Kann man auf dem C – und O-Kanal radeln

Radfernweg Berlin-Usedom

Unterwegs zwischen Berlin und der Insel Usedom, 334 km
Der Radweg verbindet Berlin und die Ostsee-Insel Usedom auf einer Strecke von 334 km (Weiterführung bis nach Stettin). Der direkte Weg von Berlin-Buch bis an die Ostsee (Abkürzungen) hat eine Länge von 215 km.

Wegstreckenzeichen
Der Radweg ist mit grünen Schildern „Radweg Berlin-Usedom-Wollin-Stettin“ gekennzeichnet.

Länge: 334 km (Teilabschnitt Brandenburg 139 km)

Start: Schlossplatz Berlin

Ziel: Peenemünde

Logo / Wegstreckenzeichen: grünes Schild „Radfernweg Berlin-Usedom“

Anreise: Direkter Start ab Schlossplatz Berlin.
Abreise: Ab Peenemünde mit dem RE24 (Zinnowitz), dann mit der RB23 nach Züssow und dann mit dem RE3 (Falkenberg/Elster) nach Berlin Hbf

Verlauf: Berlin, Panketal, Biesenthal, Joachimsthal, Angermünde, Warnitz, Prenzlau, Peenemünde

Https://www. schorfheide. de/unterwegs/radeln/tourentipps/detailseitetour? uri=berlin/radtouren/radfernweg-berlin-usedom/&gb=12275

Radl-Genuss-Touren: Isar

Entspannte Radtour mit einem kurzen steilen Anstieg: Vom Stadtzentrum geht es in Richtung Süden flussaufwärts der Isar entlang bis zur Großhesseloher Brücke und über Hinterbrühl, Floßlände und Flaucher durch das Gärtnerplatzviertel und über den Viktualienmarkt zum Marienplatz zurück: Die Isar-Tour mit dem Fahrrad.

Streckenlänge: circa 18 km | Dauer: circa 2,5 Stunden

Die Isar-Tour startet am Marienplatz am Torbogen des Alten Rathauses. Man radelt durch das Tor das Tal entlang zum Isartor und geradeaus weiter über die Ludwigsbrücke. Direkt nach der Brücke rechts führt der Isarradweg (Beschilderung) flussaufwärts nach Süden. Rechts auf einer Isarinsel liegt das Deutsche Museum. Dann geht es vorbei an der Museumsinsel, entlang des renaturierten Flussufers.

Tipp: Rund 150 Meter vor der Braunauer Eisenbahnbrücke führt linkerhand eine Steintreppe zum Städtischen Rosengarten (freier Eintritt).

Mit der Touren-App komoot können Sie sich bequem auf Ihrer Fahrradtour begleiten lassen.

An ausgedehnten Grünflächen vorbei radelt man nun bis zum Tierpark Hellabrunn. Unmittelbar nach dem Tierparkgelände steigt links ein Fußweg zum Hochufer der Isar an. Hier muss das Rad an der Marienklause vorbei den kurzen, aber steilen Hang hinauf geschoben werden. Weiter geht es den Isarradweg (Hochleite) entlang bis zum Hofgut Menterschwaige mit Biergarten.

Am Wasserkraftwerk 2 lohnt sich ein Abstecher (ohne Fahrrad) zum Isarsteg, mit Aussicht auf Sonneninseln und Kiesbänke des renaturierten Flusses.

Man fährt über die 31 Meter hohe Großhesseloher Brücke und rollt im Anschluss rechts den steilen Höllerer Berg zur Isar hinunter. Links am Werkskanal entlang radelt man wieder stadteinwärts und folgt dabei der Beschilderung M-Wasserweg bis zum Biergarten Hinterbrühl. Circa 50 Meter weiter fährt man rechts über die Brücke und folgt weiter dem M-Wasserweg in Richtung Floßlände.

Man biegt links in die Zentralländstraße ein und nach circa 50 Metern rechts in die Benediktbeuerer Straße. Man nimmt kurz vor der Maria-Einsiedel-Straße rechts den Radweg am Maria-Einsiedel-Bach, fährt unter der Thalkirchner Brücke hindurch und radelt weiter „Am Isarkanal“ Richtung Flaucher.

Tipp: Am Wasserkraftwerk 2 lohnt sich ein Abstecher (ohne Fahrrad) zum Isarsteg, mit Aussicht auf Sonneninseln und Kiesbänke des renaturierten Flusses.

Beim Weiterfahren orientiert man sich an der Beschilderung zum Biergarten „Zum Flaucher“. Um zu ihm zu gelangen, überquert man die Schinderbrücke. Nach dem Biergarten folgt man dem ausgewiesenen Weg Richtung Innenstadt. An der Reichenbachbrücke biegt man nach links in die Fraunhoferstraße ein. Nach der U-Bahn-Haltestelle geht es rechts durch die Reichenbachstraße zum Gärtnerplatz.

Von den Stufen des Staatstheaters am Gärtnerplatz hat man einen guten Überblick. Man umrundet den Platz bis zum Abbiegen in die Corneliusstraße. Man quert die Ampelkreuzung an der Blumenstraße und fährt über die, nach circa 20 Meter rechts abzweigende, Prälat-Zistl-Straße. An der Schrannenhalle, dem Viktualienmarkt und dem „Alten Peter“ (Kirche St. Peter) vorbei kehrt man zum Ausgangspunkt der Tour zurück. Gute Fahrt!

Tour als. gpx-Datei oder PDF downloaden

Hier finden Sie diese Tour zum Download als gpx-Datei.
Hier finden Sie diese Tour mit Karte zum Download als PDF.

Https://www. muenchen. travel/artikel/sport-freizeit/isar-tour-mit-dem-fahrrad

Die schönsten Radwege für Familien in Frankreich

Die schönen Sonnentage in der Nebensaison kann man pefekt für eine Radtour nutzen. Damit Sie für Ihren nächsten Familienausflug gut gerüstet sind, haben wir eine Auswahl der schönsten Radtouren, die für jedes Niveau geeignet sind, zusammengestellt. Entlang der Kanäle, Küsten, Treidelpfade und Schlösser, für ein Wochenende oder einen längeren Urlaub. für jeden ist das Richtige dabei.

Können Sie es kaum erwarten, einfach loszuradeln? Seien Sie während der Vorbereitung Ihrer Radtour am Anfang nicht zu ehrgeizig. Mit der Familie jeden Tag 50 km zu radeln ist schon ein guter Durchschnitt, vor allem, wenn Sie mit Gepäck unterwegs sind. Kalkulieren Sie auch Zeit für Besichtigungen, Picknicks und andere Pausen ein – die mitunter schönsten Momente auf einer Reise.
Egal, ob für einige Stunden oder eine mehrtägige Radtour: Hier finden Sie eine Auswahl der Schönsten Radwege, die auch für Anfänger geeignet sind. Radfahren heißt entschleunigen – genießen Sie die Erkundung Frankreichs ganz im Sinne des Slow Tourismus.

Von Amboise nach Chambord, auf Entdeckungstour der Loireschlösser

Wenn Sie einige Tage mit dem Fahrrad in der Umgebung der Schlösser des Loiretals verbringen möchten, müssen Sie eine Auswahl treffen. Wir empfehlen Ihnen, die Schlösser östlich von Tours anzusteuern, beginnend mit Amboise, wo Sie das Königsschloss und das Schloss Clos Lucé, den ehemaligen Wohnsitz von Leonardo da Vinci, besichtigen können. Kurz in die Pedale treten (15km) und schon ist man am Schloss Chenonceau, das sich anmutig über dem Fluss Cher erhebt. Durch den Wald von Amboise erreichen Sie dann das Ufer der Loire und die Stadt Blois, mit ihrem Königsschloss.
15 km weiter befindet sich das Schloss von Cheverny, dass als Inspiration für das Schloss von Moulinsart im Comic Tim und Struppi diente. Ein schönes Erlebnis für Kinder ist hier die Begegnung mit den Jadghunden.
Das Highlight der Schlössertour ist das märchenhafte Château de Chambord. Unvergesslich! Allein das königliche Anwesen lädt zu einer ganztägigen Radtour ein. Planen Sie für die Strecke Amboise – Chambord (einschließlich der 40 km zwischen Chenonceau und Blois) eine Woche ein, einschließlich Besichtigungen.

Https://www. france. fr/de/news/liste/die-schoensten-radwege-familien-frankreich

Genussradeln: Die schönsten und gemütlichsten Radwege in Klagenfurt

Klagenfurt am Wörthersee ist der ideale Startpunkt für genussvolle und gemütliche Radtouren im Zentrum Kärntens. Die mediterrane Hauptstadt im Süden von Österreich bietet sportlichen Genießern kurze, mittlere und lange Radtouren voller Geschichte, Kultur und Kulinarik.

Inhaltsverzeichnis

Beim Genussradeln ist der Weg das Ziel und der beste Startpunkt immer Klagenfurt. Die Kärntner Landeshauptstadt liegt nicht nur am schönsten Ende des Wörthersees, sondern ist auch Dreh – und Angelpunkt des 1.300 Kilometer großen Radwegenetzes in Kärnten.

Daher eignet sich die Lindwurmstadt auch besonders gut als Basis für genussreiche Radtouren zwischen Bergen und Seen. Hier findet sich alles was man über das Radfahren mit Genuss rund um Klagenfurt am Wörthersee wissen muss: Wertvolle Infos, schöne Touren und Insider-Tipps.

Kann man auf dem C - und O-Kanal radeln

Perfekter Anschluss an das Radwegenetz in Kärnten

Durch seine zentrale Lage ist Klagenfurt auch Kreuzungspunkt der wichtigsten Radwege des Kärntner Radwegenetz. Der mehrfach ausgezeichnete Drauradweg (R1) ist schnell und leicht zu erreichen, Wörtherseeweg (R4), Glan-Gurkweg (R5), Völkermarkterweg (R6) und Friesacherweg bzw. Loiblweg (R7) führen sogar durchs Stadtgebiet.

Über diese Wege sind schließlich nahezu alle anderen Radwege des Landes zu befahren. Das macht Klagenfurt zur perfekten Ausgangspunkt für einen abwechslungsreichen Radurlaub.

Fahrradverleih in Klagenfurt am Wörthersee

ist unkompliziert zu handhaben, günstig und flexibel: Die Fahrräder können via App (Nextbike), BikeComputer, Stationsterminal oder Hotline-Anruf ausgeliehen werden. Einfach anmelden, mieten und losradeln. Zurückgeben kann man das Bike wieder an jeder Verleihstation der 42 Fahrradstationen in Klagenfurt und seinen Umlandgemeinden.
Für längere Touren sind die Fahrräder der SBK Sozialen Betriebe Kärnten GmbH die perfekte Wahl: Schalträder, Trekkingbikes, Crossbikes, Mountainbikes, Damen – und Kinderräder, und natürlich auch E-Bikes. Da findet sich bestimmt das Richtige. Die zentrale Verleihstelle befindet sich bei der Tourismusinformation Klagenfurt am Wörthersee, Neuer Platz 5. Verleih von April bis Oktober.
E-Bikes oder E-MTBS können aber auch über Papin Sport online gebucht werden und an den jeweiligen Verleihstationen in ganz Kärnten zurückgegeben werden.

Sehenswürdigkeiten & Kultur mit dem Rad entdecken

Klagenfurt und sein Umland zwischen Wörthersee und den historischen Zentren Maria Saal und Friesach sind schon seit Jahrhunderten wirtschaftlicher Mittelpunkt, Verkehrsknotenpunkt und kulturelles Zentrum im Süden von Österreich.

Schlösstertour

Gut gewappnete Pedalritter machen sich auf die Schlössertour rund um Klagenfurt am Wörthersee (22,1 km). Die zahlreichen mittelalterlichen Burgen und barocken Schlösser sowie die malerische Renaissance-Innenstadt von Klagenfurt selbst. Das macht jede Radfahrt hier zu einer kleinen Zeitreise voller spannender Geschichten.

Kunst & Kulturtour

Auch Kunst und Kultur lassen sich entlang der Radwege in Klagenfurt ganz gemütlich Tritt für Tritt erleben. Abgesehen von den zahlreichen Museen, Galerien und Veranstaltungszentren in der Innenstadt erreicht man das idyllische Gustav Mahler Komponierhäuschen oder den zeitgenössischen Kunstraum Lakeside mit nur wenigen Kurbelumdrehungen.

Kann man auf dem C - und O-Kanal radeln

Radausflug mit der Familie

Was gibt es schöneres als einen Radausflug mit der ganzen Familie? Auch dafür bietet die Radstadt Klagenfurt die perfekten Bedingungen. Wie wäre es zum Beispiel mit einem kleinen Abstecher zum Wörthersee? Direkt von der Klagenfurter Innenstadt ist man in wenigen Minuten in der sonnigen Ostbucht des Wörthersees wo ein vielfältiges Freizeitprogramm für die Kids nur darauf wartet, entdeckt zu werden.

Oder doch lieber in eine andere Richtung? Auch für Familien kein Problem: Entlang der „Sattnitz“ lässt sich der Süden Klagenfurts leicht erkunden. Besondere Highlights für die Kleinen: Die BMX-Bahn unweit des Tennisbuffet Weinländer und die Fischzucht Jordan am Polsterteich in Viktring, an dem man sich selbst sein Abendessen fangen kann.

Im Südosten in Ebenthal lädt das Kalmusbad zu einer ausgedehnten Pause inklusive Abkühlung ein. Während die Kinder sich im Wasser austoben stärken sich Mama und Papa im Gasthaus Mühle unter den schattigen Bäumen mit einer herzhaften Jause und vielleicht noch einem heilsamen Kalmusschnaps zur Verdauung.

Kurze und mittlere Radtouren zum Genießen rund um Klagenfurt

Am Lendkanal von der Stadt zum See

Die klassische Einsteigertour. Einfach ein Nextbike am Neuen Platz schnappen und über den Lendhafen die Klagenfurter Wasserstraße entlang in die Sonnenbucht radeln (ca. 5 km).

Zu den Quellen – der Süden von Klagenfurt

Ein Naturerlebnis entlang der Glan zu den Ebenthaler Wasserfällen und dann über die Glanfurt/Sattnitz zurück in die Altstadt (14,9 km).

Rund um den Maria Saaler Berg

Im Norden der Stadt der Geschichte auf der Spur. Highlight sind der Herzogstuhl, Karnburg und natürlich der imposante Maria Saaler Dom als Start – und Schlusspunkt (18,5 km).

Um den Berg – Kreuzbergl & Falkenberg

Mit dem Fahrrad rund um das Naherholungsgebiet der Klagenfurter. Idylle pur! (20,9 km)

Stadt, Berg, Wörthersee – die schönsten Plätze im Südwesten Klagenfurts

Erlebnisreiche Ausflugsziele, einzigartige Sehenswürdigkeiten und idyllische Natur. Diese Radtour zeigt die ganze Vielfalt der Lindwurmstadt (22,2 km).

Durch die Zeit – Schauplätze der Geschichte im Norden von Klagenfurt

Von der Stadtmitte aufs geschichtsträchtige Zollfeld zum Maria Saaler Dom und zurück (25 km).

Längere Radtouren zum Genießen rund um Klagenfurt

Transromanica-Tour: Klagenfurt – Keutschacher Seental – Maria Wörth

Auf den Spuren der Romanik geht es über das Stift Viktring ins Seental und dann über das Wörthersee Südufer bis nach Maria Wörth (45 km).

Transromanica-Tour: Maria Wörth – Klagenfurt – Friesach

Die Fortsetzung der Transromanica Tour erkundet das kulturelle Herz Kärntens über das geschichtsträchtige Zollfeld bis hinauf in die Burgenstadt Friesach (63 km).

Wörthersee Runde

Der Klassiker rund um Kärntens größten See. Gut ausgebaute Radwege, beste Gastronomie und allerlei Bademöglichkeiten. Ein absolutes Muss! (39 km)

Wem die gesamte Wörtherseerunde zu lange ist, der kann jederzeit eine „Abkürzung“ übers Wasser nehmen. In nahezu jeder Gemeinde gibt es eine Anlegestelle der Wörthersee Schifffahrt die einen wieder zurück nach Klagenfurt oder einfach ans andere Ufer bringt.

Besonders gewiefte Genussradler nutzen übrigens das Frühstücksangebot auf dem Schiff, um sich am Wasserweg nach Velden für die Rückfahrt nach Klagenfurt zu stärken.

Wenn der große Hunger kommt

Wer viel radelt, bekommt natürlich auch großen Hunger. Da trifft es sich gut, dass entlang der Radwege rund um Klagenfurt jede Menge genussreiche Einkehrmöglichkeiten warten.

Buffet zur Tramway

Der Klassiker für Einheimische und Gäste ist dafür sicher das sogenannte Buffet zur Tramway, oder kurz “Tram” in der Ostbucht des Wörthersees, direkt am Lendkanal gelegen. Hier treffen sich abgekämpfte Leistungssportler, schlammgetaufte Mountainbiker und gemütliche Genießer im ungezwungenen Ambiente nach ihren Radtouren rund um Klagenfurt.

Gemeinsam werden Elektrolyte (kellerkaltes Bier aus der Klagenfurter Schleppe Brauerei) und Kohlenhydrate (die beste Burenwurst außerhalb Wiens und selbst gemachte Berner Würstel sind der Hit) getankt und von den jeweiligen Abenteuern im Sattel berichtet.

Https://www. visitklagenfurt. at/de/blog/sehenswertes-ausfluege/die-besten-tipps-zum-radfahren-voller-genuss/

Fränkischer WasserRadweg

Die entspannte Rundtour durch Bayerns kontrastreiche Mitte

Das Wasser ist ein fast ständiger Begleiter für Radler auf dem rund 460 Kilometer langen Fränkischen WasserRadweg. Auf ebenen Strecken am Fluss – und Seeufer erkunden sie drei abwechslungsreiche Urlaubslandschaften – das Fränkische Seenland, das Romantische Franken und den Naturpark Altmühltal.

Ausgangspunkt ist die Stadt Roth im Fränkischen Seenland. Am Ufer der Roth führt der Weg in östlicher Richtung stadtauswärts und anschließend nach Süden über Hofstetten, vorbei am Museum Historischer Eisenhammer, nach Eckersmühlen. Kurz vor der Burgstadt Hilpoltstein verlassen die Radler die Roth. Durch Hilpoltsteins historische Altstadt geht es an den Main-Donau-Kanal, der überquert wird. Anschließend führt die Route an seinem Ufer entlang ein Stück Richtung Norden und an Heuberg vorbei an den Rothsee. Für die nächsten Kilometer verläuft der Weg am idyllischen Ufer des Sees. Von dessen Nordspitze aus folgt man ein kurzes Stück der Staatsstraße 2225 und wendet sich am Kreisverkehr nach rechts Richtung Allersberg. Es geht durch den historischen Markt und dann stetig weiter Richtung Osten in den Bayerischen Jura. Seligenporten (Gemeinde Pyrbaum) mit seinem historischen Kloster, Postbauer-Heng und Berngau liegen an der Strecke. Mit Neumarkt i. d.OPf. erreichen die Radler anschließend eines der Städtehighlights am Fränkischen WasserRadweg.

Der historische Ludwig-Donau-Main-Kanal begleitet die Radler von Neumarkt i. d.OPf. aus Richtung Süden. Entspannt folgen sie dem ebenen Weg am Kanalufer, vorbei an historischen Schleusen und Schleusenwärterhäuschen, bis sie schließlich Berching erreichen. Das Mittelalterstädtchen mit seiner vollständig erhaltenen Stadtmauer ist das Tor zum Naturpark Altmühltal. Durch die Altstadt wechseln die Radler vom historischen Kanal an seinen Nachfolger, den modernen Main-Donau-Kanal, und folgen diesem weiter Richtung Süden. Kurz hinter Berching wechseln sie dabei das Kanalufer. Vorbei an der Benediktinerabtei Plankstetten geht es ins gastfreundliche Beilngries. Barockbauten aus der Zeit der Eichstätter Fürstbischöfe, mittelalterliche Stadtmauertürme und eine lebendige Gastronomieszene verleihen dem Städtchen seine sympathische Atmosphäre. Die Strecke verläuft nun an der Altmühl, wobei die Radler flussaufwärts unterwegs sind. Bei Kirchanhausen überqueren sie den Fluss und wechseln bald darauf am Kratzmühlsee wieder das Ufer. Um den Badesee herum geht es weiter nach Kinding, dessen Ortsbild von der wehrhaften Kirchenburg dominiert wird. In Kinding verlassen die Radler die Altmühl, wenden sich nach Norden und sind bald am Ufer der Schwarzach unterwegs. Ein kurzer Abstecher führt in die Altstadt von Greding mit ihren Türmen und der romanischen Martinsbasilika. Bis Großhöbing begleitet die Schwarzach die Tour, danach geht es an der Thalach in nordwestlicher Richtung weiter nach Thalmässing. Weiter geht es über die Jurahochfläche und durch ein Waldgebiet.

Das Städtchen Heideck begrüßt die Radler zurück im Fränkischen Seenland. Zwischen Feldern, Wiesen und Wäldern geht es über Röttenbach ans Ufer des Großen Brombachsees. Den größten See des Fränkischen Seenlands erreichen die Radler am Seezentrum Allmannsdorf am Nordufer. Der Fränkische Wasserradweg führt sie von dort ein Stück vom Seeufer weg zum Informationszentrum Fränkisches Seenland in der Mandlesmühle. Dort erfahren Besucher viel Wissenswertes über die Entstehung der Urlaubslandschaft, die auch ein riesiges wasserwirtschaftliches Ausgleichsprojekt ist. Von dort geht es weiter nach Pleinfeld, bevor man in Ramsberg am Brombachsee wieder das Seeufer erreicht. Vorbei an den quirligen Seezentren mit ihren Badestränden, Segelhäfen und einladenden Sonnenterrassen in Ramsberg und Langlau (Gemeinde Pfofeld) führt der Weg zum Altmühlsee-Überleiter. Für die Radler folgt nun ein kurzer Abschnitt durch den Wald, bevor sie sich der Stadt Gunzenhausen nähern. Nun ist es nicht mehr weit ans Ufer des Altmühlsees. Hier haben die Radler die Wahl: Sie können den See auf einem ebenen Rundweg umfahren und dabei auch einen Zwischenstopp an der Vogelinsel einlegen, wo sich viele Wasser – und Zugvögel beobachten lassen, oder sie radeln direkt weiter Richtung Westen. Nach etwa zwölf Kilometern erwartet sie der ruhige Dennenloher See, der kleinste der sieben Seen im Fränkischen Seenland. An seinem Ufer geht es nach Süden. In Schloss Dennenlohe lohnt sich ein Zwischenstopp, um durch den größten Rhododendronpark Süddeutschlands zu spazieren. Über Unterschwaningen führt der Weg anschließend in das Markgrafenstädtchen Wassertrüdingen am Fuß des Hesselbergs.

Im Romantischen Franken folgen die Radler zunächst der Wörnitz, die mit ihren natürlichen Flusswindungen ein besonders idyllisches Landschaftsbild bietet. Durch das Gebiet der Gemeinden Gerolfingen, Ehingen und Wittelshofen geht es ins romantische Dinkelsbühl, das mit seiner historischen Altstadt bezaubert. Nicht umsonst verläuft hier die beliebte Ferienroute „Romantische Straße“, der auch der Fränkische WasserRadweg bis Rothenburg o. d.T. folgt. Kurz hinter Schopfloch verlässt der Weg schließlich die Wörnitz und führt die Radler in die Festspielstadt Feuchtwangen. Jetzt begleitet die Sulzach die Radler nach Norden, durch das Gebiet der Gemeinden Aurach und Dombühl und weiter nach Schillingsfürst, dessen Wahrzeichen, das Barockschloss, schon von weitem sichtbar ist. Auf dem Weg Richtung Norden durchquert man Gebsattel, dann wartet mit der Mittelalterstadt Rothenburg o. d.T. ein besonderer Höhepunkt.

In Rothenburg o. d.T. wenden die Radler sich wieder nach Osten. Der Fränkische WasserRadweg folgt nun dem Verlauf einer weiteren berühmten Ferienroute – der Burgenstraße. Hinter Neusitz und Geslau wartet in Colmberg schon bald die erste Burg darauf, erkundet zu werden. Aber auch das Wasser begleitet die Tour weiterhin: In Lehrberg trifft die Route auf die Fränkische Rezat. Während zwischen Rothenburg o. d.T. und Lehrberg noch ein paar Hügel zu überwinden waren, geht es nun am Flussufer auf ebenem Weg in südöstlicher Richtung in die Markgrafenstadt Ansbach mit ihrer prunkvollen Residenz, dem Hofgarten und der lebendigen Altstadt. Nach Sachsen b. Ansbach liegt Lichtenau mit seiner beeindruckenden Festung am Weg. Dort verlässt die Route die Fränkische Rezat für einen Abstecher durch leicht hügeliges Gelände über Burgoberbach in die Minnesängerstadt Wolframs-Eschenbach. Zurück im Fränkischen Seenland radelt man über die Gemeinde Neuendettelsau nach Windsbach, in die Heimat des Windsbacher Knabenchors. Schon kurz vorher gelangt man wieder ans Rezatufer und folgt dem Fluss, bis die Radroute nach Abenberg abzweigt. Die Burgstadt hinter sich lassend gelangen die Radler nach einigen Passagen durch den Wald durch das Gemeindegebiet von Büchenbach zurück zum Ausgangspunkt in Roth.

Https://www. stromtreter. de/wege/fraenkischer_wasserradweg-3121/

Tipps: Radtouren & Kajaktouren

Unsere Radtouren und Kajaktouren zeigen Euch Potsdam und sein schönes Umland! Die meisten dieser Touren bieten wir auch als geführte Touren an, denn es gibt hier soviel zu entdecken und zu erfahren, was man auf den ersten Blick nicht einmal erahnen kann.

Radtour Potsdam: Innenstadt, Schlösser, Parks auf einen Streich

Die Potsdam Rundtour für alle, die die Stadt und ihre Sehenswürdigkeiten kennenlernen möchten. Die Tour führt an allen bedeutenden Punkten vorbei und ist zumeist als Tour „Alter Fritz“ ausgeschildert. Wer sich bei uns ein Rad ausleiht, bekommt dazu auch einen kostenlosen Plan mit eben jener Route. Das Tolle an der Radtour ist, dass es dabei so viele schöne Strecken durch die Parks und entlang der Havel zu entdecken gibt

Die Sehenswürdigkeiten: Alter Markt, Holländisches Viertel, Brandenburger Tor, Schloss und Park Sanssouci, Chinesisches Haus, Neues Palais, Orangerieschloss, Russische Kolonie Alexandrowka, geheime Stadt/KGB-Gefängnis, von hier Abstecher auf den Aussichtspunkt Pfingstberg empfehlenswert, Schloss Cecilienhof, Glienicker Brücke, Schloss Babelsberg, Jagdschloss Glienicke und (4 km Verlängerung) Churchill-Villa, Truman Villa.

Startpunkte Radstation im Potsdamer Hauptbahnhof/Ausgang Babelsberger Straße oder Fahrradverleih im Bahnhof Griebnitzsee

Länge: 17 km von Potsdam Hauptbahnhof, 25 km ab Bahnhof Griebnitzsee
Dauer: planen Sie ruhig 3 bis 4 Stunden ein
Steigungen keine nennenswerten, nur die Auffahrt auf den Pfingstberg ist steil

Diese Tour als geführte Tour:

Kann man auf dem C - und O-Kanal radeln

Samstags 10:30 Uhr sowie jederzeit auf Vorbestellung. Führung per Fahrrad durch Potsdam: Schlösser, Parks und Innenstadt. (4 Stunden/20 km)

Routen

Diese Tour gibt es auch als kostenlose Audioguide App mit Navigationsfunktion.
Download hier im jeweiligen Appstore, der Link führt Sie auf die App „Hearonymus“, die Sie herunterladen. Mit dem Suchwort „pedales“ gelangen sie dann zu unserem Guide.

Kann man auf dem C - und O-Kanal radeln

Kann man auf dem C - und O-Kanal radeln

Kajaktour / Kanutour auf dem Griebnitzsee zur Glienicker Brücke und zurück

Sie paddeln vom Griebnitzsee in Richtung Glienicker Brücke. Dabei sehen Sie am Ufer des Griebnitzsees auf der einen Seite das Panorama der Villenkolonie Neubabelsberg, auf der anderen naturbelassenes Waldufer mit Schilfgürteln und Badebuchten. Außerordentlich interessant sind die Villen mit Ihren einstigen Gästen und Bewohnern von Ufa-Stars bis hin zu Stalin, Churchill und Truman, aber auch mit den aktuellen Bewohnern. Auch namhafte Architekten wie von Mies van der Rohe haben hier gewirkt. Und das alles lag 40 Jahre wie im Dornrösschenschlaf im Grenzgebiet. Am Ausgang des Griebnitzsee ist ein Kanaldurchbruch zu durchqueren – bitte achte darauf, wenn du Paddel-AnfängerIn bist, dass während der Passage keine Motorboote im Kanal sind, denn das Steuern ist hier etwas schwierig. Nach dem Kanal öffnet sich der See zur Glienicker Lake und zeigt die volle Pracht der romantischen Landschaftsgestaltung im 19 Jahrhundert. Links das Pumpenhaus im Stil einer normannischen Festung und darauf folgend auf dem Berg thronend, das Schloss Babelsberg, rechts das Jagdschloss Glienicke mit seinem verwunschenen Park und dem Seerosenteppich davor. Bald siehst du die berühmte Glienicker Brücke, auf der im kalten Krieg Agenten ausgetauscht wurden. Von hier aus geht diese Tour wieder in einem Bogen zurück – Anschlusstouren findest du weiter unten.

Diese Tour als geführte Tour:

Kann man auf dem C - und O-Kanal radeln

Samstags 17:00 Uhr (im September 16 Uhr) sowie jederzeit auf Vorbestellung. Griebnitzsee, Park Babelsberg, Glienicker Brücke. (3 Stunden/8 km)

Routen

Die Sehenswürdigkeiten: Villenkolonie am Griebnitzsee, Truman Villa, Churchill Villa, Heckmann Villa, Stalin Villa, Schloss und Babelsberg, Jagdschloss Glienicke, Glienicker Brücke,

Radtour Haveltraum: in schöne südliche Potsdamer Havelland

Südwestlich von Potsdam öffnet sich mit dem Templiner und dem Schwielowsee eine wahrlich idyllische Havellandschaft, umrahmt von waldbestandenen Hügeln, die man hier Berge nennt. Aber keine Sorge, die Radtour führt immer am flachen Seeufer entlang und teilweise auch auf einem gepflegten Steg über dem Wasser. Schon Theodor Fontane schwärmte einst in höchstem Tönen von dieser Landschaft. Aber nun zur Tour. Du startest am besten am Potsdamer Hauptbahnhof. Von hier muss man durch das Nadelöhr der B1 gen Süden radeln bis zum Abzweig rechts nach Caputh. Aber dann wird es richtig schön. Vorbei am Forsthaus Templin in dem sich die bekannte Braumanufaktur befindet, geht es direkt nach Caputh. Sehenswert hier ist vor allem das Einsteinhaus, in dem der Physiker einige Sommer verbrachte, bevor er ins Exil ging, das Jagdschloss Caputh und kulinarisch-traditionsreich ist das Fährhaus der Höhepunkt. Von hier kann man entweder gleich mit der Fähre übersetzen oder man umrundet den schönen Schielowsee in Richtung Süden, an dem sich das Fischerdörfchen Ferch befindet. Auf der anderen Seite des Sees wartet der Ort Petzow auf uns, das Schloss ist in Privathand, aber die Schinkelsche Kirche, dessen Turm man besteigen kann, ist ein wahrer Aussichtspunkt in der abwechslungsreichen Landschaft. Von hier gibt es eine Fahrradstraße in Richtung Werder. Tja und die Inselstadt Werder ist einfach ein toller Ort zum Seele-Baumeln-lassen. Zahlreiche Cafes und Restaurants laden hier zum Verweilen ein. Wer jetzt keine Lust mehr zum Radeln hat, nimmt einfach den Zug, der alle halbe Stunden von hier nach Potsdam fährt und Räder mitnimmt. Oder man radelt über die Eisenbahnbrücke zurück. Die traumhaft schönst Strecke geht dann wieder immer am Ufer entlang über Geltow, Baumgartenbrück am Templiner See nach Potsdam.

Diese Tour als geführte Tour:

Kann man auf dem C - und O-Kanal radeln

Jederzeit auf Vorbestellung. Sommerfrische entlang der Havel – traumhafte Orte: Einsteinhaus Caputh, Schloss und Park in Petzow, Altstadt in Werder. (6 Stunden/35km)

Routen

Die Sehenswürdigkeiten: Einsteins Sommerhaus in Caputh, Schloss Caputh, Caputher Fähre, Fischerdörfchen Ferch, Schloss und Park Petzow, Schinkelkirche Petzow, Werderaner Altstadt, Kirche, Baumgartenbrück

Essen und Trinken: Braumanufaktur Templin, Fährhaus Caputh, Ferch, Fischrestaurant Ariel in Werder, u. v.m.

Streckenlänge: mit Bahnrückfahrt 32 km, ohne Bahnrückfahrt 42 km, Wer den Schielowsee nicht umfährt, sondern die Caputher Fähre nimmt, „spart“ etwa 6 km.
Dauer: 4-5 Stunden
Steigungen keine nennenswerten

Kajaktour/Kanutour Rundtour Wannsee um den Düppeler Forst

Diese 18 km lange Tour ist für sportliche PaddlerInnen in einem sportlichen Kajak in zwei Stunden zu schaffen, aber plane lieber einen ganzen Nachmittag dafür ein, jedenfalls brauchen unsere Gäste meistens so 4-5 Stunden dafür. Grund dafür sind die zahlreichen Badebuchten und sonstigen Orte, an denen man einfach mal verweilen muss. Die Tour startet am Bahnhof Griebnitzsee und führt zunächst einmal den Griebnitzsee entlang in Richtung Glienicker Brücke. (siehe Tourenbeschreibung oben). Von hier aus geht es nach Norden am Ufer des Volksparks Glienicke entlang in Richtung der Sacrower Heilandskirche – ein traumhafter Ort für ein erstes Picknick oder eine Kirchenbesichtigung. Weiter führt die Tour an der Bucht des Wirtshauses Moorlake (hier kann man richtig deftig essen) vorbei zur Pfaueninsel. An der Pfaueninsel selbst darf man nicht anlegen (Naturschutzgebiet) aber am anderen Ufer. Wer sich jetzt etwas schwach fühlt sollte den Rückweg antreten, da die Hälfte der Tour erst weiter nördlich an der Spitze des Düppeler Forstes erreicht ist. Das Paddeln nördlich der Pfaueninsel am Schilfgürtel entlang ist aber ein wahre Freude, denn hier kommt wirklich das Gefühl auf, ganz weit draußen zu sein. Oben an der Spitze tauchen wir dann in den Wannsee ein. Hier haltet Ihr euch immer am rechten Ufer. Seinen Hunger und Durst kann man unterhalb des Flensburger Löwen im Restaurant Seehaase stillen, wo man auch anlegen kann. Dann geht es weiter am Haus der Wannseekonferenz und der Liebermann-Villa vorbei, linkerhand das Strandbad Wannsee und dann unter der Bücke in den kleinen Wannsee, den Pohlesee, den Stölpchensee und wieder in den Griebnitzsee. Jetzt werden unsere Arme wehtun. Aber wir haben es geschafft.

Https://potsdam-per-pedales. de/tourentipps-radtouren-potsdam/

Radltour auf den Kahlenberg

Eine kleine Wiener Radtour auf den Kahlenberg ist gut schaffbar, bringt Aussicht, Bräune im Gesicht und wirklich nur ganz wenige Spatzen. Hier ein Plan, wie ihr die 4 Etappen gut meistern könnt – inklusive den besten Lokal – und Heurigenstopps.

Fakten:

Distanz: 30,6 Kilometer
Höhenmeter: 296 Meter
Fahrzeit: 2-3 Stunden
Spaßfaktor: groß bis riesig

Kann man auf dem C - und O-Kanal radeln

Etappe 1: Friedensbrücke – Katholischen Kirche Weidling

Distanz: 12,0 Kilometer

Route: am Donaukanal entlang bis zur Donau – weiter entlang der Donau auf der Donaustraße – Abzweigung links auf die Wiener Straße bis Abzweigung rechts Weidlinger Straße – entlang der Weidlinger Straße bis zur Katholischen Kirche Weidling

Kann man auf dem C - und O-Kanal radeln

Ausgangspunkt für diese Radltour ist die Friedensbrücke. (Alle, die sich schon vor Distanz und Höhenmetern fürchten – und zum Beispiel in Ober St. Veit wohnen – können bis dahin noch mit der U-Bahn anreisen.) Von dort geht es luftig leicht den Donaukanal entlang in Richtung Norden. Unterwegs auf dem Radweg kann man die „Löwenbrücke“ an der Nussdorfer Wehr – und Schleusenanalage bewundern (und vielleicht auch schon den ersten Stopp einlegen, sofern das nach Kilometer Drei notwendig ist.)

Mehr Infos zur von Otto Wagner gestalteten Brücke, findest du hier.

Von den Löwen geht es dann weiter an der „richtigen Donau“ entlang, wo man an den Donau-Kreuzfahrtschiffsanlegestellen Slalom um die weißhaarigen Urlauber fahren kann, die dort aus den niedrigen Booten strömen. Das gemütliche Radeln an der schönen blauen Donau geht noch bis zum Ende der Donaustraße, wo ihr (nach einem kurzen Stück über die Wiener Straße) rechts auf die Weidlinger Straße abbiegt.

Noch immer luftig leicht bei wenig Steigung empfiehlt es sich die verbleibende Puste zu nutzen und dem Weidlingbach entlang Radler-Lieder zu pfeifen, während es in das Tal hineingeht. Nach wenigen Kilometern habt ihr die erste Etappe geschafft! Die katholische Kirche Weidling ist ein schönes Örtchen, um am Bankerl vor dem Gemäuer (viel!) Wasser zu trinken und ein Weilchen das beschauliche Dorfleben zu betrachten.

Etappe 2: Katholische Kirche Weidling – Cobenzl

Distanz: 9,1 Kilometer

Route: entlang der Hauptstraße und später Sieveringer Straße bis zur Abzweigung Höhenstraße – entlang der Höhenstraße bis zum Cobenzl

Kann man auf dem C - und O-Kanal radeln

Wieder zurück im Sattel solltet ihr die Turnpatschen gut geschnürt, die Sonnencreme nachgeschmiert und euren Wasserhaushalt aufgefüllt haben. Denn die Spatzen, von denen oben die Rede war, werden auf den nächsten knapp 10 Kilometern entstehen. Zugegeben, jetzt wird es ein bisserl zach – aber die 223 Höhenmeter sind auf jeden Fall schaffbar.

Entlang der Hauptstraße (Ja, nur „Hauptstraße“) geht es gemächlich auf den Kahlenberg hinauf – Kehre um Kehre – da kann man sich schon ein bisschen wie auf der Tour de France fühlen. Es empfiehlt sich – spätestens ab der Sieveringer Straße (in die die Hauptstraße automatisch übergeht) einen sehr kleinen Gang zu wählen, damit das Beißen in den Oberschenkeln nicht zu stark wird.

Räder ohne Gangschaltung sind hier mehr als ungeeignet.

Wenns schon wieder flacher wird, habt ihr das härteste Stück hinter euch gelassen – Gratulation! In der Euphorie dann aber nicht die Abzweigung „Höhenstraße“ verpassen, über die es relativ gemütlich die letzten Meter bis zum Cobenzl geht.

Verdienterweise könnt ihr euch dort im Radleroutfit und (stolz) verschwitzt zwischen die lahmen Spaziergänger, die die Höhe mit Bus oder Auto überwunden haben, vor das Cobenzl Luftschloss setzten und bei Kaffee und Kuchen die Aussicht genießen. Bis sich eure Nachbarn über den Schweißgeruch beschweren. Spätestens dann ist es Zeit für die dritte Etappe. Die guten Nachrichten: Ab jetzt geht es eigentlich nur noch bergab! (Was wenigstens einmal etwas positives bedeutet!)

Https://goodnight. at/magazin/freizeit/1404-radltour-radtour-fahrrad-auf-den-kahlenberg-wien-ausflug

Pressemitteilung 27.11.19: Virtuelle Entdeckungsreise entlang des Ludwig-Donau-Main-Kanals

Kann man auf dem C - und O-Kanal radeln

AktuellesPressemitteilung

Lkr. Kelheim / Lkr. Eichstätt / Lkr. Neumarkt i. d.OPf. / Lkr. Roth / Lkr. Nürnberger Land / Stadt Nürnberg / Stadt Fürth / Stadt Erlangen / Lkr. Erlangen-Höchstadt / Lkr. Forchheim / Lkr. Bamberg / Stadt Bamberg: „Man findet ihn nicht zufällig, man muss ihn schon suchen…“ schrieb Professor Stefan Holzer in seinem Buch über den Ludwigskanal, der 2018 als Wahrzeichen der Ingenieurkunst in Deutschland ausgezeichnet wurde. Die Schätze des Ludwig-Donau-Main-Kanals findet man ab sofort auf der neuen Internetseite. Modern und im frischen Gewand präsentiert sie das historische Bauwerk mit Bildern, Videos und vielen Informationen. So zeigt sie aktuelle Fotos aller noch bestehenden, ehemals 100 Schleusen zwischen Bamberg und Kelheim und macht Lust, sich auf die Spurensuche nach dem echten Kanal zu begeben.

Zwischen Bamberg und Nürnberg ist der Kanal durch den Bau der Autobahn (Frankenschnellweg) in vielen Bereichen verschwunden, im Altmühltal durch den Bau des neuen Main-Donau-Kanals nur mehr rudimentär erhalten.

Umso beeindruckender und überraschender sind die Zeugnisse, die es noch gibt, wie die noch voll funktionsfähige Schleuse 100 in Bamberg, die liebevoll sanierte, trockene Schleusenkammer 94 bei Eggolsheim, der bautechnisch anspruchsvolle Brückkanal über die Schwarzach bei Feucht, der aufwändig erstellte Dörlbacher Einschnitt bei Rasch und nicht zu vergessen das Kanaldenkmal am Erlanger Burgberg.

Auf einer Stecke von rund 70 km südlich von Nürnberg bis südlich der Gemeinde Berg ist er noch weitgehend original erhalten und wird mit viel Herzblut, Wertschätzung und Verstand durch die Wasserwirtschaftsämter Instand gehalten.

Die Internetseite ergänzt die Informationspunkte (Stelen und Figuren), die an 16 Stationen entlang der Kanaltrasse im Frühjahr 2017 als gemeinsames Projekt der bayerischen Wasserwirtschaft, der Tourismusorganisationen und der Landkreise, Städte und Gemeinden am Kanal entstanden sind. Eigens vertonte Kanalgeschichten stellen die Verbindung vom virtuellen zum realen Kanal her. Die Audiodateien mit historischen Originaltexten sind sowohl vor Ort mit dem Smartphone als auch zu Hause am PC im Internet abrufbar.

Der Internetauftritt ist bereits das zweite gemeinsame Projekt des Tourismusbüros des Landkreises Neumarkt in der Oberpfalz und der bayerischen Wasserwirtschaft. Gemeinsam haben die beteiligten fünf Wasserwirtschaftsämter und die Tourismusorganisationen am Kanal die Seiten mit Leben gefüllt.

Mit der neuen Website präsentiert sich der „Alte Kanal“ – wie er auch genannt wird-sowohl von bauhistorischer als auch von touristischer Seite. Neben der geschichtlichen Auseinandersetzung mit dem historischen Bauwerk soll das Erleben am Kanal nicht zu kurz kommen. Tipps zum Radeln, Wandern oder zur gemütlichen Einkehr sind zu finden und wer sich auf das Wasser wagt, kann das auf dem „Alten Kanal“ beim geruhsamen Treideln oder zeitgemäß und komfortabel auf dem Main-Donau-Kanal mit der weißen Flotte tun.

Eine erfahrene Medienagentur aus Eichstätt kümmert sich darum, das Ganze spannend in Szene zu setzen. Seit 27.11.19 ist die Domain: www. ludwig-donau-main-kanal. de online.

Endlich geht die neue Internetseite online. Darum sind am 12.11.19 sind von Bamberg bis Kelheim von Projektbeteiligten Fotos an verschiedenen Kanalstandorten gemacht worden. Wir wollen damit zeigen: der Ludwigskanal ist ein gemeinsames Erbe für das wir zusammen die neue Internetseite gestaltet haben. Damit möglichst viele Interessierte sich über den Ludwigskanal informieren und diesen erleben können.

Bambergs neuer Tourismuschef Michael Heger und Anne Schmitt vom Flussparadies Franken testen die Kanalgeschichten und Funktionen der neue Ludwigskanal-Internetseite an der historischen Schleuse 100 in Bamberg. Foto: TKS Bamberg Alter Hafen Kelheim. Foto: Frank Wunderlich/Regierung Oberpfalz
Die Internetseite erleichtert die Entdeckungsreise am historischen Kanal. Schleuse 100 in Bamberg. Foto: TKS Bamberg Christine Riel (Tourismusbüro Landkreis Neumarkt i. d.OPf.) an der Ludwigskanal-Stele im Parc d’Issoire Neumarkt. Foto: Ingrid Seitz

Https://www. flussparadies-franken. de/pressemitteilung-27-11-19-virtuelle-entdeckungsreise-entlang-des-ludwig-donau-main-kanals/

Radfahren in Holland oberhalb von Amsterdam

Holland oberhalb von Amsterdam lässt sich wunderbar mit dem Fahrrad entdecken. Mal radeln Sie durch die Dünen, mal haben Sie einen weiten Blick über die typisch niederländischen Polderlandschaft mit Windmühlen. Wir bieten Ihnen 1450 Kilometer Radvergnügen!

Freuen Sie sich auf besondere Naturschutzgebiete, die schönsten Aussichten, malerische Orte und tolle Sehenswürdigkeiten unterwegs. Und wer mal kurz verschnaufen möchte, findet am Wegesrand tolle Einkehrmöglichkeiten. Lassen Sie sich für Ihren nächsten Urlaub inspirieren!

Entdecken Sie die Radrouten zum Thema Goldenes Zeitalter

Das Goldene Zeitalter in Hoorn

In Hoorn wird das Goldene Zeitalter greifbar. Die reiche Geschichte ist noch an vielen Orten zu spüren.

Das Goldene Zeitalter in Enkhuizen

Eine Fahrradroute mit goldenem Rand durch das reiche Enckhuysen

Das Goldene Zeitalter in Medemblik

Museen, Kirchen, Burgen und Denkmäler. In Medemblik finden Sie viele Sehenswürdigkeiten aus dem Goldenen Zeitalter.

Die schönsten Radrouten in jeder Region

Radrouten in Hollands Kroon

Entlang der Küste und durch die Polder: in Hollands Kroon in Nordholland finden Sie überraschende Radwege mit tollen Sehenswürdigkeiten und Aussichtspunkten.

Radrouten in Castricum

Es gibt zahlreiche Radwege, mit denen Sie Castricum und Umgebung entdecken können. Durch den Wald, durch die typisch niederländische Polderlandschaft, durch die Dünen: lassen Sie sich inspirieren!

Radrouten in der Region Alkmaar

Alkmaar liegt inmitten von Poldern, Natur Dünen und Strand. Kein Wunder, dass die Stadt der Ausgangspunkt für so viele schöne Radwege ist.

Radrouten in Medemblik

Ob Sie sich nun für Kulturerbe oder Natur interessieren: Entdecken Sie Medemblik auf dem Fahrrad!

Radrouten in Schagen

Holländischer wird’s nicht: In der Nähe von Schagen radeln Sie durch Polder, Blumenzwiebelfelder und Dünen.

Radrouten in Enkhuizen

Charakteristische Bauernhäuser, blühende Tulpenfelder und ein Blick auf das IJsselmeer bis zum Horizont. Enkhuizen und Westfriesland lassen sich wunderbar mit dem Fahrrad entdecken!

Https://www. hollandbovenamsterdam. com/de/zu-tun/radfahren-in-holland-oberhalb-von-amsterdam/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert