Berlin (dpa/tmn) – Radreisen sind beliebt. Und immer mehr Fahrrad-Urlauber zieht es ins Ausland. Eine Möglichkeit dabei: europäischen Radwegen folgen. Was Sie dazu wissen müssen

Zwar war 2022 die Mehrheit der Radreisenden irgendwo zwischen Bodensee-Radweg und Ostküsten-Radweg in Deutschland unterwegs. Doch 38 Prozent, und damit fast zwei von fünf, haben auf dem Fahrrad Aktivurlaub im Ausland gemacht. Ein sattes Plus im Vergleich zu 2021 (22 Prozent).

Ganz vorn liegt unter den Zielländern Italien, gefolgt von Österreich und Frankreich. Viele waren auch in der Niederlande und der Schweiz unterwegs, die die Top 5 komplettieren. Das zeigen Daten der Radreiseanalyse des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC).

Haben auch Sie Lust, einmal auf dem Rad Europa zu erkunden, dabei vielleicht sogar mehrere Länder zu streifen – und Sie fragen sich: Wie finde ich die perfekte Route?

Eine lohnenswerte Möglichkeit kann ein Blick auf das europäische Radwegenetz Eurovelo sein. Die Initiative wurde vor 25 Jahren vom Dachverband der europäischen Radverband-Organisationen ins Leben gerufen.

Von Andalusien bis Athen, von Norwegen bis in die Normandie: Auf 19 Eurovelo-Routen können Radreisende den Kontinent erkunden. Teils sind die Strecken Tausende Kilometer lang.

Beschilderungsqualität variiert – GPS-Daten verfügbar

Wie gut die einzelnen Routen ausgeschildert sind, variiert dabei aber von Strecke zu Strecke, wie der Verband selbst eingesteht.

Zwar könnten Radreisende inzwischen die GPS-Daten für jede Strecke auf ihr Smartphone herunterladen und sich damit durch Apps navigieren lassen. Doch gerade für Urlauberinnen und Urlauber, die sich nicht so gut mit der digitalen Welt auskennen, dürften Schilder (und analoge Karten) weiterhin die bevorzugte Wahl sein.

Dazu muss man wissen: Eurovelo verbindet bestehende Radwege und baut keine neuen. Heißt: Nicht alle Radwege sind von derselben Qualität. Mitunter sind sie etwa nicht komplett geteert, was insbesondere Reisende auf Rennrädern vor Herausforderungen stellen kann.

So kommt man an Detail-Infos zur Strecke

Bei Fragen zu den Routen empfiehlt Eurovelo, sich an die nationalen Verbände zu richten. In Deutschland wäre das der ADFC. Welche es im Ausland sind, lässt sich auf der Website von Eurovelo nachschauen. Dafür auf die gewünschte Route klicken und dann auf das jeweilige Land, wo man mehr Infos zu dem Weg haben möchte. Schon kommen nützliche Infos zu den regionalen Besonderheiten.

Als eine weitere Alternative nennt der Radweg-Betreiber Facebook-Foren wie zum Beispiel »Eurovelo Discussion Group«. Hier tauschen sich Tausende Radbegeisterte über Fragen zur Routenplanung aus. Auch Anfragen auf Deutsch werden beantwortet.

Eine Option für alle, die ihre Reise nicht in Eigenregie planen wollen: eine von einem Tourenanbieter organisierte Reise auf einer der Strecken mitmachen. Entsprechende Angebote sind ebenfalls auf der Eurovelo-Seite aufgelistet. Kosten: meist mehrere hundert Euro.

Von Fahrradmitnahme bis Siegel – Tipps zur Reiseplanung

Wichtig: Wer mit dem Zug zur Radreise im Ausland reist, sollte die Regeln der nationalen Verkehrsgesellschaften beachten, teilt der ADFC mit. »Ob man sein Rad in Zügen und anderen Verkehrsmitteln mitnehmen kann – und was das kostet – ist von Land zu Land unterschiedlich«, sagt ein Sprecher auf Anfrage.

Wie radfreundlich Hotels und andere touristische Angebote sind, können Reisende etwa an Siegeln erkennen. Wo es Radreisenden zum Beispiel in Deutschland, Dänemark, Luxemburg, Belgien, Österreich und Italien leicht gemacht wird, kann man an dem vom ADFC vergebenen »Bett+Bike«-Siegel ablesen. In Frankreich gibt es das »Accueil Vélo«-Siegel für radfahrerfreundliche Betriebe.

Und in anderen Ländern? Auch hier hilft ein Blick auf die Eurovelo-Seite, auf der weitere Siegel für Fahrrad-Freundlichkeit aufgelistet sind – unter dem Punkt »Cycling Friendly Schemes«.

Wer seinen Radtrip in Eigenregie plant, sollte sich laut ADFC nicht nur über die Unterkünfte informieren, sondern auch über Raststätten entlang der Strecke – denn nicht immer stünden diese dicht an dicht. Doch eines weiß jeder erfahrene Radfahrer und jede erfahrene Radfahrerin: Mit dem sogenannten Hunger-Ast – einem Leistungsabfall wegen zu geringer Energiezufuhr – ist der Radspaß schnell vorbei.

Höhlen im Vereinigten Königreich Großbritannien

Suchst du dein Abenteuer im Vereinigten Königreich Großbritannien auch unter der Erde? Möchtest du kühle Kavernen, verborgene Grotten oder majestätische Tropfsteinhöhlen entdecken? Wir haben die 20 schönsten Höhlen für dich zusammengestellt. Und weil unsere Liste auf den Empfehlungen anderer Nutzer basieren, kannst du dich bei der Planung deines nächsten Höhlenabenteuers im Vereinigten Königreich Großbritannien voll darauf verlassen.

Rydal Cave

Rydal Cave ist eigentlich ein alter Steinbruch namens Loughrigg Quarry. Hier wurden vor rund 200 Jahren Schieferplatten für die hiesigen Gebäude abgebaut. Es ruht jetzt und ist teilweise überflutet.

Drei Jahre nach dem Brexit „Ein wirtschaftliches Desaster“

Die Deutsche Industrie – und Handelskammer (DIHK) fasst die Bilanz des Brexit als „wirtschaftliches Desaster“ für Großbritannien und die EU zusammen. Zum dritten Jahrestag des Brexits findet DIHK-Präsident Peter Adrian keine warmen Worte zum Austritt des Vereinigten Königreichs aus der EU. Für deutsche Unternehmen herrsche weiterhin eine erhebliche Planungs – und Rechtsunsicherheit. „So besteht die Gefahr von Handelskonflikten, weil Großbritannien sich vom EU-Austrittsabkommen distanziert.“

Firma wegen Brexit aufgelöst Mr Kelly will den Neustart in Deutschland

„Die Kosten gingen durch die Decke“: Für den britischen Unternehmer Kelly war der Brexit ein Schlag – er bedeutete das Aus für seine Firma. mehr

„Es steht viel auf dem Spiel“

Laut DIHK haben deutsche Unternehmen mehr als 2100 Niederlassungen in Großbritannien und beschäftigen mehr als 400.000 Mitarbeiter. Britische Unternehmen wiederum hätten in Deutschland 1500 Niederlassungen und knapp 300.000 Mitarbeiter. „Es steht für die Wirtschaft auf beiden Seiten des Kanals viel auf dem Spiel“, so Adrian.

Die wirtschaftliche Bilanz des Vereinigten Königreichs drei Jahre nach dem Brexit ist mager. Das lässt sich auch an den Handelszahlen erkennen. „Während Großbritannien im Jahr 2016 noch drittwichtigster Exportmarkt Deutschlands war, ist das Land im Jahr 2022 auf Platz acht abgerutscht“, so der DIHK-Präsident. In diesem Jahr könnte das Land laut der bundeseigenen Gesellschaft Germany Trade and Invest (GTAI) sogar erstmals in der jüngeren Geschichte aus den Top Ten der deutschen Handelspartner fallen.

Deutscher Außenhandel Großbritannien nicht mehr Top-Ten-Partner

Knapp drei Jahre nach dem Brexit sind in Großbritannien immer noch die Folgen des EU-Austrittes zu spüren. mehr

Schneidet schlechter ab als Russland

Während die heute veröffentlichte und nach oben korrigierte Konjunkturprognose des Internationalen Währungsfonds (IWF) für 2023 in großen Teilen der Welt Erleichterung ausgelöst hat, herrscht im Vereinigten Königreich weiter Katerstimmung: So ist Großbritannien die einzige große fortgeschrittene Volkswirtschaft, für die die Ökonomen in diesem Jahr eine Rezession vorhergesagt haben.

Nach Einschätzung der IWF-Experten wird die britische Wirtschaft dieses Jahr nicht wachsen, sondern um 0,6 Prozent schrumpfen. Das Land bildet damit das Schlusslicht in der veröffentlichten IWF-Betrachtung und schneidet selbst schlechter ab als das wegen seines Angriffskriegs auf die Ukraine mit weitgehenden Sanktionen belegte Russland. Hintergrund für die düsteren Aussichten seien die sparsame Steuer – und Geldpolitik und noch immer hohe Energiepreise, die den Geldbeutel der Haushalte belasten.

Mangel an Arbeitskräften

Für die konservative britische Regierung ist die Prognose am dritten Jahrestag des EU-Austritts wenig schmeichelhaft. Das schwache Wachstum sei vor allem auf den Mangel an Arbeitskräften zurückzuführen, sagte der Direktor des Institutes for Fiscal Studies, Paul Johnson, der am Dienstag. Auslöser dafür sei unter anderem der Brexit gewesen, der Einwanderung aus der EU erheblich erschwerte. In vielen Bereichen – etwa der Gastronomie oder der Logistik – fehlen Arbeitskräfte.

Früher wurden diese Berufe von EU-Bürgern ausgeübt. Davon orientierten sich jedoch viele in der Pandemie sowie rund um den Brexit um. Nun ist es wegen kostspieliger Visa nicht mehr ohne weiteres möglich, zum Arbeiten nach Großbritannien zu kommen.

Studie aus Großbritannien Brexit hat Ärztemangel verschärft

Bereits vor dem Brexit war Großbritannien auf Gesundheitspersonal aus europäischen Ländern angewiesen. mehr

Politische Instabilität verschlechtert die Lage

Der EU-Austritt habe aber auch andere Herausforderungen mit sich gebracht, die das britische Wirtschaftswachstum hemmen, so Paul Johnson. Unter anderem leide die britische Konjunktur unter der politischen Instabilität des Landes in den vergangenen Jahren.

Die IWF-Zahlen zeigten, dass Großbritannien nicht immun sei gegenüber dem Druck, dem fast alle entwickelten Volkswirtschaften ausgesetzt seien, sagte der britische Finanzminister Jeremy Hunt dem Nachrichtensender Sky News. Dabei verwies er auf langfristige Prognosen, wonach Großbritannien schneller wachsen soll als Deutschland und Japan.

Weniger Handelsverträge als erhofft

Doch auch andere Kennzahlen sorgen für Ernüchterung in der britischen Wirtschaft. Eines der zentralen Versprechen des Brexits war die Möglichkeit, als souveräner Staat eigene Handelsverträge frei von EU-Regularien zu schließen. Doch das für den Jahreswechsel selbst gesetzte Ziel hat Großbritannien deutlich verfehlt: Weniger als zwei Drittel des Außenhandelsvolumens sind bislang durch Post-Brexit-Handelsverträge abgedeckt.

Ursprünglich hatte die Regierung in London als Ziel ausgegeben, bis Ende 2022 sollten neue Handelsverträge 80 Prozent ausmachen. Nach den jüngsten verfügbaren offiziellen Zahlen sind bisher aber lediglich 63 Prozent des Außenhandels durch solche Verträge abgedeckt. Die bisher neu verhandelten Verträge etwa mit Australien oder Neuseeland wiegen zudem die schweren Einbußen im Außenhandel mit der EU nicht annähernd auf. Und das erhoffte Freihandelsabkommen mit den USA ist in weiter Ferne.

Exportziele werden wohl verfehlt

Der „Guardian“ berichtete vergangene Woche zudem, dass Großbritannien auch seine Exportziele deutlich verfehlen dürfte. Der Wert von Ausfuhren aus dem Vereinigten Königreich werde frühestens 2035 eine Billion Pfund betragen, so die Zeitung unter Berufung auf Aussagen des zuständigen Staatssekretärs Andrew Bowie.

Ex-Premierminister Boris Johnson hatte 2021 angekündigt, dieses Ziel werde 2030 erreicht. Staatssekretär Bowie machte „externe Schocks“ wie sinkende globale Nachfrage, schwankende Wechselkurse und die hohe Inflation für die schwachen Zahlen verantwortlich. Den Brexit erwähnte er nicht – im Gegensatz zu Wirtschaftsvertretern.

Großbritannien und die EU Die Brexit-Debatte ist zurück

Unter Brexit-Anhängern wächst die Unruhe: Strebt die Regierung Sunak eine Annäherung an die EU an? mehr

Exporteure stellen Verkäufe in EU ein

Auch der Anteil kleinerer Unternehmen in Großbritannien, die ins Ausland exportieren, ist nach dem Brexit zurückgegangen. „Einer von acht Exporteuren hat zeitweise oder endgültig seine Verkäufe in die EU eingestellt – und ein weiteres Zehntel erwägt dies“, sagte Lucy Monks vom Branchenverband Federation of Small Businesses, der kleinere Firmen und Selbstständige vertritt. Aktuell exportiere noch rund ein Fünftel dieser Unternehmen seine Güter oder Dienstleistungen ins Ausland – dies ist nach Angaben des Verbandes der niedrigste Stand seit Beginn der Pandemie, als Einschränkungen den Handel insgesamt einbrechen ließen.

Boris Glass, leitender Ökonom bei der Rating-Agentur S&P Global, sagte, die zunehmende Bürokratie im Handel zwischen Großbritannien und der EU habe die Wettbewerbsfähigkeit vor allem kleinerer britischer Hersteller beeinträchtigt, da diese weniger Ressourcen hätten, um damit umzugehen.

Dieses Thema im Programm: Über dieses Thema berichtete tagesschau24 am 31. Januar 2023 um 14:00 Uhr.

Unsere Systeme

Wir reagieren dynamisch auf die Anforderungen smarter Städte und gewähren unseren Partnern individuell zugeschnittene Lösungen.

STATIONSBASIERTE SYSTEME

Die Fahrräder stehen an festen Stationen zur Verfügung, welche mit einem Terminal oder SmartSign gekennzeichnet werden können. Dadurch erhöhen Sie die Aufmerksamkeit sowie die öffentliche Wahrnehmung.

FLEXZONE

Innerhalb einer festgelegten Zone können die Räder an jeder öffentlichen Straße ausgeliehen und zurückgegeben werden. Ihre Kunden erhalten dadurch eine maximale Flexibilität.

HYBRID-SYSTEM

Eine Kombination beider Systeme bietet dem Kunden maximale Flexibilität. Dies bietet eine bestmögliche Verfügbarkeit. Hybrid-Systeme sind ideal und vereinen alle Möglichkeiten: Eine Flexzone im Innenstadtbereich und Verleihstationen an stark frequentierten Orten.

Unsere Radtypen

Wir bieten Ihnen 4 verschiedene Radtypen an. 2 analoge und 2 elektrisch angetriebene Varianten mit leistungsstarkem Brose Motor aus Deutschland.

UNSER NEUESTES MODELL

Das SMARTbike 2.0 ist unser neuestes Modell. Durch sein innovatives Rahmenschloss welches GPS, GPRS und Bluetooth unterstützt, ist es ideal in stationslosen Systemen einsetzbar. Der auf dem Schloss angebrachte QR-Code ermöglicht schnelles und unkompliziertes Entleihen via Scan oder wahlweise anderen nextbike Kanälen.

E-SMARTBIKE 2.0

Das e-SMARTbike 2.0 ist das neueste e-Bike von nextbike. Es ist effizient und leicht gebaut. Mit FrameLock ausgestattet eignet es sich auch besonders gut für stationslose Systeme.

JAHRELANGE ERFAHRUNG

2004 in Leipzig gegründet, ist nextbike by TIER mittlerweile zu einem der weltweit führenden Produzenten und Betreibern von Fahrradverleihsystemen gewachsen.

FORTSCHRITTLICHE TECHNOLOGIE

Angefangen als kleiner Fahrradverleiher, hat sich nextbike zu einem technologiegesteuerten Unternehmen entwickelt. Heute sind unsere Fahrräder und IT-Infrastrukturen durch Technologien wie NFC, GPS, RFID, Solarenergie und mobilen Zahlungsmöglichkeiten auf dem neuesten Stand.

ALLES UNTER EINEM DACH

Nextbike entwickelt und produziert alles selbst – von der Software bis zu den Fahrrädern. Das erlaubt uns, schnell und flexibel und kosteneffizient zu arbeiten.

MAßGESCHNEIDERTE LÖSUNG

Alle Produkte – von der Hardware bis zur Software – werden von uns konzipiert und entwickelt und sind miteinander kompatibel. Dieser Ansatz ermöglicht es uns, individuellen Bedürfnissen auf einem kosteneffizienten Weg zu begegnen.

Wir bieten die Infrastruktur, um Bike-Sharing in den öffentlichen Nahverkehr zu integrieren. Unsere Räder und Terminals sind mit allen Smart Card Standards kompatibel. Durch die Tarifintegration profitieren Ihre Kunden von Freiminuten.

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf

Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden. Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

ÜBER UNS

Nextbike by TIER ist europäischer Bike-Sharing Marktführer und steht für eine multimodale und sozialgerechte Mobilitätswende. An 300+ Orten in mehr als 20 Ländern hat nextbike by TIER Bike-Sharing als elementaren Bestandteil von lebenswerten Städten und Regionen etabliert. Integriert in den ÖPNV bietet nextbike by TIER mit klassischen Fahrrädern, E-Bikes und Cargo-Bikes Millionen von Nutzer*innen das passende Transportmittel für den täglichen Bedarf. nextbike by TIER ist eine Marke der TIER Mobility SE, dem weltweit führenden Anbieter für Mikromobilität.

TREKKING E-BIKES

Ein richtig gutes Bike passt sich dem Lifestyle seines Fahrers an – so lautete die Devise bei der Entwicklung unserer Tour und City E-Bikes. Hier treffen die Vielseitigkeit und das supereinfache Handling eines normalen Fahrrads auf die Unterstützung durch einen E-Antrieb von Bosch. Damit kommst du schneller voran und kannst weitere Strecken fahren, neue Routen entdecken und deine Zeit auf dem Bike in vollen Zügen genießen. Egal was du vorhast – wir haben ein CUBE Tour oder City Bike, das optimal zu dir und deinem Leben passt.

TOUR E-BIKES

Nur ein paar Pedaltritte noch und schon startet dein nächstes Abenteuer! Und weil du dabei auf die Unterstützung durch einen Bosch Motor zählen kannst, entdeckst du spielend einfach neue Routen und Möglichkeiten.

CITY E-BIKES

Ganz easy durch die City und zurück: Mit den City-E-Bikes von CUBE haben wir komfortable, unkomplizierte Bikes entwickelt, die im Großstadtdschungel ihre Qualitäten ausspielen. Und dank Bosch Antrieb geht das Ganze sogar noch müheloser!

COMPACT & FOLDING E-BIKES

Das Fahrrad überall hin mitnehmen – geht das? Und wie das geht! Unsere kompakten Falt – und Kompakträder lassen sich ganz einfach tragen und verstauen. Und dank Bosch Motor zur Unterstützung geht’s mühelos vorwärts. Hier ist für jeden das richtige Bike dabei!

S-PEDELEC

Das CUBE Speed-Pedelec erobert die Straßen im Sturm – mit Bosch Motor und praktischem CUBE Design.

Das Fahrrad ist eine der effizientesten Möglichkeiten für den Weg von A nach B – schwierig, daran noch etwas zu verbessern, oder? Unsere Tour E-Bikes strafen diese Annahme Lügen, denn dank Bosch Motor wird die Zweiradreise damit noch um einiges angenehmer. Und dann die Flexibilität und Vielseitigkeit: Diese komfortablen und anpassbaren CUBE Hybrid-Modelle fühlen sich auf dem täglichen Weg ins Büro ebenso wohl wie bei Erledigungen im Alltag oder deiner Wochenendradtour ins Grüne.

NURIDE HYBRID

Es gibt 1000 Gründe, warum man immer wieder in und durch die City muss – Job, Freunde, Einkäufe, Erledigungen und so weiter. Wir haben für all das jeweils das perfekte Bike im Programm. Vielseitige Zweiradpartner mit elegantem Design, einfachem Handling, praktischen Features für den Transport deiner Ladung und: mit einem Bosch Motor, der dich optimal unterstützt. So machen City-Touren (wieder) Spaß!

COMPACT & FOLDING

Für ein Falt – oder Kompaktrad mit E-Antrieb von CUBE gibt es mehr als 1000 Gründe. Diese kleinen, aber perfekt proportionierten Bikes sind die perfekten Begleiter im Alltag – hier trifft ein cleveres Rahmendesign für einfaches Tragen und Verstauen auf einen Bosch E-Antrieb, der dir top Unterstützung bietet. Das Bike der Wahl zum Campen, für den Weg ins Büro, zum Einkaufen und für den Besuch bei Freunden. Oder du nimmst es einfach mit in den Urlaub und bist vor Ort flexibel und frei.

PERFORMANCE MEETS STYLE

Oakley Authentic Prescription lenses are designed exactly to your vision needs, merging optical innovation and leading lens technology. Discover all-day comfort with a wide choice of frames available.

Hex Jector

The Hex Jector is a pair of glasses developed for all levels of sports performance. With a no-slip fit Trubridge + Unobtainium® nose pads that fit you perfectly, Hex Jector frames are designed to stay in place no matter how hard an athlete pushes themselves. The lightweight O-Matter™ frame and adjustable Ace Fit temples provide all-day comfort and a modern look.

Your own style, your own eyewear

Oakley Authentic Prescription is founded on quality, function and innovation, resulting in eyewear with lenses designed exactly to your needs.

All the way to the end

Oakley Authentic Prescription lenses are made with Stealth technology, an anti-reflective coating that reduces glare and repels smudges, allowing your eyewear to stay cleaner for longer. Oakley provides a wide range of materials across a broad design spectrum to deliver the best solution for you.

Werde Mitglied in unserem MVP-Team und bleibe immer auf dem Laufenden:

Indem du auf „Registrieren“ klickst, erklärst du dich damit einverstanden, als Mitglied des Oakley MVP-Treueprogramms unseren Newsletter mit Neuigkeiten, Werbeaktionen, Produkten und Angeboten zu erhalten. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung zum Newsletter von Oakley. Sie erhalten in Kürze Informationen zu unseren Neuigkeiten.

Durch Anklicken der Schaltfläche Anmelden bestätige ich, dass ich älter als 16 Jahre bin und meine personenbezogenen Daten von der Luxottica Group S. p.A. verwendet werden darf, um mir im Rahmen der Teilnahme an dem Oakley MVP-Treueprogramm exklusive Angebote, Inhalte, Neuigkeiten und sonstige Informationen zu Marketing-Zwecken zu senden (weitere Informationen finden Sie in unserer ).

DEM CLUB BEITRETEN

Du bist nur ein paar Klicks vom MVP-Erlebnis entfernt. Es erwarten dich exklusive Angebote, News und Top-Inhalte.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung zum Newsletter von Oakley. Sie erhalten in Kürze Informationen zu unseren Neuigkeiten.

Die Summe in Ihrem Warenkorb überschreitet den für dieses Geschäft zulässigen Betrag. Bitte entfernen Sie einige Artikel, um Ihren Kauf abschließen zu können.

GET READY TO SHOP!

Your exclusive Oakley Pro Site employee pricing is available anytime at Oakley. com.

Take advantage of your special discount to shop Eyewear, Apparel and Accessories.

PREPARE TO SHOP

Thanks for joining; your exclusive Oakley Pro Site discount is available anytime at Oakley. com. Your annual purchase limit is $5,000. Once you have purchased $5,000 of gear, your discount will be deactivated until the following year. If you have any questions, please send an email to ProSite@oakley. com.

Items purchased from the Oakley Pro Site are not eligible for returns, all sales are final.

Products purchased from the Pro Site are for personal use only and are not to be resold or distributed. Users found to be reselling product purchased from the Pro Site will be terminated from the program and may face further investigation.

Pro Site deals are not eligible to be combined with any other advertised offers, promotions or discounts. Pro Site purchases are not eligible for free shipping. Some items may not be eligible for discounts including, but not limited to: wearable electronics, gift cards and limited edition products.

Rad-Leistungstest

Der Rad-Leistungstest misst die maximale Ø Leistung, die du 60 Minuten lang aufrechterhalten kannst. Er wird auch funktioneller Schwellenleistungstest, FTP-Test, genannt. Du kannst den Test nutzen, um deine individuellen Radfahr-Leistungszonen zu bestimmen. Wenn du deine individuellen Leistungszonen herausgefunden hast, ist es einfacher, dein Training zu optimieren. Der Test ist auch gut, um deine Leistungsentwicklung beim Radfahren im Laufe der Zeit zu verfolgen.

Wie oft sollte ich den Test machen?

Wir empfehlen, den FTP-Test alle zwei bis drei Monate durchzuführen. Der Kerngedanke ist, dass du den Test regelmäßig machst. Es ist oft nicht notwendig, häufiger einen maximalen Test durchzuführen, da jeder Test deinen Trainingsplan aufgrund der verlängerten Erholung im Vergleich zu einer normalen Trainingseinheit beeinträchtigen kann. Es ist auch nicht ratsam, den Test vor einem wichtigen Rennen durchzuführen.

Soll ich einen 20, 30, 40 oder 60-Minuten-Test machen?

Neben dem 60-Minuten-FTP-Test kannst du auch einen kürzeren Test (20, 30 oder 40 Minuten) machen, dann schätzen wir das 60-Minuten-Ergebnis. Der 60-Minuten-Test ist sehr anstrengend. Die kürzeren Tests sind besser für unerfahrene Radfahrer oder wenn du dich von einer Verletzung erholst. Beachte, dass bei kürzeren Tests das Ergebnis möglicherweise nicht so genau ist wie bei dem 60-Minuten Test. Mache immer die gleiche Art von Test, um Ergebnisse mit der Zeit vergleichbar zu machen.

Testbedingungen

Ziel ist es, während des Tests eine konstante Leistung aufrechtzuerhalten. Aus diesem Grund empfehlen wir für die zuverlässigsten Testergebnisse ein Indoor-Fahrrad mit Leistungsmesser zu verwenden; du kannst den Test aber auch draußen machen. Wenn du den Test draußen durchführst, ist es klüger, einen kürzeren zu machen, um Anhalten und Leistungsänderungen gering zu halten. Plane vor dem Test deine Route. Wähle eine Route im flachen Gelände und vermeide Ampeln oder andere Gründe, anhalten zu müssen.

Testvorbereitung

Vor dem Test solltest du dich ausgeruht und voller Energie fühlen. Vermeide daher erschöpfende Übungen am Tag vor dem Test und behalte deinen normalen Schlafrhythmus bei. Da der Test dein Energieversorgungssystem erheblich beansprucht, solltest du 24 Stunden vor dem Test sehr kohlenhydratreich essen. So wird sichergestellt, dass ein mangelnder Muskelenergieanteil deine Leistung nicht einschränkt.

Prüfe auch, ob dein Gewicht in deinen persönlichen Einstellungen richtig eingestellt ist. Das ist wichtig, damit du deine Ergebnisse mit der Zeit vergleichen kannst. Bei deinem ersten Test leiten wir dich mit einem Leistungsziel, das auf deinen Hintergrundinformationen basiert. Das hilft dir, während des Tests eine gleichmäßige Leistung aufrechtzuerhalten. Wenn du den Test wiederholst, basiert das Ziel auf deinen früheren Ergebnissen.

Bevor du den Test machst, lies dir den Abschnitt Gesundheit und Training in der Gebrauchsanleitung oder das Blatt mit den wichtigen Informationen durch, das der Produktpackung beiliegt. Der Test ist sehr anspruchsvoll: mache den Test also nicht bei Krankheit, Verletzung oder wenn du Bedenken wegen deiner Gesundheit hast. Mache den Test nur, wenn du dich erholt fühlst. Trage Radschuhe und Bekleidung, die Bewegungsfreiheit zulässt.

Um den Rad-Leistungstest zu machen, brauchst du einen kompatiblen Rad-Leistungsmesser. Eine komplette Liste kompatibler Rad-Leistungsmesser findest du unter WELCHE LEISTUNGSMESSER VON DRITTANBIETERN SIND MIT DER POLAR GRIT X/VANTAGE KOMPATIBEL? Der Leistungsmesser muss mit deiner Uhr gekoppelt werden.

Durchführen des Tests

Der Radtest umfasst Aufwärm-, Test – und Abwärmphasen. Die Aufwärmphase basiert auf Leistung und die Abwärmphase auf der Herzfrequenz. Aufwärm – und Abwärmphasen sind optional. Du kannst sie überspringen, wenn du möchtest. Für ein Ergebnis muss der Test mindestens 20 Minuten dauern.

Wenn das Leistungssignal von den Pedalen während des Tests verlorengeht, kann der Test enden. Der Test wird währenddessen nie abgebrochen, wenn du zu langsam oder zu schnell fährst.

Gehe auf deiner Uhr zu Tests > Radtest > Dauer und wähle 20, 30, 40 oder 60 Minuten. Gehe dann zu Tests > Radtest > Start und scrolle nach unten, um einen Testüberblick zu sehen. Wenn du bereit bist, den Test zu starten, wähle Weiter. Prüfe die Fragen zu deiner Gesundheit und akzeptiere, um in den Vorstartmodus zu gelangen. Das Sportprofil wird in lila Farbe in der Testansicht angezeigt. Wähle ein geeignetes Indoor – oder Outdoor-Sportprofil für Radfahren. Bleibe im Vorstartmodus, bis die Uhr deinen Rad-Leistungsmesser gefunden hat. Tippe auf das Display oder drücke die OK-Taste, um zu starten. Der Test beginnt mit einer Aufwärmphase. Aufwärmen sollte ungefähr 20 Minuten lockeres Radfahren zu Beginn sein. Integriere auch 2 bis 3 Sprints mit voller Leistung in der Mitte des Aufwärmens, jeweils circa 1 Minute mit Erholung. Jetzt solltest du gut aufgewärmt und bereit sein, deinen ersten kompletten Test zu machen. Wenn du ein kürzeres Aufwärmen wählst, baue trotzdem die schnellen Sprints und Erholungsmomente ein. Das Aufwärmen ermöglicht dir auch zu prüfen, ob alles so funktioniert wie es soll und ob dein Fahrrad optimal für dich eingestellt ist. Nach dem richtigen Aufwärmen wählst du Test starten. Beschleunige und gehe auf die maximale Leistung, von der du denkst, dass du sie den gesamten Test über aufrechterhalten kannst. Die Testansicht zeigt dir deine Leistung in Watt. Der rote Wert zeigt dir deine aktuelle Leistung und der weiße Wert ist deine geschätzte Zielleistung. Versuche, dein Tempo so gut wie möglich am Ziel zu halten, und vergewissere dich, dass du während des Tests auf dem gleichen Leistungsniveau bleibst. Wenn du langsamer wirst, werden die Testergebnisse weniger zuverlässig. Die Testphase endet, nachdem die voreingestellte Zeit verstrichen ist. Wir empfehlen, die Abwärmphase nach dem Test zu machen.

Testergebnis

Die Testzusammenfassung zeigt dir deinen FTP-Wert, der die Leistung in Watt anzeigt, deine maximale Herzfrequenz und deine maximale Sauerstoffaufnahme, bekannt als VO2max. Dein neuestes Testergebnis wird unter angezeigt. Die Testergebnisse werden für mindestens 28 Tage auf deiner Uhr gespeichert.

Das Testergebnis wird auf deiner Uhr berechnet, aber um deine Werte zu aktualisieren (FTP, VO2max, Herzfrequenz und Leistungszonen), musst du die auf deinem Smartphone haben. Nach dem Test kannst du deine Ergebnisse mit der App synchronisieren, um deine Werte zu aktualisieren.

Das Dividieren des FTP-Werts durch das Gewicht eines Radfahrers ergibt einen vergleichbaren Wert, genannt Leistungsgewicht, der mit anderen Radsportlern des gleichen Geschlechts verglichen werden kann. Je mehr Leistung du mit deinem aktuellen Gewicht erbringen kannst, desto besser ist dein Leistungsgewicht. Dies spiegelt deine aerobe Fitness wider. Wir verwenden eine vereinfachte, 8-stufige Ergebnistabelle, die von untrainiert bis zu Weltklasse reicht, wenn du dein Feedback basierend auf deinem Leistungsgewicht erhältst.

In deinem ersten Test wird dein Ergebnis mit anderen Radsportlern deines Geschlechts verglichen. Wenn du den Test wiederholst, wird das Ergebnis mit deinen früheren Testergebnissen verglichen und auch das Feedback basiert darauf.

Um eine langfristige Beobachtung zu unterstützen, haben wir alle Testdaten an einem Ort im zusammengefasst. Auf der Testseite siehst du alle Tests, die du gemacht hast, und kannst die Ergebnisse vergleichen. Du kannst deinen langfristigen Fortschritt feststellen und ganz leicht Veränderungen in deiner Leistung ansehen.

„Wir prüfen alle Optionen“ : Großbritannien könnte Migranten mit GPS-Sendern überwachen

Großbritannien möchte Migration mit allen Mitteln verhindern. Nach einem Abkommen mit Ruanda und einer Unterkunft auf Wasser könnten nun GPS-Sender zum Einsatz kommen.

Die konservative britische Regierung erwägt laut einem Bericht der Zeitung „Times“, ankommende Migranten mit GPS-Sendern zu überwachen. Menschen, die ohne entsprechende Papiere einreisen, sollen einem umstrittenen Gesetz zufolge in Gewahrsam genommen und abgeschoben werden.

Allerdings reichen die Platzkapazitäten dafür nicht aus, wie das Blatt berichtete. Beamte seien deswegen aufgefordert worden, alternative Wege zu finden, um Menschen daran zu hindern, in der Zwischenzeit in Großbritannien unterzutauchen.

Eine der möglichen Optionen sei, alle ankommenden Migranten mit einer elektronischen Fußfessel auszustatten, schrieb die Zeitung. Darauf angesprochen, sagte Innenministerin Suella Braverman am Montag in einem Fernsehinterview dem Sender Sky News, sie ziehe „eine Reihe von Optionen“ in Betracht.

Die Regierung arbeite intensiv daran, ihre Haftkapazitäten aufzustocken. „Aber es ist klar: Wir prüfen alle Optionen, um sicherzustellen, dass wir eine gewisse Kontrolle über die Menschen haben, damit sie unser System durchlaufen und wir sie anschließend aus dem Vereinigten Königreich abschieben können“, sagte Braverman.

Mehr zum Thema bei Tagesspiegel Plus:

Nach Informationen der „Times“ haben Beamte Bedenken angemeldet bei der Idee, ankommende Migranten mit GPS-Geräten zu überwachen – es könne viel Geld kosten, gebe womöglich nicht genug Geräte und sei auch mit Blick auf Menschenrechte schwierig.

Premierminister Rishi Sunak will Migrantinnen und Migranten mit drastischen Gesetzen abschrecken. Wer ohne Erlaubnis das Land betritt, wird in Haft genommen, soll so schnell wie möglich abgeschoben werden und darf nicht mehr Asyl in Großbritannien beantragen. Nach dem Willen der Regierung sollen die Menschen etwa nach Ruanda geschickt werden. Der Plan liegt jedoch wegen einer juristischen Auseinandersetzung auf Eis.

Im Austausch mit der Welt. Für Vielfalt, Verständigung und Vertrauen.

Vor dem Kunsthaus ACUD entstand bei „Goethe-Institut im Exil“ über drei Tage unter der Leitung des Kunstkollektivs ArtLords ein Kunstwerk, das die schwierige Situation von Frauen und Mädchen in Afghanistan thematisiert. Vor dem Kunsthaus ACUD entstand bei „Goethe-Institut im Exil“ über drei Tage unter der Leitung des Kunstkollektivs ArtLords ein Kunstwerk, das die schwierige Situation von Frauen und Mädchen in Afghanistan thematisiert.

    Deutschkurse Prüfungen

Finden Sie ein Goethe-Institut in Ihrer Nähe oder entdecken Sie unser Online-Angebot.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert