Kann man ein nextbike berall abstellen

Kann man ein nextbike berall abstellen

Mikromobilität Tier macht beim E-Bike-Sharing ernst

Das Berliner Start-up Tier Mobility machte sich vor allem durch den Verleih von E-Scootern einen Namen. Inzwischen rückt bei dem Sharing-Anbieter aber immer stärker ein anderes Fortbewegungsmittel in den Vordergrund.

Anbieter zum Thema

Tier baut sein E-Bike-Angebot konsequent aus.

Die Phase des Herantastens ist vorbei: Tier Mobility schickt sich nun auch endgültig an, den deutschen E-Bike-Sharingmarkt zu erobern. Nach dem ersten Start im Landkreis Reutlingen im vergangenen Herbst, kamen schnell München und Münster als weitere Standorte hinzu. Jetzt folgt Berlin. Und wie: Zunächst stellt der Anbieter in seiner Heimatstadt 400 E-Bikes bereit, perspektivisch soll die Flotte auf bis zu 1.500 Fahrräder wachsen, wie Tier am Montag gegenüber dem „Tagesspiegel“ ankündigte.

In der Hauptstadt macht Tier beim E-Bike-Sharing künftig Lime Konkurrenz. Punkten will das Start-up unter anderem mit seinem Preis-Angebot. Während Lime pro Minute 23 Cent von Kunden verlangt, beschränkt sich Tier auf 19 Cent pro Minute. Einen Euro Entsperr-Gebühr erheben beide Anbieter.

Tier setzt immer stärker auf Fahrräder

Dass Tier künftig verstärkt auf Leihräder setzen will, machten die Berliner zuletzt mit der Übernahme des Leipziger Anbieters Nextbike deutlich. Jener Deal soll allerdings nicht direkt mit dem Start des E-Bike-Sharingangebots in Berlin zusammenhängen. Während Nextbike teilsweise auf stationsbasiertes Sharing setzt, können Kunden die Tier-Räder überall abstellen. Auch an anderen Standorten sind Nextbike und Tier bereits mit Räder-Flotten parallel zueinander unterwegs. Ein Sprecher erklärte gegenüber dem Tagesspiegel: „Der Plan ist, die Fahrzeuge in der jeweils anderen App verfügbar zu machen.“

Warum E-Bike-Sharing das Ende des E-Scooter-Booms besiegeln könnte

Groß geworden ist Tier hierzulande bislang mit dem Verleih von E-Scootern und E-Mopeds. Nach eigenen Angaben ist das Unternehmen inzwischen rund zwei Milliarden Euro wert. Nach dem Start in Brüssel in der vergangenen Woche ist das Start-up inzwischen in mehr als 175 Städten in 19 Ländern in Europa und dem mittleren Osten aktiv. Inzwischen expandiert Tier auch durch Übernahmen: Neben Nextbike kauften die Berliner im Dezember mit Vento Mobility Srl auch italienischen Tochterfirma von Wind Mobility auf.

Kann man ein nextbike berall abstellen

Tier kauft Ford Spin ab und wird zum größten Mikromobilitäts-Anbieter der Welt

Https://www. next-mobility. de/tier-macht-beim-e-bike-sharing-ernst-a-1097404/

Ein bisschen mehr Wedding bei Nextbike bitte!

Kann man ein nextbike berall abstellen

Prak­tisch und im Moment kos­ten­los für die Nut­zer: Das öffent­lich geför­der­te Fahr­rad­ver­leih­sys­tem Next­bike mit sei­nen sil­ber-blau­en Rädern stellt eine Alter­na­ti­ve zum Auto, zu den öffent­li­chen Ver­kehrs­mit­teln und dem eige­nen Fahr­rad dar. Es könn­te so schön sein. Nur: Im Wed­ding gibt es über­haupt kein flä­chen­de­cken­des Sta­ti­ons­netz, und die Lage der Sta­tio­nen ist fast durch­gän­gig ziem­lich ungüns­tig. Da soll­te gera­de jetzt drin­gend nach­ge­bes­sert werden!

Flexzone und Stationsnetz

Kann man ein nextbike berall abstellen

© Til­man Vogler

Der Senat unter­stützt das Fahr­rad­ver­leih­sys­tem Deezer Next­bike, das vor allem in der Innen­stadt aktiv ist. Ähn­lich wie beim Tarif­be­reich A des öffent­li­chen Nah­ver­kehrs spielt das Gebiet des S‑Bahn-Rings eine beson­de­re Rol­le. In die­ser “Flex­zo­ne” darf ein gemie­te­tes Rad (gegen 50 Cent Auf­preis) fast über­all abge­stellt wer­den. Nur an den fes­ten Sta­tio­nen ist eine kos­ten­lo­se Rück­ga­be mög­lich. Die gibt es flä­chen­de­ckend nur inner­halb des S‑Bahn-Rings (also im Brun­nen­vier­tel und rund um den Weddingplatz).

Auch der übri­ge Wed­ding, der zwar als Teil der Innen­stadt gilt, hat ein paar Sta­tio­nen abbe­kom­men. So ste­hen eini­ge Fahr­rä­der in Grup­pen vor dem Kom­bi­bad See­stra­ße, am Zep­pe­lin­platz oder am Brun­nen­platz – alles Gebie­te außer­halb des Rings. Anläss­lich der Coro­na-Kri­se hat man auch vor dem Virch­ow-Kli­ni­kum am Augus­ten­bur­ger Platz eine Sta­ti­on eingerichtet.

Doch fast alle Sta­tio­nen haben einen ent­schei­den­den Nach­teil: Sie lie­gen zum über­wie­gen­den Teil fern­ab der U‑Bahn-Sta­tio­nen und eig­nen sich daher nicht zum Pen­deln zwi­schen Bahn und Zuhau­se. Rund um den U‑Bahnhof Leo­pold­platz mit aus­rei­chend Raum für eine Sta­ti­on? Fehl­an­zei­ge. Die nächs­te Sta­ti­on ist erst an der Trift­stra­ße. Rund um den Bahn­hof See­stra­ße? Ein Fuß­weg zum Zep­pe­lin­platz oder zu den Osram­hö­fen ist erfor­der­lich. Rund um den Bahn­hof Naue­ner Platz? Lauft doch zehn Minu­ten bis zur Maxstraße/Nazarethkirchstraße. Und an der Oslo­er Stra­ße, wo sich zwei U‑Bahnlinien und zwei Stra­ßen­bahn­li­ni­en kreu­zen und diver­se Bus­li­ni­en enden? Nichts. Hier soll­te schnell nach­ge­bes­sert wer­den. Wenn es an lang­wie­ri­gen Behör­den­ent­schei­dun­gen liegt: Kürzt sie ab, macht Din­ge mög­lich, die sonst nicht mög­lich waren. Next­bike wird von allen Steu­er­zah­len­den sub­ven­tio­niert, nicht nur von denen in der Innenstadt.

Vor­bild­lich ist es nur an den Bahn­hö­fen Amru­mer Stra­ße, Wed­ding und Gesund­brun­nen gelöst. Das ist zu wenig für einen so dicht­be­sie­del­ten Stadtteil.

So geht’s

Kann man ein nextbike berall abstellen

Der Senat spen­diert bis nach Ostern die Kos­ten für unbe­grenzt vie­le maxi­mal 30-minü­ti­ge Fahr­ten. Am bes­ten ist es, sich die App von Next­bike her­un­ter­zu­la­den. Vor dem aus­zu­lei­hen­den Fahr­rad „Rad aus­lei­hen“ aus­wäh­len, den QR-Code am Gepäck­trä­ger scan­nen und die Aus­lei­he des Rades (auf die Rad­num­mer ach­ten) bestä­ti­gen. Dann erhält man einen vier­stel­li­gen Schloss-Code: Am Com­pu­ter auf dem Gepäck­trä­ger „OK“ drü­cken und den Code ein­ge­ben. Damit ent­rie­gelt man das Gabel­schloss, das durch die Vor­der­ach­se gesteckt wird. An fes­ten Sta­tio­nen ist das Rad in einer Hal­te­rung ein­ge­ras­tet, aus der man es jetzt her­aus­zie­hen kann. An Sta­tio­nen ohne Hal­te­rung wird die Sta­ti­on nur von einem Fahr­rad „mar­kiert“.

Kann man ein nextbike berall abstellen

Ab jetzt hat man 30 Minu­ten Zeit, um das Rad wie­der an einer Sta­ti­on abzu­ge­ben. Für län­ge­re Fahr­ten muss man meh­re­re Fahr­rä­der nach­ein­an­der aus­lei­hen. Denn: Nach einer hal­ben Stun­de kos­tet es 1,50 Euro pro 30 Minu­ten! Und außer­halb des S‑Bahn-Rings kos­tet das Abstel­len des Fahr­rads eine hap­pi­ge Ser­vice­ge­bühr von min­des­tens 20 Euro.

Abstel­len also wie­der an einer Sta­ti­on – wenn es dort mög­lich ist, in der Hal­te­rung ein­ras­ten las­sen, das Gabel­schloss in die Ach­se ste­cken und am Rad­com­pu­ter mit “OK” bestä­ti­gen. Erst wenn „Rück­ga­be erfasst“ ange­zeigt wird, ist die Aus­lei­he abge­schlos­sen. Man muss das alles ein paar Mal aus­pro­bie­ren, um sich ver­traut zu machen. In Zwei­fels­fäl­len hilft die Hot­line 030 12086364.

Https://weddingweiser. de/ein-bisschen-mehr-wedding-bei-nextbike-bitte/

Kann man ein nextbike berall abstellen

Just4Fun Subreddit des KIT (Karlsruher Institut für Technologie)

Ich bin schon seit Beginn der Partnerschaft zwischen KIT und nextbike regelmäßiger Nutzer des Angebots. Ich habe allerdings nie ganz in Erfahrung bringen können, was es mit der roten Zone auf sich hat, die auf der Karte eingezeichnet ist. Offensichtlich kann man außerhalb der Zone ebenso Bikes abstellen wie in der Zone. Kann es aber zu irgendwelchen Probleme oder Beanstandungen seitens nextbike kommen, wenn man ein Bike außerhalb zurückgibt? Ich habe das schon sehr oft ohne Probleme gemacht, deshalb frage ich mich, ob die rote Zone überhaupt eine Rolle spielt.

PS: Kann es sein, dass der Campus Süd früher in der roten Zone enthalten war, vor ein paar Wochen aber ausgeschlossen wurde?

Https://www. reddit. com/r/KaIT/comments/vzimus/rote_zone_auf_der_nextbikekarte/

Frequently Asked Questions

Du möchtest mehr erfahren? Hier findest du die häufigsten Fragen und passenden Antworten rund um Stadtrad.

Registrierung

Warum muss ich 1 Euro überweisen, obwohl die Registrierung kostenlos ist?

Um dein Zahlungsmittel zu verifizieren und damit dein Konto freizuschalten, wird dein Bankkonto mit 1 Euro belastet. Dieser Betrag ist jedoch keine Registrierungsgebühr, sondern steht dir nachher als Startguthaben zur Verfügung. Auch beim Wechsel des Zahlungsmittels wird dieser 1 Euro abgezogen, um auch das neue Zahlungsmittel zu verifizieren.

Wie kann ich mich registrieren?

Registriere dich schnell und kostenlos per nextbike-App oder auf der Website stadtrad. ivb. at. Räder können über die nextbike-App oder über die Hotline +43 (0) 512 908069 ausgeliehen werden.

Wie aktiviere ich mein Konto?

Um dein Kundenkonto zu aktivieren, musst du ein Startguthaben in Höhe von 1 Euro aufladen. Dies dient lediglich der Verifizierung deines Zahlungsmittels. Den Betrag kannst Du überweisen, per PayPal bezahlen oder von deiner Kreditkarte abbuchen lassen und später als Startguthaben nutzen.

Nach erfolgreicher Abbuchung über Kreditkarte oder verifiziertem Paypal-Konto wird dein Kundenkonto sofort freigeschaltet. Bei Überweisung erfolgt die Freischaltung – je nach Bank – nach zwei bis vier Tagen.

Kundenkonto

Wie kann ich mein Kundenkonto kündigen und was passiert mit meinem Restguthaben?

Du kannst dein Konto ganz leicht in deinem Kundenkonto über die Website kündigen. Log dich dazu ein und klicke auf „Kundenkonto kündigen“. Das Restguthaben, das sich auf deinem Kundenkonto befindet und noch nicht verfahren wurde, wird automatisch erstattet. Bei Kündigung des Jahrestarifs ist keine anteilige Erstattung möglich. Alternativ kannst du uns deine Kündigung per E-Mail an stadtrad@ivb. at oder per Post (nextbike GmbH, Erich-Zeigner-Allee 69-73, D-04229 Leipzig) zusenden.

Zur Bearbeitung deiner Kündigung per E-Mail oder Post benötigen wird deinen Namen und die Telefonnummer, die mit deinem Kundenkonto verknüpft ist.

Was kostet mich der Anruf beim nextbike-Kundenservice?

Für den Anruf beim nextbike-Kundenservice unter der Nummer +43 (0) 512 908069 werden keine Kosten verrechnet. Unser Call-Center befindet sich in Leipzig (Deutschland). Trotzdem fallen für dich lediglich die gewöhnlichen Verbindungsentgelte zum inländischen Festnetz an.

Wie erreiche ich den Kundenservice?

Den nextbike-Kundenservice für Stadtrad Innsbruck erreichst du unter stadtrad@ivb. at bzw. +43 (0) 512 908069.

Ich habe eine fehlerhafte Abbuchung in meinem Kundenkonto entdeckt, wie kann ich vorgehen?

Bitte kontaktiere unseren Kundenservice telefonisch oder per E-Mail, um Falschberechnungen korrigieren zu lassen. Bitte stelle uns hierfür alle nötigen Informationen zur Ausleihe / Tarif / Kundenkonto zur Verfügung, um den Sachverhalt nachvollziehen zu können.

Den nextbike-Kundenservice für Stadtrad Innsbruck erreichst du unter stadtrad@ivb. at bzw. +43 (0) 512 908069.

Ausleihe, Fahrtpause und Rückgabe

Wo kann ich mein Stadtrad abstellen?

Die Räder dürfen nur an offiziellen Stationen zurückgegeben werden. Auf der Standortkarte in deiner nextbike App kannst du ganz einfach sehen, wo sich die nächste Station befindet.

Kann ich ein Stadtrad auch ohne App bzw. ohne internetfähiges Handy ausleihen?

Ja. Räder können alternativ über die Hotline + 43 (0) 512 908069 ausgeliehen und zurückgegeben werden.

Wie hoch ist die maximale Zuladung der Räder?

Die maximale Zuladung unserer Räder beträgt 100 kg, wovon maximal 10 kg im Korb transportiert werden dürfen.

Die maximale Zuladung für unsere Lastenräder kann den entsprechenden Hinweisstickern in den Transportboxen der Räder entnommen werden.

Ein Rahmenschloss öffnet nicht. Was soll ich tun?

Überprüfe zunächst, ob eine Speiche das Schloss blockiert, indem du das Hinterrad etwas drehst. Öffne es dann erneut über die App. Hilf eventuell manuell nach, indem du, während das Summen ertönt, mit der Hand den kleinen Hebel des Schlosses nach oben führst.

Wenn das Rahmenschloss auch nach erneutem Öffnungsversuch über die App nicht öffnet, erkennt unser System dies nach drei Minuten automatisch und bricht die Ausleihe ab. Kosten fallen keine an. Bitte überprüfe den Abbruch in deiner App und melde dich beim Kundenservice, falls diese auch nach drei Minuten noch aktiv ist.

Was geschieht, wenn ich mein Rad abseits einer offiziellen Station zurückgebe?

Stellst du dein Rad unerlaubt abseits ab, wird ein Serviceentgelt von mind. 20 € fällig. Alle Entgelte können den Preisen auf der Website entnommen werden.

Wo kann ich mit meinem nextbike-Account überall Räder ausleihen?

Mit deinem nextbike-Account kannst du fast alle von uns betriebenen Fahrradverleihsysteme weltweit nutzen. Für einige Systeme ist jedoch eine zweite Registrierung im jeweiligen System nötig. Dies gilt u. a. für das MVG-Rad München, VAG_Rad Nürnberg, Mol Bubi Budapest / Ungarn, Sitycleta / Las Palmas de Gran Canaria und Bilbaobizi in Bilbao / Spanien. In einigen Systemen können Räder zwar ohne Neuregistrierung, jedoch nur über die lokale App ausgeliehen werden. Dies gilt u. a. für Veturilo Warschau / Polen.

Kann ich mehrere Räder über ein Kundenkonto ausleihen?

Auf ein Kundenkonto kannst du bis zu vier Räder auf einmal ausleihen. Gebuchte Tarife und Sonderkonditionen gelten i. d.R. jedoch nur für das erste Rad. In Ausnahmefällen bieten wir dir die Möglichkeit, bis zu sieben Fahrräder gleichzeitig zu mieten, bitte kontaktiere dafür unseren Kundenservice.

Wie gebe ich mein Stadtrad zurück?

Schiebe das Rad in einen Radständer bei einer offiziellen Station und schließe das Schloss. Verfügt das Rad über ein Rahmenschloss, so schließe das Schloss. Das Rad wird automatisch zurückgegeben. Verfügt das Rad über ein Zahlenschloss, so gib das Rad über die App zurück, indem du den Standort angibst.

Überprüfe in allen Fällen per App, ob die Rückgabe erfolgreich war und informiere den Kundenservice, sollte dies nicht der Fall sein.

Kann ich mein Rad während der Ausleihe parken?

Ja, das kannst du. Verfügt das Rad über ein Zahlenschloss, kannst du dieses ganz einfach schließen und mit dem Schloss-Code wieder öffnen. Verfügt das Rad über ein Rahmenschloss, so aktivierst du den Parkmodus in der App und schließt das Schloss anschließend (Achtung: Schließt du das Schloss, bevor der Parkmodus aktiviert wurde, wird das Rad sofort zurückgegeben). Zum Weiterradeln beendest du den Parkmodus in der App und das Schloss öffnet automatisch. Beende den Parkmodus daher niemals aus der Ferne.

Wie erkenne ich eine offizielle Station?

Alle Stationen verfügen über Radständer und Stationsschilder. Zudem sind die Stationen auf der Karte in der App bzw. auf der Webseite mit großen Markern gekennzeichnet (die kleinen Marker kennzeichnen einzelne Räder).

Was tue ich, wenn bei einer Station kein Radständer mehr frei ist?

Wenn an einer Station einmal alle Fahrradständer belegt sind, kannst du dein Rad einfach unmittelbar neben der Station abstellen und dort zurückgeben. Das Rad muss wie üblich mit dem Schloss versperrt werden.

Die Rückgabe wurde nicht erfasst. Was soll ich tun?

Melde die nicht erfasste Rückgabe bitte zeitnah unserem Kundenservice über das App-Feedback, per E-Mail (stadtrad@ivb. at) oder über die Hotline unter +43 (0) 512 908069 und halte die Radnummer, den Abstellort und die tatsächliche Nutzungsdauer bereit. Unser Kundenservice beendet für dich die Ausleihe und passt die Ausleihgebühren entsprechend an.

Ein Rahmenschloss schließt nicht. Was soll ich tun?

Bitte informiere umgehend unseren Kundenservice per Telefon oder über die Support-Funktion in der App und teile ihm die Radnummer, deine Nutzungsdauer und den Standort des Rads mit. Unser Kundenservice beendet die Ausleihe für dich und kümmert sich um das unverschlossene Rad.

Tarife und Konditionen

Wie kann ich Sonderkonditionen durch Kooperationen genießen?

Verknüpfungen mit Partnern, um Sonderkonditionen in Anspruch zu nehmen, können entweder über die Partnerwahl im Kundenkonto vorgenommen werden oder erfolgen durch die Registrierung mit einer bestimmten Arbeits-E-Mail-Adresse. Wie genau eine Verknüpfung vorgenommen wird, kann auf der Preiseseite nachgelesen werden.

Welche Konditionen erhalte ich durch den „Vorteilstarif“?

Mit den „Vorteilstarifen“ (gültig für einen Monat oder ein Jahr) sind die ersten 30 Minuten jeder Fahrt inklusive. Jede weitere halbe Stunde ist kostenpflichtig. Die Vorteilstarife gelten aber nur für das erste Rad, sollten mehrere Räder parallel geliehen werden.

Wie kann ich einen Monats – oder Jahrestarif kündigen?

Der Vorteilstarif für einen Monat endet automatisch nach 31 Tagen. Der Vorteilstarif für ein Jahr verlängert sich automatisch, wenn er nicht 4 Wochen vor Ablauf gekündigt wird. Die Kündigung erfolgt per App, per E-Mail an stadtrad@ivb. at oder per Post (nextbike GmbH, Erich-Zeigner-Allee 69-73, D-04229 Leipzig). Zur Bearbeitung deiner Kündigung des Vorteilstarifs per E-Mail oder Post benötigen wird deinen Namen und die Telefonnummer, die mit deinem Kundenkonto verknüpft ist.

Wie viel kostet Stadtrad Innsbruck und welche Tarife gibt es?

Für Stadtrad Innsbruck bieten wir neben dem „Normaltarif“ noch einen „Vorteilstarif“ an. Der Vorteilstarif für ein Jahr verlängert sich automatisch, wenn er nicht 4 Wochen vor Ablauf gekündigt wird. Der Vorteilstarif für einen Monat endet nach 31 Tagen, wenn er nicht vorher verlängert wird.

Https://stadtrad. ivb. at/de/faq/

How to: WienMobil Rad

Passend zum Start unseres neuen Bikesharing System beantworten wir eure Fragen.

Wir bringen die Wiener*innen nicht nur auf Schienen und vier Rädern, sondern auch auf zwei Rädern, gut durch die Stadt. Zusammen mit unserem neuen Partner nextbike erweitern wir mit dem Bikesharing System unseren Fuhrpark um rund 3.000 Fahrräder.

Wie kann ich ein Rad ausleihen und wie viel kostet es?

Über die App des Betreibers nextbike kannst du jederzeit ein Fahrrad ausleihen. Beim ersten Mal ist jedoch eine Registrierung notwendig. Die kannst du einfach direkt über die App oder auch online erledigen. Ist dieser Schritt erledigt und das Fahrrad ausgeliehen, geht es auch schon ans Strampeln.

WienMobil Rad wird im Halbstundentakt abgerechnet: Je 30 Minuten kostet die Nutzung €0,60. Unsere Stammkund*innen zahlen nur die Hälfte, also €0,30. Der Tageshöchstsatz beträgt €14,90 pro Ausleihe.

Für diejenigen unter euch, die WienMobil Rad regelmäßig nutzen möchten, gibt es ein besonderes Zuckerl – das Jahresabo um €49 pro Jahr. Bei dieser Variante ist die erste halbe Stunde pro Fahrt gratis. Mit dem WienMobil Mix Jahresabo zahlen unsere Stammkund*innen wieder die Hälfte, also 25€.

Kann man ein nextbike berall abstellen

WienMobil Rad: Radfahrerin bei der Ausleihe.

Wo finde ich die nächste WienMobil Rad-Station?

Die bereits bestehenden 120 Citybike-Stationen werden großteils von uns übernommen und in WienMobil Rad-Stationen umgewandelt. Zusätzlich wird das Angebot nicht nur innerhalb des bestehenden Netzes verdichtet, sondern erstmals gibt es auch Stationen in den Flächenbezirken Simmering, Floridsdorf, Donaustadt und Liesing. Das ergibt doppelt so viele Räder und das in jedem Bezirk.

Was sind virtuelle WienMobil Rad-Stationen?

Im Unterschied zu den physischen Stationen, die mit einer roten Infostele gekennzeichnet sind, handelt es sich bei virtuellen Stationen um bereits vorhandene öffentliche Fahrradbügel. Hier muss das Rad, zusätzlich zum Rahmenschloss, das die Ausleihe beendet, mit einem Zahlenschloss abgeschlossen werden. Diese Stationen sind besonders flexibel und können je nach Bedarf eingesetzt werden. So können z. B. auch temporäre Stationen für Events aufgebaut werden. Wo sich die virtuellen Stationen befinden, kannst du in der App und auf unserer Website sehen.

Wie weit darf ich mit dem WienMobil Rad fahren?

Du kannst unsere Fahrräder so lange benutzen, wie deine Wadeln dich tragen ? Du kannst mit dem Fahrrad sogar Wien verlassen. Wichtig ist jedoch, dass die Miete an einer WienMobil Station beendet und das Fahrrad ordnungsgemäß zurückgegeben wird.

Was mache ich, wenn die Station bereits voll ist?

Sollte eine Station, bei der du das Fahrrad zurückgeben möchtest, mal voll sein, kann das WienMobil Rad auch an einem nahegelegenen Fahrradbügel zurückgegeben und (zusätzlich zum Rahmenschloss) mit dem Zahlenschloss versperrt werden.

Kann man ein nextbike berall abstellen

WienMobil Räder bei der U1-Station Rennbahnweg

Ich bin schon bei Citybike registriert. Muss ich mich neu registrieren?

Ja, denn WienMobil Rad läuft über ein komplett neues System. Aber keine Sorge, die Registrierung bei unserem Partner nextbike geht ganz einfach und schnell.

Wo kann ich mich bei Problemen melden?

Bei Fragen zum Ausleihvorgang, Schäden am Rad, Unfälle oder Bezahlung steht die nextbike Hotline unter +43 (0)1 385 01 89 rund um die Uhr zur Verfügung. Insbesondere bei Schäden oder Problemen bei der Ausleihe oder der Abbuchung, melde dich bitte unverzüglich bei nextbike über die Hotline.

Https://blog. wienerlinien. at/how-to-wienmobil-rad/

Postbank-Angestellte radeln ab Juli auf dem nextbike zur Arbeit

Die Postbank kooperiert für einige Monate mit dem Fahrradverleihsystem, das auch Kunden des Instituts nutzen können.

Kann man ein nextbike berall abstellen

Begrenzte Zeit Radeln mit der Postbank Dank einer Kooperation mit dem Bike-Sharing-Anbieter nextbike | Foto: Postbank

Die Postbank hat eine Kooperation mit dem Fahrradverleih-Anbieter nextbike vereinbart. Von Anfang Juli bis Ende September können Mitarbeiter und Kunden der Postbank nextbike-Räder deutschlandweit einen Monat lang für 30 Minuten pro Fahrt kostenlos nutzen, heißt es in einer Pressemitteilung der Postbank. Sie will damit unter anderem Bestandkunden binden und Neukunden gewinnen.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie einen kostenfreien Zugang für 7 Tage. Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

Mit Ihrem Probeabonnement erhalten Sie:

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal

Https://finanzbusiness. de/nachrichten/banken/article12250665.ece

Klimafreundlich durch die Stadt

Kann man ein nextbike berall abstellen

Egal ob, rotes Stadt-Fahrrad, grünes THM-Rad oder blaues JLU-Rad: Jeder kann sich zu jeder Tages – oder Nachtzeit ein Fahrrad ausleihen und in Gießen schnell und klimafreundlich von A nach B radeln.

In Kooperation mit der Stadt Gießen und den Hochschulen betreibt der Anbieter Nextbike seit 2018 die verschiedenen Leihradstationen. Heute sind es ca. 30 Stationen mit über 360 Leihrädern. Die Stationen sind über das ganze Stadtgebiet verteilt, egal ob am Bahnhof, am Rathaus, in der Innenstadt oder an den Hochschul-Campussen: Überall begegnet man den leuchten bunten Rädern.

Das Angebot richtet sich an alle, die sich schnell und klimafreundlich in Gießen bewegen wollen. Das können Studierende sein, Gießener Stadtbewohner*innen, Geschäftsreisende oder Tourist*innen, die beispielsweise ein Stück des Lahnradweges erkunden möchten.

Und so funktioniert es:

Ausleihen

Hier sind alle Stationen und Fahrräder in Gießen zu finden. Am schnellsten geht die Registrierung per App oder der Webseite von nextbike. Für die Bezahlung ist eine Kreditkarte oder PayPal-Konto nötig. An der Ausleihstation angekommen, einfach den QR-Code am Rad scannen und das Hinterradschloss öffnet sich automatisch. Und schon kann losgeradelt werden.

Tarife

Die aktuellen Preise sind hier einsehbar. Studierende in Gießen fahren die ersten 60 Minuten kostenfrei und dann zu vergünstigten Konditionen.

Es gibt einen Basis-Tarif, der je Nutzung abrechnet, mit einem Tageshöchstsatz oder auch monatliche und jährliche Tarife. So kann jeder individuell entscheiden, was zu ihm passt. Auf einen Account können bis zu 4 Räder gleichzeitig entliehen werden.

Die Fahrt

Während der Fahrt kann man das Fahrrad auch abstellen und parken, sodass das Fahrrad nicht von anderen ausgeliehen werden kann. Währenddessen läuft die Ausleihzeit jedoch weiter.

Rückgabe

Ist die Fahrt abgeschlossen, wird das Fahrrad an einer Leihstation zurückgegeben. Dafür das Rad abschließen, die Fahrt wird automatisch beendet und dies in der App angezeigt.

Auch ohne Smartphone möglich

Die Registrierung ist auch per Hotline möglich (hier fallen 3€ Servicegebühren an). Eine Kreditkarte bzw. PayPal ist trotzdem nötig. Zu Stoßzeiten kann es zu längeren Wartezeiten kommen. Die Ausleihe erfolgt dann auch vor Ort per Hotline. Das ausgewählte Rad wird dann aus der Ferne freigegeben. Für die Rückgabe muss das Rad nur abgeschlossen werden. Die Parkfunktion ist in diesem Fall jedoch nicht verfügbar.

Https://giessen-entdecken. de/fahrradleihsystem-nextbike/

Frelo – Unser Fahrradverleihsystem

Kann man ein nextbike berall abstellen

Wenn der Himmel aufreißt und die Sonne lockt, wenn es von der Haltestelle noch ein Stück zum Ziel ist, wenn Besuch in der Stadt ist – es gibt viele Situationen, zu denen man sich spontan ein Fahrrad herbeiwünscht. Mit Frelo bringen wir euch ab dem 17. Mai genau das! In Zukunft heißt mit der VAG unterwegs sein, nicht mehr nur noch Bus und Stadtbahn fahren – sondern auch durch Freiburg radeln. So wird unser Angebot multimodal – das bedeutet, wir setzen auf eine Mobilität, die unterschiedliche Verkehrsmittel kombinierbar macht. So kommt ihr bequem, kostengünstig und klimafreundlich ans Ziel.

Erste Testfahrten mit Frelo

Kann man ein nextbike berall abstellen

Frederik und Jade auf Testfahrt.

Einen Monat vor Start durften die ersten Freiburger schon mal Frelo testen. Frederik, Jade und Yarince machten mit bei unserem Facebookgewinnspiel und konnten an einem sonnigen Nachmittag drei der Leihräder auf Klingeln und Sattel prüfen – bei einem Fotoshooting, das allen Beteiligten viel Spaß gemacht hat. Frederik überzeugt die einfach Ausleihe und das angenehme Fahrgefühl. Yarince findet die Fahrräder ebenfalls klasse – besonders die unkomplizierte Handhabung. Auch Jade ist überzeugt – die Drehklingel und die 8-Gang-Schaltung findet sie am besten: „Und die Farbe ist halt typisch VAG“, bemerkt sie lachend. Den ersten Fahrgast-Test haben unsere roten Leihräder also auf jeden Fall bestanden! Und nicht nur das: Auch bei Stiftung Warentest erhielt nextbike die beste Bewertung und ist mit der Note 1,9 Testsieger geworden!

Wie funktioniert die Ausleihe?

Auch ihr könnt Frelo bald ausprobieren! Das Fahrradverleihsystem startet am 17. Mai. Um loszuradeln müsst ihr euch zunächst einmalig unter www. frelo-freiburg. de registrieren. Alles, was ihr dann noch braucht, ist unsere App VAG mobil. Mit ihr auf eurem Smartphone könnt ihr jederzeit Leihräder an allen Frelo-Stationen ausleihen und zurückgeben. Mit einem nextbike Konto könnt ihr bis zu vier Fahrräder gleichzeitig ausleihen – zum Beispiel für Gäste. Frelo ist ein stationsbasiertes System – das heißt, ihr könnt die Leihräder an jeder beliebigen Stationen ausleihen oder zurückgeben.

Kann man ein nextbike berall abstellen

Leihrad ausleihen mit der App VAG mobil.

RVF Abokundinnen und – kunden profitieren von einem besonderen Preisvorteil: Ihr spart euch den Jahrestarif, so dass die erste halbe Stunde jeder Fahrt kostenlos ist. Das gilt übrigens auch für Studierende der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg und der Hochschule für Musik Freiburg. Danach gilt der Basistarif von 1 Euro pro halbe Stunde. Das komplette Tarifsystem von Frelo findet ihr hier.

Wo sind Frelo-Stationen?

Auf der Karte findet ihr alle bisher geplanten Frelo-Stationen. Die meisten sind schon ab dem 17. Mai einsatzbereit. In der App VAG mobil könnt ihr ganz aktuell nachschauen, wo es Leihräder gibt. An sogenannten Frelo-Terminals ist die spontane Registrierung und Ausleihe direkt an einer Säule möglich. An allen Stationen könnt ihr aber auch einfach euer Smartphone oder – für die nicht-digitalen – eine Kundenkarte verwenden.

Kann man ein nextbike berall abstellen

Auf der Karte findet ihr alle Frelo-Stationen, die 2019 aufgebaut werden.

Fragen zu deiner Frelo-Ausleihe?

Bitte wende dich bei Fragen zu deinem Kundenkonto oder einer Ausleihe direkt an den Kundenservice von Frelo:

Https://blog. vag-freiburg. de/frelo/

Fahrradverleiher nextbike erweitert Verleihsystem um flexible Rückgabe

Gemeinsam mit den Leipziger Verkehrsbetrieben, die seit 2009 Kooperationspartner sind, rollt nextbike jetzt flächendeckend sein neuestes Radmodell in der Heimatstadt aus. Fast 1.000 Stück umfasst nun der Fuhrpark. Die Räder sind leichter und wendiger als ihre Vorgänger. Wichtigste Neuerung ist ein smartes, fest am Rahmen installiertes Schloss, welches per App, RFID-Karte oder NFC geöffnet werden kann. Via GPS kann der Standort abgerufen werden, sodass den Nutzern immer die in unmittelbarer Nähe verfügbaren Räder angezeigt werden. Ein Bewegungsprofil wird aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht erstellt.

Neues Hybridsystem mit Verleihstationen und flexiblen Rückgabezonen

Die GPS Ortung ist auch die technische Basis für die Neukonzeption als sogenanntes Hybridsystem, den Mix aus fest definierten Verleihstationen und Flexzone. Bereits vor einem Monat wurde das stationsbasierte Fahrradverleihsystem testweise um die flexible Rückgabe ergänzt. In der Standortkarte der App oder unter www. nextbike. de/leipzig ist genau zu sehen, auf welchen öffentlichen Flächen diese möglich ist

In den blau markierten Straßen, an nextbike-Stationen sowie an LVB-Mobilitätsstationen ist die Rückgabe ohne Aufpreis möglich. In der pink markierten Zone kostet die Rückgabe 1 Euro Aufpreis. Der Basistarif 1Euro/30 Minuten ist weiterhin gültig. Außerhalb der blauen und pinken Zone ist die Rückgabe nicht gestattet und wird automatisch mit mindestens 20 Euro Servicegebühren berechnet.

„Leipzig ist unser Labor, hier probieren wir alle Neuheiten aus“, erklärt nextbike Geschäftsführer Ralf Kalupner. „Der Testbetrieb ist super gelaufen. Die Nutzung hat sich im Vergleich zum Vorjahresmonat verdreifacht und die Leute haben gelernt, wo sie die Räder abstellen sollen bzw. wo nicht. Sukzessive werden wir den Fuhrpark noch weiter ausbauen und auch außenliegende Stadtbezirke anbinden.“

Ein Großteil der Nutzer sind Pendler, die die Mietfahrräder in Ergänzung zu Bus und Bahn nutzen. Kunden von Leipzig Mobil, ein Angebot der Leipziger Verkehrsbetriebe, haben 10 Freistunden pro Monat inklusive.

Nextbike – Fahrradverleihsystem aus Leipzig

Begonnen als Start-UP, hat die nextbike GmbH viel dazu beigetragen Bike-Sharing als nachhaltiges öffentliches Verkehrsmittel international zu etablieren. Mittlerweile hat das gründergeführte Unternehmen über 300 Mitarbeiter, ist in 25 Ländern aktiv und europäischer Marktführer.

Oberbürgermeister Burkhard Jung: „Wir verfolgen die Entwicklung von nextbike seit Jahren und sind sehr stolz, dass sich aus unserer Stadt heraus ein solch nachhaltiger Mobilitätstrend weltweit verbreitet hat. Öffentliche Fahrradverleihsysteme sind Daseinsvorsorge und eine einfache Lösung für Verkehrsprobleme. Innerstädtisch kommt man per Rad am schnellsten von A nach B. Nextbike-Räder sind in Leipzig fast überall verfügbar und in bestem Zustand: erst vergangene Woche, war ich gemeinsam mit dem ADFC in Leipzig auf einem nextbike unterwegs.“

Https://www. leipzig. de/news/news/fahrradverleiher%20nextbike%20erweitert%20verleihsystem%20um%20flexible%20r%C3%BCckgabe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert