Alte autobahn a4

Wirkt wie eine Szene aus „The Walking Dead“ faszinierend und betrüblich zugleich.

Hier kann man auf der alten A4 mit dem Rad auf der alten Autobahn fahren.
Nach wenigen Minuten erscheint dann die Security ?

Eine trostlose Gegend unweit des Hambacher Forsts, dennoch lohnt der Weg dahin

Schöne Endzeitstimmung und geretteter Hambi!

Ein komisches Gefühl, auf einer alten Autobahn zu fahren – vor allem wenn man bewusst auf die Geräusche der Tierwelt achtet. Es ist Wahnsinn, wieviel Natur und Geschichte dem Tagebau zum Opfer fällt und schon gefallen ist.

Hier kann man auf der alten A4 mit dem Fahrrad auf der Autobahn fahren.

10. September 2022

Leider wird der Tagebau es sich holen

Kommt man gut durch und kann dann über die ehemalige A4 weiter fahren.

Hier kommt man ohne Probleme auf die alte Autobahn A4

Teilweise stark zurück gebaut = Single Trail, teilweise noch asphaltiert

Schöner lost Place

Ist schon irgendwie eigenartig hier mit dem Rad zu fahren

Eigentlich mittlerweile nicht mehr zugänglich.

Eigentlich mittlerweile nicht mehr zugänglich.

Eigentlich mittlerweile nicht mehr zugänglich.

Aufgebrochene Oberflaeche, abgetragener Asphalt, Split und Schotter. auch hier eher was fuer Gravel Enthusiasten, nicht unbedingt fuer eine gemuetliche Fahrradtour – und erst recht nicht fuer das Roadbike.

14. September 2022

Nicht mehr befahrbar! Vielleicht mit dem MTB, alles andere ist unmöglich.

Du kennst dich aus? Melde dich an, um einen Tipp für andere Outdoor-Abenteurer hinzuzufügen!

Https://www. komoot. de/highlight/489821

Darf man mit einem fahrrad auf der autobahn fahren, wenn man 60 kmh schnell ist?

Alte autobahn a4

Autobahnen (Zeichen 330.1) und Kraftfahrstraßen (Zeichen 331.1) dürfen nur mit Kraftfahrzeugen benutzt werden, deren durch die Bauart bestimmte Höchstgeschwindigkeit mehr als 60 km/h beträgt; werden Anhänger mitgeführt, so gilt das gleiche auch für diese. Fahrzeug und Ladung dürfen zusammen nicht höher als 4 m und nicht breiter als 2,55 m sein. Kühlfahrzeuge dürfen nicht breiter als 2,6 m sein.

Alte autobahn a4

Auszug aus der StVO §18:

(1) Autobahnen und Kraftfahrstraßen dürfen nur mit Kraftfahrzeugen benutzt werden, deren durch die Bauart bestimmte Höchstgeschwindigkeit mehr als 60 km/h beträgt [. ].

Alte autobahn a4

Nein, Autobahnen dürfen nur mit Kraftfahrzeugen befahren werden, die eine bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit von mehr als 60 km/h haben. Wie schnell dann tatsächlich gefahren wird, hat damit nix zu tun. Es gibt auf der Autobahn keine Mindestgeschwindigkeit!

Alte autobahn a4

(1) Autobahnen dürfen nur mit Kraftfahrzeugen benützt werden, die eine Bauartgeschwindigkeit von mindestens 60 km/h aufweisen und mit denen diese Geschwindigkeit überschritten werden darf; dies gilt nicht für Fahrzeuge des Straßendienstes. Jeder andere Verkehr, insbesondere der Fußgängerverkehr, der Verkehr mit Fahrrädern, Motorfahrrädern und Fuhrwerken, der Viehbetrieb und das Reiten, ist auf der Autobahn verboten. Im Bereich eines Grenzüberganges darf die Autobahn betreten werden, um Tätigkeiten zu verrichten, die mit der Grenzabfertigung zusammenhängen oder einem vordinglichen Bedürfnis der Straßenbenützer dienen (wie Geldwechsel, Aufsuchen von Informationsstellen u. dgl.); das gleiche gilt für den Bereich einer Mautstelle sinngemäß.

Alte autobahn a4

Die ÖLKRISE 1973: In der Bundesrepublik Deutschland wurde als direkte Reaktion auf die Krise viermal ein Sonntagsfahrverbot im November (erstmalig 25. November 1973) und Dezember 1973 verhängt sowie neue Geschwindigkeitsbegrenzungen eingeführt.(Wikipedia) -> Spazierengehen auf der Autobahn.

Alte autobahn a4

Natürlich nicht. Die zulässige MINDESTGESCHWINDIGKEIT darf 80 kmh nicht unterschreiten oder 100 da bin ich mir nicht so sicher

Https://www. gutefrage. net/frage/darf-man-mit-einem-fahrrad-auf-der-autobahn-fahren-wenn-man-60-kmh-schnell-ist

Kann man mit dem Fahrrad auf der Autobahn fahren?

Alte autobahn a4

Jein. Autobahn ist nur für Kraftfahrzeuge und somit reicht es auch nicht wenn du ein Supersportler bist. Liegt doch der Weltrekord wesentlich über 200kmh.

Du darfst auf der Autobahn fahren wenn sie dafür abgesperrt ist. Es gibt auf wenigen Strecken ganz selten autofreie Tage. Dann musst aber auf die Fußgänger aufpassen. Manchmal wird sie auch für Radrennen frei gegeben.

Alte autobahn a4

Klar, macht bestimmt Spaß. Viel Platz und so.

Aber der Spaß wird entweder durch ein Auto/Lkw, oder eine Polizeistreife beendet.

Alte autobahn a4

Dürfen: Nein. Können: Ja (wenn Du über 60 km/h im Durchschnitt schaffst).

Alte autobahn a4

Einmal. Bis der erste LKW kommt.

Alte autobahn a4

Also wenn du sterben willst und ob es erlaubt ist ist nh andrer frage ich würde es nicht ausprobiren

Ähnliche Fragen

Welcher Straftatbestand wird hier erreicht?

Soweit Ich weiß darf Ich überall, außer auf der Autobahn, mit dem Fahrrad fahren (korrigiert mich, wenn Ich falsch liege). Muss Ich dafür aber extra einen „Fahrradführerschein“ haben?

Ernst gemeinte frage.

Ich hab Mal gehört, dass es eine Autobahn gibt, die für Kfz gesperrt ist kp warum aber Fahrräder da drauf radeln können. Stimmt das und wenn welche?

Ich reise total gerne mit Fahrrad und fahre dann große Distanzen zwischen verschiedenen Städten. Aber mit Google maps weiß man vorher nie so genau, wie es auf der Strecke radwege gibt. Oft muss man Schnellstraße und Autobahn fahren. In osteuropa gibt es oft nicht mal ne standspur. Und wenn es dann auch noch kurvig und bergig ist, habe ich echt immer Todesangst. Aber oft scheint es keinen anderen Weg zu geben.

Ist das zu lebensmüde oder kann man das machen?

So fahrradroadtrips sind eigentlich voll cool, aber Autobahn mit Fahrrad ist nicht cool.

Https://www. gutefrage. net/frage/kann-man-mit-dem-fahrrad-auf-der-autobahn-fahren

Mit dem Fahrrad auf die Autobahn

Alte autobahn a4

Würmtaler Unterstützer der Fahrrad-Sternfahrt an der „letzten Wasser-Tankstelle vor der Autobahn“ vor dem Gräfelfinger Rathaus (v. l.): Erika Harder (SPD Krailling), Anette Kitzmann-Waterloo (SPD Gräfelfing), Andrea Schulte-Krauss (Grünen-Kreisrätin und Gemeinderätin aus Pentenried), Judith Grimme (Grünen-Kreisrätin und Gemeinderätin aus Planegg) und Heiko Germeroth, Vorsitzender der ADFC-Ortsgruppe Gräfelfing. © Dagmar rutt

Wer schon immer mal auf der Autobahn radfahren wollte, hat am Sonntag die seltene Gelegenheit dazu. Anders als bei der letzten Fahrrad-Sternfahrt mit Ziel München vor zwei Jahren, ist den Initiatoren diesmal gelungen, ein Stück der A 96 befahren zu dürfen. Auch im Würmtal gibt es zwei Sammelpunkte für die groß angelegte Aktion.

Würmtal – „Unsere Radsternfahrt führt erstmals über die Autobahn“, jubelt Martina Tollkühn, Referentin für Kommunikation und Marketing des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) München. 2021 war sie mit ihrem Verein noch daran gescheitert, ein Teilstück der A 96 für die große regionale Fahrrad-Demo sperren zu lassen. Diesmal verkündet Tollkühn als „Höhepunkte“ der Aktion das gemeinsame Radeln auf dem für den Kfz-Verkehr gesperrten Mittleren Ring und dem drei Kilometer langen Abschnitt der Autobahn A 96 von Sendling bis zur Ausfahrt Blumenau.

Diese zunächst unlogisch wirkende Fahrtrichtung verdankt sich der Solidarität der Radfahrer: Alle Teilnehmer der insgesamt 16 Demozüge aus der Landeshauptstadt und aus der Region, die sich am Sonntagvormittag sternförmig München nähern, sollen in den Genuss der Radfahrt auf der Autobahn kommen.

Bis zu 400 Radler vor Gräfelfinger Rathaus erwartet

Aus diesem Grund ist der Würmtaler Slogan, die „letzte Wasser-Tankstelle vor der Autobahn“ anzubieten, auch nur bedingt zutreffend. Am Sonntag, 23. April, zwischen 12.30 und 12.55 Uhr sollen sich zwar laut ADFC etwa 300 bis 400 Teilnehmer der Züge aus Weilheim und Herrsching sowie dem Würmtal vor dem Gräfelfinger Rathaus treffen, um auszuruhen, die Wasserflaschen zu füllen und die Toilette zu benützen. Doch von dort geht es schnurstracks über die Bahnhof – und Würmtalstraße nach Großhadern und auf den Mittleren Ring, um die Autobahn mit allen anderen westwärts zu befahren. Über das Münchner Straßennetz geht es dann zurück zum Königsplatz, wo ab 15 Uhr die Schlusskundgebung mit Rahmenprogramm geplant ist.

Https://www. merkur. de/lokales/wuermtal/mit-dem-fahrrad-auf-die-autobahn-92219614.html

Mit dem Fahrrad auf der Autobahn: Mit Rad und Auto: Tempo 130 als Limit

Mit dem Fahrrad auf der Autobahn : Mit Rad und Auto: Tempo 130 als Limit

Alte autobahn a4

Fahrrad auf dem Dach? Dann auf der Autobahn maximal 130 Stundenkilometer fahren. Foto: dpa/Patrick Pleul

München Rund 5,2 Millionen Bundesbürger haben laut der Travelbike-Radreiseanalyse 2017 des ADFC im vergangenen Jahr einen Radurlaub unternommen. Das sind 16 Prozent mehr als im Vorjahr. Wer sein Fahrrad hierfür oder etwa nur für einen Wochenendtrip mit dem Auto transportieren möchte, muss sich entscheiden: Entweder auf dem Dach, im Innenraum oder am Heck. Welche die jeweils beste ist, hängt von Fahrzeug, Fahrrad und den eigenen Vorlieben ab.

Zumeist steht vor der Autofahrt zum Ausflugsort ein Transport auf dem Autodach oder – heck an. Um sicher ans Ziel zu kommen, müssen vor der Fahrt jedoch einige wichtige Punkte beachtet werden, legt Eberhard Lang von TÜV Süd in München Freizeit-Radlern ans Herz. Allgemein gilt: Vor dem Kauf sollte jedes Trägersystem ausprobiert werden. Ein Heckträger ist prinzipiell leichter zu montieren und zu beladen als ein Dachträger.

Bevor es ans Verstauen geht – egal ob auf dem Dach oder auf dem Heckträger – muss sichergestellt werden, dass das zulässige Gesamtgewicht des Fahrzeugs nicht überschritten wird. Der Fahrzeugschein enthält alle erforderlichen Angaben. „Wichtig für den Dachgepäckträger ist die Dachlast“, erinnert Lang. Zur Berechnung muss das Fahrzeugleergewicht vom zulässigen Gesamtgewicht abgezogen werden.“ Die Differenz darf durch Insassen, Gepäck, Fahrradträger und Räder nicht überschritten werden.

Beim Fahren lautet die Devise: Zurückhaltung üben. Nicht nur der Luftwiderstand erhöht sich beim Fahrradtransport. Auch das Kurven – und Bremsverhalten des Wagens wird schlechter. Daher plädiert der TÜV Süd-Fachmann für ein privates Tempolimit: „Maximal 130 Kilometer pro Stunde (km/h) fahren.“ Zudem empfiehlt sich nach ein paar Kilometern ein kurzer Stopp, um den festen Sitz von Rad und Träger zu kontrollieren. Schnelle, ruckartige Fahrmanöver sollten ebenfalls vermieden werden. Beim Rückwärtsfahren oder einer Einfahrt in ein Parkhaus etwa muss man einkalkulieren, dass das Auto länger oder höher ist als gewohnt und dass die Parkassistenzsysteme möglicherweise nicht einwandfrei funktionieren.

Beim Fahrradtransport auf einem Träger auf der Anhängekupplung oder einem tiefliegenden, das Kennzeichen verdeckenden Heckträger muss ein Wiederholungsnummernschild mit dem amtlichen Kennzeichen des Pkw angebracht werden (Paragraf §10, Absatz 9 der Fahrzeug-Zulassungsverordnung). „Vor der Fahrt ins Ausland sollte man sich unbedingt über die dort geltenden Vorschriften informieren“, empfiehlt Lang zudem. In manchen Ländern wie Italien oder Spanien muss die überhängende Ladung beispielsweise mit einer dort gültigen Warntafel gekennzeichnet sein.

Für einen Heckträger benötigt das Auto eine Anhängerkupplung. Auf dem Kugelkopf wird der Träger befestigt. Darüber hinaus ist eine Beleuchtungsanlage Pflicht. Das Rad wird zunächst mit dem Rahmen an der Trägerstange fixiert, danach die Reifen mit Schlaufen festgezurrt. Schließlich das Fahrrad zusätzlich mit einem Kabelschloss sichern und Anbauteile wie Luftpumpe, Akku oder Transportkörbe entfernen. Wichtig: Die Räder dürfen seitlich höchstens 40 Zentimeter über die Schlussleuchte hinausragen, die maximale Breite beträgt 2,55 Meter.

Für den Transport mit einem Dachgepäckträger ist eine Dachreling oder ein vom Autohersteller empfohlenes Trägersystem nötig. Rad und Träger dürfen dabei die zulässige Dachlast nicht überschreiten. Tipp: Eine Decke schützt das Fahrzeugdach während der Montage vor Kratzern. Beim Anbringen des Gepäckträgers sollte man sorgfältig die Montageanleitung beachten. Die Bauteile müssen fest am Auto angebracht sein, die Fahrräder so verzurrt, dass sie dem Fahrtwind standhalten.

Https://www. aachener-zeitung. de/ratgeber/auto/mit-rad-und-auto-tempo-130-als-limit_aid-32935433

Regeln im Strassenverkehr: Was Velofahrer dürfen – und was nicht

Auf der Autobahn haben Velos nichts verloren. Was ist mit der Busspur? Dem Zebra-Streifen? Diese Regeln sollten nicht nur Velofahrerinnen und Velofahrer kennen.

Alte autobahn a4

Auf der Autobahn haben Velos nichts verloren. Was ist mit der Busspur? Dem Zebra-Streifen? Diese Regeln sollten nicht nur Velofahrerinnen und Velofahrer kennen.

Alte autobahn a4

Das Video ging viral: Seelenruhig radelten am Wochenende drei Velofahrer auf dem Pannenstreifen der Autobahn A7 dahin. Ein Autofahrer filmte das Trio – und verständigte die Polizei.

Mit dem Velo auf der Autobahn zu fahren, ist verboten. Den Männern droht ein ordentliches Verfahren, nicht bloss eine Ordnungsbusse. Das kann sie schnell mehrere Hundert Franken kosten. Ein teurer Ausflug also – und auch gefährlich.

Aber was dürfen Velofahrer eigentlich – und was nicht? Wir geben einen Überblick.

Auf dem Trottoir ist Velofahren nicht erlaubt. Die Busse beträgt 40 Franken. Es gibt aber Ausnahmen: Kinder unter 12 Jahren dürfen auf dem Trottoir fahren. Aber bitte rücksichtsvoll.

Die Busspur gehört dem Bus. Velofahrer dürfen sie nur benutzen, wenn es auf der Strasse so markiert ist. Auch Tramspuren sind für Trams reserviert. Für die Busse, die man mit dem Velo riskiert (30 Franken), gibts im Veloladen drei neue Schläuche.

Mit 30 km/h durch die 20er-Zone? Sollte man besser nicht machen, weil es gefährlich ist. Geschwindigkeitsbussen drohen Velofahrerinnen und Velofahrern aber nicht. Der Grund: Anders als bei Autos ist bei Velos ein Tacho nicht obligatorisch – Velofahrerinnen und Velofahrer können also nicht wissen, ob sie schneller unterwegs sind als die erlaubte Höchstgeschwindigkeit. Die Polizei kann aber Velofahrer, die besonders rücksichtslos herumkurven, büssen oder – wenn sie andere gefährden – im Extremfall sogar ein ordentliches Strafverfahren einleiten. Wichtig zu wissen: Für schnelle E-Bikes (mit gelben Nummern) gilt ab 2024 eine Tachopflicht – und bereits heute können Fahrer wegen zu schnellem Fahren gebüsst werden.

Vorgeschrieben ist ein «ruhendes Licht», vorne (weiss) und hinten (rot), das nachts auf 100 Meter Entfernung zu sehen ist. Reine Blinklichter genügen also nicht. Abnehmbare Leuchten sind hingegen okay. Das Licht muss bei Dunkelheit zwingend eingeschaltet sein, sonst sind Bussen von 20 bis 60 Franken möglich, je nachdem ob man auf einer beleuchteten oder unbeleuchteten Strasse unterwegs ist oder in einem Tunnel. Ebenfalls vorgeschrieben sind Rückstrahler, und zwar vorne, hinten und an den Pedalen. Ausgenommen davon sind Moutainbikes und Rennvelos mit Klickpedalen.

Seit April 2022 muss bei E-Bikes das Licht auch am Tag eingeschaltet sein. Wers nicht macht, riskiert 20 Franken Busse. Die Vorschrift gilt für alle E-Bikes, nicht nur für solche mit gelber Nummer. Anders als bei Velos müssen die Lichter fest angebracht sein.

Sie gelten auch für Velos. Sie zu überfahren, ist verboten. Anders für Fussgänger: Wer zu Fuss über eine Strasse mit Sicherheitslinie geht, darf sie überqueren. Hier gilt allerdings: Wenn in der Nähe ein Fussgängerstreifen ist, muss man diesen benutzen.

Gezielte Kontrollen gibt es kaum. Trunkenheit beim Velofahren ist aber ein Vergehen. In der Theorie gilt die 0,5-Promille-Regel, wie beim Auto – oder Töfffahren. In der Praxis kommt es aber meist erst bei deutlich höherem Pegel zu einer Busse. Auch ein Velofahrverbot – zum Beispiel für einen Monat – ist möglich. Im schlimmsten Fall kann einem sogar der Fahrausweis entzogen werden, wenn die Polizei starke Hinweise auf eine Alkohol – oder Drogensucht sieht.

Wenn ein Veloweg ausgeschildert ist, müssen Velofahrer ihn benutzen. Wer auf der Strasse fährt, riskiert 30 Franken Busse. Anders ist es, wenn auf den blauen Fussweg-Schildern «Velos gestattet» steht. Hier dürfen Velos fahren, sie müssen aber nicht.

Zu zweit nebeneinanderfahren ist in speziellen Situationen erlaubt:

    in Gruppen mit mehr als 10 Personen auf Velowegen in Begegnungszonen

Velofahrerinnen und Velofahrer dürfen über den Fussgängerstreifen fahren, sie haben aber keinen Vortritt. Den haben nur Fussgänger.

Auch Velofahrerinnen und Velofahrer müssen Verkehrssignale beachten – insbesondere die Signale «Allgemeines Fahrverbot in beiden Richtungen», «Verbot für Fahrräder und Motorfahrräder» und «Einfahrt verboten». Ausnahme: Ein Zusatzschild erlaubt Velos die Durchfahrt. Ansonsten sind 30 Franken Busse fällig, wenn die Polizei einen erwischt.

Hinweis: In einer früheren Version schrieben wir: Erst mit der Einführung der Tacho-Pflicht im Jahr 2024 können Lenker von schnellen E-Bikes wegen zu schnellen Fahrens gebüsst werden. Richtig ist, dass heute schon eine Busse droht, wenn man mit dem schnellen E-Bike geblitzt wird. Wir haben den Artikel entsprechend angepasst.

Gibt es Situationen, bei denen Sie unsicher sind, was gilt? Schreiben Sie einen Kommentar – wir geben Antwort.

Wie bei den Vierrädern gelten auch für Zweiräder gewisse Regeln. Erfahren Sie als Beobachter-Abonnent, welche speziellen Verkehrsregeln Velofahrer beachten sollten, wie Sie und Ihre Kinder mit dem Drahtesel am sichersten unterwegs sind und ob auf dem Velo eine Helmpflicht gilt.

Raphael Brunner Als Kind wollte ich Fussballer werden. Dann Fussball-Reporter. Beides habe ich nicht geschafft. Journalist bin ich geworden. Geblieben ist mein Interesse für das Wichtige. Mehr erfahren

11 Kommentare

Zu zweit nebeneinanderfahren ist nicht nur auf Velowegen erlaubt, sondern auch auf signalisierten Velorouten auf Nebenstrassen, aber nur, wenn sie den übrigen Verkehr nicht behindern. Wenn ein Auto die nebeneinanderfahrenden Velos nicht überholen kann, weil ein anderes Fahrzeug entgegen kommt, gilt das nicht als Behinderung. Nur wenn ein Überholen generell nicht möglich ist.

Darf jemand, der die Verkehrsregeln und – tafeln nicht kennt, überhaupt Velo fahren? Wenn ja, wer hindert sie daran und welches Gesetz gilt da?

Rennräder und MTB müssen keine Rückstrahler an den Pedalen haben. Diese Ausnahme ist zwingend, denn weder SPD für MTB noch Rennradpedalen können damit bestückt werden.

Leider zutreffend ist das Gebot, Radwege zu benützen, obwohl es gar nicht immer befolgt werden kann. Es existieren Radwege mit einem Naturbelag, der von Rennrädern nicht befahren werden kann, und solche, die mit einem Mofaverbot markiert sind, das schnellen E-Bikes die Benützung untersagt. Viel begangene Fusswege sollten konsequent als Radweg, Velos erlaubt, statt als Fuss-Rad-Weg markiert werden – bei dieser Markierung sind schnelle E-Bikes untersagt und Rennräder gehalten, die Strasse zu benutzen, um Fussgänger nicht zu gefährden. Auf jeden Fall gilt: Rücksichtsvolle Radfahrerinnen und Radfahrer ziehen die Strasse vor, wenn auf dem Radweg viel Fussverkehr herrscht. Wenn Autofahrer aus Unkenntnis dieser Zusammenhänge deswegen hupen, riskieren sie eine Busse von 40 Franken.

Viele Radfahrer sind offensichtlich der Meinung, dass sie die Signalisierung ‚Kein Vortritt‘ nicht beachten müssen, wenn sie in eine Strasse mit Radstreifen einfahren, da dieser ausschliesslich für sie reserviert sei. Stimmt das?

Die Signalisierung «Kein Vortritt» gilt immer, auch wenn man mit dem Velo rechts in eine Strasse mit Velostreifen einbiegt.

Https://www. beobachter. ch/strassenverkehr/regeln-im-strassenverkehr-was-velofahrer-durfen-und-was-nicht-380026

Mit diesem Fahrrad dürfen Sie sogar auf der Autobahn fahren – der Preis überrascht

Vom Fahrrad auf der Autobahn überholt werden? Das geht mit dem neuen „eROCKIT“ dank seiner Spitze von 90 km/h bei 16 kW aus dem E-Motor. „Gasgeben“ muss man mit den Pedalen.

Der innovative, kupplungsfreie Direktantrieb des eROCKIT passt sich intelligent der intuitiven Pedalsteuerung an. Die Bedienung ist denkbar einfach: Der Mensch tritt in die Pedale, je nach Fahrverhalten wird seine Muskelkraft um ein Vielfaches multipliziert und sorgt so für Vortrieb. Das eROCKIT ist sowas wie ein „Human Hybrid“. Alles über das Super eBike im Film.

Demonstranten treffen Polizeiauto mit Steinen – aus dem Inneren wird alles gefilmt

Alte autobahn a4

*Der Beitrag „Mit diesem Fahrrad dürfen Sie sogar auf der Autobahn fahren – der Preis überrascht“ wird veröffentlicht von glomex. Kontakt zum Verantwortlichen hier.

Https://m. focus. de/auto/ebike/90-km-h-bei-16-kw-mit-diesem-fahrrad-duerfen-sie-sogar-auf-der-autobahn-fahren-das-ueberraschendste-ist-der-preis_id_12277946.html

So teilen sich Auto – und Radfahrer korrekt die Straße

Alte autobahn a4

Dass sich Autofahrer über Radler ärgern – und umgekehrt – kommt auf Mallorca schon mal vor.

Radfahrer und Autos teilen sich auf Mallorca die Straßen. Dass es angesichts der vielen Radtouristen, die in diesen Wochen unterwegs sind, mitunter zu Konflikten kommt, lässt sich nicht in jedem Fall vermeiden. Behörden weisen beide Parteien immer wieder auf Regelwerk und Verhaltensweisen hin, damit möglichst wenig passiert. MM hat hier einige Punkte zusammengestellt.

Auch wenn mancher Autofahrer es nicht glauben mag: Radfahrer dürfen auf hiesigen Landstraßen nebeneinander fahren, wenn es nicht ausdrücklich durch Schilder verboten ist. Allerdings immer nur zu zweit, nicht zu dritt oder viert.

Wenn ein Autofahrer sich Radlern nähert, ist geboten, die Geschwindigkeit anzupassen. Überholen darf man nur, wenn der seitliche Mindestabstand von eineinhalb Metern eingehalten werden kann.

Sind Radfahrer in Gruppen unterwegs, dann gilt das gesamte Peloton als ein einziges Fahrzeug. Das bedeutet: Wenn die Gruppe auf eine Kreuzung fährt oder, wie auf Mallorca oft der Fall, in einen Kreisel, dann muss gewartet werden, bis auch das letzte Rad vorbei ist.

Grundsätzlich dürfen Radfahrer auf Landstraßen unterwegs sein und es muss auf sie achtgegeben werden. Sie haben möglichst weit rechts zu fahren, am besten auf dem Randstreifen.

Eine Empfehlung der Ämter ist, dass Radfahrer immer ein gültiges Ausweisdokument dabei haben sollten.

Auf Landstraßen herrscht ausnahmslos für alle Radfahrer Helmpflicht. In der Stadt müssen Jugendliche und Kinder unter 16 Jahren einen Helm aufhaben.

Das Fahren auf Bürgersteigen ist Radlern untersagt, sofern es nicht ausdrücklich an einigen Stellen erlaubt wird.

Telefonieren während der Fahrt dürfen Radler nicht. Auch Kopfhörer in den Ohren sind verboten.

Radfahrer sind verpflichtet, dafür zu sorgen, dass sie auch bei schlechten Lichtverhältnissen möglichst Gut zu erkennen sind.

Alkohol ist weitgehend tabu. Die Promillegrenze liegt in Spanien bei 0,5. Und das gilt nicht nur für Autofahrer, sondern genauso für Radler.

Wie man sich bei einem Vorfahrt-gewähren-Schild verhält, dass ein Stop-Schild „Halt!“ bedeutet und Gleiches im Falle einer roten Ampel gilt, sollte jedem Verkehrsteilnehmer bekannt sein.

Wenn man die genannten Verhaltensweisen beherzigt, lassen sich viele Probleme auf den Straßen vermeiden. Hinzu kommt: Verstöße gegen die Vorschriften können empfindliche Geldstrafen nach sich ziehen. (nimü)

Https://www. mallorcamagazin. com/service/urlaub-und-freizeit-auf-mallorca/verkehrsregeln-auf-mallorca/2016/05/06/46324/teilen-sich-auto-und-radfahrer-korrekt-die-stra-e. html

Reifenpanne? Das können Sie bei einem platten Reifen tun

Alte autobahn a4

Statistisch gesehen hat ein Autofahrender rund alle 150.000 Kilometer eine Reifenpanne. Nicht sehr oft. Aber wenn es soweit ist, sollte man wissen, wie man reagiert. Mit diesen Tipps sind Sie gut gerüstet.

Gut, wer ein richtiges Reserverad hat

Notrad als brauchbare Zwischenlösung

Reifen-Pannensets für kleinere Verletzungen

Sie bemerken, dass Ihr Fahrzeug zu „schwimmen“ beginnt oder im schlimmsten Fall, dass ein Reifen geplatzt ist? Versuchen Sie Ruhe zu bewahren, schalten Sie die Warnblinkanlage ein und lassen Sie Ihren Wagen ausrollen. Nicht stark abbremsen – das kann Ihren Reifen zusätzlich beschädigen.

Sind Mitfahrer an Bord, lassen Sie diese auf der fahrbahnabgewandten Seite aussteigen. Ziehen Sie Ihre Warnweste an und sichern Sie das Pannenfahrzeug mit einem Warndreieck ab.

Reserverad: Die sicherste Option

Notrad: Spart Platz

Pannenset: Hilft bei kleinen Verletzungen

Runflat-Reifen: Ermöglichen die Weiterfahrt

Reifenreparatur: In vielen Fällen möglich

Reserverad: Die sicherste Option

Alte autobahn a4

Stehen ein vollwertiges Ersatzrad und der passende Wagenheber zur Verfügung, können Sie das Rad einfach tauschen wie bei einem normalen Wechsel, zum Beispiel von Sommer – auf Winterreifen. Wichtige Informationen dazu finden Sie in der Bedienungsanleitung. Mit einem Reserverad ist man nach einer Reifenpanne Uneingeschränkt mobil. Selbst bei extremen Schäden (Laufflächenablösung, Reifenplatzer) kann man nach der Radmontage ohne Einschränkung weiterfahren, wenn durch den Reifenausfall keine Teile im Achsbereich wie z. B. Bremsen, Sensoren oder Karosserieteile beschädigt wurden.

Jeder Radwechsel ist jedoch mit Hohem Aufwand verbunden und stellt am Fahrbahnrand häufig ein Sicherheitsrisiko dar. Außerdem können große Räder – insbesondere bei SUVs oder Geländewagen – von Personen mit zierlicher Konstitution kaum aus dem Kofferraum und auf die Achse gewuchtet werden. Reserveräder benötigen Platz und sind schwer: Hochgerechnet auf 100.000 Kilometer werden Etwa 60 Liter Kraftstoff zusätzlich verbraucht.

Notrad: Spart Platz

Ein Notrad ist schmaler als ein vollwertiges Ersatzrad. Wenn Sie dieses aufziehen, dürfen Sie mit Maximal 80 km/h weiterfahren. Wichtig: Tauschen Sie das Notrad so schnell wie möglich gegen ein Rad mit Normalbereifung aus.

Noträder werden als Günstige Alternative zum vollwertigen Ersatzrad angeboten. Die Reifendimension ist deutlich kleiner, sie brauchen dadurch nicht so viel Platz beim Verstauen. Ein Notrad kann nach allen Reifenschäden angewendet werden (sofern nicht in seltenen Fällen das Radhaus oder die Bremsleitung beschädigt wurden), allerdings ist eine Weiterfahrt nur mit höchstens 80 km/h möglich.

Die Maximale Fahrstrecke hat ebenfalls Grenzen, unter anderem, weil das Differenzial durch die unterschiedlichen Dimensionen von Fahrbereifung und Notrad stärker beansprucht wird.

Pannenset: Hilft bei kleinen Verletzungen

Alte autobahn a4

Statt eines Ersatzreifens haben viele Fahrzeuge nur noch ein Reifen-Pannenset an Bord, bestehend aus Dichtmittel und einem Kompressor. Pannensets benötigen wenig Platz – und sparen Gewicht, was sich auf den Kraftstoffverbrauch vorteilhaft auswirkt. Das Dichtmittel kann jedoch Nur Stichverletzungen oder kleine Risse in der Lauffläche abdichten. Andere Beschädigungen, wie Laufflächenablösung, größere Risse, Gewebebruch oder auch undichte Ventile lassen sich damit nicht beheben.

Wenn in der Bedienungsanleitung keine anderen Hinweise gegeben werden, gilt:

Bewegen Sie das Fahrzeug so, dass das Loch unten am Reifen ist.

Füllen Sie nun das Dichtmittel über das Ventil in den Reifen ein.

Nun den Reifen einige Male hin und her bewegen, damit sich das Mittel gut verteilen kann.

Nach einer kurzen Wartezeit stellen Sie mit dem Kompressor den Betriebsdruck im Reifen wieder her.

Jetzt können Sie langsam bis zur nächsten Werkstatt weiterfahren.

Aber Vorsicht: Bei Größeren Verletzungen am Reifen wie gebrochenem Gewebe oder einer abgelösten Lauffläche darf das Pannenset nicht benutzt und das Fahrzeug nicht bewegt werden.

Reparaturen mit Pannensets gelten nur als Notbehelf, es darf nur vorsichtig und mit geringer Geschwindigkeit bis zur nächsten Fachwerkstatt gefahren werden. Außerdem sollte bei nächster Gelegenheit der Reifendruck geprüft und bei Bedarf korrekt eingestellt werden. Laut Straßenverkehrszulassungsordnung darf ein Mit Reifendichtmittel behandelter Reifen Nicht repariert werden.

Runflat-Reifen: Ermöglichen die Weiterfahrt

Bei dieser Reifenart verhindern verstärkte Reifenseitenwände oder ein zusätzliches Gummielement im Inneren das Einfallen des Reifens bei einem Druckverlust. Da man unter Umständen dadurch einen schadhaften Reifen gar nicht bemerkt, sind Fahrzeuge mit Runflat-Technologie zwangsläufig mit einem Reifendruck-Kontrollsystem ausgestattet. Sie warnen bei einem Druckverlust.

Die größere Stabilität des Runflat-Reifens kann bei Druckverlust vor schweren Unfällen schützen, besonders bei hoher Geschwindigkeit und in Kurven. Da der Fahrer bei einer Panne nicht auszusteigen braucht, entsteht auch kein Sicherheitsrisiko. Der schadhafte Reifen muss allerdings zeitnah erneuert werden.

Runflat-Reifen haben auch Nachteile: Der verstärkte Pneu wiegt etwa 40 Prozent mehr als ein vergleichbarer Standardreifen, was dazu führt, dass mehr Kraftstoff verbraucht wird. Außerdem sind Runflats teurer, auch die Montage ist aufwendiger. Der Fahrkomfort wird durch die steiferen Reifen verschlechtert.

Bei einer Panne mit Runflat-Reifen können Sie mit reduzierter Geschwindigkeit (meist 80 km/h) 80 bis 100 Kilometer bis zur nächsten Werkstatt weiterfahren. Achten Sie auf die Hinweise in der Bedienungsanleitung.

Reifenreparatur: In vielen Fällen möglich

In vielen Fällen können Pkw – und Motorradreifen mit Stichverletzungen in einem Qualifiziertem Fachbetrieb repariert werden. Auch in der StVZO werden keine Pkw – oder Motorradreifen grundsätzlich von möglichen Reparaturen ausgeschlossen. Allerdings bleibt es dem jeweiligen Reifenhersteller überlassen, ob er einzelne Modelle seiner Produktgruppen von der Reparaturmöglichkeit ausschließt oder besondere Reparaturvorgaben macht.

Mehrheitlich können Stichverletzungen im Laufflächenbereich (bei Motorrädern nur im mittleren Bereich der Lauffläche) mit einer Ausdehnung bis 6 Millimeter oft mittels Warm – oder Heißvulkanisation repariert werden (Preis meist unter 50 Euro). Hier finden Sie einen zertifizierten Reparaturbetrieb* in Ihrer Nähe.

Https://www. adac. de/rund-ums-fahrzeug/unfall-schaden-panne/panne/reifenpanne/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert