Welche Fahrradschaltung ist die schnellste

Ein leichtes Rad ist ein schnelles Rad. Das stimmt – doch ein Rennrad mit weniger Luftwiderstand ist noch schneller. Woran lässt sich das erkennen? Das ist gar nicht so einfach. Man kann ein Fahrrad anheben und spüren, wie leicht es ist. Seine aerodynamische Effizienz lässt sich alleine vom Anschauen nicht berechnen.

Welche Fahrradschaltung ist die schnellste

Seit 2016, also über vier Jahre lang, haben wir daran gearbeitet. Das Endergebnis ist das schnellste Wettkampfrad auf dem Markt.

Welche Fahrradschaltung ist die schnellste

Welche Fahrradschaltung ist die schnellste

Nabenschaltungen bewegen die Kette nicht aktiv, sondern schalten in einem Getriebe, das in der Hinterradnabe untergebracht ist. Weil die Kette nicht über unterschiedliche Zahnkränze bewegt wird, verschleißt sie weniger schnell. Außerdem sind die beweglichen Teile der Schaltung selbst in der Nabe vor Nässe und Dreck geschützt. Der Schlauchwechsel im Pannenfall braucht bei Fahrrädern mit Nabenschaltung allerdings Werkzeug und die Wartung der Nabe selbst setzt gute Fachkenntnis voraus.

Zum Modelljahr 2021 präsentiert Diamant erstmals das Rubin Legere mit einer innovativen 1×11-Kettenschaltung. 1×11 heißt: Die Kassette am Hinterrad hat 11 Gänge, aber vorne gibt es nur noch ein Kettenblatt. Man schaltet also nur noch hinten. Solche Einfachschaltungen verringern den Verschleiß, reduzieren das Gewicht und für viele wird das Schalten selbst so intuitiver.

Auch wenn sie einige Vorteile mitbringen, so werden Nabengangschaltungen am Fahrrad nicht häufig im Sportbereich verwendet. Das liegt u. a. am höheren Gewicht. Will man den gleichen Gänge-Umfang wie bei einer Kettenschaltung, dann wiegt eine Nabenschaltung im Vergleich zu den Zahnkränzen der Kettenschaltung wesentlich mehr. Deshalb findet man bei Rennrädern, aber auch bei Mountainbikes eher seltener eine Nabenschaltung. Diese eignet sich eher bei Citybikes oder Elektro-Fahrrädern. Da spielt das Gewicht keine so große Rolle, da keine Höchstleistungen erbracht werden müssen, das Gelänge flach ist und man ggf. eine motorisierte Unterstützung erhält.

https://www. diamantrad. com/bikes/technologie/schaltungen/

Welche Fahrradschaltung ist die schnellste

Auch wenn sie im Bereich der Rennräder sowie in anderen Radsportarten eher weniger Beachtung finden, so sind Nabengangschaltungen durchaus sinnvoll. Für das City Bike, das E-Bike, am Holland-Fahrrad und ähnlichen Modellen ergeben sie mehr Sinn als Kettenschaltungen. Die Nabenschaltung bringt zwar im Vergleich mehr Gewicht mit, aber dafür auch mehr Komfort und Schutz. Der Wartungsaufwand ist nicht so hoch und man kann im Stand die Gänge wechseln. Außerdem: meist gibt es neben der Rücktritt-Bremse auch einen Leerlauf, in dem man z. B. die Pedale ausrichten kann. Auch das kann beim Warten an der Ampel hilfreich sein.

SHIMANO NEXUS 5 NABENSCHALTUNG FÜR E-BIKES

Zum Modelljahr 2021 präsentiert Diamant erstmals das Rubin Legere mit einer innovativen 1×11-Kettenschaltung. 1×11 heißt: Die Kassette am Hinterrad hat 11 Gänge, aber vorne gibt es nur noch ein Kettenblatt. Man schaltet also nur noch hinten. Solche Einfachschaltungen verringern den Verschleiß, reduzieren das Gewicht und für viele wird das Schalten selbst so intuitiver.

Genau wie in der Formel 1 werden neue Formen zunächst mit einer leistungsfähigen CFD-Software getestet, welche auf Supercomputern betrieben wird. Nach Monaten verschiedenster Testserien mit Tausenden von Variablen entsteht ein verlässliches Bild davon, welche Formen beim Einsatz in der Realität die schnellsten sein werden.

Die meisten Nabenschaltungen haben einen kleineren Bereich als Kettenschaltungen: Der Unterschied zwischen dem ersten und dem letzten Gang ist geringer. Eine 3-Gang-Nabe eignet sich gut für flaches oder hügeliges Gelände, kann aber an Steigungen schwer zu handhaben sein. Eine 7-, 8- oder 11-Gang-Nabe ist dabei die bessere Wahl. Die Anzahl der Gänge ist überdies geringer als bei einer Kettenschaltung, sodass die Abstände zwischen den Gängen größer sind. Man kann diese Stufen nicht anpassen. Man kann jedoch den gesamten Bereich nach oben oder (in der Regel) nach unten verschieben. Wenn man ein größeres Ritzel oder ein kleineres Kettenblatt nachrüstet, lassen sich Hügel leichter bewältigen, egal welche Nabe verbaut ist.

Genau wie in der Formel 1 werden neue Formen zunächst mit einer leistungsfähigen CFD-Software getestet, welche auf Supercomputern betrieben wird. Nach Monaten verschiedenster Testserien mit Tausenden von Variablen entsteht ein verlässliches Bild davon, welche Formen beim Einsatz in der Realität die schnellsten sein werden.

Welche Fahrradschaltung ist die schnellste

Oder kurz: Nabenschaltungen sind absolut wartungsarm und intuitiv zu bedienen, aber Kettenschaltungen sind in den Bergen leistungsfähiger und besser zu reparieren.

The Science of Speed // Canyon. com

Genau wie in der Formel 1 werden neue Formen zunächst mit einer leistungsfähigen CFD-Software getestet, welche auf Supercomputern betrieben wird. Nach Monaten verschiedenster Testserien mit Tausenden von Variablen entsteht ein verlässliches Bild davon, welche Formen beim Einsatz in der Realität die schnellsten sein werden.

Ferdi ist ein superleichter, einzigartiger Bein-Dummy aus Carbonfaser, der von den Canyon-Ingenieuren speziell zu diesem Zweck entwickelt wurde. Im Windkanal erhalten wir Ergebnisse aus drei verschiedenen Szenarien: dem Bike alleine, dem Bike mit unserem Bein-Dummy Ferdi und dem Bike mit Ferdi und zwei Wasserflaschen.

Die Schaltvorgänge laufen auch schneller. Einerseits sind mindestens zwei Schaltvorgänge weniger nötig. (Wir gehen davon aus, dass in der Praxis nie im ersten Gang angefahren wird.) Andererseits braucht der Schaltvorgang selbst weniger Zeit, weil das Getriebe weniger komplex aufgebaut ist. Dadurch erreicht ein E-Biker mit einer Nexus 5 im Vergleich zu einer Nexus 8 doppelt so schnell eine Geschwindigkeit von 25km/h.

Das Bike wird einer Luftströmung ausgesetzt, die einer Fahrtgeschwindigkeit von 45 km/h entspricht, dann wird es um +/- 20° gedreht, um verschiedene Windrichtungen zu simulieren. Währenddessen erkennen hochpräzise Sensoren unter dem Fahrrad, wo und wie viel Widerstand erzeugt wird, wodurch ein Bild von der aerodynamischen Gesamtleistung entsteht.

https://www. canyon. com/de-ch/blog-content/rennrad-news/the-science-of-speed. html

Seit 2016, also über vier Jahre lang, haben wir daran gearbeitet. Das Endergebnis ist das schnellste Wettkampfrad auf dem Markt.

Oder kurz: Nabenschaltungen sind absolut wartungsarm und intuitiv zu bedienen, aber Kettenschaltungen sind in den Bergen leistungsfähiger und besser zu reparieren.

Die Luftströmung ist unsichtbar ohne die Existenz von geeigneten Testbedingungen, teurer Software oder einem Windkanal – und all das benötigt man, wenn man das schnellste Rennrad auf dem Markt bauen möchte.

Welche Fahrradschaltung ist die schnellste

Welche Fahrradschaltung ist die schnellste

Einfachschaltungen haben sich am MTB mittlerweile durchgesetzt. Auch E-Bikes mit Kettenschaltungen haben heute nur noch hinten eine Kassette. Trekking®-Bikes ohne Motor gibt es bislang nur mit drei Kettenblättern vorne. Der Grund: Shimano bietet keine Einfachkurbel mit einer Trekking®-tauglichen Größe an. Die Lösung: unsere eigenen Kurbeln, mit der 1×11, 1×12 und 2×9 exklusiv bei Diamant möglich sind. Die folgende Darstellung zeigt die Gänge für eine 1×11-Schaltung und für eine klassische 3×10-Schaltung am Trekking®-Rad.

Die Schaltvorgänge laufen auch schneller. Einerseits sind mindestens zwei Schaltvorgänge weniger nötig. (Wir gehen davon aus, dass in der Praxis nie im ersten Gang angefahren wird.) Andererseits braucht der Schaltvorgang selbst weniger Zeit, weil das Getriebe weniger komplex aufgebaut ist. Dadurch erreicht ein E-Biker mit einer Nexus 5 im Vergleich zu einer Nexus 8 doppelt so schnell eine Geschwindigkeit von 25km/h.

Das neue Aeroad legt die Messlatte deutlich höher, besonders im Vergleich zum vorherigen Aeroad, das jahrelang Maßstäbe gesetzt hat.

– Mit Ferdi haben wir eine Verbesserung von -4,4 W gemessen

Hier einmal die wichtigsten Infos aus den obigen Absätzen in einer Übersicht:

Seit 2016, also über vier Jahre lang, haben wir daran gearbeitet. Das Endergebnis ist das schnellste Wettkampfrad auf dem Markt.

https://www. zweirad-wenzler. de/nabenschaltung-funktionalitat-vorteile-und-nachteile. html

Welche Fahrradschaltung ist die schnellste

Oder kurz: Nabenschaltungen sind absolut wartungsarm und intuitiv zu bedienen, aber Kettenschaltungen sind in den Bergen leistungsfähiger und besser zu reparieren.

Überblick: Infos zur Nabenschaltung am Fahrrad

Bevor wir damit beginnen, die von der CFD-Software identifizierten, schnellsten Formen zu produzieren, müssen wir sie im Windkanal einem Praxistest unterziehen. Selbst die beste CFD-Software kann reale Luftströmungen nicht zu 100 % simulieren, weshalb der Windkanal der ideale Ort ist, um unsere Erkenntnisse zu überprüfen.

Auch wenn sie im Bereich der Rennräder sowie in anderen Radsportarten eher weniger Beachtung finden, so sind Nabengangschaltungen durchaus sinnvoll. Für das City Bike, das E-Bike, am Holland-Fahrrad und ähnlichen Modellen ergeben sie mehr Sinn als Kettenschaltungen. Die Nabenschaltung bringt zwar im Vergleich mehr Gewicht mit, aber dafür auch mehr Komfort und Schutz. Der Wartungsaufwand ist nicht so hoch und man kann im Stand die Gänge wechseln. Außerdem: meist gibt es neben der Rücktritt-Bremse auch einen Leerlauf, in dem man z. B. die Pedale ausrichten kann. Auch das kann beim Warten an der Ampel hilfreich sein.

Die Schaltung findet im Inneren des Nabengehäuses statt, wo kleine Ritzel ineinandergreifen, um das Hinterrad mit einer anderen Geschwindigkeit als den Zahnkranz zu drehen. Eine Nabenschaltung ist mechanisch komplexer als eine Kettenschaltung, bei der die Kette einfach von einem Kettenblatt auf ein größeres oder kleineres umgeschaltet wird. Jedoch ist die Nabengangschaltung vor Regen, Schmutz und harten Stößen geschützt, und der Gangwechsel hängt nicht vom Zustand der Kette ab. Bei Fahrrädern für den täglichen Gebrauch sind Nabenschaltungen sehr beliebt. Sie eignen sich besonders für Roadster, urbane Hybride und kompakte Klappräder, sind aber auch für einige weitere Arten von Fahrrädern einsetzbar.

Die Schaltvorgänge laufen auch schneller. Einerseits sind mindestens zwei Schaltvorgänge weniger nötig. (Wir gehen davon aus, dass in der Praxis nie im ersten Gang angefahren wird.) Andererseits braucht der Schaltvorgang selbst weniger Zeit, weil das Getriebe weniger komplex aufgebaut ist. Dadurch erreicht ein E-Biker mit einer Nexus 5 im Vergleich zu einer Nexus 8 doppelt so schnell eine Geschwindigkeit von 25km/h.

Die Schaltvorgänge laufen auch schneller. Einerseits sind mindestens zwei Schaltvorgänge weniger nötig. (Wir gehen davon aus, dass in der Praxis nie im ersten Gang angefahren wird.) Andererseits braucht der Schaltvorgang selbst weniger Zeit, weil das Getriebe weniger komplex aufgebaut ist. Dadurch erreicht ein E-Biker mit einer Nexus 5 im Vergleich zu einer Nexus 8 doppelt so schnell eine Geschwindigkeit von 25km/h.

Nabenschaltungen bewegen die Kette nicht aktiv, sondern schalten in einem Getriebe, das in der Hinterradnabe untergebracht ist. Weil die Kette nicht über unterschiedliche Zahnkränze bewegt wird, verschleißt sie weniger schnell. Außerdem sind die beweglichen Teile der Schaltung selbst in der Nabe vor Nässe und Dreck geschützt. Der Schlauchwechsel im Pannenfall braucht bei Fahrrädern mit Nabenschaltung allerdings Werkzeug und die Wartung der Nabe selbst setzt gute Fachkenntnis voraus.

Nabenschaltungen sind weiterhin nicht so effizient wie gut gepflegte Kettenschaltungen. Die vielen umherschwirrenden Ritzel erzeugen Reibung. Eine einfache 3-Gang-Nabe ist von der Effizienz her mit einer 27-Gang-Kettenschaltung vergleichbar. Komplexere Naben mit mehreren Gängen haben im Durchschnitt einen um zwei bis drei Prozent geringeren Wirkungsgrad, wobei die größten Verluste in den Gängen auftreten, die am weitesten vom Direktantrieb entfernt sind. Der Wirkungsgrad von Nabenschaltungen verschlechtert sich jedoch in der Regel nicht – er kann sogar besser werden, wenn sich die Nabe abnutzt – während Kettenschaltungen, die nicht gut gewartet werden, schnell träger werden.

Welche Fahrradschaltung ist die schnellste

Welche Fahrradschaltung ist die schnellste

Zum Modelljahr 2021 präsentiert Diamant erstmals das Rubin Legere mit einer innovativen 1×11-Kettenschaltung. 1×11 heißt: Die Kassette am Hinterrad hat 11 Gänge, aber vorne gibt es nur noch ein Kettenblatt. Man schaltet also nur noch hinten. Solche Einfachschaltungen verringern den Verschleiß, reduzieren das Gewicht und für viele wird das Schalten selbst so intuitiver.

An ihm kommt niemand vorbei

https://www. zweirad-wenzler. de/nabenschaltung-funktionalitat-vorteile-und-nachteile. html

Nabenschaltungen bietet Shimano seit vielen Jahren an. Die Shimano Nexus Inter-5E ist Shimanos erste Nabenschaltung speziell für E-Bikes. Der Gedanke, dass sie ja „nur“ fünf Gänge hat, führt in die Irre. Tatsächlich ist weniger hier mehr. Die kleinste Übersetzung der Nexus 5 liegt zwischen dem zweiten und dritten Gang einer Nexus 8. Durch die Anfahrhilfe des E-Bike-Antriebs braucht es diese kleinen Gänge aber am E-Bike nicht – weder an der Ampel noch am Berg. Der fünfte Gang der Nexus 5 ist so übersetzt, dass man bei 25km/h noch mit komfortabler Frequenz pedaliert – während man bei der Nexus 8 deutlich aktiver pedalieren müsste.

Das Bike wird einer Luftströmung ausgesetzt, die einer Fahrtgeschwindigkeit von 45 km/h entspricht, dann wird es um +/- 20° gedreht, um verschiedene Windrichtungen zu simulieren. Währenddessen erkennen hochpräzise Sensoren unter dem Fahrrad, wo und wie viel Widerstand erzeugt wird, wodurch ein Bild von der aerodynamischen Gesamtleistung entsteht.

Seit 2016, also über vier Jahre lang, haben wir daran gearbeitet. Das Endergebnis ist das schnellste Wettkampfrad auf dem Markt.

Nabenschaltungen bewegen die Kette nicht aktiv, sondern schalten in einem Getriebe, das in der Hinterradnabe untergebracht ist. Weil die Kette nicht über unterschiedliche Zahnkränze bewegt wird, verschleißt sie weniger schnell. Außerdem sind die beweglichen Teile der Schaltung selbst in der Nabe vor Nässe und Dreck geschützt. Der Schlauchwechsel im Pannenfall braucht bei Fahrrädern mit Nabenschaltung allerdings Werkzeug und die Wartung der Nabe selbst setzt gute Fachkenntnis voraus.

Auch wenn sie einige Vorteile mitbringen, so werden Nabengangschaltungen am Fahrrad nicht häufig im Sportbereich verwendet. Das liegt u. a. am höheren Gewicht. Will man den gleichen Gänge-Umfang wie bei einer Kettenschaltung, dann wiegt eine Nabenschaltung im Vergleich zu den Zahnkränzen der Kettenschaltung wesentlich mehr. Deshalb findet man bei Rennrädern, aber auch bei Mountainbikes eher seltener eine Nabenschaltung. Diese eignet sich eher bei Citybikes oder Elektro-Fahrrädern. Da spielt das Gewicht keine so große Rolle, da keine Höchstleistungen erbracht werden müssen, das Gelänge flach ist und man ggf. eine motorisierte Unterstützung erhält.

Nabenschaltungen sind weiterhin nicht so effizient wie gut gepflegte Kettenschaltungen. Die vielen umherschwirrenden Ritzel erzeugen Reibung. Eine einfache 3-Gang-Nabe ist von der Effizienz her mit einer 27-Gang-Kettenschaltung vergleichbar. Komplexere Naben mit mehreren Gängen haben im Durchschnitt einen um zwei bis drei Prozent geringeren Wirkungsgrad, wobei die größten Verluste in den Gängen auftreten, die am weitesten vom Direktantrieb entfernt sind. Der Wirkungsgrad von Nabenschaltungen verschlechtert sich jedoch in der Regel nicht – er kann sogar besser werden, wenn sich die Nabe abnutzt – während Kettenschaltungen, die nicht gut gewartet werden, schnell träger werden.

The Science of Speed // Canyon. com

Nabenschaltungen sind weiterhin nicht so effizient wie gut gepflegte Kettenschaltungen. Die vielen umherschwirrenden Ritzel erzeugen Reibung. Eine einfache 3-Gang-Nabe ist von der Effizienz her mit einer 27-Gang-Kettenschaltung vergleichbar. Komplexere Naben mit mehreren Gängen haben im Durchschnitt einen um zwei bis drei Prozent geringeren Wirkungsgrad, wobei die größten Verluste in den Gängen auftreten, die am weitesten vom Direktantrieb entfernt sind. Der Wirkungsgrad von Nabenschaltungen verschlechtert sich jedoch in der Regel nicht – er kann sogar besser werden, wenn sich die Nabe abnutzt – während Kettenschaltungen, die nicht gut gewartet werden, schnell träger werden.

Oder kurz: Nabenschaltungen sind absolut wartungsarm und intuitiv zu bedienen, aber Kettenschaltungen sind in den Bergen leistungsfähiger und besser zu reparieren.

Natürlich fährt sich ein Fahrrad im echten Leben nicht von selbst. Die Beine des Fahrers haben einen großen Einfluss darauf, wie die Luft sich am Rahmen entlang bewegt. Allerdings ist es besonders wichtig, dass der Dummy so leicht wie möglich ist, um möglichst unterbrechungsfreie Ergebnisse zu erzielen.

Die Gangschaltung von Fahrrädern, falls vorhanden, kann sich von Modell zu Modell nicht allzu stark unterscheiden. Jedoch gibt es zwei wesentliche Mechanismen, die genutzt werden und die man auseinander halten muss. Das eine ist die klassische Gangschaltung mit der Kette, die von Zahnrad zu Zahnrad springt. Meist gibt es für die unterschiedlichen Gänge die aufeinander abgestimmten Zahnrad-Größen an zwei Stellen, welche dann kombiniert werden. Ganz anders sieht es bei der Nabenschaltung oder Nabengangschaltung aus. Wie sie funktioniert, was die Vorteile sind und wo die Nachteile liegen, das klären wir in diesem Ratgeber.

Aerodynamik spielt für jeden eine Rolle.

Kettenschaltungen sind insbesondere bei Trekking®-Rädern verbreitet. Hier wird die Kette aktiv über Zahnkränze unterschiedlicher Größe bewegt. Dadurch verändert sich das Übersetzungsverhältnis und in der Folge auch die Entfaltung, also wie viel Strecke sich das Rad bewegt, wenn du eine Pedalumdrehung machst. Kettenschaltungen bieten meist mehr Gänge auch für steile Anstiege. Sie sind bei Reparaturen sehr einfach zugänglich. Wenn der Reifen mal kaputt geht, geht ein Radausbau auch ohne Werkzeug vonstatten.

Die wichtigste Tatsache: Den größten Widerstand beim Radsport erzeugt Luft. Schon ab 14 km/h auf der Ebene ist der Luftwiderstand die größte Kraft, die man zu überwinden hat – noch vor Gewicht und Rollwiderstand. Außerdem erhöht sich die Leistung, die zur Überwindung des Luftwiderstands erforderlich ist, im Verhältnis zu deiner Geschwindigkeit um das Dreifache.

Auch wenn sie im Bereich der Rennräder sowie in anderen Radsportarten eher weniger Beachtung finden, so sind Nabengangschaltungen durchaus sinnvoll. Für das City Bike, das E-Bike, am Holland-Fahrrad und ähnlichen Modellen ergeben sie mehr Sinn als Kettenschaltungen. Die Nabenschaltung bringt zwar im Vergleich mehr Gewicht mit, aber dafür auch mehr Komfort und Schutz. Der Wartungsaufwand ist nicht so hoch und man kann im Stand die Gänge wechseln. Außerdem: meist gibt es neben der Rücktritt-Bremse auch einen Leerlauf, in dem man z. B. die Pedale ausrichten kann. Auch das kann beim Warten an der Ampel hilfreich sein.

Die Schaltvorgänge laufen auch schneller. Einerseits sind mindestens zwei Schaltvorgänge weniger nötig. (Wir gehen davon aus, dass in der Praxis nie im ersten Gang angefahren wird.) Andererseits braucht der Schaltvorgang selbst weniger Zeit, weil das Getriebe weniger komplex aufgebaut ist. Dadurch erreicht ein E-Biker mit einer Nexus 5 im Vergleich zu einer Nexus 8 doppelt so schnell eine Geschwindigkeit von 25km/h.

Welche Fahrradschaltung ist die schnellste

– Mit dem Bike alleine haben wir eine Verbesserung von -7,4 W gemessen

Welche Fahrradschaltung ist die schnellste

Einfacher gesagt: je schneller du fährst, desto stärker bremst dich die Luft ab.

Welche Fahrradschaltung ist die schnellste

Nabenschaltungen sind für den Sportbereich nicht so gut geeignet

Kettenschaltungen sind insbesondere bei Trekking®-Rädern verbreitet. Hier wird die Kette aktiv über Zahnkränze unterschiedlicher Größe bewegt. Dadurch verändert sich das Übersetzungsverhältnis und in der Folge auch die Entfaltung, also wie viel Strecke sich das Rad bewegt, wenn du eine Pedalumdrehung machst. Kettenschaltungen bieten meist mehr Gänge auch für steile Anstiege. Sie sind bei Reparaturen sehr einfach zugänglich. Wenn der Reifen mal kaputt geht, geht ein Radausbau auch ohne Werkzeug vonstatten.

Welche Fahrradschaltung ist die schnellste

Das Bike wird einer Luftströmung ausgesetzt, die einer Fahrtgeschwindigkeit von 45 km/h entspricht, dann wird es um +/- 20° gedreht, um verschiedene Windrichtungen zu simulieren. Währenddessen erkennen hochpräzise Sensoren unter dem Fahrrad, wo und wie viel Widerstand erzeugt wird, wodurch ein Bild von der aerodynamischen Gesamtleistung entsteht.

Das neue Aeroad legt die Messlatte deutlich höher, besonders im Vergleich zum vorherigen Aeroad, das jahrelang Maßstäbe gesetzt hat.

Auch wenn sie im Bereich der Rennräder sowie in anderen Radsportarten eher weniger Beachtung finden, so sind Nabengangschaltungen durchaus sinnvoll. Für das City Bike, das E-Bike, am Holland-Fahrrad und ähnlichen Modellen ergeben sie mehr Sinn als Kettenschaltungen. Die Nabenschaltung bringt zwar im Vergleich mehr Gewicht mit, aber dafür auch mehr Komfort und Schutz. Der Wartungsaufwand ist nicht so hoch und man kann im Stand die Gänge wechseln. Außerdem: meist gibt es neben der Rücktritt-Bremse auch einen Leerlauf, in dem man z. B. die Pedale ausrichten kann. Auch das kann beim Warten an der Ampel hilfreich sein.

Kettenschaltungen sind insbesondere bei Trekking®-Rädern verbreitet. Hier wird die Kette aktiv über Zahnkränze unterschiedlicher Größe bewegt. Dadurch verändert sich das Übersetzungsverhältnis und in der Folge auch die Entfaltung, also wie viel Strecke sich das Rad bewegt, wenn du eine Pedalumdrehung machst. Kettenschaltungen bieten meist mehr Gänge auch für steile Anstiege. Sie sind bei Reparaturen sehr einfach zugänglich. Wenn der Reifen mal kaputt geht, geht ein Radausbau auch ohne Werkzeug vonstatten.

Die Gangschaltung von Fahrrädern, falls vorhanden, kann sich von Modell zu Modell nicht allzu stark unterscheiden. Jedoch gibt es zwei wesentliche Mechanismen, die genutzt werden und die man auseinander halten muss. Das eine ist die klassische Gangschaltung mit der Kette, die von Zahnrad zu Zahnrad springt. Meist gibt es für die unterschiedlichen Gänge die aufeinander abgestimmten Zahnrad-Größen an zwei Stellen, welche dann kombiniert werden. Ganz anders sieht es bei der Nabenschaltung oder Nabengangschaltung aus. Wie sie funktioniert, was die Vorteile sind und wo die Nachteile liegen, das klären wir in diesem Ratgeber.

Welche Fahrradschaltung ist die schnellste

Hier einmal die wichtigsten Infos aus den obigen Absätzen in einer Übersicht:

Aerodynamik spielt für jeden eine Rolle.

Natürlich fährt sich ein Fahrrad im echten Leben nicht von selbst. Die Beine des Fahrers haben einen großen Einfluss darauf, wie die Luft sich am Rahmen entlang bewegt. Allerdings ist es besonders wichtig, dass der Dummy so leicht wie möglich ist, um möglichst unterbrechungsfreie Ergebnisse zu erzielen.

Nabenschaltungen bewegen die Kette nicht aktiv, sondern schalten in einem Getriebe, das in der Hinterradnabe untergebracht ist. Weil die Kette nicht über unterschiedliche Zahnkränze bewegt wird, verschleißt sie weniger schnell. Außerdem sind die beweglichen Teile der Schaltung selbst in der Nabe vor Nässe und Dreck geschützt. Der Schlauchwechsel im Pannenfall braucht bei Fahrrädern mit Nabenschaltung allerdings Werkzeug und die Wartung der Nabe selbst setzt gute Fachkenntnis voraus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert