es gibt diverse Optionen, Fahrräder auf einem Auto zu befördern. Oftmals werden sie auf einem Dachträger befestigt. Diese Art des Transports empfiehlt sich insbesondere für leichtere Fahrräder. BikeX empfiehlt aber auch hier schon, bzw. . Völlig ungeeignet ist diese Trägerart für Pedelecs: Ihre durchschnittliche Masse von 25 Kilogramm erfordert eine erhebliche Anstrengung, um sie aufs Autodach zu wuchten. Zusätzlich sind die meisten handelsüblichen Dachgepäckträger nicht für das Gewicht von zwei Pedelecs ausgelegt. Außerdem muss das Gewichtslimit des Autos beachtet werden. Ferner erhöht sich durch den Transport auf dem Dach auch der Luftwiderstand, was sich auf den Kraftstoffverbrauch auswirkt. Auch die Routenplanung kann sich als schwieriger erweisen, da bestimmte Straßen, Tunnel und Garagen aufgrund der Höhe nicht passierbar sind.

Aufgrund der Gesamtheit dieser Unannehmlichkeiten rät der ACE dazu, bequemere Heckgepäckträger für die Anhängerkupplung in Betracht zu ziehen. Eventuell bieten sich auch Varianten an, welche an der Heckklappe befestigt werden. Allerdings stoßen diese bei Pedelecs aufgrund ihrer begrenzten Transportkapazität oft an ihre Grenzen. Daher ist diese Option eher für kleine oder leichte Fahrräder oder einzelne Pedelecs geeignet.

So findest Du den perfekten Heckträger

Um sicherzustellen, dass der Fahrradträger den Anforderungen für Pedelecs entspricht, ist es wichtig, dass er für das Gewicht ausgelegt ist. Zudem sollte die Schienenlänge mindestens 1,20 Meter betragen, da viele Pedelecs breitere Reifen oder einen größeren Radstand haben. Um die richtige Befestigungsklaue zu wählen, sollte der Durchmesser des Fahrradrahmens berücksichtigt werden. Es ist auch wichtig, die Stützlast der Anhängerkupplung zu überprüfen, die normalerweise zwischen 50 und 100 Kilogramm liegt und in der Fahrzeugbescheinigung Teil 1 unter Ziffer 13 zu finden ist. Dabei muss das Eigengewicht des Trägers berücksichtigt werden, das etwa 13 bis 20 Kilogramm betragen kann. Schließlich sollte man darauf achten, dass der Kofferraum trotz montierter Räder zugänglich bleibt, indem man einen entsprechenden klappbaren Träger wählt. Um sicherzustellen, dass der Träger den notwendigen Standards entspricht, sollte man darauf achten, dass er ein TÜV-Siegel oder GS-Zeichen trägt.

So befestigst du dein E-Bike sicher auf dem Träger

Zunächst ist es wichtig, ausreichend Zeit für die Montage des Fahrradträgers einzuplanen. Es ist äußerst unangenehm, während der Fahrt festzustellen, dass ein Montageschritt vergessen wurde und sich etwas löst. Aus diesem Grund sollte man nicht erst am Tag des Urlaubs den Träger auspacken, sondern die Montage rechtzeitig üben. In der Regel ist es einfacher, wenn man zu zweit arbeitet.

Um sicherzustellen, dass das Pedelec gut auf den Träger passt und keine Autoscheibe beschädigt wird, sollte man den Lenker vorher etwas lösen und einstellen. Es ist wichtig, dabei darauf zu achten, das Drehmoment beim Wiedereinschrauben einzuhalten. Danach sollten alle leicht lösbaren Teile entfernt und sicher verstaut werden. Dazu gehören neben dem Akku auch das Display, eine Trinkflasche oder Stecklichter.

Als Nächstes sollte die Elektronik und Mechanik vor Straßenschmutz geschützt werden. Wenn es schnell gehen muss, kann man die elektrischen Kontakte einfach mit Plastikfolie und Klebeband abkleben. Es gibt auch passende Schutzkappen im Fachhandel.

Dann sollte man das Rad auf den Träger heben und mittig positionieren, damit nichts über das Auto hinausragt. Die Gesamtbreite des Fahrzeugs darf laut Gesetzgebung 2,55 Meter nicht überschreiten. Wenn die Rücklichter des Autos durch den Träger verdeckt werden oder das Kennzeichen verdeckt ist, muss die Fahrzeugbeleuchtung wiederholt werden. Man sollte auch sicherstellen, dass die Beleuchtung des Trägers tatsächlich funktioniert.

Zuletzt sollten alle Verschlüsse des Trägers in der richtigen Reihenfolge geschlossen und der feste Sitz überprüft werden. Kontaktstellen, an denen sich Fahrräder oder Karosserie bei Bewegung berühren könnten, können zusätzlich mit etwas Schaumstoff oder Stoff abgepolstert werden.

Nach den ersten 50 Kilometern Fahrt sollte man anhalten und den festen Sitz aller Sicherungselemente überprüfen.

Bei Pausen: unbedingt die Räder sichern

Grundsätzlich sollten Fahrräder auf einem Fahrradträger nicht für längere Zeit unbeaufsichtigt bleiben, um keinen Diebstahl zu provozieren. Damit auch bei einer kurzen Rast nichts passiert, können die Räder zusätzlich zu den oft an den Klemmen vorhandenen Schlössern mit herkömmlichen Fahrradschlössern gesichert werden. Beim Anbringen darauf achten, dass sie kaum Spiel haben, damit während der Fahrt nichts beschädigt wird.

Heckträger für Anhängerkupplung: der amazon-Bestseller

Mit über 3500 Bewertungen – in über 80 Prozent der Fälle gaben die Käufer fünf Sterne – ist er der Besteller auf amazon. Du kannst den Thule 933100 EasyFold XT hier bei amazon kaufen.

Mit dem Fahrrad in den Urlaub

Nicht in allen Ländern gelten die gleichen Bestimmungen für Helmpflicht, Transport, Promillegrenze & Co. wie in Österreich. Wer das Fahrrad mit in den Urlaub nehmen möchte oder gleich einen Radurlaub plant, sollte sich daher vorab über die jeweiligen Bestimmungen und praktischen Tipps informieren.

Das Fahrrad in den Urlaub mitzunehmen eröffnet eine Welt voller neuer Möglichkeiten für Reiseliebhaber:innen und Fahrradbegeisterte. Es ermöglicht, das Beste aus beiden Welten zu vereinen: die Freiheit und Flexibilität des Radfahrens und die Freude am Entdecken neuer Orte. Egal, ob es sich um einen Roadtrip entlang malerischer Küsten, eine Erkundungstour durch faszinierende Städte oder eine Abenteuerreise in die Berge handelt – das Mitnehmen des Fahrrads eröffnet ungeahnte Horizonte und eine ganz neue Perspektive auf die Reiseerfahrung. Doch nicht überall gelten die gleichen Bestimmungen hinsichtlich Helmpflicht, Fahrradtransport oder auch Promillegrenze wie in Österreich.

Darum sind Fahrradhelme wichtig

Das Tragen eines Helms beim Radfahren ist aus verschiedenen Gründen sinnvoll. Das wichtigste zuallererst: Der Fahrradhelm schützt bei Unfällen und unvorhersehbaren Situationen wie plötzlichen Stürzen oder Hindernissen vor Kopfverletzungen und kann so im Zweifel Leben retten! Außerdem erhöht er die Sicherheit im Straßenverkehr, indem er die Sichtbarkeit von Fahrradfahrer:innen für andere Verkehrsteilnehmer verbessert. Selbst einen Helm zu tragen dient zudem als Vorbild für andere Radfahrer:innen, insbesondere für Kinder. Nicht zuletzt entspricht das Tragen eines Helms oft auch den gesetzlichen Bestimmungen, was zur Verkehrssicherheit beiträgt.

Grundsätzlich gilt in. Viele Länder Europas verzichten auf eine Helmpflicht für Fahrradfahrer, teilweise sind die Regelungen jedoch auch strenger.

Helmpflicht im Ausland

Während in einigen Ländern das Tragen eines Helms für Radfahrer:innen obligatorisch ist, besteht in anderen Ländern lediglich eine Empfehlung. Pionier der Helmpflicht war Australien, in dessen Bundesstaaten und Territorien die Verpflichtung zum Tragen eines Helms zwischen 1990 und 1992 eingeführt wurde. Vor allem für Kinder & Jugendliche sind die Bestimmungen oft strenger. Empfehlenswert ist das Tragen aber für jede:n Fahrradfahrer:in!

    In Albanien, Finnland,Malta, Montenegro und der Türkei sind Radfahrer:innen jeglichen Alters dazu verpflichtet einen Helm zu tragen, egal ob sie innerhalb oder außerhalb geschlossener Ortschaften fahren. In der Slowakei und in Spanien besteht die Helmpflicht für alle Radfahrende nur außerhalb des Stadtgebiets.
    Wie auch in Österreich müssen in Bosnien & Herzegowina und Lettland Kinder bis zu einem Alter von 12 Jahren einen Helm tragen. In Slowenien und der Slowakei gilt die Pflicht bis zu einem Alter von 14 Jahren, in Island, in Schweden und Kroatien bis15 Jahre. In Tschechien müssen Kinder & Jugendliche bis zur Volljährigkeit (18 Jahre) beim Fahren einen Helm aufhaben.

Zusätzliche Bestimmungen beachten

Neben der Helmpflicht gibt es noch weitere Sicherheitsvorschriften, die im Urlaubsland beachtet werden müssen. In, und müssen Radfahrende beispielsweise nachts außerhalb geschlossener Ortschaften eine Warnweste tragen, dies kann auch bei schlechter Sicht, bei Dunkelheit oder in Tunneln der Fall sein.

Nähere Informationen zu den einzelnen Ländern, u. a. Verkehrs – und Einreisebestimmungen, finden Sie in der weltweiten ÖAMTC Länder-Info.

Packen für den Radurlaub

Vergessen Sie nichts mehr beim Koffer packen! Erstellen Sie online Ihre persönliche Packliste, die sich Ihrem Urlaub anpasst und mitdenkt. Oder nutzen Sie eine der vielen Packvorlagen für verschiedene Urlaubsarten. So steht auch eine eigene Rad-Packliste zur Verfügung.

Richtiger Transport der Räder

Wer seinen eigenen Drahtesel auf Reisen mit dabei haben möchte, aber im Kofferraum nicht genügend Platz hat, muss eine entsprechende Halterung am Auto-Dach oder am Heck anbringen. Ein Heckträger verdeckt allerdings oftmals das hintere Kennzeichen.

Kann entweder das „normale weiße Kennzeichen“ umgesteckt und am Fahrradträger angebracht werden (falls dieser das Kennzeichen am Auto verdeckt) oder es kann eine dritte (rote) Kennzeichentafel für diesen Zweck beantragt werden, die dann dauerhaft am Radträger verbleibt.

In muss das hintere Kennzeichen unbedingt am Fahrzeug verbleiben und darf nicht umgesteckt werden. Es muss daher bei einem entsprechenden Heckträger, der die hintere Nummerntafel verdeckt, zusätzlich die rote Kennzeichentafel angebracht werden. Seit April 2021 werden übrigens neue rote Tafeln ausgegeben, die das tragen. Daher ist davon auszugehen, dass es bei Fahrten ins Ausland keine Probleme geben wird. Es besteht keine Umtauschpflicht. Wer aber bereits eine rote Tafel hat, kann eine neue bei einer Zulassungsstelle bestellen. Planen Sie rechtzeitig, da die neue Tafel extra angefertigt wird und es daher ein paar Tage dauert, bis man sie erhält.

Nicht in allen Ländern gelten dieselben Bestimmungen zum Transport von Rädern. Informieren Sie sich daher unbedingt vorab über die Bestimmungen in Ihrem Reiseland in der ÖAMTC Länder-Info. Wichtig ist zu wissen: Verwendet man im Ausland (auch innerhalb der EU bzw. des EWR) das alte rote Kennzeichen ohne internationales Unterscheidungskennzeichen, muss unbedingt das angebracht werden.

Promillegrenzen für Radfahrer

Der Genuss alkoholischer Getränke und die Teilnahme am Straßenverkehr stellen eine gefährliche Kombination dar, die zu schwerwiegenden Unfällen führen kann. Um die Verkehrssicherheit zu gewährleisten, haben viele Länder weltweit Promillegrenzen für Kraftfahrer festgelegt. Doch wie sieht es eigentlich mit der Promillegrenze für Radfahrer aus?

¹Verbot, mit einem Fahrrad zu fahren, wenn man alkoholbedingt nicht zum sicheren Führen des Rades in der Lage ist ²Im Einzelfall Sanktion möglich für das Fahren eines Fahrrades, wenn man alkoholbedingt nicht zum sicheren Führen des Rades in der Lage ist ³0,5 Promille innerorts und auf Fahrradwegen außerorts; 0,0 Promille auf allen anderen Straßen

Unser Fahrradzubehör im Shop

Ausgewählt und vielfältig – schauen Sie vorbei! Unsere Mitarbeiter beraten Sie an jedem ÖAMTC Stützpukt gerne und umfassend.

E-Bikes im Ausland

Für die Verwendung von E-Bikes im Ausland gelten unterschiedliche Vorschriften. Um sich nicht strafbar zu machen, empfiehlt es sich bereits vor der Reise über die wichtigsten Bestimmungen im Urlaubsland zu informieren.

Thema Reiseplanung

Das ÖAMTC Reise-Service unterstützt Sie bei allen Reisen – von der Vorbereitung bis hin zur Orientierung vor Ort.

Melden sie sich an um schnell und einfach fortzufahren! Sie können den Schutzbrief aber auch ohne Anmeldung bestellen.

Mit dem E-Bike in den Urlaub: So gelingt der sichere Transport mit dem Auto

– E-Bikes erfreuen sich unverändert großer Beliebtheit: 4,6 Millionen Fahrräder wurden allein 2022 verkauft, fast die Hälfte davon mit elektrischer Unterstützung. Wer trotz der Anreise mit dem Auto auch im Urlaub aktiv sein möchte, nimmt die Räder einfach mit. Doch oft sind sie deutlich schwerer als herkömmliche Fahrräder, sodass es für den sicheren Transport einiges zu beachten gibt, wie der, erläutert.

Bei Fahrrädern mit elektrischer Unterstützung handelt es sich eigentlich um Pedelecs, der Begriff E-Bike wird allerdings häufig synonym verwendet. Achtung: Zur Gruppe der E-Bikes zählen auch S-Pedelecs, die bis zu 45 km/h erreichen. Diese gelten verkehrsrechtlich nicht mehr als Fahrräder, sondern als Kraftfahrzeuge. Trotzdem dürfen sie aber genauso wie Pedelecs transportiert werden, wenn der Fahrradträger dafür ausgelegt ist. . Hinweis: Bei Urlaubsfahrten in andere Länder unbedingt die dortigen Bestimmungen vor der Abfahrt prüfen.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Fahrräder mit dem Auto zu transportieren. Häufig werden Räder auf einen Dachträger montiert. Diese Möglichkeit eignet sich vor allem für leichte Räder. Laut ACE ist diese Alternative aber ungeeignet für Pedelecs: Mit ihren durchschnittlich rund 25 Kilogramm Gewicht erfordert es deutlich mehr Kraft diese aufs Autodach zu wuchten. Hinzu kommt, dass die gängigen Dachgepäckträger meistens nicht für das Gewicht von zwei Pedelecs ausgelegt sind. Ebenfalls muss die Dachlast vom Auto beachtet werden. Und nicht zuletzt erhöht sich so auch der Luftwiderstand und damit der Kraftstoffverbrauch. Auch die Routenplanung wird möglicherweise umständlicher, weil bestimmte Straßen, Tunnel und Garagen aufgrund der Höhe nicht befahren werden dürfen.

Aufgrund der Summe dieser Nachteile. Eine Alternative dazu können Modelle sein, die an der Heckklappe angebracht werden. Doch bei Pedelecs kommen diese aufgrund ihrer geringen Nutzlast häufig schnell an ihr Grenzen. Diese Methode eignet sich daher vor allem für leichte und kleine Räder oder einzelne Pedelecs.

Der Fahrradträger muss unbedingt für das Gewicht der Pedelecs ausgelegt sein. Wichtig ist außerdem, die passende Schienenlänge von mindestens 1,20 Meter auszuwählen. Viele Pedelecs haben breitere Reifen oder einen größeren Radstand. Diese Daten sollte man bei der Auswahl des Trägers ebenfalls parat haben. Tipp: Zur Not einfach mit dem Zollstock nachmessen. Auch die Befestigungsklauen sollten zum Durchmesser des Fahrradrahmens passen, denn diese sind meist etwas dicker konstruiert. . Je nach Fahrzeug liegt diese meist zwischen 50 und 100 Kilogramm und ist in der Zulassungsbescheinigung Teil 1 unter Ziffer 13 oder auf dem Typenschild der Anhängerkupplung zu finden. (Absatz präzisiert am 26.07.2023, 14:50 Uhr) Zudem muss der sogenannte D-Wert auf dem Schild berücksichtigt und mit den Angaben der Trägerherstellers verglichen werden. Die Stützlast reduziert sich, wenn der Schwerpunkt des Trägers und der Fahrräder weiter hinten liegt, als der Kupplungskopf der Anhängerkupplung. Angaben hierzu finden sich in der Bedienungsanleitung des Fahrzeugherstellers oder in den Unterlagen zur Anhängerkupplung. Die Stützlast setzt sich aus dem Gewicht des Fahrradträgers und dessen Zuladung, also den Fahrrädern oder Pedelecs, zusammen (Edit Ende). Zuletzt kommt es noch auf die Bequemlichkeit an: Soll der Kofferraum trotz montierter Räder zugänglich sein? Dann einen entsprechenden Träger wählen, der sich wegklappen lässt.

Als allererstes gilt es, genügend Zeit für die Montage einzuplanen! Nichts ist schlimmer, als in der Hektik einen Montageschritt zu vergessen, sodass sich während der Fahrt etwas löst. Deswegen: . Zu zweit lässt sich diese Aufgabe zumeist einfacher meistern!

Damit das Pedelec besser auf den Träger passt und keine Gefahr besteht, dass der Lenker die Autoscheibe beschädigt, kann dieser einfach vorher etwas gelöst und eingedreht werden. Achtung: Beim erneuten Festschrauben auf das Drehmoment achten. Anschließend alle leicht löslichen Teile entfernen und sicher verstauen. Das können neben dem Akku auch das Display, eine Trinkflasche oder Stecklichter sein. Im nächsten Schritt sollte die Elektronik und Mechanik vor dem Straßenschmutz geschützt werden: Wenn es schnell gehen muss, einfach die frei liegenden elektrischen Kontakte mit einer Plastikfolie und Klebeband abkleben. Im Fachhandel können auch passende Schutzkappen erworben werden. Schließlich das Rad auf den Träger heben und mittig positionieren, so dass bestenfalls nichts über das Auto hinausragt. Eine Gesamtbreite von 2,55 Meter darf laut Gesetzgeber nämlich nicht überschritten werden. Sollten die Rücklichter des Autos durch den Träger verdeckt werden, muss die Fahrzeugbeleuchtung wiederholt werden. Gleiches gilt, wenn das Kennzeichen verdeckt wird. Nicht vergessen zu überprüfen, dass die Beleuchtung des Trägers tatsächlich funktioniert. Zu guter Letzt alle Verschlüsse des Trägers in der richtigen Reihenfolge schließen und den festen Sitz kontrollieren. Kontaktstellen, an denen sich eventuell Fahrräder und oder Karosserie bei Bewegung berühren könnten, können zusätzlich mit etwas Schaumstoff oder Stoff abgepolstert werden.

Grundsätzlich sollten Fahrräder auf einem Fahrradträger nicht für längere Zeit unbeaufsichtigt bleiben, um keinen Diebstahl zu provozieren. Damit auch bei einer kurzen Rast nichts passiert, können die Räder zusätzlich zu den oft an den Klemmen vorhandenen Schlössern mit herkömmlichen Fahrradschlössern gesichert werden. Beim Anbringen darauf achten, dass sie kaum Spiel haben, damit während der Fahrt nichts beschädigt wird.

ACE Pressestelle, Tel.: 030 278 725-15, E-Mail: presse@ace. de, Märkisches Ufer 28, 10179 Berlin Twitter: twitter. com/ACE_autoclub

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert