Kann man mit einem Hybridfahrrad lange Strecken zurücklegen

E-Bike-Kaufberatung: Worauf ist beim Kauf eines Elektrofahrrads zu achten?

Der Kauf eines E-Bikes kann manchmal kompliziert sein, weil es so viele Dinge zu beachten gibt. Deshalb haben wir speziell für Sie einen Kaufratgeber zusammengestellt, in dem wir Ihnen genau sagen, worauf Sie beim Kauf eines Elektrofahrrads achten müssen.

Die Zeiten, in denen E-Bikes als „Altersfahrräder“ galten, sind definitiv vorbei, und heute kaufen immer mehr Menschen unterschiedlichen Alters ein E-Bike. Die Auswahl an E-Bikes ist daher riesig, und es gibt viele verschiedene Arten von Elektrofahrrädern für unterschiedliche Anlässe und Personen.

Der Kauf eines E-Bikes kann manchmal kompliziert sein, weil es so viele Dinge zu beachten gibt. Deshalb haben wir speziell für Sie einen Kaufratgeber zusammengestellt, in dem wir Ihnen genau sagen, worauf Sie beim Kauf eines Elektrofahrrads achten müssen.

Elektrofahrrad – worauf ist zu achten?

Schritt 1: Elektrofahrrad benutzen

Die allererste Frage, die Sie sich stellen sollten, lautet: „Wofür wollen Sie Ihr E-Bike verwenden?“. So wie es einen Unterschied zwischen kleinen Stadtautos, Familienautos und sportlichen Zweisitzern gibt, gibt es auch bei den E-Bikes große Unterschiede. Es kommt einfach darauf an, wofür Sie Ihr Elektrofahrrad kaufen wollen.

Täglicher Gebrauch: Möchten Sie ein E-Bike für kürzere Strecken haben, zum Beispiel für regelmäßige Fahrten zum Supermarkt oder um Ihre Kinder zur Schule zu bringen? Dann könnten Sie sich für ein elektrisches City – oder Transportrad entscheiden. Dieses Fahrrad ist oft etwas weniger leistungsstark, dafür aber sehr benutzerfreundlich und langlebig. Der Akku ist leicht abnehmbar und das E-Bike ist in der Regel sehr wartungsarm. Freizeitnutzung: Sind Sie ein echter Sonntagsradler und legen gerne längere Strecken zurück? Dann brauchen Sie bald ein E-Bike mit einer größeren Reichweite. Eine große Reichweite sorgt dafür, dass Ihr Akku so lange wie möglich elektrische Unterstützung bieten kann. Denken Sie zum Beispiel an ein sportliches Stadtrad oder ein elektrisches Hybridrad.

Schritt 2: Der Motor

Wenn alles gut geht, wissen Sie je nach Einsatzzweck, welche Art von Elektrofahrrad Sie sich ansehen sollten. Der zweite Schritt bei der Auswahl des richtigen E-Bikes ist die Wahl des richtigen Motors. Welcher Motor zu Ihnen passt, hängt sowohl von der Lage als auch von der Leistung des Motors ab.

Platzierung des Motors

Der Motor eines E-Bikes kann an verschiedenen Stellen montiert werden.

Mittelmotor: Hier befindet sich der Motor in der Mitte, am Rahmen des E-Bikes. Dieser Motor reagiert auf Ihre eigene Anstrengung und steuert die Unterstützung automatisch. Der Mittelmotor ist das gebräuchlichste Motorsystem und eignet sich ideal für den Freizeit – oder Pendlerbetrieb. Der Mittelmotor ist mit allen Schaltsystemen kompatibel und eignet sich für fast alle Arten von E-Bikes.

Leistung

Die Leistung eines Motors bestimmt, wie viel Unterstützung der Motor Ihnen beim Radfahren bieten kann. Die Leistung oder Stärke eines E-Bike-Motors wird in Newtonmeter (Nm) gemessen. Dies bestimmt, wie viel Unterstützung oder „Zugkraft“ der Motor bieten kann.

Obwohl die Leistung je nach Marke leicht variiert, liegt sie bei den meisten Elektrofahrrädern zwischen 30 Nm und 90 Nm. Im Allgemeinen sind 30-40 Nm eher für den täglichen Gebrauch geeignet, 50-60 Nm für Freizeitfahrten und 65-85 Nm für sportliche E-Bikes.

Schritt 3: Der Akku

Lage des Akkus eines Elektrofahrrads

Fahrradakkus können an zwei verschiedenen Stellen am E-Bike angebracht werden: auf dem Gepäckträger oder am Rahmen des Fahrrads.

Gepäckträgerbatterien: Elektrofahrräder mit einem Gepäckträgerakku sind etwas häufiger anzutreffen und preislich etwas attraktiver als E-Bikes mit Rahmenakku. Gepäckträgerakkus sind nicht im Weg und lassen sich auch leicht mit einem Satz Packtaschen abdecken. Rahmen-Batterien: Hier ist der Akku gut in den Rahmen des Fahrrads integriert, was für eine optimale Gewichtsverteilung Ihres E-Bikes sorgt. Mit einem Rahmenakku liegen Sie oft stabiler auf der Straße, was sich für manche angenehmer anfühlen mag. Rahmenakkus sind eher bei sportlicheren E-Bike-Modellen zu finden.

Achten Sie immer darauf, ob sich der Akku Ihres E-Bikes leicht abtrennen lässt. Wenn Sie Ihr E-Bike täglich benutzen, ist es wichtig, dass der Akku mühelos abnehmbar ist. Um Ihren Akku im entnommenen Zustand bestmöglich zu schützen, kaufen Sie am besten eine Akku-Schutztasche. Sehen Sie sich hier unser Angebot an Akkutaschen an.

Kapazität der Fahrradbatterie

Die Kapazität einer Fahrradbatterie bestimmt, wie weit Sie mit einer Batterieladung fahren können. Je länger die Fahrradtour, desto länger sollte der Akku ohne Aufladen halten. Es ist also sehr wichtig, sich im Voraus Gedanken über die Entfernungen zu machen, die Sie zurücklegen möchten. Auf dieser Grundlage können Sie eine Auswahl zwischen verschiedenen Fahrradbatterien treffen.

Eine Batterie mit kleiner Kapazität ermöglicht in der Regel eine Reichweite von bis zu 70 km. Diese Batterien sind daher für den täglichen Gebrauch mit kürzeren Fahrstrecken geeignet.

Wussten Sie das?

Die meisten Batterien haben eine Lebensdauer von etwa 5 Jahren. Wie bei Handys und Laptops nimmt die Kapazität jedes Jahr etwas ab. Dieser Prozess beschleunigt sich automatisch, wenn Sie Ihre Batterie nicht richtig warten. Möchten Sie wissen, wie Sie die Lebensdauer Ihres Akkus verlängern können? Lesen Sie es hier.

Schritt 4: Die Gänge

Unterschiedliche Nutzungsarten erfordern unterschiedliche Schaltungssysteme. Bei den meisten Elektrofahrrädern können Sie zwischen 3 verschiedenen Systemen wählen:

Das gängigste Getriebesystem ist die Nabenschaltung. Dieses System hat eine begrenzte Anzahl von normalerweise 7 bis 8 Gängen. Bei dieser Schaltung ist es besser, beim Schalten nicht in die Pedale zu treten. Diese Schaltung ist wartungsarm und kann bei Bedarf mit einem automatischen Schaltsystem ausgestattet werden.

Die Kettenschaltung ist eine umfassendere Schaltung und bietet zwischen 21 und 27 Gängen. Das System ist leichter und läuft geschmeidiger als eine Standard-Nabenschaltung. Sie erfordert jedoch mehr Wartung. Dieses System ist in der Regel eher für sportliche Elektrofahrräder geeignet.

E-Bike mit Automatikgetriebe

In den letzten Jahren gibt es immer mehr E-Bikes mit automatischer oder stufenloser Schaltung anstelle eines normalen Schaltsystems. Die stufenlose Schaltung ist vor allem bei Elektrofahrrädern üblich, bei denen man beim Schalten nicht mehr in die Pedale treten muss. Außerdem hat man bei einer stufenlosen Schaltung oft eine größere Auswahl an Gängen, was das Radfahren angenehmer machen kann.

Es gibt auch Elektroräder mit automatischer Schaltung, bei denen Sie während des Radfahrens nicht einmal einen Knopf drehen müssen. E-Bikes mit dieser Art von System sind nicht sehr verbreitet und oft teurer.

Schritt 5: Der Komfort

Der letzte Schritt! Haben Sie ein Fahrrad gefunden, das in Bezug auf Komponenten, Leistung, Motor und Einsatzbereich perfekt zu Ihnen passt? Dann gibt es nur noch eine Sache, auf die Sie achten müssen. Vielleicht das Wichtigste von allem: Fährt es sich gut?

Es ist sehr wichtig, dass Sie sich auf Ihrem E-Bike wohlfühlen. Vor allem, wenn Sie regelmäßig längere Fahrten unternehmen. Dieser Komfort hängt in hohem Maße von der Sitzposition, der Tritthöhe und der Federung des Pedelecs ab.

Sitzende Position

Möchten Sie lieber aufrecht sitzen oder sich nach vorne lehnen? Die Sitzposition hängt in der Regel von der Art des E-Bikes ab. Bei Stadt – oder Freizeiträdern sitzt man eher aufrecht, bei sportlichen E-Bikes lehnt man sich meist nach vorne.

Ein guter Fahrradsattel sorgt auch für eine bequeme Sitzposition. Sind Sie auf der Suche nach einem neuen Sattel für Ihr E-Bike? Schauen Sie sich hier unsere Produktpalette an.

Größe und Stufenhöhe

Die richtige Größe und Einstiegshöhe Ihres Elektrofahrrads ist wichtig, damit Sie bequem auf Ihr Rad aufsteigen können. Frauenräder haben oft eine niedrigere Rahmengröße als E-Bikes für Männer. Es gibt auch E-Bikes mit besonders niedriger Einstiegshöhe. Wenn Sie ein Elektrofahrrad online kaufen, ist es sehr wichtig, auf die Rahmengröße zu achten. Wenn Sie Ihr E-Bike in einem Geschäft kaufen, können Sie natürlich auch selbst testen, ob Sie leicht auf das Rad aufsteigen können.

Aufhängung

Die Federung Ihres E-Bikes kann wichtig sein, wenn Sie Ihr Fahrrad auf sportliche Weise nutzen. Besonders auf Waldwegen und anderen hügeligen Straßen ist es schön, wenn Ihr Elektrofahrrad gut gefedert ist. Für flache Straßen ist dies weniger wichtig.

Testfahrt

Wenn Sie die vorangegangenen 5 Schritte durchlaufen haben, haben Sie hoffentlich eine gute Vorstellung von dem Elektrofahrrad, das am besten zu Ihnen passt. Nachdem Sie jedoch nach Typ, Motor, Akku und Größe gefiltert haben, gibt es immer noch eine große Auswahl an verschiedenen E-Bikes, die gut zu Ihren Bedürfnissen passen.

Deshalb ist es immer eine gute Idee, als letzten Schritt eine Probefahrt zu machen, um sicherzustellen, dass Sie Ihr neues Elektrofahrrad in vollen Zügen genießen können.

Sie besitzen bereits ein E-Bike und suchen einen neuen Akku für Ihr Elektrofahrrad? Sehen Sie sich hier unser gesamtes Sortiment an Fahrradakkus an.

Haben Sie weitere Fragen? Dann wenden Sie sich bitte an unser Kundenservice-Team. Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Https://www. fahrrad-akkus. de/blog/e-bike-kaufberatung-worauf-achten-beim-kauf-eines-elektrofahrrad

Von der Kette gelassen: Neue EU-Verordnung erklärt E-Bikes mit seriellem Hybridsystem zu Fahrrädern

Kann man mit einem Hybridfahrrad lange Strecken zurücklegen

Nach 5 Jahren Ungewissheit hat die EU-Kommission jetzt entschieden, dass auch E-Bikes mit seriellem Hybridsystem, das heißt ohne Ketten – oder Riemenantrieb, als Fahrräder einzustufen sind. Damit haben der jahrelange Seiltanz und die regulatorische Verwirrung über diese Arten von E-Bikes ein Ende. Was heißt das für uns?

Kann man mit einem Hybridfahrrad lange Strecken zurücklegen

Serielle Hybridsysteme: Begriffsklärung und Definition

Bei den seriellen Hybrid-Fahrrädern wird auf eine mechanische Verbindung, egal ob Kette, Kardan – oder Riemenantrieb, zwischen Generator und Motor verzichtet. Stattdessen läuft ein Kabel vom Generator im Tretlagerbereich zum Antrieb: Die vom Fahrer erzeugte Antriebsleistung wird direkt an der Tretlagerwelle in elektrische Leistung umgewandelt und anschließend durch den kompakten Hinterradantrieb, ggf. mit Akku-Unterstützung, in mechanische Leistung umgesetzt. Der Vorteil liegt auf der Hand: Die Kette, das Kettenblatt und die Kassette sowie deren Wartung entfallen.

Bereits 2016 wurde vom Institut für Automatisierung und Informatik GmbH das seriell-hybride Antriebssystem beim e:bikefestival Kitzbüheler Alpen vorgestellt. Die Schnittzeichnung zeigt ein E-Mountainbike mit einem seriellen Hybrid, einer sogenannten digitalen Kette. Der Pedalgenerator ist grün eingezeichnet. Was in der Zeichnung fehlt, ist der Hinterradnabenmotor. Weniger Verschleißteile, weniger Wartung; Gerade für kommerziell genutzte Lastenräder kann der serielle Hybridantrieb von Vorteil sein.

Das Konzept eines kettenlosen Fahrrads ist also eine offensichtliche Weiterentwicklung des konventionellen Fahrrads, aber die europäische Bürokratie hatte bisher Probleme damit, den psychologischen Sprung zu dem neuen Hybridkonzept zu schaffen. Einzig in den Niederlanden wurden die Antriebssysteme vorzeitig zugelassen. Viele Hersteller, darunter auch Podbike mit dem Modell Frikar, konnten ihre Ideen zur Zukunft der Mobilität, vor allem in Städten, unter diesen unklaren Regularien nicht weiterentwickeln.

Was wurde jetzt auf EU-Ebene neu geregelt?

Die zuständige EU-Kommission hat nach 5-jähriger Lobbyarbeit erklärt, dass serielle Hybrid-Fahrräder jetzt doch als EPAC, also als Fahrräder einzustufen sind. EPAC steht für Electrically Power Assisted Cycle, sprich, für ein Fahrrad, das mit elektrischer Kraft bis 25 km/h unterstützt wird. Serienhybrid-Fahrräder, sogenannte SH-Antriebssysteme, unterscheiden sich von „normalen“ Fahrrädern lediglich dadurch, dass sie keine Kette (Riemen oder Kardan) haben. Und genau diese fehlende Kette hat bisher die Frage aufgeworfen, ob es sich dann noch um ein Fahrrad handelt. 2018 wurden diese E-Bikes noch als Fahrzeug eingestuft und einige Fahrradhändler bekamen wegen des Verkaufs Abmahnungen vom Kraftfahrt-Bundesamt sowie Bußgeld-Androhungen in Höhe von 5.000 €.

Kann man mit einem Hybridfahrrad lange Strecken zurücklegen

Mobilität weitergedacht – das Podbike Frikar mit seriellem Hybridantrieb bietet eine elektrische Unterstützung beim Treten bis zu einer Geschwindigkeit von 25 km/h und ist jetzt europaweit als Fahrrad eingestuft.

Am 17. Februar 2022 trafen sich die europäischen Mitglieder der LEVA (Light Electric Vehicle Association) nach 5 Jahren erneut bei der Europäischen Kommission. Die technischen Aspekte und das enorme Marktpotenzial dieses neuen Typs von Fahrzeugen wurden ausführlich erläutert – mit dem Ergebnis, dass die EU-Kommission diesmal zugehört hat. Folgende Kriterien müssen Serienhybrid-Fahrräder jetzt erfüllen, um als E-Bike eingestuft zu werden:

    Der elektrische Hilfsmotor darf nur mit einer maximalen Nenndauerleistung von 250 W arbeiten. Die Hilfsfunktion des Motors bedeutet, dass das Fahrzeug nicht allein durch den Motor angetrieben werden kann: Es muss in die Pedale getreten werden (außer bei der Schiebehilfe bis zu 6 km/h). Wenn der Radfahrer aufhört zu treten, wird der Motor abgeschaltet. Ansonsten wird die Unterstützung durch den Motor schrittweise reduziert und schließlich vor Erreichen von 25 km/h abgeschaltet. Eine Kette zur Erzeugung der kinetischen Energie ist nicht mehr erforderlich, um als E-Bike eingestuft zu werden. Damit wird Technologieneutralität gegeben.

Das anhaltende Interesse an diesen neuen Systemen war auch schon vor der aktuellen Entscheidung präsent: Auf der Eurobike 2021 stellte die Firma Schaeffler ein kettenloses E-Antriebssystem „Free Drive“ für Fahrräder vor. Damit sind völlig neue Fahrradarchitekturen und Pedalkonfigurationen möglich, bei gleichzeitig geringerem Bedarf an Komponenten. Das robuste und wartungsarme System spart zudem Betriebs – und Wartungskosten, da Verschleißteile und Kettenperipherie entfallen. Außerdem können serielle Antriebssysteme mit einem Rückwärtsgang gebaut werden, was viele neue und spannende Anwendungsbereiche möglich macht.

Kann man mit einem Hybridfahrrad lange Strecken zurücklegen

Auf der Eurobike 2021 stellte der Automobilzulieferer Schaeffler
Seinen kettenlosen E-Antrieb „Free Drive“ für Fahrräder vor.

Auch Ernst Brust, öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Mikromobilität, befürwortet die aktuelle Entscheidung der EU-Kommission: „Zukunft kann man nicht verhindern.“ Außerdem bringt das SH-System neben wesentlich geringeren Verschleiß – und Wartungskosten eine Reihe weiterer Vorteile. Zum einen bietet der Antrieb gravierende Vorteile im Design, da Funktionen am E-Bike ganz neu gedacht und umgesetzt werden können. Ketten können nicht mehr reißen, die Kettenlinie muss nicht mehr beachtet werden und Bauräume lassen sich freier gestalten. Die Gangschaltung kann störungsfrei über Software erfolgen oder sie ist gleich automatisiert bei einer eingestellten Wohlfühlkadenz. Die Kettensteifigkeit wird ebenfalls über die Software eingestellt, sodass bei guten Systemen das gewohnte Fahrgefühl erreicht wird. Wie bei einem „normalen“ Pedelec kann man durch stärkeres Treten ohne zusätzliche Unterstützung auch schneller als 25 km/h fahren.

Auf unsere Frage, ob man bei einem kettenlosen Antrieb auch mit leerem Akku fahren könnte, meinte Ernst Brust, dass das System frühzeitig die Unterstützung reduziert und einstellt, sodass nur noch das Regelsystem funktioniert. Je nach der herstellerbedingten Abstimmung des Systems kann man damit noch gewisse Strecken zurücklegen oder sogar unendlich weit fahren, wenn der Fahrer nicht nur die Wirkungsgrade ausgleicht, sondern auch noch Regelstrom zur Verfügung stellt. Ist der Akku aber defekt oder komplett leer, kann das E-Bike nicht mehr aus eigener Kraft gefahren werden.

Kann man mit einem Hybridfahrrad lange Strecken zurücklegen

Ernst Brust ist öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Mikromobilität und Gründer von velotech. de.

Was bedeutet das für uns als Endkonsumenten?

Die Erklärung der EU-Kommission beendet ein fast 5-jähriges Problem, das Hersteller bei der Investition in die Entwicklung von Hybrid-Fahrrädern verunsichert und zurückgeworfen hat. Natürlich ist diese Technologie bisher ein Nischenprodukt, doch auch Hersteller wie der Automobilzulieferer Schaeffler investieren zunehmend in diese Technologie. Inwieweit das auch anderen alternativen Mobilitätskonzepten, wie zum Beispiel dem zweispurigen Canyon Future Mobility Concept, zugutekommt, wird sich in der Zukunft zeigen.

Kann man mit einem Hybridfahrrad lange Strecken zurücklegen

Die Konzeptstudie „Future Mobility Concept“ von Canyon ist ein Light Electric Vehicle, bei dem man sich ein serielles Hybridsystem vorstellen könnte.

Die EU-Kommission hat die 5-jährige Ungewissheit beendet und auch E-Bikes ohne Kettenantrieb als Fahrräder eingestuft. Ein riesiger Vorteil ist dabei der deutlich verringerte Wartungsaufwand. Außerdem ist damit auch der Weg frei, mobile E-Bike-Konzepte speziell für Cargo – und Lastenräder, aber auch innovative mehrspurige Konzepte umzusetzen. Was sich letztendlich am Markt durchsetzen wird und welche Konzepte die Städte von morgen prägen werden, wissen wir noch nicht. Nur, dass es spannend wird.

Words: Susanne Feddersen/Manne Schmitt Photos: Schaeffler, Podbike, Canyon, Manne Schmitt

Https://downtown-mag. com/neue-eu-verordnung-e-bikes-mit-seriellem-hybridsystem/

Mit dem E-Bike ist man immer schneller da

E-Biken ist wie Radfahren – nur besser. Zehn Argumente, die für eine elektrische Trittunterstützung sprechen – und Kritikern zum Schweigen bringen sollten.

Die Verkaufszahlen von E-Bikes explodieren – knapp ein Viertel der 2018 in Deutschland verkauften Fahrräder verfügte bereits über einen Elektromotor für die Trittunterstützung an der Steigung oder gegen den Wind. Und ein Ende der Entwicklung ist noch nicht abzusehen: Das Angebot der Zweiradindustrie in dem Segment wächst trotz weiterhin hoher Preise zwischen knapp 3000 und über 8000 Euro pro Rad weiterhin stetig. Ein Grund: Während bei den allein muskelbetriebenen „Bio-Bikes“ der Fortschritt nur noch in Trippelschritten erfolgt, erleben wir bei den so genannten Pedelecs Innovations-Sprünge. Neue Motoren, leistungsstärkere Batterie und gänzlich neue Fahrzeuggattungen drängen auf den Markt und locken die Konsumenten.

„Der E-Bike-Boom treibt die gesamte Fahrradbranche“, sagt Arne Sudhoff von Derby Cycle aus Cloppenburg, der mit den Marken Focus, Kalkhoff, Raleigh und Univega zu einem der größten Anbieter in Europa zählt. Und dennoch: Die Vorurteile gegen die so genannten Pedelecs noch immer groß. Die einen sagen: „Das ist doch kein Radfahren mehr“. Die anderen lästern: „Ich bin noch nicht so alt, ich kann noch selbst treten.“ Ein Großteil der Kritiker und Skeptiker saß allerdings noch nie auf einem Pedelec. Wer ein E-Bike in der Stadt, bei Überlandfahrten oder im Gebirge schon einmal selbst erlebt hat, mag den künstlichen Rückenwind meist nicht mehr missen. Für die Vertreter der Zweiradbranche halten viele Vorurteile gegen E-Bikes einer näheren Betrachtung nicht stand. Hier ihre zehn wichtigsten Argumente, mit denen Besitzer von E-Bikes Lästermäuler zum Schweigen bringen sollten.

Kann man mit einem Hybridfahrrad lange Strecken zurücklegen

4. E-Bikes und Fahrräder sind Bausteine der Verkehrswende

Jedes genutzte Rad oder E-Bike in der Stadt bedeutet für die anderen Verkehrsteilnehmer: „Weniger überfüllte Städte, weniger Staus, bessere Luft und Bewegungsfreiheit für jeden“, ist Christian Witscher von Winora überzeugt. Für Fußgänger ist jeder Radfahrer mehr ein potenzielles Auto weniger, das immerhin die größte Gefahrenquelle im Straßenverkehr ist. Und dann reden wir noch vom stehenden Verkehr:

5. E – oder Bio-Bikes haben den gleichen Flächenverbrauch

Auf der Fläche eines Autos können ganz bequem acht Fahrräder stehen. Das muss man eigentlich nicht ausführen, oder?“, fragt Andreas Hombach vom Stadtmöblierer WSM. Schneller, entspannter und schlauer vorankommen und dabei nicht mehr Platz verbrauchen als jeder andere Radfahrer! Okay, die immer beliebter werdenden Transporträder brauchen etwas mehr Platz – eine gut funktionierende Radverkehrsinfrastruktur bietet aber auch ihnen den nötigen Raum.

Kann man mit einem Hybridfahrrad lange Strecken zurücklegen

E-Bike statt Auto
E-Bikes sind perfekte Pendlerfahrzeuge. Jedes genutzte Rad oder E-Bike in der Stadt bedeutet weniger Staus, bessere Luft und Bewegungsfreiheit für jeden.
© Copyright pd-f

6. Keine Umgewöhnung in der Stadt nötig

Da das E-Bike beim Treten unterstützt, ist das Fahren mit den Rädern (zumindest jüngerer Baujahre) absolut intuitiv. „Etwaig anderes Kurvenverhalten durch höheres Gewicht oder leicht längere Bremswege sind versierten Fahrern im Handumdrehen vertraut“, weiß Matthias Rückerl von Haibike. Vorausgesetzt natürlich, man ist den modernen Stand der Bremsen, Schaltung und Federung gewohnt. Ein wichtiger Grund dafür ist auch:

7. Das Tempo steigt nur leicht

Unterm Strich sind E-Bikes gerade einmal 2,5 km/h schneller unterwegs als Räder ohne Motor. Der Tempounterschied zwischen Fahrrad und E-Bike ist also geringer als die Tempodifferenz der heterogenen Gruppe der Radfahrer.

8. Das E-Bike treibt die Qualität

Das E-Bike hat der Fahrradindustrie einen systemischen Evolutionsschub beschert. Nicht nur müssen Hersteller unter dem thematischen Dach der Maschinenrichtlinie für E-Bikes ganz andere Fertigungsprotokolle beachten –
Durch den deutlich höheren finanziellen Aufwand bekamen Qualitätsmanagement und internes Controlling einen zentraleren Stellenwert in der Zweiradindustrie. Davon profitiert natürlich auch die Herstellungsgüte der unmotorisierten
Räder.

Kann man mit einem Hybridfahrrad lange Strecken zurücklegen

Sport Utility Vehicle der nachhaltigen Art
Die auch dank Elektroantrieb immer beliebter werdenden Lastenräder brauchen zugegebenermaßen mehr Platz im Stadtverkehr, sind aber auch ein wichtiger Baustein der Verkehrswende in der Stadt.
© Copyright pd-f

9. E-Bike-fahren ist gesünder als Radfahren

Nur noch Uninformierte halten dem E-Rad vor, es sei ein Vehikel der Faulheit. Denn: „Selbst Sportler nutzen das E-Bike gezielt fürs Training“, macht Philipp Martin von Cannondale deutlich. Der Grund: Der Belastungsbereich beim Sport
Lässt sich so präzise steuern. Denn natürlich ist Bewegung grundsätzlich wichtig, aber die falsche Ertüchtigung kann auch schaden.

10. Das Beste zum Schluss: Es macht Spaß

Das Fahrrad ist der Deutschen liebstes Freizeitgefährt, denn Radfahren macht einfach Spaß. Der Verführung des Fahrtwinds und der extrem effizienten Art der Fortbewegung kann sich kaum einer entziehen. „Das E-Bike nimmt, wenn man so
Will, dem Radfahren das Unangenehme: Berge und Gegenwind lassen sich nun per Knopfdruck entschärfen“, beschreibt Sebastian Marten vom schweizerischen Hersteller MTB Cycletech. Fahrradhändler Ronny Deutscher aus Leipzig erlebt das beste Argument für das E-Bike tagtäglich: „Viele Kunden sind erst mal skeptisch. Die schicke ich ohne viele Worte auf eine Runde um den Block. Kein einziger kommt zurück, ohne über beide Ohren zu strahlen. Das sagt doch alles, oder?“

Kann man mit einem Hybridfahrrad lange Strecken zurücklegen

Rasten ohne zu rosten
Die hohe Nachfrage nach hochwertigen E-Bikes treibt den Innovationseifer der Zweiradindustrie und die Qualität ihrer Produkte.
© Copyright pd-f

Das Fazit: Rad plus E = Rad plus

Das E-Bike hat alle Vorteile des Radfahrens und verstärkt diese zum Teil noch: Radfahren beugt Krankheiten vor, es schont Gelenke und Rücken, es ist gut für die Psyche, es schont die Umwelt und es ist günstig – und, wie heißt es in der Radler-Hyme „Ich fahr so gerne Rad von Sänger Max Raabe doch so schön, „Radler sind gerade in der Stadt immer zuerst da“.

Https://edison. media/erklaeren/mit-dem-e-bike-ist-man-immer-schneller-da/25060488.html

500 Wattstunden Akku: Die wichtigsten Infos und die beliebtesten Hersteller

Kann man mit einem Hybridfahrrad lange Strecken zurücklegen

Wenn Sie viel mit Ihrem E-Bike unterwegs sind, dann lohnt sich die Anschaffung eines 500-Wattstunden-Akkus, denn dieser hat gegenüber kleineren Akkus eine höhere Reichweite. Die Wattstunden des Akkus hat übrigens nichts mit der Leistung des Motors zu tun.

Für Links, die mit, „Zum Anbieter“ oder „Zum Shop“ gekennzeichnet sind, erhalten wir ggfs. eine Provision.

Das sind die Eigenschaften eines 500-Wattstunden-Akkus

Ein 500-Wattstunden-Akku verfügt über eine höhere Reichweite. Wenn Sie also kurze Strecken mit Ihrem Pedelec fahren, können Sie mehrere Tage ohne erneutes Aufladen auskommen. Auch bei Touren werden Sie den Unterschied merken und ebenso bei Fahrten mit einer hohen Motorunterstützung.

Die größere Kapazität von 500 Wattstunden trägt auch zu einer höheren Lebensdauer des Akkus an Ihrem E-Bike bei, denn er muss weniger oft geladen werden und verliert dadurch langsamer an Kapazität.

Lesen Sie auch

Kann man mit einem Hybridfahrrad lange Strecken zurücklegen

Das sind die besten E-Bikes 2023: Hier stimmen Preis und Leistung

Der deutschlandweite Absatz von E-Bikes hat sich in den vergangenen fünf Jahren mehr als verdoppelt. Bei solch einer großen Auswahl fragt man.

Der deutschlandweite Absatz von E-Bikes hat sich in den vergangenen fünf Jahren mehr als verdoppelt. Bei solch einer großen Auswahl fragt man sich: Welche Angebote sind im Jahr 2023 überhaupt noch attraktiv? EFAHRER. com stellt Ihnen neun.

In diesen Fällen lohnt sich ein 500-Wattstunden-Akku

Ein 500-Wattstunden-Akku lohnt sich vor allem, wenn Sie regelmäßig mit Ihrem E-Bike fahren oder lange Strecken zurücklegen müssen und zwischendrin nicht laden können. Sind Sie ein sportlicher Fahrer mit einem starken Motor, der beispielsweise im Gelände oder lange Touren mit Steigungen und unregelmäßigen Anforderungen fährt, profitieren Sie von der größeren Reichweite, die Ihnen der Akku bietet.

Dafür müssen Sie einen merklichen höheren Kaufpreis bezahlen, sodass viele auf Akkus mit 400 Wattstunden zurückgreifen. Dies ist ein Kompromiss zwischen Leistung und Kosten. Ein wirtschaftlicher Vorteil ist allerdings dabei außer Acht gelassen: Wenn Sie von einem E-Bike-Akku von 1.000 Ladezyklen ausgehen, dann hält ein Akku, der mehr Kapazität hat, länger. Damit werden die höheren Kosten auch mitunter wieder eingefahren.

Kann man mit einem Hybridfahrrad lange Strecken zurücklegen

(imago images / Alexander Rochau) Mit einem 500-Wattstunden-Akku fährt Ihr E-Bike auch längere Bergstrecken problemlos hoch

Diese Beschleunigung können Sie erwarten

Durch die höhere Reichweite können Sie natürlich auch mehr mit der Unterstützung spielen. Warum bei Gegenwind oder bei einem Anstieg also nicht einmal den Turbo einschalten und bequem vorankommen? Das ist mit einem 500-Wattstunden-Akku natürlich leichter möglich. Da ein normales E-Bike einen 250-Watt-Motor und 25 km/h Unterstützung als Obergrenze hat, ändert sich an der Beschleunigung erst einmal nicht viel. Durch die größere Reichweite werden Sie auf jeden Fall länger eine größere Unterstützung abrufen können als bei einem kleineren Akku.

Lesen Sie auch

Kann man mit einem Hybridfahrrad lange Strecken zurücklegen

(© Brose/Wolfgang M. Weber) Der E-Bike-Akku Powerpack 500 von Bosch eignet sich vor allem für E-Mountainbiker.

Bosch Powerpack 500: Leistung und Kosten des E-Bike-Akkus

Der E-Bike-Akku Powerpack 500 von Bosch ist bereits in einigen E-Bikes verbaut. Er eignet sich für alle Vielfahrer, E-Mountainbiker und.

Der E-Bike-Akku Powerpack 500 von Bosch ist bereits in einigen E-Bikes verbaut. Er eignet sich für alle Vielfahrer, E-Mountainbiker und Trekkingfahrer. Wir haben uns den Akku ganz genau angesehen und alle Informationen zu Leistung, Ladezeiten.

Die Reichweiten sind realistsich

Die Reichweite eines Akkus wird von der Wattstunden-Zahl begrenzt. Die Reichweite wird aber im Wesentlichen auch vom Motor, Ihrer Fahrweise, Ihrem Gewicht und des Gepäcks sowie anderen Faktoren beeinflusst. Sie können also selber auch Einfluss auf die Reichweite nehmen.

Bei mittlerer Unterstützung mit einem Großteil Standard-Modus, wenig Sport – und Turbo-Modus und auch Phasen im Eco-Modus sind Reichweiten zwischen 65 und 85 Kilometern pro Akkuladung realistisch. Leichtere Fahrer profitieren von einem zusätzlichen Reichweitenvorteil. Die Herstellerangaben von 120 Kilometern oder mehr entsprechen allerdings leider eher Laborbedingungen und nicht dem Fahren im Alltag.

Lesen Sie auch

Kann man mit einem Hybridfahrrad lange Strecken zurücklegen

Zubehör fürs E-Bike unter 20 Euro: Für sich selbst und zum Verschenken

Wer sich ein gutes E-Bike kaufen möchte, muss tief in die Tasche greifen und einige tausend Euro auf den Tisch legen. Da bleibt kaum noch.

Wer sich ein gutes E-Bike kaufen möchte, muss tief in die Tasche greifen und einige tausend Euro auf den Tisch legen. Da bleibt kaum noch Geld für Zubehör. Diese Gadgets fürs E-Bike kosten weniger als 20 Euro.

Das sind beliebte 500-Watt-Motoren

Ein normales E-Bike hat eine Leistungsbegrenzung von 250 Watt. Wenn Sie einen 500-Wattstunden-Akku haben, dann ist ein stärkerer Motor für Sie interessant. Diese gibt es mit verschiedenen Leistungen. Bedenken Sie dabei, dass mit der Anschaffung eines S-Pedelec-Motors weitere Auflagen und Kosten auf Sie zukommen.

Beliebt sind die Motoren der Bosch-Performance-Line Speed und der Cargo-Line Speed, die beispielsweise im Bergamont E-Horizon FS Elite Speed oder dem Cube Cargo Sport Dual Hybrid eigesetzt werden. Diese haben mit 350 Watt und 85 Newtonmetern Drehmoment ordentlich Leistung für schnellere Fahrten und verbrauchen zeitgleich nicht ganz so viel Akkukapazität wie der TQ HPT 120S, der neben einem höheren Gewicht auch 500 Watt und 120 Newtonmeter bereithält.

Ein sprichwörtliches Zugpferd ist der Stromer Syno Drive II, der im Stromer ST3 Comfort Rigid SPO eingesetzt ist und als Heckmotor komfortabel nachrüstbar satte 820 Watt liefert. Dafür ist das Drehmoment mit 44 Newtonmetern deutlich geringer, was für einen anderen Einsatzzweck spricht. Positiv ist aber die Rekuperationsfunktion, durch die der Syno Drive bei Bergabfahrten die Motorbremse nutzt, um den Akku wieder zu laden.

Https://efahrer. chip. de/e-bikes/500-wattstunden-akku-die-wichtigsten-infos-und-die-beliebtesten-hersteller_104184

Rennrad Vs. Hybridrad Für Fitness Die Vollständige Analyse

Kann man mit einem Hybridfahrrad lange Strecken zurücklegen

Es gibt heute viele Möglichkeiten für Fahrräder. Das wirft natürlich viele Fragen auf.

Schließlich gibt es nicht umsonst unterschiedliche Fahrradtypen, denn alle haben unterschiedliche Vor – und Nachteile.

Dies gilt für Bewegung und allgemeine Fitness.

Sie können Hybrid – oder Rennräder verwenden, um Ihre Fitness und Herz-Kreislauf-Ausdauer zu steigern. Rennräder eignen sich besser für Geschwindigkeits – und Langstrecken-Fitnessfahrten. Im Vergleich dazu sind Hybridfahrräder vielseitiger und eignen sich auch hervorragend für Fitness und Fitness, da sie Ihre Muskeln zum Arbeiten bringen können.

Es ist jedoch wichtig, die Details der Auswahl eines Fahrrads für das Training zu kennen, insbesondere wenn es Fragen dazu gibt, welches Sie wählen sollten.

Sind Fahrräder Gut Für Die Fitness?

Radfahren hat viele verschiedene gesundheitliche Vorteile. Menschen können sich unterschiedliche Fitnessziele setzen. Manche Menschen werden abnehmen wollen, während andere mehr daran interessiert sind, Muskeln aufzubauen.

Kann ein Fahrrad helfen?

Radfahren ist eine großartige Möglichkeit, Gewicht und Ton zu verlieren.

Radfahren mit moderater Geschwindigkeit kann tatsächlich etwa 300 kcal pro Stunde verbrennen. Laut Informationen des University of Rochester Medical Center können Fahrer bei mäßiger bis starker Anstrengung zwischen 480 kcal und 1.300 kcal pro Stunde verbrennen. Schwere Fahrer verbrennen normalerweise mehr Kalorien.

Es ist daher nicht verwunderlich, dass Experten das Radfahren als eine großartige Möglichkeit ansehen, Fett zu verbrennen und sich zu bewegen.

Radfahren ist möglicherweise nicht die beste Wahl, wenn Sie Muskeln aufbauen möchten. Muskelaufbau beim Fahrradfahren ist nicht unmöglich. Es ist jedoch nicht die beste Option für den Muskelaufbau. Ein zweites Problem ist, dass Fahrradfahren nicht den ganzen Körper trainiert, sondern nur einige Muskelgruppen wie den Quadrizeps und die hintere Oberschenkelmuskulatur.

Während Sie mit dem Radfahren im Laufe der Zeit sehr muskulöse Beine entwickeln können, werden Ihre anderen Muskelgruppen hinterherhinken.

Das Gute am Radfahren ist, dass es eine sehr schonende Aktivität ist, wenn es richtig gemacht wird. Es neigt dazu, Ihre Knie, Knöchel und Hüften weniger zu belasten. Hügel zu schieben, während man aufrecht steht, kann anstrengend und anstrengend sein. Denn es erfordert mehr Muskelkraft als Ausdauer.

Sind Rennräder Gut Für Die Fitness?

Rennräder sind auf Geschwindigkeit, Wendigkeit und Effizienz ausgelegt. Sie sind in der Regel sehr leicht und haben schmalere Reifen. Dadurch sind sie sehr leicht und wiegen im Durchschnitt zwischen 17 und 15 kg.

Mit Rennrädern können längere Strecken und höhere Geschwindigkeiten zurückgelegt werden. Sie sind also hervorragende Werkzeuge, um an Ihrer kardiovaskulären Ausdauer und allgemeinen Fitness zu arbeiten.

Rennräder sind nicht darauf ausgelegt, Muskeln aufzubauen, obwohl Sie dies mit der Zeit tun werden. Sie verbessern jedoch Ihre Ausdauer. Du kannst sie dir als Langstreckenlauf vorstellen.

Hybridfahrräder Sind Gut Für Die Fitness.

Hybridfahrräder können auf vielen Terrains verwendet werden und sind vielseitiger als herkömmliche Fahrräder. Sie haben normalerweise sperrigere und stärkere Rahmen und breitere Reifen. Diese Hybridfahrräder wiegen typischerweise zwischen 25 und 16 kg.

Obwohl Hybridräder auf der Straße gut abschneiden können, können sie auf leichtem Schotter, Kopfsteinpflaster, Schienenwegen und anderen Oberflächen mitgenommen werden. Sie können zwar auf bestimmten Trails verwendet werden, sind aber nicht für Mountainbike-Strecken geeignet.

Dies bedeutet jedoch nicht, dass ein Hybridrad nicht gut für die Fitness sein kann. Obwohl die meisten Hybridräder nicht für Geschwindigkeit gebaut sind, können sie dennoch Ihre Herzfrequenz erhöhen und Sie hart arbeiten lassen. Sie können sie für Herz-Kreislauf-Übungen verwenden, aber sie können auch verwendet werden, um Ihre Explosivkraft und Muskelarbeit zu steigern.

Es gibt viele Arten von Hybridfahrrädern. Von besonderem Interesse sind Fitness-Bikes und Dual-Sport-Bikes.

    Fitnessräder sind in der Regel leichter, schneller und effizienter als herkömmliche Fahrräder. Sie kommen auch mit einem flachen oder aufrechten Lenker, was viele Leute mögen. Dual-Sport-Hybridräder hingegen sind durchaus geländetauglich. Diese Fahrräder können als Hybrid-Mountainbikes beschrieben werden, die ein großartiges Training bieten können.

Rennrad Vs. Hybrid Für Fitness

Experten empfehlen, dass Sie 90 bis 300 Minuten pro Woche Fahrrad fahren, um die besten Ergebnisse zu erzielen. Dies kann mit einem Hybrid – oder Rennrad erfolgen.

Rennräder sind für die Straße gebaut. Sie haben ein strafferes Fahrverhalten und können eine niedrigere Federung haben als Hybridräder. Die schmaleren Reifen können auch anfälliger für Pannen sein und mehr Probleme verursachen, wenn Sie nicht auf idealem Gelände unterwegs sind.

Der Rahmen bei Rennrädern ist kleiner und länger. Die längere Reichweite und der kürzere Stapel sind großartig für eine bessere Aerodynamik, bringen den Fahrer jedoch tendenziell in eine niedrigere und aggressivere Position.

Diese Lenker sind auch Drop-Bar, was dem Radfahrer mehr Möglichkeiten gibt, wo er seine Hände platzieren kann.

Insgesamt sind Rennräder in Bezug auf Leistung und Geschwindigkeit besser und möglicherweise nicht wirklich für das Pendeln in der Stadt geeignet. Oft nehmen sie keine Gepäckträger und Schutzbleche mit. Wenn Sie viel Zeug tragen oder einen Rucksack oder eine Schultertasche auf sich tragen, können sie zur Seite rutschen und Ihnen im Weg stehen.

Im Vergleich zu Rennrädern eignen sich Hybridräder hervorragend zum Fahren in der Stadt und zum Durchqueren verschiedener Geländearten. Hybridfahrräder können auch für das Training nützlich sein, da sie verwendet werden können, um Ihre Muskeln stärker zu belasten.

Hybridfahrräder sind nicht für Geschwindigkeits – oder Langstreckenfahrten ausgelegt. Sie konzentrieren sich auf Komfort und Vielseitigkeit. Hybridräder bringen den Fahrer in eine aufrechtere und entspanntere Position, die viele im Vergleich zu einem Rennrad als viel bequemer empfinden. Die aufrechte Position sorgt zudem für eine bessere Sicht.

Die meisten Hybridräder sind mit einem flachen Lenker ausgestattet. Dies ist ein gutes Design, aber es kann unbequem sein und die Fahrposition des Fahrers einschränken.

Bevor Sie eine Kaufentscheidung treffen, ist es wichtig, die Geometrie Ihres Fahrrads zu berücksichtigen. Die aggressivere und niedrigere Körperhaltung auf einem Rennrad kann bei manchen Menschen zu Rückenschmerzen führen und Nacken, Schultern, Handgelenke und Arme stärker belasten.

Obwohl Hybridfahrräder schwerer als normale Fahrräder sind, bedeutet das nicht, dass sie besser für Ihre Fitness sind. Es ist jedoch möglich, Ihnen einige Vorteile zu bieten, wenn alle anderen gleich sind.

Ein schwereres Fahrrad kann das Fahren weniger angenehm machen. Das Gewicht des Fahrrads nützt wenig, wenn es nicht oft gefahren wird.

Grundsätzlich geht es eher darum, wie der Fahrer das Fahrrad nutzt und nicht um welchen Fahrradtyp es sich handelt.

Rennräder sind in der Regel spezifischer. Aus diesem Grund sind sie tendenziell teurer, und viele Fahrer sind möglicherweise nicht daran interessiert, in diese Art von Lebensstil einzusteigen. Ein Rennrad ist möglicherweise die bessere Option für diejenigen, die regelmäßig lange Strecken zurücklegen möchten.

Beachten Sie jedoch, dass ein neues Rennrad zum gleichen Preis wie ein Hybridrad in der Regel von geringerer Qualität ist. Eine gute Möglichkeit, dies zu tun, ist der Kauf eines gebrauchten Rennrads. Ältere Rennräder erfordern jedoch möglicherweise mehr Pflege und Wartung.

In jedem Fall können sowohl Rennräder als auch Hybridräder für Fitness und Training verwendet werden.

Viele Fahrer kommen mit einem hochwertigen Hybridrad gut zurecht, da es vielseitiger ist und mit unterschiedlichem Terrain zurechtkommt. Ein Hybridfahrrad ist eine gute Wahl, wenn Sie häufig zur Arbeit pendeln. Tatsächlich hat eine Studie gezeigt, dass das Fahrradfahren zur Arbeit eine ausgezeichnete Möglichkeit sein kann, Gewicht zu verlieren, also müssen Sie nicht ganz professionell werden.

Https://www. derwurstmacher. ch/rennrad-vs-hybridrad-fuer-fitness-die-vollstaendige-analyse/

Les Vélos de la Seudre

Kann man mit einem Hybridfahrrad lange Strecken zurücklegen

Bei der Kur, im Urlaub oder auf der Durchreise durch Saujon ist Les Vélos de la Seudre Ihr Partner für sanfte Mobilität.

Unser Mietstandort befindet sich am 10. Place Richelieu in der Innenstadt von Saujon. (wird von der Linie 7 von Cara’Bus bedient).

Der Parkplatz Richelieu mit seinen 200 freien Stellplätzen ist der perfekte Ausgangspunkt zum Entdecken:
– „Die Tour de Royan Atlantique in 3 Tagen“
– Die Routen auf der Karte der Destination Royan Atlantique 7, 8, 9 und 14
– Die Fahrradrouten rund um die Linie Train des Mouettes. Sie transportieren Ihr Fahrrad kostenlos!

Sie brauchen nur ein paar Pedaltritte, um die örtlichen Geschäfte, den Bahnhof „Train des Mouettes“, die Aire de la Lande zu erreichen oder während Ihrer Kur nachmittags einen Spaziergang zu machen.

Les vélo de la Seudre ist Ihr Spezialist für Elektrifizierung und bietet eine große Auswahl an Muscle-Bikes (Strandfahrräder, Hybridfahrräder, Stadtfahrräder, Kinderfahrräder, Lastenfahrräder) und auch Elektrofahrräder.

Unsere Fahrräder werden Ihnen die Befriedigung Ihrer Bedürfnisse bringen:
– Vergnügen bei angenehmen Spaziergängen in der Umgebung des Pays Saujonnais
– Einfache Mobilität und Geschwindigkeit mit unseren Fahrrädern. Elektrisch unterstützte Fahrräder sind mit einem Motor in der Kurbelgarnitur (80 Nm) ausgestattet, der Sie bei der Bewältigung Ihrer Anstrengungen unterstützt
– Befriedigung einer sportlichen Aktivität mit optimalem Komfort (gerade Körperhaltung – Leichtigkeit des Fahrens), sodass Sie lange Strecken zurücklegen können. Elektrisch unterstützte Fahrräder sind mit Hochleistungsbatterien (630 Wh) ausgestattet.

Zusätzlich zum Tourismusbüro können wir Ihnen kostenlos dabei helfen, individuelle Rundgänge zu erstellen, die zu lokalen Sehenswürdigkeiten und Akteuren führen. Da für jeden begleiteten Kurs ein staatliches Diplom als Radsportlehrer vorausgesetzt wird, bereiten wir Sie vielmehr darauf vor, unsere Region auf eigene Faust zu entdecken.

Wir bieten erstklassiges Equipment zu einem fairen Preis.
Ein spezielles Spa-Behandlungsangebot ist verfügbar.

Nachhaltigen Tourismus :
Wir stellen die Lieferung unserer Fahrräder mit einem vom Fahrrad gezogenen Anhänger sicher.

In einem Umfeld, in dem immer noch minderwertige „Einwegfahrräder“ hergestellt werden, sind wir bestrebt, robuste und langlebige Fahrräder anzubieten.
Darüber hinaus sind unsere Elektrofahrräder elektrifizierte Muscle-Bikes, die dazu beitragen, unsere Auswirkungen auf die Umwelt zu begrenzen: Mehrfachverwendung, ohne die Anzahl der produzierten Fahrräder zu erhöhen.

Unser Projekt trägt weltweit zur Beruhigung des Straßenverkehrs und zur Verbesserung der Lebensqualität in Saujon bei.

Standortdetails

    Thermalbad weniger als 500 m entfernt Autobahnausfahrt im Umkreis von 5 km Fluss oder Fluss im Umkreis von 300 m Innenstadt Thermalstation In den Bergen In der Stadt 300 m maximal von den Pisten entfernt Haltestelle der öffentlichen Verkehrsmittel im Umkreis von 500 m See oder Gewässer bei -5 km Bushaltestelle im Umkreis von 500 m

Kostenloser Parkplatz Richelieu (200 Parkplätze), gegenüber der Cara’bus-Linie 7 und in unmittelbarer Nähe des Tourismusbüros.

Https://www. royanatlantique. fr/de/Aktivit%C3%A4ten/Fahrr%C3%A4der-der-Seudre-Saujon/

Der Frühling ist da! Ideales Wetter für die erste Fahrradtour

Und warum nicht mal auf die neuen Pedelecs, die Elektroräder umsteigen, und die alten Drahtesel im Keller lassen?! Und Manchmal ist weniger mehr, auch beim Pedelec. Gerade im Stadtverkehr mit kurzen Wegen, für den Einkauf, den Ausflug ins Café oder zum Shoppen muss es nicht gleich ein Rad der Spitzenklasse sein. Nicht jeder technische Schnickschnack ist entscheidend, sondern Bequemlichkeit. Besonders Frauen schätzen solche Modelle.

Kann man mit einem Hybridfahrrad lange Strecken zurücklegen

Die deutsche Traditionsmarke Kettler ist einer der Anbieter, die mit mehreren Rädern gezielt Frauen ansprechen, die ein Ebike suchen. (c) Kettler

Frauenmodelle zweckmäßig und schön

Wer emissionsfrei, also umweltbewusst und ohne Auto Strecken zurücklegen will, aber nicht ausschließlich auf Muskelkraft setzen möchte, für den ist so ein Hybridfahrrad genau das Richtige. Ein Motor misst und unterstützt die eigene Leistung bis Tempo 25 km/h und macht den nachhaltigen Ausflug zum doppelten Vergnügen – ganz entspannt in der aufrechten Sitzposition. Das ist ideal für den Stop-and-Go-Verkehr in der City, denn das Anfahren ist mit Trethilfe leichter.

Die deutsche Traditionsmarke Kettler ist einer der Anbieter, die mit mehreren Rädern gezielt Frauen ansprechen, die ein Ebike suchen. Die Fabrikate zeichnen sich nicht nur durch eine passende Rahmengeometrie und eine praktische Ausstattung aus, sondern zusätzlich durch eine ansprechende Optik. Darauf legen Frauen wert. Die Mobilität der Zukunft soll schließlich auch schön sein.

Kann man mit einem Hybridfahrrad lange Strecken zurücklegen

Als Einsteiger-Modell funktioniert LAYANA E, Foto: Kettler

Layana – E

Als Einsteiger-Modell funktioniert LAYANA E. Kettler ist hier die Verbindung aus komfortablem Stadtrad und praktischem E-Bike zum interessanten Preis gelungen (8 AH = 2.299,-€ / 12 AH = 2.449,- € / 14 AH = 2.549,- €. Layana –E Front: 12 AH = 2.299,- € )

Mit passender Shoppingtasche

Layana-E ist die feminine E-Bike Linie für stilbewusste Frauen, die mehr als nur ein Fahrrad mit Antriebsunterstützung wollen. Die besonders elegante Optik spielt für sie eine genauso wichtige Rolle wie Komfort und Funktionalität. Wer hiermit unterwegs ist, zieht die Blicke auf sich. Allein die zur Serienausstattung gehörende Shoppingtasche gibt dem Pedelec einen besonderen Pfiff.

Auch das technische Equipment kann sich sehen lassen. Das Rad (Verkaufspreis ab 2.299 Euro) gibt es wahlweise mit Frontmotor (NX8) als Layana Front samt Rücktritt und V-Brake Bremsen oder als Layana Center mit Panasonic-Mittelmotor im Tretlager (ohne Rücktritt) und Magura-Hydraulikbremsen sowie leicht zu bedienender LCD-Steuereinheit inklusive Tacho. Ein leistungsfähiger Akku in unterschiedlichen Größen, eine verstellbare Gabel, pannensichere Reifen und LED-Lichter gehören bei beiden Varianten zur Grundausstattung. Die Pedelec-Modelle aus der femininen Produktreihe beweisen: Frauenbikes mit Trethilfe haben viel zu bieten. Sie sind schön, zweckmäßig, verkörpern umweltfreundliche Mobilität und machen Spaß

Https://www. ecowoman. de/freizeit/reisen/pedelecs-fuer-frauen-sind-der-nachhaltige-trend-im-fruehjahr-1150

Die schönsten Fahrradtouren in Europa

Kann man mit einem Hybridfahrrad lange Strecken zurücklegen

Europa ist ein Para­dies für Rad­fah­rer und bie­tet atem­be­rau­bende land­schaft­li­che Rou­ten, his­to­ri­sche Sehens­wür­dig­kei­ten und char­mante Dör­fer, die es zu erkun­den gilt. Egal ob ihr Anfän­ger oder erfah­re­ner Rad­fah­rer seid, eine Rad­tour ist eine groß­ar­tige Mög­lich­keit, die Region zu erle­ben. Ihr könnt für die Tou­ren auch ein Elek­tro­fahr­rad (E‑Bike) in Betracht zie­hen. Mit einem E‑Bike könnt ihr mit Leich­tig­keit Stei­gun­gen über­win­den und län­gere Stre­cken mit weni­ger Anstren­gung zurücklegen.

Hier sind einige der bes­ten Rad­tou­ren in Europa und die Art des Fahr­rads, das für jede Tour am bes­ten geeig­net ist:

Donau-Rad­weg: Diese land­schaft­lich reiz­volle Route führt ent­lang der Donau von Deutsch­land bis zum Schwar­zen Meer. Das beste Fahr­rad für diese Tour ist ein Hybrid­fahr­rad, mit dem man sowohl auf Asphalt als auch auf unbe­fes­tig­ten Stra­ßen bequem fah­ren kann. Hybrid­rä­der sind eine Kreu­zung aus Moun­tain­bikes und Rei­se­rä­dern. Gute Modelle haben Len­ker und Gang­schal­tung eines Moun­tain­bikes und Rah­men, Über­set­zun­gen, Lauf­rä­der und Brem­sen eines Reiserads.

Das Loire-Tal: Diese Tour führt euch durch die sanf­ten Hügel und Wein­berge des Loire-Tals in Frank­reich. Ein Tou­ren­rad ist die beste Wahl für diese Route, da es für Lang­stre­cken­fahr­ten aus­ge­legt ist und auch gele­gent­li­che Schot­ter­pis­ten bewäl­ti­gen kann.

Kann man mit einem Hybridfahrrad lange Strecken zurücklegen

Der Rhein­rad­weg: Die­ser Weg ver­läuft ent­lang des Rheins in Deutsch­land und der Schweiz und führt durch male­ri­sche Dör­fer und eine atem­be­rau­bende Land­schaft. Ein Hybrid­rad ist die beste Wahl für diese Tour, da es eine kom­for­ta­ble Fahrt auf Asphalt und unbe­fes­tig­ten Stra­ßen bietet.

Kann man mit einem Hybridfahrrad lange Strecken zurücklegen

Der Tos­kana-Trail: Ein 450 Kilo­me­ter lan­ges Bike­pack­ing-Aben­teuer. Der Tos­kana-Trail wird jedes Jahr ver­an­stal­tet, wobei die Route von Jahr zu Jahr wech­selt. Ein Gra­vel Bike ist die beste Wahl für diese Route, da es die Leich­tig­keit und Geschwin­dig­keit eines Renn­rads mit den dicke­ren Rei­fen eines Moun­tain­bikes kombiniert.

Kann man mit einem Hybridfahrrad lange Strecken zurücklegen

Die Cin­que Terre: Die Rad­wege in der Cin­que Terre ver­lau­fen auch ent­lang der Küste der Cin­que Terre in Ita­lien und bie­tet atem­be­rau­bende Aus­bli­cke auf das Mit­tel­meer. Ein Moun­tain­bike oder Hybrid­rad sind eine gute Wahl.

Kann man mit einem Hybridfahrrad lange Strecken zurücklegen

Egal, für wel­che Tour ihr euch ent­schei­det: Plant die Ihre Route im Vor­aus, nehmt genü­gend Pro­vi­ant und Aus­rüs­tung mit und hal­tet euch an die ört­li­chen Ver­kehrs­re­geln und Vor­schrif­ten. Viel Spaß beim Radfahren!

Vielen Dank an die zahlreichen Sponsoren von Reisedepeschen, die unser Projekt finanziell unterstützen. Hier stellen wir sie vor.

Https://www. reisedepeschen. de/die-schoensten-fahrradtouren-in-europa/

Kann man mit einem Hybridfahrrad lange Strecken zurücklegen
Oh! Dein Browser ist ganz schön veraltet.

Dein Browser ist schon mehrere Jahre alt und erfüllt nicht mehr die aktuellen Sicherheitsstandards und Funktionalitäten!

So können Dritte etwaige Sicherheitslücken ausnutzen und Zugriff auf deine Daten erhalten. Aus diesem Grund unterstützt Fahrrad XXL sehr alte und unsichere Browser nicht.

Installiere einen dieser modernen Browser um unseren Online Shop zu besuchen

Kann man mit einem Hybridfahrrad lange Strecken zurücklegen

Google Chrome

Kann man mit einem Hybridfahrrad lange Strecken zurücklegen

Mozilla Firefox

Freier Webbrowser des Mozilla-Projektes.
Zur aktuellen Version hier.

Kann man mit einem Hybridfahrrad lange Strecken zurücklegen

Microsoft Edge

Der Windows Standardbrowser.
Zur aktuellen Version hier.

Kann man mit einem Hybridfahrrad lange Strecken zurücklegen

Safari

Der Apple Webbrowser.
Zur aktuellen Version hier.

Möchtest Du telefonisch oder per E-Mail bestellen?

Unser Kundenservice dir sehr gerne unter der Telefonnummer 069-90 74 95 30 oder per E-Mail (service@fahrrad-xxl. de) zur Verfügung.

Du findest uns auch bei:

Impressum:

Fahrrad-XXL. de GmbH & Co. KG
Sitz: Hugo-Junkers-Str. 3, 60386 Frankfurt am Main

Amtsgericht Frankfurt am Main HRA 50375
USt.-ID.: DE 280442815
Tel. 069-60 51 17 70
E-Mail: impressum@fahrrad-xxl. de

Vertreten durch:
Fahrrad XXL Group GmbH
Sitz: Hugo-Junkers-Str. 3, 60386 Frankfurt am Main
Amtsgericht Frankfurt am Main HRB112152
USt.-ID: DE 257 337 823

Geschäftsführer: Marco Schäfer, Dr. Hamidreza Ameli, Markus Meinhövel
Geschäftsleitung: CEO/ppa. Denis-Oliver Hoins, CEO/ppa. Nils Laue
Prokura: ppa. Elodie Lamouroux

Https://www. fahrrad-xxl. de/serie/cube-supreme-hybrid/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert