Mit einem Bügelschloss haben Fahrraddiebe keine Chance

Ein bietet Ihnen einen wirkungsvollen Schutz gegen Fahrraddiebe. Eine Tatsache ist allen bekannt – Gelegenheit macht Diebe! Geben Sie daher Langfingern gar nicht erst die Chance zum Diebstahl, sondern schützen Sie Ihr kostbares Fahrrad mit einem stabilen Fahrradschloss.

Fahrradschlösser sind günstig in der Anschaffung und bieten einen ausgesprochen guten Schutz vor Diebstahl. Grundsätzlich stehen Ihnen verschiedene Schlösser zur Verfügung, mit denen Sie Ihr Fahrrad sichern können: Kabelschlösser, Faltschlösser und Bügelschlösser. Tests und Erfahrungswerte zeigen, dass das Bügelschloss den sichersten Schutz bietet.

Die wichtigste Maßnahme gegen Fahrraddiebstahl

Eins steht fest: Ein, damit Sie nicht Opfer eines Fahrraddiebstahls werden. Es stellt sich allerdings die Frage, welche von den vielen verschiedenen Bügelschlössern am sichersten sind. Die Antwort ist ganz klar: Setzen Sie beim Schutz Ihres Zweirads auf Fahrradschlösser renommierter Markenhersteller wie ABUS oder Kryptonite. In unserem Onlineshop finden Sie eine Reihe hochwertiger Bügelschlösser renommierter Marken in verschiedenen Preisklassen. Da ist mit Sicherheit für jeden Geldbeutel das passende Bügelschloss dabei!

Bügelschloss: Beachten Sie Gewicht und Mobilität

Neben der Sicherheit ist auch das Gewicht des Bügelschlosses ein wichtiger Faktor. Ein sicheres Schloss bietet Ihnen keine große Hilfe, wenn Sie dafür eine schwere Last am Fahrrad zu tragen haben, die Sie bei Ihren Fahrten behindert. Aus diesem Grund sind alle unsere konstruiert, damit Sie weiterhin zügig durch die Straßen sausen können. Selbstverständlich müssen Sie dabei keinerlei Abstriche bei der Haltbarkeit und Sicherheit des Schlosses machen.

Bügelschlösser bei Bike-Discount: intuitiv und anwenderfreundlich

Wenn Sie mit Ihrem Fahrrad an Ihrem Zielort angekommen sind, müssen Sie es irgendwo sicher befestigen. Damit dies unkompliziert gelingt, finden Sie in unserem Onlineshop, die sich problemlos öffnen und verschließen lassen. Denn selbst das beste Fahrradschloss nutzt Ihnen nichts, wenn es unhandlich ist und Sie es deshalb nicht einsetzen! Aus diesem Grund legen wir viel Wert auf intuitive und anwenderfreundliche Bügelschlösser, die Sie mühelos in Ihren Alltag integrieren können.

Wirkungsvoller Schutz gegen Lockpicking

Auch die Art des Zylinders spielt eine Rolle, wenn es um die Sicherheit Ihres Fahrrads geht. Ein Schloss kann noch so stabil und solide sein, aber es nützt nichts, wenn ein Dieb den Zylinder mit einem sogenannten „Pick“ knacken kann. Hochwertige Bügelschlösser sind aus diesem Grund mit einem ausgestattet. Die Konstruktion dieses Zylinders macht es unmöglich, das Bügelschloss mithilfe eines Picks zu knacken. Ein Bügelschloss mit Scheibenzylinder ist somit eine lohnende Investition, wenn Sie Ihr Fahrrad effektiv schützen wollen.

Rostfreie Bügelschlösser – auch bei Regen und Kälte

Damit Sie lange Freude an Ihrem Bügelschloss haben und somit Ihr Fahrrad lange schützen können, bieten wir Ihnen ausschließlich. Langfristiger Schutz ist mit unseren Marken-Bügelschlössern garantiert!

Fahrraddiebstahl: Was zahlt die Haushaltsversicherung?

Fahrraddiebe sind nicht nur an öffentlichen Plätzen unterwegs, sondern auch in Wohnhausanlagen. Unsere Haushaltsversicherung bietet üblicherweise einen guten Basisschutz gegen Fahrraddiebstahl im eigenen Zuhause. Versicherungsschutz besteht aber grundsätzlich nur, wenn dein Fahrrad entweder versperrt oder abgesperrt ist. Das bedeutet, es „muss“ sozusagen auf folgende Weise gestohlen werden:

Bei Diebstahl aus einem allgemeinen Gebäudeteil (Fahrradkeller, Dachboden, Gang, Garten), wenn es vorher mit einem Schloss gesichert wurde.

Dass das Fahrrad in irgendeiner Weise abgesperrt sein muss, ist vielen klar und sowieso eine Selbstverständlichkeit. Was aber leider nicht so sonnenklar ist: Der Versicherungsschutz deines Fahrrades aus der Haushaltsversicherung endet an der Grundstücksgrenze!

Fahrraddiebstahl – WANN und WO steigt die Haushaltsversicherung aus?

Bei Fahrraddiebstahl außerhalb des versicherten Grundstücks (gilt bereits auf der Straße vor dem Haus)

Bei Diebstahl von unversperrten Fahrrädern aus gemeinschaftlich genutzten Flächen (wie Dachböden, Keller, Abstellräume, Stiegenhäuser)

Meist bei Teildiebstahl, das heißt wenn nur Teile des Fahrrad gestohlen werden (Sattel, Lenker, Zubehör, und dgl.)

Die Ersatzleistung aus der Haushaltsversicherung ist bei Fahrraddiebstahl mit durchschnittlich € 1.500 je Schadenfall relativ gering. Bei teuren Fahrrädern oder E-Bikes könnte sich eine gesonderte Fahrradversicherung lohnen. Mehr dazu im Folgenden.

Sorge vor durch entsprechende Dokumentation! Rechnungsbelege und Fotos erleichtern die Abwicklung im Schadenfall.

Eine separate Fahrradversicherung für hochwertige Fahrräder und E-Bikes

Wenn du nun aber viel mit dem Fahrrad unterwegs sind und es die meiste Zeit an anderen Orten abgesperrt ist, solltest du über eine eigene Fahrrad-Diebstahl-Versicherung nachdenken. Das Leistungsspektrum ist umfangreicher als bei der Haushaltsversicherung und schließt meist auch Teildiebstahl und Vandalismus mit ein. Für E-Bikes gibt es sogar umfassende Voll – und Teilkasko Versicherungen, die auch Naturgefahren, Brand und Unfälle miteinschließen. Das Sportgerät sollte eine solche Versicherung allerdings wirklich wert sein. Denn die Prämien sind in der Regel relativ teuer und es ist mit Selbstbehalten oder jährlichen Abschlägen zu rechnen. Meist sind auch nur neue Fahrräder versicherbar. Einige Versicherer setzen einen gewissen Mindestwert des Fahrradschlosses voraus, sowie die Registrierung des Fahrrads.

Schutzmaßnahmen: So schützt du dein Fahrrad vor Langfingern

Benutze feste Absperrplätze / Geländer (Befestige das Fahrradschloss auf keinen Fall nur zwischen Rahmen und Reifen)

Sperre das Fahrrad direkt am Rahmen ab! (Das Rad kann leicht abmontiert werden)

Verwende Sicherheitsschrauben (Sattel und Vorderrad, sind häufig nur mit einem Schnellspanner montiert)

    19.08.2020
    von Alexandra

Alexandra

Alexandra bloggt für den LAMIE Versicherungsblog über allgemeine Versicherungsthemen und Tipps. Außerdem erstellt sie leidenschaftlich gerne Checklisten. Wie alle Mitglieder des LAMIE Teams, möchte sie schwierige Versicherungsfragen auf einfache Weise darstellen. Für Anregungen, Wünsche oder detaillierte Fragen erreichst du Alexandra unter blog@lamie-direkt. at.

17 einfache Tipps zum Einbruchschutz

Ein modernes Heim ohne Sicherheitstüre oder Alarmanlage findet sich heutzutage selten. Doch wie kann man sich schützen, wenn man nicht in einem Neubau mit den neuesten Sicherheitsstandards wohnt? Wir haben für Sie eine Liste an Tipps erstellt, wie Sie Ihr Zuhause durch einfache Do-It-Yourself-Maßnahmen (DIY) und auch professionelle Sicherheitstechnik vor Einbruch schützen können. Laut der […]

Einbruch: Wann zahlt die Haushaltsversicherung?

Ein Einbruch in der eigenen Wohnung – eine grauenvolle Vorstellung. Man kommt von der Arbeit nach Hause und die Tür steht offen. Drinnen herrscht ein einziges Chaos und schnell wird einem bewusst: Bei mir wurde eingebrochen! Die erste Frage, die häufig danach auftaucht: Zahlt meine Haushaltsversicherung? LAMIE hat für Sie die wichtigsten Voraussetzungen dafür zusammengefasst. Die […]

LAMIE goes international: HUB Eröffnung Serbien!

Es freut uns unglaublich: Wir haben uns international erweitert und einen HUB in Belgrad, Serbien eröffnet. Wir freuen uns riesig! Und natürlich danken wir euch und für euer Vertrauen. Denn ohne euch als treue Kunden wäre das alles nicht möglich! LAMIE kommt nach serbien Derzeit rumort es etwas in der FinTECH und InsurTECH Branche. Die […]

Blitzschlag

Mit durchschnittlich etwa 170.000 Blitzeinschlägen pro Jahr ist ein Einschlag im eigenen Zuhause gar nicht mal so unwahrscheinlich. Direkte Blitzschläge sind bereits in der Basic-Variante versichert. Die Premium-Variante deckt auch Schäden durch indirekte Blitzschläge bis 5.000 €.

Sportveranstaltungen

Dazu gehören jegliche Veranstaltungen im Zusammenhang mit sportlichen Aktivitäten z. B. Sportwettbewerbe, Sport-Festivals und Sportverein-Feste.

Märkte

Dazu gehören u. a. Street Food Markets, Mostkost, Bauern – bzw. Wochenmärkte, Viehmärkte, Tierschauen und Körveranstaltungen.

Liebe Kundinnen, liebe Kunden!

Hier kannst du überprüfen, ob die Hochzeitsstornoversicherung deinen Wünschen und Bedürfnissen entspricht. Bitte beachte, dass du durch den Online-Abschluss auf die Beratung und die persönliche Empfehlung durch einen LAMIE Berater verzichtest. Für eine produktspezifische Unterstützung im Bestellprozess stehen wir gerne telefonisch oder per E-Mail zur Verfügung.

Nein, ich wünsche keine Bedarfserhebung bzw. möchte keinen Wünsche & Bedürfnisse Test

Liebe Kundinnen, liebe Kunden!

Hier kannst du überprüfen, ob die Hochzeitswetterversicherung deinen Wünschen und Bedürfnissen entspricht. Bitte beachte, dass du durch den Online-Abschluss auf die Beratung und die persönliche Empfehlung durch einen LAMIE Berater verzichtest. Für eine produktspezifische Unterstützung im Bestellprozess stehen wir gerne telefonisch oder per E-Mail zur Verfügung.

Nein, ich wünsche keine Bedarfserhebung bzw. möchte keinen Wünsche & Bedürfnisse Test

Liebe Kundinnen, liebe Kunden!

Wenn du Fragen zu diesem Produkt hast, oder einen Termin für eine persönliche Beratung wünscht, dann ruf uns unter 0732 2596 an oder schicke uns eine E-Mail an kundenservice@lamie-direkt. at.

Wenn du keine Beratung wünscht und dich für den Online-Abschluss entscheidest, wird dir LAMIE keine Produktempfehlung abgeben.

Die angebotene Haushaltsversicherung wird dir von LAMIE als Abschlussagent mit Schadenabwicklungsvollmacht vermittelt. Versicherer ist die ERGO Versicherung AG (https://ergo-versicherung. at/impressum). LAMIE bietet ausschließlich dieses Haushaltsversicherungsprodukt von Ergo und keinerlei konkurrierende Produkte an.

Mit dem nachfolgenden Wünsche – und Bedürfnistest kannst du überprüfen, welche Deckungsvariante der Haushaltsversicherung besser für dich geeignet ist. Für eine produktspezifische Unterstützung im Bestellprozess stehen wir gerne telefonisch oder per E-Mail zur Verfügung.

Versicherungsbetrug bei Fahrraddiebstahl – Das sind die Tricks

Ein geklautes Fahrrad ist für die allermeisten ehrlichen Deutschen schlicht ein großes Ärgernis.

Für einige wenige ist es allerdings auch eine Masche, um Geld von ihrer Versicherung zu ergaunern. Drei gängige Tricks, die Versicherungsbetrüger gerne nutzen.

Es gibt viele Dinge, die den Sachbearbeiter einer Versicherung stutzig werden lassen können: Zum Beispiel dann, wenn bei teuren Fahrrädern konkrete Angaben zu Bauart, Fahrradtyp oder Kaufdatum fehlen. Erhärtet sich der Verdacht, wird häufig ein Sachverständiger eingeschaltet. Die Erfahrung zeigt, dass in etwa zwei Drittel der dann begutachteten Fälle tatsächlich etwas nicht stimmt. Fragt der Versicherer dann nach den Umständen des Diebstahls oder nach dem genauen Fahrradtyp, der angeblich gestohlen wurde, verwickeln sich die Versicherungsnehmer oft in Widersprüche.

Trick 1: Der Schaden selbst wird fingiert

Manchmal sind es Kleinigkeiten, die den Verdacht auf einen versuchten Versicherungsbetrug erhärten: So gab ein Geschädigter an, ihm sei sein Fahrrad aus dem Keller gestohlen und durch das Kellerfenster abtransportiert worden. Diese Angaben konnten jedoch nicht stimmen, da das Kellerfenster viel zu klein für das Fahrrad war, es passte nicht durch die Öffnung.

Trick 2: Die Umstände eines Schadens werden fingiert

Auch wenn das eigene Fahrrad von jemand anderem beschädigt wurde, also ein Fall für dessen Haftpflichtversicherung ist, sind die Angaben nicht immer plausibel. Beispiel: Der angegebene Totalschaden kann nicht durch einen leichten Zusammenstoß mit einem anderen Fahrradfahrer entstanden sein. Das Schadenbild passt nicht zum beschriebenen Unfallhergang.

Trick 3: Der Wert des Fahrrades wird fingiert

Auch eingereichte Kaufquittungen und Belege halten nicht immer, was sie versprechen – ein Fahrrad für wenige hundert Euro hat dann laut Kaufbeleg schnell über tausend Euro gekostet. Der Trick: Auf dem handschriftlichen Kaufbeleg des Fahrradhändlers wird eine Zahl vor der ursprünglichen Kaufsumme ergänzt – aus 300 Euro wird so ein Preis von 1.300 Euro. Durch einen Abgleich des Fahrradtyps mit dem Originalkaufpreis lässt sich dieser Trick schnell erkennen.

Rund 100 Millionen Euro leisten Hausratversicherer jährlich für gestohlene Velos

Wird eine Betrugsabsicht nachgewiesen, muss der Versicherer nicht für den Schaden aufkommen. Außerdem kann er den Versicherungsvertrag kündigen, Sachverständigenkosten vom Anspruchsteller zurückverlangen und den Fall, schon im Interesse der ehrlichen Kunden, zur Anzeige bringen. Versicherungsbetrug ist kein Kavaliersdelikt.

Jeder berechtige Schaden wird selbstverständlich ersetzt. Versicherer wissen, dass der weit überwiegende Teil ihrer Kunden ehrlich ist. Dennoch: Der geschätzte Gesamtschaden durch Versicherungsbetrug in der Schaden – und Unfallversicherung liegt bei gut 4 Mrd. Euro im Jahr.

Raddiebstahl

Besonders in Metropolen wie Berlin, Leipzig, Hamburg, Köln, Innsbruck, Wien, Basel oder Zürich ist das Fahrrad für viele Bürger*innen das Fortbewegungsmittel der ersten Wahl.

Fahrradfahren boomt – Fahrraddiebstahl auch

Städte und Kommunen ertüchtigen ihre Fahrradinfrastruktur, so dass auch immer mehr Fahrradtouristen Land und Leute hautnah entdecken. Doch wo Licht, da auch Schatten. Damit dir dein geliebtes Fahrrad nicht gestohlen wird, solltest du grundsätzlich folgende hilfreiche beachten.

Diebstahl der Polizei melden: Auch wenn die Chancen häufig nicht besonders gut stehen, dass das Fahrrad wiederbeschafft wird, ist es wichtig, den Diebstahl umgehend bei der Polizei zu melden. Die Meldung sollte Binnen 48 Stunden erfolgen. Die Diebstahlmeldung bei der Polizei ist zudem wichtig, da dieses von der Versicherung verlangt wird. Diebstahl der Versicherung melden: Welche Unterlagen und welche Angaben die Versicherung bei einem Schadensfall verlangt, unterscheidet sich von Anbieter zu Anbieter. In jedem Falle gilt: Umso vollständiger und eindeutiger die Angaben und Unterlagen, umso schneller erfolgt die Anzeigenbearbeitung und Schadensregulierung. Nutze im Falle des Falles einfach deinen Fahrradpass!

Tipps zum Schutz vor Fahrraddieben

Sichere dein Fahrrad immer und überall. Wer mit dem Rad täglich durch den Alltag hetzt ist besonders anfällig dafür, dass Fahrrad nicht anzuschließen. Auch wenn du „nur für eine Minute“ z. B. beim Bäcker bist, reicht diese Minute u. U. aus, um dein Bike zu klauen.

Achte beim Kauf eines Fahrradschlosses auf Qualität und nicht (nur) auf den Preis, denn günstige Schnäppchen können sich rächen. Nicht jedes stabil und wehrhaft wirkende Schloss ist auch tatsächlich geeignet. Nutze die Beratung im Fahrradladen deines Vertrauens. Informiere dich auch über neue technische Möglichkeiten wie das GPS-Tracking.

Achte stets darauf, einen belebten und in den Abend – und Nachtstunden gut beleuchteten und einsehbaren Abstellort fürs Rad zu finden. Es gilt, jegliche Heimlichkeit zu vermeiden, die Tätern zum Vorteil reicht. Fahrradiebe nutzen gern besonders große und unübersichtliche Abstellorte (z. B. an Bahnhöfen des ÖPNV, Schulen, Schwimmbädern und Bibliotheken), um dort in der Anonymität wirken zu können.

Vergiss nicht, leicht abnehmbare Zubehörteile wie beispielsweise LED-Lichter abzunehmen. Wenn du dein Fahrrad auf einem Gelände oder Hof abstellst, vergewissere dich, dass Gartentore, Hauszugänge u. ä. immer gut verschlossen sind.

Zwischen einem abgeschlossenen und einem angeschlossenen Fahrrad besteht ein deutlicher und vor allem versicherungstechnisch wichtiger Unterschied. Ein noch so gutes Schloss am Rad kann wirkungslos sein, wenn das Gefährt einfach weggetragen oder aufgeladen werden kann.

Nutze daher immer eine starre und stabile Befestigungsmöglichkeit um das Fahrrad sicher vor Diebstahl zu machen (Fahrradbügel, Laternenmasten o. ä.)

Der Fahrradpass hilft dir, alle relevanten Merkmale und Eigenschaften deines Fahrrades an einem zentralen Ort zu verwalten. Hier kannst du zum Beispiel Angaben zur Rahmennummer machen sowie u. a. Fotos, Kaufbelege und Versicherungsdaten hinterlegen.

Sollte dein Rad gestohlen werden, erleichtert dir der Fahrradpass das Wiederauffinden und hilft dir bei der Schadensregulierung enorm. Zudem kannst du dein Online-Fahrradprofil sofort “zur Fahndung” im Netz ausschreiben und hast eine millionenfache Reichweite mit der Suche nach deinem Bike.

Ein individualisiertes und online bekanntes Fahrrad im Veloregister ist für Straftäter deutlich weniger attraktiv und lässt sich zudem so viel leichter wiederfinden. Wenn du ein gebrauchtes Rad kaufen möchtest, lässt sich mit dem Fahrradpass die Geschichte – ähnlich wie beim KFZ-Brief – eindeutig nachverfolgen und garantiert einen sicheren und fairen Handel im Gebrauchtfahrradmarkt.

Dein Fahrradpass schützt

Wer einen Fahrradpass hat und sein Rad im Veloregister einträgt, schützt sich aktiv vor Fahrraddiebstahl und sorgt nachhaltig für ein nachverfolgbares Fahrradleben. Er sichert und steigert den Wert deines Fahrrades. Beim Weiterverkauf weist der Fahrradpass eine saubere Fahrrad-Identität aus.

Fahrradpass, Fahrradregistrierung und Fahrradausweis online > Schütze dich vor Fahrraddiebstahl ▷ Fahrradpass Fahrradregister

Fahrradpass ▷ Das erste zentrale und unabhängige Fahrradregister für den deutschsprachigen Raum ➥ Fahrrad registrieren ✚ Fahrradpass aktivieren

▷ Vorteile für Privat ✚ Gewerbe ▷ Der Fahrradpass Fahrradblog ▷ So machst du dein Fahrrad sicher ▷ Infos zum Fahrradregister ▷ Hier findest du deinen Fahrradpass Anlaufpunkt ▷ So funktionierts ▷ So bist du beim Radkauf sicher ▷ Vorteile für Privat und Gewerbe ▷ Fahrradmarkt Angebote

    Deutscher Fahrradpreis: Gewinner sind Freiburg, Münster und Köln Nachhaltigkeit: Die deutsche Fahrradwirtschaft im Zeitenwandel Der Fahrraddieb: Und täglich grüßt das Murmeltier Promillegrenze Fahrrad: Welche Promillegrenzen gelten für Radfahrende? Fahrrad Scheckheft: Serviceheft für Inspektionen & Reparaturen Fahrradpass Generator: Fahrradpass PDF online erstellen 9 Euro Ticket: Nachfolge mit Länder-Plus Ticket gefordert Weltfahrradtag – Tag des Fahrrads – World Bicycle Day Fahrradsternfahrt Berlin 12.06.2022: Treffpunkte & Routen Fahrrad überprüfen: Gebrauchte Fahrräder sicher kaufen Wie viele Fahrräder gibt es in Deutschland? Aktuelle Fahrradfragen Fahrradboom: Steigende Preise und Lieferprobleme im Handel Generation Bicycle: Warum und wie wir Fahrradfahren Bike Black Friday – Spartage bei Fahrrädern & Zubehör Was ich schon immer über Fahrradfahren wissen wollte, …

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern. Wenn Sie unter 16 Jahre alt sind und Ihre Zustimmung zu freiwilligen Diensten geben möchten, müssen Sie Ihre Erziehungsberechtigten um Erlaubnis bitten. Wir verwenden Cookies und andere Technologien auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern. Personenbezogene Daten können verarbeitet werden (z. B. IP-Adressen), z. B. für personalisierte Anzeigen und Inhalte oder Anzeigen – und Inhaltsmessung. Weitere Informationen über die Verwendung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Sie können Ihre Auswahl jederzeit unter Einstellungen widerrufen oder anpassen.

    Notwendig

Notwendige Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für die einwandfreie Funktion der Website erforderlich.

Marketing-Cookies werden von Drittanbietern oder Publishern verwendet, um personalisierte Werbung anzuzeigen. Sie tun dies, indem sie Besucher über Websites hinweg verfolgen.

Inhalte von Videoplattformen und Social-Media-Plattformen werden standardmäßig blockiert. Wenn Cookies von externen Medien akzeptiert werden, bedarf der Zugriff auf diese Inhalte keiner manuellen Zustimmung mehr.

Warum eine Hausratversicherung bei Fahrraddiebstahl in den meisten Fällen ausreicht

„Ein neuer Felgensatz inklusive Bereifung kostet 600€.“ war die kurze und präzise Zusammenfassung meines Arbeitskollegen. Zu Beginn der Fahrradsaison steht für unsere beiden Firmenfahrräder die Inspektion an. Kleine Veränderungen – wie die neuen Felgen – erhöhen unseren Fahrspaß.

Allerdings locken die hochpreisigen Fahrräder und E-Bikes die Langfinger an. Für Fahrraddiebe ist die Radsaison eine höchst lukrative Zeit. Allein bei der Polizei in Bonn werden jährlich 3.000 Fahrraddiebstähle zur Anzeige gebracht. 1 Als Versicherungsmakler in Siegburg bekommen auch wir in unserem Büro die schlechten Nachrichten zu hören. Einigen Kunden wurde im letzten Jahr das Fahrrad gestohlen.

Die Versicherungsbranche reagiert auf den steigenden Bedarf und bringt komplett neue Fahrradversicherungen in Vollkasko-Mentalität auf den Markt. Selbst Leistungen wie ein Pannendienst oder eine Elektronikversicherung sind mittlerweile berechtigter Bestandteil einiger Anbieter geworden.

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube. Mehr erfahren

Bevor allerdings viel Geld für neue Versicherungen und noch mehr Leistungen ausgegeben wird, lohnt sich ein Blick in deinen eigenen Versicherungsordner. Was viele nicht wissen: In einer Hausratversicherung kann der Fahrraddiebstahl mitversichert sein.

Und zeigen, dass in den meisten Fällen die eigene Hausratversicherung völlig ausreicht. Noch besser: Vielleicht ist dein Fahrrad sogar schon versichert, du weißt es nur noch nicht.

Einige Aspekte sollten bedacht werden, damit du dich auf die Auszahlung einer Entschädigung verlassen kannst. Wir haben die wesentlichen Punkte für dich zusammengefasst.

Um einen ausgezeichneten Service mit hoher Qualität für unsere Kunden zu gewährleisten, haben wir uns freiwillig von mehreren unabhängigen Qualitäts – und Service-Prüfdiensten testen lassen. Die Ergebnisse sprechen für sich!

Beste eCommerce Insurance 2022

Wir sind stolz auf unsere Auszeichnung als „Beste eCommerce Insurance 2022“ beim BankingCheck & eKomi Award, basierend auf unserem beeindruckenden Kunden-Feedback! Unsere Kunden loben die angebotenen Versicherungen und Garantieverlängerungen, sowie ihre hervorragenden Kundenerfahrungen im Abschlussprozess und Schadensfall.

Der Boom von Fahrraddiebstählen

Fahrräder sind unsere täglichen Begleiter und deshalb auch stets einem besonderen Risiko ausgesetzt. Fahrraddiebstahl boomt nicht nur in Großstädten, sondern prinzipiell überall. Alleine in Deutschland werden jährlich über 30.000 Fahrräder als gestohlen gemeldet. Hochwertige Schlösser und ein guter Stellplatz könnten zwar helfen, halten einen erfahrenen Fahrrad-Dieb jedoch nicht ab. Umso ärgerlicher für diejenigen, die endlich mal in ein vernünftiges und entsprechend teures Modell investiert haben. Wer eine Fahrraddiebstahlversicherung abgeschlossen hat, ist jetzt klar im Vorteil.

Fahrraddiebstahl – oder Hausratversicherung?

Irrtümlich nehmen viele an, dass Fahrraddiebstal vollständig über die Haftpflicht – oder Hausratversicherung abgesichert wäre. Leider übernimmt die Haftpflichtversicherung keine Kosten bei einem Fahrraddiebstahl. Der Versicherungsanspruch bei der Hausratversicherung gilt nur unter bestimmten Voraussetzungen. Um Ersatzleistungen der Hausratversicherung beanspruchen zu können, muss sich das entwendete Fahrrad meist in einem abgeschlossenen Raum befunden haben und selbst dort müssen die Fahrräder mit Schlössern angeschlossen sein. Das ist jedoch eher selten der Fall, da Fahrräder öfter im öffentlichen Raum gestohlen werden. Mit einem Schutzbrief von Schutzklick inklusive Fahrraddiebstahlversicherung bist du überall rundum sicher und auch in Zukunft mobil unterwegs. Dazu deckt die Fahrradversicherung weitaus mehr Schäden als eine normale Hausratversicherung ab.

Viel mehr als ein Fahrrad-Diebstahlschutz

Die Schutzklick-Fahrradversicherungen gehen weit über klassische Hausratversicherungen und ausschließlichen Fahrrad-Diebstahlschutz hinaus. Ganz egal ob dein Fahrrad gestohlen, oder demoliert wurde, gestürzt ist oder andere Schäden erlitten hat, du hast immer den Versicherungsanspruch im Fall vom Diebstahl, Teildiebstahl, Vandalismus, Sturz – und Unfallschäden, Verschleiß sowie Bedienungsfehlern. Auch wenn du dein Fahrrad mit in den Urlaub nimmst und europaweit unterwegs bist, kannst du deine Reise sorgenfrei genießen: Schutzklick kümmert sich um die europaweite Absicherung deines Fahrrads.

Ein Finanztipp von Schutzklick

Schutzklick schützt nicht nur dein Fahrrad, sondern auch deinen Geldbeutel. Wir bieten Fahrradversicherungen inklusive Fahrrad-Diebstahlschutz zu günstigen Tarifen und ohne Selbstbeteiligung an. Wenn du noch mehr mit der Fahrraddiebstahlversicherung sparen möchtest, haben wir einen Tipp für dich: Wenn du den Schutzklick-Newsletter abonnierst, schlägst du gleich zwei Fliegen mit einer Klappe: Du profitierst vom 5%-Rabatt auf die Fahrraddiebstahlversicherung und verpasst außerdem keine spannenden Aktionen und Angebote von Schutzklick mehr. Alle Versicherungen von Schutzklick haben eine feste Laufzeit: Deine Fahrraddiebstahlversicherung endet automatisch und du musst dich nicht um eine Kündigung kümmern. Wenn du aber nach dem Ablauf des Versicherungsvertrages dein Fahrrad weiterhin absichern möchtest, dann ist eine unkomplizierte Verlängerung vom Fahrrad-Versicherungsschutz auch kein Problem.

Was tun gegen Fahrraddiebstahl?

Lesen Sie hier wie man sein sichert. Natürlich gibt es. Aber ein Fahrraddiebstahl ist ärgerlich – und man kann zumindest die Wahrscheinlichkeit vermindern, dass er passiert:

Ein gutes Bügelschloss kann schon mal 100€ kosten, lohnt sich aber bei sehr teuren Rädern wie E-Bikes auch.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Amazon zu laden.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Amazon zu laden.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Amazon zu laden.

Fahrrad Immer abschliessen
Wichtig ist erstmal, dass man sein Fahrrad Grundsätzlich immer abschließt. Auch dann wenn man nur kurz in einen Laden geht, oder Nur kurz Post einwerfen muss. Einfach immer abschliessen. So sorgt man dafür, dass die Schnellen Langfinger nicht zur Strecke sind. Gute Schlösser zur Verfügung haben
Entscheidend ist auch, dass man ein Gutes Schloss hat. Es empfiehlt sich hier z. B. ein Gutes Bügelschloss. Klar, wenn das Fahrrad 60€ gekostet hat und das Schloss kostet 30€, dann lohnt sich das vielleicht nicht. Aber bei einem Teuren/hochwertigen Fahrrad sollte man nicht sparen und ein Schloss kaufen und dazu evtl. noch ein Schlaufenkabel. Ein gutes Kettenschloss oder Faltschloss aus Metall tut es manchmal auch. Tests sagen aber, dass Bügelschlösser in der Qualität besser sind. Viele Kabelschlösser sind dagegen Leicht mit dem Bolzenschneider Öffenbar. Fahrräder müssen Richtig abgeschlossen werden
Man sollte Fahrräder immer an einen Festen Gegenstand befestigen. Wenn man es nur an sich selbst abschliesst, so kann es Leicht weggetragen werden. Daher sind Fahrradständer, wo man sein Fahrrad seitlich am Oberrohr abschliessen kann Am praktischsten. So leicht durchtrennt keiner ein Bügelschloss oder z. B. einen Stahl – oder Alurahmen. Das fällt auf. Evtl. Mehrere Fahrräder aneinander schliessen
Wenn man keinen festen Gegenstand zur Seite hat, aber mehrere Fahrräder z. B. in der Garage zur Verfügung hat, dann sollte man sie Wechselseitig abschließen. 35 Kilo schleppt keiner einfach mal so mit sich. Das fällt deutlich auf und der Fahrraddiebstahl ist so evtl. zu anstrengend. Am besten 2 Schlösser verwenden
Sinnvoll ist es auch 2 Fahrradschlösser zu verwenden, wenn man genug Zeit hat. Das kann die Kombination aus Bügelschloss und Schlaufenkabel sein. Oder z. B. ein Schloss hinten und eines vorne, das passt auch sehr gut. Möglichst sein Fahrrad auf einer Öffentlich einsehbaren Fläche parken
Auch noch ein wichtiger Tipp ist der: Sein Fahrrad sollte man Nicht in einer dunklen Ecke verstecken, sondern Möglichst öffentlich einsehbar abstellen. Denn in dunklen Ecken kann der Dieb sein Teufelswerk fern von Beobachtung anderer verrichten. In der Öffentlichkeit gibt es immer die Chance, dass er eventuell noch Entdeckt wird. Wenn man zu mehreren Unterwegs ist: Fahrrad Gegenseitig abschliessen
Wenn man in einer Fahrradkolonne unterwegs ist, dann empfiehlt es sich bei einer Pause, die Fahrräder gegenseitig abzuschliessen. Drei Fahrräder, die mit drei Schlössern verkeilt sind, sind wesentlich Schwerer zu stehlen als ein einziges Fahrrad, das abgeschlossen ist. Sein Fahrrad individualiseren
Was auch die Sicherheit erhöht: Wenn man ein Standard-Rad oder industriell hergestelltes Rad hat, Individualisiert man dieses am besten. Z. B. kann man etwas In den Rahmen einritzen oder man baut spezielle Gadgets hinzu, so dass es schwer wird das Fahrrad nicht als Unikat zu verkaufen. Rahmennummer, Marke, Modellbezeichnung, Ausstattung notieren und merken
Wenn der Fahrraddiebstahl doch passiert, ist es wichtig, dass man die Marke, die Rahmennummer und das Modell kennt. Manchmal hat man eine Spezielle Ausstattung, die das Fahrrad auch kennzeichnet. Dies sollte man dann bei der Polizei angeben, damit sie das Fahrrad evtl. finden kann. Oder auch wegen der Versicherung ist das wichtig: Die Haftpflicht zahlt oft nur, wenn man diese Fakten alle kennt. Fahrrad am besten Codieren lassen
Manche Fahrräder kann man Codieren und sich im Internet als deren Besitzer Registrieren. Der Verkauf wird dann auf Ebay oder anderen Plattformen wesentlich erschwert.

    Brenztalradweg – Herbsttour 2022 Der Moselradweg – Erfahrungsbericht 2022 – Der ultimative Reiseführer Gibt es plötzlich eine Verkehrswende? Abstimmen mit der Pedale

Werbung

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Google Adsense zu laden.

Wer ist der Radtouren-Checker?

Mein Name ist Markus. . Ich fahre abgefahrene Radtouren und Radstrecken ab. Egal ob flach, am Fluss entlang oder über die höchsten und schönsten Berge.

Dazu bin ich Kommunalpolitiker, Musiker, Humorist und verstehe etwas vom Internet (SEO). Seit 2019 arbeite ich in der bei Paul Lange in Stuttgart.

Im Sommer 2016 bin ich in 2 Monaten durch 13 europäische Länder gefahren. Seit 2017 sind ungefähr hinzugekommen.

Dabei fahre ich durch Deutschland und seine Nachbarländer. Die Tour von 2016 hat mir gezeigt, dass eine vorzügliche Gegend fürs Radreisen ist.

Ich bin süchtig. – und auch etwas kultur-, geschichts – und landschaftssüchtig. Diese Sucht möchte ich auf teilen.

Unterkunft gesucht?

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Booking. com zu laden.

Fahrrad codieren lassen – Wie sinnvoll ist es gegen Fahrraddiebstahl?

Die Fahrradbranche zählt in Zeiten der Corona-Pandemie sicherlich zu den Gewinnern. Durch Homeoffice und den Reisebeschränkungen war die Nachfrage für Fahrräder enorm. Da im gleichen Zug die Zahl der Diebstähle signifikant ansteigt, ergibt sich die Problematik der fachgerechten und praktikablen Sicherung der oft hochwertigen Zweiräder. Besonders E-Bikes sind bei Fahrraddieben besonders gefragt. Aus diesem Grund entscheiden sich immer mehr Eigentümer dazu, ihr Fahrrad zu codieren. Aber bringt das wirklich etwas?

Sinn und Zweck der Fahrradcodierung

Nicht jedermann verfügt über die Option, sein Fahrrad in den eigenen vier Wänden zu lagern. Und selbst dann ist es immer öfter der Fall, dass die populären Bikes am helllichten Tag gestohlen werden. Sei es vor einem Café oder an der belebten U-Bahn-Haltestelle. Insbesondere in Großstädten wird lediglich ein Bruchteil aller Fälle angezeigt und aufgeklärt. Folglich rüsten immer mehr Fahrradfahrer mit vermeintlich diebstahlssicheren Schlössern, Überwachungskameras sowie abgeschlossenen Kellerabteilen auf. Dennoch gelingt es den Dieben spielend leicht, jene Sicherungssysteme zu überwinden. Natürlich können Sie eine Fahrradversicherung abschließen, aber diese verursacht zusätzliche Kosten. Wenn Sie Ihr Fahrrad codieren lassen, können Sie die Diebe ggf. von einem Diebstahl noch abbringen.

Wie Sie Ihr Fahrrad codieren lassen können

Hierbei haben Sie zwei Anlaufmöglichkeiten, wo Sie Ihr Fahrrad codieren lassen können:

Polizeidienststelle: Speziell im Sommer bietet die örtliche Polizeidienststelle sogenannte Aktionstage an, um Ihr Fahrrad codieren zu lassen. Nehmen Sie diese wahr. Der Dienst der Ordnungshüter ist kostenlos und wenig zeitintensiv. Beispielsweise offeriert das Polizeipräsidium Frankfurt am Main in den Sommermonaten wiederkehrend den genannten Service. Gegen Vorlage Ihres Personalausweises und dem Eigentumsnachweis über das Rad wird eine individuell für Sie konfigurierte Nummer dauerhaft in den Rahmen eingeprägt. Gegebenenfalls weicht Ihr Polizeirevier von der vorgenannten Verfahrensweise ab, da nicht alle Behörden über das notwendige technische Gerät verfügen. Dementsprechend kann es vorkommen, dass lediglich ein schwer löslicher Aufkleber am Rahmen oder am Sattelrohr befestigt wird. Doch auch dies ist besser als keine Sicherung und erschwert Kriminellen die Entwendung ihres Gefährts. Allgemeine Deutsche Fahrrad Club (kurz: ADFC), ADAC oder zahlreiche Fahrradhändler: Hierfür werden allerdings Kosten in Höhe von ungefähr 15,00 Euro pro Gravur erhoben. Sind Sie ADFC Mitglied, erhalten Sie einen Rabatt auf die Dienstleistung. 1 Zu beachten ist, dass sich die Einprägung des Codes nicht für alle Fahrradtypen eignet. Bei der Codierung wird der Rahmen in einer Tiefe von 0,2 Millimeter irreversibel beschädigt. Anhand eines Gutachtens stellte die Technische Universität Aachen fest, dass jene Tiefe die Bruchstabilität des Rads in der Regel nicht beeinträchtigt. Anders verhält es sich bei Fahrrädern mit Carbon-Rahmen. Das hoch entwickelte, aber sensitive Material ist bei der beschriebenen Verfahrensweise überaus bruchanfällig. Ursächlich ist die besondere Struktur der Carbon-Fasern sowie deren Verarbeitung. In solchen Fällen erhalten Sie einen speziellen Aufkleber, der mit dem Code versehen ist und zumeist in der Nähe des Sattelrohrs befestigt wird.

Wie setzt sich der Code zusammen?

Initiator der Fahrradcodierung war die Polizei in Bergisch-Gladbach. Anschließend entwickelten die Friedberger Kollegen die Verfahrensweise weiter, sodass das heute gebräuchliche System entstand.

Der Code beginnt mit den Ziffern des Autokennzeichens, in dessen Bezirk der Eigentümer des Fahrrads seinen Wohnsitz hat. Nachfolgend wird die Adresse, die Hausnummer und die Initialen des Besitzers sowie das Jahr der Codierung mithilfe einer ausgeklügelten Zahlen-und Buchstabenkombination verschlüsselt.

Die Mitarbeiter jeder Polizeidienststelle sind in der Lage, den Code zu entschlüsseln und somit den rechtmäßigen Inhaber des Bikes zu identifizieren.

Verhindert die Codierung Fahrraddiebstähle?

Zur Beantwortung dieser Fragestellung kann nicht auf empirische Daten zurückgegriffen werden. Nach den Gesetzen der Logik und des menschlichen Verstandes muss die Frage jedoch bejaht werden. Diese Annahme begründet sich insbesondere auf folgende Tatsachen:

Wenn Sie Ihr Fahrrad codieren lassen, ist es dauerhaft mit Ihrer Person verbunden. Das bedeutet, Sie als Eigentümer werden unmissverständlich ermittelt und erhalten Ihren Besitz zurück. Selbst wenn Sie sich die Rahmennummer Ihres Fahrrads notiert haben, kommt es in der polizeilichen Praxis immer wieder zu Fehlern beim Ablesen, die die Verifizierung Ihrer Person unmöglich macht. Des Weiteren ist es zwingend erforderlich, dass Sie nach dem Diebstahl Strafanzeige erstatten. Bei der Gravurcodierung ist dies nicht obligatorisch. Personen, die ihr Fahrrad codieren, schrecken potenzielle Langfinger ab. Erkennt der Dieb, dass es sich bei dem anvisierten Tatobjekt um ein codiertes Zweirad handelt, steigt unweigerlich die Entdeckungsgefahr. Möglicherweise lässt er in der Folge von seiner geplanten Handlung ab. Letztendlich wird die weitere Veräußerung des Rads massiv erschwert. Niemand wird über die bekannten Online-Portale ein Fahrrad mit einer Codierung erwerben, welches nicht mit dem Eigentümer übereinstimmt oder wenn dieser keinen rechtsgültigen Kaufvertrag vorlegen kann. Scheitert der Wiederverkauf, besteht für den Dieb kein Tatanreiz.

Lohnt sich eine Fahrradcodierung, um es vor Diebstahl zu schützen?

Neben einem sicheren Schloss und dem generellen sorgsamen Umgang mit den eigenem Hab und Gut sollten Sie Ihr Fahrrad codieren lassen. Der individuell in den Rahmen eingravierte oder per Aufkleber befestigte Code ermöglicht die Identifizierung Ihrer Person im Schadenfall und erschwert Tätern die Aneignung Ihres Rads. Fahrraddiebe versuchen möglichst schnell die Fährräder wieder zu verkaufen. Mit einem Fahrradcode werden die Diebe allerdings wohl keine Käufer finden, sodass ein Fahrraddiebstahl mit Codierung unwahrscheinlicher ist.

GPS-Diebstahlsicherung fürs Fahrrad.

Wer sein Fahrrad liebt, der schiebt und schützt es sicher gegen Diebstahl. Zum Beispiel mithilfe moderner Technik von Spy Bike, dem ersten unsichtbaren GPS-Tracking­system gegen Fahrraddiebstahl.

Spy Bike ist einfach zu installieren und funktioniert weltweit: Je nach Art des Zubehörs ist das Diebstahlmeldegerät in der Fahrradgabel (TopcapTracker), im Sattelrohr (SeatpostTracker) oder im Rücklicht (SpyLamp) verborgen und wird bei Bedarf per Fernbedienung oder SMS aktiviert.

Sobald das Rad unerlaubt bewegt wird, erhält man eine Nachricht und die Positions­daten des Fahrrads werden auf einen Server geladen. Per Smartphone kann man nun sein Eigentum digital verfolgen und die Ortungsdaten an die Polizei übermitteln.

    trnd-partner SvenHAL71 vor 9 Jahren Fahrzeuge+Mobilität

Selbst spannende Produkte als toptrnd vorschlagen und sie zur Abstimmung und Diskussion stellen.

83 Kommentare

Ich finde die Idee mehr als Klasse. Genau sowas habe ich letztens schon im Internet gesucht. Aber nichts passendes gefunden. Besitze ein teures Fahrrad

Generell eine super Sache.. aber bei dem Preis wohl nichts für meinen Drahtesel 😀 wenn den jemand klauen würde, wäre er aber auch selber schuld 😀

Ich schließe mein Fahrrad gar nicht erst an. Wer das im dunkeln klaut, bringt es im hellen auf Garantie wieder. Einmal haben sie mir mein Fahrad vor dem Reisebüro angeschlossen ich mußte zu Fuß nach Hause und einen Bolzenschneider holen

Finde es ne super Sache, wie oft würden mir schon Teile von meinem Fahrrad geklaut. Die frage ist nur wird es nicht zu teuer für Kleineteile, wie Rücklicht und Co

Gute idee, sollte halt aber wirklich funktioneiren 🙂 Und keiner sollte wissen, dass sowas an dem Bike dran ist, in Bezug auf vorheriges entfernen ^^

Tolle Idee. Sollte die Polizei sich mal zulegen, um den Großbanden das Handwerk zu legen.

Habe ein teures Fahrrad, drum schließ ich es auch immer an. wäre toll wenn`s gut funktioniert und eine gute alternative – oder beides. Doppelt hält die Klauer eher ab.

Die Saison für Fahrraddiebe hat ja gerade wieder begonnen, es werden sehr hochwertige Fahrräder geklaut und dann per Lieferwagen irgendwohin verfrachtet. Das Ding mit dem GPS ist sicher eine gute Idee, aber da werden professionelle Klauer auch schon drauf gekommen sein und mittels Störsender dagegen arbeiten. Ausserdem ist das Ganze doch sehr teuer in der anschaffunf und dann auch noch mit monatlichen Fixkosten. Vielleicht wirds ja mal bezahlbar, dann ist es zumindest eine Überlegung wert. Vielleicht kann man das ja im Paket gleich mit dem Fahrradkauf anbieten? Das würde das Rad geringfügig teurer machen und da dann eine Masse abgenommen würde, das Gerät insgesamt günstiger?

Für’s Fahrrad wärs mir (denke ich) zu teuer, aber. fürs Motorrad absolut top. Wenn man in Grenznähe lebt, gibt’s nur ultra gesicherte Garage oder 3-2-1-Motorrad weg. Die gängigen GPS Systeme sind leider recht teuer bis dato – muss sich ja auch die Waage halten mit dem Wert des Fahrrads/ Maschine 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert