Sicher radeln. Jetzt! – Rad­stern­fahrt am 23. April for­dert bes­se­re bedin­gun­gen für rad­fah­ren­de in ganz bayern

Mit der gro­ßen ADFC-Rad­stern­fahrt in Mün­chen am 23. April sowie mit wei­te­ren Radl­de­mos in Bay­ern for­dert das Bünd­nis „Radent­scheid Bay­ern“ ein baye­ri­sches Rad­ge­setz, das Ver­fah­ren, Stan­dards und Zustän­dig­kei­ten so regelt, dass die Rad­ver­kehrs­in­fra­struk­tur lan­des­weit zügig aus­ge­baut wer­den kann.

Neben den Rad-Stern­fahr­ten in den Metro­pol­re­gio­nen Mün­chen und Nürn­berg fin­den Radl-Demos in Aschaf­fen­burg-Mil­ten­berg, Hof, Bay­reuth und Deg­gen­dorf statt. Alle Infor­ma­tio­nen zum Ablauf fin­den Sie im Anhang sowie hier.

Am Tag der Stern­fahrt geben wir Ihnen ger­ne Inter­views im

Pres­se­be­reich im Back­stage­be­reich der Büh­ne am Königs­platz
23. April 2023, ab ca. 15:00 Uhr

Das Bünd­nis Radent­scheid Bay­ern hat­te von Juni bis Okto­ber 2022 100.000 Unter­schrif­ten für die Zulas­sung des Radl-Volks­be­geh­rens gesam­melt, vier Mal mehr als erfor­der­lich. Ende Janu­ar 2023 wur­de der Zulas­sungs­an­trag ein­ge­reicht. Kurz dar­auf kün­dig­te Minis­ter­prä­si­dent Mar­kus Söder an, ein eige­nes Rad­ge­setz erlas­sen zu wol­len – obwohl die CSU die For­de­run­gen des ADFC nach einem Rad­ge­setz zuvor jah­re­lang abge­lehnt hat­te. Anstatt das Volks­be­geh­ren zuzu­las­sen, ver­wies das Baye­ri­sche Innen­mi­nis­te­ri­um den Antrag des Radent­scheid Bay­ern am 10. März 2023 an den Baye­ri­schen Ver­fas­sungs­ge­richts­hof. Der Ver­fas­sungs­ge­richts­hof hat jetzt bis spä­tes­tens 12. Juni Zeit, die Ein­wän­de des Innen­mi­nis­te­ri­ums gegen den vor­ge­leg­ten Gesetz­ent­wurf des Bünd­nis­ses zu prü­fen und zu beur­tei­len. Die Initiator:innen des Volks­be­geh­rens sind opti­mis­tisch, dass der Ver­fas­sungs­ge­richts­hof die Zuläs­sig­keit bestä­tigt und es noch vor der Land­tags­wahl zum Volks­be­geh­ren kommt. Nichts­des­to­trotz hat die CSU durch die Ankün­di­gung, schnellst­mög­lich ein eige­nes Rad­ge­setz zu erlas­sen, einen Wett­lauf gestar­tet. Die vom Radent­scheid Bay­ern gefor­der­te Betei­li­gung, wie es in Ber­lin und NRW erfolg­te, lehnt sie ab. Mit der Rad­stern­fahrt und wei­te­ren Radl-Demos wol­len die Initiator:innen nun den For­de­run­gen des Radent­scheid Bay­ern noch ein­mal Nach­druck verleihen.

Zita­te der Initiator:innen und Bündnispartner:innen:

Ber­na­dette Felsch, Beauf­trag­te des Radent­scheids Bay­ern und Vor­sit­zen­de des ADFC Bay­ern: „Schon seit 2017 setzt sich der ADFC Bay­ern dafür ein, dass Zustän­dig­kei­ten, Ver­fah­ren und Stan­dards bei Pla­nung und Bau von Rad­in­fra­struk­tur in einem Gesetz gere­gelt wer­den. Nur so kön­nen Ver­bes­se­run­gen für den Rad­ver­kehr nicht nur dis­ku­tiert, son­dern Rad­we­ge tat­säch­lich auch zügig geplant und gebaut wer­den. Nur mit einem guten Rad­we­ge­netz ist Rad­fah­ren auch für Kin­der und älte­re Men­schen eine siche­re Alter­na­ti­ve. Weil die CSU dies 5 Jah­re lang abge­lehnt hat, hat das Radent­scheid-Bay­ern-Bünd­nis im letz­ten Jahr einen Rad­ge­setz-Ent­wurf vor­ge­legt und ein Volks­be­geh­ren initi­iert. In nur vier Mona­ten haben über 100.000 Men­schen für die Zulas­sung des Volks­be­geh­rens unter­schrie­ben. Nun liegt es beim Baye­ri­schen Ver­fas­sungs­ge­richts­hof und die CSU arbei­tet wäh­rend­des­sen plötz­lich an einem eige­nen Rad­ge­setz. Am Sonn­tag wer­den Tau­sen­de bei unse­ren Radl­de­mos mit­ra­deln und for­dern, dass unser Volks­be­geh­ren nicht mit einem Schmal­spur-Rad­ge­setz abge­räumt wird! Die größ­te Stern­fahrt führt aus der gesam­ten Metro­pol­re­gi­on in die Lan­des­haupt­stadt. Weil die Rad­mit­nah­me­ka­pa­zi­tä­ten im baye­ri­schen ÖV zu dürf­tig sind, um alle, die möch­ten, nach Mün­chen zu brin­gen, fin­den par­al­lel wei­te­re Fahr­rad­de­mos in der Metro­pol­re­gi­on Nürn­berg, sowie zwi­schen Aschaf­fen­burg und Mil­ten­berg, in Bay­reuth, Hof und Deg­gen­dorf statt.”

Andre­as Schön, 1. Vor­sit­zen­der des ADFC Mün­chen: „Die dies­jäh­ri­ge ADFC-Rad­stern­fahrt in Mün­chen steht ganz im Zei­chen des Radent­scheid Bay­ern! Von zahl­rei­chen Start­punk­ten in der gan­zen Metro­pol­re­gi­on und von fünf Start­punk­ten in der Lan­des­haupt­stadt aus erobern baye­ri­sche Radl­fans mit ins­ge­samt 16 poli­zei­be­glei­te­ten Demo­zü­gen die Stadt. Die Stre­cken sind für die gesam­te Fami­lie geeig­net; der Zustieg ist jeder­zeit mög­lich. Unter­wegs ver­ei­ni­gen sich die ein­zel­nen Demo­zü­ge und rol­len gemein­sam und mit immer mehr Teil­neh­men­den wei­ter. Höhe­punkt ist die gemein­sa­me Fahrt auf dem für den Kfz-Ver­kehr gesperr­ten Mitt­le­ren Ring und auf dem drei Kilo­me­ter lan­gen Abschnitt der Auto­bahn A96 von der Auf­fahrt Send­ling bis zur Aus­fahrt Blu­men­au. Alle Stre­cken füh­ren zum Königs­platz. Dort gibt es ab ca. 15 Uhr ein Büh­nen­pro­gramm mit Musik und mehr.“

Andre­as Kager­mei­er, stell­ver­tre­ten­der Beauf­trag­ter des Radent­scheids Bay­ern und Vor­stands­mit­glied des VCD Bay­ern: „Mit den Radl-Demos sowie einer Kam­pa­gne erhö­hen wir noch ein­mal den Druck auf die Staats­re­gie­rung. Im Zen­trum unse­rer Kam­pa­gne steht das The­ma Sicher­heit im Stra­ßen­ver­kehr – ins­be­son­de­re für Kin­der und ande­re gefähr­de­te Grup­pen. Für sie for­dern wir: SICHER RADELN. JETZT! Die Begrün­dung, mit der das Innen­mi­nis­te­ri­um unser Volks­be­geh­ren an den Baye­ri­schen Ver­fas­sungs­ge­richts­hof ver­wie­sen hat, fin­den wir übri­gens nicht über­zeu­gend. Wir sind zuver­sicht­lich, dass die Richter:innen unse­ren Antrag zulas­sen wer­den und es noch vor den Land­tags­wah­len im Okto­ber zum Volks­be­geh­ren kommt.“

Mar­tin Geil­hu­fe, BUND Natur­schutz (BN): “Neben dem drin­gend not­wen­di­gen Aus­bau des ÖPNV ist siche­res Rad­fah­ren zen­tral für die Mobi­li­täts­wen­de. Wir ver­mis­sen seit vie­len Jah­ren den Wil­len der Staats­re­gie­rung, wirk­lich etwas für die hun­dert­tau­sen­den Radler*innen, die täg­lich im Frei­staat unter­wegs sind, zu bewe­gen. Rad­fah­ren in Bay­ern ist unbe­quem und oft­mals gefähr­lich. Es fehlt an flä­chen­de­cken­den Rad­we­gen, Rad­schnell­ver­bin­dun­gen und fahr­rad­freund­li­chen Ver­kehrs­füh­run­gen. Bay­ern darf nicht län­ger aus­schließ­lich Auto­land blei­ben, es muss auch Radl­land wer­den! Rad­fah­ren ist kli­ma – und umwelt­freund­lich, gesund, platz­spa­rend und macht Spaß – umso mehr, wenn wir end­lich eine ver­nünf­ti­ge Rad­in­fra­struk­tur bekommen.“

Tho­mas von Sar­now­ski, Par­tei­vor­sit­zen­der von BÜND­NIS 90/DIE GRÜ­NEN Bay­ern: “Aufs Rad stei­gen und zügig, unkom­pli­ziert und kli­ma­freund­lich ans Ziel kom­men – das wol­len vie­le Baye­rin­nen und Bay­ern. Aber Söder blo­ckiert die siche­ren, guten Rad­we­ge dafür. Hun­dert­tau­send Men­schen haben des­halb für unser Volks­be­geh­ren unter­schrie­ben, Zehn­tau­sen­de wer­den bei unse­ren Stern­fahr­ten mit­fah­ren. Wir Grü­ne ste­hen für mehr Rad­kul­tur in Bayern!”

Andre­as Schus­ter, Spre­cher der Bay­ern­SPD für den Radent­scheid und Stadt­rat in Mün­chen: „Die Bay­ern­SPD steht klar für einen kon­se­quen­ten Aus­bau der Rad­we­ge in ganz Bay­ern, in Stadt und Land. Gute Infra­struk­tur bekommt man nicht geschenkt. Sie zahlt sich aber aus: Alle sind sicher und bezahl­bar unter­wegs. Die Staats­re­gie­rung muss den Radent­scheid Bay­ern umset­zen – und kei­ne Schein­ver­si­on mit Mini­mal­ver­spre­chen, die nie­man­den vor­an­bringt. Mit uns gibt es ein star­kes Mobi­li­täts­ge­setz für unser Fahr­rad­land Bayern.”

Emi­lia Kir­ner, Lan­des­be­auf­trag­te für Rad­ver­kehr der ÖDP Bayern

“Volks­be­geh­ren sind ein tol­les Mit­tel, eine direk­te demo­kra­ti­sche Mit­be­stim­mung für Bürger:innen zu ermög­li­chen. Dass Volks­be­geh­ren erfolg­reich sein kön­nen, haben star­ke Bünd­nis­se in der Ver­gan­gen­heit mehr­mals bewie­sen. Der Radent­scheid Bay­ern mit sei­ner brei­ten Unter­stüt­zung meh­re­rer Par­tei­en, Orga­ni­sa­tio­nen und Bünd­nis­se setzt alles dar­an, bes­se­re Bedin­gun­gen für Radeln­de durch­zu­set­zen. Die hohe Zahl an Unter­schrif­ten und der rie­sen Andrang ver­gan­ge­ner Stern­fahr­ten zei­gen ganz deut­lich, wie wich­tig Rad­ver­kehr für Bay­erns Bürger:innen ist.”

Kon­takt Mer­ret Nom­men­sen, Kam­pa­gne & Kom­mu­ni­ka­ti­on Radent­scheid Bay­ern, 0151–40310233

Über das Bündnis

Das Bünd­nis „Radent­scheid Bay­ern“ wur­de vom All­ge­mei­nen Deut­schen Fahr­rad-Club (ADFC) Bay­ern, vom Ver­kehrs­club Deutsch­land, Lan­des­ver­band Bay­ern e. V. (VCD Bay­ern) und den 11 kom­mu­na­len baye­ri­schen Radent­schei­den (Augs­burg, Bam­berg, Bay­reuth, Erlan­gen, Frei­sing, Mün­chen, Nürn­berg, Neu-Ulm, Regens­burg, Rosen­heim, Würz­burg) gegrün­det. Unter­stützt wird der Radent­scheid Bay­ern vom BUND Natur­schutz (BN) und sechs baye­ri­schen Lan­des­ver­bän­den poli­ti­scher Par­tei­en (Bünd­nis 90/Die Grü­nen, SPD, ÖDP, DIE LIN­KE, Volt, Pira­ten). Ziel ist ein Rad­ge­setz für Bay­ern, das die Staats­re­gie­rung und Kom­mu­nen ver­pflich­tet, umwelt­freund­li­che Mobi­li­tät prak­tisch umzu­set­zen. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zum Radent­scheid Bay­ern ste­hen unter https://radentscheid-bayern. de.

Sicher radeln. Jetzt! – Rad­stern­fahrt am 23. April for­dert bes­se­re bedin­gun­gen für rad­fah­ren­de in ganz bayern

Das Rad­stern­fahrt-Team 2023 Ber­na­dette Felsch, Andre­as Schön und Eva Mahling

Https://radentscheid-bayern. de/sicher-radeln-jetzt-radsternfahrt-am-23-april-fordert-bessere-bedingungen-fuer-radfahrende-in-ganz-bayern

Saddle Lift: Für mehr Sicherheit und Komfort beim Fahrradfahren

Sicher radeln. Jetzt! – Rad­stern­fahrt am 23. April for­dert bes­se­re bedin­gun­gen für rad­fah­ren­de in ganz bayern

Radfahren ist „in“ und der Fahrradmarkt boomt. Die Schattenseite sind schwere Unfälle. Rund 80 Prozent der älteren Fahrradfahrer verunglücken bei niedrigen Geschwindigkeiten bzw. beim Auf – oder Absteigen. Ändern will dies die Feldhaus-Technik GmbH mit einem selbst entwickelten und patentierten Sattellift, der sich bei Anfahrt und niedrigen Geschwindigkeiten absenkt und den Radfahrer bei höheren Geschwindigkeiten in die optimale Position hebt. Dafür sucht das neue Mitglied im Netzwerk ZENIT jetzt Investoren. Foto: iStock Edgar G. Biehle

2022 war für die Fahrradbranche ein absolutes Boomjahr. Mit 2,6 Millionen in Deutschland produzierten Fahrrädern und E-Bikes lag die Produktion laut dem Zweirad-Industrie-Verband ZIV und dem Verband des Deutschen Fahrradhandels auf einem Allzeithoch. ;it einem Marktanteil von 48 Prozent seien E-Bikes klar auf der Überholspur.

Leider gibt es aber auch einen damit verbundenen negativen Trend. Laut NRW-Innenministerium verunglückten 2022 über 6.700 Menschen mit einem E-Bike oder Pedelec. 2021 waren es noch 4.700. Ums Leben kamen 48 Menschen – fast zwei Drittel der tödlichen Verunglückten waren über 65 Jahre alt. Die Hälfte war sogar älter als 75.

Sicher radeln. Jetzt! – Rad­stern­fahrt am 23. April for­dert bes­se­re bedin­gun­gen für rad­fah­ren­de in ganz bayern

Quelle: NRW-Innenministerium

Um die Unfallursachen zu verringern bzw. abzumildern, werden zurzeit u. a. Tempodrosselungen und eine Helmpflicht diskutiert. Einen komplett anderen Ansatz verfolgen Bernd und Thomas Feldhaus.

Investoren bzw. Partner gesucht

„Nur eine einzige Sekunde braucht unser innovativer Fahrradsattel, um herunterzufahren, wenn Fahrer oder Fahrerin abbremsen oder durch Außeneinwirkungen gestoppt werden“ erklärt Thomas Feldhaus das Prinzip des Sattels, für den es seit Ende 2022 ein deutsches Patent gibt, das international erweitert werden könnte. „Gerade bei älteren Nutzern sorgt dies für Stabilität und wird dazu beitragen, dass sich E-Bike-Unfälle, die vor allem ältere Nutzer betreffen, erheblich reduzieren lassen. Wer kein Problem mehr beim Auf – oder Absteigen hat, ist einfach sicherer unterwegs und vermeidet typische Verletzungen wie Bein-, Hüft – oder Schulterbrüche.“

Auch Menschen mit Handicap und solche, die das Fahrrad beruflich oder in ihrer Freizeit einsetzen, werden immer mehr. „Allein die Deutsche Post betreibt rund 27.000 Fahrräder“ weiß Thomas Feldhaus und sieht einen wachsenden Markt auch für Lastenräder. Mit der neuen Technik könne zum Beispiel verhindert werden, dass Postmitarbeiter viel zu niedrige Sattelpositionen nutzten, um besser ein – oder auszusteigen und die Fahrerinnen und Fahrer von Lastenrädern je nach Beladung viel besser balancieren könnten.

„Einen technisch ausgereiften Prototypen haben wir. Die Technik ist aber grundlegend neu und disruptiv und um das Produkt in die Serie zu bringen, brauchen wir Unterstützung. Wir suchen deshalb einen Investor, der den Markt kennt und Ressourcen für eine professionelle Produktion und Vermarktung hat“ beschreibt Thomas Feldhaus den aktuellen Status Quo. Dafür wurde unter anderem ein Video (Verlinkung) entwickelt, das die Benefits des Sicherheitssattels überzeugend darstellt.

Mitglied im Netzwerk ZENIT sind wir, weil wir für unseren absolut neuartigen Sattellift für E-Bikes ein starkes Netzwerk, gute Vermarktungsideen und mögliche Investoren suchen.“ Geschäftsführer Feldhaus-Technik GmbH

Sicher radeln. Jetzt! – Rad­stern­fahrt am 23. April for­dert bes­se­re bedin­gun­gen für rad­fah­ren­de in ganz bayern

Die Feldhaus-Technik GmbH wurde 2006 gegründet. Sie hat Produkte patentiert und bis zum Prototypenstadium entwickelt, die an Unternehmen wie Siemens oder SMS Demag verkauft wurden. Parallel stellt das Duisburger Unternehmen Nischenprodukte für Stahlwerke auf der ganzen Welt her. Der Sattellift ist die erste Entwicklung in der Fahrradbranche.

Https://www. zenit. de/saddle-lift-fuer-mehr-sicherheit-und-komfort-beim-fahrradfahren/

Serie „Sicher Rad fahren“ – Teil 6: Richtiges Linksabbiegen

Sicher radeln. Jetzt! – Rad­stern­fahrt am 23. April for­dert bes­se­re bedin­gun­gen für rad­fah­ren­de in ganz bayern

Kreis Unna. Radfahren ist gesund, Radfahren liegt im Trend – und Radfahren ist umweltfreundlich. Auf zwei Rädern kommt man gut voran im fahrradfreundlichen Kreis Unna – und die Zahl derer, die für ihre Wege das Velo nutzen, steigt stetig an. Das hält fit und ist gut für die Verkehrswende.

Doch wo sich Wege kreuzen, gibt es auch Risiken: Im vergangenen Jahr registrierte die Kreispolizeibehörde knapp 405 Unfälle mit Radfahrern und Radfahrerinnen oder Menschen, die auf einem E-Bike unterwegs waren. Von den 405 erfassten Unfällen entfallen 260 auf Rad – und 145 auf Pedelecfahrende. Bei den Unfällen wurden insgesamt 351 Personen verletzt, 221 Rad – und 130 Pedelecfahrende. Häufig verursachen sie die Unfälle selbst oder haben eine Mitschuld.

Sicher radeln. Jetzt! – Rad­stern­fahrt am 23. April for­dert bes­se­re bedin­gun­gen für rad­fah­ren­de in ganz bayern

Deshalb frischen die Straßenverkehrsbehörden und die Unfallkommission im Kreis zusammen mit der Kreispolizeibehörde Unna in der Serie „Sicher Rad fahren!“ das Wissen rund um wichtige Verkehrsregeln auf.

Heute Teil 6: Richtiges Linksabbiegen.

Richtiges Linksabbiegen beherrschen: Das kann lebensrettend sein. Doch korrekt mit Fahrrad links abbiegen – was soll dabei schon so schwierig sein, mag sich der eine oder andere erwachsene Radfahrer denken. Aber wie häufig strecken Radfahrer tatsächlich den Arm aus, um den Abbiegevorgang anzukündigen? Der ein oder andere mag sich bei dieser Frage ertappt fühlen.

Aber insbesondere beim Linksabbiegen ist es mit Handzeichen nicht getan. Nicht ohne Grund übt die Polizei bei der Fahrradausbildung mit Viertklässlern den Acht-Punkte-Weg ein, der so wichtig ist:

Umsehen (auf eventuell überholende Fahrzeuge achten)

Zur Fahrbahnmitte hin einordnen

Vorfahrt achten (z. B. Rechts vor Links)

Nochmals umsehen (damit schnellere Fahrzeuge nicht noch überholen)

Abbiegen in weitem Bogen, damit man am rechten Fahrbahnrand ankommt

Auf Fußgänger achten

„Die Viertklässler haben diesen komplexen Vorgang schnell raus und wissen, dass es sehr wichtig ist, sich daran zu halten“, erläutert Petra Hölscher, Verkehrssicherheitsberaterin bei der Kreispolizeibehörde. Doch sie weiß auch: Mit zunehmendem Alter und steigendem Selbstbewusstsein gerät der Ablauf in Vergessenheit.

Das Umsehen fällt einem vielleicht im Alter schwerer, Handzeichen werden leider häufig ganz vergessen – und eine Kurve lädt manchmal dazu ein, sie zu schneiden – also innen zu nehmen. Dann ist das Risiko, in den Gegenverkehr zu geraten, hoch.

Alternative: Indirektes Linksabbiegen

Auch der Gehörsinn, der einen vielleicht vor von hinten kommenden Fahrzeugen warnen und so lebensrettend sein könnte, ist nicht sehr verlässlich: E-Fahrzeuge beispielsweise sind fast gar nicht mehr zu hören und für Fahrradfahrer beim Abbiegevorgang eine Gefahr. Außerdem wird der Gehörsinn auch gerne durch Kopfhörer „ausgeschaltet“.

Unsichere Radfahrer sollten sich übrigens nicht scheuen, das sogenannte alternative Linksabbiegen anzuwenden. Hierbei passiert man die Kreuzung erst geradeaus, steigt zum Gehweg hin ab und schiebt sein Fahrrad nach links über die Fahrbahn. Das ist dann nicht der direkte, sondern der indirekte Weg. Aber der ist manchmal sicherer. PK | PKU

Https://werne-plus. de/gesellschaftlich/2023/serie-sicher-rad-fahren-teil-6-richtiges-linksabbiegen/

Rad fahren: Stadt Leimen

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, würden wir gerne Cookies verwenden und/oder externe Daten laden. Durch Bestätigen des Buttons „Akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung aller Dienste zu. Über den Button „Mehr“ können Sie einzeln auswählen, welche Dienste Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung und Einwilligung jederzeit widerrufen.

Sie verwendeten einen Veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.

JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Https://www. leimen. de/de/freizeit-tourismus/rad-fahren

D1 Style Sicherheitsweste (olive-orange-pink)

Sicher radeln. Jetzt! – Rad­stern­fahrt am 23. April for­dert bes­se­re bedin­gun­gen für rad­fah­ren­de in ganz bayern

Warnweste war gestern, heute sind stylische Sicherheitswesten im Design von Georgia in Dublin. Mit Sicherheit gut aussehend auf dem Fahrrad dank Design-Weste zum sicheren Fahrradfahren. Diese Sicherheitsweste ziehst Du über den Kopf. An den Seiten gibt’s Gurte zum Festziehen. Hier passt auch der Rucksack drunter. Das Modell „Bib“ ist eine Einheitsgröße, für alle Geschlechter geeignet.

Https://velonista. com/de/schoene-warnweste-zum-fahrradfahren-design-fuer-sicherheit-19870

Entspannt mit dem Rad durch Niedersachsen

Sicher radeln. Jetzt! – Rad­stern­fahrt am 23. April for­dert bes­se­re bedin­gun­gen für rad­fah­ren­de in ganz bayern

Niedersachsen erfahren und das mit allen Sinnen: Entdecken Sie unsere Heimat auf zwei Rädern! Ob eigenes Rad oder geliehenes (E-)Bike unser THÖLES AM ALLERPARK VERDEN bietet alles, was es für einen Urlaub mit dem Fahrrad braucht. Zum Beispiel einen sicheren Stellplatz in der Fahrradgarage. Lademöglichkeiten. Mietangebote. Wasch – und Reparaturstation für Ihr Bike. Und immer einen guten Tipp für eine Route, die perfekt zu Ihren Urlaubsplänen passt.

Sicher radeln. Jetzt! – Rad­stern­fahrt am 23. April for­dert bes­se­re bedin­gun­gen für rad­fah­ren­de in ganz bayern

Sicher radeln. Jetzt! – Rad­stern­fahrt am 23. April for­dert bes­se­re bedin­gun­gen für rad­fah­ren­de in ganz bayern

Wo sich die Flüsse küssen.

… hört man die Glocken schon läuten. Nein, wir sprechen nicht über Hochzeiten, sondern über unsere Mittelweser-Region. Und zugegeben: Die ist zum Verlieben schön. Dort, wo Aller und Weser zusammenfließen, steht der imposante Verdener Dom. Unser Stadthotel liegt davon gerade einmal 500 Meter entfernt und ist damit der perfekte Ausgangspunkt für Ihre Radtouren durch die Stadt, am Wasser entlang oder aufs Land.

Sicher radeln. Jetzt! – Rad­stern­fahrt am 23. April for­dert bes­se­re bedin­gun­gen für rad­fah­ren­de in ganz bayern

Sicher radeln. Jetzt! – Rad­stern­fahrt am 23. April for­dert bes­se­re bedin­gun­gen für rad­fah­ren­de in ganz bayern

Sicher & komfortabel.
Urlaub für Sie & Ihr Rad.

Seit Jahrzehnten kommen Biker gerne zu uns. Deswegen spielt das Rad in unserem Hotelkonzept eine zentrale Rolle: Wir bieten viele Extras rund um Ihren Urlaubsbegleiter auf zwei Rädern. In unserer modernen Fahrradgarage steht Ihr Rad besonders sicher – und dann den Ladestationen bekommt Ihr E-Bike neue Power, während Sie sich kurz Ruhe gönnen. Nach ausgedehnten Touren können Sie Ihr Fahrrad an unserem Bike-Waschplatz reinigen. Und sollte mal etwas kaputtgehen, finden Sie an unserer Reparatur-Station passendes Werkzeug.

Sicher radeln. Jetzt! – Rad­stern­fahrt am 23. April for­dert bes­se­re bedin­gun­gen für rad­fah­ren­de in ganz bayern

Sicher radeln. Jetzt! – Rad­stern­fahrt am 23. April for­dert bes­se­re bedin­gun­gen für rad­fah­ren­de in ganz bayern

Rad leihen.
Niedersachsen erfahren.

Frische Luft, weiter Blick, viel Bewegung: Mit dem Rad erfahren Sie Niedersachsens schönste Seiten. Und weil wir finden, dass unsere Region auf zwei Rädern noch eindrucksvoller ist, organisieren wir Ihnen gerne ein One-Size-Damenrad als Leih-Fahrrad oder E-Bike – für einen Tag, ein Wochenende (3 Tage) oder eine ganze Woche. Teilen Sie uns einfach bei der Buchung mit, dass Sie ein Rad leihen möchten, und wir organisieren über einen Partner aus der Region alles für Sie. Als kleines Extra erhalten Sie Lunchpakete für Ihre Stärkung unterwegs.
Jetzt Rad-Urlaub buchen

Streckentipps

Unsere Tour de Verden

Sie kennen sich noch nicht in der Region aus? Kein Problem: Als leidenschaftliche Radfahrer wissen wir, wo es in unserer Nachbarschaft besonders sehenswert ist. Vor unserer Haustür erstreckt sich ein gut ausgeschildertes Radwegenetz, das Sie durch wunderschöne Landschaften, ans Wasser und in viele idyllische Orte führt. Und damit Sie unterwegs nicht vom Weg abkommen, empfehlen wir Ihnen gerne passende Routen – von kürzen Spritztouren bis zur 60-km-Wanderung.

Sicher radeln. Jetzt! – Rad­stern­fahrt am 23. April for­dert bes­se­re bedin­gun­gen für rad­fah­ren­de in ganz bayern

Weser-Rundweg zwischen Verden und Achim

Ein etwa 40 km lange Rundtour führt Sie entlang des Weser-Radweges zwischen Verden und Achim. Sie können mehrmals die Weserseiten wechseln und so die Länge Ihrer Radtour selbst bestimmen.

Sicher radeln. Jetzt! – Rad­stern­fahrt am 23. April for­dert bes­se­re bedin­gun­gen für rad­fah­ren­de in ganz bayern

Aller-Rundweg durch den Landkreis Verden

Das Allertal zwischen Verden und Rethem ist die ideale Radwanderlandschaft und bietet Erholungssuchenden eine Fülle von Eindrücken. Gehen Sie auf Entdeckungstour und lernen Sie Natur und Kultur im Allertal kennen. Der Aller-Radweg verläuft auf einem Rundkurs zwischen Verden und Rethem und hat eine Gesamtlänge von ca. 55 Kilometern.

Sicher radeln. Jetzt! – Rad­stern­fahrt am 23. April for­dert bes­se­re bedin­gun­gen für rad­fah­ren­de in ganz bayern

Weser-Rundweg zwischen Verden und Hoya

Befahren Sie einen Teilabschnitt des Weser-Radweges im Rundweg – von der Domstadt Verden bis zum Grafenschloss Hoya. Die ca. 50 km lange Tagesstrecke führt Sie beiderseits entlang der Weser. Einen Abstecher wert ist das Wolfcenter in Dörverden. Hier haben Sie die Möglichkeit, Wölfe auf Führungen durch die Gehege-Anlage hautnah zu erleben.

Unsere Benefits Für Ihren Urlaub mit Rad gemacht

Sicher radeln. Jetzt! – Rad­stern­fahrt am 23. April for­dert bes­se­re bedin­gun­gen für rad­fah­ren­de in ganz bayern

Safespace fürs Bike:

In unserer modernen Fahrradgarage steht Ihr Zweirad sicher – Tag und Nacht.

Energy-Booster inklusive:

Als Hotelgast nutzen Sie unsere Ladestation für Ihr E-Bike kostenlos.

Damit auch im Urlaub nichts liegen bleibt:

An unserer umfassend ausgestatteten Werkstatt-Station können Sie Ihr Rad reparieren.

Gut versorgt:

Für die Stärkung zwischendurch können Sie gerne bei uns Lunchpakete für Ihre Radtour anfragen.

Tipps:

Wir kennen uns aus in unserer Region. Deswegen empfehlen wir Ihnen gerne gute Rad-Routen.

Https://www. thoeles. de/de/stadthotel-verden/rad-fahren-verde/

Sicher radeln ▷ 5 Tipps zur Fahrradsicherheit im Herbst

Sicher radeln. Jetzt! – Rad­stern­fahrt am 23. April for­dert bes­se­re bedin­gun­gen für rad­fah­ren­de in ganz bayern

Gut und sicher radeln im Herbst ▷ Die Fahrrad Checkliste

Als Fahrradfahrer ist sicheres radeln im Straßenverkehrs immer mit Gefahren verbunden. Umso unverständlicher ist es, wie viele Radfahrer ohne jeglichen Schutz radeln – vom Zustand der Fahrräder einmal ganz abgesehen. Fahrradsicherheit sollte immer ganz oben stehen, bevor es knallt. Wir verraten dir, was du aktuell für deine Sicherheit beim Fahrradfahren tun kannst und wie dir die Berliner Fahrradwerkstatt hilft.

Sicher radeln: Fahrradsicherheit ist oberstes Gebot

Sicher radeln. Jetzt! – Rad­stern­fahrt am 23. April for­dert bes­se­re bedin­gun­gen für rad­fah­ren­de in ganz bayern

Das Thema Fahrradsicherheit ist besonders im Herbst und Winter schlichtweg unerlässlich. Sicher und sichtbar im Straßenverkehr unterwegs zu sein, sollte jedem am Herzen liegen – nicht nur wegen der eigenen Gesundheit.

Am besten lässt man alles bei einem gründlichen Fahrradservice erledigen, denn ein guter Zweiradmechaniker weiß, was er am Fahrrad alles zu prüfen und zu berücksichtigen hat.

Sind die Bremsen noch gut und greifen sie auch noch gut? Ist die Fahrradbeleuchtung noch in Ordnung und funktionstüchtig? Schaltet die Gangschaltung noch sauber und gut? Ist das Profil für die sich stetig ändernde Witterung noch ausreichend? Ist der Fahrradhelm wirklich ein guter Schutz?

Eine regelmäßige Inspektion vor dem Herbst & dem Winter deckt Mängel am Fahrrad rechtzeitig auf!

Service-Tipp unserer Fahrradwerkstatt

Auf die richtigen Reifen kommt es an

Sicher radeln. Jetzt! – Rad­stern­fahrt am 23. April for­dert bes­se­re bedin­gun­gen für rad­fah­ren­de in ganz bayern

Nichts ist so wichtig, wie eine gute Bereifung. Schließlich sind die Räder dein einziger Kontakt zum Boden. Hier muss der Reifengriff zur Straßenoberfläche gegeben sein. Bei Regen muss er die Nässe durch das Profil sicher ableiten.

Bei Straßenverhältnissen wie denen in Berlin muss er zudem absolut pannensicher sein, denn in der Hauptstadt fährt man sich schnell mal etwas in den Reifen.

Unsere Empfehlung

Der Schwalbe unplattbar ist der absolute Sieger, wenn es darum geht, ohne platten Reifen durch die Fahrradsaison zu kommen. Durch das eingearbeitete Kevlar-Band haben spitze Gegenstände keine Chance durchzukommen. Die Berliner Fahrradwerkstatt hält stets ein super günstiges Komplettangebot bereit!

Sicherheit geht vor – der Fahrradairbag siegt

Sicher radeln. Jetzt! – Rad­stern­fahrt am 23. April for­dert bes­se­re bedin­gun­gen für rad­fah­ren­de in ganz bayern

Schwere Kopfverletzungen sind nach wie vor Unfallfolge Nummer 1 bei Fahrradunfällen. Das ist nicht nur schmerzhaft, sondern erfordert oft auch einen langen Heilungsprozess. Zudem werden Folgekosten von den Krankenkassen nicht getragen. Viele dieser Storys haben wir von unseren Kunden bereits gehört. Vielleicht wäre dies alles mit dem Fahrrad-Airbag vermeidbar gewesen. Der Hövding Airbag schützt dich beim Unfall durch einen Airbag, der sich innerhalb von 0,1 Sekunden entfaltet. Dein Kopf sowie deine Halswirbelsäule werden sicher vor dem Aufprall geschützt. Awesome das Teil!

Wem dieser Look nicht gefällt oder den Anschaffungspreis nicht investieren möchte, kann sich natürlich auch einen normalen Helm kaufen. Jedoch sei noch erwähnt, dass sogar die amerikanische Studie der Stanford University den Airbag lobt – er ist bis zu 8x sicherer als ein herkömmlicher Fahrradhelm.

Unsere Empfehlung

Der Hövding Airbag ist in den Radwelt Fahrradläden als auch in unserem Onlineshop erhältlich. Hier kannst du ihn anfassen und ausprobieren. Wir erklären dir gerne direkt die Funktionsweise. Du wirst sehen, wie bequem der Fahrradairbag zu tragen ist und wie gut er aussieht.

Es werde Licht

Sicher radeln. Jetzt! – Rad­stern­fahrt am 23. April for­dert bes­se­re bedin­gun­gen für rad­fah­ren­de in ganz bayern

Gutes Fahrradlicht ist heute keine dröge Dynamo betriebene Sache mehr. Moderne und langlebige Naben-Dynamos sorgen dafür, dass stets alle Lampen an sind, wenn es dunkel wird. Die Systeme verfügen in den meisten Fällen auch über eine Standlicht-Funktion, damit man auch beim Stand an der Kreuzung vom entgegenkommenden Verkehr gesehen wird.

Nabendynamos sind so gut wie wartungsfrei und können auch nachträglich in das Vorderrad eingespeicht werden, was jedoch meist genau so viel kostet, wie ein neues Laufrad mit bereits eingebautem Nabendynamo. Kosten: ca. 80,- Euro.

Unsere Empfehlung

Du erhältst ein passendes, neues Laufrad und wir ziehen Schlauch und Mantel auf, bauen das Rad ein und verkabeln alles an deine bisherige Beleuchtung. Sollte deine Beleuchtung nicht mehr einwandfrei sein, haben wir auch die passenden Fahrradlampen-Sets vor Ort. Zum Beispiel das Kombilicht von Axa mit USB Aufladung und Standlichtfunktion.

Ein richtig gute Fahrradklingel ist schön und nützlich

Sicher radeln. Jetzt! – Rad­stern­fahrt am 23. April for­dert bes­se­re bedin­gun­gen für rad­fah­ren­de in ganz bayern

Klingelingeling! Dieses Geräusch ist immer seltener zu hören, da viele meinen, dass eine Fahrradklingel eh nichts nützt im lauten Großstadtgewühl. Pustekuchen! Es gibt sie noch, die gute alte scheppernde Fahrradklingel. Aus Metall, wie es sich gehört. Mit einem Metall-Schlegel, der das eiserne Hüllwerk zum beben bringt… ^^

Aber zurück zur Klingel – es ist die lauteste Fahrradklingel, die es derzeit zu kaufen gibt. Die Diamant-Retro-Klingel ist aber nicht nur laut, sondern sieht auch retro aus. Irgendwie klobig, irgendwie eckig, irgendwie gut – und für schlappe 10,- € auch noch richtig gut investiertes Geld.

Unsere Empfehlung

Bei der Fahrradklingel darauf achten, dass man eine massive Metallklingel kauft, die auch richtig rinnnnnngt! Ping-Ping-Klingeln oder irgendwelche Design-Experimente machen hier echt keinen Sinn. Schließlich soll der Ton einer Klingel „Weg da!“ rufen und nicht „Hallo Hübscher!“ säuseln, oder?

Vorsicht & gegenseitige Rücksichtnahme sind Pflicht

Sicher radeln. Jetzt! – Rad­stern­fahrt am 23. April for­dert bes­se­re bedin­gun­gen für rad­fah­ren­de in ganz bayern

Schon mal gehört die Worte? Ja richtig, da war ja mal was, dass man wohl etwas umsichtig und rücksichtsvoll im Straßenverkehr unterwegs sein soll.

Mal ehrlich, was geht da in einigen Köpfen nur vor, wenn Radfahrer (Frauen wie Männer) bei Rot über Kreuzungen brettern, waghalsige Abbiegemanöver vollziehen oder fernab jeder Realitätswelt mit fetter Musik auf dem Ohr und einer Hand am Smartphone am Kotti den Verkehr kreuzen? Wahrscheinlich nichts.

Leute, denkt doch mal etwas nach! Ein Dutzend Fahrradtote reicht wohl nicht, oder?

Unsere Empfehlung

Gehirn einschalten, wenn man sich beschwingt aufs Zweirad setzt. Nach hinten schauen, wenn man seine Fahrtrichtung ändern möchte & Handzeichen geben. Musik vom Ohr im Straßenverkehr. Handy in die Tasche und besser auf den Verkehr als auf den Chat konzentrieren. Keine hohlen Phrasen, simple Regeln für ein guten Miteinander im Straßenverkehr. Jetzt Coupon ausschneiden und einlösen!

Was können wir für dich tun?

Wir nehmen dir die Arbeit zum Herbst gerne ab und bieten dir mit unseren Fahrrad Werkstattservice einen kompletten Herbstcheck günstig an. Vereinbare einfach einen Termin und bring dein Bike zur Fahrradwerkstatt deiner Wahl – wir erledigen den Rest!

Fahrrad Herbstcheck in den Berliner Fahrradwerkstätten: Das ist alles drin!

Der Herbstcheck in der Fahrradwerkstatt enthält folgende Leistungen:

    Bremsen prüfen & einstellen Schaltung prüfen & einstellen Schraub – und Halteverbindungen prüfen & nachstellen Lichtanlage prüfen Kette spannen & fetten/ ölen Laufräder nachspannen Sichtprüfung aller relevanter Fahrradteile Reifen prüfen und Luftdruck regulieren

Sicher radeln im Herbst ▷ Fahrrad Sicherheitstipps für die dunkle Jahreszeit ✚ Herbstcheck Angebot in der Fahrradwerkstatt ➥ Bikeservice BFW

Https://berlinerfahrradwerkstatt. de/5-tipps-zur-fahrradsicherheit-im-herbst

Das Vierrad

Sicher radeln. Jetzt! – Rad­stern­fahrt am 23. April for­dert bes­se­re bedin­gun­gen für rad­fah­ren­de in ganz bayern

Das perfekte Vierrad für bequemes Fahren und Sicherheit

Im Gegensatz zum herkömmlichen Dreirad hat das Vierrad An beiden Achsen jeweils zwei Räder – also vorne und hinten. Durch diese Bauweise haben Sie als Fahrer ein besonders sicheres Fahrgefühl. Außerdem können Sie durch die Breite des Vierrads, die Sie immer im Blick haben, auch Engstellen im Stadtverkehr besser einschätzen, um sicher an Ihrem Hindernis vorbeizufahren. Das Vierrad legt im Vergleich zum Frontdreirad, das nur vorne zwei Räder hat, sogar nochmal eine Portion Sicherheit drauf. Durch die Rückenlehne können Sie sich beim Fahren auch bequem zurücklehnen und können sich voll und ganz auf den Verkehr um Sie herum konzentrieren.

Neben den vier Rädern sorgt auch der Überblick, den Sie jederzeit über Lenkrad, Pedale und Schaltung haben, dafür, dass Sie sich beim Fahren besonders sicher fühlen. Das Vierrad eignet sich daher auch besonders für Senioren und Menschen, die sich beim Fahrrad fahren nicht so sicher fühlen.

Https://dreirad-zentrum. at/dreirad-typen/vierrad/

100 Euro auf Zubehör HIER Gutschein downloaden

Sicher radeln. Jetzt! – Rad­stern­fahrt am 23. April for­dert bes­se­re bedin­gun­gen für rad­fah­ren­de in ganz bayern

Wir bei Little John Bikes möchten dich ein Fahrradleben lang begleiten. Dabei machen wir keinen Unterschied daraus, wofür du dich interessierst. Ob als Pendler durch die Stadt oder als Outdoorliebhaber auf dem Mountainbike durch das Gelände: Die Angestellten von Little John Bikes in den Filialen sind Profis in den Segmenten, die wir anbieten und können dich nicht nur exzellent und individuell beraten, sondern bei Problemen und Reparaturbedarf auch jederzeit kompetent aushelfen.

Es gibt unzählige Eigenschaften, die du beim Fahrradkauf beachten solltest. Unser Ziel ist es, dich ideal auf deinen Kauf vorzubereiten, egal ob du diesen im Onlineshop oder in einer unserer über 40 Filialen vollziehst. Deswegen findest du weiter unten unsere Empfehlungen für dich.

Sich einen Überblick über die verschiedenen Fahrradtypen zu verschaffen, kann sich lohnen. Je nach Einsatzbereich schlagen wir dir unterschiedliche Bikes vor. Bist du eher im Alltag unterwegs bieten sich das Citybike, das E-Citybike oder unsere Falt – und Kompakträder an. Für die Sportiven unter euch raten wir eher zum Mountainbike, Trekkingbike oder Gravel – & Cross-Rad.

Unsere Fahrradauswahl für dich und deine Bedürfnisse:

Rundum sicher und gut ausgerüstet

Damit du und dein Fahrrad sicher durch den Straßenverkehr kommst, bieten wir dir auch das passende Zubehör für jede Alltagssituation. Falls du unterwegs etwas mehr mitnehmen musst, findest du die passende Tasche. Will der Nachwuchs auch mit, helfen wir dir mit den passenden Sitzen oder Anhängern. Damit du dein Rad im Fahrradständer wiederfindest, bieten wir dir zudem Schlösser mit verschiedenen Sicherheitsleveln. Wobei wir dir sonst noch mit Rat und Tat in unseren über 40 Filialen zur Seite stehen können siehst du hier. Lass dich online inspirieren und schau dann bei uns vorbei:

Der Trend geht zum E-Bike – auch bei dir?

Nicht nur für den Körper ist E-Bike fahren eine Wohltat. Durch die rhythmischen Bewegungen kann sich E-Bike fahren entspannend auf unseren Körper und unsere Psyche auswirken und so zur Stressreduktion beitragen. Zahlreiche Studien haben bereits belegt, dass sich E-Bike fahren positiv auf die Gesundheit von Menschen jeden Alters auswirkt. Besonders in der heute sehr schnelllebigen Welt nehmen sich viele von uns zu wenig Zeit für Sport und ausreichend Bewegung. Das E-Bike bietet Bewegungsmangel die Stirn.

Es ermöglicht Menschen, die bislang keiner sportlichen Tätigkeit nachgegangen waren, nun wieder aktiv unterwegs zu sein. Das E-Bike unterstützt den Fahrer beim Treten der Pedale und passt sich so dem Leistungsniveau seines Fahrers ideal an. Auch Steigungen und längere Strecken sind mit dem E-Bike kein Problem mehr. Durch die Bewegung wird der Kreislauf in Schwung gebracht, die Kondition wird verbessert und die Muskeln werden beansprucht. All dies kann das Auftreten von Beschwerden aufgrund von Bewegungsmangel mildern oder gar verhindern.

Mit dem E-Bike ist unser Aktionsradius schier unbegrenzt und dank reichweitenstarker Akkus können wir fahren, wohin wir schon immer hinwollten. Mit einer Reichweite von bis zu 120 km ist (fast) alles möglich: egal ob der Weg zur Arbeit, Uni oder der Tagesausflug am Wochenende – mit einem E-Bike kommt garantiert grenzenloser Fahrspaß auf. Dank der schier grenzenlosen Auswahl an Modellen, ist garantiert für jeden das passende E-Bike dabei. Auf unserer Website erwartet dich ein erstklassiges Sortiment an City E-Bikes, über Trekking E-Bikes bis hin zu E-MTBs. Einfach stöbern und per Click & Collect bestellen! Mehr dazu, was E-Bike fahren mit dir macht erfährst du in unserem Blog-Artikel. In unserer großen Auswahl an E-Bikes kannst du unter E-Bikes stöbern.

Worauf solltest du bei der Ausstattung achten?

Schau dir folgende Merkmale genauer an:

    Gangschaltung Bremsen Akkuleistung (beim E-Bike)

Je nach Einsatzart hast du unterschiedliche Typen zur Auswahl. Passt eine Nabenschaltung oder eine Kettenschaltung besser zu dir? In Zukunft wirst du dich auf unseren Ratgeberseiten zu Vor – und Nachteilen belesen können. Auch die verbauten Bremsen sollten Beachtung finden. Hier gibt es unterschiedliche Bremssysteme, bspw. Scheibenbremsen oder Felgenbremsen. Die Akkuleistung spielt bei E-Bikes eine entscheidende Rolle. Je nach Wattleistung bekommst du mehr oder weniger Unterstützung. Die Kapazität entscheidet darüber, wie lange dich dein Akku unterstützen kann.

Welche Kosten kommen beim Fahrradkauf auf mich zu?

Grundsätzlich ist der Preis abhängig vom Umfang der Ausstattung und der Qualität der einzelnen Komponenten. Günstige Fahrräder haben meist auch preiswertere Elemente verbaut. Es empfiehlt sich, dass du dich hier umfangreich beraten lässt. So kann unser Team in den Filialen vor Ort das auf deine Bedürfnisse passende Rat mit den richtigen Komponenten finden.

Wie finde ich die richtige Rahmenhöhe?

Die richtige Rahmenhöhe erhöht den Fahrkomfort und die Sicherheit bei deiner Fahrradfahrt. Hierzu bieten Seiten wie fahrradmagazin. net einen guten Überblick. Du musst lediglich deine Körpergröße wissen und kannst damit prüfen, welche R ahmenhöhe zu dir passt.

Https://littlejohnbikes. de/fahrraeder/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert