Sind 12 Meilen zu weit um mit dem Fahrrad zu pendeln

404: Page not found

Looks like nothing was found at this location. Maybe you can try a search or follow one of the links below?

Recent Posts

    Schwarzschild Geodäten – Wikipedia Bogor – Wikipedia Marine Corps Air Station Futenma Ernest Radford – Wikipedia Aultsville, Ontario – Wikipedia

Archives

Categories

Pages

Recent Posts

    Schwarzschild Geodäten – Wikipedia Bogor – Wikipedia Marine Corps Air Station Futenma Ernest Radford – Wikipedia Aultsville, Ontario – Wikipedia

Recent Comments

Archives

Categories

We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. If you continue to use this site we will assume that you are happy with it. Ok

Https://wiki. edu. vn/wiki7/2020/11/28/intermodaler-personenverkehr-wikipedia/

Meilensammeln mit Pedal und Smartphone

Radbonus aus Köln ist ein Start-up, das die Menschen zu gesundem und umweltfreundlichem Verhalten motivieren möchte. Gründerin Nora Grazzini und ihr junges Team versuchen, ein digitales Belohnungs-system für Radler zu schaffen.

Es ist nur ein Knopfdruck auf dem Smartphone – und schon lockt die Belohnung, wenn man einfach Fahrrad fährt. Man muss nur tun, was man immer tut: Von A nach B pendeln, vielleicht zum Kino in die Stadt strampeln, mehr braucht es nicht für einen Bonus. Pedalumdrehungen werden Daten, und eine App wandelt sie in echte Vorteile für fahrradaffine Nutzer.
Der Gedanke klingt attraktiv: Gesund leben, Spaß an der Bewegung haben – und dafür auch noch belohnt werden. Die Kölner Unternehmerin Nora Grazzini arbeitet mit ihrem Start-up Radbonus seit Juli 2015 daran, dass aus der Idee ein Geschäft wird. Kurz gesagt: Sie möchte den Ansatz von Lufthansas Miles-and-More oder der Einkaufskarte Payback auch aufs Radfahren übertragen. Wer viel pedaliert, soll dafür auch belohnt werden.
»Es ist schön, wenn Menschen etwas tun, das gut für sie ist«, sagt die Kommunikationsdesginerin Grazzini, die nach langjähriger Tätigkeit als Art Directorin in der digitalen Agenturwelt etwas Neues beginnen wollte und daher im Start-up-Umfeld nach Impulsen suchte und die Idee zu Radbonus entwickelte. »Aber einige Menschen brauchen einen kleinen Kick dafür und unsere Partner können diese Anreize schaffen.«

Anreiz für Radfahrer

Die Unternehmerin hat das immer wieder erlebt, im Alltag und auf Konferenzen: Es gibt viele Menschen, die gern Rad fahren, die sich offen dazu bekennen und auch dafür werben. Diese Menschen erleben immer wieder, dass sie zwar ein klimafreundliches Fortbewegungsmittel nutzen und dabei ihre Gesundheit steigern – aber sie erleben eben auch, dass Investitionen und Belohnungen ebenso wie andere Fördermittel meist noch in den Autoverkehr fließen. Diese Gruppe möchte Grazzini bedienen mit ihrer Botschaft: »Du tust etwas Wertvolles, du bist ein Superheld, wir wertschätzen dich und geben dir etwas zurück.«
Ursprünglich wollte sie es gar schaffen, dass Unternehmen für gesammelte Kilometer ihrer Mitarbeiter Geld spenden, das wiederum zweckgebunden in die lokale Radinfrastruktur fließt – doch so etwas dürfte hierzulande am Recht und den Vorgaben der Behörden scheitern.

Die Macherin von Radbonus

Grazzini, braunes, langes und welliges Haar, braune Augen, ist eine Macherin. Sie passt in das Ambiente des Kölner Start-up-Hotspots Startplatz, wo viele junge Unternehmen vor allem mit internetbasierten Geschäftsmodellen an der Skalierbarkeit ihres Business tüfteln. Grazzini hat hier gemeinsam mit ihrem Mitgründer Christoph Lippert den Grundstein für das kleine Unternehmen gelegt, hat die eigene Idee ausgearbeitet und dann externe Programmierer mit dem Bau der Apps für iOS und Android beauftragt. Seit Herbst 2015 gibt es Radbonus als Smartphone-Applikation, und ein Team von jungen Mitarbeitern, viele von ihnen Studenten, soll nun für die möglichst dynamische Weiterentwicklung sorgen. Grazzini scheint Spaß an diesem Setting zu haben, zugleich merkt man ihr aber auch an: Sie hat die Zügel in der Hand und ist hier die Chefin.
Die App, das Herzstück von Radbonus, funktioniert simpel: Sobald man auf eine Radfahrt geht, drückt man auf den Start-Knopf in der Applikation. Dann zeichnet das Telefon die GPS-Spur und zeigt die zurückgelegte Distanz an. Pfuschen ist dabei weitgehend ausgeschlossen, denn dank der Interpretation der Bewegungsdaten kann man etwa Autofahrten filtern. Ist man am Ziel angekommen, drückt man erneut auf den Knopf – und die Kilometer wandern aufs Bonuskonto. So kann man etwa an Herausforderungen teilnehmen: Wer beispielsweise im Januar 150 Kilometer zurücklegte, qualifizierte sich für die Auslosung eines Kapuzenpullovers.

Rabatte bei Partnerunternehmen

Daneben gibt es Rabatte für zurückgelegte Kilometer bei einer ganzen Reihe von Anbietern, etwa dem Online-Shop des Modeunternehmens Bench, beim Hersteller von Diebstahlsicherungen Fahrrad-Jäger und auch bei Helmheld. So gibt es bei Helmheld etwa 5 Prozent Rabatt nach 50 Kilometern, 10 Prozent nach 100 Kilometern und 15 Prozent nach 150 Kilometern.
Als eines der ersten Unternehmen war der Taschenhersteller Ortlieb dabei. Peter Kühn ist dort PR-Manager. Er sagt, das Unternehmen habe Radbonus unmittelbar unterstützt: »Uns hat der Ansatz gut gefallen, Menschen dafür zu incentivieren, dass sie aufs Rad steigen.« Ortlieb selbst ist ein Unternehmen, das von einer starken Motivation getrieben wird, die Rahmenbedingungen für das Radfahren zu verbessern und damit das Klima zu schützen und den Verkehr menschlicher zu machen. Es brauchte also nicht viel Überzeugungsarbeit, bis Ortlieb den Teilnehmern von Radbonus einige Taschen in einer Challenge als Gewinn präsentierte.
»Es geht für uns dabei nicht um den direkten Verkauf oder den Return on Investment«, sagt Kühn, »wir sehen in der Förderung des Radfahrklimas ein Netzwerkthema – und Radbonus hat hier einen sehr interessanten Ansatz.« Es sei noch nicht so weit, dass man mittels Radbonus die Bekanntheit der eigenen Marke steigert. Vielmehr gehe es andersrum um »Starthilfe für eine wirklich gute Sache«, sagt Kühn.
Etwa 10.000 Nutzer hatte Radbonus nach eigenen Angaben Mitte Januar. Das ist eine Community, um deren Entwicklung sich die etwa 20 Teammitglieder nun kümmern, ebenso wie um die Kontaktaufnahme zu neuen geschäftlichen Partnern. Das geschieht in dynamischer Start-up-Atmosphäre: An einem langen Holztisch sitzen die Mitarbeiter vor ihren Laptops, an den Wänden Whiteboards, daneben Flipcharts vollgepackt mit Handschrift, Pfeilen und Post-its. Grazzini freut sich über die kreativen Studenten. »Sie haben den Eindruck, dass sie hier etwas bewegen können, dass sie nicht in festen Strukturen stecken, sondern auch etwas Gutes bewirken.« Die Mitarbeiter entwickeln Inhalte für die eigene Seite, bespielen die Social-Media-Kanäle, bereiten Kampagnen mit Partnern vor und suchen auch nach neuen Partnern. Grazzini hat ein ausgemachtes Ziel: »Wir wollen uns klar in Richtung Gesundheitssektor bewegen und würden gern mit Krankenkassen zusammenarbeiten.«

Unterstützt von Förderprogrammen

Derzeit gibt es drei »Leistungsversprechen« bei Radbonus, wie Grazzini es nennt. Einmal verdient das Unternehmen als klassischer Affiliate, wenn Kunden den freigeschalteten Rabattcode in einem Onlineshop einlösen. Daneben bietet das Start-up die Fläche für Image-Marketing – wobei natürlich die Reichweite noch begrenzt ist. Und es gibt, als zusätzlichen Aspekt des Marketings, die Möglichkeit, dass Anwender genau jene Aktion ausführen, die sich ein Geschäftspartner wünscht.
Aktuell lebt das kleine Unternehmen von Geldern aus Förderprogrammen. Zum einen gibt es Fördermittel von Climate-KIC, einer Initiative der EU für Ideen zur Bekämpfung des Klimawandels. Zweiter Hauptunterstützer ist Eon mit seinem Accelerator-Programm :agile. Bis wann daraus ein selbsttragendes Unternehmen werden kann? Grazzini sagt das lieber nicht, sondern benennt die Möglichkeiten: »Wir haben großes Potenzial, müssen jetzt aber schauen, welche Leistungen unsere Geschäftspartner am meisten interessieren und welche starken Partner mit an Bord kommen. Alleine können wir das nicht stemmen.«

Herausforderung Kundenbindung

Das Problem dabei ist: Die Sache mit dem Knopf und den Kilometern ist dann doch nicht so einfach, wie man meint. Schließlich muss es Radbonus schaffen, dass die Menschen dranbleiben, dass sie wiederkehren und ihre gewonnenen Gutscheine auch nutzen. »Wir haben tolle Startbedingungen, weil wir etwas fördern, was unsere Zielgruppe schätzt: grünes, gesundes, aktives Leben«, sagt Grazzini, »aber man kann intrinsische Motivation auch zerstören.«
Dieses Rätsel möchte Grazzini lösen: Was wünschen sich Radfahrer, die ihre App benutzen? Wie kann sie sie gar dazu motivieren, noch ein bisschen mehr Rad zu fahren und an neuen Challenges teilzunehmen? Grazzini hat sich mit diesem Thema in den vergangenen Jahren intensiv beschäftigt, sie hat in New York mit einem führenden Forscher der Verhaltensökonomie zusammengesessen, denn sie weiß: Die App mag simpel wirken, aber damit sie ein Erfolg wird, muss sie bei den Nutzern in Erinnerung bleiben und ins Alltagsverhalten aufgenommen werden.
Grazzini ist guter Dinge, sie sagt, 50 Prozent der angemeldeten Nutzer seien »aktiv«, 11 Prozent nutzten sie regelmäßig. Könnte sie ihre Zielgruppe deutlich aufstocken, wären das für die Marketingleute in der Fahrradbranche sicher spannende Zahlen. Bis dahin ist noch jede Menge Überzeugungsarbeit zu leisten. Selbst in ihrem Team fahren nicht alle mit dem Rad – zumindest im Winter, so hört man im Startplatz, bevorzugt manch einer bei Radbonus den ÖPNV.

Https://www. velobiz. de/news/meilensammeln-mit-pedal-und-smartphone-veloQXJ0aWNsZS8xNjQ1OQbiz

Commuting. Erlebt die Zukunft der Mobilität auf der IAA Mobility

Sind 12 Meilen zu weit um mit dem Fahrrad zu pendeln

Wer mit dem Fahrrad zur Arbeit pendelt, tut nicht nur etwas für die eigene Fitness und die Umwelt, sondern spart in Deutschland auch noch. Denn die staatliche Pendlerpauschale gilt für Radfahrer genau wie für Autofahrer, während der lästige Blick auf die Spritpreise wegfällt. Und: Mit Apps und Gadgets ist das Radfahren komfortabel und sicher wie nie. Wir stellen Gadgets vor, mit denen der Weg zur Arbeit zum Vergnügen wird.

Sind 12 Meilen zu weit um mit dem Fahrrad zu pendeln

IAA MOBILITY: What will move us next

Erlebt die Zukunft der Mobilität vom 7. bis 12. September 2021 in München:

    IAA MOBILITY Summit: 6 Tage voller Weltpremieren und Innovationen der Branche IAA MOBILITY Open Space: einmalige Fahrzeuge und Technologien bekannter Marken und Aussteller an Münchens schönsten Plätzen IAA MOBILITY Conference: eine der weltweit größten Dialogplattformen zu Mobilitätsthemen IAA MOBILITY Blue Lane: zukünftige und nachhaltige Mobilitätslösungen auf der Teststrecke durch München

Sind 12 Meilen zu weit um mit dem Fahrrad zu pendeln

Wie Städte das Pendeln per Bike erleichtern

Ob Abstellplätze fürs Bike, besonders komfortable Radwege oder Bikesharing-Angebote: Inzwischen erleichtern immer mehr Städte das Pendeln per Fahrrad durch vorausschauende Stadtplanung. Der Copenhagenize Index gibt Aufschluss über die zehn fahrradfreundlichsten Städte der Welt

Angst vor Diebstahl? So schützt ihr euer Bike

Neben der Sorge, verschwitzt zur Arbeit zu kommen, ist die Angst vor Fahrraddiebstahl eine der meistgenannten Vorbehalte gegen das regelmäßige Pendeln per Rad. Inzwischen gibt es die unterschiedlichsten Schlösser für Fahrräder und E-Bikes. Um euer Rad möglichst effektiv vor Diebstahl zu schützen, solltet ihr folgende Tipps befolgen:

    Schließt euer Rad am besten auf einem öffentlichen Platz mit vielen Passanten ab. Versteckte Ecken ohne Beobachtung sind paradiesisch für Diebe. Schließt immer den Rahmen mit an. Wer nur das Vorderrad an einen Gegenstand anschließt, vermisst schlimmstenfalls bei der Rückkehr den Rest des Fahrrads. Bringt das Schloss so weit oben am Rad wie möglich an. Damit erschwert ihr Dieben die Verwendung des Bodens für mehr Hebeldruck beim Knacken des Schlosses mit Werkzeug. Verwendet möglichst mehrere Schlösser. Sichert euer Bike nur an festen Gegenständen, die mindestens so widerstandsfähig sind wie das Schloss – oder Radmaterial.

E-Bikes machen das Pendeln leicht wie nie

Allein in Deutschland wurden im Jahr 2020 zwei Millionen Elektro-Fahrräder verkauft. Der Siegeszug der E-Bikes verändert auch den Arbeitsalltag. Denn die Räder mit Elektromotoren bringen selbst frühere Fahrradmuffel auf den Sattel. So machen E-Bikes das Pendeln leicht wie nie.

Https://www. ispo. com/thema/commuting

Vaterschaft, pelzige Freunde und Spaß auf zwei Rädern: Die Rider Story von Trevor

Trevor ist ein frischgebackener Vater, der sein Leben auch außerhalb der Arbeit in vollen Zügen genießt, sei es durch seine Reisen um die Welt, durch Outdoor-Abenteuer, oder indem er Zeit mit seiner wachsenden Familie verbringt! Wir haben bemerkt, dass Trevor seine TENWAYS Erfahrungen auf unserer Facebook Community-Gruppe geteilt hat und wollten mehr herausfinden. Hier ist seine Rider Story.

Das Leben in vollen Zügen genießen

Als wir Trevor baten, uns etwas über seine Freizeit zu erzählen, waren wir von der Bandbreite seiner Interesse überwältigt: Wandern, Camping, Snowboarden, Pondhockey, Radfahren, Geländewagenfahren, Golf, SCUBA … Nennen Sie einfach Eine Aktivität , bei der es darum geht, nach draußen zu gehen und Spaß zu habenTrevor sie höchstwahrscheinlich schon mal ausprobiert!

Im letzten Jahr gab es auch einen sehr süßen Zuwachs in Form von Trevors kleinem Sohn, Hank. Wir alle wissen, wie besonders es ist, eine Familie aufzubauen, und wenn dann noch zwei Goldendoodles dazukommen (Louie und Livie, folgen Sie ihnen Hier auf Instagram), dann gibt es eine Menge Liebe, die man überall zu spüren bekommt.

Sind 12 Meilen zu weit um mit dem Fahrrad zu pendeln

Wie begann Ihre TENWAYS Reise?

Trevor erzählte: „Mein Büro ist etwa 12 Meilen entfernt. Mit einem normalen Fahrrad schafft man es durchaus, zur Arbeit zu fahren, aber ich wollte nicht entweder mich duschen und umziehen oder ganz verschwitzt sein, wenn ich dort ankomme. Deshalb würde ein E-Bike mir die Möglichkeit geben, auf dem Hinweg den Motor zu nutzen und auf dem Rückweg Sport zu treiben. Das TENWAYS CGO600 sieht fantastisch aus, und das hat mich angezogen. Auch alle anderen Spezifikationen entsprachen genau dem, was ich wollte. Sehr leichtes Gewicht, schnelles Aufladen, gute Reichweite und ein toller Preis!“ Es gab einen Kommentar, der unserem Team besonders auffiel: „Das CGO600 ist viel hochwertiger als das Erstangebot eines jeden anderen Unternehmens“. Vielen Dank, Trevor! Wir haben wirklich hart daran gearbeitet, um Ihnen das bestmögliche Fahrterlebnis zu bieten, und wir freuen uns sehr, dass es sich ausgezahlt hat!

Wir waren begeistert, als wir von Trevors Plan hörten, wie er das Beste aus den Funktionen des CGO600 herausholen wollte – einen Boost auf dem Weg zur Arbeit und eine Fahrt ohne Motor für den Heimweg. Aber mit den Lockdowns und den Schichten für das Arbeiten von Zuhause aus, die viele unserer Zeitpläne beeinflussten, änderte sich auch Trevors Alltag. Wir fragten uns, Ob er mit seinem neuen E-Bike immer noch alles erreicht hat, was er wollte?

Sind 12 Meilen zu weit um mit dem Fahrrad zu pendeln

Wie hat das CGO600 Ihr Leben in Schwung gebracht?

„Meine bisherigen Erfahrungen mit TENWAYS waren etwas seltsam. Durch die Quarantäne habe ich von zu Hause aus gearbeitet, sodass ich nicht annähernd so viel pendeln musste, wie ich ursprünglich erwartet hatte“, fährt Trevor fort, „Dann kam der Winter, so dass es etwas weniger verlockend war, bei Eis und Schnee auf zwei Rädern unterwegs zu sein. Trotzdem suche ich immer noch nach Gelegenheiten, um mit dem E-Bike zu fahren, wann immer ich kann! Als ich das E-Bike zum ersten Mal bekam, hatte ich ein paar kleine Probleme, die hauptsächlich darauf zurückzuführen waren, dass ich beim Zusammenbauen nicht alles fest angezogen hatte. Das TENWAYS Kundendienstteam hat mir aber unglaublich geholfen, um alles in Ordnung zu bringen! Es gab mir das Gefühl, dass ich mit diesem E-Bike n guten Händen bin. Sobald ich alles gemäß den Spezifikationen eingestellt habe (es war nicht so schwer, ich war einfach zu aufgeregt, um mit dem E-Bike zu fahren, als ich es zum ersten Mal bekam), fühlte sich das E-Bike wie eine Präzisionsmaschine an und es macht so viel Spaß, damit zu fahren!“ Wir alle können die Aufregung bei der ersten Fahrt nachempfinden!

Sind 12 Meilen zu weit um mit dem Fahrrad zu pendeln

Auch wenn Hank noch etwas zu klein ist für sein eigenes Fahrrad, haben zwei andere Familienmitglieder die reibungslose Fahrt des CGO600 bereits genossen: „Louie und Livie haben gelernt, neben unseren E-Bikes zu laufen, aber es ist schwer, auf einem TENWAYS E-Bike langsam genug zu fahren, damit die beiden mithalten können.“

Was kommt als Nächstes?

Da so viel auf dem Programm steht, wollten wir wissen, was Trevor noch für die Zukunft plant: „Wir haben ein Wohnmobil gekauft, mit dem wir in diesem Sommer viele Ausflüge unternehmen werden. Das CGO600 eignet sich hervorragend für solche Fahrten, weil ich es einfach auf die Heckklappe meines Pick-ups stellen kann und es den Anhänger nicht behindert!“. Es sieht so aus, als hätten Trevor und sein CGO600 noch viele gemeinsame Abenteuer vor sich!

Sind 12 Meilen zu weit um mit dem Fahrrad zu pendeln

Ein großes Dankeschön an Trevor, dass er sich die Zeit genommen hat, mit uns zu sprechen, und dass er ein so aktives Mitglied der TENWAYS Community ist. Wir drücken die Daumen, dass Hank in ein paar Jahren seine eigene TENWAYS Fahrt erleben wird – wir hoffen auch, dass die Hunde dann mithalten können!

Was ist mit Ihrer Geschichte?

Jetzt wollen wir etwas von IHNEN hören! Bei TENWAYS dreht sich alles um die Gemeinschaft, und das bedeutet, dass Sie uns Ihre Geschichten mitteilen. Nehmen Sie Kontakt mit unserem Team auf, wenn Sie ein besonderes Erlebnis haben, das Sie in unserem nächsten Rider Story Blog veröffentlichen möchten. Wenn Ihre Geschichte veröffentlicht wird, schicken wir Ihnen eine TENWAYS City Explorer Collection Geschenkbox!

Https://www. tenways. com/de/blogs/blog/fatherhood-furry-friends-and-two-wheeled-fun-trevors-rider-story

Kiel mit dem Fahrrad

Kiel ist eine Fahrradstadt. Mit dem Drahtesel sind täglich viele Menschen an der Förde unterwegs, um schnell an ihr Ziel zu kommen. Das Fahrrad ist eines der umweltfreundlichsten Verkehrsmittel.

Sind 12 Meilen zu weit um mit dem Fahrrad zu pendeln

Leihen, reparieren, abstellen Die Radstation im Umsteiger

Sind 12 Meilen zu weit um mit dem Fahrrad zu pendeln

Sicher parken Fahrradparkplätze in der Stadt

Sind 12 Meilen zu weit um mit dem Fahrrad zu pendeln

Der nächste Ausflug Radtouren zu spannenden Orten

Sind 12 Meilen zu weit um mit dem Fahrrad zu pendeln

Klare Ansagen Radtour-Tracks fürs Fahrrad-Navi

Erste Premium-Veloroute ist fertig

Mit der Veloroute 10 hat Kiel seine erste Premium-Strecke mit hohem Fahr – und Sicherheitsstandard. In knapp 20 Minuten ist die Strecke vom Holstein-Stadion bis nach Hassee zu schaffen – eine echte Alternative zum Auto.

Infos rund ums Radfahren im Online-Plan

Fahrradstadtplan Kiel

Sind 12 Meilen zu weit um mit dem Fahrrad zu pendeln

Mit dem Fahrradstadtplan für Kiel finden alle Radfahrer*innen schnell die attraktivsten Fahrradrouten auf ihren Wegen. Der Fahrradstadtplan ist in der Touristinformation und einigen Buchläden erhältlich.

Ideen für den Radverkehr?

Ihr Ansprechpartner ist der Kieler Fahrradbeauftragte im
Tiefbauamt, Fleethörn 9, 24103 Kiel

Fahrradstraßen

Die Broschüre „Fahrradstraßen in Kiel“ gibt Ihnen einen Überblick über Fahrradstraßen in Kiel und informiert über die dort geltenden Verkehrsregeln.

In Kiel können Sie derzeit auf 18 Fahrradstraßen mit 10 Kilometer Länge radfahren. Insgesamt werden von den Kielerinnen und Kielern täglich 21 Prozent aller Wege mit dem Rad zurückgelegt.

Die Broschüre liegt zur kostenlosen Mitnahme im Rathaus und im Umsteiger am Hauptbahnhof aus.

Parken & pumpen

Allein in der Kieler Innenstadt stehen rund 2.500 sogenannte Kieler Bügel zur Verfügung. Das ergibt 5.000 Fahrrad-Stellplätze.

Sollte es nicht genügend Kieler Bügel in Ihrer Umgebung geben, können Sie als Hauseigentümer oder Mieter mit Unterstützung der Stadt selbst für eine Verbesserung sorgen. Soweit im öffentlichen Straßenraum ausreichend Platz vorhanden ist, gibt es die Möglichkeit selber Kieler Bügel zu kaufen und durch die Stadt einbauen zu lassen. Ein Kieler Bügel kostet je nach Hersteller etwa 100 Euro.

Ansprechpartner ist der Kieler Radverkehrsbeauftragte Uwe Redecker:

Luft für platte Fahrradreifen spenden zwei öffentliche Luftpumpen in der Kieler Innenstadt.

Sind 12 Meilen zu weit um mit dem Fahrrad zu pendeln

Die einfach zu bedienenden Pumpen stehen rund um die Uhr zur Verfügung und sind am Neuen Rathaus, Ecke Andreas-Gayk-Straße/Stresemannplatz sowie an der Westseite der Hörnbrücke zu finden.

Die Pumpen wurden im Rahmen des Förderprojektes „Radeln ohne Grenzen“ angeschafft.

Das Projekt mit den Teilnehmerstädten Kiel, Flensburg, Kolding, Svendborg, Esbjerg und Middelfart läuft über drei Jahre und ist vom INTERREG-4A-Programm Syddanmark-Schleswig-K. E.R. N. mit Mitteln aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung mitfinanziert.

Https://www. kiel. de/de/umwelt_verkehr/fahrrad/index. php

Airwheel Europe S. A.

Zusammenfassung: Bike-Enthusiasten finden es möglicherweise schwierig, Zeit für eine tägliche Fahrt in der schnelllebigen Welt gehen zu ersparen. Airwheel elektrische Assist Fahrrad R5 entfernt nun das Hindernis. Der Bodybuilding und effiziente Funktion besitzen, ändert sich die Art und Weise, wie Menschen bei Bikes aussehen.

Für einige Leute, die noch kämpfen zwischen der Wahl, ein Fahrrad oder ein e-Bike zu pendeln, bietet Airwheel eine dritte Auswahlmöglichkeit für sie. Im Hinblick auf Effizienz sind e-Bikes unvergleichlich. Aber in Bezug auf Energieeinsparung, Fahrräder viel besser tun. Airwheel Bürger e-Bike, Integration der Funktionen von Fahrräder und e-Bikes diversifizierten erfüllen Wünsche.

Sind 12 Meilen zu weit um mit dem Fahrrad zu pendeln

Ist es besser, nur das Auto, die Umwelt verschmutzen und Fett, oder um etwas Bewegung zu bekommen, frische Luft und die Nutzung sauberer Energie Strom zu pendeln? Die Antwort ist ein Kinderspiel. Airwheel R5 Elektro Fahrrad helfen kann zunächst als ein traditionelles Fahrrad dienen. Im Bodybuilding-Modus treten Fahrer nur um das Fahrzeug voranzukommen. Menschen können ein regelmäßiges Training pro Tag haben, wenn sie Reiten zu halten. Aber manche Leute haben Meilen Weg zur Arbeit zu gehen. Fahrrad fahren scheint keine kluge Wahl. Airwheel elektrische assist Fahrrad bekommt einen 235W Motor, um ihnen behilflich zu sein. Das Fahrzeug montiert, mit Motor und Li-Ion Akku, kann eine Geschwindigkeit bis zu 20 km/h erreichen. Es wird die tägliche Fahrtzeit drastisch.

Sind 12 Meilen zu weit um mit dem Fahrrad zu pendeln

Sie können feststellen, Bike Pendeln nicht immer eine anstrengende Sportart ist. Darüber hinaus ist die dritte Wahl, die R5 bietet der Fernerkundung unterstützte Modus. Das Fahrzeug unterstützen Fahrer in die Pedale treten. Es gibt 0-11-Gang-Optionen. Menschen können so arbeitssparend pedal.

Das Fahrzeug hat eine erstaunliche Faltsystem und kann im Auto Stämme oder anderen kleinen Raum gelagert werden. Für den Fall, dass die ganze Familie für einen Ausflug Reiten erlischt, können unterschiedliche Menschen mit unterschiedlichen Energieniveaus Betriebsarten wählen. Sie können immer noch das gleiche Tempo halten. Die Vorteile des Reitens ein R5 Elektro Faltrad ist mehr als man sich vorstellen kann.

Https://www. airwheel. net/de/news/13079

Sind 12 Meilen zu weit, um mit dem Fahrrad zu pendeln

Haben Sie gewusst, dass Sie in Deutschland Ihre tägliche Fahrten zwischen Ihrem Wohnort und Ihrem Arbeitsort über die Entfernungspauschale in Ihrer Einkommensteuererklärung geltend machen können? Für jeden Kilometer (einfache Pendlerstrecke), können Sie als Arbeitnehmerin oder Arbeitnehmer 0,30 EUR von der Steuer absetzen. (0,38 EUR ab den 21. KM)

Berechnen Sie Ihre Pendlerpauschale
EUR 144.00 /Monat

Konfiguriere Ihren Stromer.

Your browser doesn’t support HTML5 video. Here is a link to the video instead.

Sind 12 Meilen zu weit um mit dem Fahrrad zu pendeln

Maximale Reichweite, maximale Power, maximale Leidenschaft

In unserem neuen Flaggschiff vereinen sich Spitzentechnologie und High-End-Komponenten zu einem Speed-Pedelec der absoluten Sonderklasse. Dank Pinion und Gates Carbon Belt Drive sehr wartungsarm.

Das Stromer ST7 ist eines der aktuell innovativsten S-Pedelecs mit höchster Exklusivität und markantem Design. Perfekt für Pendler, die gern auch weitere Strecken in kürzester Zeit zurücklegen.

Das Stromer ST7 zeigt, was derzeit technisch möglich ist. Die Schweizer liefern ein Rad mit Vollausstattung und greifen dabei jeweils ganz oben ins Regal. Es sind die allerbesten Komponenten verbaut, die man sich vorstellen kann.

Sind 12 Meilen zu weit um mit dem Fahrrad zu pendeln

Best-in-Class Speed Pedelec

We are again setting benchmarks in technology and design, with the Stromer ST7: The latest Flagship model directly brought the prestigious Red Dot Product Design 2023 award home. As the world’s first e-bike with Pinion Smart. Shift, the ST7 higly impressed the international jury. And the same happened with the jury of radfahren. de, who labeled the ST7 with a top recommendation in their test results.

Https://www. stromerbike. com/de/stromer-st7-launch-edition

Warnung vor Fahrrad Fake-Shops im Internet!

Sind 12 Meilen zu weit um mit dem Fahrrad zu pendeln

Aus aktuellem Anlass möchten wir alle Kunden vor sogenannten Fake-Online-Shops warnen. Oft wird bei besagten Shops nur eine (kundenunfreundliche) Zahlungsweise, Vorkasse oder eine andere Art der Vorauszahlung angeboten. Das Impressum und die Kontaktdaten und Angaben zum Geschäftsführer etc. werden einfach vom original kopiert. Ein Fake-Shop ist auf den ersten Blick professionell gestaltet, jedoch fallen nach näherer Betrachtung folgende Merkmale auf:

    Produkte sind viel günstiger als auf anderen offiziellen Händlerseiten Kunden können nur per Überweisung, Vorkasse und Kreditkarte bezahlen Produkte, die bei den meisten anderen Händlern nicht verfügbar sind, auf einmal doch auf Lager. Betrüger nutzen hier gezielt die auftretenden Lieferverzögerungen von Bikes und Einzelteilen zu ihrem Vorteil aus.

Wie erkenne ich einen Fake-Shop?

    Online-Gütesiegel wie “It-recht-Kanzlei. de“, “Safer Shopping”, “Trusted Shops” oder “EHI-geprüfter Onlineshop” sollten vor dem Kauf geprüft werden. Oft kopieren betrügerische Shops einfach die Siegel, deshalb: Vorher prüfen, ob ein Onlineshop auf einem der Anbieter-Seiten gelistet ist. Wenn ja, können sie dem Shop vertrauen. Einfach mal nach dem Namen des potenziellen Fake-Shops googeln. Oft haben bereits andere Kunden besagte Website gemeldet oder hatten mit dieser Probleme. Möchte der “Händler” die Kaufsumme vorübergehend auf ein ausländisches Konto überwiesen haben, obwohl sich der tatsächliche Firmensitz in Deutschland befindet? Hat der Onlineshop ein Impressum? Prüft vorab die Kontaktdaten, am besten über Google Maps. Aber Vorsicht. Manchmal sind die Kontaktdaten einfach kopiert inkl. Ansprechpartnern und Geschäftsführer. Eine gültige Kontakt-E-Mail sollte vorhanden sein. Im Zweifelsfall kann diese im Handelsregister überprüft werden und die Echtheit der angegebenen Usatzsteuer-ID festgestellt werden. Das Kürzel “https:” am Anfang der Adresszeile weist auf eine gesicherte Verbindung hin. Fehlt dieses, sollten sie den Shop nicht nutzen. Das Kürzel bedeutet jedoch nicht immer, dass der Shop seriös ist. Auch Betrüger nutzen Zertifikate. Der Bestellbutton sollte korrekt beschriftet sein. Auf keinen Fall sollte dort “anmelden”, “bestellen” oder “weiter” stehen. Gibt es eine Hotline oder Telefonnummer? Finger weg von kostenpflichtigen Nummern oder einer Postbox. Gibt es nur Kontaktformulare und keine seriöse Kontaktmöglichkeit – nicht Bestellen! Die Endung “.de” ist nicht immer ein Zeichen für einen seriösen Shop oder ein Hinweis für einen Sitz in Deutschland. Sollten URLs mit “de. com”, “de. ru” oder ähnlichem enden, bitte Finger weg. Ist der Shop bei Facebook, Twitter oder Instagram vertreten?

Update: Die Verbraucherzentrale hat einen Fakeshop-Finder veröffentlicht. Hier können Onlineshops direkt überprüft werden:

Eine Händlersuche auf Herstellerseiten schafft Klarheit, ob es sich um einen offiziellen Partner handelt oder nicht:

Was mache ich, wenn ich Opfer eines Fake-Shops geworden bin?

    Screenshots (Bildschirmfotos) des Shops machen Offiziellen Händler benachrichtigen, evtl. läuft schon eine Unterlassungsklage gegen den Fake-Betreiber E-Mail-Verkehr mit angeblichem Händler sichern Rechnungen abspeichern Erstatte sofort Anzeige bei der Polizei. Hier kannst du das schnell und online erledigen. Nur so können betrügerische Shops aus dem Netz gelöscht werden. Umgehend mit deiner Bank oder dem Zahlungsdienstleister Kontakt aufnehmen. In Kombination mit einer sofortigen Anzeige, stehen die Chancen gut das Geld zurückzubekommen.

Liste mit potenziellen Fake-Shops, um die ihr einen großen Bogen machen solltet

Diese Liste dient zur Aufklärung und ist nicht vollständig. Fake-Shops werden über Nacht geboren und sind auch genauso schnell wieder verschwunden. Viele der genannten Shops sind mittlerweile deaktiviert und einige immer noch online.

Https://www. mhw-bike. de/magazin/warnung-vor-fahrrad-fake-shops-im-internet/

13 Tipps für Ihren ersten Radweg

Haben Sie auf Ihrer Fahrt zur Arbeit jemals einen bemerkt? Radfahrer zur Arbeit pendeln und diese Person bewundern? Vielleicht, denkst du, wäre es cool, mit dem Fahrrad ins Büro zu fahren? Vielleicht ist dir das in den Sinn gekommen Fahrrad Das Pendeln schont nicht nur die Umwelt und spart Benzin, sondern kann Ihnen auch dabei helfen, fit und gesund zu bleiben und ein paar zusätzliche Kalorien zu verbrennen.

Trotz der offensichtlichen Gründe, mit dem Fahrrad zur Arbeit zu fahren, scheint es nie einen guten Zeitpunkt zu geben, um anzufangen. Warum also nicht gleich anfangen? Selbst wenn Sie nur ein paar Mal pendeln, ist es besser als gar nichts. Im Folgenden finden Sie 13 Tipps für den Einstieg.

Sind 12 Meilen zu weit um mit dem Fahrrad zu pendeln

1. Beginnen Sie mit einer erreichbaren Distanz.
Wenn Sie nur wenige Kilometer von der Arbeit entfernt wohnen, ist es denkbar, dass Sie am ersten Tag in beide Richtungen pendeln können. Wenn Sie mehrere Meilen entfernt wohnen und der Weg 45 bis 60 Minuten oder länger dauert, sollten Sie eine Fahrt mit einem Kollegen ankuppeln, um ins Büro zu gelangen, und dann nach Hause fahren. Machen Sie die Entfernung für Sie machbar; Mach dir keine Sorgen darüber, was andere Leute tun könnten.

2. Beginnen Sie mit einer erreichbaren Frequenz.
Klar, es hört sich gut an, dass Sie ein neues Blatt umdrehen und große Pläne haben, jeden Tag zur und von der Arbeit zu pendeln. Aber ist dieses Ziel sofort erreichbar? Beginnen Sie mit der Festlegung eines Ziels, ein – bis dreimal pro Woche zu pendeln. Fügen Sie weitere Pendlersegmente oder – tage hinzu, nachdem Sie durchweg erfolgreich sind.

3. Tragen Sie einen Helm.
Im unwahrscheinlichen Fall eines Unfalls möchten Sie Ihren Kopf und all diese großartigen Ideen schützen. Wenn Sie sich Sorgen machen, wie Ihre Schlösser nach einer Fahrt ins Büro aussehen könnten, bringen Sie eine Bürste oder einen Kamm mit, um die Situation bei Ihrer Ankunft zu beheben.

Sind 12 Meilen zu weit um mit dem Fahrrad zu pendeln

4. Tragen Sie Kleidung, die für Autofahrer gut sichtbar ist.
Wenn Sie in den frühen Morgenstunden oder in den späten Abendstunden pendeln, tragen Sie reflektierende Ausrüstung und setzen Sie ein blinkendes Rücklicht auf Ihr Fahrrad. Tragen Sie beim Pendeln bei Tageslicht leuchtende Farben, die für Autofahrer gut sichtbar sind.

5. Machen Sie keine große Sache aus spezieller Kleidung und Ausrüstung.
Abhängig von der Entfernung Ihres Pendelverkehrs können Sie möglicherweise in Ihrer Arbeitskleidung pendeln. Einige Pendler fühlen sich eher wie Workouts an, während andere eher lässig sind.

Als ich in der italienischen Stadt Ferrara war, sah ich Frauen Fahrrad fahren in Geschäftsanzügen mit einer Aktentasche an der Gepäckablage zu arbeiten. Sie trugen niedrige Pumps und benutzten Plattformpedale. Das Pendeln mit dem Fahrrad schien an der Tagesordnung zu sein.

6. Betrachten Sie Radhosen.
Wenn Ihr Weg länger als 20 oder 30 Minuten dauert, werden Sie sich in Radhosen wahrscheinlich wohler fühlen. Radhosen eliminieren den Schnittpunkt von Nähten, die genau dort treffen, wo Sie auf dem Fahrradsitz positioniert sind. Druck und Reibung können diesen Bereich wirklich unangenehm machen, wenn Radfahren größere Entfernungen. Radhosen (ohne Unterwäsche) können Ihren Komfort erheblich verbessern.

7. Machen Sie am Wochenende einen Trockenlauf.
Wenn Sie nervös sind, wie viel Zeit Sie brauchen, um zur Arbeit zu kommen, machen Sie am Wochenende einen Probelauf. Fahren Sie in einem lockeren Tempo und wissen Sie, dass Sie das Tempo steigern können, wenn Sie sich in der Zeit befinden.

8. Finden Sie Routen mit minimalem Verkehr.
Es kann Ihren Pendelverkehr etwas verlängern, aber es könnte Ihre Zeit wert sein, Straßen zu finden, die nicht so stark befahren sind. Überprüfen Sie alle Radwege in der Umgebung, um festzustellen, ob sie eine gute Wahl sind.

9. Erfahren Sie, wie Sie eine Wohnung wechseln.
Wenn Sie noch nicht wissen, wie es geht, lernen Sie, wie man einen platten Reifen wechselt.

10. Tragen Sie ein Mobiltelefon und rufen Sie um Hilfe, wenn Sie erhebliche mechanische Probleme haben.
Wenn Sie Zeit haben, einen platten Reifen zu wechseln oder sich auf dem Weg zur Arbeit mit anderen mechanischen Problemen zu befassen, ist das in Ordnung. Wenn Sie Zeit haben, rufen Sie jemanden an, der Sie mitnehmen soll. Es besteht eine gute Chance, dass Sie weit vor allen anderen unterwegs sind. Es ist also wahrscheinlich, dass ein Mitarbeiter auf Sie zukommt.

11. Nehmen Sie Ihre Kleidung am Tag vor dem Pendeln mit zur Arbeit.
Wenn Sie vorhaben, von zu wechseln Radfahren Kleidung zum Arbeiten Kleidung Wenn Sie pendeln, bringen Sie Ihre Kleidung am Tag vor Ihrer Fahrt zur Arbeit.

12. Planen Sie Ihre Aufräumzeit vor der Arbeit.
Einige Pendler möchten eine volle Dusche, bevor sie neben Kollegen sitzen. Oder sind es vielleicht die Mitarbeiter, die wollen, dass der Pendler duscht? In jedem Fall können glückliche Pendler im Büro duschen. Wenn dies der Fall ist, verwenden Sie zum Trocknen ein Gämsenhandtuch (beliebt bei Schwimmern), anstatt ein Badetuch in voller Größe herumschleppen zu müssen.

Wenn Sie nicht duschen, können Sie ein Waschlappen und Seife in der Toilette verwenden, um sich ein „Spuckbad“ zu gönnen. Einige Pendler duschen in der Nacht vor der Fahrt zur Arbeit, dann reinigen sie ihren Körper zumindest mit einem feuchten Handtuch, ohne eine vollständige Dusche nehmen zu müssen.

13. Achten Sie darauf, dass geparkte Autotüren aufschwingen.
Achten Sie auf Autos, die am Straßenrand geparkt sind. Beachten Sie, wenn sich Personen im Auto befinden, die sich möglicherweise darauf vorbereiten, die Autotür zu öffnen. Sie suchen möglicherweise nicht nach Ihnen, wenn Sie mit dem Fahrrad von hinten kommen.

Nachdem Sie Strategien entwickelt haben, um auf diesem ersten Weg erfolgreich zu sein, möchten Sie möglicherweise mehr. Sogar Hardcore-Pendler haben irgendwo angefangen. Die Pendler kenne ich Fahrrad zur Arbeit Mach es regelmäßig, weil die persönlichen Belohnungen so groß sind.

Https://www. smartlockssupplier. com/de/news/13-Tips-for-Your-First-Bike-Commute. html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert