Warum Bike Citizens sich für Crowdinvesting entscheidet?

Die letzte Woche der Bike Citizens Crowdinvsting-Kampagne ist angebrochen. Das Fundinglevel ist fast geschafft. Noch gibt es die Möglichkeit an dem Erfolg des Unternehmens Teil zu haben. Jeder hat jetzt die Möglichkeit ab einem Investment von € 250.- dabei zu sein und damit ein grünes, nachhaltiges Unternehmen auf der Webseite Greenrocket zu unterstützen.

Eine kurze Zusammenfassung der Bike Citizens Erfolgsgeschichte

Seit der Gründung im Jahr 2012, mit einem Startkapital von € 1.500 (damals noch unter dem Namen BikeCityGuide), ist es dem jungen Team um Daniel Kofler und Andreas Stückl gelungen, den Unternehmenswert auf € 3,25 Millionen zu steigern. Der jährliche Umsatz hat sich im selben Zeitraum von anfänglich € 50.000 auf knapp eine Million Euro pro Jahr verzwanzigfacht.

Am Anfang nur zu dritt, arbeiten inzwischen über 20 Mitarbeiter in den beiden Büros in Graz und Berlin. Mit der Mission mehr Menschen in Städten fürs Radfahren zu begeistern, fokussiert sich Bike Citizens an diesen Standorten auf App und Web-Technologie, Datenanalyse und Fahrradpromotion. In der Anfangsphase waren knapp 20 Städte in der Bike Citizens App verfügbar, jetzt sind es es schon mehr als 250 Städte und Regionen in Europa und Australien.

Laufend wird dieses Angebot verdichtet, die Freischaltung der ersten nordamerikanischen Metropolen ist in Planung. Mit Städten wie Wien, Bremen, Graz oder Coventry und den Ländern Steiermark und Vorarlberg konnten mehrjährige Kooperationsabkommen abgeschlossen werden. Neben der App hat Bike Citizens auch eine universelle Smartphone-Halterung entwickelt, die bisher 300.000 Mal in mehr als 90 Ländern verkauft wurde. Damit ist Finn die meist verkaufte Smartphone-Halterung weltweit.

Aktuelle Erfolge und Entwicklungen

Im Rahmen ihres Integrated Applications Promotion (IAP) Programmes hat die Europäische Weltraumorganisation vier Machbarkeitsstudien mit einem Volumen von insgesamt 1,1 Millionen Euro vergeben. Eine dieser vielversprechende Geschäftsideen für Smart Cities ist Space-Tech for Cyclists, anhand welchem die Machbarkeit eines Städteplanungs-Tools zur einfacheren Planung von Infrastruktur-Projekten überprüft werden soll.

Als technische Grundlage für die Umsetzung dieses Analysetools dient die Bike Citizens Fahrrad-App. App-User übermitteln freiwillig und anonym ihre persönlichen Aufzeichnungen und stellen die Daten stadtplanerischen Zwecken zur Verfügung. Die von den App-Usern erhobenen Daten werden zukünftig mit dem Analysetool ausgewertet und visuell dargestellt.

Die Machbarkeitsstudie zu Space-Tech for Cyclists wird von Bike Citizens in Zusammenarbeit mit der Forschungsgesellschaft Mobilität FGM-AMOR durchgeführt. „In unserem Programm fördern wir die Entwicklung von neuen Anwendungen und Servicediensten in allen Bereichen des täglichen Lebens – unter der Voraussetzung, dass Raumfahrttechnologien und – dienste wie z. B. Satellitenkommunikation, Satellitennavigation, Erdbeobachtung einen Mehrwert zur Wertschöpfungskette beitragen. ‚Future Cities‘ ist sicherlich eines der brennenden Themen unserer Tage mit einer Vielzahl an Herausforderungen, die innovative Lösungen erfordern. Wir sehen daher den Ergebnissen dieser Studien mit Spannung entgegen“, so Norbert Hübner, Leiter der Abteilung für Machbarkeitsstudien des IAP Programmes der ESA.

Bereits kurz nach dem flächendeckenden Launch in Großbritannien und Irland konnte die Bike Citizens App den Fahrradbeauftragten von Coventry überzeugen. „Das positive Feedback aus Großbritannien bestätigt unseren eingeschlagenen Weg in Richtung US-Expansion. In Zukunft wollen wir noch mehr Kooperationsstädte gewinnen. Wir sind beispielsweise bereits im Gespräch mit London und Manchester“, so Daniel Kofler, Geschäftsführer von Bike Citizens.

Noch im November wird die Bike Citizens Plattform um einen Online-Shop erweitert über den dann nicht nur eigene Entwicklungen wie Finn, sondern auch andere nützliche, von Bike Citizens getestete, Produkte für das Radfahren in der Stadt vertrieben werden.

Crowdinvesting-Kampagne warum und wofür?

Das aktuelles Wachstum in Europa ist bereits sehr erfreulich. Nach einem Besuch der größten US-Fahrradmesse, der Interbike in Las Vegas, war klar: Die Amerikaner lieben Finn und sie lieben Bike Citizens.

Mit der Expansion nach Amerika verdoppelt Bike Citizens auf einen Schlag sein Marktpotential. Gleichzeitig beschleunigt das Greenrocket Investment den Aufbau des Online-Shops und ermöglicht die Vermarktung weiterer nützlicher und stylischer Produkte für das Radfahren in der Stadt.

Nach dem Login auf der Greenrocket erhält man Zugang zu allen nötigen wirtschaftlichen Kenndaten des Unternehmens. Es handelt sich hierbei um Crowdinvesting, nicht Crowdfunding. Das heißt, das investierte Geld ist nicht für die Entwicklung eines bestimmten Produktes, sondern wird direkt in das Unternehmen investiert, man ist also am Erfolg, Gewinn und am steigenden Wert des Unternehmens beteiligt.

Hier ein Berechnungsbeispiel, das zeigt wie man von von diesem Investment profitieren kann.

Die hier angegebenen Werte beruhen auf der im Profil angegebenen Finanzplanung. Die tatsächlich eintreffenden Werte können diese Planzahlen auch deutlich unterschreiten. Es handelt sich hierbei um Risikokapital. Gleichzeitig können diese Zahlen auch übertroffen werden.

Abstand ist Anstand

Pro Velo Schweiz fordert einen gesetzlichen Mindest-Überholabstand von 1.5 Metern von Velofahrern durch motorisierte Fahrzeuglenker.

Viele Velounfälle und bedrohliche Situationen entstehen wegen eines zu nahen Überholmanövers. Um die Sicherheit der Velofahrenden in der Schweiz zu erhöhen, fordert Pro Velo Schweiz einen gesetzlichen Mindest-Überholabstand von Velofahrenden von 1.5 Meter ab Tempo 50. In anderen Ländern hat sich die Regelung des Überholabstandes bewährt. Eine gesetzliche Regelung sensibilisiert und führt verantwortungsbewussterem Verhalten beim Überholen.

    Frühling 2022: Der Nationalrat lehnt einen Antrag von Nationalrat Matthias Aebischer, Präsident von Pro Velo Schweiz, zur Einführung eines Mindest-Überholabstands von 1.50 m ab. 27.4.2019: Resolution der Delegierten von Pro Velo. Herbst 2017: Resolution der Delegierten von Pro Velo zum Thema Überholabstand 1.50m mit der Forderung, dass diese Bestimmung im Gesetz aufgenommen wird. 14.12.2018: Motion von Nationalrat Rocco Cattaneo: Mehr Sicherheit für Velofahrerinnen und Velofahrer. Seitlichen Überholabstand regeln. 4.12.2017: Interpellation des Präsidenten von Pro Velo Schweiz, Nationalrat Matthias Aebischer: Regelung des seitlichen Überholabstands bei Velos.

Trend in der Schweiz

Obwohl es in der Schweiz keinen zahlenmässig festgelegten Mindestüberholabstand gibt, hat das Bundesamt für Strassen im Jahre 2022 auf der Nationalstrasse am Nordufer des Bielersees entsprechende Hinweisschilder aufgestellt.

Regelungen im Ausland

Die Schweiz ist betreffend Überholabstand eine kleine Insel. (Fast) alle Länder rundherum kennen einen gesetzlichen Mindestabstand oder sind daran, einen einzuführen. Hier eine (nicht vollständige) Auflistung, wie es betreffend Überholabstand im Ausland aussieht:

Österreich: innerorts 1.5 Metern, ausserorts 2 Meter. Bis zu einer Geschwindigkeit des Motorfahrzeugs von 30 km/h darf dieser Überholabstand unterschritten werden.

Radfahren in Asien: Früher Tagesbeginn und bunter Straßenverkehr

In erwartet Sie Linksverkehr – jedenfalls im Normalfall. In der Realität fahren die Verkehrsteilnehmer eher dort, wo es gerade geht. Die Straßenverhältnisse sind recht gut, jedoch sollten Sie den schnell vorbeirasenden Bussen aus dem Wege gehen. Übrigens gehört Hupen und Klingeln zum ständig gebrauchten Grundinventar des indischen Straßenverkehrs. Vermeiden Sie wenn möglich Hauptstraßen und den Trubel auf innerstädtischen Straßen. Da es in Indien tagsüber recht heiß werden kann, empfiehlt sich ein frühmorgendlicher Tourstart. So entgehen Sie der Mittagshitze und können am späten Nachmittag wieder auf Erkundung gehen.

Auch in gelten ähnliche klimatische Bedingungen. Deshalb nutzen Sie auch dort die frühen Morgen – und Abendstundenzum Radfahren. Auch in Thailand fährt es sich am besten auf Nebenstraßen.

Wir empfehlen die Buchung einer geführten Radreise, da Sie dann einen qualifizierten Reiseleiter zur Seite gestellt bekommen. Bedenken Sie auch, dass Sie die notwendigen Reisepapiere und eventuelle Impfungen vorher abdecken sollten.

Überschwemmung in Großbritannien – Opfer

London/Dublin – Heftiger Regen hat Überschwemmungen in Irland und Teilen von Großbritannien ausgelöst. Ein Mensch dürfte in der Folge ums Leben gekommen sein.

Seit Montag fielen im Raum Dublin sowie im Westen von England und Wales Rekordmengen an Niederschlag vom Himmel. Bäume fielen um, vielerorts war der Verkehr behindert. Am Dienstag sollte sich die Lage Vorhersagen zufolge beruhigen.

Ein Polizist wurde in den Wicklow Bergen in der Republik Irland als vermisst gemeldet, nachdem er von einem Fluss mitgerissen worden war. Am Dienstag fanden Suchtrupps eine Leiche, bei der es sich um die des 25-Jährigen handeln könnte.

In Cornwall wurde eine 13-Jährige, die mit ihrem Hund einen Spaziergang an der Küste gemacht hatte, vermisst. Ein Team von 80 Rettungskräften fand das am Kopf verletzte Mädchen aber später.

In Dublin standen Berichten örtlicher Medien zufolge Straßen, Häuser und ein Einkaufszentrum unter Wasser. Der öffentliche Nahverkehr sei stark behindert, hieß es. Einige Flüge wurden umgeleitet, mehrere Fährverbindungen gestrichen. Innerhalb von 24 Stunden soll so viel Regen gefallen sein wie sonst in einem Monat.

Die besten Radtouren in Los Angeles

Mit einer Durchschnittstemperatur von etwa 65 Grad Fahrenheit das ganze Jahr über Los Angeles Fast immer herrscht perfektes Reitwetter. Die weitläufige Metropole, die aus 88 verschiedenen Städten mit unterschiedlichen Radwegmöglichkeiten besteht, könnte auf der Suche nach dem perfekten Ort zum ride überwältigend wirken. Um Ihnen dabei zu helfen, haben wir das Rätselraten bei der Planung überflüssig gemacht und a Liste der fünf besten Radtouren in Irland zusammengestellt LA.

Warum in La A RIDE?

Von den San Gabriel Mountains bis zu den Santa Monica Mountains und den dazwischen liegenden (und angrenzenden) Bergen haben Radfahrer jeden Alters und Niveaus Freude am Radfahren gefunden. Es ist eine hervorragende Übung, gibt Ihnen a Grund, nach draußen zu gehen, und dient Pendlern sogar a bessere Fortbewegungsmöglichkeit. Jüngsten LADOT-Berichten zufolge hat der Radverkehr in der ganzen Stadt im Vergleich zu ihrem Bericht aus dem Jahr 2017 um 22 % zugenommen. Wenn Sie a neuer biker sind, der daran interessiert ist, durch LA zu fahren, aber nicht wissen, wo Sie anfangen sollen, sollten Sie einen Blick darauf werfen CicLAvia-Veranstaltungen Während dieser Zeit können Sie in bestimmten Bereichen autofrei radeln.

Wie komme ich mit A Fahrrad sicher durch die Gegend?

Radfahren in LA kann einschüchternd sein. Es ist bekannt, dass Autofahrer nicht besonders vorsichtig sind, und nicht alle Straßen sind für Fahrräder ausgelegt. Es ist wichtig, immer auf die Umgebung zu achten. Dazu gehören andere Fahrzeuge, Fußgänger und Radfahrer. Für bessere Sichtbarkeit bei Tag und Nacht können Sie Scheinwerfer und Rücklichter anbringen. Befolgen Sie immer die örtlichen Fahrrad – und Verkehrsregeln. Und bevor Sie sich auf den Weg in den Sonnenuntergang von Santa Monica machen, schützen Sie Ihren Kopf unbedingt mit a cooler Fahrradhelm.

    Radweg am Fluss La. Griffith Park. Marvin-Braude-Radweg (der Strand). Historischer Park des Staates Los Angeles. Chandler Bikeway. Radweg am Ballona Creek. Mandeville Canyon Road. Arroyo Seco Rosenschalen-Schleife. Langer Radweg am Strand entlang der Küste.

Radweg am Fluss La.

Sie werden vielleicht überrascht sein, dass es im autozentrierten Los Angeles spezielle Autobahnen für Radfahrer, Skateboards und Mountainbikes gibt, aber das gibt es – und dies ist einer davon. Während das gesamte gepflastert ist Los Angeles River Trail, entfernt vom berüchtigten Verkehr von LA, sind es a 23,9 Meilen, es gibt a entspannten 7,2 Meilen langen Radweg, der Sie vom Griffith Park zum Elysian Park (oder umgekehrt) führt. Unterbrechen Sie die Reise mit a schnellen Drink und a Kleinigkeit im Spoke Bicycle Café in Frogtown, das direkt am Weg liegt. Es gibt a Fahrradwerkstatt und einen Fahrradverleih, wenn Sie für einen Tag a Fahrrad benötigen.

GRIFFITH PARK.

Sie möchten also a Chance haben, das Hollywood-Zeichen auf zwei Rädern zu sehen? Es gibt a paar Möglichkeiten und herumfahren Griffith Park ist a solide Wette. Für a gemütliche ride könnten Sie sich für den Crystal Springs Drive entscheiden, der mit dem Zoo Drive verbunden ist und an Sehenswürdigkeiten wie dem Griffith Park Merry-Go-Round und Walt Disneys Carolwood Barn vorbeiführt. Oder fahren Sie die North Vermont Avenue hinauf in Richtung Griffith Observatory, um a anstrengendere Bergauffahrt zu unternehmen. Dieser urbane Zufluchtsort grenzt sowohl an Burbank als auch an Glendale. Sie können beides in der Ferne sehen, wenn Sie die höheren Gipfel des Parks erreichen (und es nicht zu dunstig ist). Beachten Sie, dass nicht alle Wege und Wege für Fahrräder geöffnet sind. Achten Sie daher auf die Schilder.

DER STRAND.

Der Marvin-Braude-Radweg (auch bekannt als „The Strand“) ist a Pfad, der sich über 21 Meilen an der kalifornischen Küste vom Torrance County Beach bis zum Will Rogers State Beach erstreckt. Hier finden Sie Radwege entlang der Laufstrecke für diejenigen, die die Küste unbedingt auf Rädern erkunden möchten (jemand mit dem Skateboard?). Was gibt es Schöneres, als auf a glatten, betonierten Radweg entlang des Ozeans zu fahren? Mit so vielen Zwischenstopps und der Versuchung, a Bad im Pazifik zu nehmen, ist The Strand das idyllische LA.

Historischer Park des Staates Los Angeles.

In der Nähe finden Sie Chinatown Historischer Park des Staates Los Angeles, a 32 Hektar großes offenes Gelände, das sich hervorragend zum Wandern, Radfahren, Laufen und Picknicken eignet, mit a gemütlichen 1,9-Meilen-Rundweg. Wir haben es zu unserer Liste hinzugefügt, weil man damit einen ganzen Nachmittag verbringen kann und es mit öffentlichen Verkehrsmitteln an der Union Station erreichbar ist. Schauen Sie sich während Ihres Aufenthalts die im Park verstreute öffentliche Kunst an.

CHANDLER-FAHRRADWAY.

Wenn Sie sich in North Hollywood befinden, schauen Sie vorbei Chandler Bikeway. Früher waren es alte Eisenbahnschienen, die durch Burbank führten und später in einen Hin – und Rückweg umgewandelt wurden, der sich über a Meilen erstreckt. Es ist gepflastert und es gibt markierte Wege zum Spazierengehen und Reiten. Der einzige kleine Nachteil ist die Anzahl der roten Ampeln entlang des Weges. Der Blick auf die Verdugo-Berge entschädigt für das mögliche Stop-and-Go.

Radweg am Ballona Creek.

Radweg am Ballona Creek ist a 7,4 Meilen langer, asphaltierter Radweg ohne Autos, der Sie von Culver City direkt zum Strand von Playa del Rey führt. Es beginnt am Syd Kronenthal Park, aber Sie können auch an der Duquesne Avenue einsteigen, um die erste Meile mit Unebenheiten und schlechten Straßenverhältnissen zu umgehen. Radfahrer auf diesem Radweg genießen nachmittags die ruhige Meeresbrise und bewundern die Schönheit und Tierwelt der Feuchtgebiete.

Mandeville Canyon Road.

Wenn Sie nach a Herausforderung suchen, sind Sie hier genau richtig. Mandeville Canyon Road In Brentwood gibt es a 5 Meilen langen, kurvenreichen Hin – und Rückweg mit a Höhenunterschied von 1.000 Fuß. (Wir schwitzen schon.) Sie ist in der Stadt als längste Sackgasse bekannt. Sie beginnen am Sunset Boulevard in Mandeville und ride mit Ihrem Rennrad oder Mountainbike den ganzen Weg hinauf, hinauf, hinauf. Der beste Teil? Sie teilen die Straße mit wenigen bis gar keinen Autos oder anderen Menschen.

Arroyo Seco Rosenschalen-Schleife.

Vielleicht kennen Sie das Rose-Bowl-Stadion Ich bin für a paar Dinge in Pasadena: Fußball und den Flohmarkt. Es stellte sich heraus, dass es tatsächlich a schöne 3-Meilen-Runde gibt, die Sie am Golfplatz vorbeiführt. Es ist ideal für diejenigen, die a sportlichere ride suchen. Seien Sie darauf vorbereitet, den Weg mit Joggern, Wanderern und anderen Radfahrern zu teilen. Nachts ist es gut beleuchtet, wenn Sie an der Nacharbeitsschulung teilnehmen müssen.

Langer Radweg am Strand entlang der Küste.

Wir konnten unsere Freunde in Long Beach nicht vergessen. Uferradweg ist a mehrere Meilen langer, gepflasterter Weg entlang des Strandes, der 1988 fertiggestellt wurde. Er bietet eine hervorragende Aussicht auf das Meer und verfügt über markierte Wege für den Fahrradverkehr. Parallel zu den Radwegen verläuft A Laufweg (kein Wortspiel beabsichtigt). Am Wochenende ist es meist überfüllt. Planen Sie daher einen frühen Besuch ein, wenn Sie vielen Menschen aus dem Weg gehen möchten.

Wie Sie sehen, mangelt es in und um LA nicht an tollen Fahrradrouten. Hier ist a lustige Idee: Schreiben Sie sie auf Zettel, stecken Sie sie in a Hut oder ein Glas und ziehen Sie jedes Wochenende einen heraus. Sie werden in kürzester Zeit durch LA ride. Bereit zum ride? Unser Fahrradhelme sind für Ihren stilvollen Fahrradhelm und natürlich für Ihre Sicherheit da.

Fotostrecken

Das ruhige Winterwetter geht zu Ende und Tief KIM übernimmt die Regie. Dabei ist es anfangs recht mild, ab Dienstag bringt Polarluft aber Schneeschauer bis ins Flachland. Wann und wo es turbulent wird, verraten wir in unserer Fotostrecke.

Das ruhige Winterwetter geht zu Ende und Tief KIM übernimmt die Regie. Dabei ist es anfangs recht mild, ab Dienstag bringt Polarluft aber Schneeschauer bis ins Flachland. Wann und wo es turbulent wird, verraten wir in unserer Fotostrecke. Bereits am Montagmorgen beginnt es von der Nordsee bis zum Schwarzwald zu regnen. Am Vormittag erreicht der Niederschlag auch die Landesmitte. In den Hochlagen mischen sich dabei nasse Flocken unter die Tropfen. Bis zum Mittag wird es dann auch von Schleswig-Holstein bis nach Bayern nass. Im Harz und Thüringer Wald schneit es. Gleichzeitig lockert die Bewölkung im Westen wieder auf und es trocknet ab. Am Nachmittag erreicht der meist leichte Regen auch den Osten. Im Westen kommen dann Regengüsse auf. Trocken bleibt es in einem Streifen von Nord nach Süd über die Landesmitte. Abends verabschieden sich im Osten letzte Tropfen in Richtung Polen. Das Regenwetter im Westen breitet sich weiter aus. Im Schwarzwald fällt oberhalb von rund 1000 Meter Höhe Schnee. In der Nacht zum Dienstag wird es besonders in der Südwesthälfte häufig nass. Schnee fällt dabei anfangs nur in den Hochlagen. Dazu frischt der Wind böig auf. Am Dienstagmorgen erreicht der Niederschlag auch den Nordosten. In der Südwesthälfte ziehen Regengüsse durch, teils auch mit Blitz und Donner. Am Vormittag wird es im Nordosten immer wieder nass, in der Südwesthälfte bleibt es beim Wechsel aus Schauern und trockenen Abschnitten. Die Schneefallgrenze sinkt dabei auf 300 bis 600 Meter Höhe. Zur Mittagspause setzt sich in weiten Landesteilen windiges Schauerwetter durch. Dabei mischen sich selbst im Flachland Graupel oder Flocken unter die Tropfen. Teils blitzt und donnert es auch. Besonders in den Mittelgebirgen ist mit winterlichen Straßenverhältnissen zu rechnen. Nachmittags verlagert sich der Schwerpunkt der Niederschläge in den Südosten. Auch dort wird es in kräftigen Schauern bis in tiefe Lagen rasch weiß. In der Westhälfte trocknet es hingegen vorübergehend ab und es bleibt meist trocken. Am Abend schneit es besonders noch in Bayern örtlich kräftig, im großen Rest des Landes ist es trocken und teils sternenklar. Im Westen kündigen hohe Wolken allerdings schon das nächste Tief an. Dieses beeinflusst in der Nacht zum Mittwoch besonders die Südhälfte. Dabei regnet und schneit es teils kräftig. Besonders in den Mittelgebirgen ist mit schneebedeckten Fahrbahnen zu rechnen. Noch ist die genaue Zugbahn des Tiefs allerdings etwas unsicher. Nach derzeitigem Stand sollte man am Mittwochmorgen besonders in der Südhälfte mehr Zeit einplanen, da es bis in tiefere Lagen über Nacht kräftig schneit. Am Mittwoch haben wir es in der Nordosthälfte wohl mit Schauerwetter zu tun. Dabei mischen sich bis ins Tiefland Graupel und Flocken unter die Tropfen. Im Südwesten regnet oder schneit es hingegen teils längere Zeit, besonders in den Mittelgebirgen und am Alpenrand. Bis Mittwochabend fallen im Schwarzwald und im Allgäu so teils 30 bis 50 Zentimeter Schnee. Aber auch sonst kann sich in den Mittelgebirgen verbreitet eine geschlossene Schneedecke bilden. Selbst in einigen Flachlandregionen wird es vorübergehend weiß. Wo genau, lässt sich allerdings noch nicht sagen. Schon am Donnerstag ist aber wahrscheinlich wieder Schluss mit Winter. Dann schnellen die Temperaturen in die Höhe und bis über 1500 Meter Höhe stellt sich Tauwetter ein. Zudem könnte der Wind nach derzeitigem Stand deutlich zulegen. Über die genaue Wetterentwicklung halten wir Sie im WetterTicker auf dem Laufenden.

Abstand ist Anstand

Ein Auto ist schneller als ein Velo. Folglich werden Velos von Autos überholt und das ist auch ok. Nicht ok jedoch sind Überholmanöver mit zu geringem Abstand. Die von Veloplus unterstützte Kampagne «Abstand ist Anstand» kämpft politisch gegen gefährliche Überholmanöver.

Jeder 10. Unfall passiert durch ein gefährliches Überholmanöver. Bei einer Befragung gaben ausserdem über zwei Drittel an, dass sie regelmässig zu knapp überholt werden. Der Abstand zwischen Velos und Autos ist ein heikles Thema. Oft geraten hier zwei Fronten aneinander. Im Strassenverkehr kommt es immer wieder zu gefährlichen Situationen wegen riskanter Überholmanöver. Doch wie ist der Abstand gesetzlich geregelt, was kann man für die Abstandseinhaltung machen und wie gefährlich ist das zu enge überholen?

Wie eine zeigt, sind gefährliche Überholmanöver weit verbreitet. 100 freiwillige Radfahrer*innen haben während zwei Monaten gemessen, wie eng sie von Autos in Berlin überholt werden. Das Resultat: Rund 56 Prozent aller Überholvorgänge verzeichneten in der Studie einen geringeren Abstand als 1.50 Meter. Gemäss deutschem Gesetz müsste jedoch ein Mindestabstand von 1.50 bis 2 Meter eingehalten werden.

Die Studie zeigt, wie viele Überholmanöver mit zu knappem Abstand durchgeführt wurden.

Die gesetzliche Lage

Im Schweizer Verkehrsgesetz (svg) ist kein offizieller Mindestabstand geregelt. In Artikel 35 des SVG ist bezüglich dem Überholen nur folgendes vorgegeben:

Es ist rechts zu kreuzen, links zu überholen. Überholen und Vorbeifahren an Hindernissen ist nur gestattet, wenn der nötige Raum übersichtlich und frei ist und der Gegenverkehr nicht behindert wird. Im Kolonnenverkehr darf nur überholen, wer die Gewissheit hat, rechtzeitig und ohne Behinderung anderer Fahrzeuge wieder einbiegen zu können. Wer überholt, muss auf die übrigen Strassenbenützer, namentlich auf jene, die er überholen will, besonders Rücksicht nehmen. In unübersichtlichen Kurven, auf und unmittelbar vor Bahnübergängen ohne Schranken sowie vor Kuppen darf nicht überholt werden, auf Strassenverzweigungen nur, wenn sie übersichtlich sind und das Vortrittsrecht anderer nicht beeinträchtigt wird. Fahrzeuge dürfen nicht überholt werden, wenn der Führer die Absicht anzeigt, nach links abzubiegen, oder wenn er vor einem Fussgängerstreifen anhält, um Fussgängern das Überqueren der Strasse zu ermöglichen. Fahrzeuge, die zum Abbiegen nach links eingespurt haben, dürfen nur rechts überholt werden. Dem sich ankündigenden, schneller fahrenden Fahrzeug ist die Strasse zum Überholen freizugeben. Wer überholt wird, darf die Geschwindigkeit nicht erhöhen

Ein Blick ins Ausland zeigt, dass die Schweiz in Bezug auf den Mindestabstand eine Ausnahme darstellt. Die meisten Länder um uns herum haben einen gesetzlich verankerten Mindestabstand. In der Schweiz ist dieser nicht existent, bzw. wird auf das Bauchgefühl des Autofahrenden reduziert. Hier ein kleiner in anderen Ländern (Quelle: Abstand ist Anstand):

    USA, in 29 Bundesstaaten, 3 – 4 Feet Kanada, 1 Meter Niederlande, 1 Meter Belgien, 1 Meter (Kampagne in Belgien), ab 2021 1,5 Meter Deutschland, 1.5 Meter, 2 Meter bei Lastwagen, ab 90 km/h, schlechten Strassenverhältnissen, Wind und Kinder Australien, Diverse Bundesstaaten, 1 – 1.5 Meter Portugal, 1.5 Meter Grossbritannien, Highway Code 163, Spurwechsel, wie beim Überholen eines Autos Spanien, 1.5 Meter Frankreich, 1 Meter innerorts, 1.5 Meter ausserorts Polen, 1 Meter Irland, 1.5 Meter seit 28.02.2018 Luxemburg, 1.5 Meter ab 1.5.2018

Petition unterstützen!

2018 wurde die Kampagne Abstand ist Anstand ins Leben gerufen, um endlich auch in der Schweiz einen gesetzlichen Mindestabstand einzuführen. Initiiert wurde die Kampagne durch Pro Velo Thurgau. Sie wird aber auch von Pro Velo Schweiz und vielen weiteren Organisationen unterstützt. Die Petition will, dass Artikel 35 des SVG ergänzt wird und die 1.50 Meter offiziell gesetzlich verankert sind. Denn: Abstand ist Anstand! Stimmt oder? Dann liegt hier bereit.

Gemäss Vera Zahner von Pro Velo Thurgau ist es geplant, die Unterschriften dieses Jahr zu überreichen. „Corona hat dem Terminplan einen Strich durch die Rechnung gemacht. Die Einreichung der Unterschriften wäre ursprünglich früher geplant gewesen“, erklärt Zahner. Das Ziel sei es nun, die Unterschriften einzureichen, wenn über die gleichnamige Motion gesprochen wird.

Mit der Kampagne Abstand ist Anstand soll 1.50 Meter Mindestabstand beim Überholen gesetzlich verankert werden.

Was kann man als Fahrrad für die Überholsicherheit machen?

Es gibt verschiedene Optionen, wie man sich im Strassenverkehr mit dem Fahrrad vor zu engem Überholen schützen kann. Auf der Seite des Initiativ-Komitees ist folgende Anleitung gegeben:

Halten Sie 70 bis 100 cm Abstand vom rechten Strassenrand. Eine Bandbreite deshalb, weil Sie mehr Abstand nehmen sollten, wenn rechts eine Mauer steht, als wenn Sie nach rechts ausweichen können. Mit dieser Fahrweise rücken Sie mehr ins Gesichtsfeld der Fahrerin oder des Fahrers und werden besser und früher gesehen. Zudem haben Sie die Möglichkeit, nach rechts auszuweichen, falls Sie zu nahe überholt werden. Halten Sie diesen seitlichen Abstand auch bei Engstellen ein. So werden nachfolgende Fahrzeuge Sie nicht überholen. In Kreiseln und in Linksabbiegespuren haben Velofahrende das Recht, vom Rechtsfahren abzuweichen. Sie dürfen dort in der Mitte der Fahrspur fahren und dadurch ein Überholtwerden verhindern.

Zusätzlich zum Fahrverhalten im Strassenverkehr, gibt es auch Hilfsmittel, wie beispielsweise eine Fahne oder Abstandskelle, die das Velo optisch breiter machen, so dass man sofort und generell besser überholt wird. Aber Achtung: Gemäss Gesetz darf ein Velo nicht breiter als 1 Meter sein.

Auch Veloplus hat ein solches Hilfsmittel im Sortiment. Zusätzlich kann die Kampagne auch mit Klebern unterstützt werden, die man gratis bei Veloplus bestellen kann:

SAFETY WING Abstandhalter / Velokelle

Leuchtrot steht der SAFETY WING Abstandhalter 38 cm seitlich vom Velo ab und ermahnt die Autofahrer*innen einen grösseren Bogen ums Velo zu machen. Es funktioniert prächtig und du erhöhst deine Sicherheit bei Tag und Nacht. Zwei eingebaute grosse Reflektoren, rot und weiss, sind nachts extrem gut sichtbar. An jedem Gepäckträger montierbar.

„Abstand ist Anstand“ Kleber

Mit diesem Kleber kannst du die Kampagne unterstützen und dabei mithelfen, diese Problematik in den Köpfe aller Verkehrsteilnehmenden zu verankern. Bringe den Kleber am Verkehrsmittel deiner Wahl an und bekenne Farbe.

Thema: Radtour durch Zypern

Also wir fliegen im Januar nach Larnaka, im Gepäck unsere Räder.

Sind 5 Wochen dort, Zeit genug um die Insel zu umrunden, denke ich mir so.

Die erste Etappe geht von Larnaka nach Agia Napa, das ist sicher sehr easy, 2. Etappe von Agia nach Salamis, wird auch easy

Ist schon einmal jemand von Salamis nach Dipkarpaz geradelt. Die Tour habe ich mir schon rausgeschrieben, sind ca. 83 km. Ob die Tour zu krass ist?, ich weiß es nicht, da ich die Straßenverhältnisse nicht kenne, und das Karpaz Gebirge nicht so einschätzen kann. Übernachten wollen wir im Oasis Hotel, kennt jemand dieses?

Nächste Etappe wäre dann von Dipkarpaz nach Girne, die Etappe ist aber zu lang (122 km) also müssten wir irgendwo in der Mitte übernachte, hatte das Mavi Hotel (toykisbay) bei Davlos im Auge (60 km).

Hat jemand eventuell ein Tipp, zum übernachten, es ist gar nicht so einfach eine Unterkunft zu finden, auf dieser Strecke.

Muss man sich eigentlich Gedanken machen, ohne Guide in Nordzypern zu reisen?, habe leider so etwas gelesen ;(

Übernachtungsmöglichkeiten gibt es auf der Strecke eigentlich genug und von Deinem anvisierten Pensum her, müßte das bei guter Kondition auch zu schaffen sein. Die Steigungen sind nicht so extrem. Tiefergehende Informationen kannst Du bestimmt bei unserem Forumsmitglied *Kantara* bekommen. Sie arbeitet in einem Reisebüro in Girne/ Kyrenia und hat insofern was Unterkünfte betrifft bessere Kenntnisse als ich. Am besten kontaktierst Du sie per PN (persönliche Nachricht – siehe oben)

Einen Guide brauchst Du sicherlich nicht. Ich jedenfalls wüßte nicht wozu. Die Menschen sind alle sehr freundlich und hilfsbereit. Bei auftretenden Fragen, wo mir „Otto-Normalverbraucher“ nicht weiterhelfen konnte, habe ich anfangs meistens die nächstgelegene Polizeistation aufgesucht. Dort konnte man mir immer weiterhelfen. Nur keine Berührungsängste haben, dann sollte es eigentlich keine Probleme geben.

Zum Thema Fahrrad möchte ich nur die Warnung loswerden, dass die Autofahrer hier NICHT an Farradfahrer gewöhnt sind, weder in der Stadt noch auf dem Land. Also am besten im Dunkeln gar nicht fahren und auch sonst würde ich eine Warnweste anziehen.

Finden Sie Ihren Campingplatz

Region mit Carcassonne natürlich nicht zu toppen. Aber es gibt noch viel mehr in der Gegend. Wir haben einige wertvolle Tipps von der Rezeption bekommen, die wir gar nicht alle umsetzen konnten. Daher werden wir ganz sicher nochmals wiederkommen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert