Fahrrad online kaufen beim radhaus

Wir sind ein Unternehmen im Großraum Berlin und gehören zu den größten Fahrrad – und E-Bikehändlern in Deutschland. Egal, welche Art von Rädern Sie suchen: bei uns sind Sie richtig. Wir bieten Ihnen hochwertige Räder, wie beispielsweise Bulls Bikes, KTM Fahrräder oder Flyer Pedelecs u. v.m. in unseren 8 Filialen oder in unserem Onlineshop. Jeder, der ein Fahrrad oder E-Bike kaufen möchte, ist bei uns goldrichtig. Ebenfalls führen wir eine große Auswahl an Ersatzteilen der namhaften Markenhersteller. Mit bereits acht Filialen sind wir im Großraum Berlin vertreten und kennen genau die hiesigen Ansprüche und Vorlieben und richten unser Angebot punktgenau darauf aus.

Schauen Sie doch mal vorbei und finden Sie Ihr ganz persönliches Fahrrad oder E-Bike. Am besten Sie kommen mit der ganzen Familie und testen gleich vor Ort, ob es für die Kleinen noch ein Kinderfahrrad 12 Zoll oder schon das Kinderfahrrad 20 Zoll sein soll. Stöbern Sie in unserem Zubehör unbedingt auch nach dem passenden Fahrradhelm für Ihre Kinder. Sicherheit geht vor! Benötigen Sie Hilfe bei der Reparatur? Wir bieten einen ausgezeichneten Reparaturservice in unseren Montagewerkstätten, den wir durch regelmäßige Fortbildung unserer Mitarbeiter sicherstellen.

Sie brauchen kein Puky Kinderfahrrad in Berlin oder Potsdam, sondern ein Elektro Bike in Wilhelmshaven oder ein Citybike in Hamburg? Unser Fahrrad – Onlineshop erreicht alle und bietet eine optimale Produktauswahl zu wettbewerbsfähigen Preisen. Fahrräder jeder Couleur, Zubehör und vieles mehr – bequem und übersichtlich in unserem Fahrrad-Onlineshop oder vor Ort, in einer unserer Filialen in und rund um Berlin. Wenn es ums Fahrrad kaufen geht, sind Sie bei uns immer richtig.

Https://www. das-radhaus. de/

11 schöne Radtouren durch und um Berlin

Fahrrad online kaufen beim radhaus

Auch wenn Fahrradfahren in Berlin für gewöhnlich einem Hindernislauf gleicht, so ist das Fahrrad doch das weltallerbeste Fortbewegungsmittel. Gerade im Frühling und im Sommer ist Fahrradfahren einfach unschlagbar großartig. Deshalb haben wir hier 11 Routen durch und um Berlin für euch in petto, auf denen ihr die Stadt und ihren Speckgürtel von einer anderen Seite kennenlernt. Wir haben diese Routen zusammen mit komoot angelegt, weitere Anbieter findet ihr online. Gute Fahrt!

1. Spreerunde

Fahrrad online kaufen beim radhaus

Die Spreerunde startet in Erkner und führt entlang der Spree über Wiesen und Weiden, vorbei an Seen durch die Natur. Highlight ist der Biwakplatz Mönchwinkel, ein kleiner Biwakplatz direkt an der Spree. Kein Strom, kein fließend Wasser, keine Gebühren. Wanderer, Paddler und Radfahrer können hier legal eine Nacht ihr Zelt aufschlagen. Sehenswert ist auch der Wiesenblick, ein besonders schöner Abschnitt mit tollen naturbelassenen Wiesen und Weiden.

Länge: 38 km
Dauer: 02:30 Stunden
Anstieg: 180 Höhenmeter
Welches Fahrrad eignet sich für diese Strecke: Tourenrad, „normales“ Fahrrad

Mehr Infos zur Tour gibt’s hier.

2. Um den Schwielowsee

Fahrrad online kaufen beim radhaus

Mit dem Rennrad immer am Wasser entlang kommt ihr vorbei am hügeligen Westufer des Schwielowsees, dem Klassiker fürs Rennrad, der Krone, und Sacrow, das Rennrad-Paradies an der Havel.

Länge: 83 km
Dauer: 03:30 Stunden
Anstieg: 480 Höhenmeter
Welches Fahrrad eignet sich für diese Strecke: Rennrad

Mehr Infos zur Tour gibt’s hier.

3. Sightseeing-Runde

Fahrrad online kaufen beim radhaus

Wenn Besuch kommt, könnt ihr ganz entspannt ein paar Sehenswürdigkeiten mit dem Rad entdecken. Vorbei an der Museumsinsel und dem Berliner Dom, Unter den Linden, dem Brandenburger Tor und dem Holocaust-Mahnmal, dem Regierungsviertel, Tiergarten und der Siegessäule, dem Checkpoint Charlie und der Oberbaumbrücke.

Länge: 21 km
Dauer: 01:15 Stunden
Anstieg: 90 Höhenmeter
Welches Fahrrad eignet sich für diese Strecke: Stadtrad, „normales“ Fahrrad

Mehr Infos zur Tour gibt’s hier.

4. Ein Stück Berlin-Kopenhagen Radweg

Fahrrad online kaufen beim radhaus

Diese Fahrradtour von der S-Bahnstation Oranienburg führt entlang des Berlin-Kopenhagen-Radwegs und des Vosskanals, durch den Wald zum Bahnhof in Templin. Bei Vogelsang liegt das ehemalige Sovietische Militärlager, zu dem sich ein Abstecher auf jeden Fall lohnt. Und die Waldstrecke am Grabowsee ist eine super zu fahrende Fahrradautobahn durch den Wald.

Länge: 62 km
Dauer: 4 Stunden
Anstieg: 200 Höhenmeter
Welches Fahrrad eignet sich für diese Strecke: Tourenrad, geht aber auch mit dem Rennrad

Mehr Infos zur Tour gibt’s hier.

5. Zum Havelblick

Fahrrad online kaufen beim radhaus

Eine Ausfahrt zum Havelblick lohnt nicht nur wegen der entspannten Atmosphäre vor Ort: Teufelsbruch, Spandauer Forst oder Rohrpfuhl sind nur wenige Fahrradminuten entfern. Auch ein Ausflug in den Tegeler Forst, stilecht mit der Überfahrt via Fähre, bietet sich an.

Länge: 25 km
Dauer: 1:30 Stunden
Welches Fahrrad eignet sich für diese Strecke: Stadtrad

Mehr Infos zur Tour gibt’s hier.

6. Grunewald-Runde

Fahrrad online kaufen beim radhaus

Diese kurze, aber sehr schöne Runde direkt am Stadtrand führt euch einmal um den Grunewald, das Waldgebiet des Jahres 2015. Der Rückweg führt an der Havel entlang. Die Tour bietet zahlreiche Möglichkeiten zum Schwimmen. Also Badehose nicht vergessen! Highlights sind der Teufelssee, der Wannsee und der Badestrand Lieper Bucht mit feinstem Sand.

Länge: 30 km
Dauer: 2:00 Stunden
Anstieg: 200 Höhenmeter
Welches Fahrrad eignet sich für diese Strecke: „normales“ Fahrrad, nicht Rennrad-tauglich

Mehr Infos zur Tour gibt’s hier.

7. Trails am Müggelberg

Fahrrad online kaufen beim radhaus

Eine kurze Mountainbike-Runde für den Feierabend vorbei am Müggelsee und auf den Müggelberg.

Länge: 27 km
Dauer: 1:45 Stunden
Anstieg: 140 Höhenmeter
Welches Fahrrad eignet sich für diese Strecke: Mountainbike

Mehr Infos zur Tour gibt’s hier.

8. Döberitzer Heide

Fahrrad online kaufen beim radhaus

Die sehr sandige Runde durch das Naturschutzgebiet Döberitzer Heide im Westen der Stadt ist nichts fürs normale Stadtfahrrad, sondern nur mit entsprechender Bereifung ein Spaß. Wer Glück hat, kann unterwegs die Bisons oder Przewalski-Pferde sehen.

Länge: 25 km
Dauer: 2:00 Stunden
Anstieg: 130 Höhenmeter
Welches Fahrrad eignet sich für diese Strecke: Mountainbike

Mehr Infos zur Tour gibt’s hier.

9. Single-Trails im Grunewald

Fahrrad online kaufen beim radhaus

Wer sich nach der Arbeit im Grunewald auspowern will, sollte sich auf sein Mountainbike setzen und in den Grunewald starten. Es gibt eine ganze Reihe von Single Trails, die für Berliner Verhältnisse einiges zu bieten haben. Highlight ist auf jeden Fall der Trail am Pechsee.

Länge: 18 km
Dauer: 1:30 Stunden
Anstieg: 220 Höhenmeter
Welches Fahrrad eignet sich für diese Strecke: Mountainbike

Mehr Infos zur Tour gibt’s hier.

10. Von Biesenthal nach Finowfurt

Fahrrad online kaufen beim radhaus

Diese Tour startet in Oranienburg und führt größtenteils über Fahrradwege und kleine Straßen, vorbei an mehreren Seen und viel Natur. Von Biesenthal nach Finowfurt führt ein schöner Waldweg, nur kurz unterbrochen durch altdeutsches Kopfsteinpflaster bei der Autobahnüberquerung.

Länge: 80 km
Dauer: 3:15 Stunden
Anstieg: 290 Höhenmeter
Welches Fahrrad eignet sich für diese Strecke: Rennrad

Mehr Infos zur Tour gibt’s hier.

11. 100 Kilometer

Fahrrad online kaufen beim radhaus

Diese anspruchsvolle Runde beginnt östlich von Berlin mit dem Rennrad. Zunächst geht es über die Kiefholzstraße raus aus der Stadt und dann über Fahrradwege und kleine Straßen durch Schöneiche und Strausberg. Highlight ist die Strecke bei Mehrow über die Felder: eine super Strecke ohne Verkehr.

Länge: 100 km
Dauer: 4:00 Stunden
Anstieg: 340 Höhenmeter
Welches Fahrrad eignet sich für diese Strecke: Rennrad

Mehr Infos zur Tour gibt’s hier.

Alle Touren könnt ihr übrigens auch direkt auf euer Handy laden. Ladet euch dafür einfach die komoot-App fürs iPhone oder Android auf euer Smartphone runter und schon geht’s los.

Mehr Fahrvergnügen!

Fahrrad online kaufen beim radhaus

Mit dabei sind kürzere und längere Touren, je nachdem wie fit ihr seid und wie lange ihr unterwegs sein wollt.

Https://mitvergnuegen. com/2015/11-schoene-radtouren-durch-und-um-berlin

Top10 Liste: Fahrradtouren durch Berlin

Berlin per Rad entdecken, das ist nicht so ungewöhnlich, wie man das bei einer Großstadt vielleicht annehmen könnte. Rund 1.000 Kilometer Radweg führen durch Berlin. So lassen sich durchaus wichtige Sehenswürdigkeiten oder auch Naherholungsgebiete wie der Wannsee per Fahrrad gut erreichen. Aber auch das unbekanntere, grüne Berlin lohnt eine Entdeckung mit dem Fahrrad. Wer sich alleine nicht traut, kann auch auf professionelle Anbieter zurückgreifen, die geführte Radtouren anbieten. Wer selbst kein Rad besitzt, kann bei zahlreichen Verleihstationen Mieträder buchen. Tipp der Top10 Redaktion: Visit Berlin bietet eine Radkarte für Berlin an, die kostenlos in den Touristinformationen erhältlich ist.

Https://www. top10berlin. de/de/cat/freizeit-268/fahrradtouren-durch-berlin-2910

Radtouren

Berlin, Brandenburg und Umgebung mal ganz anders kennen lernen und erkunden – das können Sie mit dem Fahrrad auf ganz besondere Weise. Der Tagesspiegel präsentiert Ihnen die besten Radtouren für Genießer, Naturentdecker, Kulturfreunde und die ganze Familie – mit nützlichen Infos, ausführlichen Karten und vielen Fotos.

Aktuelle Artikel

Fahrrad online kaufen beim radhaus

Das Tacho für den Radler : Was Fahrrad-Computer im Handy-Zeitalter leisten

Früher gab es Kilometerzähler fürs Rad. Heute messen Apps Distanz, Ort und Strecke per GPS. Warum einige trotzdem auf Fahrradcomputer schwören.

Https://www. tagesspiegel. de/berlin/themen/radtouren

Berlin ist ein guter Ort zum Radfahren

Fahrrad online kaufen beim radhaus

In Brandenburg gibt es herrliche Radwege: jetzt neu die Umrundung Berlins.

© Quelle: imago images/CHROMORANGE

In elf Etappen um Berlin – auf 330 Kilometern können Outdoor-Fans auf einem neuen Radweg die einzigartige Kultur – und Naturlandschaft Brandenburgs entdecken. Wir stellen dir die Route im Detail vor.

Der Radring „Rund um Berlin“ führt über einsame Feldstraßen und von Obstbäumen gesäumte Alleen, durch beschauliche Dörfer und stille Wälder, an Blumenwiesen und immer wieder an der Havel entlang. Natur – und Wasserfans sind in Brandenburg ohnehin im richtigen Bundesland unterwegs.

Aber auch Geschichtsinteressierte und all jene, die sich für Architektur begeistern, werden an der frisch eingeweihten Strecke ihre Freude haben: Preußische Schlösser, alte Bockwindmühlen und frühgotische Feldsteinkirchen liegen am Radweg.

Radweg um Berlin eignet sich für Ausflüge und Radurlaub

Die einzelnen Etappen sind zwischen 13 und 56 Kilometer lang und eignen sich sowohl für Tagesausflüge als auch für mehrtägige Radtouren, für sportlich Aktive und für Familien mit Kindern. Ob Havelland oder Müggel-Spree, Döbritzer Heide oder Barnimer Feldmark, jede Etappe ist bestens an den Berliner und Brandenburger Nahverkehr angebunden, denn 29 S – oder Regionalbahnhöfe säumen seinen Weg. Genaue Infos zu jedem einzelnen Streckenabschnitt bieten die Regionalparks um Berlin und Brandenburg. Wir stellen dir die Etappen vor:

1. Etappe: von Bernau nach Werneuchen

Los geht’s im 700-jährigen Bernau vor den Toren Berlins, wo historische Fachwerkhäuser und Plattenbauten aufeinandertreffen. Über das hübsche Angerdorf Börnicke mit Brandenburgs kleinstem Theater und einer imposanten Feldsteinkirche radelst du auf dieser ersten Etappe 13 Kilometer über Weesow gen Südosten nach Werneuchen. Ein Stopp inmitten der Felder und Wiesen, die schon Theodor Fontane in seinen Wanderungen durch die Mark Brandenburg beschrieb, lohnt auf jeden Fall.

Fahrrad online kaufen beim radhaus

Das Angerdorf Börnicke ist wunderhübsch, hier seine Dorfkirche.

© Quelle: imago images/Andreas Gora

2. Etappe: von Werneuchen nach Strausberg

Diese Etappe wartet mit 26 Kilometern und einigen idyllischen Dörfern und Städtchen auf dich. Ohne nennenswerte Steigungen erreichst du Seefeld, das direkt am Löhmer Haussee liegt, der an heißen Sommertagen dank diverser Badestellen Kühlung verspricht. Nur wenige Kilometer weiter liegt Krummensee, eines der ältesten Dörfer im Barnim, und das ehemalige preußische Residenzstädtchen Altlandsberg.

Vorbei an Eggersdorf, einem beschaulichen Angerdorf am Bötzsee, endet diese Etappe in Strausberg. Umgeben von Wald und Wasser ist die fast 775 Jahre alte Stadt mit der historischen Altstadt und der einzigen mit elektrischer Oberleitung betriebenen Seilfähre Europas.

Fahrrad online kaufen beim radhaus

Der Rundweg führt vorbei an Wiesen und Feldern, Auen und Sümpfen – hier im Naturpark Barnimer Feldmark.

© Quelle: imago images/stock&people

Hausboot, Wandern, Baden: Tipps für Brandenburg

5 Radwege in Deutschland mit traumhafter Aussicht

Das sind die 10 beliebtesten Radwege in Deutschland

3. Etappe: von Strausberg nach Erkner

Die dritte Etappe führt durch verschiedene Naturschutzgebiete mit einer vielfältigen Tier – und Pflanzenwelt. Über Torfhaus geht es auf dieser 20 Kilometer langen Strecke nach Hennickendorf, wo ein alter Mühlenhof seit 1870 eine Bäckerei beherbergt. Im zugehörigen Café kann man in wunderschönem Ambiente bei Kaffee, Kuchen und Eis eine kleine Pause einlegen.

Der nächste Halt ist der Bergbauort Rüdersdorf. Hier ist der größte Museumspark für Industriegeschichte entstanden, dessen Exponate schon als Kulisse für Hollywood-Filme dienten. Danach wird es leicht hügelig und Woltersdorf an der Schleuse taucht auf, bevor in Erkner, direkt an der Grenze zu Berlin, diese Etappe ihr Ende findet.

Fahrrad online kaufen beim radhaus

Im Museumspark befinden sich viele historische Gebäude – nach Entwürfen berühmter Baumeister wie Karl F. Schinkel.

© Quelle: imago images/Stefan Zeitz

4. Etappe: von Erkner nach Königs Wusterhausen

Die Etappe hat eine Länge von 27 Kilometern und beginnt in der Gerhart-Hauptmann-Stadt Erkner. Im Zentrum der charmanten Kleinstadt befindet sich der große Rathauspark mit dem sensationellen Blick auf den Dämeritzsee. Wer sich für seltene Bäume interessiert, sollte unbedingt vom Rad absteigen, denn hier wachsen Japanische Blütenkirschen, Ginkgobäume und die Kaukasische Flügelnuss.

Weite Wasser – und Waldgebiete sowie herrliche Feldflure mit dörflichen Siedlungen, Heide und Wiesen kennzeichnen diesen vierten Streckenabschnitt, der ein gutes Stück am Flusslauf der Spree entlangführt. Neu Zittau, Wernsdorf und Eichwalde sind weitere Punkte am Weg, bevor du in Zeuthen ankommst, das bekannt ist für seinen Chinesischen Garten, der alte asiatische Gartenkunst mit modernen Elementen verbindet.

In Wildau erwartet dich ein architektonisches Highlight: Die Schwartzkopff-Siedlung entstand zwischen 1900 und 1925 und ist unbedingt sehenswert. Anschließend endet der Tag in Königs Wusterhausen, wo der Soldatenkönig Friedrich Wilhelm I. bevorzugt residierte.

Fahrrad online kaufen beim radhaus

Nicht weit von der Endstation der S8 entfernt liegt der Chinesische Garten in Zeuthen.

© Quelle: imago images/F. Anthea Schaap

5. Etappe: von Königs Wusterhausen nach Großbeeren

Auf diesem Abschnitt gilt es, mit 34 Kilometer die bisher längste Distanz zu fahren. Wer früh genug aufgebrochen ist, gönnt sich vielleicht noch eine Fahrt mit der Draisine oder einen Spaziergang durch den barocken Schlossgarten, einen Lieblingsort des Soldatenkönigs. Danach erwarten dich viel unberührte Natur, Geschichte und idyllische Dörfer im Wechsel.

Mit ein bisschen Glück begegnet dir in der Storchenstadt Mittenwalde einer der großen schwarz-weiß gefiederten Vögel. Einen Ort weiter, in Rangsdorf, startete Graf von Stauffenberg vom Flugplatz aus, um das Attentat auf Hitler zu verüben. In den mittelalterlichen Dörfern Dahlewitz und Blankenfelde beeindrucken mächtige Kirchen aus großformatigen Feldsteinen. In Großbeeren endet die Strecke an der Bülow-Pyramide, die an die Schlacht gegen Napoleon im Sommer 1813 erinnert.

Fahrrad online kaufen beim radhaus

Mittenwalde gilt als die Storchstadt der Region.

© Quelle: imago images/imagebroker

6. Etappe: von Großbeeren nach Potsdam

Auf den 27 Kilometern von Großbeeren in die brandenburgische Hauptstadt Potsdam reiht sich zwischen Sonneblumenfeldern ein schönes Dorf ans andere: alte Kirchen, (zum Teil skurrile) Museen und herrliche Schlösser –allen voran natürlich das berühmte Schloss Sanssouci am Ende der Etappe. Aber der Reihe nach: In Teltow Ruhlsdorf ist das einzigartige Schweinemuseum zu Hause und in Sputendorf das Heimatmuseum, das in der alten Dorfschule Alltagsgegenstände vergangener Epochen ausstellt.

In Schenkenhorst lohnt ein Blick in die alte Dorfkirche mit dem Fachwerkturm aus dem 13. Jahrhundert. Das kleine Güterfelde hat ein großes Schloss zu bieten und in Bergholz Rehbrücke befindet sich das Oldtimermuseum, in dem über 100 alte Fahrzeuge bestaunt werden können.

In Potsdam mit seinem historischen Zentrum, den Schlössern und herrlichen Gärten der brandenburgisch-preußischen Könige endet die Etappe mit einem Höhepunkt der Radreise.

Https://www. reisereporter. de/reiseinspiration/radtouren/dieser-radweg-fuehrt-einmal-rund-um-berlin-durch-tolle-natur-2UYXXSCVQAJQ5JTC3UIEV2W2FS. html

Wo ist Radfahren in Berlin gefährlich?

Erste Ergebnisse des Forschungsprojekts SimRa zeigen, wo es für Radfahrer*innen in Berlins Straßenverkehr gefährlich ist

Abbiegende PKW, überholende Busse oder zugeparkte Radwege bringen Radfahrer*innen häufig in gefährliche Situationen. Doch „Beinahe-Unfälle“ werden in Unfallstatistiken nicht erfasst und Fahrrädern fehlen Sensoren, die entsprechende Daten liefern könnten. Im Rahmen des Projekts „SimRa – Sicherheit im Radverkehr“ von Prof. Dr. David Bermbach vom Fachgebiet Mobile Cloud Computing der TU Berlin und vom Einstein Center Digital Future (ECDF) liegen nun erste Ergebnisse zur Gefahrensituation für Radfahrer*innen auf Berlins Straßen vor.

SimRa-App fährt auf dem Fahrradsattel mit

David Bermbach und seine Kolleg*innen haben eine App entwickelt, um Daten von „Beinahe-Unfällen“ zwischen Radfahrer*innen und anderen Verkehrsteilnehmenden zu erfassen. Dazu konnte jede*r Bürger*in die SimRa-App kostenlos im App-Store auf das Smartphone laden, wo die App mittels GPS-Daten Fahrtrouten aufzeichnete und die Beschleunigungssensoren zum Detektieren von Gefahrensituationen nutzte. Inzwischen wurden für Berlin circa 20.000 Fahrten erfasst und analysiert. Dabei wurde u. a. deutlich, dass für Radfahrende Straßen, in denen Autos in beiden Richtungen unterwegs sind, mit Parkstreifen, aber ohne Radweg, besonders gefährlich sind. Dort werden Radfahrer*innen von Autofahrenden oft sehr eng und mit hoher Geschwindigkeit überholt oder sie fahren dicht an die Radler*innen heran.

Wo in Berlin am gefährlichsten?

Dass der Kurfürstendamm oder die Friedrichstraße sich nicht für eine gemütliche Radtour anbieten, überraschte die Wissenschaftler*innen der TU Berlin und des ECDF bei der Auswertung ihrer Daten und dem Abgleich mit der Fahrradunfallstatistik von 2019 nicht.

Doch auch Straßen wie beispielsweise die Weichselstraße in Friedrichshain-Kreuzberg oder die Elsenstraße in Treptow-Köpenick stuften die Wissenschaftler*innen in der Gefährlichkeit als „mittel-hoch“ und „hoch“ ein. Ebenso wurde der Abschnitt zwischen Havelchaussee und Königstraße auf dem Kronprinzessinnenweg in Steglitz-Zehlendorf als „mittel-hoch“ in der Gefährlichkeit bewertet. Eine häufige Gefahr, die die Radfahrenden an dieser Stelle via App dokumentierten, war das dichte Überholen durch Autos. Derzeit ist der Kronprinzessinnenweg zwischen Hüttenweg und Havelchaussee für den motorisierten Verkehr gesperrt. Diese Regelung, so rät das Forschungsteam, sollte auf den gesamten Kronprinzessinnenweg ausgeweitet werden, da dieser sehr beliebt bei Ausflügler*innen ist.

„Es gibt nicht die drei oder vier gefährlichen Ecken in Berlin, sondern Gefährlichkeit in der Breite. Es lassen sich aber ähnliche Lösungen für ähnliche Probleme anwenden“, erklärt David Bermbach, der mit seinem Team solche Lösungsansätze für bestimmte Straßenabschnitte und Kreuzungen erarbeitet hat. Diese sind als Diskussionsbasis und nicht als unmittelbare Umsetzungsempfehlung zu sehen, denn entsprechende Analysen vor Ort durch Verkehrsplanungsexpert*innen stehen bislang noch aus.

Fahrrad online kaufen beim radhaus

Prof. Dr. David Bermbach und sein Team erforschen die Gefährlichkeit in Berlins Radverkehr. © ECDF/PR/Felix Noak

Fahrrad online kaufen beim radhaus

Diese Ergebniskarte zeigt alle Straßenabschnitte und Kreuzungen in Berlin an, für die mindestens 10 Fahrten vorliegen. © SimRa Project/GitHub

Ergebniskarten helfen bei Lokalisierung von Gefahrenherden

Visualisiert werden die Forschungsergebnisse durch eine interaktive Straßenkarte, die alle Straßenabschnitte und Kreuzungen anzeigt, für die entweder a) mindestens 50 Fahrten oder b) mindestens 10 Fahrten und ein Gefahrenscore von 0,25 oder mehr vorliegen. „Auf der Karte können Nutzer*innen Straßenabschnitte und Kreuzungen anklicken, um sich die erfassten Incidents anzeigen zu lassen“, erklärt Informatiker Bermbach. Zu den untersuchten Incidents zählen zu dichtes Überholen oder Auffahren, ein – oder ausparkende Fahrzeuge, Beinahe-Abbiegeunfälle, entgegenkommende Verkehrsteilnehmer*innen, Beinahe-Dooring und Hindernisse.

Die Daten sind frei zugänglich und werden laufend aktualisiert

Eine weitere Ergebniskarte zeigt alle Straßenabschnitte und Kreuzungen in Berlin an, für die mindestens 10 Fahrten vorliegen. Auch auf dieser können Straßenabschnitte und Kreuzungen angeklickt werden, um die erfassten Incidents anzuzeigen, hier liegen jedoch für viele Straßenabschnitte noch nicht genug Daten vor.

„Die beiden Ergebniskarten haben wir zur Analyse genutzt, um die Gefahrenstellenreports zu erstellen. Die Forschungsergebnisse veröffentlichen wir auf der Plattform GitHub, um Daten frei zugreifbar zu machen und dabei die Datensets dennoch kontinuierlich aktualisieren zu können“, so David Bermbach. „Aktuell arbeiten wir daran, die Daten in Halbjahrespaketen in ein Open-Data-Repository zu migrieren.“ Es handelt sich dabei um große frei zugängliche Datenbanken zur dauerhaften Archivierung von Forschungsdaten, die meist von Bibliotheken betrieben werden.

Nächste Schritte

In den kommenden Monaten werden die Wissenschaftler*innen die neue Machine-Learning-basierte Incident-Erkennung releasen. Hierbei werden Verfahren der Künstlichen Intelligenz genutzt, um wiederkehrende Muster wie beispielsweise eine Vollbremsung in den per App erfassten Beschleunigungsdaten zu erkennen. Außerdem sollen bald auch für andere Regionen erste Ergebnisse erarbeitet und vorgelegt werden. Aktuell hat das Projekt zwölf Partnerregionen – darunter München, das Ruhrgebiet und Bern in der Schweiz.

Https://www. tu. berlin/ueber-die-tu-berlin/profil/pressemitteilungen-nachrichten/wo-ist-radfahren-in-berlin-gefaehrlich

Ein Radausflug ins Berliner Umland Unsere TOP 20 der schönsten Fahrradtouren in Brandenburg

Mit 7000 km ausgebauten Radwegen und über 200 verschiedenen Touren hat Brandenburg für passionierte Fahrradfahrer einiges zu bieten. Um die Qual der Wahl etwas zu erleichtern, haben wir unsere persönliche TOP 20 der schönsten Radtouren durch das Berliner Umland zusammengestellt.

Vorbei an sechs Seen oder über sieben Brücken radeln. Die Heide per pedales erkunden. Mit der Pollo um die Wette fahren oder den Spuren von Fontane und Herrn von Ribbeck folgen – Hier gibt es für jeden Geschmack die passende Route.

Auf die Räder, fertig, los – und Brandenburg mit dem Fahrrad erkunden!

Https://www. reiseland-brandenburg. de/aktivitaeten-erlebnisse/aktiv-natur/radfahren/radausflugstipps/

Zählstellen und Fahrradbarometer: Fahrradverkehr in Zahlen

Fahrrad online kaufen beim radhaus

Eine verlässliche und umfassende Datengrundlage ist für die Behörden wichtig, um den Bedarf an Fahrrad-Infrastrukturmaßnahmen und ihre Wirksamkeit zu erkennen und auf ein verändertes Mobilitätsverhalten zu reagieren.

Fahrrad online kaufen beim radhaus

Fahrradzählstelle Schwedter Steg

Zählstellen

Schon seit 1983 werden in Berlin regelmäßig manuelle Verkehrszählungen von Fahrrädern an ausgewählten Standorten (sog. Pegelpunkten) durchgeführt. Seit 2012 wurden schrittweise zusätzlich automatische Dauerzählstellen in Betrieb genommen (im Jahr 2022 waren es bereits 19 Standorte). Hiermit können bis dahin nicht erfasste Schwankungen im Radverkehr z. B. durch Wettereinflüsse besser berücksichtigt werden. Die Dauerzählstellen können nun eine vertiefende Abbildung von langfristigen Entwicklungen des Radverkehrs erfassen und jahreszeitliche, wöchentliche und saisonale Schwankungen der gezählten Radverkehrsstärken darstellen. Regelmäßige Prüfzählungen sowie monatliche Datenprüfungen sichern die Qualität der Zählstellen und weisen die Plausibilität der Zähldaten nach.

Meist im Frühjahr werden die gesammelten Daten des Vorjahres ausgewertet und im Jahresbericht zu den Radverkehrszählstellen veröffentlicht. Die darin ausgewerteten Radverkehrszahlen unterliegen einer eigenen Qualitäts – und Plausibilitätsprüfung, womit unter anderem auch Datenausfälle, z. B. durch Baustellen oder fehlerhafte Werte, berücksichtigt werden.

Die Rohdaten der Dauerzählstellen sind zusätzlich in Jahresdateien (Excel-Tabelle) verfügbar. Diese Tabelle enthält sämtliche auf Plausibilität geprüfte und ggf. gekennzeichnete Rohdaten der Zählstellen.

Https://www. berlin. de/sen/uvk/mobilitaet-und-verkehr/verkehrsplanung/radverkehr/weitere-radinfrastruktur/zaehlstellen-und-fahrradbarometer/

Die 29 besten Radtouren in Berlin und Brandenburg

Die Fahrradsaison hat begonnen. Mit abnehmender Regenwahrscheinlichkeit steigt das Verlangen, eine schöne Radtour zu unternehmen.

Wir haben unsere 29 besten Fahrradtouren herausgesucht. Von einer Tour auf dem Mauerradweg bis zur längeren Wellness-Tour nach Tangermünde ist für jeden etwas dabei. Und Wasser ist fast immer mit im Spiel, damit man sich bei den ungewohnt hohen Temperaturen im Mai nach einer anstrengenden Tour auch abkühlen kann.

Alle Touren sind auch über die Fahrrad-App von Komoot abrufbar oder ihr könnt die GPS-Daten gleich für euere Tourenplanung mit eurem Bike-Navi herunterladen.

Wellness-Touren

Am Schwielowsee
Foto: Botaurus

Wellness in Warnitz: zum Panorama Hotel

Weiße Villen am Scharmützelsee

Zu Merkel nach Meseberg

Fürst­lich absteigen in Tangermünde

Wellness, Genuss und Luxus im Gut Klostermühle

Familien-Touren

Foto: OLIVER BASCH PHOTOGRAPHY 2014

Radtour zum Zoo in Eberswalde

Querfeldein nach Beeskow

Träumen im Märchenwald: Radtour nach Templin

Vom Pferdeschloss zum Inseltraum

Tropenhaus in der Stadt: Biosphäre Potsdam

Picknick-Touren

Blick nach Ahrensfelde
Foto: Andreas Steinhoff

Siesta auf dem Zauberberg

Ahrensfelder Berg: Blick auf Berlin

Rund um den Schwielowsee

Tegel: der unbekannte Stadtteil

Picknick im Schlosspark Babelsberg

Camping-Touren

Bei Wittstock
Foto: Botaurus Stellaris

Auf dem Zeltplatz der Skater

Lagerfeuer an der Kolbatzer Mühle

Schöner zelten in der Prignitz

Sterne zählen an der Talsperre Spremberg

Wellness-Camping im Spreewald

Badesee-Touren

Foto: Ralf Roletschek

Abtauchen am Pätzer Vordersee

Der Klassiker: Runde zum Liepnitzsee

Ritt zu den Kaulsdorfer Seen

Zum Klubhaus von Robert Havemann

Berlin-Touren

Fahrrad online kaufen beim radhaus

Auf dem Spreepark-Gelände
Foto: Grün Berlin/ Manuel Frauendorf Fotografie

Radtour auf dem Mauerradweg I

Radtour auf dem Mauerradweg II

Die große Touri-Tour für Berlin-Besucher

Kunst im öffentlichen Raum

Auf dem Europaradweg durch den Osten Berlins

Fahrrad online kaufen beim radhaus

Foto: Lisa Wassmann

Https://www. zitty. de/die-29-besten-radtouren-in-berlin-und-brandenburg/

Freie Universität Berlin

Campus. leben: Das Online-Magazin der Freien Universität Berlin

Radeln für den guten Zweck

Bei der Aktion STADTRADELN für eine fahrradfreundlichere Stadt treten an der Freien Universität Berlin Jahr für Jahr Studierende und Beschäftigte in die Pedale

Fahrrad online kaufen beim radhaus

Rückenwind: Jeder Kilometer zählt beim STADTRADELN.
Bildquelle: Bernd Wannenmacher

Schon seit 15 Jahren gibt es den Wettbewerb STADTRADELN. Die Aufgabe: 21 Tage lang sollen möglichst viele Arbeits – und Alltagswege klimafreundlich mit dem Fahrrad zurückgelegt und das Rad als sinnvolles Verkehrsmittel genutzt werden. In Berlin startet der Wettbewerb am 1. Juni. Mitmachen ist ganz einfach: Auf der Webseite registrieren, sich als einzeln startende Person anmelden oder ein schon vorhandenes Team suchen. Die gefahrenen Kilometer können dann entweder auf der Webseite eingetragen oder direkt in der gleichnamigen App aufgezeichnet werden.

Fahrrad online kaufen beim radhaus

Michael Mundry arbeitet für die Zentraleinrichtung FUB-IT und ist begeisterter Radler.
Bildquelle: Bernd Wannenmacher

Michael Mundry ist Mitarbeiter der Zentraleinrichtung FUB-IT der Freien Universität und nimmt bereits zum zweiten Mal am Wettbewerb teil. Er legt nahezu alle Strecken mit dem Fahrrad zurück, einschließlich der täglich etwa 18 Kilometer von Lichtenberg nach Dahlem: „Ich fahre einfach gerne Fahrrad und bin mit der aktuellen Klimasituation nicht zufrieden. Das ist eine gute Gelegenheit, Sport und Klimaschutz zu verbinden.“

Beim STADTRADELN geht es aber nicht nur um Klimaschutz. Die mit der App erfassten Strecken werden anonymisiert von der Technischen Universität Dresden ausgewertet. Die gewonnenen Erkenntnisse können Kommunen nutzen, um die Radinfrastruktur vor Ort zu verbessern.

Auch Arbeitgeber könnten noch mehr tun, um Beschäftigten das Radfahren zu erleichtern, sagt Michael Mundry, etwa „durch besser bewachte und überdachte Fahrradstellplätze“. In der ersten Juniwoche plant Mundry während seines Urlaubs eine Fahrradtour entlang der Riviera: Von Marseille nach Genua, eine Strecke von rund 600 Kilometern und mit 16.000 Höhenmetern. Und natürlich werden auch diese Kilometer in seinem STADTRADELN-Konto aufgenommen.

Fahrrad online kaufen beim radhaus

Martina Sick nutzt fast täglich das Rad – selbst für die lange Strecke vom Norden Berlins nach Dahlem.
Bildquelle: Bernd Wannenmacher

STADTRADELN fördert die Teamkultur

Eines der größten Teams, das für die Freie Universität startet, ist das Team des Fachbereichs Biologie, Chemie, Pharmazie: „Der Fachbereich nimmt schon seit einigen Jahren regelmäßig am Berliner STADTRADELN teil“, sagt Verwaltungsleiterin Martina Sick.

Sie freue sich sehr, dass nun noch mehr Abteilungen als Untergruppen eines Hauptteams der Freien Universität Berlin dabei sind, denn: „Je mehr Kolleginnen und Kollegen mitmachen, desto höher ist die Motivation.“ Neben dem Klimaschutz und dem Engagement für eine fahrradfreundliche Stadt sieht sie auch einen positiven Effekt für die Teamkultur am Fachbereich: „Im Team BCP radeln Studierende, Lehrende, Forschende, Beschäftigte – sie kommen über das Fahrradfahren miteinander ins Gespräch.“

Durch STADTRADELN habe sie erst festgestellt, wie viele Angehörige ihres Fachbereichs täglich sehr lange Pendelstrecken mit dem Fahrrad zurücklegen. „Und wir haben einige Kolleginnen und Kollegen dafür begeistern können, nun öfter mit dem Rad zu kommen“, sagt Martina Sick.

Sie selbst legt die 22 Kilometer lange Strecke von ihrem Wohnort im Berliner Norden bis zu ihrem Büro in der Arnimallee häufig auf dem E-Bike zurück. An einigen Stellen sei der Verkehr manchmal nervenaufreibend, berichtet sie. „Wenn Fahrräder nicht nur in der Freizeit, sondern auch für tägliche Wege stärker genutzt werden sollen, müssen Radfahrstreifen deutlich ausgebaut werden.“ Der schönste Teil ihrer Strecke führt sie durch den Steinbergpark und am Plötzensee entlang und entschädigt ein wenig für den Lärm und die schlechte Luft an überfüllten Kreuzungen.

Https://www. fu-berlin. de/campusleben/campus/2023/230530-Stadtradeln/index. html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert